Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Shining Dead

  • Rollenspiel

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Zweifelnd schaute ich mir die Karte an. "Das is ja voll weit weg!", kommentierte ich säuerlich. Gut ich kann fliegen und wäre schnell da, aber leider hatte ich ja die Erdlinge an der Backe. Toll, wunderbar!
    Wenns nur Sunny gewesen wäre hätte ich ihn auch mitschleppen können..."Irgendwie bin ich gerade für ne Einzelgruppe...", murmelte ich leise.
  • Sunny
    Ich musste kichern, als Briza meinte, dass sie lieber auf eine Einzelmission wollen würde.
    "Ach, stell dich nicht so an! Außerdem: Was würdest du bloß ohne einen Heiler machen, wenn du von einer Elektro- oder Eisattacke angegriffen wirst?!" Mir schoss bei dem Satz sofort der Zwischenfall zwischen Zira und Briza durch den Kopf. Zum Glück war ich nicht mit Zira in einer Gruppe, sonst würde ich den Elektrolöwen sabotieren...
    Ich blickte zu Toshin, der nun angeblich in unserem Team ist. //Wenn Briza mich nicht auf ihren Rücken lässt, dann werde ich Toshin wohl wieder als Reitpferd nehmen! Und falls er müde wird, dann ich immer noch Glace benutzen... Aber sie würde mich sicherlich nicht auf ihren Rücken lassen...//
    "Hey Toshtosh!", schrie ich winkend zum Kabutops herüber.

    Made by Crystal--
  • Pero

    Den Rest des Tages habe ich mit meinem plötzlichen Teamkollegen verbracht, also dem Snubunna und hab mich von den Sprüchen und Spitznamen des Kinosos bereiseln lassen. Für unser Team stellte ich noch einige Heilbandagen her die übr lange Zeit helfen sollten, sowie entgiftungstränke, Mittel zur behandlung von Paralyse, sogar für Tränke, die die Initiative erhöhen konnte ich praktische beeren finden, von diesen Tränken bekam mein Vertragspartner auch was ab, ebenfalls für beide Teams stellte ich 'Heilbomben' her mit denen man nur zum Heilen die richtige Person damit abwerfen musste. Nachdem ich erfahren habe, dass ich mit dem Elektro-Pokémon in einem Team sein werde, habe ich noch einen Trank entwickelt der es für kurze Zeit immun gegenüber Boden-Attacken werden lassen müsste. Da das Eis-Wiesel und ich nun im gleichen Team waren konnten wir uns das eigentlich auch sparen. "Das klären wir am besten Nach der Mission, dann bekommst du dein Zeug, ja?" und ich übergab noch dem Kinoso die paar grünen Tränke die es vor kurzem noch so verächtlich kommentiert hat. "Die sind für Tonshin wenn Pflanzen-Gegner auftauchen, aber nicht ohne Bedacht einsetzen." Nachdem ich die Itemorganisation erledigt habe war es auch schon Zeit zu gehen. Wer die Teamleitung bei unserem Vierergespann übernehmen sollte stand für mich nicht im Raum, die Antwort war klar und ich meinte das auch nicht wirklich sagen zu müssen, nach dem Auftritt in der Kanalisation hat Zira ihren Anspruch auf die Führer-Position ja klar geltend gemacht. Dann sah ich mir die Karte an. "Okay wir nehmen einen nördlicheren Weg und zwar durch Zerlan bis zur Regierung. Zwischendrin sollten wir Stops in Kacaro und Draco machen, vielleicht sogar Mortel, aber dort sind mehr Wachen die uns entdecken könnten, dass musst du dann entscheiden ob wir das Risiko eingehen oder nicht, Anführerin.", so ließ ich die Karte wieder in meinem Beutel versinken und sah dann erst zu meinem Teammkammeraden: das stolze Glaziola, das gerissene Snubunna und natürlich nicht zu vergessen die autoritäre Zira. Ich nickte und ließ meinen Blick bei Zira hängen. "Ich bin bereit und folge, sobald du gehst." womit ich eindeutig klar machte, dass ich weiß, dass wir zusammen gehörten, wir sind ein Team.
  • Toshin

