Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Fünf neue Pokémon, Professor und Weiteres aus Pokémon X und Pokémon Y vorgestellt

Veröffentlicht von Filb.de-Team am 12.07.2013 um 16:59 Uhr – Letztes Update: 14.07.2013

Heute hat The Pokémon Company International eine neue Pressemitteilung herausgegeben und die offizielle Website aktualisiert, um die Informationen aus Pokémon X und Pokémon Y vorzustellen, die morgen in der neuen Ausgabe von CoroCoro Comics und auf der offiziellen japanischen Website veröffentlicht werden und gestern schon auf ersten Fotos von der japanischen Zeitschrift bekannt wurden. Zu den neuen Informationen zählen vor allem deutsche Namen der gestern bekannt gewordenen Pokémon, Charaktere, Attacken und Features von Pokémon X und Y. Unter „Weiterlesen“ sind die neuen Pokémon, die Pressemitteilung und ein neuer Trailer zu finden.

Nachtrag, 23:55 Uhr: Wir haben nun weitere neue Details von der offiziellen Website unter „Weiterlesen“ zusammengefasst, etwa dass nun wieder das Pokémon-X-und-Y-Testturnier im neuen Pokémon Global Link bestätigt ist.

Nachtrag, 14.07.2013: Gestern erfolgte wie üblich das Update auf der offiziellen japanischen Website. Wie schon bekannt wurde, kann man in Japan Pokémon X und Pokémon Y ab 10. August vorbestellen und mit einem Abschnitt aus der neuen CoroCoro Comics erhält man bei vielen Geschäften für die Vorbestellung eine Xerneas-Figur zu Pokémon X und eine Yveltal-Figur zu Pokémon Y. Es sind Modell-Figuren, die man selbst zusammenbauen muss, aus der PokéPla-Serie von Bandai. Zusätzlich zu diesen Figuren erhält man bei Vorbestellung in einem Pokémon Center eine von zwei verschiedenen A4-Hüllen zu jedem Spiel.

Außerdem bekommen Kinobesucher, die sich den seit gestern laufenden 16. Kinofilm ansehen, ein weiteres Pokémon in einem Spieletrailer zu sehen, über den vor zwei Wochen die ersten Berichte aufkamen, als der Kinofilm seine Premiere hatte. Das Pokémon heißt オーロット Ōrotto und taucht in dem Trailer in einer Massenbegegnung auf. Seit gestern haben sich natürlich die Berichte darüber gemehrt und es gibt mittlerweile mehrere Skizzen von dem Pokémon.

Quelle der Skizze: Serebii.net


Details von den offiziellen Webseiten:

  • Professor Platan wird den Spieler gelegentlich zu einem Kampf herausfordern.
  • Gleichzeitig mit dem Erscheinen der Spiele soll der neue Pokémon Global Link für Pokémon X und Y online gehen.
  • Der Spielfortschritt kann über die Spielsynchro in eine Chronik im PGL übertragen werden und man kann einstellen, ob diese für andere sichtbar sein soll. Den Spielfortschritt kann man dann auch in sozialen Netzwerken mitteilen.
  • Wieder bestätigt ist die Information, dass es ein Testturnier mit Pokémon X und Y geben soll. Dies wurde Anfang Juli bei der Ankündigung des 2013 Global Showdown bekannt und kurz darauf wieder aus der Ankündigung entfernt. Zuvor hieß es, alle qualifizierten Teilnehmer (sprich alle, die mindestens fünf Kämpfe ausgetragen haben) würden zum Testturnier eingeladen werden. Nun wird erklärt, dass diese qualifizierten Teilnehmer des Global Showdown bei der Platzvergabe für das Testturnier Vorrang erhalten sollen. Somit können eventuell auch Spieler am Testturnier teilnehmen, die nicht beim 2013 Global Showdown mitgemacht haben. Auf der Regelseite für den 2013 Global Showdown stehen nun wieder die Details hierzu.
  • Das Holo-Log zeigt nicht nur Informationen wie etwa Events im Pokémon Global Link, sondern funktioniert offenbar ähnlich wie der Viso-Caster in S/W/S2/W2 mit Gesprächen mit dem Professor und den Freunden des Protagonisten. Es zeigt auch Informationen von Leuten, die man via StreetPass getroffen hat.
  • Im Kampf-Plaza kann man wie in den Vorgängerspielen freie oder bewertete Kämpfe gegen Spieler aus aller Welt austragen.
  • In Pokémon X und Y kann man in der GTS Pokémon per Name suchen und erhalten, die man noch nichtmal im Pokédex gesehen hat.
  • Bei dem neuen Feature Wundertausch tauscht man ein Pokémon mit einem zufälligen anderen Spieler auf der Welt und beide wissen vorher nicht, was sie für ein Pokémon erhalten werden.
  • O-Kräfte, die andere Spieler einsetzen, kann man auch für sich selbst wirken lassen. Und wie bei den Transferkräften der bisherigen Spiele kann man O-Kräfte gezielt auf andere Spieler anwenden.
  • Die Glückssignal-Funktion im PSS erlaubt es, kurze Nachrichten an andere Spieler in der Nähe zu senden.
  • An verschiedenen Stellen im Spiel kann man sich für die Fotoschilder-Funktion fotografieren lassen. Dabei lässt sich die Kamera individuell mit Blende, Belichtungszeit, Helligkeit und Fokus einstellen und bewegen, indem man seinen 3DS neigt.
  • Aufgenommene Fotos werden im PGL angezeigt und man kann sie teilen und mit ihnen die Startseite des PGL schmücken.
  • Bei Pam-Pam und Pandagro sowie bei Iscalar und Calamanero wird eine neue Weiterentwicklungsmethode nötig sein, die aber noch nicht verraten wird.

