Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned Das Fußballdiskussionsthema

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dip, Vergleiche sind dazu da etwas zu verdeutlichen. ^^ Und Schmelzer mit Neuer zu vergleichen liegt näher als man denkt.
      Ich erinnere mich daran, wie Neuer mal für jedes zweite Gegentor der Bayern verantwortlich war, ständig gepatzt hat - da hat auch niemand auf ihn eingedroschen, wie das jetzt so gerne bei Schmelzer getan wird.
      Wie auch immer, ist ja kalter Kaffee jetzt (ich wollte nur noch mal gerade meinen Lieblingsspieler verteidigen :D).

      Greife ich mal eine Frage aus dem Startpost auf: Ja, ich finde es blöd, dass die Bajuvaren so dominant sind. Wer wird zweiter - was ein langweiliges Spiel. Mal ehrlich, wenn die jedes Spiel 5:0 gewinnen ist das doch irgendwann nur noch langweilig. xD Ich fände einen Vierkampf aus Bayern, Dortmund, Leverkusen und Schalke besser. Aber man kann halt leider nicht alles haben. Und solange Dortmund am Ende zweiter wird, werde ich auch ganz leise deswegen meckern. xD
      Ich liebe dich, HERR, meine Stärke!
      Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein Retter, mein Gott,
      mein Hort, bei dem ich mich berge, mein Schild und das Horn meines Heils, meine Festung.
      Psalm 18,2–3


      Avatar by fabulous ItsQbiKS
    • Pk-fan wrote:

      Da der Thread so boomt, ist eigentlich ein Filb-internes WM-Tippspiel geplant? :freu:


      Uh, ja, das wäre in der Tat cool! :bg:
      Ich liebe dich, HERR, meine Stärke!
      Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein Retter, mein Gott,
      mein Hort, bei dem ich mich berge, mein Schild und das Horn meines Heils, meine Festung.
      Psalm 18,2–3


      Avatar by fabulous ItsQbiKS
    • Taubiola wrote:

      Dip, Vergleiche sind dazu da etwas zu verdeutlichen. ^^ Und Schmelzer mit Neuer zu vergleichen liegt näher als man denkt.
      Ich erinnere mich daran, wie Neuer mal für jedes zweite Gegentor der Bayern verantwortlich war, ständig gepatzt hat - da hat auch niemand auf ihn eingedroschen, wie das jetzt so gerne bei Schmelzer getan wird.
      Wie auch immer, ist ja kalter Kaffee jetzt (ich wollte nur noch mal gerade meinen Lieblingsspieler verteidigen :D).


      Dann musst du aber auch sinnvolle Vergleiche wählen :D Neuer war schon immer international auf absolutem Top-Niveau. Auch schon auf Schalke damals. Da kam Schmelzer leider noch nie ran. Der profitierte immer enorm vom Dortmunder System, das sieht man in Länderspielen deutlich. Versteh mich nicht falsch, er ist sicher nicht schlecht, aber wenn man ihn mit der Qualität des restlichen deutschen Kaders vergleicht, wird da relativ schnell deutlich wo die Schwachstelle liegt.
      Darüber hinaus kritisiert man Torhüter von Natur aus schneller, weil ein Fehler meistens ein Gegentor bedeutet. Neuer hat zudem (mittlerweile) 30 Mio Euro Ablöse gekostet. Natürlich stellt man da medial auch höhere Erwartungen an ihn. Schmelzer ist ein Junge von nebenan.
      Hinzu kommt dann noch Neuers extravagante Interpretation des Torwartspiels. Wenn das schief geht, wirst du auch schneller kritisiert. Das ist völlig normal. Da ist das Anspruchsdenken einfach grundverschieden. Linksverteidiger haben da etwas mehr Glück. Der Vergleich hinkt also etwas

      Top-LVs sind sowieso eine absolute Rarität. Da gibt es nur ganz, ganz wenige Spieler, die man in eine Weltelf berufen könnte. Alaba vorne und dann kommt lange nichts, wenn du mich fragst. Bale war ja auch mal LV xD



