Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Dinge, die euch nerven

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich Pauschalisiere nicht, ich ziehe logische schlussfolgungen.
      Wie siehts deiner Meinung nach mit der bestrafung von deutschen aus?
      Dann müsstest du ja eigentlich generell für die Todesstrafe sein. Jeder der richtig scheiße baut soll sterben oder was? Ist ja auch bestimmt billiger, als sie abzuschieben oder ins Gefängnis zu bringen. Das passt doch bestimmt super in dein Weltbild.
    • Okay, Brixboy, die Menschen fliehen vor UNSEREN Waffen und vor westlichen Kriegshandlungen. Wir haben die Pflicht sie aufzunehmen, da sie nur aufgrund unserer Profitgier (Waffenexporte) fliehen mussten. Und so eine Flucht ist lebensgefährlich. Das macht man nicht weil man mal eben casually Kohle aus DE abgreifen will. Viele sterben dabei und Geld von teilweise ganzen Dörfern wird zusammengekratzt um eine Person rüberzurbringen.

      Und du denkst Flüchtlinge steigern die Kriminalität? Die am meisten gestiegene Kriminalität ist die von Rechts. Menschen die durch solch saloppe Aussagen wie deinen tatsächlich denken die Realität wäre so und sie müssten zurückschlagen.
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor
    • Solange man selbst nicht fliehen muss ist es sehr leicht über andere zu urteilen. Ich kann es nicht leiden, wenn Menschen über einen Kamm geschoben werden. Nicht alle muslimischen Männer schätzen Frauen weniger als Männer. Wir in Deutschland sind auch nicht alle Nazis. Klar muss es Regeln geben, aber viele Flüchtlinge haben furchtbares erlebt. Es gibt immer Ausnahmen. Aber die gibt es auch unter den "Deutschen". In allen Menschen fließt das gleiche Blut, egal woher wir kommen, egal wie wir aussehen. Manche Einstellungen sind für uns rückständig und unverständlich, aber in den meisten Fällen sind die Menschen so aufgewachsen. Es gilt: Bildung und Aufklärung - nicht Vorverurteilung.
      In jeder Bevölkerungsgruppe gibt es Mörder, Vergewaltiger und was weiß ich was noch. Übrigens werden auch Männer angefallen und verletzt. Es gibt eine riesige Dunkelziffer. Im Internet ist es leicht über Menschen zu schreiben. Es ist "anonym". Man macht sich kaum einen Kopf darüber wen man mit seiner Einstellung verletzt. Fällt eure Einstellungen doch auch einmal, nachdem ihr mit den Menschen gesprochen habt, lasst es zu die Hintergründe zu erfahren.
      Wie gut, dass es Gerichte gibt, die Fälle aufarbeiten (die sind zwar nicht perfekt, aber ein Anfang). Wäre dies nicht so würden Menschen über andere Urteile fällen, ohne die Hintergründe, Ursachen etc. zu ergründen.
      ...
      Hass bleibt Hass - egal in welcher Form (Hass gegen Religionen, Hass gegen Geschlechter, Hass gegen die Welt, Hass gegen sich selbst)
      Es ist an uns zu entscheiden, was für Menschen wir sein wollen. Es liegt an uns Vorurteile zu überwinden und zu Menschen zu werden, auf die die nächsten Generationen mit Stolz zurückblicken - so sehe ich das auf jedenfall.
      [IMG:http://i66.tinypic.com/vras8p.png]
      ~Sieh die Welt nicht so wie sie ist, sondern wie sie sein sollte~
    • Ich erinnere gerne an an den Flüchtlingsstrom nach dem 2 Weltkrieg. Da sind Leute aus der Türkei, Italien, Spanien und vielen anderen Ländern her gekommen, und das waren alles Wirtschaftsflüchtlinge!! Diesen Leuten haben wir es zu verdanken das viele der Straßen, Gebäude und anderes hier stehen. Sie haben die Arbeit gemacht die eure Vorfahren nicht machen wollten. Nur durch sie ist Deutschland so wie es heute ist. Sie haben sich integriert und heute beschwert sich keiner mehr über diese "Flüchtlinge".

