Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Mega-Pokémon und Weiteres aus Pokémon X und Y offiziell vorgestellt

Veröffentlicht von nYoo am 09.08.2013 um 16:01 Uhr – Letztes Update: 12.08.2013

Heute erfolgte die offizielle Ankündigung der Mega-Entwicklung und der daraus entstehenden Mega-Pokémon, in die sich einige Pokémon in Pokémon X und Pokémon Y während eines Kampfes verwandeln können. Offiziell vorgestellt wurden heute nur Mega-Mewtu, Mega-Lucario und Mega-Lohgock, doch aus den ersten Bildern der Septemberausgabe von CoroCoro Comics sind Mega-Entwicklungen von Ampharos, Absol, Flunkifer bekannt geworden. Diese Verwandlung im Kampf wird durch sogenannte Mega-Steine möglich und eines dieser Items heißt Lohgocknit.

So wie das Erscheinungsdatum der Spiele weltweit das gleiche ist wird auch das erste Event-Pokémon Flemmli mit dem Lohgocknit überall gleichzeitig ab 12. Oktober verfügbar. Bis wann genau die Verteilung läuft, wird in der Pressemeldung nicht mitgeteilt, sondern nur dass das Flemmli „für kurze Zeit“ erhältlich sein soll. In Japan wird man bis 15. Januar die Gelegenheit haben. Die Pressemitteilung ist unter „Weiterlesen“ zusammen mit einem neuen Spieletrailer zu finden.

Die offizielle internationale Website wurde ebenfalls erweitert und es wurden auch die Arenaleiterin Connie, die drei neuen Pokémon Dedenne, Scoppel und Mähikel sowie die neuen Features Supertraining und Basistraining vorgestellt.

Nachtrag: Die offizielle japanische Website hat ebenfalls schon neben der Arenaleiterin, den drei neuen Pokémon und dem Super- und Basistraining die Mega-Pokémon angekündigt, aber bisher auch nur die Mega-Entwicklungen von Mewtu, Lohgock und Lucario vorgestellt. Vermutlich spätestens am Montag, wenn die CoroCoro erscheint, wird es noch ein Update mit den weiteren Mega-Pokémon geben.

Das Event-Flemmli wurde mit allen Details angekündigt: Es ist auf Level 10, männlich, besitzt die Fähigkeit Temposchub und kennt die Attacken Kratzer, Heuler, Energiefokus und Glut. Sein Finder heißt XY, es kommt in einem Jubelball, hat ein Premierband und trägt natürlich den Lohgocknit, den man nicht im normalen Spielverlauf bekommen kann.

Nachtrag, 12.08.2013, 6:50 Uhr: Auf der offiziellen internationalen Website zu Pokémon X und Y wurden nun auch hinzugefügt. Dazu wurde auch ein weiteres Video veröffentlicht, das nun unter „Weiterlesen“ zu finden ist. Es stellt nochmals die Mega-Pokémon vor und weist auf das Event-Flemmli hin, das den nicht im normalen Spielverlauf erhältlichen Lohgocknit halten wird. Das Video bestätigt, dass die Aktion am 15. Januar 2014 enden wird.

Außerdem gingen gerade die Updates auf der offiziellen japanischen Website online, wo nun ebenfalls Mega-Ampharos, Mega-Absol und Mega-Flunkifer sowie die japanische Version vom gerade erwähnten Video hinzugefügt wurde.

In Japan wurden weitere Events angekündigt, bei denen eine besondere Demo von Pokémon X und Y gespielt werden kann. In der Demo wird man die Mega-Evolution ausprobieren können. Sie wird über ganz Japan verteilt in Filialen der Einzelhandelskette Aeon am 20./21., 24./25. und 31. August spielbar sein. Am Freitag wurde auch angekündigt, dass man eine Demo von Pokémon X und Y in Seoul, Korea am 17., 25. und 31. August spielen können wird.