      Greife ich mal eine Frage aus dem Startpost auf: Ja, ich finde es blöd, dass die Bajuvaren so dominant sind. Wer wird zweiter - was ein langweiliges Spiel. Mal ehrlich, wenn die jedes Spiel 5:0 gewinnen ist das doch irgendwann nur noch langweilig. xD Ich fände einen Vierkampf aus Bayern, Dortmund, Leverkusen und Schalke besser. Aber man kann halt leider nicht alles haben. Und solange Dortmund am Ende zweiter wird, werde ich auch ganz leise deswegen meckern. xD


      Das find ich auch schade, aber das wird auf Dauer eh nicht so bleiben. Die Bundesliga ist im Aufschwung und alle können sie ja nicht zu Bayern wechseln :D



      Pk-fan wrote:

      Da der Thread so boomt, ist eigentlich ein Filb-internes WM-Tippspiel geplant? :freu:


      Ich glaub das machen wir, wie alle zwei Jahre auch wieder bei Kicker und verkünden das dann hier. Aber gute Frage! Gedanken haben wir uns da noch nicht gemacht, soweit ich weiß
    • Naja, Neuer macht schon verdammt viele schwere Fehler, die zu Gegentoren führen - und auch, wenn Fehler bei einem Torwart natürlich besonders auffallen (weiß Ich selbst am besten, Ich war jahrelang Torwart im Fußballverein) entschuldigt das diese nicht. Manchmal frage Ich mich echt, was die Leute an Neuer alle so toll finden.
      "Three nations fallen in 6 days of war
      Traitorous neighbors
      Received as deserved
      Under the sun in the dust of the war
      One nation standing stronger than before"
      Sabaton - Counterstrike


    • Sneek wrote:

      Naja, Neuer macht schon verdammt viele schwere Fehler, die zu Gegentoren führen - und auch, wenn Fehler bei einem Torwart natürlich besonders auffallen (weiß Ich selbst am besten, Ich war jahrelang Torwart im Fußballverein) entschuldigt das diese nicht. Manchmal frage Ich mich echt, was die Leute an Neuer alle so toll finden.


      Dann zähle mal 3 Fehler aus dieser Saison auf bitte. Neuer ist zur Zeit der beste Torwart, den die Welt zu bieten hat. Mit Neuer hat man praktisch einen 11. Feldspieler auf dem Platz. Was Neuer an gegnerischen Chancen durch sein offensives Spiel verhindert ist pure Weltklasse. Wo andere Tormänner auf der Linie stehen bleiben fängt Neuer lange Bälle reihenweise vorher ab, bevor sie überhaupt gefährlich werden können. Natürlich kann das auch mal schief gehen und es sieht dann ziemlich blöd aus, aber mir ist es lieber wenn Neuer 10 100%ige Chancen vorher vereitelt und dabei einmal einen Fehler macht, statt immer nur auf der Linie zu bleiben, weil man dann nicht wirklich kritisiert werden kann. Dabei kommen noch seine präzisen Abwürfe über das halbe Spielfeld, die schon so viele gute Konter eingeleitet haben. Auf der Linie ist er ebenso einer der besten und im Gesamtpaket die Nummer 1 aller aktuellen Torhüter

      Hier mein Lieblingsvideo über Neuer
      [ame='http://www.youtube.com/watch?v=49KvKCmAyfI']http://www.youtube.com/watch?v=49KvKCmAyfI[/ame]
    • Sneek wrote:

      Naja, Neuer macht schon verdammt viele schwere Fehler, die zu Gegentoren führen - und auch, wenn Fehler bei einem Torwart natürlich besonders auffallen (weiß Ich selbst am besten, Ich war jahrelang Torwart im Fußballverein) entschuldigt das diese nicht. Manchmal frage Ich mich echt, was die Leute an Neuer alle so toll finden.


      Ganz im Ernst ich mag Neuer einfach nicht, er macht auch Fehler, trotzdem ist er momentan echt einer der besten Keeper weltweit.

