Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?
Anzeigen
Suche

Name Passwort


Frequently Asked Questions - Häufig Gestellte Fragen

Aktuelle Wacintaki Version: 1.6.4

Es wurde keine Automatische Benutzerlöschung aktiviert.

[Java] [JTablet]


Inhaltsverzeichnis


Was ist ein „Oekaki“?

Oekaki ist japanisch und bedeutet grob übersetzt „Kritzelei“ oder „kritzeln“. Im Internet sind Oekaki Boards im Grunde wie Foren aufgebaut, welche speziell für das das Malen von Bildern im Internet entwickelt wurden. So können Benutzer mit den eingebauten Malanwendungen Bilder im Webbrowser malen. Ursprünglich waren Oekakis nur einfache Bilder mit einer Größe von 300 × 300 Pixeln und unter Verwendung weniger Farben. Oekakis wurden dann nachfolgend aufgelistet, anstelle des heutigen Formates, was an eine Art Mischung aus Galerie und Forum erinnert. Oekaki Boards tauchten erstmals auf japanischen Websites um 1998 auf. Diese waren damals nur in Japan verfügbar und wurden oft für Anime- oder Videospiel-Fanarts genutzt.

Heute sind die Zeichenanwendungen anspruchsvoller gestaltet und aufwendigere Bilder - in verschiedenen Größen und mit mehreren Ebenen - werden nun unterstützt. Dennoch bleibt das Oekaki-Foren-Format für gewöhnlich das selbe. Oekakis sind größtenteils dafür eingerichtet worden, dass eigene Arbeiten/Zeichnungen von einem selbst erstellt werden können. Fotos und Bilder die von einer anderen Person erstellt wurden, sollten nicht hochgeladen werden und ist sogar in den meisten Fällen gänzlich verboten. Einige Oekaki Boards erlauben es, dass man Bilder vom Computer hochladen kann, aber die meisten unterstützen oder erlauben diese Funktion nicht.

Der Begriff „Oekaki“ kann sowohl die Bilder als auch das Board selbst bezeichnen. Wenn jemand ein Oekaki malt, dann malt er ein Bild. Wenn jemand auf einem Oekaki malt, oder nach Oekakis schaut, dann meint man generell, dass dieser auf einem Oekaki Board unterwegs ist.

Was ist das Wacintaki und warum wird es manchmal Wacintaki Poteto genannt?

Das Wacintaki ist ein Oekaki Board, was auf einer eigenen (persönlichen) Website installiert werden kann. Es ist ein übliches Oekaki Board, mit der Ausnahme, dass Leute sich registrieren müssen bevor sie malen können. Wacintaki entstand aus einen vorherigen Open-Source Oekaki, welches unter OekakiPoteto bekannt war und von Theo Chakkapark und Marcello Bastéa-Forte geschrieben wurde. Ältere Version dieses Boardes waren unter dem Namen Wacintaki Poteto bekannt. Heute trägt es nur noch den Namen Wacintaki.

Wenn Sie Interesse haben, ein eigenes Wacintaki auf Ihrer Website zu installieren, besuchen Sie die Wacintaki-Homepage oder den NineChime Software Support, um weitere Informationen diesbezüglich zu erhalten.

Wie kann man anfangen zu zeichnen/malen?

Bevor Sie mit dem Zeichnen (od. Malen) anfangen können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Nachdem die Registration abgeschlossen ist, können Sie mit dem Zeichnen beginnen; indem Sie auf „Zeichnen“ in der Menüleiste klicken. Beachten Sie, dass Administratoren Ihnen die Zeichenrechte und Ihre Registration widerrufen können und Sie sogar jederzeit bannen können, wenn Sie sich auf dem Board falsch verhalten.

Worin besteht der Unterschied zwischen zeichnen und hochladen?

