Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Neues Game-Freak-Interview mit spannenden Pokémon-Fragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Neues Game-Freak-Interview mit spannenden Pokémon-Fragen

      Filb.de-News #1935 von Buoysel (29.11.2012 23:17)

      Wie sieht es im Inneren eines Pokéballs aus? Können sogar Menschen in einen Pokéball gelangen? Wie schmeckt ein Sonderbonbon? Wie beginnen angehende Trainer ihr Abenteuer, wenn sich auf den Routen um ihre Heimatstadt nur sehr starke Pokémon aufhalten? Am 23. November wurde bei GameInformer ein Interview mit Junichi Masuda und Takao Unno veröffentlicht, in dem diese und noch einige weitere außergewöhnliche Fragen gestellt wurden. Viele davon brennen Pokémon-Fans sicherlich schon länger auf der Zunge, was dieses Interview wirklich lesenswert macht.

      Auf der Website Druck an Knopf wurde diese Woche eine inoffizielle Übersetzung des Interviews veröffentlicht. Das Originalinterview findet ihr direkt bei GameInformer.

      Quelle: Bisafans

    • Wozu unnütz? Ich hab mich jedenfalls schon mehr als oft sowas gefragt und ich denke, jeder Pokémon-Fan wird sich wohl zumindest schon mal eine dieser Fragen gestellt haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leute sich mit dem Thema Pokémon befassen und stumpf die Spiele daddeln, aber sich keinen einzigen Gedanken um deren Lebensweise, Umfeld, usw. machen. :achja:

      Und ich muss sagen: Die Antworten hätte ich wirklich besser erwartet... Irgendwie ein ziemlicher Flop wenn ihr mich fragt... :bew2: Klang für mich so, als hätten die selbst keinen Plan und versuchten das Interview nur nicht ganz so peinlich für sie aussehen zu lassen... Und das obwohl die Fragen wirklich TOP waren! :bew1:

      Bezüglich der Fragen werde ich an dieser Stelle nun mal meine Meinung dazu und die vom Interview erläutern.

      Was genau passiert im Inneren eines Pokéballs? Ist darinnen ein Zuhause für Pokémon? Gibt es dort etwas zum Essen? Und können Menschen das Innere eines Pokéballs betreten?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Das wäre alles sehr interessant, wenn Pokébälle wirklich existieren würden. Dazu haben wir uns aber keine Gedanken gemacht. Zu der Frage was im Inneren eines Pokéballs ist. Darin befindet sich ein Platz der wirklich angenehm für die Pokémon ist. Er ist so angenehm, dass sie keine Ermutigung von Irgendjemandem brauchen, um in den Pokéball zu wollen. Was sich aber wirklich darinnen befindet ist etwas, das wir der Fantasie der Leute überlassen wollen. Und jetzt ob Menschen Pokébälle betreten können oder nicht. Sie werden Pokébälle genannt, also eher nicht. Sie sind nur für Pokémon gemacht.

      Mamo: Sehe ich im Prinzip genauso. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Menschen mit Pokébällen gefangen werden könnten... Klingt abwegig. Und nach der Anime-Version darf man einfach nicht gehen.. Damit hat Ash sogar ein Onigiri (Reisbällchen) gefangen.. Na ja.. Ich denke eher das der rote Laserstrahl gewissermaßen eine Art Scanner ist, der ein Lebewesen scannt ob es sich dabei um ein Pokémon handelt, oder einen Gegenstand, einen Menschen, oder sonst etwas. Handelt es sich um ein Pokémon, wird dieses in den Ball gerufen und in eine Art Kälteschlaf versetzt. Ich denke es bekommt die äußerlichen Veränderungen allerdings durchaus mit.


      Es gibt das Gerücht, dass das Pokémon Ditto in den Originalen Pokémon Spielen, Rot & Blau, ein fehlgeschlagener Versuch war Mew zu klonen. Können Sie mir sagen, ob das stimmt, oder nicht?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Das ist das erste Mal, dass ich von diesem Gerücht höre.

      Mamo: Kann ich auch nichts zu sagen, finde ich aber arg bescheuert als Behauptung.


