Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Neuer Trailer zu Pokémon Sonne und Mond enthüllt „Team Skull“, neue Pokémon und neue Alola-Formen

    • Raikachu schrieb:

      Und die ganze Idee mit dem Pfannkuchen ist auch total strange.
      Ich vermute dahinter einfach eine urbane Legende, denn so, wie sich die Beschreibung liest, scheinen die Bewohner Alolas auch keine Ahnung zu haben, wieso diese Form bei ihnen auftritt, weshalb sich das Gerücht mit den Pfannkuchen bei ihnen aufrecht hält. Ich sage nur Dropbear in Australien, Trolle und Kobolde in Schweden oder der Wolpertinger in Deutschland.
    • Eine kleine Anmerkung zu den ganzen Team Skull Kritiken: Es war zu erwarten, dass viele auf das Hip-Hop-Gangster-Gefuchtel nicht gut zu sprechen sind und ehrlich gesagt finde ich das auch eher amüsant als wirklich bedrohlich. :lol:
      Dennoch muss ich anmerken, dass es der Quadratur des Kreises gleicht, ein wirklich gutes böses Team auf die Beine zu stellen. Ich selbst habe noch nie - ich wiederhole noch NIE - in einem Fangame oder Hack auch nur ein böses Team gesehen, dass wirklich interessant und charakterstark oder gar fesselnd wäre, dass man den Team Namen auch noch zwei Wochen nach Ende des Durchspielens behalten würde. Die allermeisten waren Abklatsche von Team Rocket oder sonstige Abwandlungen eines bösen Teams, die weder n der Zielsetzung noch im Charakterdesign behaltenswert waren.

      Worauf ich hinaus will: Ein Spagat zwischen bedrohlich, authentisch, interessant und kindergerecht ist nur schwer bis überhaupt nicht schaffbar. Selbst Team Rocket wurde fast immer nur von irgendwelchen schwarzgekleideten Handlangern, die ab Gen 2 überhaupt nicht mehr angsteinflößend aussahen, repräsentiert, um ihre eindimensionalen Ziele zu verwirklichen.
      Und apropos Ziele: Auch hier wird man es nie allen recht machen, da es sich entweder um ein profanes Thema wie Geld, Herrschaft oder Zerstörung handeln kann, was bereits zigmal durchgekaut und ausgelutscht wirkt oder aber sie wollen die Weltveränderer spielen und erschaffen eine neue Ordnung, was wir in den letzten Gens schon zu Genüge hatten. Da finde ich zur Abwechslung ein bodenständiges Team mit simplen Zielen, die eben nicht die Apokalypse verursachen wollen, erfrischend.
      Hier man halt die Wahl zwischen einem langweiligen, uninteressanten und einem exzentrischen, abgehobenen Motiv.

      Der einzige Ausweg aus diesem Dilemma wäre, das gesamte "böse-Team-System" zu überarbeiten, aber ganz ehrlich: Nach den ganzen Neuerungen bezüglich den Alola-Formen, Z-Attacken und dem vollständig veränderten Arena-System ist es zur Abwechslung mal schön an bestehendem festhalten zu können und zumindest nicht dort eine Revolution zu erleben. In Gen 8 würde ich mir die umgekehrte Fassung wünschen: Das frühere Arenasystem zurückkehren lassen, aber mit einer neuen Organisation, die vielleicht nicht "Team XXX" heißt, sondern einen anderen Namen trägt, mit einem Boss, dessen Identität erst im Rahmen eins Twists aufgedeckt wird (vielleicht sogar mal eine Frau) und ähnlich wie Team Plasma die Story erheblich belastet und nicht nur nebenher läuft und nach dem 7. Orden als abgeschlossen gilt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gaudium ()

    • Floh schrieb:

      Raikachu schrieb:

      Und die ganze Idee mit dem Pfannkuchen ist auch total strange.
      Ich vermute dahinter einfach eine urbane Legende, denn so, wie sich die Beschreibung liest, scheinen die Bewohner Alolas auch keine Ahnung zu haben, wieso diese Form bei ihnen auftritt, weshalb sich das Gerücht mit den Pfannkuchen bei ihnen aufrecht hält. Ich sage nur Dropbear in Australien, Trolle und Kobolde in Schweden oder der Wolpertinger in Deutschland.
      Ja genau, das steht ja auch auf der Website. Und das Raichu sieht ja auch aus wie ein mit Ahorn-Sirup besudelter Pfannkuchen. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ich die Idee, aus Raichu einen Pfannkuchen zu machen, richtig seltsam finde! ;D

      I don't speak your
      I don't speak your
      Languagono
      I don't speak your
      I won't speak your
      Jesucristo
    • Anubis schrieb:

      Mir fällt gerade auf, dass Bromley hinter seinem Ariados so merkwürdig in den Knien ist.
      Das ist doch auch so ein merkwürdiges Phänomen slawischer Kultur :'D Das ist aber nicht ganz so hawaiianisch :D
      Diese Pose habe ich schon häufiger in Verbindung mit japanischen Gangstern gesehen. Diese halbsitzende Pose, oft in Verbindung mit einer Elvis-Frisur ist der Stereotyp des japanischen Gangsters. Du hast damit recht, dass es nicht sonderlich hawaiianisch ist, aber wie verhalten sich denn auch hawaiianische Kriminelle?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gaudium ()

