Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Oha Suta zeigt neuen Trailer zu Pokémon Ultrasonne und Ultramond

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oha Suta zeigt neuen Trailer zu Pokémon Ultrasonne und Ultramond

      Filb.de-News #3888 von Jones am 05.10.2017 um 00:21 Uhr – Letztes Update: 05.10.2017

      In der heutigen Ausgabe der japanischen Fernsehsendung „Oha Suta“ wurde ein weiterer Trailer zu Pokémon Ultrasonne und Ultramond gezeigt. Neben dem neuen Team, welches bereits auf dem offiziellen Poster zu sehen war, wurden ebenfalls eine ganze Reihe an neuen Szenen gezeigt, darunter auch eine, in der der Protagonist auf Solgaleo und Lunala reitet. Um Spoiler zu vermeiden verlinken wir den Trailer nur unter „Weiterlesen“ und überlassen es jedem selbst sich diesen anzugucken.

      Update 00:35 Uhr: Der japanische Trailer ist nun unter „Weiterlesen“ zu finden.

      Update 15:20 Uhr: Soeben wurde auch ein neuer internationaler Trailer vorgestellt. In diesem erfährt man erstmalig mehr über das neue Team, sowie über einige wichtige Story-Elemente, darunter auch einige, die in dem japanischen Trailer bereits geteasert wurden. Um Spoiler zu vermeiden findet ihr den Trailer, sowie die zugehörige Pressemeldung und einige weiterführende Links unter „Weiterlesen“.


      Deutscher Trailer

      Zum offiziellen Steckbrief von UB Klebrigkeit
      Zur offiziellen Seite über die Alola-Region, inklusive der Ultrawelten und Ultrametropolis

      Japanischer Trailer

      Jenseits der Ultrapforte! Weitere Einzelheiten zu Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond bekannt gegeben

      The Pokémon Company International und Nintendo haben heute weitere Einzelheiten zur Handlung und zu den neuen Ultrabestien in den kommenden Spieltiteln Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond enthüllt.

      London, Vereinigtes Königreich, 5. Oktober 2017 — The Pokémon Company International und Nintendo haben heute weitere Einzelheiten zur Handlung und zu den neuen Ultrabestien in den kommenden Spieltiteln Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond enthüllt.

      In Pokémon Sonne und Pokémon Mond tauchten erstmals die geheimnisumwobenen Ultrapforten auf – rätselhafte Portale, die an den verschiedensten Orten der Alola-Region erschienen. In Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond kehren diese Ultrapforten nun zurück, doch diesmal können Spieler auf den Legendären Pokémon Solgaleo oder Lunala durch eine von ihnen reisen, um die Welten zu erkunden, die dahinter verborgen liegen. Eine dieser zahlreichen Welten ist die Ultrametropolis! Sie wurde von Necrozma ihres Lichtes beraubt und nur ein mysteriöses, turmartiges Gebilde thront noch hell leuchtend über allem anderen. Was auf seiner Spitze wartet, ist noch nicht bekannt.

      In Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond werden Spieler auf das Ultraforschungsteam stoßen, eine ungewöhnliche Truppe aus einer Welt jenseits der Ultrapforten. Spieler werden die Handlung aus einer anderen Perspektive erleben, je nachdem, welche Edition sie spielen. In Pokémon Ultrasonne nehmen Darus und Amamo eine zentrale Rolle ein, während in Pokémon Ultramond Mirin and Cyonir diesen Part übernehmen. Das Ultraforschungsteam bringt eine neue Ultrabestie mit sich: UB Klebrigkeit.

      UB Klebrigkeit
      Typ: Gift
      Im Kopf dieser Ultrabestie befindet sich Gift, das sie aus den Stacheln auf ihrem Kopf verschießen kann. Man sagt, sie sei intelligent genug, um die menschliche Sprache zu verstehen und verschiedene Gefühle auszudrücken.

      In Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond können Spieler neben UB Klebrigkeit noch andere Ultrabestien antreffen. In Pokémon Ultrasonne begegnen sie UB Detonation, während sich ihre Wege in Pokémon Ultramond mit UB Mauerwerk kreuzen.

