Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Game of Thrones-Fanclub

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @ Jun:

      So verzweifelt jetzt nicht, aber wir sollten generell hier immer etwas zum Diskutieren haben, da die Bücher und die Serie so viel zu bieten haben. Muss ja nicht nach wenigen Monaten wieder ruhig werden, sodass der Club gelöscht wird.

      Red Wedding: Übertriebene Reaktion von Walder Frey oder komplett gerechtfertigt?

      Walder Frey wird in den Büchern immer durch seinen Jähzorn und sein kauziges Gemüt beschrieben, weshalb ich davon ausgehe, dass Robb Stark die Geschichten über ihn gut kannte und das Risiko in Kauf nahm, als er seinen Schwur broch.

      In meinen Augen ist die Red Wedding zwar der falsche Weg gewesen, um sich an Robb Stark zu rächen, aber es ist gerechtfertigt.

      Lady Melisandre: Rote Priesterin im Dienst des Lord of Light, oder Schwindlerin mit magischen Kräften?

      Ich bin mir bei ihr einfach unsicher, denn sie macht mir den Eindruck, als ob sie nicht damit gerechnet hat, dass Stannis Baratheon versagen wird, weshalb sie in Staffel 5 das Lager auch heimlich verlässt, bevor man sie dafür verantwortlich macht, dass sie nicht nur Stannis Tochter, sondern auch den Selbstmord seiner Frau auf dem Gewissen hat.

      Grundsätzlich hat sie sich aber für John Snow interessiert, weshalb sie vlt einfach nur zu demjenigen wechseln wollte, der in ihren Augen die besseren Chancen hat.

      Ich bin gespannt, ob das noch aufgeklärt wird, denn Stannis hat eigentlich alles gemacht, was sie von ihm verlangte und sogar seine Tochtr geopfert.

      Daenaerys Tagaryan: Wird sie Westeros vor den weißen Wanderern retten, oder wird sie mit ihren Drachen den Untergang von Westeros herbei führen?

      Mein Gedanke hinter dieser Frage ist eher der, dass gegen die weißen Wanderer Drachenglas wirksam ist und Daenaerys mit ihren Drachen dafür sorgen könnte, dass Armeen mit diesen Waffen ausgerüstet werden können.

      Auf der anderen Seite ist sie jetzt erst Mal bei den Dothrakis und das macht ihre Überreise nach Westeros erst Mal unwahrscheinlich.

      Trotzdem ist ihr größter Drache bald so groß, dass er es zumindest schaffen müsste, über die Meerenge zu fliegen, weshalb Daenaerys indirekt auch wieder für Chaos in Westeros sorgen könnte.

      Haus Tyrell: Werden Magery und Loras die Gefangenschaft des High Sparrow überleben?

      Ich prsönlich gehe davon aus, dass Orlenna nichts unversucht lassen wird, damit ihre beiden Enkel endlich wieder frei sein werden. Da Loras allerdings die schlimmeren Dinge im Auge des Sparrow getan hat, könnte ich mir vorstellen, dass es nur Magery schaffen könnte. Sollte Cersei aber wieder ihre Finger im Spiel haben, wird sie sicherlich versuchen, dass Magery es nicht überlebt.

      Haus Clegane: Gerüchte besagen, dass der Bluthund an den Drehorten gesichtet wurde. Wird es eine Revanche zwischen dem Berg und dem Bluthund geben? Wenn ja, wer wird gewinnen?

      Wie gesagt, wurde der Schauspieler an den Drehorten gesehen, sodass die Vermutung zumindest nahe liegt, dass er entweder noch am Leben ist oder wir Rückblicke von ihm zu sehen bekommen.

      In ersterem Fall wünsche ich mir, dass der Berg und der Bluthund aufeinander treffen, denn mich würde interessieren, was der Zombie-Berg nun alles kann. Ebenso schien bisher nur Oberyn Martell dem Berg gewachsen zu sein und es wäre toll, wenn der Bluthund sich noch für sein vernarbtes Gesicht revanchieren dürfte.

      Haus Lannister: Wird Jaime den Tod seiner Tochter rächen oder fährt er zurück in die Heimat?

      Dorne ist doch so ein schöner Ort und ich würde gerne mehr von den Sandschlangen sehen, die endlich Mal wieder gute Gegenspieler zu den Lannisters sind.Es fällt mir schwer zu glauben, dass Jaime nicht umdrehen wird, doch noch eine Geheimmission die scheitert, wäre sehr langweilig. Evtl besinnt er sich und merkt, dass er in dem Zustand nichts gegen die Sandschlangen ausrichten kann.

      Zumindest würde ich mir wünschen, dass die Martells aktiver an den Geschehnissen teilnehmen.
    • Floh wrote:



      Grundsätzlich hat sie sich aber für John Snow interessiert, weshalb sie vlt einfach nur zu demjenigen wechseln wollte, der in ihren Augen die besseren Chancen hat.


