Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Ken Sugimoris Zeichenstil!

    • Ken Sugimoris Zeichenstil!

      in welcher generation war der zeichenstill am schönsten? 58
      1.  
        1. generation (10) 17%
      2.  
        2. generation (5) 9%
      3.  
        3. generation (9) 16%
      4.  
        4. generation (4) 7%
      5.  
        5. generation (30) 52%
      hallo liebe community,us

      mittlerweile existieren die pokemonspiele seit gut 16 jahren und dementsprechend genauso lange die offiziellen artworks des art directors ken sugimori. im laufe der zeit hat sich sein zeichenstil von generation zu generation kontinuierlich verändert bzw. weiterentwickelt. angefangen bei klassischen wasserfarben bis hin zu modernen bearbeitungsprogramen. um dies zu verdeutlichen folgt jetzt eine kurze analyse:

      1. generation: hier standen die pokemon noch in den kinderschuhen und seine zeichnungen wirkten damals auch leicht krakelig und sehr kantik. zugleich sorgten aber diese stilmittel für den typischen wiedererkennungswert der spiele. besonders zu beachten ist dabei seine ausmaltechnik via wasserfarben.



      2. generation: zwischen den beiden ersten spielreihen sind noch keine großartigen veränderungen wahrzunehmen. die wasserfarben und die harte kontur sind geblieben. trotzdem sehen sowohl die personen als auch die pokemon schon etwas feiner aus und man erkennt das sugimori das bestreben hat änderungen vorzunehmen.



      3. generation: hier wurde zum ersten mal ein bildbearbeitungsprogramm in anspruch genommen. der starke kontrast der vorgänger zwischen farbe und weißer fläche wird dabei stark abgemildert, da diesesmal die schatten eher dezent ausfallen. desweiteren wurde hier anscheinend auch mehr wert auf die proportionen gelegt. die harten elemente sind dabei zwar immer noch vorhanden, werden aber nicht durchgehend angewand und so wirkt das endprodukt sehr ausbalanciert.



      4. generation: nachdem er nun etwas zeit gehabt hatte sich mit photoshop auseinander zu setzen wurde vor allem die colorierung intensiver. aber auch von der optik sehen diese artworks im vergleich der vorgänger viel runder aus.



      5. generation: den größten umbruch gibt es meiner meinung nach jedoch in der fünften generation. hier wird erstmals, vor allem aber in bw2, mit sehr flüssigen und klaren linien gearbeitet. die colorierung der farbverläufe erfolgt sehr sauber. zudem scheint er auch gänzlich von den dicken waden und den eckigen gesichtern abgekommen zu sein. merkwürdigerweise erkennt man aber selbst dort, das es sich um typische pokemon artworks handelt. die ausnahme beginnt mit den arenaleitern und der top4.



      jetzt seit ihr gefragt: welche generation hat euch von der optik her mehr zugesagt und was haltet ihr von seiner entwicklung?

      Post was edited 6 times, last by kenji ().

    • Mir gefallen die Artworks der ersten beiden Generation am besten. Mir gefällt der Wasserfarben-Stil (und die Nostalgie ist wohl auch verantwortlich).
      Trotzdem gefallen mir auch die Artworks der anderen Generationen, aber ich würde es schöner finden, wenn Sugimori wieder zu seinem Wasserfarben-Stil zurückkehren würde.
      Etwas negativ finde ich aber, dass die Artworks der neuen Protagonisten fast schon aussehen wie Anime-Artworks..
    • Hm, ich habe seine Entwicklung bislang noch nie so genau analysiert und finde das Thema ziemlich interessant.
      Man bemerkt zwischen der ersten und fünften Generation einen wahnsinnig großen Unterschied, aber wenn man immer um eins aufzählt und Generation nach Generation vergleicht merkt man wirklich wie sich Sugimori Stück für Stück gesteigert und seinen Zeichenstil verbessert hat.
      Mir persönlich gefallen eigentlich alle Artworks, aber die der 5. Gen finde ich dann wohl doch am schönsten, da sie ziemlich klar und sauber wirken und die bunte Kolorierung einfach ins Auge sticht.
    • Also ich finde sein Stil hat immernoch gewisse Ecken und Kanten, aber es hat schon einen Wiedererkennungswert. Schaut euch doch die Hände an, in den ersten Gens sehen sie sehr grob und groß aus - beinahe wie Pranken. Aber in den neueren Bildern sind sie feiner, realer und schöner geworden. Und die Gesichter erst! Sie sehen viel zu klein aus und lassen zu bedecken zu wenig der Fläche. ^^
      Und von den Füßen will ich gar nicht erst anfangen.. xD
      Mich persönlich stört der Körper von Cristall. Dafür, dass sie so jung sein soll hat sie aber sehr ausgeprägte Hüften.. Dagegen wirken die Schultern etwas zu zart, aber das ist ja jetzt schon eine sehr alte Zeichnung und mit der 5ten Gen nicht mehr zu vergleichen. Ich finde es immer schön, wenn sich Leute in etwas verbessern und man sehr schön sehen kann, dass "große" Personen auch gerne Fehler reinbauen. ^^


      Ich bin wirklich gespannt, inwiefern er sich noch verbessern wird.

