Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Rylux kocht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu Beginn dieses Posts, reiche ich einfach mal die Fotos von meiner Küche nach. Alles gleichzeitig krieg ich nicht ins Bild.



      So, meine Freunde! Lange habt ihr gewartet, aber nun ist es endlich soweit: Ich habe ein neues Rezept für die hungrigen Leser. Als ich vor ein paar Wochen mit meinem besten Kumpel nen entspannten Freitagabend machen wollte, brauchte ich was anständiges zu essen und nicht schon wieder Tiefkühlpizza. Also stöberte ich etwas auf Chefkoch.de und ZACK - fand ich etwas gutes. Einen Currywursttopf.

      Currywursttopf

      Currywursttopf

      (Für 2-3 Personen)

      4 Bratwürstchen
      1 Zwiebel
      2 rote Paprikaschoten
      1 kleine Dose Tomatenmark
      250ml Fleischbrühe
      1 Flasche Zigeunersoße
      Öl
      Pfeffer
      Curry
      Knoblauch

      Die Würstchen in Scheiben schneiden und dann in einem großen Topf mit dem Öl anbraten. Währenddessen die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Wenn die Würstchen soweit fertig gebraten sind - die Herdplatte auf 2 (von 6) runter stellen und die Zwiebeln hinzufügen. Kurz darauf die geschnittenen Paprikaschoten ebenfalls dazu geben. Nach ca. einer Minute (Paprika kann sonst schnell bitter werden) Tomatenmark, Fleischbrühe und Zigeunersoße in den Topf schütten. Am Ende alles mit Pfeffer, Curry und Knoblauch würzen und 15 Minuten bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Danach ist alles zum Verzehr bereit.
      Wir haben damals Chicken Nuggets dazu gemacht um die überschüssige Soße als Dip zu verwenden. Das is natürlich nich jedermanns Sache und ihr könnt auch Baguette oder sonst was nehmen. Seid kreativ!
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rylux ()

    • Oh das Rezept kenne ich sogar :bg: Hat meine Mama gerne gemacht wenns schnell gehen musste und kann man auch kalt mitnehmen und irgendwo warm machen, natürlich auch kalt essen. Schmeckt sehr gut und wenn man will noch mit etwas Gewürzcurry garnieren. Dagegen ist der Curryking ein armes Arsch :$
      Aber deinen Stauraum... da musste ich lachen, mein Stauraum ist irgendwie... größer... und voller :$
      Lass Dir von niemanden je einreden, dass Du was nicht kannst. Auch nicht von mir. Ok? Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere was nicht können, wollen sie dir immer einreden dass du es auch nicht kannst. Wenn Du was willst, dann mach es. Basta
    • @Nicki Fabi kann sich halt nicht so viel leisten. :<
      I have a lot of talents but none of them are really useful.

      I am really good in making fan of people dancing.
      I invented like ten emoticons.
      I can walk up and down an escalator in like two seconds.
      I can fit my body into small spaces.
      I can instantly tell whether someone is fat or pregnant, with 60 percent accuracy.
      I can sneak three dogs into a movie theatre.
      I can convince my grandmother that I'm not real.
      I can win a staring contest with a cat.
      I can make every security guard suspicious of me.
      I can convince my mom that I'm adopted.
    • Kennt ihr das? Ihr wollt nur leckere, gebratene, chinesische Nudeln mit Fleisch ohne Gemüse oder sonstwas haben? Nein? Ich aber und deshalb hab' ichs gemacht. Mit dem folgenden Rezept könnt ihr jeden Vegetarier aus dem Haus jagen und spart euch dabei auch noch den Gang zum chinesischen Restaurant.
      Ryluxische gebratene Nudeln
      Ryluxische gebratene Nudeln

      (Für 3 Personen)

      500g Spaghetti
      400g Hähnchenbrust
      (200g Rindfleisch)
      1 kleine Zwiebel
      4 Eier
      100-200ml dunkle Sojasoße (Menge nach eigenem Geschmack)
      Salz
      Weißer Pfeffer
      Sesamöl
      Sonnenblumenöl


