Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Wunschpark des Wahnsinns (Le Parc des Vœux​ Fous)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Heyhey Junge, mach mal paar Froschknubbel!

      Ich weiß ja nicht, wobei du diese Frösche da abgelichtet hast, aber es sieht irgendwie intim aus. Du alter Spanner! :tlol:

      Aber so ein schöner Schwan, das hat was! Bei uns gibt es kaum Welche und die die es gibt, sind aggressiv bis dahinaus. Blässrallen hingegen gibt es hier oft, gerade die Küken sind immer niedlich anzusehen. :w:

      So eine fette Erdkröte. :lol: Dass die sich schon wieder aus ihren Winterverstecken wagen? *:O

      Ein Eichhörnchen! :bg: Wir sehen im Wald auch oft Welche, aber die sind immer ratzfatz verschwunden. :( Wie hast du das denn bestochen, dass es so lange stillhielt?

      Rehe mitten in der Wiese? Wow, du wohnst entweder in einem modernen Ökoparadies oder bist einfach nur ein Hinterwäldler, denn selbst hier sind die selten geworden. :tlol:

      Ein sehr kontrastreicher Schwan ist das nochmal! Das schöne, weiße Gefieder und dann dieser unglaublich dreckige Kopf. :hihi:

      An dem Fuchs warst du ja auch verhältnismäßig nah dran! *:O Sonst nehmen die doch immer so schnell Reißaus...

      Ein hübsches Tagpfauenauge ist das! So ein ähnliches Bild hab ich auch noch irgendwo...
      Wenn man es richtig anstellt halten die ja auch wirklich gut still! :)

      Ich fange mir auch gerne mal ein #i-sichlor#! Unsere hier sind zwar braun und nicht grün, aber auf der Hand sitzen bleiben sie trotzdem nicht. :( Wie hast du das geschafft? *:O

      Oh, du hast ja ein Glück. Einen Rotschwanz und dann auch noch aus dieser relativen Nähe? Wir hatten zwar mal ein Nest von denen im Garten aber die waren scheu wie Nichts, solche Fotos hätte man da nicht schießen können.

      Ein feiner, kleiner Hecht! Das hast du ja gut abgepasst, den so zu fotografieren! *:O

      Meine Güte, was es bei euch im Westen für fette Heupferde gibt! *:O Sieht ja obendrein so aus, als würde er bei euch daheim herumglucken. Sowas trauen sich die Biester hier entweder nicht oder es gibt sie einfach nicht...

      Banane. col ran. Yaminohunger.
    • Roma (September 2011)



      Rom halt. Wow. Very few French. Kennt man von mir ja gar nicht. Aber hier die Überreste unserer "Studienfahrt" in der 12. Klasse. :D Wartet einige Minuten, ich muss das erst noch beschriften. Vielen Dank an MasterGarados, der mich dazu überzeugt hat, meine Scheu zu überwinden. :)

      Und natürlich möchte ich mich gerne bei euren treuen Kommentaren bedanken! :D


      Roma (15)
      Petersplatz

      Hier sieht man kaum etwas, es kann nur besser werden!


      Petersplatz

      Hier seht ihr den Eingang zum Petersdom. Diese genialen, mediterranen Bäume! Den Platz sieht man aus der Luft am besten!


      Petersdom I

      Gemälde im Petersdom, als Laie schweige ich und lasse euch mit dem Bild alleine. :)










      Vatikanluft

      Ein Blick über den Petersplatz mit Obelisk und Tiber! Unvergleichliches Panorama!


      Luft

      Die Rundkuppeldächer erinnern mich etwas an den Dôme des Invalides ... das Weiße, kennt das einer? Ist das nicht das Regierungsgebäude?


      Luft

      Rom ist schon schick aus der Luft! Ich glaube, dass ist aus dem Vatikan aus gesehen.


      Garden

      Ganz unerwähnt kann ich Frankreich doch nicht lassen, denn die Schweizer Garden beschützen nicht nur den Vatikan, nein, sie beschützten auch von 1616 bis zum endgültigen Fall des Ancien Régimes 1792 Versailles und die Tuilerien, die Paläste der französischen Könige, zudem die zweite Bourbonenherrschaft 1815 - 1830.


      Zypressen

      Man könnte es für die Toskana halten, aber kaum eine Landschaft spiegelt Italien so gut wieder wie die Zypressenalleen an den Feldwegen! :D Im Hintergrund ein schickes, italienisches Haus.


      Kuppel

      Eine schöne Kuppel im Pantheon.


      Königsgrab

      Ha, ich wusste es, Königsgräber gab es dort! unter Anderem von Vittorio Emanuele II (1820 - 1878), mit vollem Namen Vittorio Emanuele Maria Alberto Eugenio Ferdinando Tommaso di Savoia, war der erste König Italiens ab 1861. :) Vater des Vaterlandes!


      Pantheon

      Pantheon.
      Dazu hat MG schon genug geschrieben, die Mühe spar ich mir. :tlol:

      Chunichi Dragons Ultras Kuwana & Yokkaichi
    • Hier ist ja irgendwie das große Romfieber ausgebrochen. :mwah:
      Demnächst landet Dieter auch noch dort. Navi fail halt. :lol:

      So, auf gehts!

      Petersplatz:
      Bah, wie es da nur so von Menschen wimmelt. Kein Wunder dass die Taschendiebe sich dort die Taschen vollstopfen!

      Peterplatz2?:
      Ich muss schon sagen, diese Bäume da am Rand sehen wirklich interessant aus. Die geben diesem Bild eine forstliche Note, ich nenn das jetzt einfach so. :blah:

      Petersdom1:
      Oh, so viele Fresken! Das war sicher eine Heidenarbeit. Und das in der Kirche. So was passiert nur, weil du mich alleine mit diesem schönen Gebäude lässt, da hackt der Buntspecht in meinem Kopf wieder zu. :xheul:

      Petersom2:
      :O.O:

      Petersdom3:
      Meine Güte, der Petersdom ist ja vollgestopft mit Artefakten, Bildern, Fresken, Statuen... Und das alles so verdammt gut gemacht! Wenn man dort selber ist, muss das wirklich atemberaubend sein. Wird man da eigentlich überall so herumgescheucht oder darf man dort den Anblick genießen?

      Petersdom4:
      Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie präzise die Menschen aus Marmor schlagen können. *:O

      Petersdom5:
      Wow!
      Dieses Deckengemälde ist einfach nur riesig. Da würde ich auch gerne mal für einen Moment stehen.

      Vatikanluft:
      Wo standest du denn da, dass du so ein gutes Bild bekommen hast?
      Aus dieser Perspektive sehe ich den Petersplatz am liebsten. Das ergibt so ein schönes Bild. Nur leider gehen dann auch viele Details verloren. :(

      Luft:
      Ah, das weiße habe bei MG doch gesehen!
      Display Spoiler
      [IMG:http://www.bilder-upload.eu/upload/f20a7f-1426539984.jpg]
      Dieses imposante Gebäude ist der Regierungssitz Italiens. Die viele Polizei im Vordergrund hatte ihren Grund: An diesem Tag war ein gewisser George W. Bush zu Besuch in Rom. -made by MasterGarados
      Wie uniform diese Stadt aussieht. *:O

      Luft2:
      Hier sieht es schon etwas weniger uniform aus. Mir gefallen die ganzen orangenen Gebäude. Obwohl, wenn man da lebt, hat man sich sicher irgendwann dran satt gesehen.

      Garden:
      Oh, die mag ich am liebsten an den Vatikan. Die sind quasi lebende Fossilien, ein Zeitfenster in eine verschollene Zeit. Schon allein dass die mit Hellebarden rumlaufen ist top. Ob die wohl auch scharf sind?

      Zypressen:
      Ja, die Zypressen passen auch perfekt in ein so sonniges Land. Sehen auch schick aus und so viel Grün tut nach dem ganzen Gestein auch mal gut. :)

      Kuppel:
      Oh, jetzt kommen wir auch noch zur Innenansicht des Pantheons. Dieses uralte Gebäude ist im Gegensatz zum Petersdom relativ schlicht gehalten. Die beiden geben einen guten Kontrast. :bew1:

      Königsgrab:
      Ein schönes Grab. Ähnelt ein wenig dem von Napoleon. Hat Napoleon seines in diesem Stil bekommen? Der Adler auf dem Sarg ist wirklich chick.

      Pantheon:
      Schön das dieses Gebäude die Mühlen der Zeit so gut überstanden hat. Wie die Garde ist es ein Fenster in eine andere Zeit. Und jetzt hat es auch noch Meow hier verewigt. :yah:

      Dieses Update kam sehr überraschend, mal sehen welchen wahnsinnigen Ort du uns als nächstes präsentierst.
    • Wenn ich schon Überzeugungsarbeit geleistet habe, dann lasse ich auch einen Kommentar hier :hihi:

      Petersplatz1: Oh ja, das kommt mir irgendwie bekannt vor :) Wir mussten auch mindestens 2 Stunden anstehen, bis wir da endlich reingekommen sind :run2:

      Petersplatz2: Hmmm, da werden Erinnerungen wach :uhh: Der Petersplatz in seiner halben Pracht... Die Bäume finde ich auch einfach toll. Rein optisch gefallen mir die schon viel besser als die typischen mitteleuropäischen Laub- und Nadelgehölzer :sonne:

      Petersdom I bis V: Der gute alte Petersdom :bg: Ich finde auch die Idee, sämtliche bisherigen Päpste an die Wand zu porträtieren, klasse. Das hat so was Nostalgisches :) Und ja, ich erinnere mich gut daran. Dort hätte ich noch viel länger bleiben können, um mir die ganze Pracht anzuschauen.
      @Dargos: Ich bin mal so frei und antworte: Wenn du gerade einen guten Platz erwischt hast, wo du nicht von den zahlreichen Besuchern umhergeschoben wirst, kannst du auch mal verweilen und die Pracht der Kirche in vollen Zügen genießen ;) Das war in der sixtinischen Kapelle ganz anders: Einen Blick an die Decke und weiter.

