Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Die größten Mysterien in Pokémon

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Danke san und glurak :D

      Wenn man die Logik und den sinn hinter den einzelnen spielelementen versteht macht das durchsuchten auch mehr Spaß :) komisch find ich allerdings dass gift nicht effektiv gegenüber Käfer ist bzw dass diese Effektivität seit der 2.gen verworfen wurde. Schließlich war Käfer effektiv gegen gift und umgekehrt, was auch verständlich ist da gift insekten tötet und umgekehrt giftige insekten eine Immunität gegen gift aufweisen. Hmm warum man das wohl geändert hat...
    • Die Logik hinter den ganzen Typen zu verstehen ist für einen einzelnen eigentlich kaum möglich, da die Wechselwirkungen ja auch nicht von einer Person sondern von mehreren bestimmt wurde.
      Beim Unlicht-Typen muss man wirklich ein Menschenähnliches Wesen sehen, da es von den ganzen Typen auch am nahsten käme und fast jeder hat ne Phobie gegen irgendwas am öftesten auch gegen Käfern, so könnte man auch den Typvorteil erklären.
      Wenn ein Blitz in einem Baum einschlägt wird beides quasi vernichtet,(Der Blitz verschwindet und der Baum hat kaum ne Überlebenschance)aber dadurch werden dann ja Samen wieder verstreut und es entstehen so wieder tausende Pflanzen.
      Bei Feen kann man aber wirklich nur nach Klischees gehen um die Schwächen und Stärken zu erklären. Fast jedes Insekt hat irgendein Gift was sie nutzen, wenn man ihnen also eine Schwäche gegen Gift weiter zugerechnet hätte, hätte man eigentlich auch an eine Schwäche gegen Käfer denken müssen, da diese ja immer ein Gift verwenden.
      Just Charaxas
    • Heut bin ich mal auf nem Vergangenheitstrip, deswegen geht's Heut mal nur um die 1. Gen.

      Dinodrachen und Drachendinos.

      Das beschäftigt mich auch schon ne weile, was wurde sich eigentlich bei der Programmierung des Drachen-Typen gedacht, abgesehen davon das die Schwäche gegen Eisattacken nicht viel Sinn macht, hatte ich damals schon mehr das Gefühl das man sich bei dem Typen eher einen Dino-Typen vorgestellt hat.(was die Schwäche gegen Eis auch nachvollziehbarer machen würde.) Vielleicht war auch mal der Urgedanke beide Typen zu programmieren und deren gegensätzlich Schwäche zueinander, aber wenn man einen Dino-Typen geplant hätte, wären es vielleicht schon zu viele dieser Art gegeben hätten, schon alleine die meisten Pflanzen-Starter hätten diesen Typen gehabt und so wären sie vielleicht auch schon ein bisschen zu stark gewesen.

      Mythos:Mewtu & Mew & Ditto
      Davon hat doch bestimmt jeder mal gehört, die Theorie die besagt das Ditto fehlgeschlagene Mewtus sind. Bei dieser Theorie gibt es sogar einige Indizien die dazu hinführen das es sogar stimmen könnte. Neben den Offensichtlichen Hinweis wie, dass Mew und Ditto sowohl die gleichen Farben als Normales wie auch in der Schillernden Form haben, als auch das sie die einzigen 2 Pokemon sind die durch Lv. up Wandler lernen können, gibt's auch welche wie z.B das Dittos Habitat sich mit der von Mew und Mewtu decken. (Pokemohaus, Azuriahöhle) Auch die Einträge in den Notizbüchern, weisen im Subtext daraufhin das es fehlgeschlagene Versuche gab. Auch ohne Mew lässt sich eine solche Schlussfolgerung schließen, da Mew eigentlich nicht von Anfang an eingeplant war kann man darauf kommen das Mewtu eigentlich mal aus den Genen aller Pokemon entstehen sollte, dass fehlgeschlagene Ergebnis war Ditto wodurch es sonst als einziges in der Lage gewesen wäre Wandler zu lernen und Mewtu erst durch das Kombinieren von menschlichen Genen geschaffen werden konnte. Dementsprechend könnte man auch die Notizbücher anpassen in dem man Mew einfach weglässt.
      Just Charaxas
    • Metagross2001 wrote:

      Was ich mich heute gefragt habe ist: Warum müssen Pokemon nicht aufs Klo ?:ka:


      Das ist eine Frage, die man für Pokémon wie für viele andere Animes/Spiele beantworten kann: Dieses Bedürfnis ist einfach nicht relevant und wäre nur störend. Es gibt Dinge, die will man einfach nicht sehen, zumal Pokémon sich auf das Kämpfen und Reisen konzentriert und nicht wirklich um deren Bedürfnisse.
      Pokémon müssen natürlich aufs Klo. Beweis dafür ist Flampions Pokédex-Eintrag:

      Pokédex wrote:

      Früher nutzte man die heißen Ausscheidungen von Flampion, um sich den Körper zu wärmen.
      ~ Bis zum Release von Schwert/Schild inaktiv ~
      "There's a light inside your soul, That's still shining in the cold"
    • mastertornupto wrote:

      Wieso ist dann Käfer effektiv gegen Unlicht und Elektro schwach gegen Pflanze..?
      Falls es schon steht sry^^bin müde.