      UB Detonation
      Typen: Feuer + Geist
      Den Kopf von UB Detonation ziert eine Sammlung an sonderbaren Punkten und es kann ihn nach Belieben abnehmen, um ihn explodieren zu lassen. Zuerst bringt es seine Ziele mit seinem ulkigen Verhalten dazu, unachtsam zu werden. Dann, sobald es nahe genug an sie herangekommen ist, überrascht es sie mit der Detonation seines Kopfes.

      UB Mauerwerk
      Typen: Gestein + Stahl
      Diese Ultrabestie ist ein Kollektiv mehrerer Lebewesen. Während es auf den ersten Blick so wirken mag, als handle es sich bei ihr nur um etliche aufeinandergestapelte Steine, stellt jeder davon tatsächlich eine eigene Lebensform dar. Bei der Konfrontation mit einem Gegner beginnen die Augen auf den Steinen hellrot zu leuchten.

      Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond erscheinen am 17. November exklusiv für Systeme der Nintendo 3DS-Familie. Weitere Details zur heutigen Ankündigung gibt es auf: Pokemon.de/UltraSonneMond

    • Wow, dazu kann ich nur sagen...... EPISCH!!!!! *Beeindruckt bin*

      Also die Story scheint es in sich zu haben, vor allem da es auf dem ersten Blick so aussieht, als wenn wirt den epischten Kampf zwischen legendären Pokemon in den Hauptspielen erleben werden, den es so noch nie gab.

      Das sieht voll nach so nem Weltuntergang aus, aber so richtig! Und die Melodie hat voll dazu gepasst. Fehlt nurnoch ein riesiger Asteroid, der von Necrozma auf die Erde geschleudert/beseitigt wird.^^
    • Naja es braucht keinen Asteroid mehr, sollte die Schlussszene nicht nur symbolisch für Solgaleo oder das Licht allgemein gewesen sein. Ohne Sonne dürfte ein Weltuntergang (/ extreme Eiszeit?) abzusehen sein.

      An Lilys Designs lässt sich glaube ich übrigens erkennen/ vermuten, dass wir wieder die alte Strecke durch Alola nehmen werden. In der Forschungseinrichtung wars noch das alte, am Altar das neue. Schade, hätte ich nett gefunden.

      Ob die Flugszene ein Anteasern eines mantax-surf ähnlichen features (dann aber in der luft) bedeuten könnte? Die Stelle im Trailer sah storygebunden aus, aber möglich könnte es sein^^
    • Irgendwie finde ich immer noch, dass SM schon mit solchen Szenen hätte überzeugen sollen, anstatt das alles in Spezialeditionen zu packen, und ein Release auf der Switch statt auch auf dem 3DS wäre vielleicht auch von Vorteil gewesen, um solche Szenen wie oben entsprechend besser darstellen zu können.
      Ich hoffe, dass der Ausflug in diese Necrozma-Welt nicht genauso kurz ausfällt wie in SM, wenn man Samantha durch das Ultraportal folgt. Die Welt hatte viel mehr Potential, vor allem wenn man jetzt schon plötzlich außerirdische Pokémon aus einer anderen Dimension einführt, und wenn man dann sogar in deren Dimension gelangt, für 15 Minuten, von denen 5 Minuten ne Cutscene und 5 Minuten ein Kampf sind, das hatte mich damals in Platin und der Zerrwelt auch schon so gestört.
      Leider sehen mir die meisten Szenen eher so aus, als würde man das diesmal wieder genauso machen: Anstatt Gameplay, lieber irgendwelche Cinematics und Cutscenes. Natürlich wurde nicht alles gezeigt, aber was die Szenen mit Necrozma angeht, wurde schon Einiges in diese wenigen Szenen gepackt. Wenn man dann noch eventuelle Kämpfe hinzurechnet, u.a. mit dem neuen Team vielleicht, hat man damit auch schon wieder Einiges an Zeit in dieser komischen Welt zusammen, die man mit reinem Gameplay nicht mehr notwendigerweise erweitern muss.
      Um 0:56 rum sieht man, dass man den Charakter zumindest in einem Gebiet selber steuern kann, und die schwarzen Wände erinnern an Necrozma und diesen Zirkel mit den Treppen bei 0:45, der auch in dieser Welt zu sein scheint. Hoffentlich gibt es da mehrere Gebiete oder zumindest ein großes, in dem man die Welt etwas besser erkunden kann, als nur geradeaus direkt auf Necrozma zulaufen zu müssen.

