Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Universe18 schrieb:

      ich habe die befürchtung, dass das neue Pokemon Spiel für die Switch erstens sehr spät erscheint und wie damals Pokemon XY so unfertig wirkt.. ich meine nach der Hauptstory keine neue Story wie in den Sinnoh Games und keine Kampfzone oder Rematch. Bestimmt wieder eine kopie vom Kampfhaus bzw egal wie sie es nennen.
      Das erste Editionspaar einer neuen Generation hatte selten so etwas wie Kampfzone oder Rematches. Die einzigen Editionen, die bereits zu Beginn einer neuen Gen so etwas hatten, waren Schwarz/Weiß und Sonne/Mond.
      Selbst Sinnoh hatte keine Kampfzone und auch keine Rematches in D/P.
      Allerdings kann ich mir vorstellen, dass auf der Switch so etwas Neuerdings durch DLCs nachgereicht werden könnte.
      Auch wenn Manchen bei dem Wort alleine schon das Kotzen kommt, ist ein DLC, um fehlende Inhalte, die aus Zeitgründen nicht mehr ins Spiel konnten, immer eine Option.
      Jedenfalls wäre es für die Spieler günstiger, einen Vollpreistitel ca. 60 € + 10 - 15 € DLC-Zuschlag für eine vollständige Edition zu erwerben, als ein Jahr nach Release der ersten Spiele eine Zusatzedition erneut zum Vollpreis zu offerieren.

      Eine generelle Sache: Pokémon-Hauptspiele waren leider schon IMMER - traurig aber wahr - "unfertig" und steigerten sich erst innerhalb einer Generation in Sachen Qualität und Content. Rubin/Saphir waren streng genommen auch unfertig, da diese Spiele sogar noch weniger Postgame hatten als X/Y. Sinnoh habe ich bereits erklärt, aber vor allem der Pokédex mit gerade einmal 150 verschiedenen Pokémon und dem Fehlen vieler Sinnoh-Pokémon waren geradezu unverschämt. Und bei Schwarz/Weiß bemängeln Viele die "dahingeklatschte Region" und die Pokémon. Dass nach Gen 5 der Begriff "unfertig" inflationär und insbesondere Synonym für "gefällt-mir-nicht" benutzt wird, brauche ich an dieser Stelle auch niemandem mehr zu erklären.

      Wie viel Content das Switch-Spiel nach Release haben wird, hängt davon ab, wie gut Gamefreak mit der Hardware zurechtkommt, wie viel Schwierigkeiten sie bei der Entwicklung haben und wie lange die Entwickler an der Entwicklung des Spiels sitzen.
    • Gaudium schrieb:

      Auch wenn Manchen bei dem Wort alleine schon das Kotzen kommt, ist ein DLC, um fehlende Inhalte, die aus Zeitgründen nicht mehr ins Spiel konnten, immer eine Option.
      Jedenfalls wäre es für die Spieler günstiger, einen Vollpreistitel ca. 60 € + 10 - 15 € DLC-Zuschlag für eine vollständige Edition zu erwerben, als ein Jahr nach Release der ersten Spiele eine Zusatzedition erneut zum Vollpreis zu offerieren.
      Das wäre durchaus möglich und ich könnte mir das auch bis zu gewissen Teilen vorstellen, allerdings würde dies nicht unbedingt die Zusatzeditionen damit komplett abschaffen.

      Zusatzeditionen sind für GF leicht verdientes Geld, weshalb sie seit geraumer Zeit sogar in doppelter Ausführung vorkommen und, nur weil man noch Kontent für aktuelle Spiele nachreicht, schließt das nicht aus, dass nicht doch eine oder mehrere Zusatzeditionen mit gänzlich neuem Inhalt kommen können. Kann mir gut vorstellen, dass sogar beides ausgenutzt wird, wenn es hart auf hart kommt, denn GF wird, um neue Spiele weiterhin zu verkaufen, sich davor hüten, einfach alle neuen Features als DLC für ein Spiel anzubieten, sondern weiterhin dafür sorgen, dass neue Spiele irgendwo eine Begrenzung haben, wenn die DLC-Politik überhaupt bei Pokémon einzug halten wird.

      Gaudium schrieb:

      Eine generelle Sache: Pokémon-Hauptspiele waren leider schon IMMER - traurig aber wahr - "unfertig" und steigerten sich erst innerhalb einer Generation in Sachen Qualität und Content. Rubin/Saphir waren streng genommen auch unfertig, da diese Spiele sogar noch weniger Postgame hatten als X/Y. Sinnoh habe ich bereits erklärt, aber vor allem der Pokédex mit gerade einmal 150 verschiedenen Pokémon und dem Fehlen vieler Sinnoh-Pokémon waren geradezu unverschämt. Und bei Schwarz/Weiß bemängeln Viele die "dahingeklatschte Region" und die Pokémon. Dass nach Gen 5 der Begriff "unfertig" inflationär und insbesondere Synonym für "gefällt-mir-nicht" benutzt wird, brauche ich an dieser Stelle auch niemandem mehr zu erklären.
      Da wiederspreche ich Dir ganz klar.
      Unfertig ist das falsche Wort, um es zu beschreiben, denn jedes Spiel hat seine eigene Geschichte, welche bei den Zusatzeditionen einfach noch um manche Dinge erweitert wird. Nur, weil eine Kampfzone fehlt, heißt das nicht, dass ein Spiel unfertig ist.