      Ist jeder in der Welt der Pokémon ein Vegetarier? Essen die Menschen dort Pokémon? Und wenn sie Steak essen, verspeisen sie dann Tauros?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Es gibt sehr viele Früchte und Gemüsesorten in der Welt der Pokémon. Zusätzlich gibt es auch noch eine große Auswahl an Snacks, Süßigkeiten und anderem Zeug aus den verschiedenen Regionen. Die Pokémonwelt ist unserer technisch sehr weit voraus, also wird es auch sehr viele Lebensmittel geben, die wir uns nicht einmal vorstellen können.
      Ein Beispiel dafür wäre das Sonderbonbon. Gibt es auf der Erde einen Snack, oder eine Süßigkeit, der dich wirklich stärker machen kann? Es gibt so viele seltsame Lebensmittel in der Welt der Pokémon die in unserem Universum nicht existieren.

      Mamoru: Ich persönlich hatte schon geglaubt, dass sie Pokémon essen. Ich meine, woher sollte das Fleisch sonst kommen? Menschen? Omg? :lol: Aber ich muss sagen, dass mich die Antwort ziemlich überrascht hat. Gewissermaßen kann ich mir aber kaum alle Menschen der Pokémon-Welt als Vegetarier vorstellen... Ich meine Ash und Co. haben im Anime auch oft Spagetthi Bolognese, Pizza, usw. gegessen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles vegetarisches Presszeugs gewesen sein soll. :oldno: Wenn man jetzt an Mewtu und Mew denkt, könnte man vielleicht sagen: Okey das Klonen in dieser Welt ist ziemlich hoch entwickelt.. Vielleicht hat man einfach irgendwelche Zusatzstoffe zusammengemischt und "künstliches", aber doch echtes Fleisch erschaffen...?


      Es ist lustig, dass sie die Sonderbonbons ansprechen, weil sich meine nächste Frage auf sie bezieht. Können Menschen Sonderbonbons essen, und was würde passieren wenn sie es machen?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Wahrscheinlich können Menschen Sonderbonbons essen, aber sie schmecken vermutlich nicht wirklich gut. Man könnte es mit einem Menschen vergleichen der Hundefutter isst. Es ist essbar, aber es wird nicht gut schmecken. Und man könnte Bauchschmerzen davon bekommen.

      Mamo: Ich denke auch, dass sie Menschen einfach nicht schmecken, weil sie zuviele wichtige Bestandteile für Pokémon haben und Menschen von Magenschmerzen kriegen würden. :bew1:


      Was passiert, wenn ein Arenaleiter keine Orden mehr hat die er verteilen kann? Wird er dann gefeuert?
      Unno:
      Display Spoiler
      Die Arenaleiter sind grundsätzlich diejenigen Trainer, die ein sehr starkes Bedürfnis haben anderen Trainern zu helfen, und auch die wirklich guten unter ihnen identifizieren können. Sie verteilen ihr Orden nur an die Pokémontrainer, die sie als starke Kämpfer anerkennen und die ein starkes Herz haben. Sie würden auf jeden Fall nicht kündigen wenn es einmal dazu kommen sollte das sie keine Orden mehr haben. Sie würden nur aufhören als Arenaleiter zu arbeiten, wenn sie ihre Ideale ändern, oder etwas anderes machen wollen würden.
      Und wenn ein Arenaleiter dazu im Stande wäre so viele Orden an so viele großartige Trainer zu verteilen, das er keine mehr hätte würde er sich wahrscheinlich extrem freuen, dass so viele tolle Trainer kommen, um sich mit ihm zu messen.

      Mamo: Nö kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich denke dann müsste der Trainer eben warten, bis sein Orden hergestellt wurde und kriegt ihn per Post zugeschickt, oder kann ihn sich dann abholen, wenn er wieder verfügbar ist? :O.O:


      Wir kennen die Namen der Regionen in all den Spielen. Und wir wissen, dass die Geographie der Regionen die Japans und der USA wiederspiegeln. Unsere Frage ist nun: Nehmen die Pokémon ihren Platz auf einer alternativen Erde ein, spielt alles in der Zukunft oder in der Vergangenheit, oder ist es eine alternative Gegenwart?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Wir denken nicht von der Erde als Welt der Pokémon. Wenn wir das machen würden, würden wir uns selber stark in dem Einschränken, was wir machen können. Wenn wir darüber nachdenken würden, wie alles auf der Erde funktioniert, müssten wir uns genau auf diese Regeln beschränken. Die Welt der Pokémon ist ein Platz, der der Erde sehr ähnlich ist, sich aber auf einem anderen Planeten befindet, wo die Bewohner denen unserer Welt sehr ähnlich sind, jedoch ganz andere Wertvorstellungen haben und sich deswegen auch um ganz andere Dinge kümmern und andere Sorgen haben.
      Die Pokémonwelt ist ein Platz, wo die Probleme unserer Welt keinen Platz hätten. Dort gibt es Dinge wie Globale Erwärmung, Wasserknappheiten und andere Katastrophen nicht. Es ist eine Welt, in der die Menschen wirklich miteinander arbeiten wollen. Ihre Wertvorstellungen sind so, dass sie eher alle an einem Strang ziehen würden um ihre Probleme zu lösen, als darüber zu streiten.

