Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Angepinnt Rollenverbesserungsphase - eure Meinung ist gefragt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde den Seuchenleger sehr interessant, auch wenn er mich an den Zombie von Mafia erinnert.
      Wäre jedenfalls dafür ihn einzubauen.

      Der Dieb ist so eine Sache... Ich weiß nicht ob da die Chance, den richtigen Spieler zu treffen so hoch wäre...
      Ich schließe mich da Heiteira erstmal an.

      Beim Boten ernthalte ich mich Mal. ^^

      LG
      #i-flamara#
    • Heiteira schrieb:

      Dieb:
      Der Dieb hat für meinen Geschmack eine zu niedrige Erfolgsrate.
      Die Fähigkeit, durch den Jäger sterben zu können, schwächt den Dieb allerdings extrem ab, wodurch es sehr risikoreich wird, ihn überhaupt einzusetzen.
      Also: Mit einer geringen Chance kann er etwas reißen, meistens trifft er in den 6 Nachtphasen, die die Spiele momentan maximal haben, sowieso nicht und wenn er die falsche Person ausgewählt wird, bedeutes das das Game Over für den Dieb.


      Seuchenleger:
      Ich frage mich noch, wann der Infizierte von seinem Glück erfährt und wie sich verschiedene Schutzmöglichkeiten (hauptsächlich SA und Alchemistenleben) auf den Tod auswirken.
      Ansonsten sehe ich noch kritisch, dass sich der Bald-Tote aus NP 1 am Tag melden wird und dadurch als sicherer Bürger dasteht. Ebenfalls denke ich, dass auch die Wölfe die Seuche zurückwerfen sollen könnten, schließlich sind zu diesem Zeitpunkt durch die Seuche dann bisher zwei Wölfe gestorben, während im schlimmsten Fall nur ein Bürger den Löffel abgegeben hat.

      Bote:
      - Der Bote kann entführt werden, wodurch die Spieler frühestens 1,5 Stunden vor Deadline benachrichtigt werden können, dass sie Nachrichten austauschen dürfen. Das ist zu knapp, um sich noch etwas zu überlegen.
      - Ich würde die Zeichenlimits erhöhen. In 20 Zeichen kann ich maximal 5 Wörter packen. Infos wie "Silv ist Bürger" haben schon 13 Buchstaben (wenn man die Leerzeichen nicht mitzählt), wodurch die Nachrichten längst nicht so hilfreich sind, wie sie es mit etwas mehr Länge sein könnten. Und 5 Zeichen reichen gerade mal für ein Danke oder ein OK. Vor allem hier könnte man vielleicht etwas erhöhen.
      Dieb:

      Ja hehe...meine erste Version sah auch vor, dass er nur die Person nennen muss...das kam mir allerdings sehr stark vor, weswegen ich diese Regelung eingeführt habe...muss man dann überlegen ob sie so Sinn macht.
      Was den Jäger betrifft...wenn man 20 Spieler hat, davon 5 Wölfe sind und ein Günstling...hat man im schlechtesten Fall eine 1/13 aka. 7,6% Chance den Jäger in NP1 zu erwischen...danach hat man ja auch Infos und Rollenwissen. Schwächt die Rolle Meiner Meinung nach nicht sonderlich. Zumal das WM ne viel größere Chance hat zu sterben...

      Seuchenleger:

      Erst in seiner letzten NP...war der Plan. So spielt er wie gewohnt weiter. Alles Andere wäre auch etwas dämlich. "HEY, ich bin infiziert! Lasst mal überlegen wen ich umnieten soll!" - Er wird also quasi erst dann davon erfahren wenn es schon zu spät ist anderen (außer nem Verliebten) es zu sagen.
      Was das Zurückwerfen der WWs angeht...ja also...die Regel ist mit dem Hintergrundgedanken entstanden, dass der Suecheleger ein gewissen Risiko beinhalten soll. Ich meine, sonst wäre er ne "Ich kill mich mal in NP1 hehe, viel Spaß noch xD"-Rolle. Das wollte ich definitiv nicht! Er soll selber wissen was los ist. Und ich möchte auch nicht alle zwei NPs n zusätzliches Bürgeropfer haben...das war der Gedanke dahinter...ihn ein bisschen taktischer machen. Muss man halt testen

      Bote:

      Bote ist unterwegs, keiner darf ihn sehen...er will ja nicht, dass die beiden Schreiber auffliegen O.o Der kann nicht entführt werden! Nur von umherstreichenden Wölfen getötet werden.
      Die Zeichen habe ich bewusst so gewählt, da ich nicht wollte, dass man ZU VIEL weitergibt...sollte was kleines sein. Keine OP Rolle. Muss man halt schauen wie es aussehen würde in dem Einen oder Anderen Fall...
      Zusatz Sagt mal...da fällt mir grade ein, was würdet ihr davon halten, dass wenn der Bote durch die Wölfe stirbt, das Rudel die letzte Konversation bekommt...allerdings ohne Namen des Senders/Empfängers?