      Die drei Bilder mit "Luft": Ah, Bilder von der Kuppel des Petersdomes aus gesehen, dürfen da natürlich nicht fehlen. Ich werde demnächst auch noch das ein oder andere Bild von da oben hier reinsetzen :) Rom an sich ist ja schon beeindruckend, aber so aus der Luft betrachtet irgendwie noch viel mehr :uhh:
      Oh, das weiße Gebäude dort kenne ich doch :O.O: Diesmal nur unverhüllt und (wahrscheinlich) auch nicht mit so viel Polizei :lol:

      Garden: Oh ja. Das wahrscheinlich am besten gekleidete Militär der Welt :) Das ist wirklich wie, als wenn man in eine andere Zeit versetzt wurde. Und war ja klar, dass du den Bezug zu Frankreich hier nicht unerwähnt lassen kannst :lol::lol::lol: Aber wie sagt man so schön? Was recht ist, muss auch recht bleiben ;)

      Zypressen: Und da sind sie wieder, die mediterranen Gehölze :) Wobei Zypressen ja auch hier wachsen können. Aber irgendwie werden die hier nicht so schön wie im Mittelmeerraum. Zypressen und Pinien scheinen in und um Rom ja die vorherrschenden Baumarten zu sein, gefällt mir :bew1:

      Kuppel und Königsgrab: Schön, mal ein paar Bilder (wobei: schreibt man bei zwei das Paar nicht gros :bg2:) aus dem Inneren des Pantheons zu sehen :uhh: Ist zwar nicht so prunk- und kunstvoll gestaltet wie der Petersdom, aber auch diese "Einfachheit" (um Gottes Willen, das war bestimmt nicht einfach^^) hat auch ihren ganz besonderen Charme. Über das Königsgrab braucht man nicht allzu viele Worte verlieren: Ein Grab, wie es einem König würdig ist. Der Adler dort gefällt mir ganz besonders :sonne:

      Pantheon: Oh ja. Mitten in immer moderner werdenden Großstadt kommt ein solch antikes Gebäude wirklich sehr gut und stellt sehr schön den Kontrast zu Antike und Moderne dar. Ich finde es wunderbar, dass dieses Gebäude so gut erhalten ist.

      Ich finde es schön, dass auch du deine Bilder aus der ewigen Stadt mit uns teilst :bg:
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Igitt nein, schon wieder Rom. :xheul:

      Was ihr alle mit diesem Vatikanstaat habt. Den würde ich doch großräumig meiden! :lol:
      Aber rein architektonisch gesehen macht das schon was her, da wurde die Kirchensteuer schön verschleudert. :hihi: Ist auf dem Petersplatz eigentlich immer so viel los? Diese ganzen Leute, das ist ja fast so schlimm wie auf der ILA. :O.O:

      Der Petersdom...meine Güte, das schöne Volksvermögen, das da in einen religiösen Protzbau geflossen ist...so viel Gold, so viel filigranes Geschmeide, so schöne Kunstwerke. *:O
      Solche großen Kuppeln wie auf dem letzten Bild des Petersdoms finde ich jedes Mal auf's Neue wieder beeindruckend. Die Statik dieser Dinger haben die ganz ohne Computer berechnet und es hält trotzdem! Oder haben die Baumeister die Statik überhaupt berechnet? :???:

      Unglaublich, wie weit hoch es dort geht. Und von der Perspektive aus ist ja auf dem Petersplatz doch gar nicht so viel los. :O
      Leider finde ich Rom aus der Luft auch nicht viel schöner, eher noch hässlicher. :tlol:

      Ich hab keine Ahnung was das für ein weißes Gebäude sein soll. Vielleicht das italienische Parlament? :ka:
      Aber es sticht schön heraus, ein angenehmer Kontrast!
      Und diese vielen Kuppelbauten, das erinnert sehr an Alto Mare! :bg:

      Auf dem Luftbild 3 erinnert es mehr an Paris, finde ich. Das kann man sich schon eher ansehen und es ist wenigstens nicht alles zugebaut. :D

      Oha, da hast du die Schweizer aber beeindruckend auf Film gebannt! *:O
      Diese Uniformen sehen zwar absolut lächerlich aus, wie aus dem Zirkus, aber eine unerschütterliche Würde strahlen die Männer trotzdem aus. Beeindruckend!

      Ah, ja, die Zypressenalle. Das ist auch das Erste, was mir zum Stichwort "Italien" einfällt! Unverwechselbar und auch elegant, ein richtiges Klischeebild ist das ja. :hihi:

      So sieht es also im Inneren des Pantheons aus? Diese Verzierungen sehen echt aufwändig aus! Und ich frage mich, wie es wohl klingen würde, wenn ich dort drin ein Böllerchen zünde...:fies2:
      Im Ernst: hallt es dort so sehr, wie die Bilder es vermuten lassen?

      Schickes Königsgrab! Der Adler erinnert mich ja irgendwie an... :tlol:

      Und jetzt noch viel Spaß in Paris, Gars! Dein Thread hier wird danach wohl vor Fotos platzen. :lol:
    • Oh bene, Roma, una città come nessun altra :ws:

      Die Bilder zu Rom gefallen mir ausgesprochen gut und spiegeln perfekt den Stil wieder den ich aus meinem Epochen-Heft von Geo über Venedig lese. Gut, Rom ist nicht Venedig, aber letztlich waren auch die Italiener alle gleich :hihi:
      Also zunächst einmal wüsste ich gerne, mit welchem Fach man eine Studienfahrt nach Rom macht :O

      Dann ein wenig Lob: Deine Bilder sind dir ausgesprochen gut gelungen und du hast dort so einige Perlen für uns zusammengestellt. Ein Freund des Vatikans bin ich jetzt nicht unbedingt - viel zu religiös für mich - aber da es letztlich auch ein Teil Kultur ist (und ein wirklich schöner noch dazu), sei darüber hinwegzusehen :hihi:

      Die Bilder rund um den Petersdom sind natürlich unglaublich. Auf den Bilder schaut die Architektur schon toll aus, aber wenn man sowas erst einmal live erlebt, nimmt das erst ganz andere Dimensionen an. Kenne ich mittlerweile auch, nachdem ich mal im Schloss von Weimar war. Bilder sind nett, dort sein aber heftig.

      Und die Pflanzen sind im Übrigen auch schön! :hihi:
    • Hey, vielen lieben Dank für eure Kommentare, mille grazie! :D

      @Dargos:
      Die Garden und ihre Waffen müssen bestimmt scharf sein, allein wegen Terrorgefahr und so. :( Für Das Bild aus der Luft stand ich auf einem hohen Aussichtspunkt im Petersdom, der rund herum begehbar war, daher drei Bilder! ^^

      @Curiosity:
      Ey, frag mich nicht zu der Akustik, Junge. :lol: Viel zu lange her, als ob ich das noch wissen könnte! xD Böller zünden wäre aber uncool, sonst holt dich der Geist eines Römers! *:O

      @Gaarados:
      Haha! Bei Werwolf rausgeflogen! :hi:
      Ja, die sixtinische Kapelle, wo es den Endkampf gegen Rodrigo Borgia gab, war echt schön, aber da herrschte ein Gedränge wie im Hühnerstall! >.<

      @Cosi:
      Das war die allgemeine Oberstufenfahrt mit dem Kursleiter! :D Da der aber Geschichte, katholische Religion und Kunst unterrichtet, hat sich das echt gelohnt! xD Er war auch schon ein paar mal in Rom und kann etwas Italienisch. Ich konnte nur ne Wasserflasche bestellen: "Vorrei una botella d'aqua, per favore" :tlol:
      Die anderen Lehrer waren auch Kunst- oder Religionslehrer. Ich hatte eig. noch viele andere Fotos vom Forum Romanum und dem Collosseo, aber die finde ich leider nicht mehr. :x

      Chunichi Dragons Ultras Kuwana & Yokkaichi
    • Forbachdin und weiter gehts!

      Gestern habe ich mit 9 Euro einen preiswerten Ausflug nach Forbach gemacht. Forbach, dass eben nicht Fórbach sondern Forbák gesprochen wird, liegt mit seinen 21.500 Einwohnern als eine der 5 größten Städte in Département #57 Moselle und als eine der 10 größten Städte in der ganzen Lorraine etwa 8 km südlich von Saarbrücken. Von dort aus bestehen regelmäßige Busverbindungen über die Linie 30 (ca. 25 Min.) und nicht so regelmäßige Bahnverbindungen mit den TER-Zügen (ca. 9 Min.).

