Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Rauchen...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Jahrelang geraucht, hin und wieder Pausen gehabt. Fing mit etwa 15 an, und zog sich bis Herbst letztes Jahr. War erkältet und der Husten ging lange Zeit einfach nicht mehr weg. Dadurch wurde auch mein Hals ziemlich gereizt, wodurch mir das Rauchen letzendlich nurnoch auf den Sack ging. Als der Husten dann weg ging dachte ich, ich könnte gleich ganz aufhören. Meine längste Pause war etwa ein Jahr lang, mal sehen wie lange es dieses mal hält!
    • Nein.

      Viele fangen ja an, weil sie in der Schule eine Zigarette angeboten bekommen von den "coolen" Kindern die denken, dass das Rauchen den "Coolheitsfaktor" erhöht.
      Ich habe nie geraucht, aber ich vertrage den Qualm auch nicht und mir wird schlecht, wenn jemand in meiner Nähe raucht. und das sage ich nicht nur so, mir wird wirklich schlecht, ich versuche die Luft anzuhalten um den Qualm nicht einzuatmen.
      Meiner Meinung nach ist das Rauchen in der Öffentlichkeit übrigens rücksichtslos.

      Manche "coole" Menschen interessieren sich natürlich nicht dafür, wie es anderen Menschen geht. Aber wenn man mal ein bisschen darüber nachdenkt sollte man wissen, dass man nicht alleine auf der Welt lebt.

      Wer schon seit mehreren Jahren raucht und richtig süchtig ist hat es natürlich schwer wieder aufzuhören. Zum einen hat man immer wieder das verlangen. Zum anderen, was vermutlich noch schlimmer ist - Menschen bekommen es mit, wenn man aufhört zu rauchen. Sollte man es doch nicht schaffen und rückfällig werden, dann ist das ein scheiß Gefühl. Man könnte ja über die Person denken sie hat keinen starken Willen etc. um es durchzuziehen.
      Aber dazu sage ich: lieber immer wieder versuchen endgültig aufzuhören, als es sich gar nicht zu trauen.

      Es ist auch sehr gut fürs Portemonnaie, wenn man nicht raucht :)
      Durch das nicht-rauchen habe ich mir schon über 10.000€ erspart und das denke ich mir sicher auch nicht aus. (ok ich gehe dabei von knapp einer Packung am Tag aus, weil das bei Leuten die ich kenne durchaus nicht selten ist)

      Naja. Das waren die Worte des einzigen nicht-rauchenden Kindes einer Raucher-Familie. Schön ist es auch wenn man sagt "ich werde nie rauchen" als Antwort immer wieder "das haben deine Brüder auch gesagt" zu hören.
    • Hab schon ab und zu geraucht, aber nie wirklich "richtig" eher so gelegentlich (am WE, und so) dann mir vor ner Weile selbst vor die Entscheidung "ganz oder gar nicht" gestellt und dann auch nicht mehr geraucht. Aber wirklich einen "Zwang" zum rauchen hab ich nie gehabt... Von daher Nein ;)
      #notmyfilb #savethefilbchat beißen?
    • Denny wrote:

      Viele fangen ja an, weil sie in der Schule eine Zigarette angeboten bekommen von den "coolen" Kindern die denken, dass das Rauchen den "Coolheitsfaktor" erhöht.


      Halte ich immernoch für ein Gerücht. Ich habe bisher keine Kinder/Jugendliche erlebt, die mit dem Rauchen anfingen weil ihnen eine Zigarette angeboten wurde. Den meisten Rauchern wäre es viel zu schade, eine Kippe an einem Nichtraucher zu verschwenden. Vom Raucher selbst geht nur sehr selten der erste Schritt aus. Natürlich gibt es hin und wieder Jugendliche, die nur zum Image polieren rauchen, und Nichtraucher auslachen. Aber das ist auch mit Klamotten, Musik und vielen anderen Teilen des Lebens so.
      Nein, es liegt in einem sehr großen Teil der Fälle einfach an dir selbst, ob du zur Zigarette greifst, oder nicht. Die meisten Menschen treibt einfach das Interesse dazu, es auszuprobieren. Sie sind es dann, die sich heimlich eine Kippe aus der Schachtel ihres Vaters nehmen, oder zu den Rauchern der Klasse gehen. Ach was, es gibt Eltern welche dämlich genug sind ihrem Kind eine Zigarette zu geben. Vermutlich im Glauben, der erste unangenehme Zug würde sie für immer davon abhalten.
      Die Frage ist nur, wie man Kindern das Interesse verlernen sollte. Geht natürlich nicht. Man kann ihnen nur erklären was für eine widerliche Sucht das ist, und hoffen sie denken selbst genug nach. Und so wie ich das sehe, können das ja die meisten hier sehr gut.

