Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Neuer Trailer zu Pokémon Ultrasonne und Ultramond

    • Gaudium schrieb:

      Genauso wenig wie du hinterfragst, ob eine schwarze Kugel mit lila Gas drumherum ein gutes Pokémon-Design ist
      Ok jetzt kommen wir bitte mal wieder runter ok :@

      Mein Argument verstehst du immer noch nicht wirklich. Die Spezialeditionen haben bisher noch nie aufgezeigt, welche gravierenden Mängel die core games der jeweiligen Generation hatten. Wenn man in USUM so Kram wie nen Photoclub einbauen kann, WOFÜR IN SM JA SOGAR DIE PLÄTZE SCHON FREI SIND, dann hätte man die in SM auch einbauen können, so einfach ist das. Man hat sie weggelassen, um USUM Innovationen zu bieten, das kann man mit vorherigen Generationen null vergleichen, also hör bitte auf auf diesem "So sind Spezialgenerationen halt, dasselbe nur anders" herumzureiten. Mir geht es darum, dass USUM einerseits stark an S2W2 erinnert, und andererseits Features enthält, die man mit Leichtigkeit in SM hätte einbauen können. Damit werden für mich SM einfach nur noch schlechtere Spiele, und ich kann durchaus verstehen, wenn man sich USUM verarscht fühlt.
    • Donut schrieb:

      WOFÜR IN SM JA SOGAR DIE PLÄTZE SCHON FREI SIND, dann hätte man die in SM auch einbauen können, so einfach ist das.
      Da gebe ich dir sogar recht. Hätte man diese Plätze für Arenen genutzt, könnte man mit der Story argumentieren und sagen, dass die Arenen in Zukunft erst gebaut werden mussten und erst nach und nach die Trials ersetzen. Dieser Grund zieht aber bei neuen Minigames nicht. Das stimmt wohl.

      Donut schrieb:

      Die Spezialeditionen haben bisher noch nie aufgezeigt, welche gravierenden Mängel die core games der jeweiligen Generation hatten.
      Genau das habe ich doch schon dargelegt. In Diamant und Perl hat man doch gerade viele, neue Pokémon dem Spieler ganz dreist im Regionaldex vorenthalten, obwohl es diese SCHON IN D/P IM NATIONALDEX gab. Es gab keinen logischen Grund Elevoltek, Galagladi, Rihornior, Skorgro, Magnezone, Folipurba, Glaziola, Magbrant etc. NICHT schon in D/P einzubauen. Denn schließlich sind sie ja neu hinzugekommene Sinnoh-Pokémon und trotzdem hat man diese und viele weitere elementare Weiterentwicklungen erst in Platin in der Hauptstory bekommen. Im Grunde hat man - genauso wie die geographischen Lücken in Alola, die du aufgezeigt hast - im D/P-Dex große Lücken hinterlassen, die nicht erst in Platin als "neue Idee", sondern bereits bei D/P bekannt waren und trotzdem herausgecutted wurden, um etwas für Platin zu haben.
      Nicht viel anders als die jetzige Lage, wie du siehst, nur dass in So/Mo die fehlenden Gebäude niemand groß gestört hat, während der viel zu kleine Pokédex in D/P schon weh getan hat.

