Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pokémon Neuigkeiten in Nintendo Direct

    • @diamondjirachi2 @Gaudium Ich kann jetzt, etliche Jahre nach dem Release von Platin, nicht über die damaligen Spezialeditionen sprechen, genauso wenig wenn es um Reihen wie New Super Mario Bros oder FIFA geht, weil ich mit den Reihen einfach nicht viel am Hut hab. Ich kann mir jedoch nur sehr wenig vorstellen, dass FIFA in irgendeiner Weise damit wirbt, in jedem neuen Teil irgendeine bahnbrechende Innovation zu bringen. Käufer von FIFA wissen, was man mit nem neuen FIFA Teil bekommt, so wie das für mich aussieht bessere Grafik, bessere AI, besseres Handling.

      Wenn man auf Pokémon zurückkommt, sehe ich nicht, wo sich meine Aussagen da bitte widersprechen. Der Vergleich mit Platin sollte nicht positiv gewesen sein, aber wie gesagt, ich sehe nicht ein wieso man ein neues Spiel mit einem alten vergleichen soll, das vor 10 Jahren rauskam, insbesondere weil Pokémon genug Zeit hatte um sich in diesen 10 Jahren zu verbessern, nicht nur visuell, sondern auch vom Gameplay her. SM hat sich genauso einfach angefühlt wie ORAS, wohl noch einfacher, lineare Story, einfach irgendwelche 2-6 Pokémon ins Team und man kommt perfekt zurecht. Dann gibt es wieder Leute die sagen, "dann schalt doch den EP-Teiler ab :irre:", nur leider schafft das keinen höheren Schwierigkeitsgrad, sondern nur 20% mehr Spielzeit, die man mit sturem Grinding verbringt, anstatt den Gegner stärkere Pokémon mit besseren Attacken und ner besseren AI zu geben. Was spräche denn dagegen, auf einigen oder sogar allen Routen ein paar Ass-Trainer zu verteilen, die entweder 5 Level höher als der Routendurchschnitt sind, oder aber von Anfang an schon Level 60, mit ner Erklärung am Anfang dass diese Trainer wirklich verdammt schwer sind? Dann stirbt man einmal, merkt sich deren Aussehen und umgeht sie einfach, bis man später gegen sie antreten kann, ohne gleich zu verlieren.
      Was das Gameplay angeht, hat Pokémon so gut wie keinen Schritt nach vorne gemacht. Neue Funktionen, wie Mega-Entwicklungen und Z-Attacken sind in der Story nutzlos, weil man jeden NPC auch perfekt ohne die beiden Features besiegen kann, dazu dann noch die Tatsache, dass man alle fünf Minuten von irgendjemandem geheilt wird, teilweise sogar vor einem Rivalen-Kampf. Damit geht nicht nur die Schwierigkeit flöten, sondern auch die Herausforderung, die eines der Kernelemente eines RPGs ist - Man hat jemanden zu besiegen, man soll sich vorher drauf vorbereiten, im Kampf vielleicht ein wenig überrascht werden, und sich danach freuen, wenn man es gepackt hat. Wo kommt denn in SM bitte irgendwo Freude auf? Die einzigen Male, bei denen ich mich in SM gefreut hatte, war als ne Cutscene zuende war. Die Routen sind teilweise leergefegt, bis auf ein paar vereinzelte Trainer und eins oder zwei Grasfelder, dann kommt mal wieder Team Skull und tanzt rum, dann das nächste langweilige Trial, und das macht man dann bis der Story-Höhepunkt kommt. Mit der Story wollte man endlich mal was Anständiges erreichen, und was macht man um die Story herum? Einfach nur ein langweiliges Spiel, das Äquivalent zu nem Action-Buttonmasher, wobei Buttonmasher manchmal sogar Spaß machen können.
      Und ich bin mir sicher, wenn ich sage, dass sich dieses Grundmodell, das in SM angefangen wurde, in USUM weitergeführt wird. Natürlich gibt es Änderungen, aber werden es Änderungen sein, die USUM von SM abheben? Ist Platin irgendwie grundsätzlich anders als DP? Nein. Sind S2W2 anders als SW? Auf jeden Fall. Da hat Game Freak gezeigt, dass sie sich trauen, das volle Potential einer Region und einer Generation auszunutzen, insbesondere nachdem SW so gefloppt ist und sie einfach etwas machen MUSSTEN um Pokémon wieder in die richtige Richtung zu biegen. Ich war skeptisch und hatte S2W2 lang ausgelassen, bis ich sie dann letztes Jahr endlich gespielt hab, und ich fand W2 einfach richtig gut. Es hat mir mega Spaß gemacht, nach Einall zurückzukehren, die ganzen Änderungen zu sehen und mich daran zurückzuerinnern, was man damals in SW eigentlich an den ganzen Orten angestellt hat. Und da würde ich drauf wetten, dass dieses Feeling in USUM vollständig fehlen wird.
    • Donut schrieb:

      @diamondjirachi2 @Gaudium Ich kann jetzt, etliche Jahre nach dem Release von Platin, nicht über die damaligen Spezialeditionen sprechen, genauso wenig wenn es um Reihen wie New Super Mario Bros oder FIFA geht, weil ich mit den Reihen einfach nicht viel am Hut hab. Ich kann mir jedoch nur sehr wenig vorstellen, dass FIFA in irgendeiner Weise damit wirbt, in jedem neuen Teil irgendeine bahnbrechende Innovation zu bringen. Käufer von FIFA wissen, was man mit nem neuen FIFA Teil bekommt, so wie das für mich aussieht bessere Grafik, bessere AI, besseres Handling.

      Wenn man auf Pokémon zurückkommt, sehe ich nicht, wo sich meine Aussagen da bitte widersprechen. Der Vergleich mit Platin sollte nicht positiv gewesen sein, aber wie gesagt, ich sehe nicht ein wieso man ein neues Spiel mit einem alten vergleichen soll, das vor 10 Jahren rauskam, insbesondere weil Pokémon genug Zeit hatte um sich in diesen 10 Jahren zu verbessern, nicht nur visuell, sondern auch vom Gameplay her. SM hat sich genauso einfach angefühlt wie ORAS, wohl noch einfacher, lineare Story, einfach irgendwelche 2-6 Pokémon ins Team und man kommt perfekt zurecht. Dann gibt es wieder Leute die sagen, "dann schalt doch den EP-Teiler ab :irre:", nur leider schafft das keinen höheren Schwierigkeitsgrad, sondern nur 20% mehr Spielzeit, die man mit sturem Grinding verbringt, anstatt den Gegner stärkere Pokémon mit besseren Attacken und ner besseren AI zu geben. Was spräche denn dagegen, auf einigen oder sogar allen Routen ein paar Ass-Trainer zu verteilen, die entweder 5 Level höher als der Routendurchschnitt sind, oder aber von Anfang an schon Level 60, mit ner Erklärung am Anfang dass diese Trainer wirklich verdammt schwer sind? Dann stirbt man einmal, merkt sich deren Aussehen und umgeht sie einfach, bis man später gegen sie antreten kann, ohne gleich zu verlieren.
      Was das Gameplay angeht, hat Pokémon so gut wie keinen Schritt nach vorne gemacht. Neue Funktionen, wie Mega-Entwicklungen und Z-Attacken sind in der Story nutzlos, weil man jeden NPC auch perfekt ohne die beiden Features besiegen kann, dazu dann noch die Tatsache, dass man alle fünf Minuten von irgendjemandem geheilt wird, teilweise sogar vor einem Rivalen-Kampf. Damit geht nicht nur die Schwierigkeit flöten, sondern auch die Herausforderung, die eines der Kernelemente eines RPGs ist - Man hat jemanden zu besiegen, man soll sich vorher drauf vorbereiten, im Kampf vielleicht ein wenig überrascht werden, und sich danach freuen, wenn man es gepackt hat. Wo kommt denn in SM bitte irgendwo Freude auf? Die einzigen Male, bei denen ich mich in SM gefreut hatte, war als ne Cutscene zuende war. Die Routen sind teilweise leergefegt, bis auf ein paar vereinzelte Trainer und eins oder zwei Grasfelder, dann kommt mal wieder Team Skull und tanzt rum, dann das nächste langweilige Trial, und das macht man dann bis der Story-Höhepunkt kommt. Mit der Story wollte man endlich mal was Anständiges erreichen, und was macht man um die Story herum? Einfach nur ein langweiliges Spiel, das Äquivalent zu nem Action-Buttonmasher, wobei Buttonmasher manchmal sogar Spaß machen können.