      Mamo: Ich denke eher dass die Pokémonwelt eine Parallelwelt zu unserer ist und die Tierarten die wir kennen dort eben einfach die Pokémon sind. :ka: Die Pokémonwelt stelle ich mir vom Kontinenten-Aufbau usw. viel größer vor, allerdings mit viel weniger Wasser. Also mehr Land als Wasser. Von der Größe her etwa gleich, vielleicht sogar um die Hälfte größer als unsere Welt.


      Es gibt also keine Kriege in der Welt der Pokémon, in denen Armeen von Pokémon für die Ideale ihrer Anführer kämpfen würden?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Vor langer Zeit könnte es Kriege gegeben haben. Wenn man zum Beispiel auf den Pokémon Film schaut, in dem Lucario mitspielt entdeckt man Hinweise auf die Vergangenheit der Pokémonwelt.

      Mamo: Halte ich persönlich für abwegig. Ich denke schon, dass es dort Kriege gibt, die aber in Form von Pokémon-Kämpfen und Pokémon-Armeen ausgetragen werden, genauso bzw. ähnlich wie im 8. Movie. Gerade in der Politik usw. Zwei Menschen werden selten exakt die gleiche Meinung von etwas haben. Und wie sagte einmal ein kluger Mensch: "Kriege sind so verschieden wie Meinung. Es wird immer Kriege geben, solange es Menschen gibt.". Obwohl ich glaube dass diese Kriege früher mehr verbreitet waren als heute. Aber komplett zu sagen, dass es dort keine Kriege gibt, halte ich für viel zu utopisch. :oldno:


      Wenn wir schon von den Filmen und der Fernsehserie sprechen, überlappen die sich die Serie, die Filme und die Spiele? Ist das alles eine Pokémon Welt, oder spielt das in zwei verschiedenen Universen?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Eigentlich ist es alles dieselbe. Aber es wäre zum Teil genauer, wenn man es als Parallelwelten sieht, zumindest bei manchen ausgewählten Stellen.

      Mamo: Kann ich mich nur anschließen. Ich seh' das auch eher als Parallelwelten an. Für mich ist die "richtige" Pokémonwelt, die, die wir in den Generation-Haupteditionen spielen.


      Gibt es Arbeitspokémon in der Welt der Pokémon? Gibt es zum Beispiel Schwärme von Pikachus, die einer Stadt Energie liefern?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Pokémon sind den Menschen in ihrer Welt viel näher, als es bei uns ein Hund oder eine Katze wäre. Sie sind überhaupt nicht wie die Haustiere in unserer Welt. Und eben weil die Beziehung zwischen den Menschen und den Pokémon viel tiefer ist würden die meisten Leute ihre Pokémon sicher nicht zum Arbeiten einsetzen wollen. Aber es gibt natürlich auch böse Menschen, oder Menschen mit schlechten Idealen in der Welt der Pokémon, die versuchen würden sie für solche Zwecke einzusetzen.

      Mamo: Interessant. :O.O: Aber ich denke schon, dass Pokémon im Alltag helfen und die Menschen unterstützen. Ich denke schon, dass viele Elektro-Pokémon die Menschen in Kraftwerken unterstützen. Oder viele Kampf-Pokémon wie z.B. Strepoli, Maschok usw. beim Bau von Gebäuden helfen. Bestes Beispiel: Die Umzugshelfer-Maschok's in den Rubin/Saphir/Smaragd-Spielen. Außerdem: Denkt mal an Chaneira. Das hilft z.B. den Joy's auch. ;)


      In unserer Welt sind Menschen eine Art von Tieren. Sind Menschen in der Pokémonwelt auch Arten von Pokémon?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Menschen sind eindeutig keine Pokémon. Deine Art darüber zu denken unterscheidet sich deutlich von unserer Meinung. Auf der Erde es verschiedenen Gattungen von Tieren, zum Beispiel Säugetiere und Reptilien. In der Welt der Pokémon gibt es nur Pokémon. Wir teilen sie nicht in verschiedenen Gattungen auf. Es ist einfach eine andere Ansichtsweise. Also ja, Menschen sind eindeutig von Pokémon zu trennen. Menschen können auch keine vier Attacken lernen, so wie die Pokémon.

