Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Rauchen...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ItsQbiKS wrote:

      Rauchen? Warum sollte ich?
      Es ist ungesund, es stinkt, es ist unattraktiv und es kostet Unmengen an Geld...

      Bah.


      Apropos Geld, dazu fällt mir spontan auch noch eine Statistik ein :hihi:
      Ein durchschnittlicher Raucher, der eine Zigarettenpackung pro Tag 'verraucht' zahlt im Jahr rund 1,460 Euro.

      The post was edited 1 time, last by Xavier ().

    • Eine Zigarette verkürzt die Lebensdauer um c.a 7 Minuten. Wenn in einer Packung 19 Stück drin sind kommen wir auf 133 Minuten (2 h und 13 Minuten)

      Und wenn ein Raucher (nehmen wir an er raucht jeden Tag) 10 Jahre lang raucht...kommen wir auf 485.450 Minuten!!!

      Man sollte irgendeinen Skandal erfinden [ACHTUNG: GEDANKEN EINES KINDES] indem man sagt Zigaretten haben ab jetzt statt Nikotin einen billigeren Stoff der mehr am Körper verändert. Dann so gefälschte Bilder von entstellten Rauchern und fertig! So gibt es weniger Raucher :tanz: [ENDE]
    • BayernfanM wrote:

      Hm, weißt du wie hoch da die Verteilung auf psychosischen "Attacken" nach dem ERSTEN Konsum ist? Würde mich mal interessieren ;)

      Hier ist mal ein guter Artikel zur "gefährlichkeit" von Cannabis ;)

      vice.com/de/read/forscher-bewe…l-toedlicher-als-cannabis

      Die Vice. Das von Modefirmen gesponsorte Faktenmagazin, das dich in allen Vorurteilen bestätigt.
      Cannabis ist nicht in Überdosen tödlich (zumindest ist das unwahrscheinlich), es fördert aber die Entstehung von Psychosen (und ich kenne wen, der beim ersten Mal total abgekackt ist und ins Krankenhaus musste) und Alzheimer im Alter. Außerdem macht es abhängig und derbe dumm und langsam, wie man bei Langzeitkiffern bestens sehen kann.
      Es ist aber vollkommen unsinnig, Medikamente mit Cannabis zu vergleichen. Gibt noch viel tödlichere Medikamente, die trotzdem sinnvoll und notwendig sind, im Gegensatz zu Cannabis.
      Hab ja nichts dagegen, wenn Leute Cannabis rauchen. Aber es ist ein Märchen, dass Cannabis komplett harmlos ist, wie es die Vice (zum x-ten Mal) suggerieren will.

      @Flastanarbo: Ich glaube, ein Motorradführerschein verkürzt dein Leben im Schnitt auch um einige Minuten. Kein Grund, kein Motorrad zu fahren. Es ist nicht die Aufgabe eines Staates, Menschen an der Gestaltung ihrer Freizeit zu hindern. Und ein Leben ist nicht automatisch geiler, nur weil es länger ist. Wenn du dein Leben aber möglichst lange genießen willst, dann informier dich über die Krebserregung von Sonnenlicht und gegrilltem Fleisch.

      The post was edited 3 times, last by Shorino ().

    • Flastanarbo wrote:

      Eine Zigarette verkürzt die Lebensdauer um c.a 7 Minuten. Wenn in einer Packung 19 Stück drin sind kommen wir auf 133 Minuten (2 h und 13 Minuten)

      Und wenn ein Raucher (nehmen wir an er raucht jeden Tag) 10 Jahre lang raucht...kommen wir auf 485.450 Minuten!!!


      Man sowas hört man im Unterricht, dann ist doch klar, dass die Statistiken Steinalt sind :hexe:
      Naja, okay wenn du meinst :ka: (Auf meine Quellen ist sowieso kein Verlass :xheul:)
    • Alter diese Minuten-Theorien sind der größte Müll, darauf sollte man nichts geben. Viel beeindruckender finde ich, dass Raucher, wenn die Zeitspanne groß genug ist, in ihrem Leben ein Haus "verrauchen", also was Kosten anbelangt.