      Ich konnte zum Beispiel mein Interesse nicht davon abwenden. Hatte zur Zeit an der ich anfing auch nicht viele andere Interessen, und Rauchen bot sich als verdammt guter Zeitvertreib an. Bis es dann leider zur Sucht wurde. Nicht einmal unbedingt aufgrund der Stoffe, sondern weil eine Zigarette zu rauchen nach und nach zu einer Art "Belohnungsritual" und Nervennahrung wurde.

      Wo ich dir aber im Sinne des "Image polierens" Recht geben muss, ist dass Rauchen aus meiner Erfahrung zu einem gemeinsamen Hobby unter einer Gruppe Menschen wird wie Fußball oder Sammelkarten für andere.
      Meistens gibt es im Umkreis von Schulen zum Beispiel dann einen Ort, an welchem man sicher rauchen kann, wo sich dann alle möglichen Menschen aufhalten. Manche würden unter anderen Umständen nie mit der anderen Person zu tun haben, aber das gemeinsame Hobby schweißt sie ziemlich schnell zusammen. Ich habe durch das Rauchen eine Menge netter Menschen kennengelernt, mit welchen ich nie ein Wort gewechselt hätte.
      Und das sehe ich so nett es klingt als Gefahr. Ein Nichtraucher sieht eine Gruppe Menschen welche sich richtig gut versteht, und den Grund weswegen sie zusammenstehen. Und wird durch das nette Bild zur Zigarette motiviert. Zumindest kann ich mir das gut vorstellen.
      Jedoch kann man unmöglich anderen Menschen verbieten sich anzufreunden..

      Schweres Thema, aber worauf ich mit der Textwand hinaus will, ist dass es zumindest aus meiner Erfahrung als jahrelanger Raucher fast ausschließlich am einzelnen Menschen selbst liegt ob er anfängt oder nicht. Man kann nur versuchen sie zu warnen, aber letzendlich kommt es darauf an wie sehr der Einzelne seine Gesundheit schätzt.

      The post was edited 1 time, last by wemo ().

    • Immer wenn ich mich zu heiklen Themen äußere krieg ich was auf die Nase, daher versuche ich so "gut" wie möglich zu schreiben. Sollte ich (mal wieder) Bullshit geschrieben haben schreibt mir das einfach per Pn :ups:

      Ich finde Rauchen nicht gut :oldno: Mir wird extrem schlecht von dem Geruch (so wie Denny) und halte an der Bushaltestelle immer die Luft an. Das ist nicht immer leicht wenn man 17 Minuten warten muss .___.
      Trick: Jacke über den Mund ziehen und Kapuzenklettverschlüsse vor die Nase :D
      Mir ist schon oft untergekommen, dass der ganze Bahn/Bussteig geraucht hat :tlmao: Leider ist das Rauchen keine Seltenheit mehr :(

      Ich kann nicht sagen ob Rauchen schmeckt und ich will es auch nicht erfahren. Auch wenn es richtig lecker (?) ist, die Folgen sind kacke -.-
      Kein Bock auf Mundgeruch, gelbe Zähne oder so :D

      Meine Familie ist sowieso (bis auf zwei Onkel die zufälligerweise gleich heißen :'D) eine Nichtraucherfamilie was ich gut finde. Es wäre mega scheiße wenn ich jeden Tag den Geruch von Zigarettenqualm in der Nase hab nur weil mein Vater raucht...
      Eine Klassenkameradin hat mehrere Jungs dazu gebracht zu ziehen und dann zu rauchen, weil sie nicht mehr allein mit dem Rauchen sein wollte. Monatelang haben die zusammen geraucht und einer (!!!) hat irgendwie Joint oder so bekommen!!! WTF?!!!
      Auf dem Frankreichaustausch wurde das Mädchen von einem 16-jährigen angesprochen der sie ****** wollte. Als Preis bot er ihr Cannabis an :?i:

      Also halte ich mich lieber fern um erst gar nicht in den "Raucherkreis" zu kommen...
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.