      Wie viele Bilder das haben wird, weiß ich nicht, auf jeden Fall nicht alle 140. :tlol: Die Fotos werden alle in 20er-Packs chronologisch in diesen Post reineditiert, die neuen Posts sind nur Erinnerungen an neue Bilder.



      Forbach (April 2015)



      1-20
      Bahnhöfe

      Das ist noch in Saarbrücken. An Gleis 2, einer einzelnen Bastion im Süden, steht dieser typische TER-Regionalzug bereit. Die gibt es in der Lorraine seit 1986, so alt sehen die Züge auch aus. Der Lack ist oft verkratzt und die Scheiben übel mit Matsch befleckt. xD
      Von Sarrebruck fahren auch Züge nach Sarreguemines und Strasbourg (100 Min.!) sowie der TGV nach Paris Gare de l'Est.


      Display Spoiler

      Der Bahnhof (Gare) von Forbach ist nicht so spektakulär. Von hier verkehren hauptsächlich Züge nach Metz und Saarbrücken, etwas seltener am Tag auch nach Frankfurt und Paris Gare de l'Est!


      Display Spoiler

      Innendrin sieht es wesentlich gepflegter aus, aber etwas steril.


      Display Spoiler

      Den wesentlich besten Eindruck erweckt das Gebäude von vorne mit einer hübschen, kleinen Parkanlage.


      Display Spoiler

      Die Verbindung mit Forbach und Paris als TGV-Linie 2007 freute viele. Dieses Willkommensschild zeigt den TGV und den Turm, den wir später noch genug sehen werden.


      Polizei-HQ

      Unser Freund und Helfer steht gerade mal 30 Meter entfernt vom Bahnhof. :)


      Imbiss

      Da habe ich nichts gegessen. :tlol: Aber der gute Hakan kocht offenbar halal für die vielen muslimischen Einwanderer. Das sind wirklich viele, wie man am Stadtbild sieht. Und da beschwert sich die AfD über die Pipifax-Quoten. :tlol:


      Kapelle

      Die Notre-Dame perpetuel secours enstand ungefähr 1780. Diese Maria-Hilfs-Kapelle ist also noch nicht so alt.


      Renault

      Nicht nur das Nummernschild, sondern auch der Renault sind uralt. :tlol: Diese Renault 5 Supercinq entstanden zwischen 1984 und 1996.


      Weg

      Ein kleiner ländlicher Seitenweg in einem Wohngebiet. :)


      Haus

      Ein minzgrünes Haus mit schokoladenbraunen Fensterläden, ein After-Eight-Haus! :!!!: Oder ist das eher hellblau? xD


      Friedhof

      Ein Kriegerdenkmal für den Deutsch-Französischen Krieg 1870/71. Bei Spycheren etwas nordöstlich von Forbach tobte eine der schlimmsten Schlachten.


      Display Spoiler

      Es gibt einen Urnengrab-Abteil, einen mit Kindergräbern, einen mit aufregenden und alten Gräbern und einen mit langweiligen Gräbern, die man auf jedem deutschen Friedhof finden kann. Das ist Teil 3.


      Display Spoiler

      Ein weiteres Denkmal für die Gefallenen auf dem "Champ d'Honneur" aka Feld der Ehre aka Schlachtfeld.


      Display Spoiler

      1809-1828. So alte Gräber gibt es hier teilweise!


      Display Spoiler

      Der Kack-Kran ruiniert das Bild. Die französische Flagge und der Turm sind auf diesem vierten von sieben, 1866 aufgrund einer Cholera-Epidemie entstandenen, derzeit größten Friedhof in der Rue Bauer (Nord-Forbach) zu sehen. Es gibt hier auch ein Krematorium und kostenlose Toiletten.


      Display Spoiler

      Es gab nicht nur schöne oder außergewöhnliche Gräber, sondern auch protzige, die die beiden vorigen Eigenschaften mit sich bringen.


      Cimètiere juif

      Der jüdische Friedhof von 1797 ist noch etwas weiter im Norden. Leider war das Tor abgeschlossen. :/ Über Forbachs Juden gibt es noch mehr zu erzählen (->Synagoge).


      Straßenpanorama

      Straßenpanorama eben.


      Sakura ... äh Cerisier

      Forbach grenzt nicht nur an Deutschland, sondern auch an Japan. Der Kirschbaum heißt hier Cerisier, aber Sakura ist dann irgendwie eindringlicher. Der Ort befindet sich ca. 300 m südwestlich des Bahnhofes


      21-40
      Display Spoiler

      Die "Turnhall" oder heute Salle des Fêtes sah früher etwas anders aus, aber die zwei bergfriedartigen Türme haben den krieg nicht überstanden. Wer das extra sehen will, kann mich auf Skype anschreiben.
      Jedenfalls wurde das Gebäude 1886 als Turnhalle errichtet, dient aber heute für viele öffentliche und kulturelle Veranstaltungen. Der Empfang General De Gaulles 1961 ist sicher das Highlight der Geschichte des zwischenzeitlichen Lazaretts.


      Display Spoiler

      Japan. Ich habe mich sehr gefreut, als (un-)passenderweise ein Farbiger auf der anderen Straßenseite entgegenkam. :tlol:


      Display Spoiler

      Dieses Croix de Lorraine (Lothringer Kreuz) diente in der Besatzungszeit als Symbol der Résistance. Rechts davon steht ein kleines Denkmal mit dem Gesicht De Gaulles zu Ehren seines Stadtbesuchs, was die Tafel links besagt.


      Display Spoiler

      Das da ist ein ganz heißer Kandidat für das hässlichste Rathaus aller Zeiten. In Japan gibt es ganz viele andere Mitbewerber. Wir sind hier echt in Japan! o.O Aber naja, ich habe mir halt vorgenommen, jedes Rathaus zu knipsen ... aber das sieht ja aus wie unsere Hauptschule ... in farbloser.


      Display Spoiler

      Aber dann steht da in der Nähe das Touri-Büro, das wiederum bis 1905 ein Adelshaus namens Château Barrabino gewesen war. Um 1730 herum ließ sich ein schwedischer Baron das Haus erbauen.


      Display Spoiler

      Von dem oberen Teil der Synagogenfassade folgt später noch eine Detailaufnahme. 1730 wurde die erste erbaut, diese zweite folgt 106 Jahre später. Die Juden wurden erst 1791 durch die Révolution französische Staatsbürger und machten 1830 etwas mehr als 10% der Gesamtbevölkerung aus, immerhin 314 Leute! Nach 1945 wurde eine Renovierung fällig ...


      Display Spoiler

      Immer noch Japan. Forbach. Ich habe die Stadt an dem Tag nicht verlassen.


      Display Spoiler

      Die Kirche Saint-Rémi sieht zu gut aus, um alt zu sein, Tatsächlich stammt das Gebäude erst aus dem Jahre 1868, die Idee ist mit 1861 auch nicht viel älter. Nach erheblichen Zerstörungen im 2. Weltkrieg belohnte sich die Stadt 2000 mit einer neuen, großen Orgel. :)


      Display Spoiler

      Das Haus sieht einfach so anders aus. Das ist heute eine Arztpraxis, wenn ich mich nicht täusche.


      Display Spoiler

      Saint-Rémi von vorn möchte ich euch auch nicht vorenthalten. ^^


      Display Spoiler

      Vor Saint-Rémi steht sogar ein kleiner Cristo Redentor! Wobei, so klein war der gar nicht.


      Display Spoiler

      Forubakku e yôkoso. Sakura gibt es nicht nur an den Bäumen, sondern auch als Restaurant. Die japanischen Zeichen werden "Nihon ryôri" gesprochen, also Cuisine Japonaise. Beachtet die Girlande links oben. :tlol:


      Display Spoiler

      :ws: Ohne Worte.


      Display Spoiler

      Blick gen Norden. Solch ein Malocher-Teil ist doch ganz nach dem Geschmack von Curiosity. Eine nähere Aufnahme kommt noch.


      Display Spoiler

      Ein Blick in die Fußgängerzone. Die großen Geschäfte sind aber alle im Westen der Stadt, unter anderem KFC, McDonalds, Aldi, Lidl, der Hypermarché Cora, drei andere französische Supermärkte, Intersport, und Véloland (Fahrräder). Dafür gibt es im Zentrum einen Norma und einen Match. Der nächste Match in deutscher Nähe ist der in Mertert (4 km in Luxembourg).


      Display Spoiler

      Eine bretonische Crèperie in der Lorraine ist wie ein bayrischer Biergarten in Niedersachsen, nur viel leckerer :zunge2:.


      Display Spoiler

      Ein weiteres Merkmal französischer Städte sind Markisen über den Geschäften. Da steht Forbach den inneren Städten in nichts nach.


      Display Spoiler

      Gibt es das noch in Deutschland irgendwo? Der ist nachmittags durch die Stadt gefahren. Leider erhalten diese tollen Wagen böse Spitznamen. :(


      Display Spoiler

      Eine der außergewöhnlichsten Fassaden überhaupt!


      Display Spoiler

      Ab 1849 bekamen die evangelischen Bürger Forbachs ihren Temple Protestant. Dafür besitzen die länger eine moderne Orgel als die Katholiken, und zwar seit 1987.