Die Oekaki Boards ermöglichen es, dass der Benutzer mit einer eingebauten Zeichenanwendung Bilder im Browser selbst zeichnen kann. Einige Oekaki Boards erlauben es, eigene Bilder vom Computer hochzuladen, wenn der Besitzer diesem zustimmt. Andere Boards erlauben es allen Benutzern ihre Bilder vom Computer hochzuladen, aber die meisten bestimmen lieber selbst, welchen Mitgliedern sie diese Rechte vergeben. Bitte überprüfen Sie vorher die Regeln, bevor Sie bei einen Administrator nach diesen genannten Rechten fragen.

Wie kann man das Bild als Animation aufzeichnen lassen?

Einige Zeichenandwendungen erlauben es, Aktionen, die während des Zeichnens ausgeführt werden, aufzunehmen. Das ermöglicht anderen Mitgliedern zu zeigen, wie Sie selbst zeichnen. Um die Funktion zu aktivieren klicken Sie auf „Zeichnen“ (in der Menüleiste) und haken Sie anschließend das Kästchen an, welches die Animation aktiviert („Animationen/Ebenen“). Beachten Sie, dass nicht alle Anwendungen diese Funktion unterstützen, benötigen aber trotzdem eine Aktivierung der Funktion, um mehrere Ebenen zu speichern.

Animationen zeigen nur Ihre Aktionen während des Zeichnens. Sie können keine Cartoons oder Videos erstellen und die Animationen auch nicht bearbeiten. Wenn Sie in einer Anwendung auf „Undo“ klicken, löscht das Ihren letzten Arbeitsschritt und wird auch nicht in der Animation angezeigt.

Das Programm lässt sich nicht starten bzw. kann man nichts sehen.

Die meisten der Anwendungen basieren auf Java-Anwendungen. Falls Ihr Browser angibt, dass das benötigte Plugin fehlt, müssen Sie es zunächst von www.Java.com herunterladen und installieren. Java ist eine Software-Plattform, welche von Sun Microsystems erstellt wurde und nun von Oracle vertrieben wird.

Viele PCs haben Java bereits vorinstalliert. Java auf dem Macintosh wird von Apple angeboten und ist dafür bekannt, dass es Probleme mit den Zeichenanwendungen hat.

Bilder lassen sich nicht überarbeiten (Re-Touch) — die Fläche bleibt leer!

Ältere Versionen des Java haben Probleme Bilder zu importieren. Gehen Sie also sicher, dass Sie die neueste Java-Version besitzen. Es kann außerdem sein, dass Sie zunächst die Funktion „Animationen/Ebenen“ aktivieren müssen, um Bilder überarbeiten zu können. Sollten Sie ein umfangreiches Bild mit langer Animation weiterzeichnen wollen, so kann es sein, dass Sie eventuell bis zu einer Minute warten müssen, bis das Bild erscheint, da die Anwendung im Hintergrund die Animation laden muss.

Was kann man tun, wenn man das Passwort vergessen hat?

Sie können sich HIER ein neues Passwort zusenden lassen.

Falls Sie Ihr Passwort nicht wiederherstellen können, kontaktieren Sie den Besitzer des Boardes. Dieser kann Ihnen ein neues Passwort einstellen. (Es wird empfohlen, anschließend das Passwort erneut zu ändern, damit auch wirklich nur SIE das Passwort kennen.)

Man kann sich nicht ausloggen!

Das ist vermutlich ein Problem des Browsers. Versuchen Sie Ihre Cookies (die des Browsers) zu löschen. Ein Cookie beinhaltet Informationen, welche den Server wissen lassen, wer Sie sind und speichert somit unter Anderem, dass Sie sich eingeloggt haben. Viele Browser haben die Möglichkeit Cookies zu löschen unter „Einstellungen -> Optionen“.

Das Bild wurde nicht veröffentlicht; man konnte kein Kommentar verfassen; das Bild ging verloren.

Ihr Bild ist möglicherweise noch nicht verloren. Wurde das Bild erfolgreich hochgeladen, aber Sie konnten kein Kommentar verfassen, gehen Sie zu „Administration -> Bilder wiederherstellen“, um es wiederherzustellen. Ihre Informationen wurden gespeichert, inklusive der Zeit die Sie für das Bild benötigt haben. Falls Sie dabei Probleme haben, kann auch ein Administrator das Bild für Sie wiederherstellen, oder einen Screenshot(Bildschirmfoto) hochladen, wenn Sie einen via „Print Scrn“ (bzw. Druck-Taste) erstellt haben.