      Ich kann auch verstehen, dass man sich bei US/UM verarscht fühlt. Was ich aber nicht verstehen kann, ist, dass man sich ERST in US/UM, also erstmals, verarscht fühlt. Offenbar warst du schon immer ein Feind der Zusatzeditionen und daher betrifft dich das weniger, da du dich - soweit ich dich verstanden habe - auch schon bei Platin und Smargd verarscht gefühlt hast. Meine Kritik richtet sich nur an die, die jetzt aufwachen und merken, dass Zusatzeditionen, von denen wir schon 4 haben, doch nicht so hypenswert sind, und daher US/UM als schlechtes Spiel und Cashgrab bezeichnen, aber im gleichen Atemzug die Genialität von Platin, Smaragd und Kristall und ihre "Vollständigkeit" lobpreisen. Diese Heuchlerei geht mir auf die Nerven und kapieren nicht, dass sie als Kinder US/UM genauso gehyped hätten, wie die vorgenannten. Dies aber aus offensichtlichen, aber trotzdem verkannten Gründen, nicht mehr tun. Als würde es Gamefreak interessieren, dass wir nun erwachsen und kritisch geworden sind und daher nun mehr für unser Geld wollen. Kinder - die Hauptzielgruppe - werden US/UM trotzdem feiern, so wie wir damals als Kind Kristall und Smaragd gefeiert haben. Zu sagen: Nein, früher waren die Spezis geil, weil Nostalgie, aber jetzt in US/UM auf einmal schlecht, ist das gleiche Problem wie das mit neuen Pokèmon: "Rossana und Pantimos (praktisch Menschen) waren noch Pokémon." "Aber UBs, obwohl sie sehr viel mehr wie "Pocket Monster" aussehen, sind plötzlich keine Pokémon mehr." Sehr inkonsequent und nicht nachvollziehbar, wenn man mich fragt.


      Lange Rede, kurzer Sinn: Die Kurzsichtigkeit und vor allem Ignoranz, dass Pokémon sich nicht verändert, sondern die Spieler es tun, ist bedenklich. Sonst würde man nicht etwas kritisieren, was praktisch schon seit Gen 1 elementarer Bestandteil der Hauptspiele ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Gaudium ()

    • @Donut
      Puh, wo fange ich da am besten an...
      Soll ich Dir noch mal die ganzen Interviews und Videos verlinken, welche GameInformer vor einem Monat machen durfte, als sie im GameFreaks Hauptquartier waren?
      Da erfährst Du so vieles, was gefühlt die Hälfte Deiner Argumente und Ansichten auf den Kopf stellen wird.

      GameFreak entwickelt mindestens in 2 Teams parallel die Spiele und hat gerade mal an die 100 Mitarbeiter (108 waren es im April 2016), welche sich mit den Spielen befassen. Aktuell beträgt die Entwicklungszeit der neueren Spiele knapp 3 Jahre (manchmal etwas mehr), sodass man daran schon erkennt, dass das Team von knapp 100 Mitarbeitern nicht komplett an einem Spiel hockt, sondern je nach Notwendigkeit zwischen den Spielen aufgeteilt wird.

      Es gibt also nur einen festen Zeitrahmen und man muss schauen, welche Mitarbeiter nun überhaupt verfügbar sind, denn wenn sie schon am neuen Projekt arbeiten und dort eingespannt sind, lassen sie sich schwer abziehen.

      ORAS ist ein Remake, was so schon Mal gar nicht mit dem ersten Spiel einer Reihe oder der Sonderedition vergleichbar ist, denn hier bestehen sowohl die Region, als auch die Pokémon schon. Das nimmt einen großen Arbeitsschritt und viel Zeitaufwand weg, den man dann in neue Features stecken kann.

      Donut schrieb:

      Gaudium schrieb:

      Genauso wenig wie du hinterfragst, ob eine schwarze Kugel mit lila Gas drumherum ein gutes Pokémon-Design ist
      Ok jetzt kommen wir bitte mal wieder runter ok :@
      Mein Argument verstehst du immer noch nicht wirklich. Die Spezialeditionen haben bisher noch nie aufgezeigt, welche gravierenden Mängel die core games der jeweiligen Generation hatten. Wenn man in USUM so Kram wie nen Photoclub einbauen kann, WOFÜR IN SM JA SOGAR DIE PLÄTZE SCHON FREI SIND, dann hätte man die in SM auch einbauen können, so einfach ist das. Man hat sie weggelassen, um USUM Innovationen zu bieten, das kann man mit vorherigen Generationen null vergleichen, also hör bitte auf auf diesem "So sind Spezialgenerationen halt, dasselbe nur anders" herumzureiten. Mir geht es darum, dass USUM einerseits stark an S2W2 erinnert, und andererseits Features enthält, die man mit Leichtigkeit in SM hätte einbauen können. Damit werden für mich SM einfach nur noch schlechtere Spiele, und ich kann durchaus verstehen, wenn man sich USUM verarscht fühlt.
      Woher stammt denn die Info, dass man den Photoclub in Alola hätte einbauen können oder gezielt Features aus dem Spiel entfernt wurden?