      Und ich bin mir sicher, wenn ich sage, dass sich dieses Grundmodell, das in SM angefangen wurde, in USUM weitergeführt wird. Natürlich gibt es Änderungen, aber werden es Änderungen sein, die USUM von SM abheben? Ist Platin irgendwie grundsätzlich anders als DP? Nein. Sind S2W2 anders als SW? Auf jeden Fall. Da hat Game Freak gezeigt, dass sie sich trauen, das volle Potential einer Region und einer Generation auszunutzen, insbesondere nachdem SW so gefloppt ist und sie einfach etwas machen MUSSTEN um Pokémon wieder in die richtige Richtung zu biegen. Ich war skeptisch und hatte S2W2 lang ausgelassen, bis ich sie dann letztes Jahr endlich gespielt hab, und ich fand W2 einfach richtig gut. Es hat mir mega Spaß gemacht, nach Einall zurückzukehren, die ganzen Änderungen zu sehen und mich daran zurückzuerinnern, was man damals in SW eigentlich an den ganzen Orten angestellt hat. Und da würde ich drauf wetten, dass dieses Feeling in USUM vollständig fehlen wird.
      USUM wurde von Tag eins an als alternative Story von SM angekündigt und nicht als brandneue Story (auch wenn die Story technisch gesehen neu ist).
      Und hast du zufällig eine Quelle, die zeigt, das SW gefloppt sind? auch wenn ich persönlich SW nicht besonders mochte waren die Verkaufszahlen das letzte mal als ich nachgeschaut habe noch im zu erwartenen Rahmen.
      Das die Spiele einfacher sind als andere RPGs ist auch nicht unbedingt ein Nachteil. Ganz im Gegenteil: ein großer Teil der Spieler die heutzutage Pokemon spielen sind nunmal casual-player (besonders nach Pokemon GO), die auch mit wenig Zeit recht viel erreichen wollen. Und wenn man Stundenlang gegen wilde Pokemon/die gleichen trainer kämpfen muss, um ein hohes level zum weiterkommen zu erreichen, macht das auch nur den hardcorespielern wirklich "Spaß"... Ich für meinen Teil sehe die Haupttory eher als "Einführung" in eine Generation, während der Teil, der MIR am meisten Spaß macht erst nach der Story richtig beginnt: Online Kämpfe. Besonders in den letzten generationen gab es auch viele Online turniere, die etwas mehr Abwechslung darein gebracht haben, als immer nur das gleiche Team zu benutzen. Auch wenn die Story in älteren Spielen schwerer war, war sie nie wirklich nennenswert schwer und hat eher dazu geführt, dass ich die Story nie mehr als einmal durchgespielt hab, weil das leveln einfach zu nervig war.
      Sind aber nur meine Gedanken zu dem Thema.
    • Ohne mir jetzt alles durchzulesen, gerade weil die Beiträge auch irgendwie mit jedem mal länger werden und einen Teil hab ich ja gelesen. Ich bin mal echt überrascht, dass sogar Floh mal Kritik zulässt und zustimmt, wo er (zumindest nach meinem Empfinden) bisher immer so rüberkam, als würde er ausnahmslos alles, was GF macht verteidigen und jede Kritik sofort im Keim erstickt, User die ihm nicht passen, sperrt und unbequeme Kommentare löscht (nochmal: mein Empfinden), da ist es wirklich mal erfrischend, das Gegenteil aus seinem Beitrag herauszulesen.

      Ich wollte nochmal darauf zurückkommen, bei Platin und co hätte niemand gemeckert: Da war es auch gar nicht nötig zu meckern, weil wir alle wussten, was zu erwarten war. Das 3. Pokemon im Bunde kommt in den Mittelpunkt und die beiden anderen, die vorher auf 2 Editionen verteilt waren, waren tauschlos auf einer Edition fangbar. Das war die Zusatzedition. Das und nichts anderes hat man erwartet und das hatte man im Grunde auch so bei Schwarz und Weiss und bei X und Y erwartet. Bei Schwarz und Weiss haben alle mit Grau gerechnet, was ebenfalls dasselbe wie Platin gewesen wäre. Selbe Story, Kyurem im Mittelpunkt und Reshiram und Zekrom gemeinsam im Postgame. Bei X/Y genauso. Wir haben alle mit Z gerechnet, gerade wegen der neuen Zygarde-Formen. Wer hat sich nicht bereits gedanklich sein Z-Team zusammengestellt? Seit Gen.5 wird das Konzept um die Zusatzedition aber so sehr über den Haufen geworfen, dass im Grunder keiner mehr weiß, was er zu erwarten hat und es von allen Seiten Gemecker gibt, egal was kommt.