Weiterer Spieletrailer zu den Mega-Pokémon

Spieletrailer mit den Mega-Pokémon

Die Mega-Entwicklung in Pokémon X und Pokémon Y wird Pokémon verändern und Kämpfe revolutionieren

Am 12. Oktober 2013 fällt der Startschuss für eine zeitlich begrenzte, weltweite Verteilungsaktion via Internet zur Feier der Mega-Entwicklung

LONDON, Vereinigtes Königreich, 9. August 2013 – Die Mega-Entwicklung ist eine neue, atemberaubende Form der Verwandlung, die manche Pokémon in den mit Spannung erwarteten Spielen Pokémon X und Pokémon Y während der Kämpfe durchführen können. Sie sprengt die Grenzen aller bisher bekannten Formen der Entwicklung. Nach der Mega-Entwicklung stehen einem Pokémon besondere, bis dahin verborgene Kraftreserven zur Verfügung, die ihm im Rahmen der gewöhnlichen Entwicklung verwehrt bleiben. Dies verleiht Spielern im Kampf einen klaren Vorteil. Die Mega-Entwicklung wird die Pokémon-Welt nicht nur mit noch nie zuvor dagewesenen Verwandlungen der Pokémon auf den Kopf stellen, sondern auch die Grundlagen des Pokémon-Kampfes verändern.

Pokémon wie Mega-Mewtu und Mega-Lucario können im Kampf die Kraft der Mega-Entwicklung ausspielen und ihren Trainern mit verändertem Aussehen sowie erhöhten Statuswerten einen großen Vorteil gegenüber dem Gegner verschaffen. Manche Pokémon ändern durch die Kraft der Mega-Entwicklung für die Dauer des Kampfes sogar ihre Fähigkeit oder ihren Typ. Es können jedoch nur ganz bestimmte Pokémon unter festgelegten Voraussetzungen eine Mega-Entwicklung durchführen. Im Gegensatz zur herkömmlichen Entwicklung sind die durch die Mega-Entwicklung hervorgerufenen Veränderungen außerdem auf die Dauer eines Kampfes beschränkt. Nach Kampfende kehrt das Pokémon wieder in seinen vorherigen Zustand zurück. Ein für die Durchführung einer Mega-Entwicklung unerlässliches Hilfsmittel sind die sogenannten Mega-Steine. Bei diesen Items handelt es sich um besondere Steine, die es für jedes Pokémon gibt, welches das Potenzial zur Mega-Entwicklung in sich trägt. Sie alle sind nach dem jeweiligen Pokémon benannt, dem sie ihre Kraft verleihen. So verhilft etwa ein Lucarionit dem Pokémon Lucario zur Mega-Entwicklung. Die Mega-Steine sind in ganz Kalos versteckt und es liegt an den Spielern, sie ausfindig zu machen, um die unglaublichen Kräfte der Mega-Entwicklung freizusetzen.

Es gibt jedoch einen Mega-Stein namens Lohgocknit, der nicht über den regulären Spielverlauf von Pokémon X und Pokémon Y erhältlich ist, sondern ausschließlich im Rahmen einer zeitlich begrenzten, besonderen Verteilungsaktion über das Nintendo Network empfangen werden kann. Spieler können dabei in den Besitz eines Flemmli kommen, welches das Item Lohgocknit bei sich trägt. Auf diese Weise können sie den besonderen Mega-Stein rechtzeitig zum Verkaufsbeginn der Spieltitel ergattern. Die Verteilungsaktion beginnt am 12. Oktober, also dem Tag, an welchem Pokémon X und Pokémon Y weltweit für Systeme der Nintendo 3DS-Familie in den Handel kommen, und läuft nur für kurze Zeit. Um den Mega-Stein einsetzen und die Mega-Entwicklung zu Mega-Lohgock auslösen zu können, müssen die Spieler Flemmli zunächst zu Jungglut und anschließend zu Lohgock weiterentwickeln.

Das über die Verteilungsaktion erhältliche Flemmli besitzt zudem die äußerst wirkungsvolle versteckte Fähigkeit Temposchub, welche die Initiative des Pokémon nach Ablauf jeder Runde erhöht. Diese Fähigkeit wird sich besonders nach der Mega-Entwicklung von Lohgock zu Mega-Lohgock als sehr nützlich erweisen.

Eine brandneue Methode des Pokémon-Trainings: Das Supertraining!