      Dieser Kampf zwischen Necrozma und dem jeweiligen Cover-Legi hat mich auch auf eine kleine Idee gebracht: Ich würde es ziemlich cool finden, wenn man vor dem Kampf gegen die Necrozma-Fusion (auf den es hundertprozentig hinauslaufen wird), an der Seite des Cover-Legis in Form eines "Doppelkampfes" gegen Necrozma kämpfen würde. Necrozma würde dabei, genau so wie Totem-Pokémon, einen Boost bekommen, sodass es auch gegen zwei Pokémon gleichzeitig bestehen kann. Notfalls könnte sein Level ein wenig höher sein, und man könnte das Cover-Legi nicht kontrollieren, sodass man dennoch auf seine eigenen Pokémon eingeschränkt ist. Das würde ziemlich an die Mechanik aus anderen Spielen anspielen, dass ein Endboss mehrere Phasen hat, und dass man einige davon alleine oder eben mit Hilfe von außen bestreiten muss.

      Ein paar Cutscenes, ein wenig Rumgerenne in einer anderen Welt, und ein offensichtlicher Kampf gegen das offensichtliche neue Cover-Legi reißen es für mich irgendwie nicht. Ich hoffe, dass sie sich da wirklich was Außergewöhnliches einfallen haben lassen und nicht nur die Philosophie aus SM weitergeführt haben, "cutscenes & dialogue = content". In einem RPG geht es doch auch immer noch irgendwo um exploration, und wenn man schon so ne neue Dimension bietet, sollte man das als Spieler doch auch ein wenig ausnutzen können.
    • Epische Inszenierung. Und endlich mehr von den UBs. So wollte ich das eigentlich schon in So/Mo. JETZT fühlt sich das alles wie eine Invasion der UBs an. Ob die neuen Antagonisten nun zur Aether Foundation gehören oder nicht, konnte man nur schwer ausmachen, aber auf mich machen sie einen sehr selbstständigen Eindruck und weniger wie kleine Handlanger von Samantha.

      Dennoch frage ich mich, ob und wann wir neue Alola-Formen bekommen. Über neue Captains und Inselkönige hätte ich auch nichts. Wir haben ja noch zwei Coro-Coros. Wenn man sich schon den Aufwand gemacht hat, mit den neuen UBs neue Pokémon zu entwerfen, dann doch bitte auch neue alternative Formen von alten Pokémon. ;)
    • Das sieht ja überraschend geil aus oO, wenn sie das im Spiel so rüberbringen landet das am Ende doch noch auf meiner Einkaufsliste, zwar muss das Spiel noch an anderen Stellen überzeugen aber das ist für mich der beste Trailer seit...keine Ahnung, Pokemon Colloseum?

      Spender-Verein Mitglied
    • Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile tatsächlich so langsam Lust auf die Spiele bekomme, da wirklich endlich mal Dinge gezeigt wurden, die nicht völlig selbstverständlich im Nachfolger sind Aufgrund einer Fortsetzung, sondern durchaus auch plotmäßig endlich überzeugen können. Der Trailer wirkt apokalyptisch und da ich Jemand bin, der ein Fan von Weltuntergangsszenarien ist (sprich Filmen wie Armageddon, Deep Impact, Day after Tomorrow, 2012, etc. pp) (und nein, ich stell' mich nicht an die Straße und verteile Flyer), fasse ich den Trailer hier und endlich als durchaus gelungen auf. Natürlich gibt es mitunter Dinge die mir noch immer nicht sonderlich gefallen, aber gut, Perfektion ist ohnehin ein Mythos. Im Groben und Ganzen fasse ich den Trailer jedoch als durchaus sehr positiv auf.