      Ich halte es übrigens für wenig sinnvoll, so eine Umfrag in einem Pokemonforum, das gefüllt von unwissenden 12jährigen und von...Pokemonspielern ist, zu starten.
    • Darki will seine Meinung auch aüssern

      Also...

      Mein Opa raucht und ich muss immer das Husten unterdrücken und das ist doof...

      Ich hab keine Ahnung, wie ne Zigarette schmeckt, will ich auch gar nicht wissen...

      Meine Meinung:

      Ich find Rauchen blöd, weil ich darin keinen Sinn sehe und es einen einfach nur kaputt macht...

      Und Darki darf nicht kaputt gehen...:bew2:

      The post was edited 1 time, last by DarkDedenne: Nudeln... :D ().

    • scowzer wrote:


      Ich halte es übrigens für wenig sinnvoll, so eine Umfrag in einem Pokemonforum, das gefüllt von unwissenden 12jährigen und von...Pokemonspielern ist, zu starten.


      Warum denn?
      Alle Leute werden irgendwann mal mit diesem Thema konfrontiert, das ist halt so :ka: Die meisten sogar recht früh, wie man dem Startpost entnehmen kann. Außerdem sind wir hier im Off-Topic Bereich und nicht im "Komm wir sprechen über Pokémon"-Bereich.

      Edit: Außerdem ist dieser Thread vollkommen legitim und verstößt auch nicht gegen die Regeln, wir stiften ja keine Leute an zu rauchen oder so sondern fragen sie 'nur' nach ihren Meinungen. Bekannt auch als DD (#DieDiskussionsrunde)!

      LG

      The post was edited 1 time, last by Xavier ().

    • scowzer wrote:

      Ich halte es übrigens für wenig sinnvoll, so eine Umfrag in einem Pokemonforum, das gefüllt von unwissenden 12jährigen und von...Pokemonspielern ist, zu starten.


      Und?

      Ich hab mich auch schon in einem Fussball/FIFA Forum über Pokemon unterhalten... Solange es im passend Thread passiert ist doch wurscht... ;)

      Zum vice Artikel: Recht haben sie trotzdem. Cannabis an sich ist kein gefährlicher Stoff... Und mich würde es immer noch interessieren wie oft solche Psychosen auftreten...

      (Um das nochmal klar zustellen: Ich will damit nicht sagen das Cannabis vollkommen ungefährlich ist, aber das es durch die Medien/Politiker/etc. viel zu "böse" gemacht wird)
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Nun, letztendlich ist Rauchen eine Aktivität, die nicht nur dem Menschen, der sie aktiv ausführt, schadet, sondern ebensosehr jedem Menschen in seiner Umgebung. Dies ist zum einen die Geruchsbelästigung, die vom Zigarettenrauch ausgeht, zum anderen aber auch die gesundheitsschädliche Wirkung desselben.
      Aufgrund dieser, wenn auch unbeabsichtigten, äußerst unangenehmen und gefährlichen Wirkung des Rauchens auf daran völlig unbeteiligte Personen kann man selbiges durchaus als respektlos und dreist bewerten.

      Ich rauche übrigens nicht, aus den Gründen, die schon zigmal genannt wurden - es ist ungesund, ich mag den Geruch nicht, und außerdem ist es teuer.
      "Three nations fallen in 6 days of war
      Traitorous neighbors
      Received as deserved
      Under the sun in the dust of the war
      One nation standing stronger than before"
      Sabaton - Counterstrike


    • Sneek wrote:

      kann man selbiges durchaus als respektlos und dreist bewerten.