      Klar, auf dem Papier lässt sich alles machen, aber wer sagt denn, dass diese Idee wegen Zeitmangel gestrichen wurde und nicht erst nach der Fertigstellung von SuMo aufkam?

      Ich weiß nicht, ob es Dir bewusst ist, dass der Director von SuMo (Junichi Masuda) ein anderer ist, als von USUM (Kazumasa Iwao)?

      Das kann ebenfalls neue Prioritäten setzen, bedenkt man, dass Iwao bereits an SuMo als "Game Battle System Design Section Director" mitgearbeitet hat und einen ganz anderen Blick auf die Spiele hat, als Masuda es damals haben musste. Bedenke einfach, dass Masuda sich darum kümmern musste, die komplette Alolaregion samt neuem Pokédex irgendwie auf die Beine zu stellen, plus nebenher dann noch die Story und andere Features im Zeitplan umgesetzt werden müssen.

      Iwao dagegen hat damals bei SuMo mitgewirkt und kann nun in einem ähnlichen Zeitfenster auf dem bereits existierendem Alola und der gewonnenen Efahrung aufbauen, sodass auf der einen Seite mehr Zeit für neue Ideen ist, aber auf der anderen Seite auch Dinge, die es aus Zeitgründen, Ressourcemangel oder Masudas persönlicher Vorstellung nicht in die Spiele geschafft haben, nun auszuprobieren.

      Ich sehe da keinen direkten Grund, wieso GameFreak in irgendeiner Form die Spieler verarsch und ich glaube, dass ich in den letzten Beiträgen deutlich genug gemacht haben sollte, dass ich nicht mit der rosaroten Brille alles super finde, was mir aufgetischt wird. :ka:
    • Also ich fand den Trailer gut (:
      Das Mantax-Pokemobil ist mega, da freu ich mich schon drauf. Und toll, dass man nun auch zwischen den Inseln hin und her surfen darf ^-^
      Die Fotobude ist ganz nett, werde ich sicher nicht allzu oft nutzen, aber okay.
      Dass es nun Hundemon, Voltenso und Co geben wird, finde ich klasse. Die gezeigten Pokemon sagen mir jedenfalls zu. Gerade Ramoth reizt mich, da ich noch nie eines im Team hatte.
      Und ich find's klasse, dass die Trials zum Teil geändert wurden und andere Herrscherpokemon mitunter sind. Da kommt Abwechslung zu SuMo rein, denn nochmal exakt dieselbe Trials wäre schon etwas langweilig ^^"