      Trotzdem alleine aus Symphatiegründen: Adler for Germany! :waslos:
    • Jupp, Leistung ist egal, Bundesadler ftw! :tanz:
      Ich liebe dich, HERR, meine Stärke!
      Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein Retter, mein Gott,
      mein Hort, bei dem ich mich berge, mein Schild und das Horn meines Heils, meine Festung.
      Psalm 18,2–3


      Avatar by fabulous ItsQbiKS
    • Ich mag Neuer auch nicht, aber sowas muss man sich dann schon eingestehen.
      Er passt auch rein. Löw mag Typen, die ihre Meinung sagen nicht so. Deshalb ist Lahm Kapitän, Kiessling nicht dabei und ich wette für Weidenfeller lässter sich auch noch was einfallen.

      Und jetzt lyncht mich, ihr Kunden
    • Ich lass mich mit lynchen :D

      Ach ja zu Neuer: Was er kann hat er z.B. im CL Finale gezeigt... Und ich will ihn jetzt nicht damit verteidigen, aber bei vielleicht einem gefährlichen Schuss pro Spiel ist es auch verdammt schwer konzentriert zu bleiben. Und in großen Spielen hat er fast ausschließlich gut bis grandios gehalten.
      Er ist auch mMn der beste Torhüter der Welt zur Zeit. Das mag vielleicht nicht ganz so viel heißen wie früher (ich würde Neuer niemals mit Kahn, Buffon, Casillas (zu ihren besten Zeiten), van der Saar und co vergleichen). Aber mangels Konkurrenz oder Idiotie der Trainer (Casillas sitzt ja nur auf der Bank) ist er nun mal derzeit der beste. Kann man nixs machen...
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Ich hab heute im Bus einen extrem interessanten Beitrag auf transfermarkt.de gefunden, den ich einfach mal hier posten will. :D

      Er ist ein wenig polemisch und scheinheilig, aber ein bisschen Wahrheit ist schon dabei :P

      Vorsicht, Wall of Text. Und natürlich die Quelle

      von 'uwebeintracht' :D

      auf wunsch einiger poste ich meinen gestrigen wutausbruch nochmal hier, falls diskussionsbedarf besteht:

      sorry schonmal vorab: hier kommt eine extreme tirade. bitte nur lesen, wer sich wirklich damit auseinandersetzen möchte.

      mann kann konstatieren dass guardiola voll in münchen angekommen ist. die gleiche extreme langeweile, die mich in den vorjahren bei barca gepackt hat, hatte mich gestern 90 minuten voll und ganz im griff. und weit und breit kein mourinho und kein real in sicht. was ist nur aus der liga geworden, das ist stinklangweilige scheiße, entschuldige mal.

      bayern stand im champions league finale und verlor, gab 55mio aus, stand im champions legaue finale und verlor, gab 70 mio aus, stand im champions league finale und gewann, gab 23 mio aus. geld schießt keine tore. das transferminus in den letzten drei jahren ist weit weit weit größer als das von real - trotz bale - und von barca - trotz neymar. und der kaufrausch ist ja nicht vorbei, nur weil lewa umsonst war.

      als einzige topliga europas haben wir einen einzigen verein, der was kann. spanische verhältnisse waren noch nie der deutsche weg, hier wird die absolute dominanz angestrebt. ich kenne bayernfans (welche von der guten sorte), die mich entsetzt anrufen, weil sie nicht mehr wissen, welchen club ihr team vor drei tagen abgeschossen hat. die bundesliga, stärkste liga der welt? darüber lacht sich die welt doch den ***** ab. solche verhältnisse haben nicht mal die topligen irgendwelcher schwellenländer.

      bayern hat in den letzten drei jahren so viel geld für spieler ausgegeben wie der kader des zweitplatzierten der liga insgesamt wert ist. da wird ein europa league teilnehmer 5:0 mit gefühlten 20% ballbesitz nach hause geschickt und den kommentatoren fällt nichts besseres mehr ein, als darüber zu stammeln, welchen unfassbaren rekord die jetzt schon wieder einkassiert haben.
      währenddessen wird 3 minuten lang der wechsel eines 20mio spieler gegen einen andren 20mio spieler eingeblendet, aber die wiederholung eines zu unrecht mit abseits abgepfiffenen konters, der zu einer 100% torchance für den bananenclub geführt hätte, wird nicht mal eingeblendet. oder erwähnt. wäre ja majestätsbeleidigung. man hat sich ja schon des längeren an die zündelnden bayernfans gewöhnt, die man als fernsehzuschauer nur erahnen kann weil der stadionsprecher sie ermahnt, die jedoch nie im fernsehen gezeigt werden. aber dass bei einer harten fehlentscheidung bei einem vielversprechenden konter des opfers nicht mal eine heute komplett übliche linie gezogen wird und dass die szene nicht weiter erwähnt wird, das ist dann doch neu. (damit will ich nicht behaupten, dass wir gestern eine chence gehabt hätten, wenn da mal korrekt entschieden worden wäre, lediglich die art und weise, wie ein bayernspiel gegen eines von 17 opfern medial aufgearbeitet wird, spricht bände.)

