Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Angepinnt Pokémon Sonne & Mond // Anime Serie 2016

    • ich mochte den xyz-anime und war wenig begeistert von Serena... auch wenn sich das gegen Ende gebessert hat. Der Anime hat so viel mehr als Serena... gute Erzählung der Geschichte, Humor, Ernsthaftigkeit und vermittelt gegen Ende eine echte Bedrohung. Gerade die letzten Folgen könnte man durchaus auch als Kinofilm in einem Rutsch erzählen. Der Anime lohnt. Ob er dir auch gefällt kannst du aber nur heraus finden, wenn du in dir anschaust
    • Kyubey schrieb:

      Vor allem das XY scheinbar ausschließlich nur auf die Beliebheit von Serena(?) baut und was ist wenn ich sie nervig finde?
      Der XY-Anime hat tatsächlich weit mehr zu bieten als "nur" Serena, die nebenbei bemerkt ein Charakter ist, der sich eben nicht nur auf dem Shipping aufbaut. Am Anfang ist das zwar so, aber umso interessanter ist es, zu sehen, wie sie Stück für Stück davon wegbewegt und ein "vollständiger" Charakter wird.

      Nebenbei ist der Humor weit witziger als SoMo, wo ständig ein Jim-Knopf-Verschnitt auf die *** fliegt und das soll witzig sein (sorry, ich finde es halt nicht lustig und ich mag es nicht, dass sie aus Ash einen Vollidioten gemacht haben, ansonsten ist SoMo mittlerweile aber doch ganz annehmbar denke ich). Aber das ist wohl Geschmackssache. Zudem mag ich es, wie Ash charakterisiert wurde, nämlich nicht als völliger Volltrottel.
    • Majikku schrieb:

      Der XY-Anime hat tatsächlich weit mehr zu bieten als "nur" Serena, die nebenbei bemerkt ein Charakter ist, der sich eben nicht nur auf dem Shipping aufbaut. Am Anfang ist das zwar so, aber umso interessanter ist es, zu sehen, wie sie Stück für Stück davon wegbewegt und ein "vollständiger" Charakter wird.
      Nebenbei ist der Humor weit witziger als SoMo, wo ständig ein Jim-Knopf-Verschnitt auf die *** fliegt und das soll witzig sein
      (sorry, ich finde es halt nicht lustig und ich mag es nicht, dass sie aus Ash einen Vollidioten gemacht haben, ansonsten ist SoMo mittlerweile aber doch ganz annehmbar denke ich). Aber das ist wohl Geschmackssache. Zudem mag ich es, wie Ash charakterisiert wurde, nämlich nicht als völliger Volltrottel.

      Tja, also mir ist Ash als Volltrottel mittlerweile echt lieber als seine Semi-Pro großkotzige Art in den vorigen Staffeln.
      Allerdings war Ash jetzt nie so DER tiefe Charakter für mich, er ist halt einfach da.
      Aber es ist auch immernoch Pokemon da muss ich nicht über Charaktertiefe reden.



      Und ich denke mal ich bleibe auch vorläufig nur beim Sonne und Mond Anime schauen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kyubey ()

    • Aber genau das ist hier ja der Witz. Bei XY kann man eben über Charaktertiefe reden. Ash ist in XY weder der Semi-Pro, der meint der aller Beste zu sein, dann aber ständig Fehler macht bzw. gewisse Dinge nicht weiß, noch der Trottel aus SuMo, der das Wort Ernst irgendwie nicht wirklich kennt.
      Im Gegenteil: Es gibt meines Wissens nach keine einzige Sekunde, in der Ash im Kampf da steht und irgendeinen Mist macht, während er große Töne spuckt. Wenn Ash mal einen Kampf verloren hat, dann entweder weil der Gegner eine verdammt gute Strategie hatte, oder weil Ash schlicht weg unterlegen war und dann hat er das meistens auch eingesehen.