      41-60

      Sperre

      Sowas gibt es auch, Umleitungen und Straßensperren, wenn auch hier nur als "Hindernis", wo man nur besser auf den Verkehr achten musste, um hereinzufahren.


      Förderturm

      Dieser Kontrast zum Kirchturm. :D


      Château du Schlossberg

      Das hier ist nur der im mittelalterlichen Stil aufgemachte Eingangsteil des Château du Schlossberg. Dem Park ist es näher als der Burg selbst.


      Display Spoiler

      Da ist er schon ganz nah ...


      Display Spoiler

      Man sieht, dass das nicht so alt ist!


      Display Spoiler

      Hier beginnt der Parc du Schlossberg, ein riesiges, hügeliges Erholungsgebiet mit Wiesen und Spielplätzen. Der Hügel führt zur Burg!


      Display Spoiler

      Diese gefakten Bergfriede gefallen mir richtig gut. :)


      Display Spoiler

      Die hier müsste wiederum echt sein. Curiosity, du wolltest doch Kanonen in Bitche sehen! Nun musst du dich mit dieser begnügen! :lol: Leider stecken einige Müll in die Öffnung ... :/


      Display Spoiler

      Dort sieht man das Eingangsportal von den Hügeln aus. Heute müsste dort mittlerweile alles grün sein.


      Display Spoiler

      Der Turm ist, das kann man ganz gut erkennen, jünger als das Schloss. Der Turm Saareck, 28 Meter hoch und 328 m ü. NN, soll im 13. Jdh. entstanden sein, wurde jedoch 1634 durch den Dreißigjährigen Krieg, hier zwischen der Lorraine und Ludwig XIII. von Frankreich (dem Vater des Sonnenkönigs) von den royalen Truppen zerstört. Der jetzige Donjon existiert seit 1891, wurde im 1. Weltkrieg wieder zerstört und 1951 komplett wieder aufgebaut. Der Originalturm aus dem Mittelalter war rund, nicht achteckig!


      Display Spoiler

      Das Château du Schlossberg selbst entstand zwischen 1200 und 1300 als Bastion auf der Route Metz-Worms. Die Grafen der Lorraine fanden nach der Zerstörung 1634 nur noch Ruinen vor, die seitdem nicht mehr verbessert wurden. 1795 wurden für einen Hügel der Brüderlichkeit jedoch Steine entnommen. Hier oben auf den sonnigen Felsen und den zahlreichen Efeufeldern leben viele Mäuschen und Mauereidechsen, die ich zusammen mit anderen Tierfotos später zeige.
      Leider ist der Turm nur montags, mittwochs, freitags und samstag betretbar.


      Stade

      Direkt südöstlich schließt sich das Stadion von Forbach an, das Stade de Schlossberg. Das ist nur ein Kunstrasenplatz unterhalb der Haupttribüne.



      Display Spoiler

      Etwas außerhalb liegt der Sandplatz.


      Display Spoiler

      Eingangsbereich mit Stadtwappen.


      Display Spoiler

      Die Haupttribüne des Stadions von US Forbach:
      - 5.400 Plätze
      - 1923 eröffnet (Forbach - Club français de Paris, 2-2)
      - Rekord: 9.753 Zuschauer gegen Girondins de Bordeaux (0-0)


      Display Spoiler

      Gesamtblick vom Vereinshaus aus. Der Shop ist leider nur Mittwoch und Freitag zwischen 15:30 und 18 Uhr geöffnet. :nb:


      Display Spoiler

      Union sportive de Forbach:
      - 1909 als SC Forbach gegründet
      - Zweitliga-Ära: 1957 - 1966
      - 2010 steht Forbach als Sechstligist in der 1. Hauptrunde der Coupe de France und verliert mit 1-3 gegen den späteren Erstligameister LOSC Lille aus dem Norden
      - seit 2014 spielt die USF wieder in der 5. Liga (CFA 2)


      Display Spoiler

      Die Werbung fürs Heimspiel gegen CSO Amnéville lohnte nicht - 0:0.


      Display Spoiler

      Hier werden Eintrittskarten verkauft. Jetons!


      Display Spoiler

      Es grenzt direkt an den Eingangsbereich vom Schlossbert, vll 20 Meter!



      61-76

      Deluxe-Bürgersteig

      Wieso ich einen Bürgersteig fotografiere? Das ist kein stinknormaler Bürgersteig. Das ist einer der hässlichsten, die ich je erlebt habe! Und den in Frankreich nicht unünblichen roten Teer mit schwarzem zu reparieren ... das ist einfach eine große Stylingsünde. :tlol:


      Lycée

      Das Lycée Jean Moulin besteht aus 6 verschiedenen mehrstöckigen Gebäuden. Es entspricht in etwa dem Gymnasium. Französische Schulen sind viel abgesicherter als deutschem aber dadurch auch knastähnlicher. :/


      Display Spoiler

      Eine hübsche Kreuzung. :) Geradeaus: Innenstadt, Rückwärts: Lycée, Links: Schlossberg, Rechts: evang. Kirche


      Cassin

      René Cassin (*1887 in Bayonne, †1976 in Paris) war der Sohn eines portugiesisch-jüdischen Kaufmanns. Gemeinsam mit De Gaulle organisierte der Jurist und Diplomat zuerst von London aus die Résistance und wurde deswegen vom Vichy-Régime in Abwesenheit zum Tode verurteilt.


      Kreisel

      Ein wunderschöner Natur-Kreisel mit Bambus und anderen tollen Gewächsen! :D Das rechts dahinter ist eine Tierklinik.


      Baguettes

      Die Baguette-Automaten gibt es aber auch hier, nur sind um 16 Uhr in der Kleinstadt keine mehr zu bekommen, Auf dem Display konnte man eh nix erkennen, weil die Sonne so brutal draufgeschmettert hat. Ungünstige Disposition.


      Apfeltasche

      Es gibt in Deutschland viele Apfeltaschen mit Hefeteig, aber für die französischen Chaussons aux pommes ist Blätterteig eine Pflicht. Schmeckt mir ehrlich gesagt auch mehr. Das sind keine Rosinen und kein Apfelmus drin, aber dafür eingemußte Apüfelstückchen.


      Synagoge

      Wieder die Synagoge. Liebe deinen nächsten wie dich selbst. Das steht zumindest unten. Was mir die hebräische Schrift oben sagen will, weiß ich nicht. Fragen wir doch Taubiola!


      Afro Circus

      Wer sich gerne Dreadlocks machen möchte, ist im Afro-Shop "Chez Nana" bestens aufgehoben!


      Minendenkmal

      Als Malocherstadt ist ein Minenarbeiter-Denkmal für Forbach ein Muss!


      Fleder Maus

      Gestatten, mein Name ist Maus. Fleder Maus. Die Chauve-souris spricht sogar Deutsch! Eigentlich heißt es ja wörtlich "glatzköpfige Maus". :lol:


      Bahnhof

      Ein letzter Blick über den Bahnhof durch das Kabelwirrwarr ...


      Haus

      Hübsches Gebäude. :) Ich glaube, da ist jetzt eine Bank oder ein Kreditinstitut drin, bin mir nicht sicher.


      Bahnhof

      Die TER sehen von innen viel gepflegter aus als draußen. Dominierende Farbe ist Dunkelblau.


      Display Spoiler

      ;v; Das war schon in Saarbrücken, aber ein Foto ist es mir trotzdem wert gewesen! Ein Zug nach Strasbourg über Sarreguemines. Die 100 Minuten Fahrtzeit sind schnell verbracht! Leider müsste man für Hin- und Rückfahrt 87 Euro blechen.


      Macarons

      Die bunten Macarons sind ein im Mittelalter entstandenes Baiser-Gebäck aus Mandelmehl, das seine Ursprünge in der arabischen Welt hat. Über die Heirat mit Katharina de Medici gelangte der Doppelkeks mit Crème- oder Konfitürefüllung im 16. Jdh. über Italien nach Frankreich. 1682, also im gleichen Jahr des Umzugs nach Versailles, wurden sie fester Bestandteil der Welt des Sonnenkönigs und mundeten auch Marie Antoinette 100 Jahre später sehr. Nach der Révolution gelangte die höfische Küche auch ins Bürgertum und war wie zB Mousse au Chocolat nun jedermann zugänglich. In Nancy haben zur gleichen Zeit Nonnen Macarons verkauft, nachdem das Fleischverbot des Klosters die Anfertigung von Gebäck erforderte.


      Chunichi Dragons Ultras Kuwana & Yokkaichi
    • Die legendäre Reise nach Forbach o/ ...... oder so :was:

      Also, ich finde den "Innenraum" (?) des Bahnhofs voll schön, da wäre ich froh, wenn man so etwas hier in Deutschland hätte (was man bestimmt irgendwo hat)! :( Mit der Parkanlage gefällt mir das am besten, das verbreitet richtig sommerliche Stimmung, besonders dieser wolkenlos blauer Himmel! *o*
      Das Schild zum TGV nach Paris (oh, l'armour!) sieht auch richtig malerisch aus.