      Statt Grau bekamen wir Schwarz2 und Weiss2, was erstmals völlig vom Konzept Zusatzedition abwich, indem man uns eine Fortsetzung präsentierte mit wirklich einer komplett neuen Story und Hinweise und Anspielungen auf die vorige. Und Z blieb ganz aus, weil Zusatzeditionen ja sooooo einen schlechten Ruf haben. Stattdessen wurde Zygarde, welches Pokemon Z noch gerechtfertigt hätte in Generation 7 verbannt, ohne nennenswerten Content und stattdessen mit einer lästigen Zellensuche, damit man sein Zygarde endlich in "Optimus Prime" transformieren kann. Ich fand die Zusatzeditionen bisher immer toll, gerade weil man wusste, was man zu erwarten hatte und statt mit USUM 2 Editionen zu haben, deren Existenzberechtigung immer noch fraglich ist, hätte ich lieber dieses lange erwartete und heiß diskuttierte Sterne gehabt und damit eine Rückkehr zur klassischen Zusatzedition ohne großen Schnickschnick. Einfach nur Necrozma in der Hauptrolle und Solgaleo und Lunala auf einem Spiel vereint. Aber nö. Mit 2 Editionen verdient man ja gleich mehr Geld und das ist heutzutage eh das einzige, was noch zählt. Nur die Menge an verkaufbaren Spielen, nicht aber die Qualität.
      Kontaktsafari:
      0533-4952-0234 #i-groink# #i-mitodos# #i-psiau#
      1177-7973-5584 #i-dodu# #i-tropius# #i-navitaub#
      -
      Seht meine Pokémon-Fanarts auf goldenmew.deviantart.com/
    • diamondjirachi2 schrieb:

      Das die Spiele einfacher sind als andere RPGs ist auch nicht unbedingt ein Nachteil. Ganz im Gegenteil: ein großer Teil der Spieler die heutzutage Pokemon spielen sind nunmal casual-player (besonders nach Pokemon GO), die auch mit wenig Zeit recht viel erreichen wollen. Und wenn man Stundenlang gegen wilde Pokemon/die gleichen trainer kämpfen muss, um ein hohes level zum weiterkommen zu erreichen, macht das auch nur den hardcorespielern wirklich "Spaß"...
      Doch, das ist ein Nachteil. Zumindest für die alten Fans. Pokemon Spiele waren nie wirklich schwer, schon Rot und Blau konnte damals jeder durchspielen. Diesen Schwierigkeitsgrad, der ungefähr bis zum Ende der 5. Generation gleich geblieben ist, hätte man beibehalten können. Stattdessen hat sich Gamefreak anscheinend eine neue Zielgruppe gesucht: Kleinkinder mit ADHS, die sich keine 5 Minuten auf eine Sache konzentrieren können.
      Als alter Fan fühlt man sich da schon fast beleidigt. Denn anstatt Spiele für die Fans zu machen, macht man Spiele für eine völlig neue Zielgruppe. Die Spiele waren früher schon einfach. Man musste halt ein bisschen nachdenken, damit man durchkommt. Heute kann man durch die Spiele rushen, indem man einfach den A Button basht und immer die stärkste Attacke auswählt, man ist ohnehin dank dem EP Teiler überlevelt.