      Kannst gerne mal einen Strauch tasern, mal sehen ob den das stört.:kl:

      ― Beiträge automatisch zusammengefügt ―

      Seren wrote:

      Das ist eine Frage, die man für Pokémon wie für viele andere Animes/Spiele beantworten kann: Dieses Bedürfnis ist einfach nicht relevant und wäre nur störend. Es gibt Dinge, die will man einfach nicht sehen, zumal Pokémon sich auf das Kämpfen und Reisen konzentriert und nicht wirklich um deren Bedürfnisse.
      Pokémon müssen natürlich aufs Klo. Beweis dafür ist Flampions Pokédex-Eintrag:


      Ich glaube nicht, dass es sich dabei um klowürdige Ausscheidungen handelt, sonst würde der Eintrag bedeuten, dass sich die Leute mit der Kacke oder dem Urin von Flampion eingerieben haben.

      The post was edited 1 time, last by Cyanpkmn ().

    • Cyanpkmn wrote:



      ― Beiträge automatisch zusammengefügt ―



      Ich glaube nicht, dass es sich dabei um klowürdige Ausscheidungen handelt, sonst würde der Eintrag bedeuten, dass sich die Leute mit der Kacke oder dem Urin von Flampion eingerieben haben.


      Das wäre aber gar nicht mal so abwegig, denn in manchen Kulturen gilt Urin als heilsam.
      Just Charaxas
    • Megaentwicklung= Megazwiegespaltet und Megaunverständlich

      Bei der Megaentwicklung lässt sich wohl über vieles diskutieren, manche haben das Gefühl das es eine abgekupferte Variante des Mega Levels von Digimon ist, (wobei für mich die Grundelemente von Digimon: Entwicklung und Fusion von Pokemon und Yu-gi-oh abgekupfert wurde) andere mögen sie weil sie die guten alten Pokemon ins Leben zurückgeholt haben. Aber so zwiegespalten wie sie ist genauso viele Fragen wirft die Megaentwicklung auf. Während zu beginn noch gemeint ist das sowohl ein Schlüsselstein sowie ein Megastein vorhanden sein muss so gibt es allerdings 2 Ausnahmen, dass eine benötigt keinen Megastein und das andere keinen Schlüsselstein. Bei ersteren handelt es sich natürlich um Rayquaza, dass sich nur mit der Bindung zu seinem Trainer, einem Schlüsselstein und der Attacke Zenitstürmer Megaentwickeln kann. Bei dem anderen muss man vom Spiel zum Anime wechseln, denn dort ist Diancie in der Lage alleine mit seinem Megastein sich Megazuentwickeln. Darüber hab ich mir natürlich Gedanken gemacht und bin zu einer möglichen Lösung gekommen, nämlich das die beiden Steine jeweils nur Katalysatoren sind, also wäre jemand dessen Bindung tief genug zu seinem Pokemon ist, auch in der Lage sein Pokemon auch ohne Schlüsselstein zu verwandeln, ein Trainer und sein Pokemon, dessen Wunsch nach Stärke oder sein Ziel zu erreichen stark genug ist, benötigt dagegen keinen Megastein. Darüber hinaus war Diancie auch in der Lage seinen eigenen Megastein unbewusst zu erschaffen, was mich vermuten lässt das dass jedes Pokemon kann, dass würde sich dann so erklären, dass ein Pokemon um seine Mega-Form zu erreichen die Bindung zu seinem Trainer nutzen kann, um seinen Megastein als Hilfsmittel zu erschaffen. Das würde erklären wieso man in Kalos und Hoenn Megasteine finden kann, nämlich das es die Megasteine verstorbener Pokemon sind die es schon geschafft hatten.
      Alles sehr spekulierend was aber mal ein versuch ist, Licht ins Dunkel in das Mysterium auch bekannt als Megaentwicklung zu bringen.;)
      Just Charaxas

      The post was edited 2 times, last by Charaxas ().

    • Cyanpkmn wrote:


      Ich glaube nicht, dass es sich dabei um klowürdige Ausscheidungen handelt, sonst würde der Eintrag bedeuten, dass sich die Leute mit der Kacke oder dem Urin von Flampion eingerieben haben.