    • mein erster gedanke zu team skull war "hatten wir das piraten-thema nicht erst bei team aqua?" auf dem zweiten blick wirkten die dann wie team plasma 2.0. ich will mich bewusst nicht zu sehr vor ab spoilern, daher lese ich mir auch nur möglichst wenig einzelheiten durch. mal warten, wie die so sind und welche beweggründe die haben
      Seht meine Pokémon-Fanarts auf goldenmew.deviantart.com/
    • goldenmew schrieb:

      mal warten, wie die so sind und welche beweggründe die haben
      Wär geil, wenn Team Skull als Hauptquartier ein Schiff haben würden :'D Glaub aber eher, dass die wieder an irgendein legendäres Pokemon
      interessiert sind.

      goldenmew schrieb:

      Warum sollten sich denn Raichu und Knogga an Alola anpassen, Pikachu und Tragosso aber nicht? Ergibt irgendwie keinen sinn.
      Wenn es ein Alola-Knogga und Raichu gibt, muss es die Vorentwicklung automatisch auch geben. Man kann ja nicht geboren werden ohne die Form, aber
      später plötzlich mit der Form. ;)
      ~ "Leave the horror here" ~
    • Man ist sich ja noch nicht hundertprozentig sicher, ob die Entwicklungen so sind, wie man annimmt, da die Trailer an den entsprechenden Stellen gekürzt sind. Bei Knogga zumindest gibt es aber ne logische offizielle Erklärung, nämlich dass es sich angepasst hat, um die kleinen Tragosso vor Fressfeinden zu schützen, nämlich Pflanze-Pokémon, die in Alola allgegenwärtig sind.
    • goldenmew schrieb:

      Eine Sache irritiert mich ja noch an den Alola-formen. Im trailer sieht man ja ein normales Pikachu und ein normales Tragosso, die sich dann in die Alola-Formen ihrerer Entwicklung entwickeln. Warum sollten sich denn Raichu und Knogga an Alola anpassen, Pikachu und Tragosso aber nicht? Ergibt irgendwie keinen sinn.
      Weil das so von den Entwicklern vorgesehen ist und eben nicht alles Sinn ergeben muss.
      Außerdem heißt es ja nicht, nur weil wir aktuell den Sinn dahinter nicht verstehen, dass es dazu keinen gibt.

      Man hat bei manchen Alola-Formen eine Begründung geliefert, wieso sie gerade diese Form in Alola annehmen, doch seien wir mal ehrlich, das ist alles so gewollt worden, weil man a) alten Pokémon erneut etwas mehr Aufmerksamkeit schenken wollte, b) man möchte, dass alte Hasen und Neulinge noch Mal gewisse Pokémon neu erleben können, c) man den Pokémon damit eine zweite Chance gibt, sodass sie nun nützlicher/beliebter werden und d) man einfach alte Konzepte, die man nicht verwerfen möchte, auch noch verwenden kann, sodass die Vielfalt der Typen erhöht wird, falls Alola nicht so viele Pokémon bietet, sodass man für sein Team mehr Möglichkeiten hat.
    • Floh schrieb:

      goldenmew schrieb:

      Eine Sache irritiert mich ja noch an den Alola-formen. Im trailer sieht man ja ein normales Pikachu und ein normales Tragosso, die sich dann in die Alola-Formen ihrerer Entwicklung entwickeln. Warum sollten sich denn Raichu und Knogga an Alola anpassen, Pikachu und Tragosso aber nicht? Ergibt irgendwie keinen sinn.
      Weil das so von den Entwicklern vorgesehen ist und eben nicht alles Sinn ergeben muss.Außerdem heißt es ja nicht, nur weil wir aktuell den Sinn dahinter nicht verstehen, dass es dazu keinen gibt.

      Man hat bei manchen Alola-Formen eine Begründung geliefert, wieso sie gerade diese Form in Alola annehmen, doch seien wir mal ehrlich, das ist alles so gewollt worden, weil man a) alten Pokémon erneut etwas mehr Aufmerksamkeit schenken wollte, b) man möchte, dass alte Hasen und Neulinge noch Mal gewisse Pokémon neu erleben können, c) man den Pokémon damit eine zweite Chance gibt, sodass sie nun nützlicher/beliebter werden und d) man einfach alte Konzepte, die man nicht verwerfen möchte, auch noch verwenden kann, sodass die Vielfalt der Typen erhöht wird, falls Alola nicht so viele Pokémon bietet, sodass man für sein Team mehr Möglichkeiten hat.
      und e) um den Genwunnern, denen keines der neuen Pokémon zusagt, trotzdem die Möglichkeit zu geben, mit "neuen" Pokémon zu spielen. :lol:

      Nein, jetzt im ernst: Vielleicht hatte Gamefreak einfach keine richtigen Einfälle wie ein Alola-Owei oder Alola-Pikachu aussehen sollte. Vielleicht ist das auch ganz gut so, wenn man sich nur auf das Wesentliche beschränkt, denn dann müssen sich die Fans weniger Formen behalten und man kann mehr neue Pokémon einführen. Mich stört es jetzt nicht, dass Tragosso oder Pikachu ihre bekannte Form beibehalten haben, letztlich kämpft man ohnehin nur mit den Weitentwicklungen und die haben ja einen Push gekriegt und das ist - für mich - alles, was zählt. Außerdem: Wann war Pokémon schon jemals logisch?
    • Bisher ist auch nur Alola-Raichu ohne wirkliche Erklärung, bei allen anderen hat man begründet wieso sie ihre Form geändert haben und auch warum bei manchen die ganze Entwicklungsreihe sich verändert hat und bei anderen nur die Weiterentwicklung. Da sich Alola-Raichu schwebend fortbewegt, kann es sein das sich Pikachu bei der Entwicklung angepasst hat um seinen Lebensraum zu erweitern, da eine Insel für es eventuell zu klein ist.
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.