      READING THIS SHITPOST FILLS YOU WITH DETERMINATION
    • 7om wrote:

      Etwas negativ finde ich aber, dass die Artworks der neuen Protagonisten fast schon aussehen wie Anime-Artworks..


      das ist auch so ein punkt der mir überhaupt nicht gefällt. aber das hat teilweise schon mit heartgold und soulsilver angefangen ...
    • Ich finde den Zeichenstil in der 1. Generation um einiges genialer als in allen anderen Generationen. Liegt einfach daran das ich auf so krakelige und doch überzeugenden Kunst total geil finde. Alles Perfekt und flüssig ist absolut nicht mein Ding. Der Wiedererkennungswert ist auch so ein Punkt für sich. Wasserfarben sind so oder so schon Göttlich (:
    • gerade eben hab ich mir mal wieder einpaar seiner bilder angeschaut und musste (schmerzhaft) feststellen, dass sie leider nicht mehr die qualität der alten artworks ereichen. wäre echt wünschenswert wenn er wieder zu seinen wurzeln finden könnte. glücklicherweise scheinen die neuen pokemon von diesem anime-stil nicht betroffen zu sein. hoffentlich kann man das von den kommenden charakteren dann auch erwarten. eine linienführung wie sie beispielsweise bei mica & benson angewandt wurde vermittelt überhaupt nicht den flair seiner früheren arbeiten. das selbe trifft auch auf die colorierung zu. viel zu kontrastreich und teilweise flächendeckend mit nur einer farbe ausgemalt. benson & mica könnten genauso gut aus der feder eines fans stammen. sie besitzen null wiedererkennungswert. :oldno:


      vs.

      Post was edited 3 times, last by kenji ().

    • Dazu muss man aber natürlich auch sagen, dass es ein großer Unterschied ist, ob man mit Wasserfarben oder Tusche oder dergleichen arbeitet oder mit dem PC, wie es ja aktuell der Fall ist. Während bei Wasserfarben eine Ungleichheit der Farb-Nuancen automatisch durch verschieden dichte Befeuchtung erzwungen ist, ist am PC solch eine "leiche" Art der Ausdifferenzierung kleiner Bereiche innerhalb eines gleichbeschatteten Bereichs nicht direkt möglich. Wenn man dann noch bedenkt, dass die offiziellen Artworks von Ken Sugimori sind - und das sind viele - so wird ebenso klar, warum er zumindest eine Zeit lang keine Wasserfarbeffekte eingebaut hat.
      Auch wenn ich die Differenzierungen der alten Artworks ebenso schätze, finde ich seinen allgemeinen Stil nun doch weitaus besser und natürlicher, weil auch die Proportionen eher bewahrt werden. Dies kann als stillos bezeichnet werden, aber ebenso als realistisch. Und hierbei bevorzuge ich den realistischen Aspekt.
      Außerdem, und das ist das Schöne, weil es beide Aspekte einbringt, scheint die sechste Generation ja (zumindest) bei den Artworks der Pokémon - die nie flächendeckend mit Farbe gefüllt worden sind, auch nicht bei abstrakten Pokémon wie Frigometri - ja wieder mehr Nuancen einzubringen. Und das kann ja nur alle freuen. Zumal ich bei den Artworks die Linienführung auch nie als unangenehm empfand.
    • Dusk wrote:

      Dazu muss man aber natürlich auch sagen, dass es ein großer Unterschied ist, ob man mit Wasserfarben oder Tusche oder dergleichen arbeitet oder mit dem PC, wie es ja aktuell der Fall ist. Während bei Wasserfarben eine Ungleichheit der Farb-Nuancen automatisch durch verschieden dichte Befeuchtung erzwungen ist, ist am PC solch eine "leiche" Art der Ausdifferenzierung kleiner Bereiche innerhalb eines gleichbeschatteten Bereichs nicht direkt möglich. Wenn man dann noch bedenkt, dass die offiziellen Artworks von Ken Sugimori sind - und das sind viele - so wird ebenso klar, warum er zumindest eine Zeit lang keine Wasserfarbeffekte eingebaut hat.
      Auch wenn ich die Differenzierungen der alten Artworks ebenso schätze, finde ich seinen allgemeinen Stil nun doch weitaus besser und natürlicher, weil auch die Proportionen eher bewahrt werden. Dies kann als stillos bezeichnet werden, aber ebenso als realistisch. Und hierbei bevorzuge ich den realistischen Aspekt.
      Außerdem, und das ist das Schöne, weil es beide Aspekte einbringt, scheint die sechste Generation ja (zumindest) bei den Artworks der Pokémon - die nie flächendeckend mit Farbe gefüllt worden sind, auch nicht bei abstrakten Pokémon wie Frigometri - ja wieder mehr Nuancen einzubringen. Und das kann ja nur alle freuen. Zumal ich bei den Artworks die Linienführung auch nie als unangenehm empfand.


      wie gesagt: mir sind die neuen artworks zu glatt und mit diesen makelosen vektorenlinien werden ich mich wahrscheinlich auch nie anfreunden können. scheinbar gefällt aber genau das dem großteil hier im forum. auch wenn man den fokus nur auf das charakterdesign legt sieht es ganz danach aus, dass sugimori nun größtenteils vorlagen von anderen abzuzeichnet und nicht mehr selber involviert ist. naja, man kann sowieso nichts machen.:ka:

      Post was edited 1 time, last by kenji ().

    • kenji wrote:

      wie gesagt: mir sind die neuen artworks zu glatt und mit diesen makelosen vektorenlinien werden ich mich wahrscheinlich auch nie anfreunden können. scheinbar gefällt aber genau das dem großteil hier im forum. auch wenn man den fokus nur auf das charakterdesign legt sieht es ganz danach aus, dass sugimori nun größtenteils vorlagen von anderen abzuzeichnet und nicht mehr selber involviert ist. naja, man kann sowieso nichts machen.:ka:


      Man muss aber auch bedenken, dass sich eine andere Art und Weise, die Artworks zu erstellen, nicht mehr rentiert. Am PC geht es schneller, kostet deswegen auch weniger und wird dadurch auch zeitiger fertig. Das Problem ist also, denke ich, gar nicht mal, dass nun viel mehr Vorlagen von anderen Beschäftigten von GAME FREAK abgezeichnet werden, sondern dass für eine andere Art und Weise weder Zeit noch Geld existiert. Schließlich müssen sie auch schnell abliefern, um einen Großteil der Fans zu halten, selbst wenn jene, die sich noch mehr mit den Artworks und dem Wandel beschäftigen und diesen negativ ansehen, vielleicht dadurch ein wenig abgeschreckt sind. Denn auch sie müssen daran ja verdienen können.
      Natürlich ist hierbei Nicht-Perfektionismus schöner, weil einfach kein Mensch perfekte "Linien" besitzt, aber im Vordergrund sollten meiner Meinung sowieso nicht die Artworks stehen, denn mir ist egal, ob die Linien nun dauerhaft zwei Millimeter betragen oder zwischen einem und drei Millimetern variiert, wenn das Ergebnis im Spiel denn einfach gelungen ist. Aber da gehen die Meinungen ja bekanntlich auseinander.
      Als Fazit muss sich aber trotzdem sagen lassen, dass auch GF mit der Zeit mitgehen muss. Square Enix und andere Spieleentwickler bauen ja auch auf moderne Zeichenmethoden und erzeugen "perfekte" Artworks von Personen und anderen Lebewesen. (Selbst wenn SE's Orte-Artworks zum Beispiel schon unglaublich cool sind.)
    • artworks vermitteln aber eine gewisse stimmung und sind für das erscheinungsbild sehr wichtig. zudem wurde schon seit der dritten generation mit dem pc gearbeitet. nach fünfzehn jahren hat man sich sehr an diese optik gewöhnt. in b/w wird aber grundlegen anders gezeichnet. ;)

      edit: komischerweise war es bei lotta und warren nicht der fall. erst bei den arenaleitern und der top 4 kann man den umbruch gut erkennen.

      Post was edited 5 times, last by kenji ().

    • Das liegt daran, das ein gewisser Yusuke Ohmura, Benson und Mica gezeichnet hat. Er hat sogar alle Artworks der Arenaleiter, der Top Vier, Champion Lauro, Bell, Cheren, G-Cis, Team Plasma, Vivian und die Metromeister Hin und Her gezeichnet.