      Mich macht eine Sache stutzig: Zionira. Eine Person des neuen Teams. Nun könnte man sagen: Okay, na ja, einfach nur ein Name. Aber genau das ist es, was mich stutzig macht. "Zion" wird - religiös betrachtet - als göttlich auserwähltes Volk hingestellt bzw. der Ort als Wohnsitz Gottes. Das könnte man quasi bei Pokémon als eine Art... hm... ich weiß nicht... (Pseudo)Elite sehen. Nun stellen sich mir mehrere Theorien (ich pack' das mal in einen Spoiler):
      Spoiler anzeigen

      Theorie 1: Um das neue Team handelt sich vielleicht aus Personen der Pokémon-Welt die Necrozma anbeten als eine Art Gottheit. Vielleicht erhoffen sie sich von Necrozma gewissermaßen "Erlösung" und sehen in der Zerstörung von Alola/der Welt eine Art Möglichkeit die unreine Welt zu säubern und nur sie als Auserwählte würden "überleben". (Da könnte auch eine Gedankenkontrolle möglich sein, da es sich bei Necrozma ja ebenfalls um eine Ultrabestie handelt, die ja bekannt für so etwas sind.)

      Theorie 2: Bei diesem Team handelt es sich vielleicht um humanoide Wesen (muss nicht zwingend bedeuten, dass sie Menschen sind, was diese Raumfahrerkleidung erklären könnte) aus einer Parallelwelt die vielleicht durch eine Katastrophe ihre Galaxie/Spiegelwelt verloren haben. Vielleicht könnte man das wie eine Art hm Tethe'alla und Sylvarant sehen aus ToS, oder wie mit Edolas in Fairy Tail, so dass die eine Welt durch die Zerstörung der Anderen überleben kann? Gewissermaßen eine 3. Welt, die von der Existenz der Anderen erfahren hat. Die Ultradimension könnte quasi als eine Welt zwischen diesen Welten gelten und Necrozma als Schlüssel dazu? Und sie sehen sich als eine Art Elite an. Als die die überleben sollen?

      Theorie 3: Vielleicht sind es Personen/Wesen die aktuell aus der Ultradimension stammen. Personen/Wesen von verschiedenen Galaxien/Zeiten/Universen, etc., die durch eine Ultrapforte fielen und dort überlebt haben. Möglicherweise eine Art Widerstandsgruppierung gegen die Ultrabestien gebildet haben und einen Weg nicht ihrer Kontrolle zu verfallen, oder aber sie werden von ihnen kontrolliert gewissermaßen "andere Welten" einzunehmen im Dienste ihrer "Meister". Vielleicht könnte man Mohn hier unterbringen. Dieser hat ja gewissermaßen die Ultrabestien erforscht. Vielleicht fand er dort eine Möglichkeit den Ultrabestien zu trotzen (immerhin gab es 3 Typ:Null. Eines besitzt Gladio. Eines bekommt man geschenkt. So, wo ist nun aber das Dritte? Bei Mohn?). Und mit Hilfe von Typ:Null schaffte es Mohn diese Leute auf seine Seite zu ziehen?

      Wie gesagt, alles reine Vermutung und Spekulation. Natürlich kann an dem Ganzen auch null und nothing d'ran sein. Aber wie gesagt, das Team scheint eigenständig zu handeln, eigene Motive und Ansichten zu haben und es wirkt auf mich tatsächlich wie eine Art hm "Elite". Wie dem auch sei, es bietet definitiv Raum für Spekulationen und egal wie sehr ich darüber nun grüble, umso interessanter werden die Spiele für mich.

      Was auch sehr positiv auf mich gewirkt hatte, sind die Konzeptzeichnungen von USUM, die derweil auf Twitter herum geistern. Jedoch weiß ich nicht, ob diese hier an dieser Stelle genannt werden dürfen, da Filb bisher noch nichts darüber berichtet hat, oder ob es sich um illegale Leaks handelt.

      Wie dem auch sei, ich fasse die Spiele langsam wirklich positiver auf nun, als die Tage/Wochen/Monate zuvor. Es scheint definitiv Potenzial zu haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -Mamo- ()

    • Jones schrieb:

      Mehr als "Geil" fällt mir grad nicht ein :D Musik: Passt; Szenen: Passen; Cinematic-Necrozma: Geil :D
      Stimme so zu.