      Mamo: WTF? Wie kommt man auf so ne Idee? :O.O: Nein ich denke auch das Menschen einfach Menschen sind und nicht einfach mal eben Feuersturm, Hydropumpe und Fliegen lernen können...


      Wie funktionieren eigentlich die Pokémon Center? Werden dort auch Bandagen und traditionelle Medizinen verwendet, oder ist es mehr wie das Aufladen einer Batterie?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Es gibt einen geringen Unterschied wie die Regeneration funktioniert, wenn wir die Spiele mit der Anime Serie vergleichen. In den Spielen gehst du in ein Pokémon Center und deine Pokémon werden sofort geheilt. Also muss es zumindest in den Spielen eine Art unglaubliche Maschine geben, die die Pokémon so schnell und gut heilen kann. Ich wünschte ich könnte diese Maschine jetzt gerade verwenden.

      Unno:
      Display Spoiler
      Es gibt auch traditionellerer Heilungsarten, wie die Tränke oder alle anderen Heilungsitems die in den Spielen existieren. Es gibt definitiv eine Auswahl an Heilungsmöglichkeiten in der Welt der Pokémon.

      Mamo: Ich denke das kann man mit der Medizin im Vergleich zu Stadt und Land sehen... In Pokémon-Centren auf dem Land würde ich sagen, ist Kräuterkunde und Verband-anlegen noch eher angesagt, in Städten wo die Technologien auch gegeben sind finde ich geht das eher in Form von hochmoderner Technik. Ich denke die Maschine die Pokémon heilt, scannt die DNS oder DNA des Pokémon und stellt bei Verletzungen neue Zellen, Endorphine, usw. in Form von wärmenden Licht wieder her. Aus diesen Grund wäre ich auch für Licht-Pokémon und sehe sie als "Heiler" an.


      Haben Trainer, die in einer Stadt weit entfernt der Heimatstadt der Spieler wohnen, Schwierigkeiten ihr eigenes Abenteuer zu beginnen, weil die Pokémon dort so eine hohen Level haben und die Trainer stark sind?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Also wenn ich in dieser Situation wäre würde ich auf jeden Fall über einen Umzug nachdenken.

      Mamo: Wozu gibt es Züchter? Oder die Möglichkeit Pokébälle über zig Kilometer zu transferieren? :achja: Viele Bildtelefone die dort benutzt werden, haben seitlich auch einen Pokéballtransporter. Ich denke das war auch der Grund, warum Bill usw. sich erst entschieden hatten, diese Technologie zu entwickeln. - Halt weil's das vorher nicht gab. Ich denke vorher hatte man vielleicht in größeren Menschenmassen Pokémon mit Hilfe von Fallgruben usw. gefangen oder mit Lassos usw., wenn sie wussten dass starke Pokémon die Gegend unsicher machten und es zu gefährlich war das Haus zu verlassen. Oder man hat sich die Pokébälle per Postweg hin und hergeschickt. Aber da zuviele Bälle auf dem Postweg gestohlen wurden, hat sich Bill dann eben entschlossen so ein System zu erfinden? :ka:


      Im Originalen Super Smash Bros. gab es einen Pokéball aus dem ein Goldini kam, dass nur auf dem Boden herumhüpfte und nichts machte. War das ein Fehler? Sollte das nicht ein Karpador sein?
      Masuda:
      Display Spoiler
      Der Erzeuger des Originalen Super Smash Bros., Sakurai, kam als wir das Spiel entwickelten zu uns und redetet mit uns darüber, welche Pokémon dabei sein sollten. Wenn wir so darüber nachdenken, denke ich nicht, dass es einen Fehler bei den Pokémon gab, die wir in das übernommen haben. Warum Goldini sich aber so benimmt musst du Sakurai fragen.