      Die Leute die aber jetzt gekommen sind, sind leute die durch einen Krieg, in den auch Deutschland mit beteiligt ist schwer traumatisiert sind. Deutschland braucht Flüchtlinge, um die Wirtschaft weiter aufrecht zu halten , da Deutsche im Schnitt zu wenig Kinder bekommen, und wir sehr viele Jobs im Überschuss haben.

      Überall gibt es kriminelle warum sollten diese jetzt also anders behandelt werden als deutsche?
    • Mich nervt zurzeit meine Schusseligkeit. Gerade hier, während ich diesen Text schreibe, könnte ich die Tastatur an die Wand schmeißen. (Ich mache es natürlich nicht...) :)
      Ein gutes weiteres Beispiel: Ich war heute früh bei meinen Eltern frühstücken. Allerdings hatte ich die falsche Tasse für meinen Vater rausgestellt und der war schon mit dem falschen Fuß aufgestanden.
      (Kleine Info: Er trinkt nur aus bestimmten weißen Tassen - und es gibt zwei Sorten im Schrank: welche mit "Rundung" am unteren Seitenrand und welche mit glattem Rand und er mag mehr erstere...)

      Jedenfalls werde ich fürs rausstellen der falschen Tasse erstmal angemeckert...
      Da ist mir dann einfach fast der Kragen geplatzt und ich meinte dass die weißen Tassen gleich aufm Boden landen...
      Sowas dämliches - nicht aus bunten Tassen trinken können, sondern nur aus bestimmten. Mal ehrlich - ist das noch normal???

      Und das "Beste" zum Schluss:

      Kurze Info zu mir - ich nehme seit 2009 Tabletten...

      2017 dann ein Umstellung auf ein anderes Medikament (Psychopharmakon) :(
      (Nebenwirkung u.a.: Gewichtszunahme.)
      Jedenfalls meinte mein Vater mal zu mir: "Wenn du nicht abnimmst, dann bekommst du Diabetes, dann Krebs und wenn du bis zu deinem Ableben keine Kinder hast, dann verlieren wir das Haus an den Staat..."

      Sehr herzlich mein Vater- nicht wahr???

      Der "Oberhammer" an der Tablette - Häufige Nebenwirkung: Diabetes.... Na wie Wunderbar... Diabetesrisiko hoch 2... :kotz: :kotz: :kotz:
    • Haizaki wrote:

      Ich erinnere gerne an an den Flüchtlingsstrom nach dem 2 Weltkrieg. Da sind Leute aus der Türkei, Italien, Spanien und vielen anderen Ländern her gekommen, und das waren alles Wirtschaftsflüchtlinge!! Diesen Leuten haben wir es zu verdanken das viele der Straßen, Gebäude und anderes hier stehen. Sie haben die Arbeit gemacht die eure Vorfahren nicht machen wollten. Nur durch sie ist Deutschland so wie es heute ist. Sie haben sich integriert und heute beschwert sich keiner mehr über diese "Flüchtlinge".

      Die Leute die aber jetzt gekommen sind, sind leute die durch einen Krieg, in den auch Deutschland mit beteiligt ist schwer traumatisiert sind. Deutschland braucht Flüchtlinge, um die Wirtschaft weiter aufrecht zu halten , da Deutsche im Schnitt zu wenig Kinder bekommen, und wir sehr viele Jobs im Überschuss haben.

      Überall gibt es kriminelle warum sollten diese jetzt also anders behandelt werden als deutsche?
      Nicht zu vergessen die Ossis. Eine völlig fremde Kultur, total unintegriert bis heute und eine unverständliche Sprache noch dazu. Wann endlich Abschiebung? Diese Wirtschaftsflüchtlinge kotzen mich an...
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor
    • Haizaki wrote:

      Ich Pauschalisiere nicht, ich ziehe logische schlussfolgungen.
      Wie siehts deiner Meinung nach mit der bestrafung von deutschen aus?
      Dann müsstest du ja eigentlich generell für die Todesstrafe sein. Jeder der richtig scheiße baut soll sterben oder was? Ist ja auch bestimmt billiger, als sie abzuschieben oder ins Gefängnis zu bringen. Das passt doch bestimmt super in dein Weltbild.

