Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pocket Monsters XY&Z: Folge 6

    • Ich hab die Second Preview Heute fast vergessen. Das Ash und Quajutsu sich vor der Verwandlung sich so Synchron bewegen, passt ja. Über die Synchronität der beiden, geht's ja schließlich auch die ganze Zeit im Opening, also in Ash's und Quajutsu's Charaktersong.
      [ame]https://www.youtube.com/watch?v=YgcmGEMYcLM[/ame]
    • Naja, nicht wirklich. Aber wenn du dir die Szenen ab 0:26 ansiehst, dann sieht man Ash-Quajutsu und Ash separat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Charaxas ()

    • So, habe mir die Vorgänger Posts jetzt mal nicht durgelesen, keine Zeit dazu. Trotzdem möcht ich auch gern meinen Teil dazu beisteuern und sagen, dass die Folge einfach umwerfend war, das komplette japanisch angehauchte Klima, die Darstellung der Antagonisten, das optisch idyllisch und wunderschöne Dorf, versteckt hinter Felsen, dann das Geheimnis um Ashjutsu mit dem Bild, es ist einfach alles harmonisch abgestimmt und haut mich mal glatt von den Socken. Eine der besten Folgen bislang, mir hat alles gefallen und es war schön mal wieder ein Szenario zu haben, dass sich nicht binnen einer Folge abschließt.

      Mehr würde mich aber interessieren, wer der Vorgänger von Ashjutsu ist. Ich meine, wir sehen hier eine Abbildung von von Quajutsu in Megaform, zwar etwas undeutlich weil die (Steintafel?) so antik ist, aber da Quajutsu auf dem Bild ebenfalls der Form entspricht, die Ashjutsu annehmen wird, stell ich mir die Frage, ob jedes Pokemon eine eigens festgelegte (Natürlich Anime Exclusive) Erwachte Form hat oder nur Quajutsu dieses Privileg genießen darf. Der Annahme bin ich deshalb, weil ich es komisch finde dass sich die zwei Ashjutsus so ähnlich sehen (also das von Ash und das auf der Abbildung). Theoretisch müsste das ja dann bedeuten, dass es vor mehr als 100 Jahren, als es dieses Heldenpokemon gab, einen Trainer geben musste, der Ash extrem ähnelt, wenn nicht sogar komplett identisch aussieht, ansonsten würde es keinen Sinn ergeben Quajutsu dieselbe Form auf der Abbildung zu verpassen.
    • Das finde ich auch interessant. :hehe: Wie schon erwähnt, hat Ash ja mehrmals Situationen erlebt, in denen er eine solche Heldentradition fortzusetzen scheint bzw. selbst aus der normalen Trainermasse hervorsticht (Verbindung zum Seentrio, Aura etc.). Fänd cool, wenn irgendwann mal erklärt wird, wieso Ash solche außergewöhnliche Sachen erlebt und Dinge zustande bringt, die den meisten Trainern ja nicht gelingen/erfahren dürfen.
    • Impoleonxy schrieb:

      Das finde ich auch interessant. :hehe: Wie schon erwähnt, hat Ash ja mehrmals Situationen erlebt, in denen er eine solche Heldentradition fortzusetzen scheint bzw. selbst aus der normalen Trainermasse hervorsticht (Verbindung zum Seentrio, Aura etc.). Fänd cool, wenn irgendwann mal erklärt wird, wieso Ash solche außergewöhnliche Sachen erlebt und Dinge zustande bringt, die den meisten Trainern ja nicht gelingen/erfahren dürfen.

      Weil er die Hauptperson ist? Und ohne ein bisschen Spannung durch ein durchdrehendes Legi wäre es doch langweilig. Ash ist einfach immer auf merkwürdige Art und Weise immer zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle. :hehe:
    • Givrali schrieb:

      Weil er die Hauptperson ist? Und ohne ein bisschen Spannung durch ein durchdrehendes Legi wäre es doch langweilig. Ash ist einfach immer auf merkwürdige Art und Weise immer zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle. :hehe:


      Und genau das wird wohl auch die Erklärung sein, was anderes wird da wohl auch nicht hinter stecken.