      Mamo: FAIL. Warum soll das abwegig sein? Goldini und Karpador sind beides Fische, Welsar usw. auch? Auch Lumineon, Liebiskus, usw.? Warum sollten die also nicht einfach auf und ab zappeln, wie jeder normale Fisch an Land auch...? :achja::irre:


      Na ja soweit mein Statement zu.

      Post was edited 2 times, last by -Mamo- ().

    • -Mamo- wrote:

      Wozu unnütz? Ich hab mich jedenfalls schon mehr als oft sowas gefragt und ich denke, jeder Pokémon-Fan wird sich wohl zumindest schon mal eine dieser Fragen gestellt haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leute sich mit dem Thema Pokémon befassen und stumpf die Spiele daddeln, aber sich keinen einzigen Gedanken um deren Lebensweise, Umfeld, usw. machen. :achja:

      Hats mich falsch verstanden, ich meinte es eher so das die Informationen intressant sind aber keiner sie braucht, also unnützes wissen was echt toll ist zu wissen. ^^ Ich find auch die Antworten waren naja.
    • Jass wrote:

      Hats mich falsch verstanden, ich meinte es eher so das die Informationen intressant sind aber keiner sie braucht, also unnützes wissen was echt toll ist zu wissen. ^^ Ich find auch die Antworten waren naja.


      Ach so okay, sorry. :)

      Post was edited 1 time, last by -Mamo- ().

    • an einem punkt muss ich widersprechen;
      in der serie sah man fische und insekten und einen hummer der von james verspeist wurde. ich denke dass in der pokemonwelt auch echte tiere gibt aber nicht so viele. man isst dort weniger fleisch sonder viel mehr obst und gemüse.


      und die pokebälle könnte so funktionieren:
      die dna der pokemon werden digitalisiert und im pokeball gespeichert.
      in unserer welt wird das vllt in 50 oder 100 jahren möglich sein.



      btw: ich fand das interview sehr interessant:bew1:
    • BlackAvalon wrote:

      an einem punkt muss ich widersprechen;
      in der serie sah man fische und insekten und einen hummer der von james verspeist wurde. ich denke dass in der pokemonwelt auch echte tiere gibt aber nicht so viele. man isst dort weniger fleisch sonder viel mehr obst und gemüse.


      und die pokebälle könnte so funktionieren:
      die dna der pokemon werden digitalisiert und im pokeball gespeichert.
      in unserer welt wird das vllt in 50 oder 100 jahren möglich sein.



      btw: ich fand das interview sehr interessant:bew1:


      Ah stimmt, das hatte ich vergessen. Aber du hast Recht und das ist nun auch relativ bescheuert einerseits mit dem Anime. - Gerade weil man schon einen Hummer gesehen hat, Fleisch, oder halt damals die anderen Fische im Aquarium der Azuria-Arena. Dadurch kommt man natürlich auf die Idee zu sagen: Es gibt auch normale Tiere dort. - Aber wenn man es sich mal richtig überlegt, kann ich mir das einfach nicht vorstellen. Denn denkt mal logisch bitte:
      Ein normales Tier hätte doch gegen ein Pokémon niemals eine Chance? Sprich: Wenn sie Rivalen in freier Wildbahn wären. Beispiel: Ein Tauboss gegen eine Maus, oder ein Hund gegen ein Luxtra usw. Natürlich: Pokémon sind weitgehend friedlebende, sehr intelligente Lebensformen. ABER es gibt auch Rivalität unter Pokémon-Arten untereinander: Sengo und Vipitis z.B. Normale Tiere hätten dort denke ich in freier Wildbahn auch kaum Überlebenschancen... Ich würd darum den Anime wirklich nicht als "wahr" ansehen. Es ist einfach zu widersprüchlich.

      Ja, dass sie digitalisiert werden durch den Laserstrahl halte ich auch für möglich. Aber die Vorstellung, dass der Ball leer ist und einfach nur irgendwelche Daten sich darin befinden, ist für mich irgendwie abschreckend.. :O.O:
      Edit: Ach so ja und die Vorstellung Menschen und Tiere auch bei uns in real zu digitalisieren halte ich für ECHT unheimlich... Natürlich es hat Vorteile:
      - Es ist Platzsparend
      - Man kann z.B. seine Haustiere mit in den Urlaub nehmen und leichter transportieren
      - Man kann überall mit hingenommen werden