      ich will jetzt nicht lange auf den gründen rumhacken mit olympiastadion und zuschuss fürs neue stadion und tralala. die bayern haben ihre kohle zurecht. die haben 40 jahre lang perfekt gearbeitet und sich stück für stück zum vermutlich derzeit weltbesten verein hochgearbeitet.
      das problem ist, dass selbst 99 und 2001, in der letzten hochphase des vereins, noch relativ viele "normalos" gespielt haben - kuffour und zickler und tarnat und wie sie alle hießen, ich bin jetzt zu faul, nachzusehen, vielleicht vertue ich mich um 2-3 jahre, aber ich denke das argument wird klar. heute steht da weltklasse auf dem platz, weltklasse sitzt auf der bank, weltklasse sitzt auf der tribüne und hinter den kulissen wird der nächste ablösefreie weltklassetransfer eingetütet - mit legalen oder semilegalen verhandlungsmethoden.

      das mag fußballfans erfreuen, die gern deutsche vereine im CL finale sehen - ich tue das z.b. auch. auf die liga hat das allerdings nur noch den effekt der reinen langeweile. vor 2 jahren habe ich mir den rückrundenauftakt gladbach-bayern noch begeistert reingezogen, weil es tatsächlich so schien, als könnte gladbach da was reißen ( was sie auch taten). letzte woche, gleiche paarung - gibt es irgendeinen grund, sich das reinzuziehen? gladbach wurde kaputtgekauft und die bayern haben zusätzlich noch gurken wie martinez, alcantara, götze, shaqiri, mandzukic geholt. gott, die haben beide deutsche nationalstürmer im prinzip verschenkt. beide hatten quoten, von denen jeder normale fußballfan ein feuchtes höschen bekommen würde. weil sie sie nicht brauchen. wenn das nicht vollkommen krank ist, was dann?

      der eintracht wurde vor der partie mangelnder sportsgeist und wettbewerbsverzerrung vorgeworfen, weil sie auf zwei stammspieler verzichtet hat, die für das spiel gegen braunschweig enorm wichtig sind. wenn wir die wertvollste - noch nicht mal die derzeit beste, sondern die wertvollste - elf auf den platz gestellt hätten wäre diese insgesamt so viel wert gewesen wie zwei bayern-bankhocker oder eineinhalb stammspieler. mit dieser elf haben wir in der letzten saison unmenschliches geleistet, als aufsteiger in den uefacup - und sind immer noch im wettbewerb. wettbewerbsverzerrung, dass ich nicht lache. dass jeder von 11 spielern des gegnerischen teams quasi das selbe wert ist wie unser ganzes team, das ist wettbewerbsverzerrung. wir treten da an - vor einem halben jahr noch eine der sechs besten mannschaften der liga - und die frage ist nicht "ob", sondern nur "wie hoch". boy, vom spannungsbogen her hat das hitchcock-format, mindestens. spannend ist daran wirklich nur noch welchen rekord bayern münchen grade aufstellt.

