Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Misty und Rocko im „Sonne & Mond“-Anime

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ernster und düsterer... das ich nicht lache. Evtl. in Form eines Specials, aber mehr als das, was man in XY gesehen hat, wird es nicht geben. Wenn ihr unbedingt eine düsteren, ernstere Version von Pokémon ansehen wollt, dann kauft euch die Mangas oder kreiert am besten euere eigenen Fanfics, aber der Anime, war schon immer an Kinder gerichtet. Auch wenn es viele von euch nicht wahr haben wollen. Selbst der von vielen angebetete und geheiligte X&Y-Anime, ist nicht viel erwachsener als die anderen Animes davor. Storymässig kriegten wir auch hier erneut dasselbe geboten, wie in den anderen Animes vor X&Y. X&Y wirkt lediglich äusserlich erwachsener. Ash war immer noch Ash, Ash hat nach wir vor die Liga verloren und der Anime getraute sich immer noch nicht, wirklich ernste Themen durchzunehmen.
      Ihr müsst euch langsam damit abfinden, dass Pokémon eine Kinderserie ist. Eine Serie, die nicht viel oder nicht weniger ernster ist, als jene Serien, die bei uns auf dem Kika laufen. Es gibt so viele anderen Serien, die auch wirklich ernste Themen wie Tod, Beziehungen, Action und Drama besser, viel, viel besser durchführen können, als Pokémon. Man könnte sich die alle ansehen, aber stattdessen verbeisst ihr euch zu sehr in einem Anime hinein und wünscht euch, dass er etwas sein soll, was er niemals war und auch niemals sein wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swing ()

    • @Swing Ich muss dir im gleichen Atemzug zustimmen und widersprechen.

      Zustimmen, denn du hast Recht, der Pokémon-Anime (und zu großen Teilen auch die Spiele) sind nicht für ein älteres Publikum geschrieben worden und das wird sicherlich auch so bleiben. Auch stimme ich dir zu, dass es ausreichend andere Anime gibt, die den nötigen Ernst mitbringen, um ältere Zuschauer anzusprechen.

      Widersprechen muss ich dir, weil XY&Z (und es war eben erst der XY&Z-Ark wo es deutlich wurde) tatsächlich gegenüber den anderen Staffeln herausstach. Im Verhältnis zu ALLEN anderen vorgänger-Serien im Punkto Pokémon war es erstaunlich ernst und hatte teilweise Züge der besseren Pokémon-Filme. Klar, Ash war immer noch Ash (wobei ich das verlieren an der Liga für keine brauchbare Richtlinie halte, um die Ernsthaftigkeit eines Anime zu bestimmen.), aber er wirkte vor allem gen Ende nicht mehr halb so kindisch und unfähig.
      Überhaupt war es neu, dass Pokémon einen echten Plot mitbrachte.
      Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber seit AG (seit dem habe ich den Anime nicht mehr angefasst!) war der XY-Anime mal wieder ein Teil der Serie, den ich gerne geguckt und wo ich auf kommende Folgen gewartet habe. Das reicht für mich, um eindeutig zu sagen: Irgendetwas war anders. Definitiv.
      Sicherlich war auch XY&Z nicht für ein komplett erwachsenes Publikum geschrieben (den Anspruch bringt der Anime wirklich nicht mit), aber er hatte doch ein bisschen mehr Qualität mitgebracht.

      Zu deinem Punkt, man würde sich festbeißen. Nun... ja, weil Pokémon von der Grundidee ungeheuer viel Potenzial mitbringt. Weil Leute anhand von XY&Z gesehen haben, dass es funktionieren kann, ohne die Altersbeschränkung anzuheben. Oder weil der Manga vormacht, wie es gehen könnte, um auch die- ich sags mal wies is- erwachsenen Fans anzusprechen.
      Und weil wir Pokémon-Fans sind...?
      Einen anderen Anime zu gucken, der den eigenen Ansprüchen gerecht wird, ändert doch nichts daran, dass man trotzdem den Wunsch bzw die Hoffnung hegt, dass bei der Pokémon Company irgendwann mal ankommt, dass viele Fans über 18 teilweise Ende 20~ Anfang 30 sind . Wobei, nein, angekommen ist es. Sonst hätte es Origins und Generations nicht gegeben.
      Dann viel mehr: Das sie mehr draus machen als Kurzfolgen, die 'nur' Hunger auf mehr machen. Is ja nich so, als würden die Macher diese Nachfrage nach einem Anime für ältere, nicht auch noch fördern.