      Aber es hat auch umso große Nachteile:
      Was wenn bei der Digitalisierung etwas falsch geht? Dann wäre der Mensch bzw. das Tier komplett ein unendlich langer Zahlencode... Hacker könnten einfach irgendwelche Zahlen dazu schreiben oder verändern. Am Ende hätten wir Mutanten. Es könnten Elefanten mit Mausgesichtern herum laufen...? Oder fliegende Tiger? 100 Meter große Riesenspinnen? Noch schlimmer: Man kopiert einfach den Zahlencode und schon stehen nach der Materialisierung 12 Clone von dir da und alle sind 1:1 wie du?! Dann bräuchte man auch keine Flugzeuge, keine Autos mehr, keine Züge. - Sondern stellt einfach in Städten riesige Ultra-Computer auf und lässt sich einfach "ausschneiden" und an einem anderen Ort wieder "einfügen" und materialisieren... - Nein tut mir Leid, sowas kann ich einfach nicht gutheißen...

      Post was edited 2 times, last by -Mamo- ().

    • Ich glaube und schätze es, dass die Fragen bewusst ungenau oder mehrdeutig beantwortet wurden, um dem Leser/Seher/Spieler/Fan, nicht die Möglichkeit einer eigenen Interpretation zu nehmen.

      Es ist eigentlich vollkommen egal, ob es "offiziell" festgelegt ist, wie es im Inneren von Pokébällen aussieht, da so jeder die Möglichkeit hat, sich selbst einzubringen. Diese Möglichkeit wird in den heutigen Medien ohnehin immer seltener und nur so wird doch die Fantasie der Fans angeregt.
      ISt doch viel besser als wenn man alles auf einem Tablett "serviert" bekommt und nur mehr passiv Teil davon ist.

      Der Vergleich Spiele und Anime-Serie sind meiner Meinung nach nur zwei unterschiedliche Zugänge. Die Spiele setzen mit der stilisierten Grafik den Fokus auf die Interaktion der Spieler, sie sollen angeregt werden, selbst Teil der PokéWelt zu werden. Durch die vielen Taktiken und Mechanismen wird Wert auf die Tradition des Kampes und des Tausches im Spiel und zwischen "echten Trainern" gelegt.
      Die Serie beschäftigt sich eher mit einer "realistischen" Darstellung der utopischen Pokémon Welt. Anhand des Protagonisten werden Werte vermittelt, Ziele erreicht und auch manch böse Pläne vereitelt. Durch die vielen graphischen Möglichkeiten sind auch in den Kämpfen und den aus den Spielen bekannten "Grenzen" (Erlernbarkeit von Attacken ...) keine Grenzen gesetzt.

      Dass Pokémon in einer anderen Welt/ auf anderem Planeten spielt, nimmt nicht nur jegliche (rechtlichen) Konflikte mit Ähnlichkeiten zu realen Ländern etc., sondern lässt somit auch Raum für unendlich viele Interpretationen der Fans und unendlich viele Möglichkeiten für den Verlauf des Franchise.

      Genau diese Offenheit und doch Abgrenzung macht doch den besonderen Charakter aus, oder?

      Nachtrag:
      Ausserdem wissen wir, dass Menschen nicht in Pokebälle "passen"/geschickt werden können. Ich erinnere mich an eine AG Folge mit dem goldenen Sudowudo (ich glaube Battle Frontier?), in der Ash von einem "Pokéball Verkleinerungs-Traktorstrahl" getroffen wird und NICHT eingesaugt werden kann. Da die Technik der Pokémon-Welt weiter entwickelt ist, ist diese Unterscheidung, dass nur ein Pokémon, das sich freiwillig dazu entscheidet, in den Ball geschickt werden kann (es können sich auch Pokés wie Woingenau selbst aus ihrem Ball befreien). Ist bestimmt ein Schutzmechanismus gegen den Missbrauch der Bälle aus "Gefängnis"!

      Post was edited 2 times, last by MaximusMae ().