      Ich frag mich ja, ob Lilly dieses Mal eher ihr zweites Outfit an hat und ob sie tatsächlich eine Trainerin ist. Wölkchen muss ja nach wie vor in die Tasche, für ihn ist der Ball auf dem Artwork also schon mal nicht ^^" Und die Begegnung mit Wölkchen und Lilly scheint ja dieselbe wie in SuMo zu sein, was jetzt nicht unbedingt schlimm ist, aber ein anderer Beginn (in Platin war ja der Pokemon-Erhalt auch anders als DP) hätte mir auch gefallen.
      Ich bin echt gespannt, inwieweit sich die Story letzten Endes von SuMo unterscheiden wird.
    • Für die, die denken das USUM nichts gescheites zu bieten hat, warum wartet ihr nicht bis die Spiele draussen sind? Es wird bestimmt genug Reviews geben die nicht spoilern. Wenn ich mir hier so die Kommentare durchlese hab ich das Gefühl, manche denken Game Freak sei davon abhängig das die Fans die Spiele am Tag des erscheinens kaufen.
    • ...ich bin ganz ehrlich, es macht bald keinen Spaß mehr hier zu sein. Es wird sich so oft angefeindet und der Umgang der dabei herrscht ist echt unangenehm. Ich weiß nicht, ob ich die Einzige bin, die das so sieht, aber ich fühle mich damit immer unwohler. Ich diskutiere gerne, aber hier herrscht zwischenzeitlich ein Umgangston (NUR GROßBUCHSTABEN; oder diese Smilieys :irre: :doh2: ), den finde ich oftmals unangebracht.
      Jeder hat seine Meinung und sollte sich einmal angewöhnen, anderen diese nicht aufzuzwingen. Es ist eure Meinung, nicht die der Anderen. Ich dachte immer, dass dieses Forum zum Austausch dient. Zu netten Diskussionen, Vermutungen etc. momentan sehe ich das nicht mehr... echt schade

      ~Sieh die Welt nicht so wie sie ist, sondern wie sie sein sollte~
    • Kijairi schrieb:

      ...ich bin ganz ehrlich, es macht bald keinen Spaß mehr hier zu sein. Es wird sich so oft angefeindet und der Umgang der dabei herrscht ist echt unangenehm. Ich weiß nicht, ob ich die Einzige bin, die das so sieht, aber ich fühle mich damit immer unwohler. Ich diskutiere gerne, aber hier herrscht zwischenzeitlich ein Umgangston (NUR GROßBUCHSTABEN; oder diese Smilieys :irre: :doh2: ), den finde ich oftmals unangebracht.
      Jeder hat seine Meinung und sollte sich einmal angewöhnen, anderen diese nicht aufzuzwingen. Es ist eure Meinung, nicht die der Anderen. Ich dachte immer, dass dieses Forum zum Austausch dient. Zu netten Diskussionen, Vermutungen etc. momentan sehe ich das nicht mehr... echt schade
      Ich kann dir nur zustimmen. Mir zehrt dieser "Rosenkrieg", wie ich ihn nenne, auch an den Nerven, und dabei versuche ich schon, mich daraus zu halten. Es war aber leider schon immer so, dieser Krieg wird mit jedem neuen Spiel wieder entfacht werden, das wird wohl nicht ausbleiben. Aus diesem Grund sage ich nun dies: Ich bin ein toleranter Mensch und werde auf USUM warten, ich werde es mir anschauen, es weder verteufeln, noch in den Himmel lobpreisen. Ich kenne mich, ich weiß, dass ich irgendwie Gefallen daran finden werde, solange die Grundfreuden, die ich an Pokemon habe, nicht erloschen sind (das sind sie noch nicht). Ich werde an USUM bestimmt Dinge feststellen, die ich bedauern werde, weil mir z. B. etwas fehlt (evtl. zu wenig Kampfalternativen nach dem Postgame?), ich werde aber auch Dinge sehen, die meine Fantasie anregen werden (z. B. die Lore der Legendären Pokemon, ihre Hintergrundstorys). So bringe ich die beiden Seiten ins Gleichgewicht und bin dabei kein Fanboy, der einfach alles schluckt (das durfte ich mir in einem der letzten Newsbeiträge erlesen), aber auch kein Hater (um mal beide Extreme zu nennen), der sich komplett verschließt.