      Man muss dieser Einstellung ja nicht zustimmen, aber Leuten zu sagen sie sollen sich doch andere Animes suchen, löst das "Problem" nicht :P

      ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................
    • Pokémon war schon immer eine Kinderserie, ja das stimmt. Aber in X, Y & Z war Ash nun einmal erwachsener gezeichnet und sein Charakter war sehr viel verantwortungsbewusster und vernünftiger als der Slapstick-Ash im So/Mo-Anime. Der Humor ist einfach nur völlig übertrieben und nimmt fast die gesamte Serie ein und sorgt letztlich dafür, dass viele Zuschauer die Serie nicht mehr ernst nehmen können und daher nicht schauen möchten. Selbst stoische Personen wie Kiawe entgleisen häufiger mal die Gesichtszüge oder Mayla wird durch ihre Tollpatschigkeit zum Comic-Relief-Charakter.
      Pokémon hatte schon immer das Gleichgewicht zwischen Ernsthaftigkeit, Spannung, kindlischem Charme und Komik aufrecht erhalten, das nun zu Gunsten der letzten beiden - besonders es letzteren - verschoben wurde.

      Und nein, wir beten nicht X, Y & Z an. Die Serie hatte nur eine Schwerpunktsetzung, die vielen älteren Fans mehr zusagte als die des So/Mo-Animes.
      Und ich sage dies, obwohl mir die Spiele - anders als vielen anderen hier - gefallen haben. Jemand, der die Editionen schon nicht mochte, wird eine geringere Überwindung brauchen, auch die Serie als schlecht zu bezeichnen. Mir tut es aber weh zu sagen, gerade weil ich viel Spaß mit den Games hatte, dass mir die Anime-Serie entfällt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gaudium ()

    • Swing schrieb:

      Ernster und düsterer... das ich nicht lache. Evtl. in Form eines Specials, aber mehr als das, was man in XY gesehen hat, wird es nicht geben.

      Der Sonne/ Mond Anime höchtselbst hat da überraschenderweise ein Wörtchen mitzureden. Ich verweise da nur mal auf dieses Pokémon:



      Im Grundkern hast du Recht, dass der Pokémon Anime, mal abgesehen von den Filmen (Stichwort erster Pokémon Film!) nicht wirklich zu den düsteren oder ernsten Animes zählt, dennoch hat auch der Pokémon Anime diese Momente. Einer der Gründe, warum der XY und insbesonders der XY&Z Teil mMn gemocht wurde (und in dem Punkt widerspreche ich deiner Meinung, dass der XY&Z Anime nicht "viel erwachsener" war), war weil der Anime eben hier öfters mal diese Momente auspackte.
      Ashs Verzweiflung nach der Niederlage in der Eisarena; während des Kampfes gegen Diantha, wo Ash anfing wie ein Berserker Quajutsu immer weiter machen lassen wollte; Citrobots "Tod" (man beachte hier bitte die "-Zeichen") und die Emotionen oftmals, wenn die Lage düsterer wurde. Die XY&Z Staffel hat gezeigt, dass Pokémon in der Richtung funktionieren kann, ohne die sonst fröhliche Natur des Animes opfern zu müssen (sie setzt nämlich bei Pokémon lediglich mal aus). Auch die Stelle im S/M Anime, wo Bisbark starb hat dies gut gezeigt. Mehr wird, so glaube ich, ja auch garnicht von den meisten auch gar nicht verlangt.
    • Dieser ganzen Bisbark-Sache traue ich immer noch nicht. Erinnert ihr euch noch an Rockos Mutter? In der ersten Staffel galt sich noch als verstorben und in AG kehrte sie auf einmal wieder von den Toten zurück.
      Und zu X&Y, gut, er hatte etwas mehr Momente, als die üblichen Animes, aber schlussendlich, ist und bleibt es nun mal Pokémon. Dieser Anime ist noch sehr weit entfernt, um in der obersten Liga mitspielen zu können. Ausser, dass manche Szenen etwas ernster dargestellt werden, als man es gewohnt ist, heisst es noch lange nicht, dass er auch wirklich düster oder ernst ist. Pokémon muss sich da noch gehörig ins Zeug legen. Und ich glaube nicht, dass der Anime das jemals sein wird. Und er muss es auch nicht. Dafür gibt es andere Serien, die das weit aus besser können.