      Wäre schön, wenn du mir nicht solche Dinge unterstellen würdest :)

      Wenn Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft hier kriminell werden gehören sie dafür ordnungsgemäß eingebuchtet.

      Wenn Leute die nicht zu Deutschland gehören hier kriminell werden gehören sie zurück in ihr Land, wo die sich dann darum kümmern sollen.

      Wenn ich bei einem Freund bin, dann einen Wutanfall bekomme und alles kaputt mache, weil ich da um 20 Uhr ins Bett soll, obwohl ich zu Hause bis 22 Uhr aufbleiben darf, dann liegt es auch nicht im Ermessen der Eltern meines Freundes mich zu bestrafen. Dann werde ich an meine Eltern zurückgeführt und diese entscheiden dann...

      Rylux wrote:

      Okay, Brixboy, die Menschen fliehen vor UNSEREN Waffen und vor westlichen Kriegshandlungen. Wir haben die Pflicht sie aufzunehmen, da sie nur aufgrund unserer Profitgier (Waffenexporte) fliehen mussten. Und so eine Flucht ist lebensgefährlich. Das macht man nicht weil man mal eben casually Kohle aus DE abgreifen will. Viele sterben dabei und Geld von teilweise ganzen Dörfern wird zusammengekratzt um eine Person rüberzurbringen.

      Habe ich doch gesagt, das Aufnehmen bringt nichts, wenn die Ursache nicht bekämpft wird. Nicht jeder Flüchtling schippert auf einer Nussschale übers Meer.


      Rylux wrote:

      Und du denkst Flüchtlinge steigern die Kriminalität? Die am meisten gestiegene Kriminalität ist die von Rechts. Menschen die durch solch saloppe Aussagen wie deinen tatsächlich denken die Realität wäre so und sie müssten zurückschlagen.

      Naja, wenn die rechtsmotivierenden Straftaten nur wegen den Flüchtlingen zustande kommen sind sie ja schon indirekt daran Schuld. ;)

      Aber bevor du das falsch auffasst: Ich gebe nicht alleine den Flüchtlingen die Schuld, sondern generell den dummen Leuten die Straftaten aus egal welchen politischen Gründen begehen. Die Flüchtlinge sind nur ein Indikator, der das ganze noch mehr antreibt.

      Durch meine Aussagen soll sich niemand inspiriert fühlen "zurückzuschlagen". Und ich sehe mich weder Links noch rechts. Ich bin irgendwo in der Mitte, benutze meinen gesunden Menschenmverstand und rede nicht alles schön.

      Aber an der Stelle ist die Diskussion auch für mich zu Ende, einfach weil ich es leid bin diese elendigen schwarz/weismalereien zu diskutieren und mir jedes Wort im Mundumdrehen zu lassen...

      Viel spaß noch

      The post was edited 1 time, last by brixboy ().

    • Haizaki wrote:

      Deutschland braucht Flüchtlinge, um die Wirtschaft weiter aufrecht zu halten , da Deutsche im Schnitt zu wenig Kinder bekommen, und wir sehr viele Jobs im Überschuss haben.
      Finde ich aber auch eine problematische Aussage. Wenn Deutschland Flüchtlinge braucht, heißt das dann dass Deutschland darauf angewiesen ist dass in anderen Ländern Kriege und Armut herrschen? Weil es ja jemanden geben muss, der für uns die billigen Jobs macht die wir selber nicht tun wollen? Also munter weiter Waffen exportieren?
    • In dem Wirtschaftssystem in dem Deutschland ist, braucht das Land Krieg, ja. Sie müssen Waffen verkaufen um die Wirtschaft anzukurbeln. Die brauchen die Flüchtlinge die aus diesem Krieg entsteht, um weiter bestehen zu bleiben. Kapitalismus ist die reine Kriegsführung und ausbeute. Solange es das gibt wird es nie aufhören. Sie dir die USA an, wenn sie kein Krieg mehr führen würden würden sie irgendwann sicher pleite gehen.

