Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Angepinnt Das Fußballdiskussionsthema

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übrigens gab es bisher bei der WM keine wirklich Fehlentscheidung dank Videobeweis. Das krasseste ist wohl der Elfmeter gegen Dänemark, wobei das immerhin vertretbar war und eher an der dummen Handregel lag. Sollte sich die Bundesliga mal ne Scheibe von abschneiden

      Und *******, war Argentinien schlecht. Defensiv war das ungefähr auf dem Deutschland Niveau. btw. Kroatien Weltmeister, called it now.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Pinturicchio schrieb:

      Übrigens gab es bisher bei der WM keine wirklich Fehlentscheidung dank Videobeweis. Das krasseste ist wohl der Elfmeter gegen Dänemark, wobei das immerhin vertretbar war und eher an der dummen Handregel lag. Sollte sich die Bundesliga mal ne Scheibe von abschneiden
      Bis auf das eindeutige Foul von Diego Costa gegen Pepe vor dem 1-1 am 1. Spieltag...

      Ich frag mich allerdings gerade, wie der Schweizer Trainer auf die verdammt dämliche Idee kommen kann, Chancentod Seferovic von Beginn an spielen zu lassen. Der trifft doch aus einem Meter kein Scheunentor. Da muss Embolo hin!

      Userbars made by Freigeist

      Et es, wie et es, et kütt, wie et kütt un et hätt noch immer joot jejange
    • Rheinfeuer schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Übrigens gab es bisher bei der WM keine wirklich Fehlentscheidung dank Videobeweis. Das krasseste ist wohl der Elfmeter gegen Dänemark, wobei das immerhin vertretbar war und eher an der dummen Handregel lag. Sollte sich die Bundesliga mal ne Scheibe von abschneiden
      Bis auf das eindeutige Foul von Diego Costa gegen Pepe vor dem 1-1 am 1. Spieltag...
      Ich frag mich allerdings gerade, wie der Schweizer Trainer auf die verdammt dämliche Idee kommen kann, Chancentod Seferovic von Beginn an spielen zu lassen. Der trifft doch aus einem Meter kein Scheunentor. Da muss Embolo hin!
      Das sehe ich anders. Also ja, er kann sich nicht beschweren wenn man das abpfeift, aber ich finde nicht, dass man das abpfeifen MUSS. Dann muss man aber konsequent quasi jeden Zweikampf von Ramos abpfeifen.

      Ich wünschte mir nur die Schiedsrichter würden endlich mal Gelbe Karten für Zeitspiel, lamentieren und Schwalben geben. Mbappe's Abgang war die Krönung, der muss doch dafür Gelb sehen.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Memo an mich selbst: Deutsche Spiele in Zukunft mit englischem Kommentar schauen. So unausstehlich.

      Btw. was für ein unfassbar unverdientes 2:1.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Naja, nach HZ2 wars schon verdient, wenngleich es auch mehr Glück als Verstand war.

      Das Foul vor dem Freistoß war unnötig hoch 3.

      Kroos hat Glück, dass er bei Real Madrid spielt und mal bei Bayer Leverkusen war. Sonst würde ich den jetzt in die Hölle verfluchen.

      Userbars made by Freigeist

      Et es, wie et es, et kütt, wie et kütt un et hätt noch immer joot jejange
    • Rheinfeuer schrieb:

      Naja, nach HZ2 wars schon verdient, wenngleich es auch mehr Glück als Verstand war.

      Das Foul vor dem Freistoß war unnötig hoch 3.

      Kroos hat Glück, dass er bei Real Madrid spielt und mal bei Bayer Leverkusen war. Sonst würde ich den jetzt in die Hölle verfluchen.
      Wäre trotzdem deutlich gerechter in einem 1-1 ausgegangen, schon allein weil man dann sich die Diskussion über den Elfer für Schweden sparen könnte.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Givrali schrieb:

      Schon lustig das die einzigen Spieler, aus dem Kader die ich mag, die Tore schießen. :lol:
      Bei mir war's nur einer. Brandt hat ja nur den Pfosten getroffen :lol: Und Hector hat auch nicht getroffen xD

      Der Schütze des ersren Tores für Deutschland ist für mich ein ganz, ganz dunkelrotes Tuch.

