Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Angepinnt Das Fußballdiskussionsthema

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hm. Sah ja die letzte Zeit ein wenig nach Dortmund aus, aber wird wohl leider doch nichts. :(
      Ich liebe dich, HERR, meine Stärke!
      Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein Retter, mein Gott,
      mein Hort, bei dem ich mich berge, mein Schild und das Horn meines Heils, meine Festung.
      Psalm 18,2–3


      Avatar by fabulous ItsQbiKS
    • ich hab mir den Beitrag im Spieler jetzt nicht komplett durchgelesen. Ich nehm jetzt einfach mal anstoß an die Beiträge von Shorino.

      Es nervt mich total, wie dazu auch noch der gesamte Sportjournalismus abgeht, obwohl Guardiolas Fußball nicht besser ist als der von Heynckes


      Bin da komplett deiner Meinung. mMn ein sehr unattraktiver langweiliger Fussball. Und und Guardiola ist man (so sehe ich es zumindest) auch überhaupt nicht mehr "geil" drauf das nächste Tor zu machen. Finde ich derzeit am Kritikwürdigsten.

      Die Eskapaden des Vorstands


      Ich hätte mir da ja echt gewünscht Hoeneß wäre (zumindest vorübergehend bis die Sache geklärt ist) zurückgetreten. Klar er hat sehr viel für den Verein getan und ohne ihn Stände Bayern heute wohl nicht so wie sie stehen. ABER das darf eigentlich nicht Hoeneß Taten "rechtfertigen".

      Der Fußball will nicht politisch sein, aber er ist es ständig


      Leider, Leider. Ronaldo hat es ja auch schon geschafft in dem er Israelischen Spielern den Trikottausch verweigert hat. Toll, ob man Israel nun super toll findet oder wegen ihren Aktionen hasst wie die Pest, was kann da ein Spieler dafür? Rund um Salah gabs da ja auch schon aufsehen, wegen einem Quali-Spiel gegen eine israelische Mannschaft, da ägyptische Medien und soziale Netzwerke ihn zur Nichteinreise nach Israel drängen wollten.

      entfremde ich mich irgendwie immer mehr von "meinem" Verein


      Geht mir auch so in gewisser Weise. Klar freue ich mich über jeden Sieg, ägere mich bei einer Niederlage und fiebere in großen Spielen besonders mit. Aber das fängt schon mit kleinen Sachen an. "Ach heute ist ja Bundesliga. Aha ok Bayern liegt x:0 vorn." Dann mache ich wieder was anderes...
      Liegt halt daran das in Sachen Titelkampf diese Bundesligasaison nicht spannender ist als drei Stunden auf den selben Punkt auf der Wand zu starren.
      Dahinter ist es sehr interessant, aber eine Liga (besonders die erste) wird halt durch die Meisterschaft geprägt und die überschattet dann auch den Rest
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Ja, Heynckes hat großartigen Fußball spielen lassen. Okay, er hatte auch ein Starensemble, aber das war schon ganz große Klasse. Das war nicht hinten bombenfest und nach vorne schön, schnell und effizient. Heynckes wollte ja eigentlich auch noch weitermachen. Stattdessen sagt man ihm kurz vor der Pressekonferenz, dass Guardiola kommt und er raus ist. Und bietet ihm dann auch noch über ein Zeitungsinterview einen Vorstandsposten an, obwohl Heynckes klar gemacht hatte, dass er das nicht wolle. So geht man mit dem vielleicht besten Trainer um, den Bayern je hatte.
      Ich glaube schon, dass die Bayern geschlagen werden können. Die Stimmung würde sich wieder abkühlen, wenn Bayern gegen Arsenal aus der CL fliegen sollte.