      Dagegen finde ich das Polizei-HQ echt ... eklig. Das erinnert mich an Bauten aus der DDR-Zeit. Und dann dieser ekelige Dreck an den Buchstaben! Ein schöner Kontrast zu der hübschen Kapelle, auch wenn der weiße Part mit der Maria-Statue sich total mit dem Rest des Gebäudes beißt. :hmm2:

      Übrigens bin ich total fasziniert a), dass ich das Französisch Denkmal verstanden habe und b) von dem Friedhof. Bei Nacht wäre das da echt eine einzigartige Stimmung! :run2:

      Die Sakura und das Bild mit der Tricolore finde ich am schönsten. Besonders ersteres erinnert mich wirklich total an Japan, wenn du nicht gesagt hättest, wo du bist, dann hätte ich gedacht, du seist dort (abgesehen von den anderen Bildern)! :D


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • Forbach. Von dem Ort hab ich ja noch nie was gehört :ups:

      Der Bahnhof sieht von außen gar nicht nach so einem blank gewienerten Boden aus. Überhaupt wirkt der von außen deutlich "einfacher" und auch älter als der Innenraum hergibt. Die Parkanlage vor dem Bahnhof gefällt mir. Das ist so schön grün und verleiht dem Betonbau einen schönen Touch :sonne:

      Die Kapelle sieht aber winzig aus. Die ist ja kaum höher als ein zweigeschossiges Haus. Die blütenweiße Marienstatue passt irgendwie nicht so ganz zu den Farben des restlichen Gebäudes. Auch finde ich, fasst die Tür optisch nicht so ganz da hin.

      Haha, so ein Auto hatte mein Vater auch mal, allerdings in knallorange *(H)

      Die alten Grabmäler haben auch was. Generell gefallen mir die alten Steine auch meistens besser als die neumodischen Dinger, die man sonst so auf Friedhöfen sieht. Donnerwetter. Das Grab der Familie Haag ist ja richtig pompös :O.O: Das hat bestimmt einiges gekostet.
      Da ich mit der französischen Sprache total auf Kriegsfuß lebe, habe ich kein einziges Wort von dem verstanden, was da auf den Denkmälern steht :sorry:
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Hey! Also, insgesamt hast du hier einige sehr schöne Bilder gepostet, wirklich klasse.
      Von Forbách (:hihi:) selbst habe ich schon einmal gehört, doch weiß ich nicht mehr in welchem Zusammenhang und ich muss auch ehrlich gestehen, im ersten Moment gedacht zu haben, dass du uns nun von einem Dorf aus Deutschland berichtest :ups: Aber da die Ortschaft anscheinend nahe der deutschen Grenze liegt, wird die Schreibweise seine Gründe und Richtigkeit haben. Soviel also dazu.

      Zu den Bildern: Sehr toll! Erst einmal schien es mir, als sei die Stadt sehr vernarrt in die Züge, nachdem ich das "Bienvenue à Forbach" las. Die restlichen Bilder widerlegten meine Vermutung allerdings.
      Als ich so durch die Bilder schaute, fiel mir eines vor allem auf: Es ist alles relativ deutsch! Also ohne Forbach zu nahe treten zu wollen, aber es wirkt dann doch irgendwie wie eine deutsche Ortschaft, die auf die französische Sprache besteht. Charme hat das Örtchen aber und für einen Kurztripp lohnt es sich allemale - sofern man Fan Frankreichs ist. Bin ich ja leider nicht so :(
      Das Einzige, wo ich wirklich sehr gestaunt habe, war der Friedhof. Die Grabsteine dort heben sich, soweit ich das beurteilen kann, sehr von denen in Deutschland ab. Hier gibt es ja beispielsweise Grenzen, wie groß so ein Grabstein sein darf (was ich zwar für Schwachsinn halte, aber okay); in Forbach allerdings scheint das völlig Wurst zu sein. Hatte beinahe das Gefühl, dass es dort darum sogar geht, wer den größten hat. Also, natürlich den größten Grabstein!

      Auf jeden Fall danke ich dir, dass du diese Eindrücke mit uns geteilt hast! Sehr schön :)
    • col forbak

      Ich wünschte, unsere Stadt hätte so einen gepflegten Bahnhof! Hätte ich nicht gedacht, dass französische Bahnhöfe sauberer als deutsche sind... :ups:

      Niedliche kleine Kapelle! Auch wenn sie etwas repräsentiert, was mir zutiefst zuwider ist, macht sie einen hübschen Eindruck. :)

      Bei "Frankreich" und "Autos" denke ich immer an genau solche alten, stinkenden Rostlauben. Schlägt man eine Tür zu, fliegt die Gegenüberliegende ab. :tlol:

      Ich persönlich würde sagen, dass dieses Haus hellblau ist! :!!!:

      Wenn ich eine Stadt besuche, gehe ich natürlich auch immer zuerst auf den Friedhof. :tlol:
      Aber er macht schon was her, keine Frage. Sehr viel aufgeräumter als unserer!
      Bei uns gibt es ja auch einen Friedhof für gefallene Rotarmisten, mit einer hübschen Statue. :)

      Die französische Flagge und der Turm...wunderschön! :ws:

      So ein protziges Grab...wofür das denn? :oldno:
      Als ob man davon noch was hätte.

      Das Straßenpanorama macht was her! Auffällig wenig urbanisiert sieht es dort aus. Forbach ist wohl ein wenig verschlafen? :hihi:

      Haneeeedaa! :bg: Bei uns ist es leider nicht so weit, aber gut, im sonnigen Westen ist die Natur immer ein Stück weiter.

      Wie kam es eigentlich, dass du gerade nach Forbach gefahren bist?
    • Meow Mobben! :P

      Es ist mal wieder Mobbingzeit. Und heute gibt es das Meowspecial. Ich hoffe du weinst bitterlich, denn ich will mir Reis in deinem Tränenwasser kochen. So und nun zu meinen Favoriten. :fies2:

      Bahnhof Gare

      Boahr, der ist ja schicker als unser Bahnhof. :O.O:
      Innendrin sieht der aber genauso mies aus. Zwar eine andere Art von mies, aber mies. xD

      Willkommensschild
      Wer auch immer das gemacht hat, hat extrem viel Liebe reingesteckt. Diese Farbsprenkel und die Metallfiguren. Das strahlt so eine Wärme aus und ist vor allem einfach nur toll. :bg:

      Polizei
      diese Schmucklosen Betonbauten. Selbst das schöne Frankreich ist davon betroffen. :oldno:

      Imbiss
      Sind das wirklich viele Einwanderer oder fallen die einfach nur auf? :achja:

      Renault
      Ich bin einmal in so ner Karre gefahren, das auch noch voll besetzt, und es hat sich angefühlt, als würde das Auto auseinander fliegen. Außerdem spürt man quasi die Straße unter sich. :tlmao:

      Seitenweg

      Blühender Baum, Frühling, yeah!!! :run2: :run2: :run2:
      Ehrlich, ich mag diese rosa blühenden Bäume und dieser Landweg hat doch etwas beruhigendes. Sieht man in Deutschland zum Glück auch ganz häufig.^^

      Haus
      Für mich ist es auch after-eight-mäßig. Und wegen dir habe ich jetzt Hunger auf After-Eight. :gr:
      Die Farbe ist aber klasse. :bew1:

      Friedhof
      Also der Friedhof gefällt mir so ganz und gar nicht. Diese vielen Steinmonumente nebeneinander, kaum ein Fleckchen Grün und vor allem kaum Bäume. Das wirkt alles sehr trostlos. Da finde ich die deutschen Friedhöfe, zumindest diejenigen, die ich kenne, 1000mal besser. Die wirken so schön tröstend und beruhigend. Das ist ja wichtig für die Überlebenden. =)

      Flagge
      Das Bild finde ich trotz Krans hübsch. Ehrlich gesagt, stört der nicht mal besonders.^^
      Es sieht einfach toll aus, wie die Flagge der Franzosen im Wind weht, fast perfekt sogar. Dann diese schönen Bäume und ein Turm auf einem Berg. Das passt alles so gut. :w:

      Protziges Grabmal
      Na ja, etwas sehr zu viel, aber mit etwas mehr Fläche hätten die Säulen richtig Stil!

      Kirschbaumbild
      Siehe Seitenweg
      Besonders die Anzahl an Kirschbäumen ist überwältigend. :s:
      Unsere Kirschbäume in Deutschland blühen auch bald. :3
    • Soooo, 20 neue Bilder kommen etwa in der nächsten Stunde.

      Aber erstmal all die Fragen beantworten, die in euren tollen Kommentaren stecken. Danke! :)


      @Rai: Ich habe das Polizei-HQ nur geknipst, weil eben Polizei draufstand. xD

      @MG: 21.000 Einwohner, in der Größenordnung kenne ich in NRW wahrscheinlich gar nichts. :tlol:

      @Cosi: Du hast Recht, Französisches Flair wird vor allem durch Häuserfassaden mit Fensterläden oder Cafés übermittelt, womit hier tatsächlich etwas gespart wurde. Die Häuser in den kleinen Käffern oder in Strasbourg haben mir besser gefallen als diese hier.