      Die Raucher welche sich überall eine anzünden, ungeachtet darauf ob andere Menschen in der Nähe stehen welche lieber nicht den Rauch einatmen würden, sind die selben Menschen die sich auch auf zwei Parkplätze stellen, die Innenstadt anrotzen und die Tür vor dir fallen lassen obwohl sie sehr wohl gesehen haben dass du noch in das Gebäude wolltest.
      Ich finde es schon sehr unfair, dass man als Raucher automatisch als solcher Idiot angesehen wird, obwohl die Mehrheit der Raucher die ich zumindest kenne auf ihre Umgebung achten und teilweise sich schon garnicht mehr in der Öffentlichkeit eine anzünden wollen.

      Genauso dämlich ist das Verurteilen von Rauchern für ihre Sucht. Es hätte genauso gut auch dich treffen können, und jeder Raucher der nicht lebensmüde ist und noch etwas nachdenken kann versucht stetig seine Angewohnheit loszuwerden. Meistens fehlt einfach eine Motivation die stark genug ist, oder eine bessere Tätigkeit.
      Raucher respektlos zu behandeln und für ihre Sucht dumm anzumachen zählt nicht unter starke Motivation.
    • wemo wrote:

      Die Raucher welche sich überall eine anzünden, ungeachtet darauf ob andere Menschen in der Nähe stehen welche lieber nicht den Rauch einatmen würden, sind die selben Menschen die sich auch auf zwei Parkplätze stellen, die Innenstadt anrotzen und die Tür vor dir fallen lassen obwohl sie sehr wohl gesehen haben dass du noch in das Gebäude wolltest.
      Ich finde es schon sehr unfair, dass man als Raucher automatisch als solcher Idiot angesehen wird, obwohl die Mehrheit der Raucher die ich zumindest kenne auf ihre Umgebung achten und teilweise sich schon garnicht mehr in der Öffentlichkeit eine anzünden wollen.

      Genauso dämlich ist das Verurteilen von Rauchern für ihre Sucht. Es hätte genauso gut auch dich treffen können, und jeder Raucher der nicht lebensmüde ist und noch etwas nachdenken kann versucht stetig seine Angewohnheit loszuwerden. Meistens fehlt einfach eine Motivation die stark genug ist, oder eine bessere Tätigkeit.
      Raucher respektlos zu behandeln und für ihre Sucht dumm anzumachen zählt nicht unter starke Motivation.

      Ich kenne total viele, die überzeugt rauchen und gar nicht aufhören wollen. Ich kenne einen, der aufgehört hat, aber nach drei Monaten wieder Lust hatte zu rauchen, obwohl er die Sucht überwunden hatte. Manche steigen ohne Ausrüstung auf Berge, manche gehen ins Solarium, manche trinken exzessiv, andere essen für ihr Leben gern. Alles nicht total gesund, aber gehört halt für manche dazu, und einem Außenstehenden steht es nicht zu das zu bewerten.
    • Shorino wrote:

      Ich kenne total viele, die überzeugt rauchen und gar nicht aufhören wollen. Ich kenne einen, der aufgehört hat, aber nach drei Monaten wieder Lust hatte zu rauchen, obwohl er die Sucht überwunden hatte. Manche steigen ohne Ausrüstung auf Berge, manche gehen ins Solarium, manche trinken exzessiv, andere essen für ihr Leben gern. Alles nicht total gesund, aber gehört halt für manche dazu, und einem Außenstehenden steht es nicht zu das zu bewerten.


      Zähle ich unter "lebensmüde", wobei ich dafür wohl noch einen besseren Begriff hätte nennen sollen. Wie dem auch sei, stimmt diese Leute gibt es durchaus auch.
    • wemo wrote:

      Zähle ich unter "lebensmüde", wobei ich dafür wohl noch einen besseren Begriff hätte nennen sollen. Wie dem auch sei, stimmt diese Leute gibt es durchaus auch.

      Warum lebensmüde? Sie kalkulieren ja recht klar. Sie machen das, was sie wollen, und wenn es früher vorbei sein wird, werden sie zumindest das gemacht haben, was sie wollten. Wenn jede Handlung, die mein Leben theoretisch verkürzt, als lebensmüde und damit irrational bezeichnet wird, sollte man sich zu Hause anbinden.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.