Das Supertraining oder kurz SPT, das mit den neuen Spielen Pokémon X und Pokémon Y Einzug in die Welt der Pokémon hält, ermöglicht es Spielern, ihre Pokémon außerhalb von Kämpfen zu stärken. Das Supertraining wird über den Touchscreen des Nintendo 3DS ausgetragen und erhöht die Basiswerte eines Pokémon, also jene Werte, die seine KP-, Angriffs-, Verteidigungs-, Spezial-Angriffs-, Spezial-Verteidigungs- und Initiative-Werte ausmachen.

Bei einer Form des Supertrainings geht es zum Beispiel darum, Pokémon in einem virtuellen Raum gegen riesige Pokémon-förmige Ballon-Roboter antreten zu lassen, wobei beide Seiten jeweils versuchen, Bälle in das Tor des Gegners zu befördern. Spieler können sich mit dieser spannungsgeladenen und temporeichen Spielfunktion die Zeit vertreiben, indem sie mithilfe von Schiebepad und Touchscreen Schüsse des Ballon-Roboters abwehren und gleichzeitig die Bälle im Tor der Gegenseite versenken. Dies erhöht die Basiswerte ihrer Pokémon und stärkt sie für zukünftige Kämpfe.

Eine andere und etwas leichtere Methode, um die Basiswerte eines Pokémon zu erhöhen, stellt das Basistraining dar. Der Pokémon-Trainer kann dabei Sandsäcke aufstellen, die er durch erfolgreiches Absolvieren verschiedener Trainingslektionen gewonnen hat. Pokémon können das Basistraining völlig selbstständig bestreiten, was einen Anstieg ihrer Basiswerte ohne das Zutun des Trainers ermöglicht. Bei Bedarf kann der Spieler jedoch jederzeit in das Basistraining eingreifen und dem Pokémon helfen, indem er während einer Trainingseinheit den Touchscreen berührt. Ein Blick auf den Hauptbildschirm des Supertrainings verrät dem Trainer außerdem, was für Fortschritte ein Pokémon beim Basistraining bisher gemacht hat.

Zudem wurden am heutigen Morgen weitere noch nie zuvor gesehene Pokémon, denen Spieler in der Kalos-Region begegnen können, von The Pokémon Company International vorgestellt. Einzelheiten hierzu sind unter dem folgenden Link erhältlich: Pokemon.de/XY.

  • Indem es elektrische Wellen über seine antennenförmigen Schnurrhaare aussendet, kann das neue Elektro- und Feen-Pokémon Dedenne mit weit entfernten Freunden kommunizieren. Außerdem kann es seinen Schwanz dazu nutzen, Steckdosen anzuzapfen, um sich mit Elektrizität vollzusaugen. Dedennes Fähigkeit Backentaschen ist ebenfalls neu in Pokémon X und Pokémon Y. Wenn ein Pokémon mit dieser Fähigkeit während des Kampfes eine Beere isst, kommt diesem nicht nur die Wirkung der jeweiligen Beere zugute, sondern es gewinnt auch einige KP zurück. Dedenne kann zudem die neue Elektro-Attacke Wangenrubbler erlernen, die sehr niedlich wirkt, da der Anwender sich mit seinen elektrisch geladenen Wangen an das Ziel schmiegt. Doch der Eindruck täuscht, denn Wangenrubbler fügt dem Ziel nicht nur Schaden zu, sondern paralysiert es auch noch zusätzlich.
  • Scoppel ist ein neues Pokémon des Typs Normal, das sich unter Zuhilfenahme seiner großen, schaufelförmigen Ohren einen Bau ins Erdreich gräbt. Seine gewaltigen Lauscher sind stark genug, um dicke Baumwurzeln zu durchtrennen, weshalb im Kampf Vorsicht geboten ist. Scoppel kann die Boden-Attacke Schaufler erlernen. Dabei gräbt es sich in der ersten Runde im Boden ein und greift in der zweiten Runde an. Besonders in Doppelkämpfen erweist sich Schaufler als sehr nützlich, da sie es dem Anwender ermöglicht, zunächst der gegnerischen Attacke durch Abtauchen aus dem Weg zu gehen und dem Gegner anschließend in Runde zwei zuzusetzen.
  • Des Weiteren ist nun bekannt, dass Mähikel sich zu dem bereits vorgestellten Pokémon Chevrumm entwickelt. Wie schon viele andere Pflanzen-Pokémon verfügt auch Mähikel über einen sanftmütigen Wesenszug. Es heißt sogar, es sei das erste Pokémon gewesen, das unter Menschen lebte. Dank dieses besonderen Verhältnisses bieten Mähikel den Menschen bereitwillig an, sie auf ihrem Rücken zu transportieren. Sie sind außerdem dazu in der Lage, die Gefühle ihrer Trainer allein an deren Griff um ihre Hörner abzulesen. Mähikel kann die Pflanzen-Attacke Laubklinge erlernen, die es dem Anwender ermöglicht, ein messerscharfes Blatt wie eine Schwertklinge zu führen.