    • -Mamo- wrote:


      Sehe ich im Prinzip genauso. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Menschen mit Pokébällen gefangen werden könnten... Klingt abwegig. Und nach der Anime-Version darf man einfach nicht gehen.. Damit hat Ash sogar ein Onigiri (Reisbällchen) gefangen.. Na ja.. Ich denke eher das der rote Laserstrahl gewissermaßen eine Art Scanner ist, der ein Lebewesen scannt ob es sich dabei um ein Pokémon handelt, oder einen Gegenstand, einen Menschen, oder sonst etwas. Handelt es sich um ein Pokémon, wird dieses in den Ball gerufen und in eine Art Kälteschlaf versetzt. Ich denke es bekommt die äußerlichen Veränderungen allerdings durchaus mit.


      sah man in Folge AG 173, der Strahl des Pokéballs fängt den Menschen nicht, lähmt diesen aber temporär (arme Jessie :heul: )

      -Mamo- wrote:


      Ich persönlich hatte schon geglaubt, dass sie Pokémon essen. Ich meine, woher sollte das Fleisch sonst kommen? Menschen? Omg? :lol: Aber ich muss sagen, dass mich die Antwort ziemlich überrascht hat. Gewissermaßen kann ich mir aber kaum alle Menschen der Pokémon-Welt als Vegetarier vorstellen... Ich meine Ash und Co. haben im Anime auch oft Spagetthi Bolognese, Pizza, usw. gegessen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles vegetarisches Presszeugs gewesen sein soll. :oldno: Wenn man jetzt an Mewtu und Mew denkt, könnte man vielleicht sagen: Okey das Klonen in dieser Welt ist ziemlich hoch entwickelt.. Vielleicht hat man einfach irgendwelche Zusatzstoffe zusammengemischt und "künstliches", aber doch echtes Fleisch erschaffen...?


      Ich bin auch Vegetarier und kann sagen dass unsere Welt so weit vorgeschritten ist dass die Menschheit auch ohne Fleisch auskommen könnte, dafür gibt es schon zu viele Produkte die dem Fleisch ähneln aber in ihrer Zusammensetzung
      nicht nahe kommen. In unserer Welt arbeiten momentan Wissenschaftler sogar an geklontem Fleisch (ein Glück für all die armen Tiere), warum sollte es dies nicht auch in der Pokemon Welt längst geben?


      -Mamo- wrote:


      Nö kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich denke dann müsste der Trainer eben warten, bis sein Orden hergestellt wurde und kriegt ihn per Post zugeschickt, oder kann ihn sich dann abholen, wenn er wieder verfügbar ist? :O.O:


      wo man sich die Frage stellen muss, ob der Trainer ohnehin nicht immer warten muss, in wie vielen Arenen von wie vielen Spielen heißt es bitteschön: "der Arenaleiter ist momentan nicht erreichbar. Versuche es später wieder." Aber echt, Arenaleiter sind eh nie sofort zu bekämpfen

      -Mamo- wrote:


      Halte ich persönlich für abwegig. Ich denke schon, dass es dort Kriege gibt, die aber in Form von Pokémon-Kämpfen und Pokémon-Armeen ausgetragen werden, genauso bzw. ähnlich wie im 8. Movie. Gerade in der Politik usw. Zwei Menschen werden selten exakt die gleiche Meinung von etwas haben. Und wie sagte einmal ein kluger Mensch: "Kriege sind so verschieden wie Meinung. Es wird immer Kriege geben, solange es Menschen gibt.". Obwohl ich glaube dass diese Kriege früher mehr verbreitet waren als heute. Aber komplett zu sagen, dass es dort keine Kriege gibt, halte ich für viel zu utopisch. :oldno:


      Siehe Pokémon + Nobunagas Ambition ;)

      -Mamo- wrote:

      FAIL. Warum soll das abwegig sein? Goldini und Karpador sind beides Fische, Welsar usw. auch? Auch Lumineon, Liebiskus, usw.? Warum sollten die also nicht einfach auf und ab zappeln, wie jeder normale Fisch an Land auch...? :achja::irre:


      Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege, aber gab es nicht eine 1:1000 Chance dass das Goldini mit seinem Horn einen Super Smash einsetzt? So ähnlich wie Pummeluffs "Erholung"



      Ich persönlich find die Fragen sehr interessant, im Gegensatz zu manch anderen überhaupt nicht unnütz, bin nun um einige IQ Punkte reicher :D
    • Ich habe mir das Interview zunächst auf Englisch und dann nochmal auf Deutsch durchgelesen, aber einen großen Unterschied hats nicht gemacht. Die deutsche Übersetzung ist ziemlich gut geworden. :) Auch die Auswahl der Fragen hatte was für sich, ist ja doch einiges dabei, was immer mal wieder diskutiert wird. Was mich jedoch enttäuscht hat, sind die Antworten. Irgendwie wirken sie alle so, als hätte man sich null Gedanken darüber gemacht. So richtige "Das ist halt so, weil es so ist"-Antworten. Unkreativ halt. :ka:

      Wenn es in Pokébällen wirklich so super-angenehm ist, warum möchte Ashs Pikachu dann nicht hinein? Dabei sind Pokébälle doch angeblich "so angenehm, dass Pokémon keine Ermutigung von Irgendjemandem brauchen, um in den Pokéball zu wollen". Wozu dann überhaupt noch Pokémon mühsam fangen? Die müssten doch alle freiwillig reinhüpfen!

