Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pocket Monsters Sun & Moon: Folge 20 und 21

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pocket Monsters Sun & Moon: Folge 20 und 21

      Filb.de-News #2851 von Buoysel am 06.04.2017 um 13:09 Uhr
      Bild aus der Folge

      Am heutigen Anime-Donnerstag wurde anlässlich des 20. Pokémon-Anime-Jubiläums ein 1-stündiges Special mit zwei neuen Episoden der aktuellen TV-Serie Pocket Monsters Sun & Moon gezeigt. In unserem Episodenguide findet ihr wie gewohnt eine Bildergalerie:

      Weitere Informationen zur Folge gibt es in Kürze auch im PokéWiki: Folge 20, Folge 21. Unter „Weiterlesen“ findet ihr die Vorschau auf die nächste Folge. Außerdem gibt es weiter unten den heutigen Spezial-QR-Code für ein Pikachu. Der QR-Code kann nur mit den japanischen Versionen von Pokémon Sonne und Mond eingescannt werden.


      Vorschau: Pocket Monsters Sun & Moon, Folge 22
      ©Nintendo·Creatures·GAME FREAK·TV Tokyo·ShoPro·JR Kikaku ©Pokémon.

      Japanischer Spezial-QR-Code
      für Pikachu
    • Das waren zwei wirklich sehr gelungene Folgen. Vor allem die zweite. Wer jetzt noch behauptet, dass S&M ein Reinfall, muss wirkliche diese beiden Folgen sehen. S&M kann durchaus auch seine schönen Charaktermomente haben. Und diese beiden Folgen zeigten mir wirklich, dass S&M durchaus in der Lage ist, solche Folgen zu zeigen. Wenn es einen winzig, wirklich winzig kleinen Punkt gibt, den ich kritisieren muss, dann ist der Anfang der ersten Folge mit dem Shopping. Ich weiss, dass Shonen-Animes nicht wirklich gut daran sind, Mädchen-Charakter zu schreiben, aber evtl. hätte man hier wirklich nicht alle drei Mädchen in dieses "Girly-Shopping-Image" drängen sollen. Jetzt mache ich mir wirklich sorgen, dass sich alle drei etwas zu ähnlich sein werden.
    • Die beiden folgen waren toll, aber die zweite war unglaublich, mir kamen sogar par Tränen.

      Erstmal wieder das Vorkommen von Bissbark und Flammiau natürlich und wie Bissbark versorgt wurde, weil es krank wurde. Dann hinterher, als FDlammiau alleine war und vergeblich nach Bissbark gesucht hat war auch traurig.

      Besonders toll fand ich, als Flammiau in den Himmel zu den Regenbogen geschaut hat und da plötzlich das Gesicht von Bissbark zu sehen war. Da musste ich direkt an König der Löwen denken, wenn Mufasa zu Simba gesprochen hat aus dem Himmel. Für mich ist das ein Zeichen dafür, dass Bissbark verstorben sein könnte, es aber verharmlost wurde.

      UNd dann am Ende, als Ash Flammiau gefangen hat. Ich finde besser hätte der Fang nicht sein können, das war iwie einer der besten Fänge, finde ich. Da kann man fast froh sein, dass es in den anderen beiden Folgen nicht gefangen wurde, da diese Folgen den Fang nicht zu so was besonderem gemacht hätten.
    • Lange überlegt, ob ich was dazu schreiben soll, oder nicht, aber... was soll's.

      Die Folgen waren wirklich gut. Gefielen mir wirklich. Hatten Tiefgang und es war kein übertriebenes 'rum-gedorke mit "urkomischen" Grimassen wie sonst auch und plotmäßig Kalos-Niveau. Mehr werde ich dazu nicht sagen, außer: Wirklich sehr gut gewesen.