    Die letzten Stunden verbrachte ich hauptsächlich schweigend. Schweigend und beobachtend. Der plötzliche Tod des Reptains hatte mich zwar emotional kaltgelassen, doch wurde ich den Gedanken nicht los, dass es sich dabei nicht um einen Unfall handelte. Sondern um eine geplante Aktion. Denn wenn der Tod des Pflanzenpokémon ein Einzelfall geblieben wäre, hätte ich nicht weiterhin darbüber nachgedacht. Doch als ich dann später erfuhr, dass ein Teammitglied von mir, Ruby, ebenfalls überraschend das Zeitliche gesegnet hatte, wurde ich misstrauisch. Das ganze konnte sich doch wohl unmöglich um einen Zufall handeln... oder etwa doch?
    Eingige Zeit lang befasste ich mich noch mit diesem Gedanken und sah den anderen beim Training zu. Ich selbst war einfach nicht in der Stimmung dazu, also bließ ich es ausschließlich beim Zusehen.
    Als es dann langsam Abend wurde, und sich alle vor der Gilde versammelten, gesellte ich mich zu meinem einzigen übriggebliebenen Teammitglied - Pero. Die kleinste Gruppe bildend wirkten wir im Gegensatz zu den anderen ziemlich... einsam.
    Alle lauschten konzentriert der kurzen Ansprache von Sahira, die uns die letzten Anweisungen erteilte. Ehe sie auf Pero und mich zurückkam. Wir wurden beide jeweils einem der anderen Teams zugeteilt, ich landete bei der Truppe von Sunny, Glace und Briza. Ohne irgendwas zu sagen stapfte ich zu ihnen herüber und verfolgte schweigend die weiteren Unterhaltungen.

    "Hey Toshtosh!", hörte ich nach einer Zeit von dem Kinoso dringen und drehte mich zu ihm um. Ich wusste genau, was das kleine Ding wollte. Und musste leicht schmunzeln, ehe ich ihm eine meiner Klingen hinhielt, damit es, wie in der Kanalisation, auf meinem Kopf Platz nehmen konnte.
  • Glace

    Sahira hatte uns also ein weiteres Teammitglied zugeteilt. Toshin, wenn ich mich nicht irrte. Bisher hatte ich eigentlich reichlich wenig mit ihm zu tun gehabt, hatte aber kein Problem damit, ihn in unserer Gruppe mit einem Nicken willkommen zu heißen.
    Als Sahia auf die Führer der Gruppen zu sprechen kam, warf ich ihr einen überraschten Blick zu und konnte kurz nicht glauben, dass tatsächlich ich den Rucksack auf dem Rücken trug. Ich war mir sicher, dass ich nicht wirklich perfekt zu einer Anführerin geeignet war und hoffte, dass unsere Gruppe einfach jeden als gleich ansehen würde.
    Meine Pfoten klopften aufgeregt auf den Boden, als Sunny auf Toshin stieg und ich hoffte, dass wir so bald wie möglich losgehen konnten.
  • Zira

    Ich blickte durch die Runde, während ich sitzend meine wunde Pfote sauber leckte. Ein kleiner Stein hatte sich darin verfangen, den ich einfach nicht raus bekam. Der Stein lenkte mich so sehr ab, dass ich gar nicht wirklich realisierte, dass das Groink zu uns stieß. Irgendwie war ich gerade mit meinen Gedanken ziemlich weit weg gewesen. Auf einem anderen Planeten... nur ich und dieser verdammte Stein. Als Pero auf einmal anfing zu sprechen, zuckten meine Ohren und ich schreckte ruckartig auf.
    Interessiert und gleichzeitig durch das Gestein in meiner Pfote abgelenkt, hörte ich zu. Gut, dieser Plan konnte durchaus aufgehen. Die Frage war nur, ob wir auch ungestört für ein paar Stunden oder einen Tag in diesen Dörfern und Städten bleiben konnten. Draco und Mortel waren gefährlich nah an der Grenze... es wäre nicht gut, wenn wir uns in beiden aufhalten würden.
    "Nein. Meinetwegen können wir in Draco noch einmal halten, aber wenn wir noch bis zu Mortel gehen, wäre das ohnehin ein ziemlicher Umweg. Eigentlich würde ich es da noch eher begrüßen, nach Draco einen kleinen Ausflug nach Cleo zu machen, um von dort aus nach Kratos zu reisen." Ich zeigte mit der Kralle, wie genau ich das meinte. "Das wäre von den freien Gebieten her der kürzeste Weg durch das Gebiet der Regierung bis nach Kratos."