      Userbars made by Freigeist

      Et es, wie et es, et kütt, wie et kütt un et hätt noch immer joot jejange
    • Pinturicchio schrieb:

      Memo an mich selbst: Deutsche Spiele in Zukunft mit englischem Kommentar schauen. So unausstehlich.
      Ich hatte leider nur die Auswahl zwischen Tom Bartels und Tom Bartels :xheul:

      Ich glaube, schlimmer wären nur Bela Rethy und Claudia Neumann gewesen :mwah2:

      Userbars made by Freigeist

      Et es, wie et es, et kütt, wie et kütt un et hätt noch immer joot jejange
    • Rheinfeuer schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Memo an mich selbst: Deutsche Spiele in Zukunft mit englischem Kommentar schauen. So unausstehlich.
      Ich hatte leider nur die Auswahl zwischen Tom Bartels und Tom Bartels :xheul:
      Ich glaube, schlimmer wären nur Bela Rethy und Claudia Neumann gewesen :mwah2:
      Mir geht es weniger um den Kommentator an sich, sondern dass der Typ nicht das Spiel Deutschland-Schweden sondern nur Deutschland kommentiert hat. Und ich finde schon, dass ein Kommentator die Professionalität haben sollte ein Spiel neutral zu kommentieren.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Pinturicchio schrieb:

      Rheinfeuer schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Memo an mich selbst: Deutsche Spiele in Zukunft mit englischem Kommentar schauen. So unausstehlich.
      Ich hatte leider nur die Auswahl zwischen Tom Bartels und Tom Bartels :xheul:Ich glaube, schlimmer wären nur Bela Rethy und Claudia Neumann gewesen :mwah2:
      Mir geht es weniger um den Kommentator an sich, sondern dass der Typ nicht das Spiel Deutschland-Schweden sondern nur Deutschland kommentiert hat. Und ich finde schon, dass ein Kommentator die Professionalität haben sollte ein Spiel neutral zu kommentieren.
      Ich finde ja es hat es nur besser gemacht wenn der Kommentator bei Deutschen Angriffen begeistert war. Erhöht iwie die Anspannung. Wird in Schweden ja auch so sein, nur halt umgedreht. Sind ja auch zur Stimmungsmache da iwie

      Btw fände ich ein 1:1 ungerechtfertigt wenn man bedenkt das Deutschland 76 Prozent Ballbesitz, deutlich mehr Pässe usw hatte und Schwedens Taktik gefühlt nur noch Zeit rauben war. *hust* Eckball in der zweiten Hälfte *hust*

      Gegen Südkorea sollte ein Sieg locker drin sein, da die weniger auf Verteidigung spielen und jetzt sogar einen hohen Sieg brauchen.

      Schweden ist so defensiv, das es gegen Mexiko wohl ein Unentschieden oder evtl. sogar eibe Niederlage bekommt.

      Sprich ich sehe Deutschlabd im Achtelfinale wo sie jedoch leider von Brasilien besiegt werden realistisch betrachtet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chiku ()

    • Chiku schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Rheinfeuer schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Memo an mich selbst: Deutsche Spiele in Zukunft mit englischem Kommentar schauen. So unausstehlich.
      Ich hatte leider nur die Auswahl zwischen Tom Bartels und Tom Bartels :xheul:Ich glaube, schlimmer wären nur Bela Rethy und Claudia Neumann gewesen :mwah2:
      Mir geht es weniger um den Kommentator an sich, sondern dass der Typ nicht das Spiel Deutschland-Schweden sondern nur Deutschland kommentiert hat. Und ich finde schon, dass ein Kommentator die Professionalität haben sollte ein Spiel neutral zu kommentieren.
      Ich finde ja es hat es nur besser gemacht wenn der Kommentator bei Deutschen Angriffen begeistert war. Erhöht iwie die Anspannung. Wird in Schweden ja auch so sein, nur halt umgedreht. Sind ja auch zur Stimmungsmache da iwie
      Btw fände ich ein 1:1 ungerechtfertigt wenn man bedenkt das Deutschland 76 Prozent Ballbesitz, deutlich mehr Pässe usw hatte und Schwedens Taktik gefühlt nur noch Zeit rauben war. *hust* Eckball in der zweiten Hälfte *hust*
      Als ob Ballbesitz und Passquantität was mit einem verdienten Sieg zu tun hätten. Gegen Mexiko hatte Deutschland 66% Ballbesitz und fast 300 mehr erfolgreiche Pässe. Sagt das irgendetwas über das Spiel aus? Nein.