      Eichenherz schrieb:

      Ich finde den Seuchenleger sehr interessant, auch wenn er mich an den Zombie von Mafia erinnert.
      Hä? Der Seuchenleger ist doch Reaper aus Overwatch O.o? (Kp was du meinst :D)

      Gravity schrieb:

      Verstehe ich den Seuchenleger richtig, das wenn ich mich dazu entscheide die Seuche nicht weiter zu geben diese dann wieder verschwindet?
      Edit: vergesst es ich hab noch mal nachgelesen :fp:
      Richtig. Hier könnte man auch noch schauen ob es nicht zu 75% eine Neuinfektion gibt, obwohl niemand infiziert werden sollte...fände ich sogar besser...sonst wird es wohl immer auf "Jay, Seuchenleger tot, ich geb mal nicht weiter haha. 1:1 stehts dann ^^" hinauslaufen...
    • Silvarro schrieb:

      Heiteira schrieb:

      Dieb:
      Der Dieb hat für meinen Geschmack eine zu niedrige Erfolgsrate.
      Die Fähigkeit, durch den Jäger sterben zu können, schwächt den Dieb allerdings extrem ab, wodurch es sehr risikoreich wird, ihn überhaupt einzusetzen.
      Also: Mit einer geringen Chance kann er etwas reißen, meistens trifft er in den 6 Nachtphasen, die die Spiele momentan maximal haben, sowieso nicht und wenn er die falsche Person ausgewählt wird, bedeutes das das Game Over für den Dieb.


      Seuchenleger:
      Ich frage mich noch, wann der Infizierte von seinem Glück erfährt und wie sich verschiedene Schutzmöglichkeiten (hauptsächlich SA und Alchemistenleben) auf den Tod auswirken.
      Ansonsten sehe ich noch kritisch, dass sich der Bald-Tote aus NP 1 am Tag melden wird und dadurch als sicherer Bürger dasteht. Ebenfalls denke ich, dass auch die Wölfe die Seuche zurückwerfen sollen könnten, schließlich sind zu diesem Zeitpunkt durch die Seuche dann bisher zwei Wölfe gestorben, während im schlimmsten Fall nur ein Bürger den Löffel abgegeben hat.

      Bote:
      - Der Bote kann entführt werden, wodurch die Spieler frühestens 1,5 Stunden vor Deadline benachrichtigt werden können, dass sie Nachrichten austauschen dürfen. Das ist zu knapp, um sich noch etwas zu überlegen.
      - Ich würde die Zeichenlimits erhöhen. In 20 Zeichen kann ich maximal 5 Wörter packen. Infos wie "Silv ist Bürger" haben schon 13 Buchstaben (wenn man die Leerzeichen nicht mitzählt), wodurch die Nachrichten längst nicht so hilfreich sind, wie sie es mit etwas mehr Länge sein könnten. Und 5 Zeichen reichen gerade mal für ein Danke oder ein OK. Vor allem hier könnte man vielleicht etwas erhöhen.
      Dieb:
      Ja hehe...meine erste Version sah auch vor, dass er nur die Person nennen muss...das kam mir allerdings sehr stark vor, weswegen ich diese Regelung eingeführt habe...muss man dann überlegen ob sie so Sinn macht.
      Was den Jäger betrifft...wenn man 20 Spieler hat, davon 5 Wölfe sind und ein Günstling...hat man im schlechtesten Fall eine 1/13 aka. 7,6% Chance den Jäger in NP1 zu erwischen...danach hat man ja auch Infos und Rollenwissen. Schwächt die Rolle Meiner Meinung nach nicht sonderlich. Zumal das WM ne viel größere Chance hat zu sterben...