    "Obscuritemon!"
    Banner by Shu <3
  • Sunny
    Verständlich hatte ich bereits die Tränke, die mit Trüffelini gegeben hatte, in unseren Beutel, den anscheinend Glace tragen durfte, verstaut, mich bei Pero bedankt und ihm alles Gute auf seiner Reise gewünscht. Ich hoffte innständig, dass wir uns bald wiedersehen würden. Mir ist das lilane Schwein irgendwie ans Herz gewachsen, auch wenn ich es niemals, niiiiemals vor jemanden zugeben würde. Das wäre mir zu peinlich.
    Als ich vor Toshin stand, der mir seine Klaue zum Hinaufklettern, wie damals in der Kanalisation, angeboten hatte, gab ich ihm nur ein Grinsen, gefolgt von einem Nicken, und kletterte schnell erst auf die Sichel, dann auf den Oberarm und schließlich auf den Kopf. Von dort oben aus hatte man wie immer eine gute Aussicht. Am Horizont war die Sonne gerade dabei unterzugehen. Außerdem müsste ich nun nicht laufen.
    „Also, meine Lakaien, auf nach Kratos! Wir müssen nun unseren Anführer retten!“, schrie ich erfreut auf, während ich mit dem Arm in eine Richtung deutete, die ich für Westen hielt.

    Made by Crystal--
  • Toshin

    Kaum hatte ich dem kleinen Pflanzenpokémon meine Sichel zum Hinaufklettern hingehalten, hatte es es sich schon auf meinem Kopf gemütlich gemacht. Ein kleines Grinsen stahl sich auf meine Gesichtszüge, ich war ja schon irgendwie froh in Sunnys Gruppe gekommen zu sein, er war mir durch die Zeit in der Kanalisation in gewisser Weise... ans Herz gewachsen.

    „Also, meine Lakaien, auf nach Kratos! Wir müssen nun unseren Anführer retten!“, hörte ich es von oben dringen. Dann nahm ich aus dem Augenwinkel eine Geste seitens Sunny war und hob meinen Kopf an, um ihr folgen zu können. Doch hatte ich in diesem Moment einfach nicht mitgedacht und so das Pflanzenpokémon beinahe zum Abrutschen gebracht. Ich brachte meinen Kopf wieder in eine eingermaßen gerade Lage.
    "Tschuldige...", brummte ich in gewohnter tiefer Stimmlage zu Sunny hoch. Doch, wenn man genau hinhörte, konnte man einen belustigten Unterton vernehmen.
  • Sunny
    Ich war gerade bei den Gedanken, wie wir irgendwelche Pokemon, die uns in die Quere kommen, vermöbeln und ausrauben würden, als plötzlich mein Reittier den Kopf hob und ich drohte von diesem herunterzufallen. Glücklicherweise konnte ich noch schnell genug reagieren und an diesen merkwürdigen Dornen, der sich am Hinterkopf befindet, festhalten und wieder auf den Kopf klettern.
    "Tschuldige...", hörte ich von ihm, doch ich brachte nur ein beleidigtes „Mhmpf!“ heraus, das jedoch nur gespielt war. Ich war nicht sauer, aber ich wollte so tun, als ob!