      Das einzige was an dem Bild an Ash erinnert, ist der rote Zacken auf dem Kopf, man sieht ja nicht mal die Kotletten. Und das Wassershuriken hat ja nichts mit Ash zu tun

      Das Helden-Quajutsu war halt eine Legende, andere wie Sanpei und Ippei hatten ja scheinbar nicht mal versucht diese Form zu erreichen, weil es ja nur eine Legende war. Selbst innerhalb des Ninja-Dorfes war man sich über dessen Existenz nicht sicher, außerhalb dann sowieso nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Charaxas ()

    • ... Ich muss Gluglus Video noch angucken. Aber im Ernst, bin ich die Einzige (gut, irgendwer hatte es auch erwähnt), die da ein Alpha auf der Tafel erkennt? Ein Alpha-Quajutsu xD

      Edit: Wegen Gluglus Video: also, Quajutsu und Ash stehen einzeln da. Aber irgendwie überzeugt mich die Theorie der Nicht-Fusion immer noch nicht so richtig, auch durch dieses Video nicht, auch, wenn es unwahrscheinlicher wird... Egal. Lasst uns jetzt nicht darüber streiten, bitte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Majikku ()

    • Das ist mir auch bewusst, dass er der Protagonist ist. Aber trotztdem wäre ne tiefgründigere Story schon wünschenswert.
      Bei Ruffy zB. haben wir die Abstammung, das D. etc.; bei Naruto auch die Vorfahren und so die sein Leben beeinflussen. Sowas in der Art fänd ich für Ash auch gut. Wären ja in der Story sonst alles ja schon ziemliche Zufälle.
    • ... Komisch, dass Du jetzt mit Ruffy kommst, ich überlege nämlich gerade, meinem Bruder One Piece zu Weihnachten zu schenken (er ist ja so ein Fluch der Karibik-Fan).

      Aber um mal davon wegzukommen: Beim Pocket Monsters SPECIAL-Manga hat man auch eine wesentlich tiefgründigere Story.

      Beispiele
      Von Reds Verbindung mit Deoxys weiß man beispielsweise, dass sie entstanden ist, weil Deoxys Reds Blut absorbierte. Von Green weiß man, dass er als Kind ein echter Hitzkopf war (jedenfalls schätze ich Klein-Green so ein) und erst durch sein langes Training unter Hartwig seinen ernsten, stoischen Charakter bekommen hat. Von Blue weiß man, dass sie als Kind von Ho-Oh im Auftrag vom Mann mit der Maske entführt wurde, zusammen mit dem damals erst zweijährigen Silver, was ihre tiefe Verbindung zu ihm erklärt.


      Wieso macht man sowas nicht auch im Anime? Und warum ich das jetzt nicht mit One Piece gemacht habe: weil One Piece, Naruto und Pokémon zwar alle aus Japan kommen, aber es sind trotzdem grundverschiedene Geschichten und bei Pokémon sieht man halt am Manga, dass es auch anders geht.
    • Majikku schrieb:

      ... Komisch, dass Du jetzt mit Ruffy kommst, ich überlege nämlich gerade, meinem Bruder One Piece zu Weihnachten zu schenken (er ist ja so ein Fluch der Karibik-Fan).

      Aber um mal davon wegzukommen: Beim Pocket Monsters SPECIAL-Manga hat man auch eine wesentlich tiefgründigere Story.

      Beispiele
      Von Reds Verbindung mit Deoxys weiß man beispielsweise, dass sie entstanden ist, weil Deoxys Reds Blut absorbierte. Von Green weiß man, dass er als Kind ein echter Hitzkopf war (jedenfalls schätze ich Klein-Green so ein) und erst durch sein langes Training unter Hartwig seinen ernsten, stoischen Charakter bekommen hat. Von Blue weiß man, dass sie als Kind von Ho-Oh im Auftrag vom Mann mit der Maske entführt wurde, zusammen mit dem damals erst zweijährigen Silver, was ihre tiefe Verbindung zu ihm erklärt.


      Wieso macht man sowas nicht auch im Anime? Und warum ich das jetzt nicht mit One Piece gemacht habe: weil One Piece, Naruto und Pokémon zwar alle aus Japan kommen, aber es sind trotzdem grundverschiedene Geschichten und bei Pokémon sieht man halt am Manga, dass es auch anders geht.