Neuer Trailer zu Pokémon X und Pokémon Y

Japanischer Name ゴロンダ (Goronda) マーイーカ (Māīka) カラマネロ (Karamanero) ペロッパフ (Peroppafu) シュシュプ (Shushupu)
Englischer Name Pangoro Inkay Malamar Swirlix Spritzee
Französischer Name Pandarbare Sepiatop Sepiatroce Sucroquin Fluvetin
Deutscher Name Pandagro Iscalar Calamanero Flauschling Parfi
Artwork
Kategorie Gaunerblick Rotation Inversion Zuckerwatte Parfüm
Typ Kampf/Unlicht Unlicht/Psycho Unlicht/Psycho Fee Fee
Fähigkeit Eisenfaust Umkehrung Umkehrung Zuckerhülle Heilherz
Beschreibung Pandagro entwickelt sich aus Pam-Pam. Es ist ein streitlustiges Pokémon, aber hat auch ein gutes Herz und lässt es nicht zu, dass Schwächere gemobbt werden. Die blinkenden Punkte auf seinem Körper ermöglichen ihm, anderen Pokémon den Willen zum Kämpfen zu rauben. Es setzt diese Fertigkeit ein, um vor stärkeren Gegnern zu fliehen und sich vor ihnen zu verstecken. Calamanero entwickelt sich aus Iscalar. Von allen Pokémon verfügt es über die stärksten hypnotischen Kräfte und kann seine Gegner nach Belieben kontrollieren. Flauschling gibt es nur in Pokémon X. Es liebt Süßigkeiten und frisst nichts anderes, weswegen sein Körper so süß und klebrig ist wie Zuckerwatte. Parfi ist ein Pokémon, das nur in Pokémon Y in freier Wildbahn zu finden ist. Es verströmt einen einzigartigen Duft, der jeden verzückt, der ihn riecht.
Attacke Pandagro kann die Kampf-Attacke Hammerarm erlernen, die sehr viel Schaden verursacht, aber dafür die eigene Initiative senkt. Pandagros Fähigkeit Eisenfaust verstärkt Attacken wie Hammerarm noch zusätzlich! Invertigo ist eine neue Unlicht-Attacke, die Iscalar erlernen kann. Diese Attacke kehrt alle Statusveränderungen des Zieles um. Calamanero kann die Attacke Hypnose erlernen, die den Gegner in den Schlaf lullt. Die meisten Pokémon können so gut wie nichts tun, während sie schlafen. Im Kampf stößt Flauschling klebrige, zuckerwatteähnliche Fäden aus, um seine Gegner bewegungsunfähig zu machen. Parfi kann Diebeskuss erlernen, eine neue Feen-Attacke. Diebeskuss fügt dem Ziel Schaden zu und heilt einige KP des Anwenders.

DIE TYPEN DER LEGENDÄREN POKÉMON WURDEN BEKANNT GEGEBEN: DAS FEEN-POKÉMON XERNEAS UND DAS UNLICHT- UND FLUG-POKÉMON YVELTAL FEIERN IN POKÉMON X UND POKÉMON Y IHR DEBÜT

Neben Professor Platan, Team Flare, neuen Arenaleitern sowie weiteren Spielfunktionen wurden zusätzliche bisher unbekannte Pokémon vorgestellt

LONDON, Vereinigtes Königreich, 12. Juli 2013 – The Pokémon Company International hat heute neue Informationen zu den Legendären Pokémon Xerneas und Yveltal veröffentlicht, darunter auch ihre Typenkombinationen. Das Feen-Pokémon Xerneas wird die neue Attacke Geokontrolle beherrschen, die sonst kein anderes Pokémon erlernen kann. Yveltal, ein Pokémon der Typen Unlicht und Flug, ist das einzige Pokémon, das die Attacke Unheilsschwingen beherrscht. Spieler können Xerneas in Pokémon X und Yveltal in Pokémon Y begegnen, wenn die Spiele weltweit am 12. Oktober 2013 für die Systeme der Nintendo 3DS-Familie erscheinen.