      @Curiosity: Ich bin ein armer Student, wie soll ich denn in etwas nicht Grenznahes kommen? :( 9 Euro für Forbach, 12 für Sarreguemines (vielleicht ein Ziel in naher Zukunft?), plus Verpflegung ca. 10 Euro, das geht noch.
      Das Grab hat sicher Kagayaku ausgewählt. =)

      @Dargos: Es sind schon ziemlich viele Einwanderer aus den Kolonien. Nordafrikaner vor allem, besonders Algerier. Das ist da schon wie in NRW oder Frankfurt, sag ich mal. Generell sind viele Immigranten in Nordfrankreich, Ostfrankreich, Südostfrankreich und Paris zu finden, Lyon halt auch. Entweder Industriestädte oder Metropolen. Im Westen und in der Mitte hast du dafür vielleicht nur 3%.


      So ganz grob war das jetzt die Hälfte. Aber ein Vierteiler ist schlimm genug. Jedes zweites Bild wird in der Regel nicht gepostet, aber darunter fallen auch viele Infotafeln, von denen ich mein Wissen herhabe, von daher ... ich bin nicht gut im Aussortieren. :ups:

      Chunichi Dragons Ultras Kuwana & Yokkaichi
    • 20 neue Bilder aus Forbach, da habe ich ja wieder einiges zu betrachten :hihi:

      Festhalle: Zuerst habe ich gedacht, dieses Gebäude sei das Rathaus :ups: Das sieht nämlich so richtig schön repräsentativ aus. Aber da hat sich die Stadt eine richtig schöne Festhalle gegönnt. Ja, doch, ein wirklich schönes Gebäude :bg:

      Rathaus: OMG, was ist denn das bitte für ein hässlicher, steriler Betonklotz? Nee, das Rathausgebäude gefällt mir nicht so wirklich. Dann doch lieber die Festhalle :)

      Touri-Büro: Aber immerhin haben die Touristen ein schöneres Gebäude bekommen, auch wenn mir die Fassadenfarbe überhaupt nicht gefällt :hehe:

      Lothringer-Kreuz: Welch ein würdiger Platz für ein der "Résistance" gewidmetes Denkmal. Das Denkmal an sich passt auch zu dem "Ereignis", dem es gewidmet wurde, da kann man nicht meckern. Auf jeden Fall ein schönes Plätzchen dort. Und ein absolutes Traumwetter :sonne:

      Synagoge: Also, das ist mal die optisch hässlichste Synagoge, die ich jemals irgendwo gesehen habe. Gut, so viele habe ich jetzt noch nicht gesehen, aber die Synagoge hier wirkt so lieblos dahingepfeffert und steht irgendwie da wie bestellt und nicht abgeholt :ups:

      Kirche: Die Kirche ist natürlich ein beeindruckendes Bauwerk. Zwar nicht so monumental wie Petersdom und Kölner Dom, aber doch ein monumentales Bauwerk. Man sieht aber auch wirklich, dass die Kirche noch nicht so alt ist, obwohl: 200 Jahre sind auch schon ein stolzes Alter für ein Gebäude :bg:

      Haus: Das eine Haus, was zwischen deinen Kirchenbildern hier versteckt ist, ist schon interessant anzusehen. Vor allem steht es so schön alleine da. Da kann man bestimmt seine Musik laut aufdrehen und würde keine Nachbarn stören :elol:

      Statue: Mit solchen Cristo Redentor-Statuen kann ich absolut nichts anfangen :sorry:

      Förderturm: Das Ruhrgebiet in Frankreich. Ich bin ja selber schonmal an der Zeche im Landschaftspark Duisburg-Nord und auch in der Zeche Zollverein gewesen. Diese Fördertürme sind zwar nicht die optisch schönsten Gebäude, versprühen aber ihren ganz eigenen Charme :bg:

      Fußgängerzone: Das sieht ja beinahe so aus wie in Würselen (bei Aachen). In der Mitte eine kleine, aber feine Straße und zu beiden Straßenseiten zahlreiche kleine Geschäfte. Ich mag diese Art der Einkaufsmeilen ja irgendwie lieber als die großen Fußgängerzonen in den Metropolen :hihi:

      Eiswagen: Von zeit zu Zeit fährt bei mir in der Nähe immer noch so ein kleiner Eisverkäufer-Bus durch die Gegend. Das hat schon was. Aber dieses alte Büsschen ist irgendwie viel stilvoller :) Welche Spitznamen bekommen die Büsschen denn?

      Fassade: Was ist das denn? Die Fassade passt optisch ja mal überhaupt nicht in die Nachbarschaft :O.O: Ich finde die Fassade schon so hässlich, dass sie fast schon wieder nett anzusehen ist (im Gegensatz zu den sterilen Betonhäusern nebenan) :ups:

      Evangelische Kirche: Irgendwie haben es die Katholiken besser drauf, monumentale Prachtbauten zu errichten. :ka:

      Da hast du ja wieder jede Menge schöne Bilder hier reingesetzt. Am besten gefällt mir aber immer noch das Wetter :sonne: und von den Gebäuden her die Festhalle :)
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Mensch, ich fühle mich jetzt schon um einiges französischer als vorher :hihi: Also im Ernst, die neu hinzugefügten Bilder lassen eher darauf schließen, dass man sich in Frankreich befindet, in Forbák!

      Also, dann fangen wir mal an:
      Das Rathaus scheint nicht gerade die Perle des Ortes zu sein :ups: Es erinnert halt an einen einfachen Verwaltungsblock oder an das städtische Krankenhaus Bielefelds. Den Charme einer Hauptschule hat es jedenfalls!
      Das Château Barrabino (-ino als Verniedlichung im Italienischen wtf!) hingegen lässt sich schon eher sehen als das Rathaus. Hier habe ich tatsächlich auch am ehesten das Gefühl, dass es sich um ein französisches Gebäude handelt. Natürlich gibt es auch in Deutschland mehr als genug Gebäude, die einen ähnlichen Baustil haben. Doch irgendwas ist an den französischen Bauten anders, das sie von den deutschen Bauten abhebt.
      Die Kirche. Ohje. Also ich lehne ja generell die Kirche als Institution ab, doch die Glaubensstätten, die sie errichtet hat, lassen sich wirklich sehen. So auch hier. Man sieht wohl recht gut, dass die Kirche einige Sanierungen hinter sich haben muss, alleine die Fassaden sind dafür einfach zu heile und zu sauber. Das mag mir daran nicht so gut gefallen, weil für mich gerade das alte und eher mittelalterliche an Kirchen gut gefällt. Bei der hier war es aber wahrscheinlich unvermeidlich. Konzipiert ist die Kirche auf jeden Fall sehr gut!
      Das (Arzt-)Haus ist einfach süß. Vor allem finde ich es cool, dass diese steinerne Mauer irgendwie Fundament und auch irgendwie ein Zaun ist. Das hat echt stil. Und mir gefällt ja die Farbe des Hauses, auch wenn Orange sehr gewagt ist, da die Farbe sowas aussagt wie: „Pass auf, sonst passiert was!“ - für ein Ärztehaus vielleicht ungünstig, aber ansonsten schick schick!
      Le Eiswagen :ws: Also bei mir in der Straßen (wohne in so einer Neubausiedlung mit zig Kindern, deswegen wohl) fährt nachmittags, so gegen 16 Uhr, immer noch ein Eiswagen lang. Auch mit Klingel und sowas alles, halt wie der, den du fotografiert hast. Nur mit dem Unterschied, dass dein Eiswagen hier um einiges schöner aussieht :ws: Diese beiden Eiswaffeln, die vorne so herausstoßen, oder die Farbe für die Motorhaube, sind sehr ansprechend. Da würde ich mir nur zu gerne ein Eis kaufen :ws:

      Also, wieder einmal schöne Bilder insgesamt! Supiiii :w: Vielleicht besuche ich irgendwann doch mal Forbach. Aber nur vielleicht!
    • Hier haben die sich also versteckt. In Post Nummer 48.:lol:

      So, nun zu deinen Bildern. Leider habe ich nicht die Muße wie der Boss, jedes Bild zu kommentieren. Aber ich bin auch ein Wessi. :zunge:

      Ganz toll fand ich einfach diese Kirschblütenbilder. Man sieht nichts weiter außer rosa. :ws:
      Das ist einfach so klasse, weil die Welt sonst so unbunt ist und dieses rosa schmiegt sich sanft in die Welt. :s:

      Wie du einfach mal die Hauptschulen beleidigst. :oldno:
      Dieses Gebäude ist aber wirklich reinste Bruchbude. Bei solchen Bauten denken ich mir immer: Fanden die Leute das damals einfach schick oder war das nur ein verzweifelter Versuch sich von der Elterngeneration abzugrenzen?

      Oh, die Synagoge sieht aber sehr bescheiden aus. Jetzt nicht schlecht, aber halt auch nicht so das man ihr besonders viel Zeit widmen würde, wäre nicht oben ein Davidstern drauf. =/
      Sehen Synagogen innen eigentlich auch so minimalistisch aus bzw. diese?