      Denke schon, dass Kot gemeint ist, da es im englischen Eintrag als "droppings" beschrieben wird, was ebenfalls für Kot steht.
      Im Eintrag steht nirgendwo, dass die Leute sich damit eingerieben haben, das ist wohl der Fantasie von jedem überlassen.
      Darum sollte es mir auch eig. nicht gehen, sondern nur darum, dass Pokémon eben doch auch mal für kleine Königsraikou müssen. °L°'
      ~ Bis zum Release von Schwert/Schild inaktiv ~
      "There's a light inside your soul, That's still shining in the cold"
    • Dann spreche ich mal hier paar angesprochene Punkt an, ich würde mich freuen wenn ihr euren Senf zu diesme Post abgebt.

      1. Dinotyp - Drachentyp: Drachen sind grosse Reptilien, also Kaltblütler = Kälte ist deren tot. Also meiner Meinung nach macht dass schon Sinn.

      2. Klogang bei Pokémon: Im Dex ist wirklich Flampions Kot gemeint, aber sie haben sich nicht damit eingerieben sondern haben es in ihre Kleidung gelegt, der diese dann warm hielt.

      3. Mega-Entwicklung: Heureka hatte den Mega-Stein in ihrer Tasche, ihre Bindung zu Diancie denke ich reichte es dass es sich mega-entwickelt. Bei Rayquaza ist es so dass es kein Mega-Stein brauch es in seinem Körper ein Organ besitzt dass als Mega-Stein dient, dass wurde auch im Spiel gesagt, ich glaub dieses Organ ist ein verschlockter Meteorit.
    • 1. Drachen wären Kaltblütler, da es aber nur ein Fantasie-Typ ist, ist es verständlicher wieso die 2 Fantasie-Typen auch stark gegen sie sind.
      3. Trotzdem wird in dem Fall für Diancie kein Schlüsselstein benötigt und bei Rayquaza wäre dann noch die Frage wieso Amalia 5 Schlüsselsteine benötigt und man selbst aber nur einen?
      Just Charaxas
    • Givrali wrote:

      Mich wundert es wie Gallopa bei einer Körpergröße von 1,7m nur 95kg wiegen kann.
      Englische Vollblüter die wie Gallopa fürs Rennen gemacht sind, wiegen bei der gleichen Größe 400-500kg. :ka:
      Gallopa muss echt schlank sein. :gähn:


      Ich persönlich habe da eine andere Theorie, welche zB durch Panflams Pokedexeintrag bestärkt wird:

      Panflams Flamme wird durch Gase aus seinem Bauch gespeist, dh es produziert entflammbare Gase, welche dann aus seiner Körperöffnung kommen.

      Mit diesem Hintergrundwissen würde es natürlich Sinn machen, wenn alle Flammen tragenden Pokémon es so machen. Allerdings muss das eine große Menge an Gasen sein, um die Flamme aufrecht erhalten zu können.

      Dies würde bedeuten, dass Galloppa zu einem großen Teil aus Gas besteht, was leicht ist.
    • "Trainer aller arten" oder "Pfeif aufs Abi ich werd Pokemon-Trainer.

      Ich beleuchte mal wie es wäre in den 3 Unterschiedliche Arten Anime, Spiel und Realität wäre.

      Der Starter:
      Anime
      So mit seinen reifen 10 Jahren, kann man nun endlich die Region bereisen und mit seinem Pokemon Arenen herauszufordern. Aber natürlich verpennt man diesen wichtigen Tag, was auch sonst, im Pyjama rennt man ins Labor und nimmt das übrig gebliebene Pikachu was einen hasst und mit Elektroschocks foltert, Super.:bew1:

      Spiel
      Mit seiner Mutter ist man also gerade in eine für sich selbst Unbekannte Region gezogen, kaum dort angekommen wirft einen die Mutter schon raus und man muss mit einer Gruppe jugendlicher, die man nicht kennt die Region bereisen, damit das aber etwas einfacher wird bekommt man von einem ebenso unbekannten Prof. ein Pokemon, was einen patu gehorcht ohne mucken.:bew1: Ohne Ziel fangen wir dann auch schon mal die Reise an.:)
      ( Der Schluss erinnert mich jetzt doch wieder an den Anime.:lol:)

      Realität
      Nachdem man sich entschieden hat das man Trainer zu werden Hat man sich Jahrelang darauf vorbereitet. Mit einem fortgeschrittenen alter in dem man schon gelernt hat mit Geld umzugehen und sich Selbstversorgen kann, bewirbt man sich jetzt bei einem Prof. Trainer zu werden. Im falle das der Prof meint das man Verantwortungsvoll genug ist um Trainer zu werden und sich um Lebewesen zu kümmern, darf man sich eines der 3 Starter Pokemon aussuchen, die zwar an Menschen gewöhnt sind aber einem selbst noch nicht vertrauen. Nachdem man das vertrauen zum Starter aufgebaut hat, man sich durch angespartes Geld alles für die Versorgung des Pokemon gekauft hat, beginnt die Reise, dass Ziel hat man sich natürlich vor der Wahl des Starters schon überlegt.
      Just Charaxas
    • Pokeball hier, Pokeball da. Pokeball überall