      Manche der Probleme, die ich angesprochen habe, sind aber allgemeiner Natur im heutigen Fußball. Ich finde der nimmt eine beunruhigende Entwicklung.
    • Die Entwicklung liegt voll in Kommerzialisierung des Fussballs (Damit meine ich NICHT nur die Scheichvereine). Man gucke sich nur mal die Ablösesummen der Spieleri n den letzten Jahren an. Hier mal 90 Millionen, dort mal 80, 40 Millionen sind ja fast schon "normal". Dazu die konsequente Ausblendung von Schulden. Real hat 470 Mio € Schulden. "Ach ****** doch drauf, wir holen uns 2 Spieler für knapp 200 Millionen, bauen ein Stadion für 400, und schieben jedem Spieler von ein Millionengehalt in den *****. Wir habens ja"
      Da nützt auch das Financial Fairplay nixs, da der Verband nicht weiß wie viel und von wo Einnahmen generiert werden, da sie nur Einblick in ihre Prämienausschüttung an diese Vereine haben. Die Idee an sich ist ja gut aber wie will man jetzt beurteilen ob Bayern sich einen Götze leisten hätte können. Klar es ist allgemein bekannt das Bayern finanziell sehr gut dasteht und gut wirtschaftet. Aber wie viel genau nehmen die den pro Saison ein? Wie viel verdient jeder Spieler zuzüglich aller Prämien? Und wie viel Geld fließt bei so einem Transfer wirklich (da ist Götze jetzt schlecht gewählt, aber z.B. Bale oder Neymar wo die Ablöse bis heute ja nicht wirklich klar ist)?

      Solange man keine Einsicht in ALLE Unterlagen des vereins hat ist und bleibt es leider unmöglich diesen finanziell in den Schwarzen Zahlen zu halten (wenn er es den nicht selbst macht)
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Du hast sicher recht, aber Real Madrid ist ein sehr schlechtes Beispiel. Die machen jedes Jahr eine halbe Milliarde Euro Umsatz. Darunter fallen eben auch die TV-Einnahmen. Barca und Real kriegen (soweit ich weiß) 80% (ok laut Video unten doch etwas weniger xD) 50% aller TV-Einnahmen aus Spanien. Der Rest wird dann auf die anderen 18(!) Vereine aufgeteilt. In der Bundesliga ist das alles viel, viel fairer geregelt.

      Darüber hinaus hat Real Madrid ja nicht nur eingekauft, sondern auch verkauft. Özil, Higuain, Raul Albiol und Callejon. Zack. 100 Millionen Transfereinnahmen. So schnell geht das heutzutage

      Ob ein solches wirtschaftliches Handeln vor dem Hintergrund der Finanzlage Spaniens vertretbar ist jetzt mal außen vor gelassen

      Ich würde hier eher Chelsea anführen, die ja mittlerweile einfach nur noch Spieler kaufen, damit andere Vereine sie nicht bekommen xD

      Die Sache mit den TV-Rechten löst übrigens nahezu jährlich große Proteste in Spanien aus. Viele Fans anderer Vereine wehren sich gegen die Bevorzugung der zwei Spitzenclubs und auch im Stadion wird immer wieder was angestimmt.

      Hier z.B. (um was es geht wird am Anfang des Videos erklärt)

      [ame]http://www.youtube.com/watch?v=hWMdkGHL3-E[/ame]

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von dipset125 ()

    • Warum liest du im Eintracht Frankfurt Forum?