      es ist ziemlich naiv zu glauben, dass deswegen bei sonderlich vielen menschen die geilheit auf fußball nachlässt. die allermeisten zuschauer wollen tolle tore und das wars. aber mir reicht das nicht. ich bin nicht mehr bereit, marcel reif seinen lebensunterhalt dafür zu finanzieren, dass er meinen verein kaum mal erwähnt, während der auf dem platz steht. ich bin nicht bereit, das nächste handgeld zu finanzieren, das die bayern einem lewandowskiberater, mit dem sie gar nicht erst hätten reden dürfen, zustecken. und am allerwenigsten bin ich bereit, geld zu bezahlen, um einen verein jede woche fast zweistellig siegen zu sehen, der sich eigentlich mit all den verfehlungen seiner repräsentanten (hoeneß bekannt, rumenigge bekannt, beckenbauer hat absolut kein problem mit sklavenarbeit und homophonie) mal bedeckt halten sollte. statt dessen sitzt ein mensch, der mehr steuern hinterzogen hat als ich in meinem leben je gehalt verdienen werde, trotz laufendem ermittlungsverfahren seelenruhig auf der tribüne irgendeines ausländischen stadions.

      ich habe keinen bock mehr auf die zuschauer mit ihren klatschpappen die nur mal laut werden, wenn der nächste bundesligarekordtransfer das vierte (oder war es das fünfte, ich war bratwurst holen) tor schießt und die dann auch noch einen der geilsten rocksongs des jahrtausendwechsels so weit vergewaltigen, dass ich mittlerweile jedem die kehle aufschlitzen möchte, der auf ner party die white stripes auflegt. wie schon erwähnt, ich kenne einige bayernfans der - ine meinen augen - guten sorte. von denen wollte eigentlich keiner einen götze, einen martinez, einen alcantara. die streitfrage da ist nur, ob hoeneß in den knast oder einfach nur abgesetzt gehört.

      ich sehe immer diesen obskuren thread "wird irgendjemand mal die bayern ablösen?" aufploppen im diskussionsforum und muss mich immer zwingen, nicht einfach nur "nein" zu schreiben. wer denn auch? der einzige ernstzunehmende konkurrent lebt seit zehn jahren nur noch von bayern gnaden und wird, wenn er mal über 4 jahre hinweg unfassbar(!) gute arbeit leistet, einfach aufgekauft. mönchengladbach feiert sich gerade zurecht, einen spieler wie kruse so günstig bekommen zu haben. hätten die bayern auch nur einen funken bedarf, wäre er nicht bei gladbach, so gut die da derzeit scouten mögen und alles. und selbst wenn man die bayern nur noch als konkurrenzlos betrachtet und wenigstens mal um platz 3 oder 4 kämpfen will, dann kommt wolfsburg und gibt in einer saison mehr geld aus als als dein eigener, hart wirtschaftender verein in seiner ganzen 100+ jährigen geschichte. wir haben vor 10+ jahren mal hart wegen unserer finanzen gekämpft - andere vereine haben heute zehnfach höhere schulden und kriegen absolut keine probleme mit ihrer lizensierung. wieder andere haben einen bruchteil der schulden und werden einfach in die bedeutungslosigkeit verbannt. und keiner, wirklich keiner, regt sich ernsthaft drüber auf.

      ich habe wirklich keinen neid auf marcel reif und seine ejakulationen wenn thiago das nächste mal einen ball ungewollt mit dem außenrist erwischt und 50 meter weit auf den mann bringt. ich habe wirklich keinen neid auf bayernfans mit ihren 500 meisterschaften und so weiter. mich als mensch hat die eintracht und die ganzen tiefschläge, die ich als fan dieses vereins in den letzten 20+ jahren einstecken musste, deutlich vorangebracht, und dafür bin ich mehr als dankbar. man wächst charakterlich daran, wie man mit so etwas umgeht - ein gutes beispiel ist unser abstieg vor 2,5 jahren, von himmelhoch jauchzend zu tode betrübt innerhalb von 17 spieltagen, und man findet sich in der nächsten saison immer noch als fan dieses kackvereins und ist psychisch stärker als je zuvor.