      Wem ist es denn noch nicht aufgefallen, die Overworldsprite Welt von Pokemon ist doch was schönes. Da mal ein Baum, hier mal ein Fluss, Stalagmiten in Höhlen. Und früher gab es da mal schlecht erkennbare Wege, hier mal Büsche die einem den Weg blockieren und merkwürdige Steine die mich an ein Karamellbonbon erinnern. Beide Welten haben aber eines gemeinsam, überall findet man Pokebälle, ob Wälder, Höhlen, Wasserrouten, Schiffe ect. Da denkt man natürlich, "den nehm ich mit, man weiß ja nie ob man einen gebrauchen kann." Nachdem man dann diesen Pokeball,(der damals noch größer war als der Overworldsprite des Protagonisten) in seinen Beutel wuchtet, erkennt man erst, dass es eigentlich ein Supertrank ist... was ist man den bitteschön für ne Blindschleiche, dass man jetzt erst erkennt das es gar kein Pokeball ist.:doh2:
      Jahre später kann man nun Visual zwischen einer TM und alles andere unterscheiden und die Pokebälle die man findet, scheinen nun nicht mehr größer zu sein als man selbst. Welch Erfolgserlebnis für die Wahrnehmung des Protagonistens, man ist zwar immer noch zu blind, um zu erkennen gerade kein Pokeball gefunden zu haben, sondern ein Sonderbonbon aber das kann ja noch werden, vielleicht sogar mal mit einem Protagonisten der eine Brille trägt, der kann dann alles besser erkennen.;)
      Just Charaxas

      The post was edited 1 time, last by Charaxas ().

    • Akte Kangama
      Das Thema hatte ich schon mal aufgegriffen, wie sich herausstellte ist es sehr umstritten. Kangama hat im Laufe der Gen, mehrere nicht sinnige Infos durch den Pokedex bekommen.
      Laut dem Pokedex verlässt das Junges im alter von 3 den Beutel der Mutter endgültig. Seit der 6. Gen, ist man auch in der Lage ein solches zu sehen, nämlich Mega-Kangama, was die Frage aufwirft, wird es nur älter wenn es sich Megaentwickelt und welche Form ist dann die Mutter? Bezüglich des Junges wäre die Frage, wie stark die Gene eines Kangamas ist, denn um für Nachwuchs zu sorgen, muss es die Speziesregel überschreiten, weil es ja nur weibliche Kangama gibt. Und obwohl jedes Kangama aus anderen Erbmaterial entstanden ist, sieht jedes aus wie das andere.
      Just Charaxas
    • Glurak006 wrote:

      Pokeball hier, Pokeball da. Pokeball überall

      Wem ist es denn noch nicht aufgefallen, die Overworldsprite Welt von Pokemon ist doch was schönes. Da mal ein Baum, hier mal ein Fluss, Stalagmiten in Höhlen. Und früher gab es da mal schlecht erkennbare Wege, hier mal Büsche die einem den Weg blockieren und merkwürdige Steine die mich an ein Karamellbonbon erinnern. Beide Welten haben aber eines gemeinsam, überall findet man Pokebälle, ob Wälder, Höhlen, Wasserrouten, Schiffe ect. Da denkt man natürlich, "den nehm ich mit, man weiß ja nie ob man einen gebrauchen kann." Nachdem man dann diesen Pokeball,(der damals noch größer war als der Overworldsprite des Protagonisten) in seinen Beutel wuchtet, erkennt man erst, dass es eigentlich ein Supertrank ist... was ist man den bitteschön für ne Blindschleiche, dass man jetzt erst erkennt das es gar kein Pokeball ist.:doh2:
      Jahre später kann man nun Visual zwischen einer TM und alles andere unterscheiden und die Pokebälle die man findet, scheinen nun nicht mehr größer zu sein als man selbst. Welch Erfolgserlebnis für die Wahrnehmung des Protagonistens, man ist zwar immer noch zu blind, um zu erkennen gerade kein Pokeball gefunden zu haben, sondern ein Sonderbonbon aber das kann ja noch werden, vielleicht sogar mal mit einem Protagonisten der eine Brille trägt, der kann dann alles besser erkennen.;)


      Ich denke auch eher dass es normale Pokébälle sind oder zumindest etwas ähnliches. Das würde auch erklären, wieso Fahrräder etc in die Tasche passen, einfach weil jedes Item in so ner kleinen Kapsel aufbewahrt wird. Obs original ein Pokeball ist oder nur etwas Ähnliches ist allerdings diskussionswürdig
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.