      Die Spaghetti in gesalzenem Wasser al dente kochen. Es geht im wesentlichen darum, sie biegbar zu machen, also lässt sie nicht zu lange kochen. Ansonsten könnten sie matschig werden. Die Spaghetti danach abschrecken und abtropfen lassen. Nun könnt ihr das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls in gesalzenem Wasser kochen lassen. (Ich habe das Rindfleisch in Klammern gesetzt, weil ich es noch vom Vortag übrig hatte. Eigentlich muss es nicht rein. Ist eure Entscheidung.) Das ganze braucht nur ein paar Minuten. Solltet ihr nicht sicher sein ob das Fleisch durch ist, schneidet ein Stück (wenn vorhanden Rindfleisch) durch und probiert es. Danach auch das Fleisch abtropfen lassen.
      Nun die Eier in einem Becher aufschlagen und zusammen rühren (verquirlen). Das ganze wird dann in einem Wok (wenn nicht vorhanden geht auch ein Topf) angebraten und weiter verrührt. Kurz darauf die klein gewürfelte Zwiebel hinzufügen und etwas mit anbraten. Jetzt könnt ihr die Spaghetti dazu tun und ebenfalls etwas anbraten (und warm werden) lassen. Das alles dann mit Salz und Sojasoße würzen. Ich habe ca. 200ml gebraucht bis es nach meinem Geschmack war. Probiert es aber lieber Löffel für Löffel selber aus. Wenn die Nudeln nach eurem Geschmack sind könnt ihr auch das Fleisch hinzufügen und weiter alles anbraten. Nun nur noch etwas Pfeffer und Sesamöl darin vermischen und heiß servieren.

      Das hier war mein dritter Versuch gebratene Nudeln ansatzweise wie beim chinesen hinzukriegen und mit diesem Rezept war ich endlich erfolgreich. :)
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rylux ()

    • ich hab dieses Wochenende zwar "Ungesalzene Rylux'sche gebratene Nudeln" bekommen, aber sie haben trotzdem gut geschmeckt :o
      ich mag Chinesische Nudeln zwar gern ein bisschen "angeknusprigt", aber das ist Geschmackssache und macht auch nicht viel aus xD
      das Fleisch war ziemlich gut, weder trocken noch zu viel gebraten. Die Zwiebel hab ich zwar nicht rausgeschmeckt (schade eigentlich), aber Fabi anscheinend xD
      (ich hab auch gar nicht darauf geachtet, ich denke, wenn es um Zutaten rausschmecken (vor allem Gewürze) geht, bin ich voll die Niete...)
      gerne wieder :bg:
      [IMG:http://fs1.directupload.net/images/150403/knduffi8.png][IMG:http://oi43.tinypic.com/f3864y.jpg]
      Avatar made by Vaylinor.
      Banner links made by Herochao.
      Banner rechts made by Ayakina.
      Vielen Dank dafür!
    • Dieser Thread und ich sind nicht ganz tot und zeige ich heute mein Standard-Auflauf-Rezept, dass ich seit vielen Jahren koche. Bild folgt wenn ich gleich fertig bin mit kochen.

      Nudel-Schinken-Gratin

      (Für 2 Personen)
      300g Nudeln
      200g Schinken
      750ml Wasser
      3 TL Fleischbrühe
      200ml Schlagsahne
      1 EL Tomatenmark
      1 TL Paprikapulver
      2 Lorbeerblätter
      Salz
      Pfeffer
      Muskat
      Speisestärke
      Käse


      Wasser in einem Kocher erhitzen. Währenddessen den Schinken klein schneiden, Nudeln in die Auflaufform geben und Schinken darüber verteilen. Wasser, Schlagsahne, Tomatenmark, Gewürze und die Lorbeerblätter miteinander vermischen und abschmecken. Ich nutze immer sehr viel Pfeffer und Muskat - nur so als Tipp. Wenn ihr mit dem Abschmecken fertig seid, rührt etwas Speisestärke unter und kippt alles über den Inhalt der Auflaufform. Nur noch Käse drüber streuen und alles für 30 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze oder Umluft in den Ofen schieben. Danach seid ihr sehr satt und sehr glücklich.
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor
    • Ein schöner Thread und einiges davon werd ich wohl auch mal ausprobieren, einzig die Angaben für wieviele Personen das Rezept ist passen zumindest für mich nicht ganz, die Rezepte für zwei Personen verputz ich ja Solo xD.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Hallo liebe Menschen die sehnsüchtig auf ein neues Rezept von mir warten und vermutlich mittlerweile dezent abgemagert sind. Die Zeiten des Wartens sind vorbei und ich bin nun wieder motiviert diesen Thread hier fortzuführen. Aufgrund dessen folgt nun ein Rezept, dass ich vor nem guten Jahr für mich entdeckt habe und seit dem immer mal wieder gerne zubereite. Ich präsentiere: Rote Thai Nudelsuppe