      Für mich persönlich reicht dies nicht aus. X&Y hatte seine Momente, schön und gut, aber es hilft nicht viel, wenn es nur äusserlich tief wirkt, die Charaktere müssen dies auch innerlich sein. Und in einem Konzept wie Pokémon funktioniert das nicht wirklich, vor allem dann, wenn viele Charaktere zu einseitig sind. Und das waren sie leider auch in X&Y. So waren sie es schon immer, weshalb diese vorgegaukelte Tiefe für mich zumindest einfach nichts bringt. Vor allem, wenn der Anime so sehr an seine üblichen Regeln gebunden ist, Der Tod von Citrobot hat nichts in mir ausgelöst, weil erstens, ist er eine Maschine, zweitens, kam er ohnehin wieder zurück, so wie Rockos Mutter auch, und drittens, hat der Zuschauer nicht wirklich viel von ihm gesehen oder gehört. Sein Tod würde mehr Emotionen bei mir auslösen, wäre er auch einer der Begleiter gewesen. Ebenso Ashs angebliche Depression. Die hatte er doch in jedem Anime. Daher weiss ich nicht, was an der aus X&Y so besonderes sein soll, ausser, dass man es etwas besser in Szene gesetzt hat. Und die ganze Sache mit Serena und ihrem Shipping, konnten die Autoren nie weit damit gehen, bis es schlussendlich zu einem Running Gag wurde.

      S&M mag zwar ein albernes Slapstick-Abenteuer, aber es ist zumindest ein Konzept für Pokémon, wo die Autoren auch ihre Freiheit haben. X&Y war für mich einfach zu sehr an die typischen Anime-Regeln gebunden, wodurch dieser Anime sich nie wirklich entfalten durfte. Er hatte wirklich tolle Ideen parat gehabt. Ein ernster Ash, einen Roboter als Charakter, diese besondere Quajutsu-Verwandlung und Serenas Shipping, aber, man konnte halt nie zu weit damit gehen. Weil der Anime nun mal an sehr, sehr kleine Kinder gerichtet ist und nur an die.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swing ()

    • Swing schrieb:

      Und zu X&Y, gut, er hatte etwas mehr Momente, als die üblichen Animes, aber schlussendlich, ist und bleibt es nun mal Pokémon. Dieser Anime ist noch sehr weit entfernt, um in der obersten Liga mitspielen zu können. Ausser, dass manche Szenen etwas ernster dargestellt werden, als man es gewohnt ist, heisst es noch lange nicht, dass er auch wirklich düster oder ernst ist. Pokémon muss sich da noch gehörig ins Zeug legen. Und ich glaube nicht, dass der Anime das jemals sein wird. Und er muss es auch nicht. Dafür gibt es andere Serien wie, die das weit aus besser können.
      Zustimmung zu ~95%. Die Situation um Alain herum würde ich schon in die Richtung schieben.

      Swing schrieb:

      Für mich persönlich reicht dies nicht aus. X&Y hatte sein Moment, schön und gut, aber es hilft nicht viel, wenn es nur äusserlich tief wirft, die Charaktere müssen dies auch innerlich sein.
      Ist nur ne Meinungssache, aber eben dies hat der Anime mMn geschafft.