      Zur letzten Folge: Nun gut, wir wissen nicht, ob Bissbark wirklich gestorben, oder nur verschwunden ist. Da es aber so krank und schwach war, wird es wohl verschwunden sein, um sich irgendwo einen Platz zum sterben zu suchen und auch die Kinder damit nicht direkt zu konfrontieren und es nur anzuschneiden. Halt auch, damit Flamiau das sicher auch alles nicht so mitkriegt. Eine wirklich sehr emotionale und traurige Folge und ja ich hatte stellenweise wirklich feuchte Augen.
      Nur was mich gerade so unfassbar aufregt, ist Kukui's Art und Haltung dem Ganzen gegenüber!
      Kukui legt in der Folge eine Haltung an den Tag, bei der ich mich wirklich frage: Geht's noch?!
      Ash erzählt ihm davon, verbringt die Zeit im Pokémon-Center und wacht bei Bissbark (was ich Ash wirklich hoch anrechne) und wie geht Kukui damit um? Es scheint ihn nicht mal zu interessieren. Er überlässt alles mal lieber brav Joy, hält es nicht einmal für nötig das Bissbark zu untersuchen und wirkt auch sonst allgemein übelst desinteressiert, weil kein Bock und isso. Seine gelangweilten Gesichtsausdrücke sprechen Bände.
      Wenn ich das nun z.B. mit Professor Birk (mein Lieblings-Professor der auch meiner Meinung nach das meiste Herz bezüglich Pokémon hat) vergleichen würde, der wäre allein schon aus Anstand und Prinzip heraus zusammen mit Joy im Center geblieben und hätte wenigstens versucht Bissbark zu helfen und seine Schmerzen zu lindern und nicht alles Joy zu überlassen. Hätte es gestreichelt, und, und, und.
      Ich frage mich wirklich, wie man als Professor, der Pokémon eigentlich lieben bzw. herzlich mit ihnen umgehen sollte und als Professor gewisse Verpflichtungen hat, als dumm in der Ecke Derp-Gesichter zu ziehen, zu chillen, oder sich irgendwo den Wanst vollzuschlagen, so unfassbar emotionslos und desinteressiert sein kann. Nun gut in der Szene mit dem Schirm zeigt er wenigstens einen Funken Anstand und Anteilnahme, aber - für einen Prof. zumindest - ist das für mich irgendwie zu wenig. Eher war es eine Haltung auf: "Ja ist halt so. Deal with it.". Normal hätte Wuffels seine Fährte aufnehmen können, aber das wollten sie den Kindern wohl nicht zumuten.
      Gerade nach dem Anruf von Ash, bleibt der auch noch bräsig auf seinen Hintern hocken, anstatt dort mal hin zu fahren und sich das mal selbst mit eigenen Augen an zu sehen. Immerhin wird der ja wohl Anatomie von Pokémon und Medizin studiert haben. Ist ja schließlich sein Job. Ansonsten verdient er den Titel nicht.
      Nicht falsch verstehen: Ich mochte Kukui wirklich. Er war anders. Brachte frischen Wind hinein. Aber nach der aktuellen Folge, ist er tierisch im Ansehen gesunken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von -Mamo- ()

    • Bei der ersten Folge muss mir mal jemand was erklären. Und zwar kletterte Ash mit Hilfe von Kokowei in die Felssplate, weil er es alleine nicht schafft, dann als er wieder raus will setzt Pikachu Eisenschweif ein um den Weg fei zu machen. Nun meine Frage, warum hat ash das nicht schon vorher gemacht um rein zu kommen? Wäre doch viel schneller gegangen, als erstmal zu versuchen allein rein zu kletern. :ka:
      Ist für mich ein ziemlicher Logikfail, ich weiß Logik ist in Anime so eine Sache, aber bitte, hier sehe ich wirklich keine Grund warum es so gehandhabt wurde.
      Dafür war die zweite Folge umso emotionaler, es geht ja doch. Auch wenn ich leider die Befürchtung habe das es eine Ausnahme bleiben wird. Aber dadurch das Ash nun Flamiau hat, können wir da mal bitte endlich auf die nächste Insel und das dauerhaft? Ash hat jetzt vier Pokemon und hengt immer noch auf der Anfangsinsel, so langsam hat man doch alles gesehen.

      Zur nächsten Folge: Meine Güte, wie groß ist Colossand denn bitte? o.O Das ist ja riesig.
    • Ich fand die letzte Folge so furchtbar traurig!!! Musste wirklich aufpassen das ich nicht in Tränen ausbreche.

      -Mamo- schrieb:

      Lange überlegt, ob ich was dazu schreiben soll, oder nicht, aber... was soll's.