Details zu den neuen Legendären Pokémon Xerneas und Yveltal bekannt gegeben!

  • Xerneas ist vom Typ Fee, einem brandneuen Typ, der in Pokémon X und Pokémon Y eingeführt wird. Bestaune die beeindruckende Schönheit von Xerneas‘ exklusiver Attacke Geokontrolle, bei der regenbogenfarbenes Licht aus dem Boden rund um Xerneas hervorbricht. Xerneas hat die besondere Fähigkeit Feenaura, die im Kampf automatisch wirkt und die Stärke aller Feen-Attacken der am Kampf beteiligten Pokémon erhöht. Aber Vorsicht, denn diese Fähigkeit wirkt sich auch positiv auf gegnerische Pokémon mit Feen-Attacken aus!
  • Yveltal gehört den Typen Unlicht und Flug an und kann als einziges Pokémon die Attacke Unheilsschwingen erlernen. Dabei erhebt es sich hoch in die Lüfte und setzt einen Strahl aus rotem Licht frei, der den Boden verbrennt. Dieses Pokémon der Kategorie Zerstörung verfügt über die Fähigkeit Dunkelaura, die als Gegenpol zu Feenaura die Stärke der Unlicht-Attacken aller am Kampf beteiligten Pokémon erhöht. Diese Fähigkeit zahlt sich besonders in Doppel- und Dreierkämpfen aus, wenn man mehreren Gegnern auf einmal gegenübersteht. Spieler mit Yveltal im Team sollten ihm daher Pokémon zur Seite zu stellen, die Unlicht-Attacken beherrschen.

Heute Morgen wurden weitere nie zu vor gesehene Pokémon enthüllt, denen Spieler in der Kalos-Region begegnen können, darunter auch Pokémon, die nur in Pokémon X oder Pokémon Y vorkommen werden. Schau sie dir auf Pokemon.de/XY an.

  • Es ist nun kein Geheimnis mehr, dass sich das Kampf- und Unlicht-Pokémon Pandagro aus dem kleinen Energiebündel Pam-Pam entwickelt. Trotz seiner aufbrausenden Art hat es einen stark ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und zeigt wenig Verständnis für Grobiane, die auf Schwächere losgehen. Das Blatt in seinem Mund hilft ihm dabei, die Attacken des Gegners vorherzusehen. Pandagro fügt dem Gegner mit seiner Kampf-Attacke Hammerarm großen Schaden zu, indem es seine kräftigen Arme schwingt. Beim Einsatz der Attacke sinkt zwar die Initiative des Anwenders, doch die Wucht der Attacke macht dies mehr als wett.
  • Spieler werden in Pokémon X und Pokémon Y erstmals Iscalar begegnen. Dieses Pokémon der Typen Unlicht und Psycho kann mit den blinkenden Punkten auf seinem Körper anderen Pokémon den Willen zum Kämpfen rauben, um seine Gegner so anzugreifen oder sich vor ihnen zu verstecken. Offenbar dienen ihm diese Punkte auch dazu, mit seinen Freunden zu kommunizieren. Iscalar kann mit Invertigo eine neue und äußerst raffinierte Unlicht-Attacke erlernen, die sämtliche Statusveränderungen des Zieles umkehrt. Hat der Gegner beispielsweise zuvor den eigenen Angriffs- und Verteidigungs-Wert erhöht, so wird er eiskalt erwischt, wenn Invertigo die Änderungen ins Gegenteil umwandelt.
  • Das Unlicht- und Psycho-Pokémon Calamanero ist die Weiterentwicklung von Iscalar und verfügt wohl über die stärksten hypnotischen Kräfte aller Pokémon. Mit ihnen kann es sich seine Gegner gefügig machen. Aus diesem Grund trachten Menschen mit bösen Absichten danach, sich dieses Pokémon zur Umsetzung ihrer Pläne zunutze zu machen. Calamanero kann die Psycho-Attacke Hypnose erlernen, die den Gegner in den Schlaf lullt und so daran hindert, Kampfhandlungen auszuführen.
  • Das Feen-Pokémon Flauschling, welches nur in Pokémon X gefangen werden kann, besitzt die neue Fähigkeit Zuckerhülle, die Mitstreiter davor bewahrt, während des Kampfes in Schlaf versetzt zu werden. Spieler sollten Flauschling in Doppel- und Dreierkämpfen einsetzen, wenn die Gegenseite mit Pokémon aufwartet, die Attacken wie Hypnose beherrschen. Flauschling kann zudem die neue Feen-Attacke Diebeskuss erlernen, die dem Gegner Schaden zufügt, während sie zugleich einige KP des Anwenders wiederherstellt. Kämpfe werden sich auf diese Weise für den Anwender merklich einfacher gestalten. Da sich dieses Pokémon ausschließlich von Süßem ernährt, ist sein Körper ebenfalls zuckersüß und klebrig wie Zuckerwatte.
  • Parfi, ein neues Pokémon vom Typ Fee, das nur in Pokémon Y gefangen werden kann, verströmt einen einzigartigen Duft, der jeden in seinen Bann zieht, der ihn riecht. Es kann Aromakur erlernen, eine Attacke vom Typ Pflanze, durch die ein entspannender Geruch freigesetzt wird, der Mitstreiter von Statusproblemen wie Schlaf oder Vergiftung heilt.
  • Es wurde außerdem bekannt gegeben, dass das bereits vorgestellte Wasser-Pokémon Scampisto ausschließlich in Pokémon X und das Gift- und Wasser-Pokémon Algitt nur in Pokémon Y gefangen werden kann.