      Aber ich glaube wir kommen vom Thema ab.
    • Alain war mir persönlich auch zu...... reduziert. Man kann halt nie zu weit mit diesen Charakteren gehen. Ist halt Pokémon, und etwas wie Digimon... wo man durchaus etwas mehr dem Zuschauer zutrauen kann.
      Wie gesagt, es nun mal eine reine Kinderserien, keine Familienserie, eine Kinderserie. Der Anime muss halt Kinder unterhalten. Und keine Teenager oder gar erwachsene Menschen. Und S&M macht scheinbar gute Arbeit damit. Auf Serebii erzählt einer mir, dass die Quoten von S&M, zumindest in Japan, sehr gut sind und besser sind, als die von X&Y und glaube auch besser als BW.
    • Vielleicht zur Abwechslung mal On-Topic.
      Zu den Rocko- und Misty-Folgen im Anime:

      Hier ein Youtube-Link zu einem Trailer, den ich gefunden habe (Spoilerwarnung!!!):


      youtube.com/watch?v=KL--HW2sj90


      Spoiler anzeigen

      - Hier sieht man deutlich, dass nicht nur Ash nach Kanto reist, sondern die gesamte Alola-Crew samt Kukui und Alola Prof. Eich. Das heißt, die Hoffnung auf Interaktion zwischen Misty und Tracy sowie Rocko und Maho besteht weiterhin. Auch Team Rocket reist im selben Flieger mit nach Kanto undercover.

      - Rocko verliebt sich immer noch in jede Frau, Misty zieht ihn immer noch an den Ohren weg und hat immer noch Angst vor Raupy bzw. Käfer-Pokémon im Allgemeinen.

      - Das Pummeluff mit dem Mikrophon kehrt wieder zurück und versetzt alle in Schlaf.

      - Ashs Bisasam ist wieder zu sehen. Damit ist die Überlegung einer alternativen Geschichte schon damit vom Tisch. Ashs Alola-Reise spielt eindeutig zumindest nach seiner Kanto-Reise, was eigentlich schon durch Misty und Rocko klar war, aber hier wird wieder einmal belegt, dass Ash nicht als Anfänger nach Alola gegangen ist.

      - James hat wieder wie früher seine Rose im Mund. Auch wenn beim Vorstellungsintro James häufiger mit Rosenblättern in Verbindung gebracht wird, so war es ziemlich lange her, seitdem er casual mit einer Rose zu sehen war.

      - Pikachu schockt die gesamte Crew mit seinen Elektro-Attacken. Auch typisch erste Staffel und ist wohl eine Homage an die Szene als Ash Pikachu zum ersten Mal in den Arm nimmt und viele Leute Alabastas schockt.


      Hier wird richtig tief in die Nostalgie-Kiste gegriffen. Wenn jetzt noch Smettbo und Taubos sowie Richie zu sehen sind, dann hat man wirklich alle Register gezogen. :lol:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gaudium ()

    • @Gaudium Nur das normale Knogga bleibt von dem Donnerblitz unbeeindruckt. In diesem Moment ist ein Boden-Typ also mal wieder immun gegen Pikachu's Donnerblitz... ist ja was ganz neues. :rolleyes:
    • Charaxas schrieb:

      @Gaudium Nur das normale Knogga bleibt von dem Donnerblitz unbeeindruckt. In diesem Moment ist ein Boden-Typ also mal wieder immun gegen Pikachu's Donnerblitz... ist ja was ganz neues. :rolleyes:
      Nicht nur das. Kiawes Alola-Knogga wird hingegen von Elektro-Attacken geschockt. Das heißt, dass es die Fähigkeit Tastfluch oder Steinhaupt haben muss. Ich merke mir für die Zukunft. Und wehe, in irgendeiner Folge ist Kiawes Knogga doch unempfindlich gegen Elekro-Attacken.