      Seuchenleger:

      Erst in seiner letzten NP...war der Plan. So spielt er wie gewohnt weiter. Alles Andere wäre auch etwas dämlich. "HEY, ich bin infiziert! Lasst mal überlegen wen ich umnieten soll!" - Er wird also quasi erst dann davon erfahren wenn es schon zu spät ist anderen (außer nem Verliebten) es zu sagen.
      Was das Zurückwerfen der WWs angeht...ja also...die Regel ist mit dem Hintergrundgedanken entstanden, dass der Suecheleger ein gewissen Risiko beinhalten soll. Ich meine, sonst wäre er ne "Ich kill mich mal in NP1 hehe, viel Spaß noch xD"-Rolle. Das wollte ich definitiv nicht! Er soll selber wissen was los ist. Und ich möchte auch nicht alle zwei NPs n zusätzliches Bürgeropfer haben...das war der Gedanke dahinter...ihn ein bisschen taktischer machen. Muss man halt testen

      Bote:

      Bote ist unterwegs, keiner darf ihn sehen...er will ja nicht, dass die beiden Schreiber auffliegen O.o Der kann nicht entführt werden! Nur von umherstreichenden Wölfen getötet werden.
      Die Zeichen habe ich bewusst so gewählt, da ich nicht wollte, dass man ZU VIEL weitergibt...sollte was kleines sein. Keine OP Rolle. Muss man halt schauen wie es aussehen würde in dem Einen oder Anderen Fall...
      Zusatz Sagt mal...da fällt mir grade ein, was würdet ihr davon halten, dass wenn der Bote durch die Wölfe stirbt, das Rudel die letzte Konversation bekommt...allerdings ohne Namen des Senders/Empfängers?

      Eichenherz schrieb:

      Ich finde den Seuchenleger sehr interessant, auch wenn er mich an den Zombie von Mafia erinnert.
      Hä? Der Seuchenleger ist doch Reaper aus Overwatch O.o? (Kp was du meinst :D)

      Gravity schrieb:

      Verstehe ich den Seuchenleger richtig, das wenn ich mich dazu entscheide die Seuche nicht weiter zu geben diese dann wieder verschwindet?
      Edit: vergesst es ich hab noch mal nachgelesen :fp:
      Richtig. Hier könnte man auch noch schauen ob es nicht zu 75% eine Neuinfektion gibt, obwohl niemand infiziert werden sollte...fände ich sogar besser...sonst wird es wohl immer auf "Jay, Seuchenleger tot, ich geb mal nicht weiter haha. 1:1 stehts dann ^^" hinauslaufen...
      O Idee: Die Seuche muss mindestens 1x vielleicht auch 2x Weitergegeben werden ?

      O Naja eine gewisse Randomnes wäre ja auch interessant.
      Der Dieb wüsste nicht welches Item er klaut und wenn die Floristin irgendwas einsetzt und er das Item klauen will (hab das nämlich so verstanden das das nur geht wenn das "Item" auch eingesetzt wird) aber gleichzeitig das SA hat wird dann zwischen dem Item und dem SA ausgelost. Wenn der Dieb das Sa bereits hatte Zerbricht es :ka: wäre jetzt so eine Idee von mir.


      Edit: Allerdings wäre der Seuchenleger meiner Meinung nach wirklich nur für größere Runden geeignet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gravity ()

    • Dieb:
      Fände die Rolle wegen dem Jäger-Konter nicht so schlecht, wobei ich den Vigilanten bei der Regel auch noch hinzufügen würde.
      Allerdings würde ich es nochmal gerne zur Diskussion stellen, ob der Dieb nach einem erfolgreichen (!) Diebstahl nochmal stehlen darf. Denn stellt euch mal vor der Dieb bekommt die weiße Rose in die Klauen. Oder ein Wolf. Dann wissen die Wölfe nicht nur die Identität der Floristin (bzw. der Dieb kann mit einem WWW im Rudle zumindest versuchen die Floristin killen zu lassen) sie hätten auch Zugang zu einer Tulpe, also einer Doppelstimme.
      Sowas wäre natürlich unwahrscheinlich, aber alleine dass es möglich wäre finde ich schon nicht so gut.

      Seuchenleger
      Da der Seuchenleger durch seine eigene Fähigkeit sterben wird, im Austauscg für den Extrakill, finde ich die Rolle okay. Wobei es fraglich ist, ob man eine Rolle im Spiel haben möchte, wo es dem Besitzer klar ist, dass er nur noch zwei TPs mitspielen kann. Könnte demotivierend werden.

      Bote
      Hier würde ich nur mehr Zeichen vorschlagen. Besonders die 5 Zeichen für eine Antwort, finde ich, sind etwas mager.
    • Dann wollen wir mal.