      Von dem Gerücht, dass Ditto ein misslungener Mew-Klon ist wurde auch noch nicht gehört, dabei ist es wohl eines der bekanntesten Gerüchte überhaupt. Aber gut... Das wäre wirklich sehr sehr abgedreht.

      Der Frage nach dem Fleisch, dass im Anime ja nun wirklich häufig verspeist wurde, wird auch einfach ausgewichen. Auf einmal besteht der Speiseplan aus Snacks und Süßigkeiten und überhaupt aus Lebensmitteln, die wir uns ja nicht mal vorstellen können, weil die Pokémonwelt ja soweit fortgeschritten ist. It's magic. :bgi:

      Die Frage nach den Arenaleitern, denen die Orden ausgehen, wurde auch merkwürdig beantwortet. Viel drum rum reden, was am Ende aber nicht wirklich Sinn macht. Der gegebenen Antwort nach wäre es den Arenaleitern einfach egal das sie keinerlei Orden mehr haben, hauptsache sie haben tolle Trainer getroffen. Aaah ja. Das sollen sie dann mal den Trainern erklären, die wegen Orden-Mangel nicht in die Pokémon-Liga kommen...

      Zum Thema "Kriege und Pokémon".. Ähm.. *hust* Nobunaga *hust hust*..

      Was auch mal gar keinen Sinn macht, ist die Antwort auf die Frage, ob sich die Spiele und der Anime überlappen: "Eigentlich ist es alles dieselbe. Aber es wäre zum Teil genauer, wenn man es als Parallelwelten sieht, zumindest bei manchen ausgewählten Stellen". Ah ja. Es is also dasselbe, bis es keinen Sinn mehr macht und zu kompliziert zu erklären wäre. Dann ist es auf einmal ne Parallelwelt. Hurray, wenn doch alles so simpel wär! :doh2:

      Und was soll überhaupt die Aussage, Pokémon würden in der Menschenwelt nicht zum Arbeiten eingesetzt? Es wurden ja hier schon einige gute Gegenbeispiele genannt. Mir fiel da sofort die Schiggy-Feuerwehr ein.. oder die Fukanos, die Officer Rocky zur Seite stehen. Den Taubsi-Express gibts auch noch! Was ist das bitte, wenn keine Arbeit? Ein Hobby?

      Auf die Frage, wie ein Pokémoncenter funktioniert, gabs wieder die "It's magic"-Antwort. Aber wenn wir uns schon selber ausdenken dürfen wies in einem Pokéball aussieht, warum dann nicht gleich auch noch selbst ne Antwort drauf finden, wie diese im Pokémoncenter geheilt werden? So kommt man auch um ne richtige Antwort drum rum.

      Fazit: Für mich lasen sich 99% der Antworten wie "It's magic", "Denk dir selbst was aus" und "Ich hab keine Ahnung wovon ich rede, also schwafel ich einfach mal was hochgestochenes daher". Schade eigentlich. Aber gibt wohl wichtigeres. :ka:
    • Was die Kriege anbelangt, ist ja Major Bob eigentlich das beste Beispiel, dass es zumindest welche gegeben hat.
      Zitat aus R/B/G/FR/BG: Während der POKéMON-FELDZÜGE haben mich meine ELEKTRO-POKéMON gerettet! Sie haben meine Gegner mit Strom paralysiert!

      Arbeiten mit Pokemon wurde ja in den Spielen auch schon. Machollos in Orania City oder wie bereits gesagt Maschocks beim Umzug in R/S. Dürfte bestimmt noch andere Arbeiten geben.

      Was das Heilen anbelangt, in den Games stehen wirklich nur die Maschine oder einige Items zur Verfügung, aber in der Serie zumindest sieht man ja auch ab und zu mal einen Verband oder ein Pflaster.
    Impressum

    © 1999–2016 Filb.de

    Pokémon © 2016 Pokémon. © 1995–2016 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.