      Mich hätte es aber nicht einmal gewundert, wenn Knogga trotzdem von Elektro-Attacken getroffen worden wäre. Schließlich wäre das nicht einmal das erste Mal, dass ein Knogga von Pikachus Elektro-Attacke gebrutzelt wird... oder ein Kleinstein... oder ein Rizeros.
    • Tekila schrieb:

      Einen anderen Anime zu gucken, der den eigenen Ansprüchen gerecht wird, ändert doch nichts daran, dass man trotzdem den Wunsch bzw die Hoffnung hegt, dass bei der Pokémon Company irgendwann mal ankommt, dass viele Fans über 18 teilweise Ende 20~ Anfang 30 sind . Wobei, nein, angekommen ist es. Sonst hätte es Origins und Generations nicht gegeben.
      Dann viel mehr: Das sie mehr draus machen als Kurzfolgen, die 'nur' Hunger auf mehr machen. Is ja nich so, als würden die Macher diese Nachfrage nach einem Anime für ältere, nicht auch noch fördern.
      Ich muss hier dazu noch anmerken, dass viele Leute sich mit der Differenz vertun, was für eine Kinderserie und was für eine Erwachsenenserie spricht, denn allein das FSK auf 18 zu setzen, macht nicht automatisch eine gute Serie aus. Diese Altersgrenzlinie wird dann gesetzt, wenn es Szenen gibt, die laut Definition der Erwachsenen für Kinder nicht geeignet sind (Sexszenen, Gewaltszenen, Drogenkonsum etc. früher auch homosexuelle Szenen, wobei sich das mittlerweile gottseidank weitläufig gelegt hat weil die Menschheit endlich schlau genug geworden ist zu erkennen, dass Kinder sowas schon früh lernen sollten, dass das völlig normal ist) Worauf ich aber hinau will ist, dass FSK 18 keinen guten Plot automatisch ausmacht, und ich vor allem nach XYZ nicht wollte, dass Pokemon SoMo in so eine blutrünstige Handlung übergeht, die teilweise der Manga hegt. Anspruch und Tiefgründigkeit definiert sich in einer anfangs einfachen Handlung, die aufgrund des Handelns oder eben nicht Handelns und der Verhaltensweisen der Charaktere vorangetrieben und mithilfe von Background immer weiter ausgedehnt wird. Auch unterschwellige, teils lehrreiche Botschaften und versteckte Assoziationen fließen hier mitein, die für Kinderaugen harmlos erscheinen, vom älteren Publikum aber als schockierend empfunden werden. Somit baut man eine stabile Balance, die beide Altersgruppen anspricht.

      Bestes Beispiel wäre hier Chihiros Reise ins Zauberland. Augenscheinlich wirkt es wie ein Kinderfilm, der aber so viele verstecke Metaphoriken beinhaltet, dass man an jeder Ecke sogar als Erwachsener erstaunt ist, was sich dahinter wirklich verbirgt und was sich der Autor dabei dachte (Siehe die Theorie auf Youtube, dass das Badehaus mit einem Bordell gleichgesetzt ist, die Metaphorik des Zugs, die Verunreinigung unserer Umwelt und Wasserverschmutzung, Massentierhaltung und und und) während es für Kinder noch harmlos und eine faszinierende Welt bleibt, stockt einem bei näherer Betrachtung der Atem, welche Abgründe sich eigentlich wirklich auftun.
      Und das ist es, was bei XY(Z) auch der ausschlaggebende Faktor war. Pokemon hat sein Metier einer Kinderserie beibehalten, zeitgleich aber Stricke gezogen, die eine wirklich flexible Handlung erzeugt haben. Symboliken waren nun sichtbar, wie Serenas Abschneiden der Haare, Citrobots Tod und Wiederbelebung, das zu den Hauptspielen passte und nach dem Chaos von Team Flair für den Neuanfang stand. Die Lehre von Zygarde, dass man nicht in die Ordnung der Natur eingreifen sollte, Olympias Visionen, Ashs Fall vom Illumina City Turm, mit dem die Serie begann und auch abschloss, wodurch sich ein Kreis der Handlung geformt hat, alles war so gesetzt, dass man auf einmal zum Nachdenken angeregt wurde, sich gefragt hat wie es weiterging, Rückschlüsse zu vorangegangen Episoden zog, da frühere Elemente wichtig wurden für die weitere Handlung.
      Kurzum, eine gute und tiefgründige Handlung wie in XYZ / Chihiros Reise ins Zauberland lebt von den kleinen Sachen, nicht von dem, was man auf der Oberfläche sichtbar wahrnimmt. Deswegen bin ich enttäuscht, dass man in SoMo diese Attribute scheinbar komplett negiert und sich nur noch einer Storyline widmet, die von vorne bis hinten nicht nachvollziehbar ist.
      Ich habe letztens auch ein interessantes Video auf Youtube gesehen, warum Pokemon zu so vielen anderen Serien immer ncoh so gut und beliebt ist, wie z.B Boku no Hero Academia oder Attack on Titan. Weil Pokemon auch von flexibler Handlung lebt. Man versteift sich nicht nur auf das wesentliche, wie in den meisten Serien, sondern verbaut gute Charakterinteraktion in die alltäglichsten Dinge. Wen das interessiert verweise ich gerne auf folgenden Link.