      Dieb: Für mich eine etwas modifizierte Variante des Glückspilzes. Der Dieb hat aber im Gegensatz zu diesem eine sehr geringe Erfolgsrate und muss daher wirklich sehr gut lesen können. Allerdings würde ich wirklich nur einen Diebstahl pro Nacht erlauben, da es sonst ein Ratespiel wird, kein Strategiespiel. Da lasse ich auch nicht über zwei Diebstähle mit mir reden, denn dann müsste man sich im Falle von zwei benötigten Items nicht entscheiden.
      Was mir Übelkeit bereitet ist das Chaos, welches das (überhaupt total unlogische) Nicht-Benachrichtigen verursacht. Zudem sollte die Floristin ihre Blumen bitte auch noch haben, wenn der Dieb sie beklaut, sonst wird es nichts und sowohl für SL als auch für Spieler anstrengend und frustrierend, beziehungsweise entsteht hier eine hohe Fehlerquelle.
      Könnte man mit einigen Änderungen oder Spezifizierungen gerne sofort testen.

      Seuchenleger: Nein. Einfach nein. Wir brauchen nicht noch mehr Kills und schon gar keinen Killstreak, die Runden sind auch so schon viel zu kurz. Des Weiteren ist der Seuchenleger als Rolle total frustrierend, da man ja eh stirbt und es darauf rauslaufen wird, dass der Seuchenleger andauernd gehängt werden will, da er so noch am meisten bringt und das ist nicht der Sinn am WW-Sein (es seidenn, man ist Majikku und Pelzhändler oder hat sonst wie als Wolf ein zweites oder sogar drittes Leben), zumal es in 90% der Fälle nicht mal funktionieren wird und der Seuchenleger daher überhaupt keinen Nutzen hat, außer Kills zu verzögern. Und jede Wette, dass der erste Infizierte aus Vorsicht die Seuche nicht weitergeben wird, selbst wenn es einen Safewolf gibt und das in mindestens 80% de Fälle.
      Sorry, aber dagegen.

      Bote: Nein. Und zwar aus folgendem Grund: weil es nichts bringt und für den Boten selber einfach nur frustrierend ist, genauso für die Schreibenden. Es findet kein Austausch statt, wie es beispielsweise bei einer Tratschtante der Fall wäre und das wird für alle Beteiligten frustrierend.
    • Fragenbeantworterunde von mir noch kurz anbei, ich hoffe, das ist okay. Ich mache das jetzt auch nur, weil ich die Rolle in meinen "Life-Runden" bereits gespielt habe und mal erklären möchte, wie das da gehandhabt wurde (mit einer ähnlichen Rolle, im Falle des Giftmischers).

      YnevaWolf schrieb:

      Was passiert, wenn die Schöne den Jäger als Schild nutzen will, der Jäger auf die Schöne zielt und die Wölfe den Jäger angreifen? Fehlschuss, wandelnder Leichnam oder erschossene Schöne?
      Dazu gucken wir uns mal an, wie das Ganze abläuft. Auf der Prioritätsliste stünde das Wolfsopfer (in meiner Version) über dem Selbstschutz der Schönen, der Jägerschuss hat eine niedrigere Priorität. Nach dieser Logik müsste also ein Fehlschuss erfolgen, da der Selbstschutz vor dem Schuss erfolgte, die Fähigkeit der Schönen wird dabei aber natürlich aufgebraucht.
      Je nachdem wie die Tests laufen, gibt es aber noch die Möglichkeit, nämlich dass beide sterben.

      YnevaWolf schrieb:

      Giftmischertrank: wird der Spieler vergiftet, sie schützen musste, als der Giftmischer die Schöne vergiften wollte ODER stirbt der Spieler, der in ihrer Todesnacht als Schutz dient ODER wäre der Gifttrank der direkte Konter der der Schönen, vor den sie sich nicht schützen kann?
      Da sie nach der Vergiftung nicht direkt sterben würde, entfällt der Selbstschutz. Wir haben das mit so ziemlich jeder nicht sofort erfolgenden Todesart so gespielt, das bedeutet, dass es auch für den Knurrer gelten könnte (auch wenn ich persönlich das für etwas unlogisch halte), da ihr Schutz nicht greift, weil ja niemand sofort für sie sterben muss. Das bedeutet, dass sie mit Knurrer oder Giftmischer zu kontern wäre, da hier ihr Schutz entfällt.
    • Kurz vKlarstellung...