      Ich finde das absolut nicht gut, aber das ist die Realität im Kapitalismus.
    • Haizaki wrote:

      In dem Wirtschaftssystem in dem Deutschland ist, braucht das Land Krieg, ja. Sie müssen Waffen verkaufen um die Wirtschaft anzukurbeln. Die brauchen die Flüchtlinge die aus diesem Krieg entsteht, um weiter bestehen zu bleiben. Kapitalismus ist die reine Kriegsführung und ausbeute. Solange es das gibt wird es nie aufhören. Sie dir die USA an, wenn sie kein Krieg mehr führen würden würden sie irgendwann sicher pleite gehen.

      Ich finde das absolut nicht gut, aber das ist die Realität im Kapitalismus.
      Ich glaube nicht, dass die USA dann pleite gehen würden. Aber ja, es liegt leider in den Genen des Kapitalismus den größtmöglichen Gewinn anzustreben. Selbst wenn es Menschenleben kostet. Und für Öl oder wirtschaftliche Vorteile führen westliche Länder immer gerne einen Krieg. Das nennt man dann "Demokratieexport"...
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor
    • Mich nervt es, wenn ich mein WG-Zimmer zur Vermietung online stelle, klar und deutlich in Deutsch und Englisch schreibe, dass ich Studenten als Nachmieter suche und es sich nur um ein Zimmer in einer WG handelt, was auch im Preis und den Bildern ersichtlich ist, und sich trotzdem Großfamilien melden und fragen, wie viele Zimmer die Wohnung hat und sie vorzeitig mit der gesamten Familie einziehen könnten. Die rufen dann auch noch während der Arbeitszeit mehrmals an. Sobald man dann doch Zeit zum Abheben findet, versucht man noch freundlich zu bleiben und in zwei Sprachen zu erklären, dass es sich nur um ein einzelnes Zimmer in einer WG handelt.
      Ich verstehe es ja, dass es Ausländer schwierig bei der Wohnungssuche haben, aber ist es trotzdem zu viel verlangt, den Text kurz mal mit Google oÄ. zu übersetzen? Auf Facebook sind die Anzeigen sogar direkt übersetzbar. Passe meine Angebotstexte inzwischen sogar darauf an. Heißt, meine Sätze sind so kurz und verständlich wie möglich, damit der Übersetzer keinen Nonsens ausspuckt. Und das kommt nun mal auch nicht selten vor. Alleine heute fünfmal.
      Dreimal ist es vorgekommen, dass ich wiederholt gefragt habe, ob der Person bewusst ist, dass es sich um ein einzelnes Zimmer in einer WG handelt und noch drei andere Leute hier leben. Ja ja, alles klar. Und dann bei der Besichtigung heißt es plötzlich, dass sie nicht von den anderen Mitbewohnern wussten und eine normale Wohnung erwartet haben.
      Nervig, da so ein Besichtigungstermin nicht wenig Zeit in Anspruch nimmt, besonders wenn die potentiellen Nachmieter eine halbe Stunde zu spät kommen oder kurzerhand den Termin ändern.

      Studenten melden sich hingegen kaum welche. Falls doch, werden sie spätestens bei der Besichtigung von der völlig altmodischen Einrichtung abgeschreckt. Verfluchte Wohnung.

      Auch ganz toller Vorfall in meiner neuen Wohnung: Es wurde großartig angegeben, es sei keine Maklerprovision zu zahlen. Jetzt möchte die Vermieterin doch einen Makler dabeihaben, da sie schon zu alt ist und Angst davor hat, übers Ohr gehaut zu werden (behauptet zumindest der Makler). Er müsse auch einen neuen Mietvertrag erstellen. Kosten: 300€.
      Hab dann kurzerhand gesagt, dass ich doch kein Interesse mehr für die Wohnung habe. Tja und siehe da, plötzlich war der Makler damit einverstanden, "nur" noch 120€ für den Aufwand zu verlangen. Heißt, er schreibt ein Protokoll für die Schäden in der Wohnung. Beim Mietvertrag macht er eine Ausnahme und übernimmt den der Vormieter.
      Finde es generell sehr unfair, dass die Mieter meisten die Maklergebühren zu zahlen haben. Immerhin haben die Vermieter durch Mietvertrag und Vermittlung auch einen riesigen Vorteil.