      und nochmal auf das eigentliche Thema hier einzulenken, es gibt einen neuen Trailer zu der Doppelfolge. Ash's Klassenkameraden kommen mit nach Kanto, darauf freue ich mich *__* hoffe auf gute Interaktion zwischen den Oldies und den Neuen.





      hier der Trailer
    • Dafür brauch ich nicht bis nächste Woche warten :P Ich hab son bissl die Befürchtung, dass das Folgen werden, die für Genwunner gedacht sind. Das Misty und Rocko auftauchen ist nock ok, das alte Begleiter kurz nochmal aufgetaucht sind hatten wir ja schonmal. Aber soweit es im Trailer zu sehen ist, werden die ganzen alten Witze wieder rausgekramt. Von Pummeluff über Misty, die vor Käfern wegläuft bis hin zu vermutlich einem Großteil der Gen1 Pokémon von Ash. Fand es schon bezeichnend, dass im Trailer nur Gen1 Pokémon (und die üblichen) zu sehen waren und keine sonstigen. Ich hoffe mich zu irren und ne vernünftige "Erinnerungs"folge zu bekommen, rechne aber mal vorerst eher damit eine "Wir können auch Staffel 1 im neuen Stil"-Folge zu bekommen.
      MfG,
      Jones
    • Jones schrieb:

      Dafür brauch ich nicht bis nächste Woche warten :p Ich hab son bissl die Befürchtung, dass das Folgen werden, die für Genwunner gedacht sind. Das Misty und Rocko auftauchen ist nock ok, das alte Begleiter kurz nochmal aufgetaucht sind hatten wir ja schonmal. Aber soweit es im Trailer zu sehen ist, werden die ganzen alten Witze wieder rausgekramt. Von Pummeluff über Misty, die vor Käfern wegläuft bis hin zu vermutlich einem Großteil der Gen1 Pokémon von Ash. Fand es schon bezeichnend, dass im Trailer nur Gen1 Pokémon (und die üblichen) zu sehen waren und keine sonstigen. Ich hoffe mich zu irren und ne vernünftige "Erinnerungs"folge zu bekommen, rechne aber mal vorerst eher damit eine "Wir können auch Staffel 1 im neuen Stil"-Folge zu bekommen.
      Vergiss nicht den feilschenden Karpador-Händler, der James oft über den Tisch zieht. :lol: Auch wenn er in späteren Staffeln ebenso aufgetreten ist, wird er u.a. weil er auch im Spiel auftritt hauptsächlich mit Gen 1 in Verbindung gebracht.
      Ich frage mich aber immer noch, wie man auf die Idee kommt, Ash jetzt nach Kanto zu schicken, wenn doch vor nicht allzu langer Zeit der Reboot zur ersten Staffel im Kino lief. Alola bzw. So/Mo strotzen doch so schon von Kanto-Anspielungen, da muss man nicht noch zusätzlich für die Gen-1-Fanboys extra Kanto-Folge einbauen.
      Meine Hoffnung ist immer noch, dass das gleiche geschieht wie mit der neuen Form von Wolwerock. Dass nämlich parallel zur neuen Kanto-Folge auch für US/UM ein Kanto-Postgame angekündigt wird. Ich mache mir zwar keine all zu großen Hoffnungen, aber ganz ausschließen kann man es nicht. Das Timing wäre ja schließlich perfekt, da die Coro-Coro und die Kanto-Folge - meines Wissens nach - am selben Tag erscheinen.