      Nun zu den News: Dank Mantax können wir zum ersten Mal richtig Wellenreiten, und wem das auf Dauer zu langatmig wird, kann ja immer noch bestimmt auf Glurak fliegen. Da es wohl wirklich Spezialeditionen sind, ist mit Wiederholungen von Dialogen zu rechnen. Gut, solange wenigstens ein paar neue dabei sind...
      Es sind ja noch gut zwei Monate, irgendetwas wird noch kommen, es ist nicht unwahrscheinlich
    • Hallöchen, ausnahmsweise mag ich treulose Tomate im Forum auch mal wieder meinen Senf dazu geben.
      Es ist viel, lang und tritt vermutlich manchen Menschen auf den Schlips, aber nichts davon ist verachtend oder böswillig gemeint, sondern spiegelt nur meine eigene Meinung wieder.

      Vorneweg: Ich zähle zu den relativ pessimistischen Menschen, auch wenn das für die meisten Pokémon-Fans zu meinen Zeiten im Forum nicht einsehbar war. Grundlegend gehe ich immer vom Negativen aus.
      ->Daher habe ich im letzten Jahr wie bei jedem Generationswechsel so meine üblichen Beschwerden an den neuen Editionen (SM) in verbaler Form abgegeben. Standardbeispiele wären da: Alte Features gestrichen (keine Arenen, kein VM-System, kein Fahrrad); gewisse TMs rausgeworfen; wieder mal keine Kampfzone mit verschiedenen Stilen; [trotz existierender Laufanimationen im Datenmüll der Games] keine Pokémon als Wegbegleiter in der Oberwelt.

      Aber ich mochte die Spiele trotz dieser lästigen Ecken gern.
      ->Und das liegt nicht daran, dass ich damals mit 8 Jahren zu der Generation zählte, die den Start des Pokémon-Trends in Europa hautnah mitbekam. Es hängt vielmehr mit meiner Natur zusammen: Ich bin neugierig. Unbekannte Spiele sind immer irgendwo reizvoll – ich kann selbst dem andersartigen 'Breath of the Wild' etwas abgewinnen, obwohl es mich ärgert, wie wenig es noch mit dem ursprünglichen Zelda-Konzept verknüpft ist. So ist es etwa in Punkto Pokémon praktisch, bei SM keine VM-Sklaven mehr zu benötigen, auch wenn man dadurch weniger gezwungen wird, sein Team zu planen. (Ich mochte es irgendwie, meine Besetzung durchdenken zu müssen.)

      ---

      Um auf die jetzige 'Sondereditionen' zu kommen: USUM sind für mich teils sogar interessanter (negativ als auch positiv gesehen), als vergleichsweise oRaS es waren. Das klingt von einem ausgesprochenen Hoenn-Fan ziemlich grob, hat aber seine Gründe.
      Abgesehen von dem damals plötzlich rausgeworfenen Trainer-Verschönerungs-Feature hatten diese Games für mich persönlich weder die Besonderheit der ursprünglichen Pokémon SR(S), noch stachen diese Beiden die vorhergehenden XY wirklich aus, obwohl die zweite Pokémon-Runde auf dem 3DS keine üble Figur machte. Mein üblicher Pessimismus war mit dem Endresultat trotz deutlicher Vorfreude nicht abzuwürgen, sodass man im Bezug auf USUM bei mir ähnliches erwarten kann/soll/muss. Ein paar Zusätze hauen das Spielgefühl nicht auf den Kopf und machen Fehler und/oder weggelassene Inhalte nicht wett. Zumal Neuheiten in Zusatzeditionen oft wirken, als hätten sie in der Originalfassung genauso gut integriert sein können.

      Dennoch: Bei jedem Pokémon-Game – seit ich ein Teenager war; ergo die Welt weniger blauäugig betrachte – können solche Störfaktoren meine Grund-Freude nicht ruinieren. In der Theorie könnte ich natürlich stundenlange Vorträge halten, was ich bei Spiel so-und-so ändern/weglassen/hinzufügen würde. Aber ich mache es einfach nicht.
      Ich bin kein Programmierer; habe von GameFreak's Mitarbeitern und deren Persönlichkeiten nicht den geringsten Schimmer; und kann mich trotz jahrelangem Fanfic-Schreiben niemals als umsichtige Autorin betrachten. Wenn Spiele-Entwickler Fehler bauen, die für mich offensichtlich sind, heißt das nicht, dass mir etwas dergleichen nicht auch unterlaufen würde.