      Das wurde auf eine Frage, an Ken Sugimori, auf twitter beantwortet.
      Quelle Ich finde natürlich auch Sugimori Artworks auch besser, aber Ohmuras Artwork haben mehr Still dahinter. Der Mann versteht was von Mode, dass muss man ihm lassen. Die Wasserfarben zeichnungen von damals waren so beliebt und sehen so gut aus gerade auf den OVPs der Spiele, waren für sie ein Kaufgrund. Sie sind sie in schöner großer-Qualität im Internet sehr schwer ranzukommen, was sehr schade ist.

      Post was edited 1 time, last by Kirikizan ().

    • Kirikizan wrote:

      Das liegt daran, das ein gewisser Yusuke Ohmura, Benson und Mica gezeichnet hat. Er hat sogar alle Artworks der Arenaleiter, der Top Vier, Champion Lauro, Bell, Cheren, G-Cis, Team Plasma, Vivian und die Metromeister Hin und Her gezeichnet.

      Das wurde auf eine Frage, an Ken Sugimori, auf twitter beantwortet.
      Quelle Ich finde natürlich auch Sugimori Artworks auch besser, aber Ohmuras Artwork haben mehr Still dahinter. Der Mann versteht was von Mode, dass muss man ihm lassen. Die Wasserfarben zeichnungen von damals waren so beliebt und sehen so gut aus gerade auf den OVPs der Spiele, waren für sie ein Kaufgrund. Sie sind sie in schöner großer-Qualität im Internet sehr schwer ranzukommen, was sehr schade ist.


      was für eine erleichterung! :)

      es wäre aber auch mehr als seltsam gewesen wenn jemand seinen unverkennbaren style so extrem umgekrempelt hätte. die gesichter, die frisuren, die augen und beine. das alles hat sich nicht mehr mit sugimoris früheren werken gedeckt. ich bin trotzdem fest davon ausgegangen, dass sie von ihm stammen, da er bisher ja für alle offiziellen bilder zuständig gewesen ist. wird langsam mal zeit twitter beizutreten. :s: ...

      ich hoffe aber, dass er für die sechste generation wieder mehr (am liebsten alle) artworks beisteuern wird, weil sie mir in b/w(2) schon sehr gefehlt haben. es ist ja nicht so das mir die arbeiten von yusuke ohmura gar nicht gefallen, aber bei solchen sachen bin ich echt penibel.

      die team rocket vorstände inklusive rüpel scheinen also demzufolge auch nicht aus seiner feder zu kommen. vermutlich hat er einfach zuviel um die ohren gehabt!

      edit // die team rocket rüpel:

      Post was edited 4 times, last by kenji ().

    • Du hast Glück so wie es aussieht, übernimmt Ken wieder die Leitung :lol:
      Sieht schon sehr nach Sugimori aus.


      Die sind wahrscheinlich von Yusuke Ohmura. Das erkennt man an seinen Feinen Strichzügen und an den wenigen stellen mit Schattierungen, die sich klar von Ken unterscheiden.

      Noch wissen wir nicht ob Ohmura, wie in Generation 5 soviel zu sagen hat. Ich würde es aber sehr befürworten, was ich aber diesmal bezweifle. Die Entwürfe aus Einall, waren alle sehr Charismatisch und jeder hat seinen Eindruck hinterlassen, was man von der 4. Generation ja nicht so behaupten kann. Ich fand das eine nette Abwechslung. Allein von den Farben her gefällt mit Viola nicht besonders. Die Schwester aber umso mehr und sogar der dicke Tierno hat wie ich mitbekommen haben, im Netz den meisten Wiedererkennungswert gewonnen. Die Entwürfe von Ohmura haben schon Still, auf jeden Fall. Aber Ken mach weiterhin, gute Arbeit in dieser Generation und ich sehe, da eigentlich keine große Veränderung zu damaligen Werken, deswegen kann man beruhigt an die Sache rangehen.
    • wenn ich mir tierno so anschaue kann ich ihm nicht wirklich ohmura zuordnen. allein schon die schuhe sind typisch für sugimori, ebenfalls wie die hände bzw. die ganze linienführung. bei alba hingegen bin ich mir nicht sicher. die konturen sind etwas dicker und geradliniger ... könnte also in der tat aus yusukes hand stammen.
      mir haben jedenfalls die arenaleiter, ligamitglieder, partnertrainer, kampfkoryphäen, rivalen etc. ... aus der vierten generation deutlich besser gefallen als die meisten figuren in b & w (2). aber das bleibt am ende alles wie immer geschmackssache. so finde ich viola beispielsweise sehr gelungen, auch von der farbgebung her. :)
    Impressum

    © 1999–2016 Filb.de

    Pokémon © 2016 Pokémon. © 1995–2016 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.