      Ich mache den selben Fehler nicht nur 2 oder 3 mal, ich mache ihn 5 oder 6 mal um sicher zu gehen.




      © Ich selbst


    • Da mag ich mal auf ein paar Dinge eingehen:

      Gaudium schrieb:

      Epische Inszenierung. Und endlich mehr von den UBs. So wollte ich das eigentlich schon in So/Mo. JETZT fühlt sich das alles wie eine Invasion der UBs an. Ob die neuen Antagonisten nun zur Aether Foundation gehören oder nicht, konnte man nur schwer ausmachen, aber auf mich machen sie einen sehr selbstständigen Eindruck und weniger wie kleine Handlanger von Samantha.
      Das Wort Antagonist - wer sagt denn, dass diese neue Gruppierung Antagonisten sind? Es ist durchaus möglich, da stimme ich zu, aber doch noch nicht fix festgelegt. Es kann auch eine Forschungs- oder Elite-Einheit der internationalen Polizei sein, die durch die stärkere Bedrohung auch aufgerüstet haben und ähnliches. Auch zu bedenken ist, dass der Prota eben so einen Anzug - wie diese Leute - trägt, wenn er auf Solgaleo oder Lunala reitet (das mit dem Legi-reiten in einem Raumanzug-ähnlichem Outfit scheint in den zweiten Spielen einer Generation nun "in" zu sein *an Rayquaza denk*). Auch hierfür gibt es diverse Möglichkeiten, er hat sich nen Anzug des bösen Teams geklaut, auch dieses böse Team gaukelt erstmal vor nicht böse zu sein usw. oder eben: es ist gar kein böses Team und sie arbeiten mit dem Prota zusammen. (erinnert mich alles auch etwas an die DeltaEpisode)

      Gaudium schrieb:

      Dennoch frage ich mich, ob und wann wir neue Alola-Formen bekommen. Über neue Captains und Inselkönige hätte ich auch nichts. Wir haben ja noch zwei Coro-Coros. Wenn man sich schon den Aufwand gemacht hat, mit den neuen UBs neue Pokémon zu entwerfen, dann doch bitte auch neue alternative Formen von alten Pokémon.
      Ich hab die Hoffnung auf Alola-Formen schon bei der vorletzten News leicht aufgegeben, seit der letzten News tendierte es gegen Null und diese Hoffnung scheint auch nicht mehr aufkeimen zu wollen. Wenn sie aber doch kommen, dann wäre das eine umso bessere Überraschung. Ich verstehe auch nicht warum man neue UBs und damit neue (legendäre vom Status) Pokémon machen kann, es aber nicht schafft neue Alola-Formen zu designen, wo doch gerade neue Formen nie ein Problem in Spezialeditionen oder auch Remakes waren. Aber dennoch, die Hoffnung darauf ist geschwunden. Was die Captains angeht - viele sind nicht mehr offen, die japanische Seite zeigt unsere Standard-"ersten fünf"-Captains: Elima, Maho, Tracy, Kiawe und Chrys (bei letzterem habe ich gehofft des der angeteaserte Marlon vielleicht in USUM die Prüfung wieder übernimmt... leider scheint es nicht so). Diese fünf und Matsurika sind schon 6/7 Captains, was nicht viel Spielraum für große Veränderung lässt. Vielleicht kann man auf eine Veränderung bei Lola hoffen um deren Doppelfunktion als Cap und T4 rauszunehmen, da wir aber auch den verlassenen Laden und Mimigma schon gesehen haben, habe ich da meine Zweifel. Eine Möglichkeit läge noch in einer geänderten Anzahl an Trials - dem schreibe ich aber auch nicht zu viel Hoffnung zu, weil die Sieben auch für die Generation steht, aber wer weiß. Vielleicht gibt es dafür Änderungen bei den Königen und Königinnen oder hoffentlich spätestens bei der Top 4? Yasu scheint noch da zu sein, Hala ebenso - hat man Mayla und Hapu'u schon gesehen?