      Die Folgen waren wirklich gut. Gefielen mir wirklich. Hatten Tiefgang und es war kein übertriebenes 'rum-gedorke mit "urkomischen" Grimassen wie sonst auch und plotmäßig Kalos-Niveau. Mehr werde ich dazu nicht sagen, außer: Wirklich sehr gut gewesen.

      Zur letzten Folge: Nun gut, wir wissen nicht, ob Bissbark wirklich gestorben, oder nur verschwunden ist. Da es aber so krank und schwach war, wird es wohl verschwunden sein, um sich irgendwo einen Platz zum sterben zu suchen und auch die Kinder damit nicht direkt zu konfrontieren und es nur anzuschneiden. Halt auch, damit Flamiau das sicher auch alles nicht so mitkriegt. Eine wirklich sehr emotionale und traurige Folge und ja ich hatte stellenweise wirklich feuchte Augen.
      Nur was mich gerade so unfassbar aufregt, ist Kukui's Art und Haltung dem Ganzen gegenüber!
      Kukui legt in der Folge eine Haltung an den Tag, bei der ich mich wirklich frage: Geht's noch?!
      Ash erzählt ihm davon, verbringt die Zeit im Pokémon-Center und wacht bei Bissbark (was ich Ash wirklich hoch anrechne) und wie geht Kukui damit um? Es scheint ihn nicht mal zu interessieren. Er überlässt alles mal lieber brav Joy, hält es nicht einmal für nötig das Bissbark zu untersuchen und wirkt auch sonst allgemein übelst desinteressiert, weil kein Bock und isso. Seine gelangweilten Gesichtsausdrücke sprechen Bände.
      Wenn ich das nun z.B. mit Professor Birk (mein Lieblings-Professor der auch meiner Meinung nach das meiste Herz bezüglich Pokémon hat) vergleichen würde, der wäre allein schon aus Anstand und Prinzip heraus zusammen mit Joy im Center geblieben und hätte wenigstens versucht Bissbark zu helfen und seine Schmerzen zu lindern und nicht alles Joy zu überlassen. Hätte es gestreichelt, und, und, und.
      Ich frage mich wirklich, wie man als Professor, der Pokémon eigentlich lieben bzw. herzlich mit ihnen umgehen sollte und als Professor gewisse Verpflichtungen hat, als dumm in der Ecke Derp-Gesichter zu ziehen, zu chillen, oder sich irgendwo den Wanst vollzuschlagen, so unfassbar emotionslos und desinteressiert sein kann. Nun gut in der Szene mit dem Schirm zeigt er wenigstens einen Funken Anstand und Anteilnahme, aber - für einen Prof. zumindest - ist das für mich irgendwie zu wenig. Eher war es eine Haltung auf: "Ja ist halt so. Deal with it.". Normal hätte Wuffels seine Fährte aufnehmen können, aber das wollten sie den Kindern wohl nicht zumuten.
      Gerade nach dem Anruf von Ash, bleibt der auch noch bräsig auf seinen Hintern hocken, anstatt dort mal hin zu fahren und sich das mal selbst mit eigenen Augen an zu sehen. Immerhin wird der ja wohl Anatomie von Pokémon und Medizin studiert haben. Ist ja schließlich sein Job. Ansonsten verdient er den Titel nicht.
      Nicht falsch verstehen: Ich mochte Kukui wirklich. Er war anders. Brachte frischen Wind hinein. Aber nach der aktuellen Folge, ist er tierisch im Ansehen gesunken.
      Ich sag mal so, er hätte nicht unbedingt Bissbark mit untersuchen müssen. Aber alleine das er nicht bei Ash mit im Pokemon Center gewacht hat um ihn da eine Stütze zu sein finde ich extrem arschig und egoistisch!! Ich meine er hat Ash bei sich aufgenommen, d.h. es müsste doch eine Bindung zu ihn bestehen anstatt nur son olles "Ja wir essen zusammen und du bist mein Schüler, aber sonst bist du mir wayne und es ist mir auch egal was du treibst!" Ich kann das nicht verstehen, es kommt auch nicht drauf an das Ash kein richtiges Kind mehr ist aber man hat doch dennoch eine gewisse Rolle zu erfüllen. Und ich finde nun mal das er das ziemlich schlurig macht. Mal geht es und dann wieder nicht. Ich mag Kukui aber das Verhalten hat ihn ettliche Minuspunkte eingebracht.
    • Ich glaube auch, dass es tot und ich will auch, dass es tot bleibt. Nicht aus sadistischen Gründen, aber wenn es noch leben würde, würde somit die emotionale Tiefe dieser Folge zerstört werden. Es soll wirklich tot bleiben und nicht zurückkommen, so wie Rockos Mutter damals. Erinnert ihr euch noch daran?
    • Naja, Bissbark und Flamiau waren zusammen sehr schön geschrieben. Hauptsache sie verpfuschen Flamiau's Charakter jetzt nicht dadurch das er bei Ash ist. :rolleyes: Es war ja ganz klar das man Bissbark nicht verenden sieht, allerdings ist es sehr unzufriedenstellend das es quasi offen ist was mit Bissbark geschehen ist. Symbolisch ist es zwar gestorben, aber sie haben sich die Möglichkeit halt freigehalten es jeder Zeit wieder auferstehen zu lassen. Es ist halt das Standardszenario in einer solchen Folge, sie sollte traurig sein aber es sollte kein Fakt auftreten. Vielleicht geht man auch etwas zu sentimental mit dem Thema Tod um, die Haustiere von Kindern sterben ja auch hin und wieder und denen wird auch erklärt was mit Bello, Miezi und Co. passiert ist. Gut, sie hätten auch mit Wuffels hilfe nur sehr schwer Bissbark finden können, da durch den Regen die Fährte von Bissbark verschwindet, trotzdem hätte ich mir schon eine Szene gewünscht, in der Ash sucht, es findet, man Bissbark nicht mal sehen muss aber er einen traurigen Gesichtsausdruck macht, dann wäre das alles wenigstens nicht ganz so offen.