      Ich denke, dass es ganz einfach daran liegt, weil Pokemon eine Serie ist, die selbst ohne tiefgründe Story enormen Erfolg genießt und bisweilen immer unter den top 10 der erfolgreichsten und meist gesehenen Anime Serien in Japan an der Spitzenliste präsent ist. Warum also bei so einem selbstverständlichen Erfolg Zeit verplempern sich noch eine gute Story einfallen zu lassen. Wobei man hier fairerweise sagen muss dass sowas wie Best Wishes einfach nur ein konzeptloser Misthaufen war, bei XY kann man sehen dass sich die Macher durchaus einen Leitfaden überlegen und sich mit den Charakteren außeinandersetzen, ihnen Story, Tiefgang, Entwicklung und Reife geben. Im Fall von Pokemon muss man hier aber ganz klar zwischen anderen Serien wie One Piece, Fairy Tail etc. differenzieren. Diese Animes basieren auf dem Manga, der wiederum von einem Mangaka gezeichnet wird, welcher sich schon vorab eine interessante Storyline überlegt und das Skript dazu ausfertigt, um eine hohe Leserquote zu erzielen. Im Falle Eiichiro Odas, Erfinder von One Piece, steckt hinter der Story ein Mann, welcher einfach nur bewunderswert ist, 4 Stunden pro Tag schläft und den Rest arbeitet um diese hohe Qualität der Serie aufrecht zu erhalten, One Piece ist auch eine der sehr wenigen Serien die nach und nach immer besser werden anstatt ausgelutscht. Für Pokemon gab es hier schon seit Beginn der Serie in den 90ern kein Konzept und sie läuft trotzdem mit großem Umsatz weil es einfach viele Kleinkinder gibt die die Serie lieben. Dass die Macher diese Zielgruppe unter keinen Umständen verlieren wollen und deshalb sich nicht trauen den Anime etwas reifer zu gestalten wie im Manga ist daher plausibel (wenn auch nicht gerechtfertigt). Seit dem Skandal mit der Porygon Folge sind sie extrem vorsichtig. Wobei es schonmal angebracht wäre Ash und Co. etwas mehr Vergangenheit einzuräumen die halbwegs interessant ist. Die Story um Ashjutsu läuft ja jetzt ziemlich gut und erregt viel Aufsehen.
    • Eben deshalb nehme ich eben den Pocket Monsters SPECIAL-Manga als Vergleich her, weil hier nichts auf wieder nichts basiert. Weder der Anime auf dem Manga noch umgekehrt.

      Wenn man mal davon absieht, dass ich über One Piece genauso denke (18 Jahre und kein bisschen ausgelutscht ist 'ne Leistung) und um von dem Thema wegzukommen: ich persönlich denke trotzdem, dass Ash und Co. eine bessere Hintergrundstory verdient hätten. Bei XY merkt man, dass wirklich was dahintersteht, ein Konzept. Das war vorher höchstens bei der Originalserie und bei den Sinnoh-Folgen so, wobei Sinnoh teilweise sehr konzeptlos war, was die Filler angeht, aber das ist so eine Sache.

      Trotzdem: statt der Filler könnte man mal Episoden gestalten, die den Hintergrund der Charaktere besser beleuchten, so wie man es bei XY091 mit Amphizel gemacht hat. Das wäre meiner Meinung nach die bessere Lösung.
    • Bin ja auch seeeeeeeeeeeehr mit XY zufrieden und hatte außer BW auch nichts gegen die anderen Seasons (außer kleinere Kritikpunkte), aber gegen dieses gewisse ETWAS mehr hätte ich einfach nichts. Aber eure Schilderungen treffen ja ganz gut den Kern der Sache. :) Naja, hoffe einfach auch weitere Doppelfolgen und eine weiterhin relativ ausbalancierte Darstellung der Protagonisten und ihrer Partner.;)

      Die neue Digimonstaffel wäre übrigens ein Beispiel dafür, dass eine Veränderung hin zu einer "reifer" Darstellungsweise durchaus umsetzen lässt oder den grundlegenden Charakter der Serie zu verändern. Allerdings ziehen sich die ersten Folgen schon was.:kl:
    • Caesurio muss so ein richtiger Berserker sein, wenn es es zeitgleich mit Pikachu, Amphizel und Quajutsu aufnehmen kann, dass sind immer so Überdimensionierte Stärkeunterschiede, man kann es schon gar nicht mehr einordnen. Ash-Quajutsu muss dann noch mal in einer ganz anderen Liga spielen, wenn es Caesurio so leicht besiegen kann. Die Reaktion von allen ist auch gut, als würde ein Baum auf sie fallen.:lol:

      Ich weiß was ihr mit dem "Alpha" meint, aber das Alphasymbol sieht dann doch etwas anders aus. Wahrscheinlich ist dieses "Alpha" nur Wind und Wasser.
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.