      Teilweise hat er ja schon recht mit dem was er sagt aber aus meiner Sicht ist das eine viel zu pessimistische Sicht der Dinge. Ich kann mich noch an den Mai 2012 zurückerinnern: Dortmund feierte die zweite Meisterschaft in Folge, stellte dabei einen neuen Punkterekord auf und besiegte uns im DFB Pokal Finale mit 5:2. In sämtlichen Gazetten konnte man Dinge lesen wie "Ist die Ära der Bayern vorbei?", "Wachablösung in Deutschland" oder "Dortmund ist Deutschlands neuer Nummer 1". Jetzt grade mal anderthalb Jahre später prophezeien alle den Untergang der Liga und fürchten, dass es in den nächsten 10 Jahren keinen anderen deutschen Meister mehr geben wird. So schnelllebig ist das Fußballgeschäft also. Wer weiß was in 3 Jahren sein wird. Vielleicht ist bis dahin die 50+1 Regel außer Kraft gesetzt und Vereine wie Red Bull Leipzig, Wolfsburg oder andere, bei denen ein Investor einsteigt und Top Stars mit hohen Gehältern lockt, liefert sich mit uns einen harten Kampf um Platz 1. Oder nach den ganzen Erfolgen sind die Spieler als auch der Verein satt und suchen sich deshalb neue Herausforderungen im Ausland bei anderen Clubs und man kann die Abgänge nicht mehr adäquat ersetzen wodurch man wieder eine Phase wie zwischen 2002-2009, in der man international nichts mehr auf die Reihe bekommen hat, verfällt. Natürlich ist die Bundesliga im Moment extrem langweilig. Mir wäre es ehrlich gesagt auch lieber, wenn man sich mit Dortmund, Schalke und Leverkusen einen engen Kampf um den Titel liefern würde statt einsam vorne weg zu marschieren.
      Noch was zu den Transfers: Wenn andere deutsche Vereine die selben finanziellen Möglichkeiten hätten, würden sie auch so handeln. Mir kann niemand erzählen, dass irgendjemand lieber einen Neymar für 85 Mio verpflichtet, der Land, Liga und Sprache nicht kennt, statt einem Götze, der weniger als die Hälfte gekostet hat und absolut keine Probleme bei der Anpassung hat. Gleiches gilt für Lewandowski. Der Mann ist ablösefrei, einer der 5 besten Mittelstürmer der Welt, ist der deutschen Sprache mächtig und spielt seit 4 Jahren in der Bundesliga. Soll man stattdessen einen Suarez für 50 Mio aus dem Vertrag rauskaufen, wenn man Lewandowski umsonst bekommt? das wäre einfach wirtschaftlich unverantwortlich. Außerdem würden die beiden ohnehin nicht mehr bei Dortmund spielen, selbst wenn wir keinen der beiden verpflichtet hätten. Meiner Meinung liegt der größte Fehler bei Dortmund selbst und ihrem niedrigen Gehaltsniveau. Sie haben fast 300 Mio Umsatz erwirtschaftet, dabei 50 Mio Gewinn gemacht, aber sie zahlen immer noch Witzgehälter im Vergleich zu anderen Top Teams. Wenn sie 50% ihres Umsatz in den Gehaltsetat investieren würden, würde der ein oder andere seinen Vertrag sicherlich eher verlängern. Ich kann ja verstehen, dass man rückblickend auf die Vergangenheit keine finanziellen Risiken mehr eingehen möchte aber Watzke wirkt in dieser Hinsicht beinahe schon paranoid.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldjunge ()

    • Du redest davon, wie schnelllebig das Fußballgeschäft ist, aber bringst keine wirklichen Argumente wie irgendeine Mannschaft euch denn überhaupt noch aufhalten soll :D

      goldjunge schrieb:

      So schnelllebig ist das Fußballgeschäft also. Wer weiß was in 3 Jahren sein wird. Vielleicht ist bis dahin die 50+1 Regel außer Kraft gesetzt und Vereine wie Red Bull Leipzig, Wolfsburg oder andere, bei denen ein Investor einsteigt und Top Stars mit hohen Gehältern lockt, liefert sich mit uns einen harten Kampf um Platz 1.


      Denn wenn das hier die Alternative ist, dann gute Nacht. Das ist doch gelinde ausgedrückt zum Kotzen.