      Worauf ich hinaus will:
      Ash ist in XY ein Trainer, dem man anmerkt, dass er schon viel erlebt und gesehen hat und der wirklich jedes einzelne Erlebnis nutzt um im Kampf strategisch gut zu gewinnen. So kommt es zu unzähligen Momenten, wo man sich einfach nur denkt: genial gelöst. Er ist auch nicht großkotzig sondern im richtigen Maße Selbstbewusst, Ehrgeizig und gibt gleichzeitig auch mal anderen die Chance zu glänzen.
      kurz gesagt so wie ich mir Ash als Hauptcharakter immer gewünscht bzw. vorgestellt habe
    • Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen und möchte da auch gar nicht einhaken, weil ich mittlerweile einfach selbst zu der Erkenntnis gekommen bin, XY und SoMo als zwei komplett unterschiedliche Serien anzuerkennen. Das viel mir bis dato immer schwer, weil Pokemon für mich einfach eine in einem Leitfaden ausgedehnte in sich geschlossene Serie ist, die im selben Universum spielt, doch mit dem immer durchgreifenderen Thema des Multiverses muss ich lernen, die Andersartigkeit von Dingen zu akzeptieren und auch gute Aspekte des momentanen Animes herauszugreifen. Und SoMo hat da tatsächlich einige Aspekte, die ich wirklich hochloben muss.
      Ganz besonders sticht mir hier die Vermenschlichung und das "sich Zeit nehmen für die alltäglichen und humanen Sachen, die nichts mit der Gesamtstory zu tun haben" ins Auge. Wir sehen Ach Wolwerock waschen und putzen, lernen dabei dass es sehr eitel ist, die Pokemon haben Screentime und Freiraum sich zu entwickeln und vergammeln nicht im Pokeball. Gefühlt habe ich ja den Eindruck, dass Bauz und Co. jede Folge draußen sind. Interaktionen sind gegeben, man lernt einfach mal Pokemon kennen, wie es in der Realen Welt sein könnte, nämlich dass Leute auch mal Übernachtungspartys machen, am Fernsehen die Nachrichten und Baseball sehen, auf Tauch-Erkundungstouren gehen, schlichtweg nicht die neuen Pokemon, auch keine Handlung, sondern die Szenerie und Entität aller Dinge, auf die man in Alola Zugriff hat werden hervorgeholt, was mir sehr gut gefällt. Viele sagen, SoMo geht zurück zu einer Kinderserie nach dem Impakt von XY(Z). Ich muss sagen, dass auch in der Einfachheit gewisse werte liegen, die man als Erwachsener adaptieren kann. SoMo schafft es, schlicht und kompakt eine kleine, noch nicht ausgefeilte Story liebevoll und witzig zu verpacken, integriert aber das humane, und zwar so facettenreich, dass es sich in diverse Situationen des Lebens eines Zuschauers einbrennt, so der Tod eines Hundes, Konflikte mit der Mutter (im momentanen Arc), eine einleitende Romanze (Kukui und Burnett), die Integration einer AI wie Siri oder Alexa im alltäglichen Leben (Rotom Dex) und wenn ich ganz ehrlich bin, verpackt die Story von SoMo absatzweise immer gute Highlights, so auf Akala alle 3 Trials hintereinander, dann die Rückkehr von Misty und Rocko (alte Freunde, die ich oben zum humanen dazuzähle) der Cosmog Arc, Langeweile ist mit dem Aufbau bislang also partout nicht geboten. Viele Leute sind erzürnt oder enttäuscht von der Wendung und dem holprigen Werdegang, da XYZ wirklich wenig Filler und eine solide Story hatten, vergessen im Eifer des Gefechts aber, dass eine Handlung oft auch keine Action braucht, sondern es ausreicht, die Hauptcharaktere zusammenzuschweißen, in dem man sie (auch in Filler) mit gewissen Situationen überfordert (wie das Pfannkuchenrennen) und so die Bande untereinander verstärkt. Gerade bei Maho und Lillie gefällt es mir hier sehr gut, wie die Macher damit umgehen. Und wer Ash immer noch als Kind findet, geb ich hier gerne Kontra, da er zwar nicht wirklich auf ein klares Ziel hintrainiert (was sich mit Kukuis Traum einer Liga aber schnell ändern kann) jedoch fast jede Folge zu sehen ist, wie er seine Pokemon auspowert, sie kämpfen lässt und trainiert, er ist unternehmungslustig und beweist sich auch im Kampf, zumindest habe ich nicht festgestellt, dass er Anfängerfehler macht sondern ein gutes Verständnis vom Kampf hat.
      Und so wie die Charaktere momentan aufgebaut sind, auch mit Lillies Wandlung und Outfit Change denke ich, dass wir in Zukunft noch einiges von der Serie erwarten können. Und vielleicht geht es dann in der nächsten Serie mit einem neuen Abenteuer mit mehr Plot weiter, aber jetzt könnten wir uns zurücklehnen und genießen, wie der Anime den Alltag zu Pokemon näher bringt.
    • Kann es sein das der Anime Ula-Ula komplett ausgelassen hat?
      Wie waren auf Mele-Mele, Akala und Poni und sogar mehrfach im Aether Paradis, aber Ula-Ula haben wir bisher ausgelassen.
      Ist das was dort passiert nicht Storyrelavant genug? Da ist immerhin nur das mit Team Skull passiert und bisher spielt in Anime Team Skull keine wirkliche Rolle, außer die Deppen vom Dienst.
    • Givrali schrieb:

      Kann es sein das der Anime Ula-Ula komplett ausgelassen hat?
      Wie waren auf Mele-Mele, Akala und Poni und sogar mehrfach im Aether Paradis, aber Ula-Ula haben wir bisher ausgelassen.
      Ist das was dort passiert nicht Storyrelavant genug? Da ist immerhin nur das mit Team Skull passiert und bisher spielt in Anime Team Skull keine wirkliche Rolle, außer die Deppen vom Dienst.
      es stehen ja immer noch sehr viele Folgen aus bis die Serie endet, bislang sind wir ja grad mal bei der Hälfte. UlaUla hat die Liga und Kukui hat seinen Wunsch danach im Anime ja schon geäußert. Ich denke dass deswegen die Insel eher nach hinten verlegt wurde. Vielleicht sogar erst viel später, da ich denke, dass die UB Welten sowie Megalopolis noch zuvor vorgestellt werden.
    • @ashfan ich weiß wir haben noch einige Folgen vor uns und wir werden nächste Woche nicht mit dem Anime durchsein.
      Aber dennoch geht es mir persönlich gegen den Strich, das sich dieser Anime so wenig an die Spiele hält. Klar in jeder Region gab es abweichnungen zu den Spielen, aber hier kann man schon das Gefühl bekommen, das es den Anime null interessiert was in den Spielen vorgekommt. Wenn es nach den Spielen geht ist man jetzt ja fast schon durch mit der Hauptstory, da kommt noch die Liga und das wars.
      Was die Liga im Anime angeht, bin ich mir nicht sicher in wie weit Kukui mit dieser schon begonnen hat.
      Oder ob er das überhaupt schon gemacht hat. Kann mir aber auch gut vorstellen, das Kukui mit dre Liga erst anfängt wenn Ash aus Alola aufbricht. Im Spiel haben wir auf Ula-Ula gesehen wie weit die Liga schon augebaut wurde.

      Kann leider nicht sagen, was Kukui im Anime zur Liga gesagt hat, also ob er dabei ist eine aufzubauen oder ob er es plant. Weiß das jemand?
    • Givrali schrieb:

      @ashfan ich weiß wir haben noch einige Folgen vor uns und wir werden nächste Woche nicht mit dem Anime durchsein.
      Aber dennoch geht es mir persönlich gegen den Strich, das sich dieser Anime so wenig an die Spiele hält. Klar in jeder Region gab es abweichnungen zu den Spielen, aber hier kann man schon das Gefühl bekommen, das es den Anime null interessiert was in den Spielen vorgekommt. Wenn es nach den Spielen geht ist man jetzt ja fast schon durch mit der Hauptstory, da kommt noch die Liga und das wars.
      Was die Liga im Anime angeht, bin ich mir nicht sicher in wie weit Kukui mit dieser schon begonnen hat.
      Oder ob er das überhaupt schon gemacht hat. Kann mir aber auch gut vorstellen, das Kukui mit dre Liga erst anfängt wenn Ash aus Alola aufbricht. Im Spiel haben wir auf Ula-Ula gesehen wie weit die Liga schon augebaut wurde.
      Ich sehe das eigentlich eher andersrum. Mir gefällt dieser eigene Ansatz. Die Storys der Spiele kennen wir schon und auch deren Ausgänge usw. Im Vergleich zu einer mir bekannten Story und einer mir unbekannten Story ziehe ich die mir unbekannte Story vor. Zumal die Animemacher damit sogar die Freiheiten haben eigene Ideen umzusetzen, da sie nicht dem Verlauf der Spiele folgen müssen.
    • Givrali schrieb:

      Kann leider nicht sagen, was Kukui im Anime zur Liga gesagt hat, also ob er dabei ist eine aufzubauen oder ob er es plant. Weiß das jemand?
      Laut mehrerer Quellen hat er am Ende der Folge, wo sich Ash von Misty und Rocko verabschiedet hat gesagt, dass er aus Kanto einen Anreiz gezogen hat und ebenso in Alola ein System wie die Liga aufbauen möchte. Das war sein Grundgedanke, in wiefern er daran aber schon gefeilt hat oder gar etwas dergleichen auf die Beine gestellt hat ist abzuwarten.

      ich seh das btw ein bisschen ähnlich wie @Saikx zumal ich sagen muss, dass ich es schon irgendwo genugtuend finde, dieses "Finale" jetzt schon einzubauen. Viele Leuten zicken ja eh schon rum, dass sich im Anime nix rührt und jetzt haben wir zumindest einiges an Handlung, ja seit Akala mit den Prüfungen, Misty und Rocko, dem Cosmog Arc haben wir am Laufenden Band Handlung und Action, die Filler werden somit überdeckt. Finde ich persönlich einen strategisch guten Ansatz, weil das für die Zukunft aufbauen kann. Sei es ein Highlight, das mit Necrozma noch bevorsteht (FALLS es natürlich nicht für den Film verwendet wird), die Liga oder eben die UltraBeast Welten. Dadurch dass es eben nicht stringent den Spielen folgt weiß man auch nicht, was uns noch bevorsteht. Daher dürfen wir uns überraschen lassen.
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.