Lerne weitere Personen kennen, denen du auf deinem Abenteuer in Kalos begegnen wirst!

Professor Platan wird dir und deinen Freunden je ein Pokémon anvertrauen und euch mit dem Auftrag, euren Pokédex zu füllen, auf ein spannendes Abenteuer quer durch die Kalos-Region schicken. Unterwegs wirst du die Bekanntschaft einer mysteriösen Truppe namens Team Flare machen. Dieser seltsame, jedoch auffallend modisch gekleidete Haufen taucht in verschiedenen Städten der Kalos-Region wie aus dem Nichts auf. Was führen sie wohl im Schilde?

Ferner wurden heute zwei neue Arenaleiter vorgestellt, die sich zu Viola, der Arenaleiterin von Nouvaria City gesellen werden. Zum einen wäre da Lino, der mit großer Leidenschaft allerlei Sportarten wie etwa Radrennen oder Bergsteigen betreibt. Spieler, die Lino zum Kampf herausfordern, können sich schon jetzt auf einen Gegner mit einem großen Kämpferherz einstellen. Außerdem wird man Citro begegnen, der stets von seiner kleinen Schwester Heureka begleitet wird. Bei ihm handelt es sich um einen jungen Arenaleiter, dessen Steckenpferd die Wissenschaft ist. Nichts bereitet ihm mehr Freude, als diverse nützliche Gerätschaften zu entwickeln.

Mit den O-Kräften wurde zudem eine neue Spielfunktion vorgestellt, die es den Spielern ermöglicht, ihre Team-Pokémon spielend leicht zu stärken, und die ihnen noch weitere Vorteile in Pokémon X und Pokémon Y verschafft. Bei den O-Kräften handelt es sich um besondere Kräfte verschiedener Art, die Spieler unter Nutzung des neuen Player Search Systems (PSS) miteinander teilen können. O-Kräfte können mit Spielern geteilt werden, mit denen man sich lokal oder über das Internet verbunden hat, indem man das Icon des entsprechenden Spielers auf dem Touchscreen berührt. Manche O-Kräfte erhöhen zeitweise die Statuswerte eines Pokémon, während andere dafür sorgen, dass wilde Pokémon leichter gefangen oder in einem Kampf mehr Erfahrungspunkte gewonnen werden können.

Spielern von Pokémon X und Pokémon Y, denen beim Tauschen nach ein wenig mehr Nervenkitzel zumute ist, wird der Wundertausch Freude bereiten. Dieser ermöglicht es, auf der Stelle ein Pokémon gegen ein anderes einzutauschen, das von einem Spieler irgendwo auf der Welt angeboten wird. Das Spannende dabei ist, dass man bei diesem Tausch nie weiß, welches Pokémon man im Gegenzug erhalten wird. Mit etwas Glück könntest du ein äußerst seltenes Pokémon erhalten oder eines, welches das eigene Team merklich verstärkt.

Weitere Informationen zu Pokémon X und Pokémon Y, einschließlich neuer Abbildungen und Videoclips zu den heute verkündeten Neuigkeiten, sind auf Pokemon.de/XY zu finden.

Das Neueste zum Thema Pokémon und aktuelle Videos findest du auf Pokemon.de sowie auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Pokémon.

News-Suche

Impressum · Datenschutz

© 1999–2019 Filb.de

Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.