      Die Arztpraxis sieht wirklich ungewöhnlich aus. Musste irgendwie an Amerika denken. Da haben die Häuser auch oft so einen betrettbaren Balkon. Sieht meiner Meinung nach ganz schick aus. :>

      Ha, Sakura, überall Sakuras. :tlol:
      Die einen hängen im Baum und die anderen in Gebäuden. Ok, nicht ganz korrekte ausdrucksweise, aber egal. :hihi:
      Die Frankreichfahnengirlande finde ich übrigens schön. Aber die Straßen sind alle so grau in grau. =(

      Das sieht aber mal putzig aus. Das ist in einem so gewöhnlichen Haus eine so schöne Kneipe (?) steckt, erwartet man ja kaum. Wirklich eine gelungene Überraschung. Und dann noch diese ganzen Schnitzereien und dazu die aufgeteilten Fenster. Wirklich eine schöne Überraschung. :)

      Awww, Ruhrgebiet. <3
      Das ist das erste, was ich bei dem Teil dran denken musste. :lol:
      Das gehört doch zu nem Bergwerk?
      Ich war neulich in einem drin. Die haben zwar keinen Turm wie die, aber war schon interessant da unten. =)

      Das Bild mit den Markisen, habe ich gewählt, weil du sagtest, dass das typisch Frankreich ist. War mir vorher gar nicht bewusst, weil in meinem Dorf die alten Geschäfte auch fast alle Markisen haben bzw. hatten. Oo
      Bis auf das rotorange Haus, welches nur durch seine Farbe besticht, ist allerdings nichts groß sehenswerte drauf. Aber das mit den Markisen finde ich interessant. :bew1:

      Meinst du ob es noch Eiswagen gibt? In meiner Stadt der Zurückgebliebenen gab es zumindest einen am Ende meiner Schulzeit. Der hat einfach im Sommer immer vor den ganzen Bushaltestellen geparkt und die Kinder bedient. Die haben natürlich freudig zugegriffen. Bei einer Wartezeit von gut und gerne mal 15 Min auch verständlich.
      Unser Eiswagen war aber bei weitem nicht so hübsch wie dieses. =)

      Wow, dass die so ein tolles Gebäude noch erhalten haben. Mitten in einer Reihe aus gewöhnlichen Fassaden, steht dann dieses ungewöhnliche Modell. Ich finde diese Torbögen ja ganz toll. Das ist wirklich mal außergewöhnlich. :bew1:

      Jetzt muss ich auch mal eine Kirche kommentieren. Habe mich vorher ja immer vor gedrückt. Eins kann ich schon mal über die Kirche sagen: sie sieht sehr kirchig aus. :lol:
      Schön an der Kirche finde ich einmal das dicke Kreuz über der Tür. Keine Ahnung, ob ich das von nahem auch noch sagen würde. Und diese Uhr ist einfach shön in ihrer Machart, alt und ehrwürdig mit einem Hauch Moderne. :zunge:
      Natürlich darf ich nicht vergessen, dass die blühen Büsche und Bäume einfach nur herrlich aussehen. Leider nicht ganz so überwältigend in ihrer Menge wie die Kirschblüten, aber immer noch toll anzusehen.

      Also wieder tolle Bilder Meow, die ich leider lange übersehen habe. :sd:
    • Ich mach ihn... KAPUTT! :@

      Tjahaha, ich wollte mich ja mal dran machen. Aber jetzt schnack ich nicht so viel sondern fang fast direkt an! (Nachtrag: Heute stell ich mal ganz doofe Fragen :kl:)

      Roma

      Display Spoiler
      Petersplatz 1:
      Oh wow. Wirklich sehr sehr kunstvolle Laternen. :hihi:
      Ja wirklich. Erstaunlich filigran. Nur irgendwie passen die nicht so ganz ins Bild bzw. zum Rest. Sind die aus der selben Zeit wie der Rest des Platzes? Ist der überhaupt alt? Ich habe keine Ahnung davon. :tlol:
      Dieser Himmel sieht auch wirklich deutsch aus. War's denn auch dementsprechend kühl? :zunge2:

      Petersplatz 2:
      Böööh. Da bauen sie so ne eeeeewig breite Treppe, damit die Massen an Leute diese passieren können ohne drängeln zu müssen und die Idioten sperren den Großteil davon einfach ab. :nö2:
      Die blöden Touristen und all die Absperrungen lassen das Ganze auch eher etwas nach einer Baustelle aussehen, was dem Ganzen seinen Charme nimmt. Aber so ist das eben. :ka:

      Petersdom I:
      Was davon ist jetzt alles gemalt? :achja:
      Was steht denn da geschrieben?
      Aber auf alle Fälle ist es sehr beeindruckend. Alleine diese Deckenplatten. :uhh: Eine Meisterleistung! (Aber schön ist anders :tlol:)

      Petersdom II:
      Au weia. So viele Gemälde, so viele Verzierungen. :o
      Wer is'n das auf dem großen Bild? Petrus?

      Petersdom III:
      Schade, etwas verwackelt und durch den Lichteinfall sieht man nicht das ganze Bild. :( Aber riiiiesig muss es sein. Das ist schon beängstigend!
      Werden diese Kerzen denn überhaupt jemals angezündet?
      Was ist das für ein Ding das da von der Decke baumelt?

      Petersdom IV:
      Ähm.. was ist das jetzt? eine Grabstätte? :$
      Wenn die Statuen in etwa so groß sind wie Menschen, dann muss die Decke ja gewaltig hoch sein. :/

      Petersdom V:
      Netter Winkel. Ja echt. :lol:
      Wieder so viele einzelne Gemälde. ;_;
      Und diese Perfektion in Platzierung und Ausrichtung. :heul:
      Wirklich erstaunlich.

      Vatikanluft + Luft:
      Wow.
      Die weiße Mauer links stört. :(
      Aber interessant zu sehen dass die Stadt im Hintergrund auch so alt aussehen.

      Luft 2:
      Ah, hier kann man ja nochmal genauer gucken.
      Der Häuserring in den verschiedenen Farben sieht niedlich aus.
      Und alles steht durcheinander. Das sieht so ungewöhnlich aus. :lol:
      Das viele Grün tut der Gegend aber echt gut, es muss dort ziemlich stickig sein zu wohnen.

      Garden:
      Oh, die armen dürfen wohl auch keine Miene verziehen, oder? :lol:
      Aber prächtige Uniformen haben sie da! Sehr schmuckvoll. Muss jeder Gardist auch selbst für seine Kleidung sorgen? :o

      Zypressen:
      Oh ja, und wie typisch sie sind! :lol:
      Ein etwas weniger deutscher Himmel und man könnte es sich glatt als Desktophintergrund vorstellen. :p

      Kuppel:
      Verglichen mit dem Petersdom echt schnöde. :lol:
      Vor allem so braun und erdig. :/

      Königsgrab:
      Sehr bescheiden. :o
      Für einen so wichtigen König hätte ich etwas protzigeres erwartet.

      Pantheon:
      Oh, das ist aber auch ein echt hohes Gebäude. :o
      Was wohl passiert wenn so ein Balken Menschen überrollt? :was:



      Forbach

      1-20

      Bahnhöfe:
      Also ich find den Zug hübsch. :bg:
      Vielleicht lohnt es ja nicht bei dem Terrain den Zug auch mal von außen sauber zu machen. Oder war der innen auch so ekelig?
      Der Rest sieht eben aus wie ein unwichtiger kleiner Bahnhof eben aussieht. :ka:

      (2):
      Aha in Forbach sehen Bahnhöfe eben auch nur aus wie Bahnhöfe. :lol:

      (3):
      Oiii, wie das glänzt und spiegelt. *:O
      Aber wahrscheinlich auch weil da nie einer durchläuft, oder? :tlol:
      Mein Bruder hat nach seiner Klassenfahrt gesagt dass alles in Frankreich dreckig sei. :sorry:

      (4):
      Das Gestrüpp mal außen vor gelassen - ja, das sieht echt ansprechend aus.:)

      (5):
      Das Schild ist auch nicht schlecht.
      Der Zug sieht aber ungewöhnlich lang aus. Oder hat der wirklich so wahnsinnig viele Abteile? Fahren doch so viele mit diesem Zug? *:O

      Polizei-HQ:
      Solche klumpigen Ampeln habe ich schon ewig nicht mehr gesehen! :tlmao:
      Naja, sonst ist das Gebäude aber auch nicht so spannend. :tlol:

      Imbiss:
      Dieses Absperrband am Mülleimer.*:O
      Hat da vor kurzem ein Verbrechen stattgefunden? :run2:
      Kein wunder dass der Laden so abgewetzt aussieht.
      Wie gut dass du's gelassen hast.:was:
      Aber nur mal so aus Neugier. Hast du auf die Karte geschaut? Haben die auch Döner? :tlol: Bekanntlich ist das ja eigentlich nur ein deutsches Gericht. Aber wäre interessant zu wissen ob es das nicht weit von der Grenze auch gibt. :hihi:

      Kapelle:
      Hm, so sieht sie zumindest ganz niedlich aus. Drin warst du wohl nicht, hm? Wäre interessant zu wissen wie lang die ist. So sieht's ziemlich kuschelig aus. :tlol:

      Renault:
      Für das Alter aber erstaunlich gepflegt! Normalerweise sehe ich weiße Autos immer nur in Fliegenkotfarben. :tlol:
      Der steht ja komplett auf dem Bürgersteig. Ist das da normal? ö.ö

      Weg:
      Hübsch. Schöner Baum. >.>
      Wo ging's 'n da lang?