      Und Schweden hätte einen Elfmeter bekommen können, der wahrscheinlich auch in einem weniger "belasteten" Spiel gegeben wurden wäre.

      Mir ist es auch ziemlich egal wie das mit den Kommentatoren in Schweden ist. Dort fände ich es genauso kacke (wenn ich schwedisch könnte). Nein, ein Kommentator ist ja Kommentator und nicht Entertainer. Ich will von ihm Interesssante Sachen rund um das Spiel und Spieler beider Mannschaften wissen. Nicht dassder Deutsche jetzt doch bitte ein Tor machen soll.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Pinturicchio schrieb:

      Chiku schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Rheinfeuer schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Memo an mich selbst: Deutsche Spiele in Zukunft mit englischem Kommentar schauen. So unausstehlich.
      Ich hatte leider nur die Auswahl zwischen Tom Bartels und Tom Bartels :xheul:Ich glaube, schlimmer wären nur Bela Rethy und Claudia Neumann gewesen :mwah2:
      Mir geht es weniger um den Kommentator an sich, sondern dass der Typ nicht das Spiel Deutschland-Schweden sondern nur Deutschland kommentiert hat. Und ich finde schon, dass ein Kommentator die Professionalität haben sollte ein Spiel neutral zu kommentieren.
      Ich finde ja es hat es nur besser gemacht wenn der Kommentator bei Deutschen Angriffen begeistert war. Erhöht iwie die Anspannung. Wird in Schweden ja auch so sein, nur halt umgedreht. Sind ja auch zur Stimmungsmache da iwieBtw fände ich ein 1:1 ungerechtfertigt wenn man bedenkt das Deutschland 76 Prozent Ballbesitz, deutlich mehr Pässe usw hatte und Schwedens Taktik gefühlt nur noch Zeit rauben war. *hust* Eckball in der zweiten Hälfte *hust*
      Als ob Ballbesitz und Passquantität was mit einem verdienten Sieg zu tun hätten. Gegen Mexiko hatte Deutschland 66% Ballbesitz und fast 300 mehr erfolgreiche Pässe. Sagt das irgendetwas über das Spiel aus? Nein.
      Und Schweden hätte einen Elfmeter bekommen können, der wahrscheinlich auch in einem weniger "belasteten" Spiel gegeben wurden wäre.

      Mir ist es auch ziemlich egal wie das mit den Kommentatoren in Schweden ist. Dort fände ich es genauso kacke (wenn ich schwedisch könnte). Nein, ein Kommentator ist ja Kommentator und nicht Entertainer. Ich will von ihm Interesssante Sachen rund um das Spiel und Spieler beider Mannschaften wissen. Nicht dassder Deutsche jetzt doch bitte ein Tor machen soll.
      Wann ist ein Sieg denn verdient für dich?

      Für mich ist ein Sieg für mich verdient wenn eine Mannschaft gut/überlegen und fair gespielt hat. Und zumindest ersteres ist klar gegeben, das Spiel hat beinahe durchgehend vor dem schwedischem Tor stattgefunden und Schweden war fast nur mit Verteidigen beschäftigt, Angriffe ihrerseits waren vergleichsweise rar. Klar sie haben meist gut verteidigt, aber eine gute Mannschaft muss für einen verdienten Sieg/Unentschieden auch offensiv tätig werden. Dies war nicht gegeben bei Schweden, meiner Meinung nach.