      Die andere Folge war auch ganz nett, da er hier mal wieder ansatzweise gereist ist und man sah wie gut es ihm tat. Allerdings und das ist ein massiver Kritikpunkt, fällt er irgendwie zu sehr aus der Rolle des Trainers. Normal hat er wenn er unterwegs ist sein Team mit bei, wieso auch immer lässt er jetzt aber sehr oft seine anderen Pokemon im Haus, eigentlich müsste man als Trainer allzeit bereit für einen Kampf sein der auch mehr als ein 1 VS 1 ist.


      Givrali schrieb:

      Und zwar kletterte Ash mit Hilfe von Kokowei in die Felssplate, weil er es alleine nicht schafft, dann als er wieder raus will setzt Pikachu Eisenschweif ein um den Weg fei zu machen. Nun meine Frage, warum hat ash das nicht schon vorher gemacht um rein zu kommen? Wäre doch viel schneller gegangen, als erstmal zu versuchen allein rein zu kletern.
      War auch mein 1. Gedanke aber es hat seine Logik: Wenn Pikachu Eisenschweif von außen nach innen eingesetzt hätte, hätte die Explosion und die Splitter des Felsen Reßlaus getroffen. Das ist an sich keine große Sache da sich Pokemon öfters auch mal ähnlich bekämpfen, allerdings war das ja kein Kampf und Ash ging es darum das Reißlaus unverletzt zu retten, weswegen er denn komplizierteren Weg genommen hat.

      Die Musik und Soundeffekte waren aber in beiden Folgen echt gut, besonders Reißlaus Geräusche und Mauzi's Lied haben mir gefallen.
    • Chara-666 schrieb:

      War auch mein 1. Gedanke aber es hat seine Logik: Wenn Pikachu Eisenschweif von außen nach innen eingesetzt hätte, hätte die Explosion und die Splitter des Felsen Reßlaus getroffen. Das ist an sich keine große Sache da sich Pokemon öfters auch mal ähnlich bekämpfen, allerdings war das ja kein Kampf und Ash ging es darum das Reißlaus unverletzt zu retten, weswegen er denn komplizierteren Weg genommen hat.
      Daran hatte ich auch gedacht, nur dann wäre es schön gewesen, wenn man kurz gezeigte hätte as Ash darüber nachgedacht hat. Ich meine er hat ja sogar versucht die Felsspalten aufzustemmen, nur mit Muskelkraft. :p
    • Swing schrieb:

      Anfangs dachte, ich dass diese seine neue Mutter ist und sein Vater nochmals geheiratet hat, aber offensichtlich will man Pokémon so harmlos wie nur möglich machen.
      soweit ich weiß wurde das Ableben der Mutter nur in den Dubs so rübergebracht. Im Original hieß es nur, dass die Mutter "fort" ist, sprich auf eine eigene Reise oder gerade mal nicht im Land. Steht sogar so auf Bulbapedia, daher wurde ihr Tod niemals bestätigt, das ist nur ein irrtümlicher Fehler seitens der Amerikanischen Übersetzung.


      Chara-666 schrieb:

      Vielleicht geht man auch etwas zu sentimental mit dem Thema Tod um, die Haustiere von Kindern sterben ja auch hin und wieder und denen wird auch erklärt was mit Bello, Miezi und Co. passiert ist.
      Schuld haben aber hier nichtmal die Produzenten sondern die allgemeinen Richtlinien in Japan. Ich persönlich kann mir schon vorstellen, dass die Macher Ideen zu erwachseneren Themen haben, die sie gerne umsetzen wollen, dann aber vielleicht die FSK anheben müssen. Hat man ja bei der letzten XYZ Folge gemerkt, als der Kuss nicht gezeigt wurde, im Nachhinein aber bestätigt wurde aus offizieller Quelle (und die Flugnummer mit Verweis auf Flunkiefer ja ein deutlicher Hinweis war). Fakt ist, dass es weltweit einfach eine strickte Richtiline gibt (leider) was in Kinderserien gezeigt werden darf und was nicht. Und beim Thema Tod oder Sexuelle Orientierung (komme gleich drauf) sind halt leider alle völlig ausm Häuschen. In Amerika cutten sie ja so es geht, geben Sanji aus One Piece teilweise Lollipops anstatt Zigaretten oder zensieren Waffen, auch wenn (danke Herr Trump) jeder Haushalt Waffen führen darf ...
      Bestes Beispiel ist ja die achtzehnte Folge von Pokemon, der originalen Serie, wo James bei einem Bikiniwettbewerb aufblasbare Brüste hat. Aus mir immer noch nicht verständlichen Gründen wurde die Episode gebannt, was den Inhalt der Serie ganz schön für zukünftige Plots ausgegrenzt hat. Ich mein mit dem Porygon Unfall und der Safari Zonen Folge bewegte sich Pokemon damals eh auf gewaltigem Glatteis, weshalb sie Folgen mit strengen Richtlinien versehen müssen, um nicht Kritik seitens der Eltern zu bekommen (was einfach nur dumm ist, ich finde Anime Folgen können Kinder den Umgang wieso weshalb warum viel besser vermitteln). Hätte man Bissbarks Tod wirklich direkt gezeigt hätte das sicher bei vielen hundebesitzenden Kindern Depressionen ausgelöst. Wie gesagt die Macher und auch ich würden sicher sehr viele Ideen verflechten, jeder hat ja gewisse Punkte die an das erwachsenen Publikum gerichtet ist, aber aus dem Bereich des Möglichen einer Kinderserie schöpfen ist halt wirklich schwer, LEIDER :(
    • Genau welcher solchen Episoden mag ich S&M sehr gerne. Sie versuchen wirklich immer wieder mit neuen Ideen zu kommen. Ich kann mich nicht erinnern, wann Ash jemals von einem grösseren Pokémon verschluckt worden ist. Auch toll finde ich, dass scheinbar alle anderen Charaktere zusammenarbeiten werden. Wesentlich besser als früher, wo manche wie Misty oder der arme Rocko immer im Hintergrund stehen mussten.
    • Nomalerweise wird ein Colossand auch nur 1,3 m groß.
      Die macher haben es jetzt einfach mal so umgeändert das es zu ihrer Idee passt. Erinnert mich an das Berg große Dragoran aus dr ersten Staffel. :lol:
      Aber interessant zu sehen, das Ash es schon wieder schafft ein Pokemon wütend zu machen und diesmal so wütend das sich Sankabuh sogar entwickelt. Irgendwie hat Ash in Alola was das angeht echt pech. :lol:
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.