    Made by Crystal--
  • Pero

    Nachdem ich die mögliche Strecke erklärt hatte sah ich zu Zira die sehr beschäftigt schien...mit ihrer Pfote, darauf hin legte sie den eindeutigen weg unserer Gruppe fest, worauf ich erst nickte und dann zu den andern beiden - Ican und Niphredil sah. "Ihr habt's gehört und ich hoffe doch auch verstanden." Dannach zeichnete ich noch schnell unseren Pfad in die Karte ein, um eventuellen Unannehmlichkeiten vorzubeugen. Nachdem ich dann die Karte wieder verstaut hatte, sah ich kurz in die Richtung in die wir wohl loslaufen würden, dann sah ich wieder zu Zira. Ich ging zu ihr hin und nahm ihre Pfote, mit der sich sich vorhin noch so beschäftigt hatte. Ich sah die Pfote ein paar Sekunden an und zog dann einen Fremdkörper mit Hilfe von Psychokinese heraus, war wohl ein Steinchen oder ähnliches, ich schmiss es weg. "Nun sollten wir aufbruchsbereit sein, ich werde folgen, Zira.", meinte ich zu dem Luxio und sah wieder in die Richtung in die wir wohl gleich gehen werden.
  • "Sunny du bist eine faule Sau, lauf gefälligst selber.", meckerte ich leise und warf unserem Heiler einen Vernichtenden Blick zu.
    Dann wandte ich mich zur Katze. "Na dann? Los oder was.", fragte ich sie mit leichter verachtung.
    NUn was erwartete man, sie war ne Katze ich ein Vogel, da war das ja Vorprogramiert, das ich sie nciht wirklich abkonnte. Aber wir waren nunmal ein Team, und da musste man eben durch.
    Leicht schüttelte ich den Kopf, denn selbst in meinem Kopf hinterließ das wort einen leicht bitteren Nachgeschmack.
    Aber einen Vorteil hatte die Gruppe. Ich musste nicht mit der Irren reden.
  • Glace

    Ich war kurz davor, in meinen Gedanken und Vorstellungen über die Reise zu versinken, als mich eine Stimme zurück in die Wirklichkeit holte und ich erkannte, dass der Vogel gesprochen hatte.

    "Na dann? Los oder was.", fragte sie mich und ich wurde das Gefühl nicht los, dass irgendetwas in ihren Worten gelegen hatte, weshalb ich mir Sorgen machen musste. Es klang auf eine seltsame Art und Weise verachtend... Ich warf ihr einen überraschten Blick zu, verscheuchte die Vermutung jedoch aus meinem Kopf. Welchen Grund sollte sie haben? Wir waren jetzt immerhin ein Team!
    "Ich schätze schon.", antwortete ich mit aufsteigender Nervosität und erhob mich, wobei ich darauf achtete, den Rucksack auf meinem Rücken nicht abzuwerfen. Was war noch gleich der schnellste Weg, um aus der Gilde und in das Land Kimare zu kommen? Ich musste mir eingestehen, dass ich keine Ahnung von all dem hatte und mich noch nie wirklich für die Namen irgendwelcher Länder oder Städte interessiert hatte. Sollte ich einfach loslaufen, ohne zu wissen, wohin? Um sicher zu gehen, sah ich kurz zu Ziras Gruppe hinüber. Vielleicht wussten sie bereits, wo sie hin mussten? Dann würden wir diesen Weg ausschließen können... Aber das wäre vielleicht Zeitverschwendung.
    Durfen wir überhaupt schon losgehen?
    "Sind wir befugt, die Gilde nun zu verlassen?", fragte ich absichtlich förmlich an Zira gewandt.
  • Sunny
    „Was heißt hier denn faule Sau?!“, schrie ich wütend zu Briza, die ich dennoch hören konnte, obwohl sie leise sprach. „Wenn du meine Stümmelbeine hättest, würdest du sicherlich auch ungerne lange Strecken laufen! Du hast doch wenigstens Schwingen!“
    Beleidigt drehte ich meinen Kopf von Briza weg und blickte zu Glace, die anscheinend nervös war. Wollte sie etwa nicht den ersten Schritt machen?



    Made by Crystal--
  • Zira

    Ich blickte mich um, während ich auf eine Reaktion von dem Glaziola und dem Snibunna wartete. Irgendwie schienen sie sich nicht unbedingt beteiligen zu wollen, und das fand ich nicht unbedingt prickelnd. Naja, würde ich wohl mit leben müssen. Wenn ich erfolgreich dahinten ankommen wollte, würde ich mich zusammen raffen müssen. Aber egal.
    Als Glace mich recht förmlich fragte, ob wir losziehen sollten, seufzte ich laut auf. "Beim heiligen Arceus! Könnt ihr nicht selber entscheiden wann ihr losgeht? Selbtverständlich könnt ihr los, wenn ihr eure Hintern bewegen würdet!" Mein Blick schweifte über Glaces Gruppe, das Ibitak, das Kinoso und das Kabutops. Ich blieb bei dem Kinoso hängen, dass sich ziemlich als Anführer aufspielte.
    "Bring erst mal deine Rasselbande unter Kontrolle", murrte ich ihr schlecht gelaunt zu und drehte mich um. "Gruppe!", rief ich in die Richtung von meiner. "Wir gehen los! Und keine Spielereien oder sonstiges!" Ich machte einen Buckel um die Tasche ordentlich auf meinem Rücken zu behalten.
    Dann zuckte ich mit meinem Schweif, der Stern darauf glimmte einmal kurz auf und ich trottete aus dieser kleinen Höhle hinaus in die große, weite Welt.