      Dadurch sehe ich neue Pokémon-Spiele einfach nicht derart kritisch wie viele 'Fans' es tun – was damit auch für Remakes und Sondereditionen gilt. Ich beklage mich über ihre negativen Aspekte, habe die Games an sich aber trotzdem gern. (Diese Sichtweise kann man auf x andere Teile meines Lebens übertragen.) Somit wird mir USUM trotz Frustfaktoren dennoch zusagen.

      ---

      Die neuen Editionen werden nicht perfekt sein. Aber kein Spiel ist es. Kein Pokémon-Game, kein Zelda-Titel, keines meiner geliebten Harvest Moon/Rune Factory/Golden Sun/Final Fantasy ist, war oder wird je perfekt sein.

      Jedem, der derzeit an USUM herum-wettert in einer Art und Weise, dass er/sie damit sogar meinen Opa übertrifft (was eine Leistung darstellt), kann ich nur ans Herz legen, dass kein einziges Spiel jemals all den Wünschen entsprechen wird, die da in seinem/ihren Köpfchen stecken.

      Der 'Rosenkrieg' auf Filb ist lustigerweise nicht halb so schlimm, wie es den friedlichen Usern hier vorkommen dürfte.
      Das Problem ist einzig, dass Leute, die nur negativ von den Spielen sprechen, einfach nicht zu diskutieren aufhören können. Wenn man ein Spiel nicht haben mag, kauft man es sich schlicht- und ergreifendweg nicht. Man quasselt auch nicht überflüssig darüber. Beziehungsweise dreht sich nicht stundenlang im Kreis. Man sagt, warum es einem nicht passt, sodass andere es nachvollziehen können – und belässt es dann dabei.

      Es ist okay, eine Generation auszusetzen. Nette Leute und echte Freunde verstehen sowas.
      Ferner: Unhöflichkeit ist völlig fehl am Platz, wenn es keine Beleidigungen zuvor gab.

      ---

      Im Anbetracht von GF's Politik muss ich anmerken, dass wir hier von Leuten reden, die sich ihren Lebensunterhalt wie in jeder anderen Berufsbranche auch verdienen müssen. Für mich wirkt ihre Marketing-Strategie deshalb nur bedingt abschreckend. Sicher, es ist viel Kommerz, ja. Gierigen Fans das Geld aus der Tasche zu angeln ist eine Technik, die diese Firma beherrscht.
      Aber trotz allem machen die Angestellten einen soliden Job. Sie klatschen ihre Spiele nicht lieblos auf den Markt. Und sie entscheiden nicht, dass wir die Spiele kaufen. Wir selbst tun das. Wir könnten genauso gut geduldig abwarten, ob ein oder zwei Jahre später nicht eine überarbeitete Version erscheint, anstatt sofort mit dem Strom zu schwimmen.

      Nebenbei... Wer, der/die mit einem Hauch von Kreativität zur Welt kam, würde nicht alte Werke überarbeiten/verbessern wollen? Hätte ein Fan USUM gebastelt, könnte man diesen Gedanken viel eher wahrnehmen als die Überzeugung von simpler Kapital-Vermehrung auf Seiten GameFreak's.
      Eventuell hätten diese Spiele auch weniger negative Reaktionen hervorgerufen, wenn sie ähnlich wie Smaragd erst nach einem Remake erschienen wären. Zumindest erinnere ich mich, dass auch hier im Filb-Forum Leute nach einem DP(P)-Remake lechzten..