      The post was edited 1 time, last by 7om ().

    • 7om wrote:

      Finde es generell sehr unfair, dass die Mieter meisten die Maklergebühren zu zahlen haben. Immerhin haben die Vermieter durch Mietvertrag und Vermittlung auch einen riesigen Vorteil.
      Also in Deutschland ist das eigentlich so, dass derjenige, der den Makler beauftragt, diesen auch bezahlt. Heißt, die Vermieterin will den Makler haben, also muss sie dafür aufkommen. Ist aber auch relativ neu, das Gesetz und Makler versuchen seitdem, auf andere Weise dem Mietinteressenten, Geld aus der Tasche zu laiern.
    • Veniko wrote:

      7om wrote:

      Finde es generell sehr unfair, dass die Mieter meisten die Maklergebühren zu zahlen haben. Immerhin haben die Vermieter durch Mietvertrag und Vermittlung auch einen riesigen Vorteil.
      Also in Deutschland ist das eigentlich so, dass derjenige, der den Makler beauftragt, diesen auch bezahlt. Heißt, die Vermieterin will den Makler haben, also muss sie dafür aufkommen. Ist aber auch relativ neu, das Gesetz und Makler versuchen seitdem, auf andere Weise dem Mietinteressenten, Geld aus der Tasche zu laiern.

      Ok cool, wünschte, es wäre auch so bei uns in Österreich. Hier teilt man sich höchstens die Kosten mit dem Vermieter, wenn man ganz viel Glück hat und einen freundlichen erwischt.

      The post was edited 1 time, last by 7om ().

    • Die 2-Raum-Wohnung neben mir ist auch noch frei, Platz ist also da und ich will nicht wieder Rentner als Nachbarn. Die sind ruhig, aber klingeln wegen den unsinnigsten Sachen (und wenn die dann noch senil werden musste aufpasse dass die keinen Mist bauen), da nehm ich lieber jemanden wie mich, der vorm PC lebt (auch wenn er das versucht zu ändern), die sind selbstständiger und genauso ruhig.

      Mich nervt das ich morgen wegen zwei Stunden in die Berufsschule muss, die anderen vier Stunden sitz ich nur rum weil ich da schon alles fertig habe und keine neuen Aufgaben bekomme.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Totodile wrote:

      Die 2-Raum-Wohnung neben mir ist auch noch frei, Platz ist also da und ich will nicht wieder Rentner als Nachbarn. Die sind ruhig, aber klingeln wegen den unsinnigsten Sachen (und wenn die dann noch senil werden musste aufpasse dass die keinen Mist bauen), da nehm ich lieber jemanden wie mich, der vorm PC lebt (auch wenn er das versucht zu ändern), die sind selbstständiger und genauso ruhig.
      Die liegt aber sicher nicht in Buxtehude oder?
    • Veniko wrote:

      Totodile wrote:

      Die 2-Raum-Wohnung neben mir ist auch noch frei, Platz ist also da und ich will nicht wieder Rentner als Nachbarn. Die sind ruhig, aber klingeln wegen den unsinnigsten Sachen (und wenn die dann noch senil werden musste aufpasse dass die keinen Mist bauen), da nehm ich lieber jemanden wie mich, der vorm PC lebt (auch wenn er das versucht zu ändern), die sind selbstständiger und genauso ruhig.
      Die liegt aber sicher nicht in Buxtehude oder?
      Liegen etwa 500km dazwischen, sorry :(
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Feierabend haben, nichts ahnend zur Auffahrt fahren und dann feststellen muessen, das die gesperrt ist. Die Tage davor nirgends ein Schild, das die gesperrt ist und fuer wie lange. Musste einen riesen Umweg ueber Hochfeld, Schnellstrasse, Ruhrdeich und Duisern fahren, um auf die 59 in Richtung Dinslaken zu kommen. Bin ja nicht schon spaet genug zu Hause, hab nur eine ganze Stunde gebraucht anstatt von einer knappen halben. Hoffe die ist morgen abend wieder frei, muss am Samstag schon recht frueh wieder bei der Arbeit sein.
      A knight in sworn to valor
      His heart knows only virtue
      His blade defends the helpless
      His might upholds the weaks
      His word speaks only truth
      His wrath undoes the wicked