      Und ein guter Schwierigkeitsgrad hat nichts mit Grinden und einem zu hohen Level der Gegner zu tun. Das ist noch schlimmer als ein zu einfacher Schwierigkeitsgrad. Die alten Pokemon Spiele haben das genau richtig gemacht: Falls man da unterlevelt war, musste man nicht grinden. Man konnte es zwar tun, aber stattdessen konnte man auch sein Gehirn einschalten und Items oder Attacken geschickt nutzen. Aber das kann man der ADHS Generation von heute natürlich nicht mehr zutrauen. Und das ist schon ziemlich traurig, dass man sich auf so eine Zielgruppe fokussiert anstatt auf die echten Fans. Bringt zwar mehr Geld für Gamefreak ein, aber das kann mir Konsument egal sein.
      Wobei ich aber auch erwähnen muss, dass sich der Schwierigkeitsgrad mit Sonne und Mond gebessert hat. Der Levelsprung auf Poni war richtig gut.
    • Ich denke, dass es dieses mal 2 Editionen sind, hat einfach mit den Tagenzeiten zu tun, da die im SM ja jeweils unterschiedlich waren.

      Und das GF durch zwei Spiele mehr verdient glaube ich noch nichtmals... Man muss bedenken, dass es weniger kostet ein einziges Spiel in Serie zu produzieren, als 2 (auch wenn die unterschiede minimal seien werden). Und wenn eine Edition aus irgendeinem Grund besser läuft und die andere Version nicht weiter verkauft wird (bzw wesentlich weniger) wird es hier neben dem kleinen Restposten der "besseren" Edition auch noch einen höheren Restposten der "schlechteren" Edition, anstelle eines einzigen relativ kleinen Restposten, der einfach mit der Anpassung an die Nachfrage vermindert werden kann, wenn es nur ein Spiel gibt.

      Gefühlt wird es für jeden, der beide Spiele kauft, einen geben, der mit der Situation unzufrieden ist, und keins kauft (obwohl er sonst die Zusatzedition gekauft hätte).


      7om schrieb:

      Man konnte es zwar tun, aber stattdessen konnte man auch sein Gehirn einschalten und Items oder Attacken geschickt nutzen. Aber das kann man der ADHS Generation von heute natürlich nicht mehr zutrauen. Und das ist schon ziemlich traurig, dass man sich auf so eine Zielgruppe fokussiert anstatt auf die echten Fans. Bringt zwar mehr Geld für Gamefreak ein, aber das kann mir Konsument egal sein.
      Wobei ich aber auch erwähnen muss, dass sich der Schwierigkeitsgrad mit Sonne und Mond gebessert hat. Der Levelsprung auf Poni war richtig gut.
      Zu sagen, dass Leute keine "richtigen fans" sind, nur weil sie andere Erwartungen an die Spiele zu haben lasse ich hier jetzt mal unkommentiert, aber ne ganze generation zu beleidigen, weil du mit den Spielen unzufrieden bist, ist echt traurig. Wenn du dich von den Methoden von Gamefreak nicht mehr angesprochen fühlst, kauf die Spiele einfach nicht. Dann hat GF kein Geld von dir und du brauchst dich nicht mit den leichten Spielen rumschlagen. Es gibt immerhin noch ganz andere Spieleserien, die Spaß machen und anders mit Kunden umgehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von diamondjirachi2 ()

    • GoldenMew schrieb:

      Mit 2 Editionen verdient man ja gleich mehr Geld und das ist heutzutage eh das einzige, was noch zählt. Nur die Menge an verkaufbaren Spielen, nicht aber die Qualität.
      Wenn man schon davon spricht: Fehlt nur noch, dass man in Zukunft 3 Spiele aufm Mal hat, nämlich weil dann die Starter verteilt werden und die Wahl des Starters über die Wahl der Edition getätigt wird...
      Kontaktsafari:
      0533-4952-0234 #i-groink# #i-mitodos# #i-psiau#
      1177-7973-5584 #i-dodu# #i-tropius# #i-navitaub#
      -
      Seht meine Pokémon-Fanarts auf goldenmew.deviantart.com/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GoldenMew ()

    • GoldenMew schrieb:

      GoldenMew schrieb:

      Mit 2 Editionen verdient man ja gleich mehr Geld und das ist heutzutage eh das einzige, was noch zählt. Nur die Menge an verkaufbaren Spielen, nicht aber die Qualität.
      Wenn man schon davon spricht: Fehlt nur noch, dass man in Zukunft 3 Spiele aufm Mal hat, nämlich weil dann die Starter verteilt werden und die Wahl des Starters über die Wahl der Edition getätigt wird...
      Uhm, die Zusatzeditionen (inkl S2W2) verkaufen sich seit je her weniger als die Haupteditionen. Das war immer so und wird auch jetzt so bleiben. Deinem Argument nach müssten wir demnächst somit nur noch Haupteditionen bekommen.