      Haus:
      Blau/Weiß oder Gold/Schwarz? :achja:
      Den Witz haben die anderen bestimmt auch schon gebracht. :ka:
      Das erinnert mich an den Aufreger mit unserem Giftgrün/Pink-farbenen Haus an der Dingsbumsstraße.:tlmao:
      ... Schade, ich kann's im Netz nicht finden. Leider bin ich an der Ecke selten unterwegs und mittlerweile isses wieder Rußschwarz wie die Nebengebäude. :tlol: Aber vielleicht mache ich mal nen Foto davon. ;)

      Friedhof:
      Das ist ja auch noch gepflegt! :o Also bis auf die ähKebabbude sammelt das Kaff ja echt Pluspunkte! :lol:

      (2):
      Hm... bisschen karg. :/
      Aber scheint ein großer Friedhof zu sein.


      (3):
      Oh das ist ja richtig prunkvoll. Und gepflegt! *:O
      Auch wenn es relativ einfach gemacht aussieht, ist es doch schöner als der komische russische Betonklotz, den ich im Park im Nirgendwo der "Feldberger Seenlandschaft" äh sehen durfte. :sd:
      Sind in den Särgen auch Leichen drin oder ist das nur symbolisch? :$

      (4):
      Ja, wirklich krass dass für sowas die Miete nicht ausläuft. :kl:

      (5):
      Hm.. ja hast recht.
      *hust*

      Ich hab meine Brille nicht finden können. Und der Bildschirm hier ist scheiße. Für mich sah's so okay aus. :$]

      (6):
      Oh, das ist aber echt gewaltig! :lol:
      Familie Haag scheint wohl sehr wohlhabend und wichtig gewesen zu sein.

      Cimètiere juif:
      Und das davor war wohl ein katholischer Friedhof?

      Straßenpanorama:
      Hier parken die Autos auf Parkstreifen:!:

      Sakura ... äh Cerisier:
      So viel Schönheit zwischen Strommasten. :ws:
      Die Aussage "Forbach grenzt nicht nur an Deutschland, sondern auch an Japan." machte mich neugierig. Aber diesmal frag ich nicht blöd! Tjaha! Zwischen Forbach und Japan liegen 9.378,02 km. Auch in die andere Richtung gemessen sind's nicht weniger.:wehe:



      21-40

      (1):
      Sehr schlicht gehalten aber einladend! :)

      (2):
      So grünes Grün. :o
      So pinkes Pink. :o
      So ordentlich geparkte Fahrzeuge:!: :o
      Das ist wirklich ein sehr schönes Bild. :hihi:

      (3):
      Mit richtig prunkvollen Denkmälern haben sie's nicht so, oder?
      Das ist mir nun schon fast zu steril.^^

      (4):
      Wenn man es mal bunt anmalen würde dann.. äh.. wäre es immer noch ziemlich hässlich. :tlmao:

      (5):
      Direkt am Haus hat es hübsche, gepflegte Blümchen und Sträucher. :)
      Warum das Gestrüpp rechts so aussehen muss ist mir schleierhaft. :oldno:

      (6):
      Die scheint ja in etwa genauso groß und kuschelig wie die Kirche von vorhin zu sein. :)

      (7)_
      Bei der Garagenkulisse hatten sie die Bäume aber auch bitter nötig. :tlol:

      (8):
      Oh.. also reichte die kleine Kirche nicht aus?
      Doch so ein großes Kaff? Habe ich echt nicht erwartet. :tlol:

      (9):
      Ja.. das ist.. wirklich besonders. o.O
      Und schief!
      Und direkt am Wald gelegen. Dann kann man falsch behandelte Patienten direkt verscharren. :bg:

      (10):
      Weißt du was das Gebäude auch ist? :szwink:
      Display Spoiler
      Groß.:hoho:


      (11):
      Der Sockel ist aber auch schön gepflegt. Wie all die anderen errichteten äh Sachen.

      (12):
      Ist das rechts ein Postkasten? Ich hörte in Frankreich seien die Blau. :was:

      (13):
      Schnuckelig.

      (14):
      Spannend. .-.

      (15):
      Sieht irgendwie nicht anders aus als in deutschen Kleinstädten. :/
      Wieso fahren die dort alle so alte Autos? :lol:

      (16):
      Dieser schräg stehende Blumenkübel geht ja mal gar nicht!:@
      Ich hoffe das wurde von den Einwohnern zur Anzeige gebracht! Das bringt ja das gesamte Stadtbild durcheinander!

      (17):
      Da liegt ja nicht einmal ein Blatt auf der Straße.
      Und die Balkone sind auch steril. D:
      Trashtalk

      Dargos wrote:

      kannst ja schreiben: dargos meint, ich soll mein ostdeutschesblut sprechen lassen, weshalb ich es gerne auf die Hauswand schreiben würde.
      Skillz war hier (cool)
      Mein ostdeutsches Blut wallt und ich kann mich nicht zurückhalten zu schreiben dass ich unbedingt "Skillz war hier"auf die Wänden schmieren möchte. :grin:


      (18):
      Bei uns gibt es solche Wägen aber die haben eher ihre festen Standorte. :lol:

      (19):
      Oh ja. Aber so besonders französisch sieht es doch irgendwie auch nicht aus. :lol::v:

      (20):
      Die ist auch groß. *:O
      Aber wirkt auf mich auch etwas ansprechender. :lol:

      Wo ist denn die Nahaufnahme von dem interessanten Ding hin?
      Ansonsten sei zu sagen: Sehr schöne Bilder. Schön dass du so viel zu entdecken gefunden hast. :D Ich hoffe du hattest damit auch deinen Spaß. :anbeten:


      Mann, du fotografierst aber auch echt viele Häuser. Das macht es einem schwer was blödes dazu zu sagen. :nö:
    • Vielen Dank! =) Da sind also ein paar mehr Fragen dabei! Und vielen Dank, dass ihr mir eure Erfahrungen zu den Eiswägen geteilt habt, ich kenne die nur aus MURICAN MOVIES! *:O

      @MG:
      Keinen Schimmer, zu was diese sonderbare Fassade gehört. :(

      @Dargos:
      Es gibt schon viel schönere Synagogen als diese hier.
      Das Au Vieux Strasbourg ist nicht nur eine Kneipe, sondern ein richtiges Restaurant!
      Ja, in der Gegend gibt es viele Kohlebergwerke, eben alles still gelegt. Deswegen wurde das Saarland auch so gerne besetzt. =)
      Vll sind die Markisen einfach nur so ein Gastronomie-Stereotyp, doch es gibt in Frankreich sehr viele davon. Woanders vielleicht ebenso. :D

      @Pika:
      So viel, oha! xP
      PP1: Nein, es war die ganze Zeit zwischen 25 und 30 Grad warm. :sonne: Was das Alter des Petersplatzes betrifft ... keine Ahnung, nerv am besten unseren Italien-Experten Pintu! :D
      PD: Alles ist gemalt, oder? o.O Wer da überall drauf ist, keine Ahnung, ich kenne mich nicht gut mit Heiligenbildern aus. Der Taubiola aber, der studiert Theologie! KA, um was es sich bei dem Rest handelt. Ich habe eher gestaunt als nachgefragt. xD
      Garde: Die finanziellen Mittel übernimmt bestimmt der Vatikan. :ka: Ob die das selbst bügeln, weiß ich aber nicht.

      TER: Ein Bild vom Zuginneren wird das vorletzte Bild stellen. Da sah er etwas altmodisch von den Sitztischen her aus, aber gepflegt.
      Gr. Zug: Das ist ein TGV, in etwa wie der ICE. Eher die kleinen Regionbahnen sind ziemlich leer, gerade außerhalb der Pendelzeiten, gerade mittags. Viele Linien wurden deswegen unter Protest auch eingestellt, wie Apach - Thionville an Werktagen.
      Döner: Nö, die Karte wäre mir egal. Die gibts in Deutschland auch. Die meisten Türken entscheiden sich eh für D und Österreich, in F gibt es kaum welche, aber viele Algerier.
      Weg: Nicht weiter verfolgt, lediglich ein Wohngebiet mit Gärten.
      Friedhof: Für 21.000 EW angemessen groß, zum sorgfältigen Erkunden bereits zu groß. :lol:
      Gräber: Bei denen bin ich mir unsicher. Es gab ein ähnliches Konstrukt, in dem die Särge nicht nur Deko waren. Richtig, ein christlicher Friedhof. Obs einen ev. gibt, weiß ich nicht. :ka:

      Kreuz: Die prunkvollen Denkmäler stehen eher in Großstädten oder Dép.-Hauptstädten!
      Postkasten: Wenige, die meisten sind gelb, aber mit etwas blauen Linien.
      Ostdeutsches Blut? *:O :mwah2: Mein Weltbild zerbricht!
      ?-Haus: Sieht auch nicht so frz. aus, nur sonderbar :D
      Ev. Kirche: Gibts schon, aber ich will nicht alles posten ^^

      Chunichi Dragons Ultras Kuwana & Yokkaichi
    • So, für die nächsten 20 gibt es nicht so viel zu kommentieren, freut euch. Lediglich die Burg mit ihrem Turm und das Fußballstadion (musste ja kommen xD). Und eine Kanone. Die nächsten und wohl auch letzten 18-20 Bilder werden dafür etwas bunter werden. ^^

      Chunichi Dragons Ultras Kuwana & Yokkaichi
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.