      ---

      Um das abwertende UB-Gequarke (nicht böswillig gemeint) aufzufassen, dass zwei weitere Ultrabestien nicht ins Bild passen: Wer sich an andersartigen Wesen/Pokémon stört, müsste eigentlich die Spiele an sich schlecht bewerten, da wir hier von einer Welt reden, die mit unserer Realität nicht vereinbar wäre.
      Das ganze geht los mit unbeaufsichtigten Kindern/Teenagern, die völlig allein auf eine große und genau genommen gefährliche Reise gehen dürfen/sollen. Polizisten sind rar und haben scheinbar keine Lust und/oder Kompetenz, bösartigen Verbbrecherbanden das Handwerk zu legen. Eigentlich wertvolle Gegenstände wie teure Fangapparate vermüllen die Umwelt und werden zuweilen sogar aus Papierkörben wieder rausgezogen. Dubiose Händler drehen Kunden fragwürdige Fische zu überteuerten Preisen an. Die Spielhallen sind für Minderjährige zugänglich und scheinen zu 90% der Zeit von Kriminellen finanziert zu werden. … … … Die Liste kann man unendlich fortsetzen.

      Es ist normal, nicht alles zu mögen. Aber speziell bei den außerirdischen/andersartigen 'Bestien' so einen Aufstand im einst so friedlichen Filb-Forum zu lesen, tut ein wenig weh, da scheinbar mehr und mehr Leute vergessen, dass verschiedene Menschen verschiedene Dinge ablehnen als auch bevorzugen. Zumal... Sie sind fangbar. Sie sind auf ihre Art und Weise auch nur Pokémon. Für viele Spieler sind die Ultrabestien unvereinbar mit den anderen Taschenmonstern, aber sie sind und bleiben, was sie sind, solange es Pokédex-Einträge gibt.
      ->Ich selbst hätte sie viel lieber als zu-Pokémon-gewordenen-Menschen in den Spielen gesehen, aber auch ohne solch ein abartiges Feature sind sie trotzdem für mich akzeptabel.

      ---

      Man sollte USUM nicht in einem negativeren Licht als alte Zusatzeditionen sehen.

      Für mich ist es vielmehr traurig, wie sehr manche erwachsen gewordene Fans ihre Kernfreude an den Spielen verloren haben – und das nicht aus dem verständlichen Grund heraus, dass Cheater den Wi-Fi-Spaß deutlich einschränken, sondern weil besagte 'Fans' einfach nicht mit dem zufrieden sein können/wollen, was sie haben.
      ->Bin ich enttäuscht, von Pokémon Colosseum/XD Der Dunkle Sturm nie eine Fortsetzung auf neueren Konsolen zu sehen oder eine vergleichbare Story in neuen Spielen zu bekommen? Sicher. Werde ich deshalb so eine Hasstirade abgeben, wie man in manchen Forum-Seiten zu USUM lesen kann? Nein. Und muss ich mich jetzt darüber beklagen, dass USUM Necrozma scheinbar keine anständige Zweitform a la Psycho/Drache gibt? Auch nein. (Wofür gibt es schließlich kreative Fans oder die eigene Vorstellungskraft.)

      ---

      Wir entscheiden alle am Ende selbst, ob wir noch Zeit in die Spiele investieren wollen. Wenn sie uns aus welchen Gründen auch immer nicht zusagen, zwingt uns niemand, sie jetzt oder jemals in die Hand zu nehmen. Dadurch sollten wir uns auch nicht in Zornesausbrüchen verlieren, sondern das Wesentliche im Auge behalten: Den richtigen Umgang miteinander. Ungeachtet unserer unterschiedlichen Meinungen. Wir sind auf seltsame Art und Weise schließlich ein- und dieselbe Fangemeinde.

      #UltraMoon
    • Der neue Trailer sieht einfach mega aus!! Ich freue mich schon sehr auf die Spiele und dieses mal hole ich mir auf jedenfall Sonne :hihi:
      Mit dem Mantax ist eine coole Idee, vielleicht kommen ja noch ein paar neue Pokemon Mobile
      Über ein paar neue Pokemon oder Formen würde ich mich aber auch freuen
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.