Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pokémon Center Nagoya: Neueröffnung und Karpador-Verteilung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Pokémon Center Nagoya: Neueröffnung und Karpador-Verteilung

      Filb.de-News #1973 von Buoysel (08.02.2013 13:47)

      In Japan gibt es derzeit sieben Pokémon-Center-Geschäfte. Diese befinden sich in Tokio, Osaka, Nagoya, Yokohama, Fukuoka, Sapporo und Sendai (Tohoku). Der Laden in Nagoya ist wohl der kleinste der sieben, weshalb dort die vielen Besucher nicht mehr optimal bedient werden können. Am 16. März wird das Pokémon Center Nagoya an seinem derzeitigen Standort aus diesem Grund auch endgültig geschlossen. Aber nur, um vier Tage später, am 20. März um 10:00 Uhr Ortszeit, die Neueröffnung an einem neuen und größeren Standort zu feiern.

      Geplant ist nicht nur eine Neueröffnungs-Veranstaltung und zahlreiche Andenken in Merchandise-Form, sondern auch die Verteilung eines Schillernden Karpador. Dieses Goldene Karpador ziert nicht nur das Logo des neuen Geschäfts, es ist auch Mittelpunkt einer Legende, die wir weiter unten für euch übersetzt haben.

      Das Goldene Karpador wird im neuen Pokémon Center Nagoya vom 20. März bis zum 6. Mai 2013 auf alle japanischen Spiele der fünften Spielegeneration (B/W/B2/W2) herunterladbar sein. Es kommt mit Level 99 im Jubelball aufs Spiel und beherrscht die Attacken Dreschflegel, Hydropumpe, Sprungfeder und Platscher. Neben dem Klassischen Band, das ein Tauschen via GTS verhindert, trägt es auch ein Sonderbonbon, um es bei Bedarf gleich zu einem Garados weiterentwickeln zu können.




      Die Karpador-Legende einer gewissen Region… Es gab einmal einen Jungen, der irgendwo ein seltenes, Goldenes Karpador geangelt hatte…… Der Junge freute sich sehr darüber und zog das Karpador mit viel Liebe auf…… Das geliebte Karpador wuchs rasch und erlangte die Kraft, höher als jedes andere Karpador der Welt zu springen. Am Ende seines Trainings erlernte es starke Wasser-Attacken, die für gewöhlich nicht zu erlernen waren. Karpador haben den Ruf, schwache Pokémon zu sein. Doch durch die Zuneigung des Jungen und den eigenen Fleiß des Karpador machten sie sich in der Region einen Namen als stärkstes Duo, das keine Gegner fürchtet…… Der Junge und sein Karpador hatten eine enge Beziehung zueinander und man sagt, sie führten ein glückliches Leben. ……Irgendwann wurde diese Erzählung zur Legende und es wurde in dieser Region eine Statue des Goldenen Karpador als Denkmal errichtet. Mögen Anstrengungen irgendwann Früchte tragen und möge man das springende Glück erlangen. Diesen Wunsch stellt es dar……
      (Danke an snesy für die Hilfe bei der Übersetzung.)
    • Pokémon Center Nagoya: Neueröffnung und Karpador-Verteilung!

      Was eine kleine Legende doch für einen Aufrur veranstalten kann. Ich kann mir vorstellen, wenn die Legende nicht wäre, wäre das Karpador bestimmt nicht so besonders, obwohl es eigentlich ein gutes Pokémon ist, wenn man weiß wie man es aufziehen muss. Ich finde die Legende auch gut geschrieben und hoffe, das man die Statue wirklich mal zu sehen bekommt. Ich denke jedoch schon, denn wozu wäre es sonst da, außer wegen dem Pokémon-Center. (Noch ein Grund nach Japan zu reisen *-*)
    • Wesentlich interessanter als jegliche Uber-Verteilungen. Karpador ist schlicht ein Pokemon mit Charme und Charakter. Ich finde es gerecht, dass ihm endlich der Ruhm zuteil wird, der ihm schon lange zusteht.

      Nun kann Karpador auch tatsächlich fünf Attacken erlernen. Ich sehe schon, wie sich die Spieler darüber den Kopf zerbrechen, welches Set denn nun am besten für den allseits begehrten Fisch geeignet ist.

      Post was edited 1 time, last by Tabby ().

    • ich glaub mein karpador pfeift ich liebe karp ok "gut" sind sie nicht aber sie haben charme(viel mehr als brutalo garados) und das man n pokemon mit nem sonderbonbon entwickeln kann wuste ich noch gar nicht jedenfals erinnert ihr euch noch als in d/p/pt im see der kühnheit die ganzen armen karps auf dem boden lagen und sich krümmten wegen dem sche*** anschlag von team galaktic und jupiter(?) ich finde man sollte es nicht entwickln weil man das roe garados doch auch in hg und ss fangen kann und somit total lahm und unselten wird
    • jojomew wrote:

      und das man n pokemon mit nem sonderbonbon entwickeln kann wuste ich noch gar nicht

      Ich hoffe doch das war Sarkasmus :p
      Das Sonderbonbon ist nur dazu da um es auf Wunsch gleich auf Level 100 zu leveln, durch das level-up entwickelt sich dann Karpador eben weiter(sofern man die Entwicklung nicht abbricht;)).
      Zum Karpador selbst: Ich finde es ist eine ganz nette Idee, vorallem auch mit der Story. Das macht es wesentlich individueller.
    Impressum

    © 1999–2016 Filb.de

    Pokémon © 2016 Pokémon. © 1995–2016 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.