    "Obscuritemon!"
    Banner by Shu <3
  • Sunny
    Während ich mich noch beleidigt von Briza abwandte und auf dem Kopf des Kabutops saß, hörte ich eine unangenehme, machthaberische und mürrische Stimme, die mir leider bekannt vorkam.
    "Bring erst mal deine Rasselbande unter Kontrolle", meinte Miss Neunmalklug in einem abfälligen Ton zu Glace. Innerlich kochte ich vor Wut, stand sogar auf, blickte Zira an und hätte am liebsten von dort oben aus ihr direkt ins Gesicht gespuckt, hätte sie sich nicht bereits von uns abgewandt. Sie gab bereits schon ihrem Team die Befehle zur Abreise, woraufhin sie nacheinander vorausgingen. In die große, weite Welt.
    „Was für eine eingebildete Miltankkuh!“, brummte ich genervt, beschloss mich wieder hinzusetzen und blickte zu Glace herunter, die wohl anscheinend das Kommando für unsere Gruppe hatte, auch wenn sie anscheinend mit dieser Position überfordert zu sein schien.
    „Lasst uns auch gehen, bevor wir hier noch anfangen Wurzeln zu schlagen! Außerdem habe ich keine Lust mir den überdimensionalen Hintern des Luxios anzuschauen!“

    Made by Crystal--
  • Niphredil

    Niphredil hatte die freie Zeit genutzt, seinen Vorrat an Pfeilen aufzustocken und seine Maske, die er für die kommende Mission tragen wollte, aufzupollieren. Es war eine silberne, einem Panzaeron nachempfundene Maske, an dessen Seite rote Ornamente das Flügelinnere darstellten und ein echter Hingucker waren. Die glänzende Maske mochte auf den ersten Blick auffällig wirken und verdeckte Niphredils Gesicht nur bis zur Schnauze, aber sie machte ihn immerhin ziemlich gut unkenntlich. Man würde ihn zumindest unter mehreren Glaziola nicht so einfach erkennen und vielleicht würde der Glanz ja so gar den ein oder anderen Wachmann blenden. Hinzukam der Umhang, der bereits um seine Schultern baumelte.
    Man hatte der Truppe also Pero, das Psychoschwein zugewiesen. Niphredil konnte sich an einige Ferkokel erinnern, die damals alles andere als sauber waren, weswegen er mit Schweinen nicht gerade auf gutem Fuße stand, aber er wusste auch, dass die meisten Psycho-Pokémon zu den gehobeneren gehörten, weswegen er Pero wohl durchaus dulden konnte.
    Auch dass er nicht die wichtigste Position - die ihm seiner Meinung nach zustand - erhielt, machte ihm nach genauerer Überlegung nicht viel aus. Er könnte sich im Hintergrund halten und im Notfall alleine fliehen. Als Anführer käme soetwas sicher nicht in Frage.
    Aufmerksam folge Niphredil der Unterhaltung der beiden Pokémon, ehe er seinen eigenen Senf dazu gab. "Ich denke der Zwischenstop in Cleo ist eine fabelhafte Idee. Das verkürzt unseren Weg durch Marundem und wir sind näher an Kratos, sobald wir das Land bereten."
    Schließlich setzte Niphredil seine Maske auf und schlang sich Bogen und Köcher um. "Ladys first." Niphredil blickte zu Zira und nickte in die Richtung, in die sie gehen würden.
  • Zira

    Ich blickte zu dem Kinoso Sunny, dass mich wohl nicht sonderlich leiden konnte. Zumindest entging mir sein abfälliger Blick nicht, der seinen Hass und vielleicht auch seine Wut widerspiegelte. Doch mich brauchte das ja nicht zu kümmern. Ich war um einiges größer als Sunny und brauchte somit auch keine Angst zu haben. Entschlossen machte ich weitere Schritte auf den Höhlenausgang zu, als ich Niphrendils Stimme vernahm.
    "Ich denke der Zwischenstop in Cleo ist eine fabelhafte Idee. Das verkürzt unseren Weg durch Marundem und wir sind näher an Kratos, sobald wir das Land bereten." "Ja, antwortete ich dem Glaziola und blickte ihn nachdenklich an. Hatte er die Maske schon die ganze Zeit aufgehabt? Schön sah sie aus, aber vielleicht auch ein wenig auffällig. Was mich an eine andere Sache erinnerte.
    "Wir sollten nicht vergessen, uns mit unseren Decknamen vorzustellen. Unsere normalen sollte die Welt inzwischen schon kennen."