      Draco, Dragonheart
    • Bevor es wieder aufgetischt wird:
      Ich gehöre eben zu jeder Gruppe, die wie @Beerus94 sagte, sich für die eigene Leute schämt. Wir Türken unter uns differenzieren uns selbst in Kategorien. Dabei gibt es die, die sich hier prima eingelebt haben mit Ausbildung, Studium, Arbeit etc und diejenigen, die halt nur scheiße bauen und so weiter.
      Ich sage auch, dass es unsere Schuld ist, dass die Flüchtlinge durch unsere Waffen ihr gewohntes Leben aufgeben mussten. Da müssen wir grade stehen. Ich sage aber auch, dass diejenigen, die sich nicht benehmen können, hier nichts verloren haben und das sind meistens die Wirtschaftsflüchtlinge. Flüchtlinge, die ansehen mussten, wie ihre Väter, Onkel, Mütter, Geschwister ermordet wurden, haben ohnehin für den Rest ihres Lebens einen Schaden, den man nicht einfach so beheben kann. Grade für solche Menschen muss man gesonderte Hilfe anbieten; nicht unbedingt finanziell, ein neues Smartphone bringt den Papa auch nicht wieder zurück. Psychologische Betreuung könnte helfen und da kann man an vielen weiteren Sachen arbeiten. Mit einfach nur reinholen und machen lassen ist nicht getan und ich weiß, dass die Kapazität dazu auch nicht ausreicht, deswegen sollte man auffällige Mitmenschen zum Gespräch führen. Und Wirtachaftsflüchtlinge von heute kann man zwar mit damals vergleichen, ganz gut sogar. Die damaligen konnten sich benehmen und haben jeden Job gemacht, den sie bekamen. Die von der heutigen Zeit scheißen drauf und gehen zum Jobcenter um sich 5 Häuser in Bulgarien zu finanzieren und das ist kein Joke, sondern traurige Wahrheit. Und ich wurde leider Zeuge dessen, wie ein junges Eherpaar hierher kam und der Mann nen Abo auf nem Dating Portal abschloss - nach 4 Monaten zu meinem Dad lief mit der Rechnung, ob man "den Telefonvertrag" nicht kündigen könnte. Mein Vater hat so ziemlich keine Ahnung von PCs und Internet, ist grad mal froh den Wecker auf seinem alten Nokia bedienen zu können. Also gab er mir das Schreiben... und ich dachte mir so "Die arme Frau" - hab mein Dad eingeweiht und sonst weiter nichts unternommen.

      Da denke ich mir... das Geld vom Jobcenter ist einfach too much für "sowas". Vom Staat Geld abkassieren um die eigene Frau leichter betrügen zu können, gj dude (und nein, man kann nicht aus versehen die eigene mail angeben, diese bestätigen und dazu noch anschrift + kontodaten).

      Solche Flüchtlinge können sehr gerne wieder zurück. Meistens werden die aber nicht abgeschoben, sobald die ersten Häuser fertig sind, hauen die selbst von alleine wieder ab. Das finde ich jedenfalls alles andere als "okay". Aber da ist der Staat halt selber schuld.
      Folgt SaishiSenpai auf Twitch wenn ihr auf neue und alte Spiele wie Gothic steht!

      Trainerschule|Arikel & Guides|RMT-Bereich

      Du hast Fragen? Frag die KZV!
      Gib jetzt dein Feedback!

      The post was edited 1 time, last by gohan92 ().

    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.