      Zu acht bis neunt hinten reinstellen und zig Torschüsse grade so abhalten ist jetzt nicht so der Renner.

      Bei Mexico gebe ich dir aber Recht, diese Niederlage hat D sich verdient, eindeutig
    • Chiku schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Chiku schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Rheinfeuer schrieb:

      Pinturicchio schrieb:

      Memo an mich selbst: Deutsche Spiele in Zukunft mit englischem Kommentar schauen. So unausstehlich.
      Ich hatte leider nur die Auswahl zwischen Tom Bartels und Tom Bartels :xheul:Ich glaube, schlimmer wären nur Bela Rethy und Claudia Neumann gewesen :mwah2:
      Mir geht es weniger um den Kommentator an sich, sondern dass der Typ nicht das Spiel Deutschland-Schweden sondern nur Deutschland kommentiert hat. Und ich finde schon, dass ein Kommentator die Professionalität haben sollte ein Spiel neutral zu kommentieren.
      Ich finde ja es hat es nur besser gemacht wenn der Kommentator bei Deutschen Angriffen begeistert war. Erhöht iwie die Anspannung. Wird in Schweden ja auch so sein, nur halt umgedreht. Sind ja auch zur Stimmungsmache da iwieBtw fände ich ein 1:1 ungerechtfertigt wenn man bedenkt das Deutschland 76 Prozent Ballbesitz, deutlich mehr Pässe usw hatte und Schwedens Taktik gefühlt nur noch Zeit rauben war. *hust* Eckball in der zweiten Hälfte *hust*
      Als ob Ballbesitz und Passquantität was mit einem verdienten Sieg zu tun hätten. Gegen Mexiko hatte Deutschland 66% Ballbesitz und fast 300 mehr erfolgreiche Pässe. Sagt das irgendetwas über das Spiel aus? Nein.Und Schweden hätte einen Elfmeter bekommen können, der wahrscheinlich auch in einem weniger "belasteten" Spiel gegeben wurden wäre.

      Mir ist es auch ziemlich egal wie das mit den Kommentatoren in Schweden ist. Dort fände ich es genauso kacke (wenn ich schwedisch könnte). Nein, ein Kommentator ist ja Kommentator und nicht Entertainer. Ich will von ihm Interesssante Sachen rund um das Spiel und Spieler beider Mannschaften wissen. Nicht dassder Deutsche jetzt doch bitte ein Tor machen soll.
      Wann ist ein Sieg denn verdient für dich?
      Für mich ist ein Sieg für mich verdient wenn eine Mannschaft gut/überlegen und fair gespielt hat. Und zumindest ersteres ist klar gegeben, das Spiel hat beinahe durchgehend vor dem schwedischem Tor stattgefunden und Schweden war fast nur mit Verteidigen beschäftigt, Angriffe ihrerseits waren vergleichsweise rar. Klar sie haben meist gut verteidigt, aber eine gute Mannschaft muss für einen verdienten Sieg/Unentschieden auch offensiv tätig werden. Dies war nicht gegeben bei Schweden, meiner Meinung nach.

      Zu acht bis neunt hinten reinstellen und zig Torschüsse grade so abhalten ist jetzt nicht so der Renner.

      Bei Mexico gebe ich dir aber Recht, diese Niederlage hat D sich verdient, eindeutig
      Das Spiel der deutschen Mannschaft war so fehlerbehaftet, dass es keinen Sieg verdient hat. Das hat man vor allem in der ersten Halbzeit gesehen. Zweite Halbzeit war besser ja, deshalb wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Sieg war unverdient.Und ich verstehe das Geweine über Defensiv ausgerichtet Fußball nicht (nicht zwangsläufig hier, ist mir jetzt nur schon mehrfach über den Weg gelaufen). Warum sollte eine Mannschaft sie in ihrer Defensive deutlich mehr Qualität hat als in ihrer Offensive nicht zu ihren Stärken spielen? Wären ja schön dumm, noch viel mehr gegen einen nominell deutlich stärkeren Gegner.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Danke an den Schiri, der aus welchen Gründen auch immer meinte, dass 5 Minuten Nachspielzeit angebracht wären. Hat mir zum dritten Mal einen 1-1 Tipp in der Nachspielzeit kaputt gemacht, damit bin ich dann auch nach 29 Spielen immernoch ohne Volltreffer. Am besten wird Mexiko dann auch nichtmal Gruppensieger, weil die in der Nachspielzeit noch eins kassieren. Dann bin ich echt böse.