      Der Dieb klaut dem, der die Blime hat diese, nicht der Floristin

      Der Seuchenleger darf entscheiden ob er beginnen will oder nicht...nix save Tod. Evt wird er fast gehängt hnd hat die Sheche erst dann raus...zudem, mit ner 25% Erfolgschance wäre er doch sehr spielbar.

      Nur weil einige es wohl falsch aufgefasste haben ^^
    • Silvarro schrieb:

      Der Dieb klaut dem, der die Blime [sic!] hat diese, nicht der Floristin
      Dann würde ich vorschlagen, dass sie bei beiden (Beschenktem und Floristin) geklaut werden kann und der Beschenkte in dem Fall nicht informiert werden würde, die Floristin hingegen schon. Außerdem würde ich das Ganze beim Beschenkten auf die Nacht des Geschenkes beschränken, sonst gibt es nur Chaos.
      Die Erfolgsrate ist mir immer noch zu gering.

      Dann ist mir der Seuchenleger zu kompliziert, das versteht doch kein Mensch! Außerdem widersprichst Du Dir selbst. Ich bin der Meinung, dass diese Rolle zu viel Verwaltungschaos macht, um ehrlich zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Majikku ()

    • Zu Majis Hinweisen:

      Majikku schrieb:

      Dazu gucken wir uns mal an, wie das Ganze abläuft. Auf der Prioritätsliste stünde das Wolfsopfer (in meiner Version) über dem Selbstschutz der Schönen, der Jägerschuss hat eine niedrigere Priorität. Nach dieser Logik müsste also ein Fehlschuss erfolgen, da der Selbstschutz vor dem Schuss erfolgte, die Fähigkeit der Schönen wird dabei aber natürlich aufgebraucht.
      Je nachdem wie die Tests laufen, gibt es aber noch die Möglichkeit, nämlich dass beide sterben.
      Würde sie theoretisch beide sterben lassen.
      Generell müsste man klären, ob der Schutz gilt, wenn die Person die die Schöne schützen soll auch noch durch eine andere Option sterben soll.

      Majikku schrieb:

      Da sie nach der Vergiftung nicht direkt sterben würde, entfällt der Selbstschutz. Wir haben das mit so ziemlich jeder nicht sofort erfolgenden Todesart so gespielt, das bedeutet, dass es auch für den Knurrer gelten könnte (auch wenn ich persönlich das für etwas unlogisch halte), da ihr Schutz nicht greift, weil ja niemand sofort für sie sterben muss. Das bedeutet, dass sie mit Knurrer oder Giftmischer zu kontern wäre, da hier ihr Schutz entfällt.
      Ich bitte darum. Sie ist kein Dämon und kein Zeitreisender. Vor allem stirbt sie zeitverzögert oft auch tagsüber. Und den ganzen Kill (Vergiftung, Knurrer) umlenken auf eine andere Person ist viel zu stark und unfair. Ein Knurrer oder Giftmischer hat eben nur diese eine Fähigkeit, die dann komplett gekonntert werden würde und einen Wolf treffen könnte.

      Habe etwas Bedenken, dass die Rolle nur besonders in Nacht 1 zu Problemen führen kann.
      Entweder man nimmt keine Person oder man fängt an zu werten. Im Sinne von besser Tonja stirbt als ich. Da man noch keine Hinweise auf Rollen oder Wölfe haben kann. Was dann wieder bedeutet, dass man Spieler bewerten muss. Oder man nimmt leute die man nicht leiden kann oder so. Fände ich etwas unglücklich.


      Zu den neuen Rollen:

      Dieb: Würde ich ausprobieren mit den Vorschlägen, die gemacht wurden.

      Seuchenleger: Bin nicht wirklich begeistert wäre aber testbar in großen Runden (nur +20 sonst sind die Runden zu schnell)

      Bote: Finde ich sehr schwierig. Vor allem bei geouteten Checkrollen ist das noch ein Freecheck ohne den Entführer, der mitgeteilt werden kann. Ziemlich ärgerlich für Wölfe und erleichtert Outings ungemein, was ich etwas schade finde.
      Und es gibt Leute die in diesen 20 Zeichen vermutlich auch die halbe Rollenliste unterbringen könnten. Nimmt man weniger ist es wieder zu wenig. Und die Antwort müsste man etwas verlängern nur...
      Ich weiß wie viel man bereits in einen Buchstaben an Infos packen kann (denkt nur mal an den Geist). Finde es schwierig ein Mittelmaß zu finden.
      Ihr mögt Nuzlocke-Abenteuer und wollt Teil von einer werden? Dann schaut mal hier vorbei.