      Rote Thai Nudelsuppe
      Rote Thai Nudelsuppe

      (Für 1,5 Ryluxe)

      250g Hähnchen- oder Schweinefleisch
      125g Eier-Mie-Nudeln
      1 Bund Lauchzwiebeln
      1 Kartoffel (Groß - Vorwiegend festkochend)
      1 Dose Kokosmilch
      1 Liter Hühnerbrühe (4 TL auf 1L Wasser)
      3 EL Sojasoße
      3 TL Rote Currypaste
      2 TL Ingwer
      2 TL Zitronengras
      Salz
      Pfeffer
      Chilischoten (getrocknet oder frisch)
      Öl


      Fleisch, Paprika, Frühlingszwiebeln und die Kartoffel (nach dem schälen) klein schneiden und waschen. Das Fleisch in einem Wok oder Topf im Öl anbraten und nach ein paar Minuten die Frühlingszwiebeln und den Ingwer hinzugeben. Dies nochmal 5 Minuten auf mittlerer Hitze brutzeln lassen bis es dann mit der Hühnerbrühe, der Sojasoße und der Kokosmilch abgelöscht werden muss. Currypaste, Zitronengras und die Kartoffel hinzugeben und alles ca. 10 Minuten auf mittlerer bis hoher Temperatur köcheln lassen.
      Nun die Nudeln und die Paprika hinzugeben, alles mit Salz, Pfeffer und geschnittenen Chilischoten (Menge - je nach gewünschter Schärfe) würzen und nochmal ca. 10 Minuten köcheln lassen. Am Ende noch prüfen ob die Kartoffel auch durch ist und schon kann angerichtet werden. Wer mag, kann wie ich noch ein gekochtes Ei drauf geben. Passt sehr gut.
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rylux ()

    • Das sieht echt lecker aus!
      I have a lot of talents but none of them are really useful.

      I am really good in making fan of people dancing.
      I invented like ten emoticons.
      I can walk up and down an escalator in like two seconds.
      I can fit my body into small spaces.
      I can instantly tell whether someone is fat or pregnant, with 60 percent accuracy.
      I can sneak three dogs into a movie theatre.
      I can convince my grandmother that I'm not real.
      I can win a staring contest with a cat.
      I can make every security guard suspicious of me.
      I can convince my mom that I'm adopted.
    • Neu

      Um diesen Thread weiter zu füllen schiebe ich nun direkt das nächste Rezept nach. Ziemlich simpel aber kann etwas in die Arme gehen, wenn man wie ich keinen Mixer hat. Es gibt Chili-Cheese-Rolls - die man nicht nur als Abendessen sondern auch als Snack für die Couch zubereiten kann.

      Chili-Cheese-Rolls
      Chili-Cheese-Rolls

      (Für 1,5 Ryluxe)

      200g Cheddar
      200g Frischkäse
      200g Bacon
      1 Handvoll Peperoni
      4-5 kleine Wraps


      Als erstes heizt ihr euren Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vor. Den Bacon knusprig braten und mit den Peperoni klein schneiden. Alles in einer Schüssel mit dem Frischkäse und geriebenem Cheddar vermischen. Dann die Wraps ausbreiten und die Masse auf den Wraps verteilen. Ihr müsst dabei nicht den kompletten Wrap bedecken, sondern nur eine Linie - denn nun werden die Wraps zusammengerollt. Als nächstes die Rollen in kleine Häppchen schneiden und auf dem Backblech verteilen. Diese nun für 10 Minuten in den Backofen (aufpassen, dass die Wraps nicht verbrennen) und dann servieren.
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.