      Swing schrieb:

      Bin mal gespannt, über was die so genannten Fans nächste Woche wieder zu nörgeln haben.
      Sag das doch gleich. Wenn es das ist, was du willst, kann ich dich damit gerne bedienen:
      Ich finde das Redesign von Misty und Rocko schrecklich. Die Gesichter sind so unförmig und woraus sind eigentlich die Mistys Haare gemacht, dass sie so schimmern? Aus Gelee?
      Der rundliche Stil lässt die Charaktere sehr viel jünger wirken und besonders bei Rocko, der an seinem Medizinstudium sitzt, passt der Stil überhaupt nicht mMn.
      Auch die Kleidung aus der ersten Staffel ist reinster Nostalgie-Fodder. Hatte man Angst gehabt, dass die Leute Rocko und Misty nicht mehr mögen würden, wenn sie nicht ihre Staffel-1-Kleidung tragen?
      Vor allem aber wie viel weniger Details die Kleidung der Charaktere im Vergleich zu früher haben, siehe bei Rocko. Das hat nichts mehr mit "individuellem Zeichenstil" zu tun, sondern ist schlichtweg Faulheit der Macher der Serie. Auch die Schattensetzung erscheint im neuen Stil willkürlich zu sein, während diese bei der alten Serie halbwegs nachvollziehbar gesetzt wurden, wobei ich bei Letzterem für Korrekturen bereit wäre.

      Aber dieses Bild hier sagt ohnehin mehr als ich in tausend Worten sagen könnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Gaudium ()

    • Gaudium schrieb:

      Meine Hoffnung ist immer noch, dass das gleiche geschieht wie mit der neuen Form von Wolwerock. Dass nämlich parallel zur neuen Kanto-Folge auch für US/UM ein Kanto-Postgame angekündigt wird. Ich mache mir zwar keine all zu großen Hoffnungen, aber ganz auschließen kann man es nicht. Das Timing wäre ja schließlich perfekt, da die Coro-Coro und die Kanto-Folge am selben Tag erscheinen.
      Durchaus möglich, wenn wir dies dann aber auch schon früher wissen würden (ca. 11/12 September schätzungsweise). Allerdings ist aber auch die Situation etwas anders, wir bekommen quasi in der Folge etwas "altes" gezeigt im neuen Design. Wolwerock war nun mal ein neues "Feature" was man natürlich parallel ankündigt. Hier aber zeigt der Anime nichts neues (nachdem was wir bisher wissen), weswegen Kanto-Spekulationen mehr nur Vermutungen sind. Aber ja, die Folge passt erstaunlich gut zeitlich in das CoroCoro-Zeitfenster.

      @Swing - bitte, es haben glaube alle kapiert und vor allem haben einige dir auch dargelegt, dass sie den Anime nicht hassen. Es gibt Dinge die man vielleicht nicht mag - aber das Gesamtprodukt weiß man dennoch zu schätzen und kann dann über eben diese Dinge auch hinwegsehen. Muss es für dich immer nur schwarz und weiß - mögen und hassen - geben? Kann es nicht auch einfach was neutrales geben, Prinzip mögen, bestimmte parts nicht mögen; Stil mögen, Plot weniger mögen und umgekehrt? Muss man alles entweder lieben oder hassen? Ich denke nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cyrano ()

    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.