      -Mamo- schrieb:

      Mich macht eine Sache stutzig: Zionira. Eine Person des neuen Teams. Nun könnte man sagen: Okay, na ja, einfach nur ein Name. Aber genau das ist es, was mich stutzig macht. "Zion" wird - religiös betrachtet - als göttlich auserwähltes Volk hingestellt bzw. der Ort als Wohnsitz Gottes. Das könnte man quasi bei Pokémon als eine Art... hm... ich weiß nicht... (Pseudo)Elite sehen. Nun stellen sich mir mehrere Theorien (ich pack' das mal in einen Spoiler):
      Hier nur die Anmerkung, dass es bis auf bei serebii überall wo ich den Namen gesehen habe mit Shionira übersetzt wurde. シ shiオ oニ niラ ra - was auch definitiv passt. Ich weiß nicht ob Zionira auch so funktioniert, hab es bei ein paar Übersetzern nur mit "shi" gefunden. "Shion: The Japanese name of Aster tataricus (a type of flower). According to Japanese floriography, means "I won't forget you" or "remembrance'". Shion contains the Japanese word for "tide" (潮 shio)." Danke an @Tekila für den Namenshinweis, der kam von ihr. Passt übrigens auch zur generellen Vorgehensweise viele wichtige Personen mit Pflanzennamen zu versehen.
    • Ich bin gespannt, wer der Hauptantagonist aus US/UM wird. Vor diesem Trailer war ich mir fast sicher, dass wir wieder Samantha als Hauptgegnerin serviert bekommen, doch nun wo sie im Trailer auf dem Boden liegt und vor einem Monster warnt, schätze ich mal, dass auch sie nur ein Opfer in der Geschichte ist.
      Bromley sagt zudem auch etwas Interessantes: "Der Feind meines Feindes ist mein Freund, richtig?"
      Bedenkt man, dass Bromley er auch nach ihrem Verrat zu Samantha hält, kann wohl mit dem zweiten "Feind" nicht die Aether Foundation oder Samantha gemeint gewesen sein. Auch deutet er hier darauf an, dass wir als Spieler ebenfalls gegen diese Bedrohung kämpfen und daher zusammen mit ihm (Bromley) dagegen ankämpfen müssen.
      Ich bin mir daher ziemlich sicher, dass entweder Necrozma selbst der Hauptantagonist ist oder diese neuen Gestalten bzw. deren Anführer.
      Anzumerken ist auch, der Spieler reitet auf den normalen Formen von Solgaleo und Lunala. Zu dem Zeitpunkt waren sie also noch "gut" und die Stelle mit dem Kampf gegen Necrozma tritt erst später im Spiel auf.
      Ein Pokémon als Hauptantagonist zu haben, zumal es durch die Absorbtion von Licht für die Dunkelheit steht, wäre auch mal etwas Neues.
    • Gaudium schrieb:

      Bromley sagt zudem auch etwas Interessantes: "Der Feind meines Feindes ist mein Freund, richtig?"
      Hab die Zitate nicht mehr im Kopf hatte er aber sinngemäß nicht in der Ultradimension was ähnliches gesagt, wobei der Feind im dem Sinne Anego war und er deswegen den Proto (den Feind des Feindes) durchgelassen hat um Samantha zu helfen. Also nicht als wörtliche Aussage, aber sinngemäß hatte ich das dort noch so in Erinnerung.

      Ich selbst denke, dass wieder Pokémon als Haupt-Antagonisten dienen werden. Ich weiß nicht, auch wenn diese neue Gruppierung böse sein könnte, irgendwie geht mir der Gedanke nicht aus dem Kopf, des es doch eine Task Force der Internationalen Polizei sein könnte. Auch wenn ein spezielles Outfit, wie dieses, bisher immer auf ein böses Team gedeutet hat.

      Streng genommen war der Hauptantagonist in SM auch schon ein Pokémon, dort Anego, welches die Strippen gezogen und Samantha nur als Marionette genutzt hatte durch den manipulierenden Einfluss. Aber ja, dieser Faktor kann mit Necrozma, welches vielleicht viel eigenständiger agiert, nochmal deutlicher hervorgehoben werden.
    Impressum

    © 1999–2017 Filb.de

    Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.