      PS: Weniger = fast die Hälfte. Quelle:
      MfG,
      Jones
    • GoldenMew schrieb:

      Ich bin mal echt überrascht, dass sogar Floh mal Kritik zulässt und zustimmt
      Als jemand, der ebenfalls kritisiert, muss ich anmerken, dass es hierbei nicht um die Kritik ansich ging, sondern um den Tonfall, in dem sie teilweise geäußert wurde. Dass man Meinungen widersprechen darf, liegt in der Natur dieses Dings, da gibt es einfach kein richtig oder falsch. Es ist aber eine Frage davon, wie diese geäußert wird und derzeit ist der Tonfall hier einfach sehr schön gemäßigt. Genieße ich übrigens auch.
    • GoldenMew schrieb:

      GoldenMew schrieb:

      Mit 2 Editionen verdient man ja gleich mehr Geld und das ist heutzutage eh das einzige, was noch zählt. Nur die Menge an verkaufbaren Spielen, nicht aber die Qualität.
      Wenn man schon davon spricht: Fehlt nur noch, dass man in Zukunft 3 Spiele aufm Mal hat, nämlich weil dann die Starter verteilt werden und die Wahl des Starters über die Wahl der Edition getätigt wird...
      Bring Game Freak bloß nicht auf dumme Ideen, die machen das echt noch.
    • IWokeUpLikeThis schrieb:

      GoldenMew schrieb:

      GoldenMew schrieb:

      Mit 2 Editionen verdient man ja gleich mehr Geld und das ist heutzutage eh das einzige, was noch zählt. Nur die Menge an verkaufbaren Spielen, nicht aber die Qualität.
      Wenn man schon davon spricht: Fehlt nur noch, dass man in Zukunft 3 Spiele aufm Mal hat, nämlich weil dann die Starter verteilt werden und die Wahl des Starters über die Wahl der Edition getätigt wird...
      Bring Game Freak bloß nicht auf dumme Ideen, die machen das echt noch.
      Okay, ich bin ja schon ruhig -___- (xD)
      Kontaktsafari:
      0533-4952-0234 #i-groink# #i-mitodos# #i-psiau#
      1177-7973-5584 #i-dodu# #i-tropius# #i-navitaub#
      -
      Seht meine Pokémon-Fanarts auf goldenmew.deviantart.com/
    • Majikku schrieb:

      GoldenMew schrieb:

      Ich bin mal echt überrascht, dass sogar Floh mal Kritik zulässt und zustimmt
      Als jemand, der ebenfalls kritisiert, muss ich anmerken, dass es hierbei nicht um die Kritik ansich ging, sondern um den Tonfall, in dem sie teilweise geäußert wurde. Dass man Meinungen widersprechen darf, liegt in der Natur dieses Dings, da gibt es einfach kein richtig oder falsch. Es ist aber eine Frage davon, wie diese geäußert wird und derzeit ist der Tonfall hier einfach sehr schön gemäßigt. Genieße ich übrigens auch.
      Kann mich dem nur anschließen, denn exakt darum geht es.
      Als Mod ist es meine Aufgabe, das Klima im Forum in die richtige Bahn zu lenken und User, welche über die Forenregeln treten, daran zu erinnern, dass hier ebenfalls gesellschaftliche Regeln des Miteinanders gelten, ohne jene das Forum nicht funktionieren kann.