      Dass irgendwelche Spieler "satt werden" glaubst du doch selber nicht. Und selbst wenn: Euer Kader war noch nie so stark. Wenn jetzt ein Stammspieler geht, kommt ein hochklassiger Spieler von der Bank und der hochklassige Spieler von der Tribüne rutscht auf diesen Bankplatz. Sowas gab es noch nie und da wird kräftig weiter investiert werden, warte mal ab :P

      Aber vielleicht habt ihr ja ein paar Bad Ass Mandzukics mehr, die ein bisschen Stunk machen. Glauben tu ich aber nicht dran, wenn ich die Namen so durchgehe :ups:
    • Ja, wir haben nur so Opferstreber wie Lahm, Götze, Kroos, Boateng, die alle die gleiche Scheiße sagen: "Wir müssen nur auf uns schauen!" "Der Trainer entscheidet, wer spielt. Das müssen wir respektieren!" "Wir dürfen Braunschweig nicht untersschätzen!" "Wir denken noch nicht an die Meisterschaft."
      Ich hoffe auch auf mehr Robbens und Mandzukics. Und dass Matthias Sammer irgendwie weggeht oder unglücklich stürzt.
      EDIT: Hab Thiago vergessen, unsern Münchner Jung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Shorino ()

    • dipset125 schrieb:

      Das Gelaber nervt auch, aber ist ja mittlerweile der Standard
      Glaubt ihr Atletico schafft die Meisterschaft?


      Erstens ist es mal sehr schön, zu sehen, dass mal etwas mehr Spannung im Titelrennen in Spanien existiert - im Gegensatz zu manch anderen langweiligeren Ligen. Ich bin schon froh, dass es nicht wieder der alte Zweikampf um den Titel ist, wie man ihn Jahre lang gewohnt war; mir würde es reichen, wenn einfach nicht Barca das Rennen machen würde, die Meisterschaft für Atletico wäre dann bloß die Kirsche auf dem Kuchen. :noldcool:
    • dipset125 schrieb:

      Das Gelaber nervt auch, aber ist ja mittlerweile der Standard
      Glaubt ihr Atletico schafft die Meisterschaft?


      Ich würde es ihnen auf jeden Fall gönnen, denn gerade wegen des einseitigen Duells Real-Barca mit 25 Punkten Vorsprung vor allen anderen hat mich diese Liga nie so richtig gereizt, auer wenn es um Rekorde (Tore, am längsten Ungeschlagen, 100 Punkte) ging.
      Frankreich (Ligue 1) finde ich viel spannender, diese Saison mal ausgenommen, wo seit dem Sturz von Serienmeister Olympique lyonnais (2002 -2008) jedes Mal ein anderes team Meister wurde, das man eigentlich auch fast nie auf der Rechnung hatte. Nachdem in Paris SG und Monaco jetzt so kräftig investiert wurde (9 der 10 teuersten Transfers der Ligue in den letzen beiden jahren von diesen beiden Clubs), ist es diese Saison auch weniger spannend (Paris 54, Monaco 49, Lille 41, St. Etienne 40, dann ein großer Block von 32 bis 35 für die internationalen Plätze).
      Hoffentlich wird es nie so schlimm wie in Griechenland, wo Olymp. Piräus im 16. Jahr auf die 14. Meisterschaft (bis jetzt ungeschlagen) zusteuert.

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}
    • Ich denke in Spanien wird Barca das Rennen machen...

      Mit der franz. Liga konnte ich noch nie so richtig was anfangen. Obwohl ich Lyon schon mag/mochte (aufgrund sympatischer Spieler).

      Mich würde ja mal interessieren was ihr von der Serie A haltet. ;)
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Was die spanische Liga betrifft hoffe ich halt iwie auf Real, aber solang es Barca nicht schafft bin ich glücklich! :P Atletico hat halt schon gute Spieler und so aber ich find die verdienen sich das ehrlich gesagt nich wirklich aber ok...

      England wird wahrscheinlich auch so spannend, Arsenal/City/Chelsea grad alle 3 fast punktgleich vorne (gut dass Liverpool langsam immer mehr verkackt, stimmts Scowzer? :P), Frankreich sieht grad auch nich schlecht aus...
    • Mönchengladbach-Leverkusen 0:2
      Frankfurt-Braunschweig 1:1
      Bremen-Dortmund 0:4
      Nürnberg-Bayern 1:3
      Freiburg-Hoffenheim 2:1
      Wolfsburg-Mainz 1:0
      Hamburg-Berlin 0:3
      Stuttgart-Augsburg 1:1
      Schalke-Hannover 2:1
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.