      der normaltrottel wird von den medien mit so nem scheiß wie "spannendster abstiegskampf aller zeiten" abgespeist (oder auch den seit 5 jahren gängigen slogan "beste zweite liga aller zeiten, egal wer grad mitspielt), um davon abzulenken, dass die liga so todeslangweilig ist wie nie zuvor. wen juckt es denn wirklich, welche vereine absteigen? die paar trottel, die zur eintracht, zu freiburg, zu nürnberg halten, mehr nicht. nimm dir 100 bayernfans und frage sie, welche vereine vor 1, vor 2, vor 3 jahren abgestiegen sind. aus dem stehgreif werden dir das die wenigsten beantworten können. warum auch? was stört es den stolzen meister wenn sich die abstiegssau daran reibt? wenn ich das handspiel von dante erwähne, das grade mal ein halbes jahr her ist, dann weiß doch kein rot-weißer mehr, worum es eigentlich geht. warum auch? man hat sich schon längst dem nächsten titelgewinn, millionentransfer, championsleague-opfer zugewandt. es geht in der wahrnehmung nicht um solche schrottvereine wie hamburg und schalke, höchstens mal um dortmund wenn die einen mal ärgern. es geht drum was real macht, was manu macht, welcher verein neymar kriegt und wohin guardiola wechselt. das ist eine ganz andere liga, nicht nur auf dem spielfeld, sondern auch in der psyche. ich weiß, dass wenn mein verein so dastehen würde wie der fc bayern derzeit, ich seit langen langen jahren kein fußballfan mehr wäre. man muss mir das nicht glauben. ich war 4 jahre lang stammgast beim vfb friedrichshafen (volleyball), bis sie so gut wurden dass keinerlei spannung mehr im der liga war.

      wer in seinem freundeskreis manchmal poker spielt, kennt das phänomen vielleicht. an einem abend gewinnt und gewinnt und gewinnt man (ob wegen skills oder können spielt dabei keine rolle) und will weiterspielen und weiterspielen. die freunde kaufen sich entnervt aus, wenn sie denn noch geld haben, und man ertappt sich erst tage später bei dem gedanken, dass die eigentlich ne menge geld verloren haben und man selber sich wie ein riesen ***** aufgeführt hat.

      auf den großen kosmos betrachtet glaube ich sogar, dass selbst ein riesengroßer anteil der bayernfans ein enormes problem hätte mit einem firmenimperium, das den markt derartig dominiert. im modernen kapitalistischen system hat jeder normale, vernunftbegabte mensch ein misstrauen und eine abneigung gegen einen solch dominanten marktteilnehmer. apple wurde gehypt, weil sie eben nicht windows waren. jetzt wird android gehypt, weil es eben nicht von apple kommt. und so weiter. wäre fußball emotionslos dann würde derzeit wohl kaum einer zu den bayern halten. die bayernfans halten natürlich weiterhin zu ihrem verein. wirtschaft ist wirtschaft, aber fußball ist ja nur ein spiel.

      hat jemand von euch schonmal ne partie monopoly zu ende gespielt? in meiner erfahrung weiß der gegner instinktiv, dass es nichts mehr zu holen gibt, und gibt zurecht einfach auf. auf ein neues.
      wäre fußball ein spiel - und eigentlich ist er das - dann wäre schon seit zehn jahren dieser zeitpunkt erreicht. einem mitspieler, der einen mit diesen voraussetzungen nicht einfach aufgeben lässt, würde man als sadist beschimpfen. bayern münchen hat das spiel bundesliga gewonnen, herzlichen glückwunsch. das problem ist, dass sich das ganze nicht mehr neu starten lässt.

      langer rede kurzer sinn:
      ich hab keinen bock mehr. ich könnte jetzt anfangen mit hamburg, die eigentlich keine lizenz haben dürften, und hertha, und kaiserslautern und mainz und stadionmieten und schalke und dortmund und wolfsburg, die soviel geld raushauen wie real madrid, ohne fans und ohne internationale teilnahme. und auf jeden dieser beiträge könnte ein fan des entsprechenden vereins hier antanzen und mich mit "aber aber aber" vollmüllen, bis ich entnervt aufgebe, obwohl alle diese fakten auf dem tisch liegen. ja, die bayern haben recht, und der rest der liga hatte auch die chance dazu. vor 35 jahren. ja, wir haben es verkackt. ja, ihr seid ganz toll. ja, wir haben keinen wirklichen grund, uns zu beschweren, außer dem, dass der fußball, der mich seit fast 25 jahren täglich begleitet, zu der langweiligsten farce seit professional wrestling verkommen ist. und nein, das ist nicht nur eure schuld, wir alle sind schuld, denn wir werfen diesem scheiß 20 euro pro monat in den rachen, eintrittspreise für livespiele und fanartikel nicht mitgerechnet. aber ich nicht mehr. bye, sky. bye, marcel reif und deinem bayern-dauerständer (es gibt btw ne bezeichnung für diese krankheit, man nennt sie priapismus). bye dumme blondchen von denen keiner weiß, wie sie an den job gekommen sind. bye alberne fußballaufbereitung mit rollo fuhrmann und dem peinlichsten bo, den ich in 15 jahren hiphopfandasein je miterleben musste (und da waren einige peinlichkeiten dabei). bye telefonquiz, das selbst meine mama ohne jegliche ahnung von fußball aus dem stehgreif beantworten kann. bye kleines kind in mir, das an fairness glaubt, wenn man es nur hart genug versucht.
      um es mit den worten des großen danny glover zu sagen: ich bin zu alt für diesen scheiß.