      So lange das Klima angenehm bleibt, ist alles in Ordnung und auch die Kritik untereinander fällt positiver aus, weil ein Dialog entsteht und man miteinander redet, anstatt die Ausbildung von zwei festgefahrenen Fronten, welche sich bekriegen.
    • @Donut Nur weil du vom Spiel nicht gefordert wurdest, weil du keine Lust hattest, den EP-Teiler auszuschalten, heißt das nicht, dass der Schwierigkeitsgrad der Spiele niedriger ist als der früherer Games. Kukuis competitiver Tarnstein-Lead, Mantideas 130er STAB-Solarklinge mit Energiekraut, Lusardin-Mamolida-Kombo, Mimigma, Talis Raichu, die zahlreichen Z-Trainer, viele Postgame-Trainer und diverse DV-trainierten NPC-Trainer in der Story zeigen doch, dass man auch versucht hat, das Spiel für erfahrene Spieler interessant zu machen.
      Wenn du dir frühere Teams, vor allem aus den ersten drei Gens anschaust, da wirst du geschockt sein, was damals in den Top 4 oder Arenaleitern herumgekrochen ist. Heutzutage ein No-Go, z. B. Onix, oder andere nicht-vollentwickelte Pokémon wie Alpollo, Draschel oder Seejong. Als sechster Arenaleiter Bronzel oder Magnetilo zu haben, zeugt auch nicht gerade von Schwierigkeitsbewusstsein.
      Und Pokémon wurde sowohl damals als auch heute mit dem Blick auf Jüngere entwickelt.
      Wenn man natürlich ständig den EP-Teiler anbehält, ist man selbst Schuld. Denn dieser kann die Schwierigkeit erheblich reduzieren. Wenn man ihn nicht ausschaltet und mit sehendem Auges weiterspielt, hat sich seine "Schwierigkeit" selbst zuzuschreiben.
      Ich spiele auch nicht "Persona 4" auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad, nur um hinterher zu kritisieren, wie einfach das Game doch war. Das ist doch selbsterklärend, wieso muss man so etwas immer wieder erklären. Ähnlich wie das, dass man nicht jedes neue Pokémon mögen muss. Es ist völlig normal, neue Pokémon nicht zu mögen, da nicht jedes Design auf jeden Spieler zugeschnitten wurde bzw. jeden Geschmack trifft.

      Jedenfalls kann ich dir versichern, dass viele ältere, erfahrene Spieler vom Schwierigkeitsgrad in So/Mo positiv überrascht waren und auch Gameover gingen, was sie zuletzt in S2/W2 oder bei Cynthia erlebt hatten. Man kann von einem teils subjektiven Aspekt wie Schwierigkeit nicht auf die Allgemeinheit oder gar auf fehlerhaftes Vorgehen der Entwickler schließen. Dafür gibt es zu viele Gegenansichten, die sehr wohl von vorhandener Schwierigkeit und auch von abgebrochenen Nuzlockes sprechen, da es ihnen zu "krass" wurde.
      Ich bin ganz ehrlich. Wäre ich ein 8-Jähriger, wüsste ich nicht, ob ich mit meinem Team das Spiel überhaupt geschafft hätte.

      Es wäre toll, wenn in der Pokémon-Community ein wenig Selbstreflexion herrschen würde. Pokémon hat sich nicht zwangsläufig verändert, sondern du als Spieler hast dich verändert. Nur weil man selbst älter wird, neue Ansichten vertritt und als Spieler besser wird, heißt das nicht, dass die Spiele leichter, kindischer oder die Designs schlechter werden.
      Und Gamefreak wird sich dem gewiss nicht einordnen, nur weil "junggebliebene Pokémon-Geeks von vor 20 Jahren" es so wollen. Sie sind nicht die Hauptzielgruppe, waren sie nie und werden sie auch nie sein. Ende der Geschichte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Gaudium ()

    • Ich war mal so frei und habe zum Thema Schwierigkeitsgrad eine Umfrage auf filb erstellt:

      Eure Meinung: Wurden die Pokémon-Hauptspiele im Laufe der Zeit einfacher?



      Eventuell könnte man diese Diskussion auch dort weiterführen, sofern man sich nicht nur auf die siebte Generation beziehen möchte.

      Fiva x JRBB (3 Ausrufezeichen) schrieb:

      Das können wir doch packen! Das können wir doch besser! Das können wir anders machen! Schaut aus eurem Fenster!
      Die Türen sind noch offen, um die Angst auszutreiben, anstatt am Bildschirm klebend zuhaus' zu bleiben!
      Doch wenn du denkst, deinen Hass weiter aufzuschreiben, wäre es schön, deine Meinung jetzt raus zu begleiten!
      Ausrufezeichen, Ausrufezeichen, Ausrufezeichen!
      Als wäre es ein anderes Land. Als gäb's hier nur Spitter und Scherben.
      Ich hab' keine Angst vor Fremden, nur vor Menschen, die mir fremd - werden
      Schreibhilfe für Filber (und so ziemlich jeden Internet-User) ;)
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.