Vorhang auf für die neue Arenaleiterin Connie

Connie ist die Arenaleiterin von Yantara City, einer Küstenstadt, die für ihre fantastischen Aussichtspunkte allseits gerühmt wird. Außerdem befindet sich dort auch der Turm der Erkenntnis, der mit der Mega-Entwicklung in Verbindung zu stehen scheint. Connie versucht stets, das Äußerste aus ihren Pokémon herauszuholen, um immer neue Gipfel zu erklimmen, und man munkelt, dass sie den Schlüssel zur Mega-Entwicklung besitze! Abgesehen von ihrer tadellosen Leistung als Arenaleiterin gibt sie auch auf Rollerskates eine sehr gute Figur ab.

Weitere Informationen zu Pokémon X und Pokémon Y, einschließlich neuer Abbildungen und Videoclips zu den heute verkündeten Neuigkeiten, sind auf Pokemon.de/XY zu finden.


Japanischer Name デデンネ (Dedenne) ホルビー (Horubī) メェークル (Meekuru)
Englischer Name Dedenne Bunnelby Skiddo
Französischer Name Dedenne Sapereau Cabriolaine
Deutscher Name Dedenne Scoppel Mähikel
Artwork
Kategorie Antennen Baugräber Ritt
Typ Elektro/Fee Normal Pflanze
Fähigkeit Backentaschen
oder
Mitnahme
Mitnahme
oder
Backentaschen
Vegetarier
Beschreibung Über Funkwellen, die es mit seinen antennenförmigen Schnurrhaaren aussendet, kann es mit weit entfernten Freunden kommunizieren. Dedenne kann seinen Schwanz mit Steckdosen verbinden, um aus ihnen Strom zu zapfen. Scoppels Ohren sind kräftig genug, um selbst dicke Wurzeln zu durchtrennen, und machen das Pokémon so zu einem ernst zu nehmenden Gegner! Mähikel können an der Art und Weise, mit der ein Trainer ihre Hörner umgreift, erkennen, in welcher Gefühlslage er sich befindet. An bestimmten Orten in der Kalos-Region kannst du auf Mähikel reiten.
Attacke Dedenne kann die Attacke Wangenrubbler erlernen, eine in Pokémon X und Pokémon Y neu eingeführte Attacke. Die Attacke Wangenrubbler sieht zwar niedlich aus, ist aber höchst gefährlich! Sie fügt dem Ziel Schaden zu und paralysiert es gleichzeitig! Setzt Scoppel die Attacke Schaufler ein, vergräbt es sich in der ersten Runde im Boden. Solange es sich im Erdreich aufhält, können ihm die meisten Attacken nichts anhaben. In der zweiten Runde setzt das Pokémon zum Angriff an! Schaufler ist eine praktische Attacke, wenn es darum geht, in Doppelkämpfen dem Wirkungsbereich der Attacken von Mitstreitern zu entfliehen. Wenn ein Pokémon die Attacke Laubklinge einsetzt, greift es mit einem scharfen Blatt an, als wäre es die Klinge eines Schwertes. Die hohe Durchschlagskraft und die hohe Volltrefferquote machen Laubklinge zu einer äußerst effektiven Attacke.

News-Suche

Impressum · Datenschutz

© 1999–2019 Filb.de

Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.