      Ansonsten stimme ich Pintu zu, der Kommentator war echt unerträglich. Am schlimmsten fand ich das eigentlich sogar nach dem Abpfiff, wo er davon geredet hat wie tapfer die Schweden doch gekämpft haben. So unter dem Motto, ihr hattet zwar von Anfang an keine Chance, ab gut gekämpft! Während des Spiels fand ich es vor Allem witzig, wie er die Schweden in der ersten Halbzeit noch hochgelobt hat, um den 0-1 Rückstand zu rechtfertigen, nur um sie dann in der Schlussphase als "eher mittelmäßig begabt" abzustempeln.
    • TosTos schrieb:

      Danke an den Schiri, der aus welchen Gründen auch immer meinte, dass 5 Minuten Nachspielzeit angebracht wären. Hat mir zum dritten Mal einen 1-1 Tipp in der Nachspielzeit kaputt gemacht, damit bin ich dann auch nach 29 Spielen immernoch ohne Volltreffer. Am besten wird Mexiko dann auch nichtmal Gruppensieger, weil die in der Nachspielzeit noch eins kassieren. Dann bin ich echt böse.
      Naja, Schweden hat sich echt oft zeitgelassen und es gab auch eine Verletzung mit Pause in Halbzeit 1, in der die Nachspielzeit dafür deutlich zu gering war.

      Pinturicchio schrieb:

      Das Spiel der deutschen Mannschaft war so fehlerbehaftet, dass es keinen Sieg verdient hat.
      Mag sein, dass Deutschland Fehler gemacht hat, Schweden jedoch hatte keine wirklich guten Aktionen (das einzige Tor für Schweden war ein Fehler Deutschlands und keine gute Aktion Schwedens), die länger als 2 Minuten gedauert haben und konnten daher eigentlich gar keine wirklichen Fehler machen, da sie den Ball kaum hatten. Von daher hat sich Schweden erst Recht keinen Sieg und nicht mal das Unentschieden verdient.

      Und das sage ich jetzt nicht weil ich so riesen großer Deutschland Fan bin, sondern weil ich einfach finde, dass die überlegene Mannschaft das Spiel gewinnen sollte. Ok finde, wenn eine deutlich schwächere Mannschaft sich zumindest Mühe gibt und so ein Unentschieden erhält. Das war jedoch nicht der Fall.

      1. Ist Schweden keine wirklich unterlegene Mannschaft (Wie Island, der Iran usw. es sind) und
      2. Habe ich nicht wirklich erkannt, dass sie sich bis auf 1-2 gute Aktionen wirklich was wenigstens versucht haben zu reisen. Von daher.

      Aber gut, sowas ist eben Ansichtssache.

      Defensiver Fußball ist btw auch ok, aber auch dann soll man trotzdem häufiger am Ball sein und diesen eben durch die Gegend passen und so defensiv spielen. Schweden hat jedoch immer nur ganz kurz den Ball gehabt, ihn wieder verloren und dann hatte Deutschland wieder ewig den Ball. Und sorry, selbst wenn das so geplant wurde ist das keine sonderlich gute Leistung. Da hat Mexiko deutlich besser gespielt und verdient gewonnen, einfach weil man bei ihnen Engagement sehen konnte.

      Kurz und knapp: Deutschland hat vielleicht nicht gut gespielt (Extreme Offensive aber schwache Defensive) jedoch hat Schweden deutlich schlechter gespielt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Chiku () aus folgendem Grund: Einmal Kanada durch Schweden ersetzt. Wer hat es nicht gesehen, das legendäre Spiel zwischen Deutschland und Kanada?

    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.