    "Obscuritemon!"
    Banner by Shu <3
  • Glace

    "Beim heiligen Arceus! Könnt ihr nicht selber entscheiden wann ihr losgeht? Selbtverständlich könnt ihr los, wenn ihr eure Hintern bewegen würdet!", fuhr Zira mich an, weshalb ich sie überrascht ansah und mich dann wieder meiner Gruppe zuwandte. Ich hatte sie nur gefragt, da es mir so vorgekommen war, als wäre sie von uns allen die absolte Anführerin, aber anscheinend sah sie das anders.
    Ich machte einige zögernde Schritte nach vorn und warf einen Blick über die Schulter um mich zu vergewissern, dass alle mir folgten, auch wenn ich mit der Rolle einer Führerin noch immer etwas überfordert war.

    „Lasst uns auch gehen, bevor wir hier noch anfangen Wurzeln zu schlagen! Außerdem habe ich keine Lust mir den überdimensionalen Hintern des Luxios anzuschauen!“, hörte ich und erkannte Sunny, lachte leise, weil ich dieser Meinung insgeheim zustimmte und wandte mich dann mit zitternden Beinen dem Höhlenausgang zu, der sich bedrohlich vor uns auftat.
    Ich schloss kurz die Augen, dann lief ich in einer geraden Linie auf den Ausgang zu, bis ich von Zira hörte, dass wir uns mit unseren Decknamen vorstellen sollten und dankte ihr leise, weil ich es beinahe wieder vergessen hatte.
    "Gut. In welcher Richtung liegt Kratos?", fragte ich entschlossener als ich eigentlich war und trat aus der Höhle. Ich erinnerte mich daran, dass Sunny in eine Richtung gedeutet hatte, war mir aber nicht sicher, welche es gewesen war.
  • Sunny

    Ich gab mit einem Klopfen auf dem Kopf des Kabutops zu verstehen, dass wir nun aufbrechen konnten.
    //Endlich, endlich ist es soweit und ich werde mit meinen neuen Kameraden ein Abenteuer erleben!//
    Man konnte sicherlich an meinem Gesichtsausdruck sehen, dass ich fest entschlossen und aufgeregt war endlich diese Reise und Mission antreten zu können. Ich war so aufgeregt, dass ich nicht einmal ruhig auf dem Kopf bleiben konnte und ich deshalb mit den Beinen strampelte.
    „Hopp, hopp, hopp, schneller…, schneller!“, schrie ich erfreut zu Toshin, während wir uns dem Ausgang der Höhle näherten. Mein Worte hallte noch durch die Höhle, was mir jedoch egal war.
    Als wir uns endlich am Ausgang befanden, fragte uns Glace, wohin wir nun entlang mussten, doch ich hatte ehrlich gesagt selbst die Orientierung verloren. Wo war nun Norden oder Süden?
    „Ich weiß nur, dass wir nach Süd-Westen müssen, um die Stadt Marundem zu erreichen. Aber wo diese Richtung nun liegt, weiß ich auch nicht…“

    Made by Crystal--
  • Ich rollte nur mit den Augen und folgte der Bande in einigem Abstand nach.
    Auf das gekeife der überdrehten Pflanze hatte ich genauso wenig Lust, wie auf den Rest.
    Wärest du auf mir geritten, hätte ich dich längst gefressen.., dachte ich zerknirscht, als er wieder anfing.
    Endlich hatten wir den Ausgang erreicht, doch hatte scheinbar keiner wirklich Plan wos hingehen sollte.
    Abermals rollte ich mit den Augen. "Und nun?", fragte ich scharf.
Impressum · Datenschutz

© 1999–2020 Filb.de

Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.