      ergänzend möchte ich noch anfügen: soeben wurde mir gesteckt, dass ein dortmunder insiderjournalist den wechsel von gündogan zu den bayern angekündigt hat. sollte sich dies bewahrheiten dann wird die lage der liga umso bitterer.


      Ich hoffe jetzt wird es etwas "hitziger" und lebendiger hier xD Meine klischeehafte Provokation wurde ja gekonnt ignoriert.

      Ich editier meine genaue Meinung dazu später mal rein
    • Guter Beitrag, auch wenn er am Ende etwas fundamental wird. xD So mit psychisch gewachsen und so.
      Ich bin ja Bayern-Fan, rege mich aber auch über die genannten Punkte auf. Es nervt mich total, wie dazu auch noch der gesamte Sportjournalismus abgeht, obwohl Guardiolas Fußball nicht besser ist als der von Heynckes. Wer einen CL-Sieger bekommt und auch noch Topspieler wie Thiago und Götze obendrauf, was soll der denn machen außer gewinnen. Unter den Bedingungen finde ich Guardiola sogar eher schlecht und seine Spielweise ist lahm und nicht effektiv.
      Was mich noch viel mehr stört, ist aber das, was nur kurz erwähnt wurde: Die Eskapaden des Vorstands. Und die Fans feiern Hoeneß auch noch. Wie kann man nur so blöd sein. Und Trainingslager in Katar. Besuch beim Scheich von Kuwait. Und dem bringt man noch einen Silberteller mit. fcb.de schrieb: "Riesenehre für den FCB!" Was? Einen Typen zu treffen, der nur deshalb vom unterdrückten Volk nicht abgesetzt ist, weil er mit seinem Öl die Industrieländer erpresst? Große Klasse.
      Der Fußball will nicht politisch sein, aber er ist es ständig. Und noch nie war Fußball ein solch ethisches Thema wie heutzutage. Auch deshalb entfremde ich mich irgendwie immer mehr von "meinem" Verein.
      Auch wenn ich's natürlich geil finde, wenn Frankfurt 5 Tore eingeschenkt bekommt. :D
    • Das finde ich nämlich auch. Unter Heynckes war Bayern deutlich spektakulärer und attraktiver anzuschauen. Das ganze Offensivspiel wirkte explosiver und jetzt ist das so ein dämliches - zugegeben souveräneres - Hin- und Hergeschiebe mit dem Ball bei dem man nur noch Wetten abschließt wann das Tor fällt und nicht ob. Für Erfolgsfans natürlich total geil, aber ich bin nicht sicher, ob das die "richtigen Fans" (was für ein blöder Ausdruck) auch alle so sehen.
      Neben deinen angesprochenen Sachen find ich das hier noch sehr treffend


      Bayern münchen hat das spiel bundesliga gewonnen, herzlichen glückwunsch. das problem ist, dass sich das ganze nicht mehr neu starten lässt.


      Da trifft er den Nagel auf den Kopf. Ich hoffe ganz, ganz stark, dass ein oder zwei Vereine diesen riesigen Abstand zu Bayern irgendwann irgendwie aufholen können. Aber mein Glaube daran wird von Saison zu Saison schwächer.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.