      Ich würde Dir aber bei den Spielen ab X/Y zustimmen, denn Nintendo hatte damals eine Politik, nach welcher Spiele nur auf den Markt kamen, wenn sie komplett Bugfrei sind. Seit X/Y werden allerdings diverse Fehler und Bugs gefunden, welche sogar nachgepatcht werden
    • Floh schrieb:

      Unfertig ist das falsche Wort, um es zu beschreiben, denn jedes Spiel hat seine eigene Geschichte, welche bei den Zusatzeditionen einfach noch um manche Dinge erweitert wird. Nur, weil eine Kampfzone fehlt, heißt das nicht, dass ein Spiel unfertig ist.
      Und genau deshalb habe ich das Wort "unfertig" in meinem obigen Beitrag auch in Anführungszeichen geschrieben und weiter unten im Text sogar entwertet. Mir gefällt das Wort auch nicht und es wird ständig synonym dafür verwendet, wenn einem am Spiel etwas missfällt. Ein Spiel ist nicht unfertig, wenn man die Story nicht mag oder wenn der Schwierigkeitsgrad nicht hoch genug ist. All dies ist noch kein Indiz dafür, dass das Spiel gerushed wurde oder zu früh auf den Markt geworfen wurde.

      Ich wollte mit meinem Beitrag nur aussagen, dass ältere Spiele nicht immer alles geboten haben und ideal waren.

      Floh schrieb:

      Ich würde Dir aber bei den Spielen ab X/Y zustimmen, denn Nintendo hatte damals eine Politik, nach welcher Spiele nur auf den Markt kamen, wenn sie komplett Bugfrei sind. Seit X/Y werden allerdings diverse Fehler und Bugs gefunden, welche sogar nachgepatcht werden
      Was ja nicht schlimm ist. Dafür gibt es ja gerade die Patchfunktion. Völlig verbuggte Spiele wie die Urversion von Diamant/Perl mussten erst bei ihrer Lokalisierung im Westen nach und nach behoben werden.
    • Diamant und Perl sind alles andere als "völlig verbuggt". Spielt mal Assassins Creed oder Sonic Boom, dann wisst ihr, was verbuggte Spiele sind. Die ein zwei Fehler bei den Pokemon Spiele sind überhaupt nicht schlimm und wurden halt übersehen. Zudem sollte man nicht vergessen, dass die Spiele immer komplexer werden und sich umso leichter Fehler einschleichen können.
    • ...und nicht zu vergessen der Missingno-Glitch in Gen 4, der Wandler-Glitch und dass man ohne Probleme in der Originalversion über die Pokémon-Liga zu den eventexklusiven Legis Darkrai und Shaymin konnte, ohne überhaupt Tweaken zu müssen.
      Vom Donner-Bug und dem "Zerschneider-Busch-Bug 2.0" ganz zu schweigen.

      Gen 4 HATTE extrem viele Bugs, nur wurden die meisten über die Monate auf dem Weg nach Europa beseitigt. Heutzutage geht das nicht mehr so einfach, weil die Spiele auf der ganzen Welt zeitnah erscheinen.
      Ein Illumina-City-Bug wäre vor dem 3DS niemals nach Europa gekommen, da er frühzeitig entdeckt und vor Europa-Release behoben worden wäre.
      Da wir die Pokémon-Spiele immer zum Schluss erhalten haben, kamen wir in den Genuss, die aufpolierteste Version der Spiele zu bekommen, mit den wenigsten Spielefehlern.
      Doch nun im Zeitalter von Patches liegt die Bug-Beseitigung vor Release der Spiele nicht mehr im größte Interesse der Entwickler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gaudium ()

    • Majikku schrieb:

      @Gaudium: Das ist trotzdem kein verbuggtes oder verglitchtes Spiel, weil es nämlich selbst in der Originalversion nicht den Spielverlauf behindert hat, wenn man die Bugs nicht gezielt auslöste.
      Da haben wir wohl eine andere Definition von "verbuggt". Bei dir setzt dieser Begriff voraus, dass das Spielen selbst dadurch beeinflusst wird. Bei mir reicht es schon, wenn zahlreiche einfach auszulösende Spielefehlener enthalten sind.
      Die Gen-1-Spiele waren welche, die hatten mehr Bugs und Glitches als alle anderen Pokémon-Games. Doch die wenigsten stören einem beim Durchspielen. Dennoch würde man sich davor scheuen, die ersten Pokémon-Spiele NICHT als verbuggt oder verglitcht zu bezeichnen, zumal man seinen Spielstand ohne großen Aufwand einwandfrei in wenigen Minuten schrotten kann.
    • @Majikku
      Ne, verbuggt heißt einfach, dass diese Fehler im Spiel waren, egal wie sehr sie das Spielen behindert haben und in D/P waren es damals schon recht viele.
      Der Illumina-Glitch hat ja sogar dafür gesorgt, dass Spielstände nicht mehr spielbar waren, was eigentlich Deine Definition von verbuggt dann schon deutlich mehr treffen müsste.
    • 7om schrieb:

      Als erstes sollten hier ein paar Leute mal den Unterschied zwischen Bug und Glitch lernen. Und die paar Fehler machen die Spiele noch immer nicht "extrem verbuggt".
      Naja, ich kannte sie auch nicht alle, empfinde es aber schon als viel, wenn ich mir die Liste ansehe, was alles in Gen4 gefunden wurde.
    • Givrali schrieb:

      Aufjedefall ist die Switch bei der Gamescom dabei.
      Mario ist mit dabei.

      FAKE!! Mario passt doch garnicht in den Stapler rein :P

      Wenn ich mir überlege was damals beim Nintendo-Stand los war als Xerneas und Yveltal verteilt wurden will ich nicht wissen was da abgeht wenn die dort ne Switch aufstellen xD.

      Spender-Verein Mitglied
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.