Warum werden einige E-Mail-Adressen nicht angezeigt?

Um E-Mail-Adressen vor Spam zu bewahren, müssen Sie eingeloggt sein. So werden dann die E-Mail-Adressen der Benutzer im Profil und in der Mitgliederliste angezeigt.

Sie werden die E-Mail-Adressen der Admins immer sehen können, allerdings wurden die „@“-Symbole ausgetauscht, um Spam zu vermeiden.

Was ist mit dem Chat/ der Mailbox passiert?

Wacintaki erlaubt Administratoren den Chat und die Mailbox zu deaktivieren. Das Chat-System benötigt eine Menge Traffic (Bandbreite) und einige Server können das möglicherweise nicht unterstützen. Im Falle einer deaktivierten Mailbox haben Sie die Möglichkeit E-Mails direkt an den entsprechenden Benutzer zu schicken, in dem Sie die E-Mail-Adresse aus seinem Profil oder der Mitgliederliste entnehmen. Beachten Sie, dass Sie eingeloggt sein müssen, um die E-Mail-Adressen anderer Benutzer sehen zu können.

Wie kann man jemanden eine Nachricht via Mailbox schicken?

Klicken Sie auf einen Benutzernamen, um sein Profil aufzurufen und klicken Sie dort auf „Nachricht senden“, am Anfang der Seite. Info: Sie müssen eingeloggt sein, um Nachrichten zu senden.

Was bedeutet „Automatische Benutzerlöschung“?

Wenn diese auf einen bestimmten Zeitraum gesetzt wurde, bedeutet es, dass alle Benutzer die sich nicht in den angegebenen Zeitraum eingeloggt haben, gelöscht werden. Um das zu verhindern, fragen Sie einen Administrator Ihnen Immunitätsrechte zu geben oder loggen Sie sich regelmäßig auf dem Board ein.

Welche Bilder werden als gesperrte (Bilder für Erwachsene/18+) Bilder angesehen?

Da das Zeichnen von Oekakis ein internationaler Zeitvertreib ist, variiert die Definition von 18+ Bildern (Alter kann in anderen Ländern variieren). Gewöhnlich bezeichnen diese Bilder jegliche Materie reiferer Natur, die nur für Personen gedacht sind, die wenigstens 18 Jahre alt sind. Dieses Material beinhaltet aggressive Gewalt, Nacktheit, Szenen sexueller Art oder explizite Abbildung des menschlichen Körpers. Einige Oekaki Plattformen gestatten keinen 18+ Inhalt auf ihrer Seite. Lesen Sie hierzu die Regeln, um zu sehen, ob zusätzliche oder veränderte Bedingungen vom Administrator eingestellt worden.

Wurde ein Oekaki Board als Board für Erwachsene eingestuft, so müssen Sie während der Registration eine Altersangabe tätigen. Sollten keine Bilder, die als „gesperrte Bilder“ eingestuft wurden, für Sie angezeigt werden, so müssen Sie über „Profil bearbeiten“ die Option „Bilder für Erwachsene/gesperrte Bilder betrachten“ aktivieren.

Warum werden einige Bilder als Thumbnails dargestellt und andere wiederum nicht?

Bilder werden verkleinert und werden unter bestimmten Bedingungen zu Thumbnails, z.B. der Datengröße des Bildes und welchen Thumbnail-Modus der Administrator eingestellt hat. Sie können Einstellungen unter „Profil bearbeiten“vornehmen, wenn der Administrator erlaubt, eigene Ansichten einzustellen.


Wer ist der Besitzer dieses Oekakis?

~ Buoysel

Wer ist Administrator?

~ Daki

[Get Wacintaki!] [Get an OekakiPoteto for your site FREE!] [Visit 2draw by Marcello]

Kehren Sie zum BBS zurück