      Userin des Jahres 2015 beliebtester Benutzer bester WW-Spieler
    • Der Dieb nennt jemanden, von dem er etwas stehlen will. Sofern diese Person ein Item besitzt, bekommt es der Dieb.

      Stiehlt er vom Jäger oder einen Gifttrank der Hexe, stirbt er. Stiehlt er vom Giftmischer, passiert gar nichts. Stiehlt er von jemandem, der mehrere Items (Floristenblume und SA zum Beispiel) trägt, wird gelost.
      Er kann nur von Leuten stehlen, die die Sachen eingesetzt haben, d.h. Geschenke (Blumen, Tränke) fallen hier heraus.
      Auf diese Weise wäre die Erfolgsquote höher und die Rolle weniger frustrierend, gerade für Neulinge, denen Predictions schwer fallen.
    • Ich finde den Boten ja irgendwie etwas zu Stark: Nehmen wir mal an da gibt es z.B. einen geouteten Seher der das SA hat (nehmen wir auch mal an das ihm geglaubt wird ....) dann geht der Bote quasi zum Seher, der schreibt dann jemand anderem z.B.

      Sil W
      Gra W
      Yun B
      Yne B
      Sai W

      Das sind 20 Zeichen, wenn wir mal die Lehrzeichen rauslassen. In den 20 Zeichen wären dann gleich 5 Spieler einer Kategorie zugeordnet und ich bin mir ziemlich sicher das man das wie @Tonja schon meinte noch weiter Abkürzen könnte.

      Den Seuchenleger finde ich eigentlich ganz gut, nur würde ich das mit den Prozenten weglassen, sonnst wird das denke ich zu kompliziert.
      Der Dieb ist mir stand jetzt irgendwie zu Kompliziert :$ Bin aber auf @Majikkus Idee gespannt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gravity ()

    • Naja, wenn ich ganz ehrlich bin Leute, den Schmied peile ich auch nicht und ganz nachvollziehen was an:
      „25% Chance zum erfolgreichen Beseitigen der Seuche“ so schwer sein soll...kann ich auch nicht wirklich.
      Gibt wie gesagt meiner Meinung nach wesentlich komplexere Rollen, zumal das ding ja quasi ein Selbstläufer ist...die Rolle sebat macht ja nur den Anfang...alles weitere läuft über die Verseuchten und den SL.

      @Gravity, danke...ich denke anhand deines Beispiels wird deutlich warum ich 20 - 5 und nicht mehr gewählt habe...

      Was Majus Idee angeht, find ich das super...aber zwei Konter, wo einige echon beim Jäger aufgeschrien haben, halte ich für etwas gewagt...da hilft eig. Nur Testen :/
      Ist halt so eine „High-Risk, High- Reward“ Rolle...Leute wie zB. Yun werden Items anhäufen ohne Ende, Neulinge nicht...aber ist das Spielen als Neulings-Verliebter ,Seher WM andes?
    • Nee, denke ich nicht, da er nur 50% Wahrscheinlichkeit hat, den Gifttrank überhaupt zu klauen, sofern er die Hexe trifft.
      Warum zwei Diebeskonter? Ganz einfach, weil er sonst nämlich gerade in Runden mit nur einer dieser Rollen viel zu leicht zu spielen ist, sofern man ihn so gestaltet, wie ich es vorgeschlagen habe, da hier dann das haargenaue Predigten wegfällt (was wie gesagt deshalb gut ist, da die Rolle sonst viel zu frustrierend wird).

      Silvarro, das mit der Wahrscheinlichkeit ist deswegen zu kompliziert, weil man da nicht einfach eine Münze werfen kann, so wie bei einem Dieb, bei dem das Item gelöst wird und man das Los einfach ziehen kann. Gerade für neue Spieler ist dieses Wahrscheinlichkeitsrechnung sehr schwer und führt zu viel zu viel Verwirrung.
      Ebenfalls ist das Selbstläuferkonzept deswegen gefährlich, weil es nach meinem Verständnis der Rolle das gesamte Dorf ausschalten kann, wenn es nur lange genug läuft. Bin deswegen nach wie vor strikt gegen diese Rolle. Oder man macht einen Gegenstand daraus, der aber nur einmalig verwendet werden kann.
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.