      Ironischerweise ist er auch tot :lol: (wenn auch sehr wahrscheinlich nicht lange :ka: )

      Floh wrote:

      Daenaerys Tagaryan: Wird sie Westeros vor den weißen Wanderern retten, oder wird sie mit ihren Drachen den Untergang von Westeros herbei führen?

      Auf der anderen Seite ist sie jetzt erst Mal bei den Dothrakis und das macht ihre Überreise nach Westeros erst Mal unwahrscheinlich.


      Stimmt! Verdammt :shifty:

      Floh wrote:

      Haus Tyrell: Werden Magery und Loras die Gefangenschaft des High Sparrow überleben?

      Ich prsönlich gehe davon aus, dass Orlenna nichts unversucht lassen wird, damit ihre beiden Enkel endlich wieder frei sein werden.


      Stimmt, Lady Orlenna gibts ja auch noch. Nicht zu vergessen ihr Abkommen mit Kleinfinger - und mal im Ernst wenn Kleinfinger was plant, dann zieht ers auch durch, also bin ich mir sicher, dass er sich irgendwas Geiles einfallen lassen wird, um Margaery da rauszubekommen. Auch wenn dann vielleicht rauskommen könnte, dass er die Lannisters durchgehend verraten hat, aber das ist bestimmt nicht weiter schlimm in Anbetracht der Tatsache, dass die Lannisters eh immer mehr fallen. Wenn sie beispielsweise nochn Krieg mit Dorne anfangen würden wärn sie ja eh am Arsch.

      Wenn dadurch dann die Tyrells an mehr Macht kommen, hat Kleinfinger wenigstens immernoch welche, denen er in den Arsch kriechen kann :bg:
    • Jun wrote:

      Ironischerweise ist er auch tot :lol: (wenn auch sehr wahrscheinlich nicht lange :ka: )


      Genau das denke ich auch.
      Evtl hat sie geplant, dass Stannis fallen wird und wusste, dass John sie brauchen wird.

      Wir haben meiner Meinung nach zu wenig Einblicke bekommen, um das genau sagen zu können.
    • - Red Wedding: Übertriebene Reaktion von Walder Frey oder komplett gerechtfertigt?

      Aus der Sicht eines Supporters der Starks würde ich die Red Wedding tatsächlich als leicht übertriebene Reaktion von Walder Frey halten, denke ich. :tlol: Wer weiß, vielleicht wäre es schlauer gewesen, hätten die Freys (nur) Robb gefangengenommen? Greywind wäre so oder so gestorben, die anderen Würdenträger auch. Ich bin sicher, dass eine öffentliche Exekution eventuell noch die ein oder andere Intrige zugelassen hätte. Aber gut, so war zumindest der Überraschungseffekt für Fans und die Bewohner von Westeros da! :D

      - Lady Melisandre: Rote Priesterin im Dienst des Lord of Light, oder Schwindlerin mit magischen Kräften?

      Ich zweifle nicht an Melisandre und ich bin mir sicher, dass nur eine bestimmte Aktion fehlt (*räusper* Jon Snow *räusper* wiederbeleben), bis auch jeder andere von ihr überzeugt sein wird. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber in der Serie wurde recht wenig davon erzählt, dass sie sich in ihren Vorhersagen auch irren kann. Trotzdem hat sie recht und allein dadurch, dass sie weiß, dass die White Walkers die wahre Gefahr sind, macht sie zu keiner Schwindlerin.

      - Daenaerys Tagaryen: Wird sie Westeros vor den weißen Wanderern retten, oder wird sie mit ihren Drachen den Untergang von Westeros herbei führen?

      Ich bin mir sicher, dass sie beides tun wird. Sollte Daenerys Westeros erreichen und dort auch tatsächlich regieren, glaube ich, dass sie das gesamte System durch ihr "I'm not going to stop the wheel, I'm going to break the wheel" so dermaßen durcheinander bricht, dass erst einmal Chaos herrschen wird, obwohl ich hoffe, dass sie von Tyrion bekehrt wird, nicht alle (aus ihrer Sicht) verräterischen großen Häuser auszulöschen (und selbst dann; die Starks erweisen sich als überaus hartnäckig). Allerdings hoffe ich, dass die Mother of Dragons als Retterin nach Westeros kommt und nicht als Eroberin. Wirft ein besseres (aber auch nüchterneres) Bild auf sie und wird sie - sobald erkannt wird, dass die White Walkers die wahre Bedrohung sind - auch beliebt machen. Vielleicht kann sie ja durch eine mehr oder weniger friedliche Rebellion auf den Thron kommen, ohne ganz Westeros in Blut zu tränken.

      - Haus Tyrell: Werden Magery und Loras die Gefangenschaft des High Sparrow überleben?

      Zumindest Margaery ist ein viel zu interessanter Charakter als dass man sie einfach so in einem Kerker sterben lassen wird. Bei Loras wäre ich mir da nicht allzu sicher, besonders in der Serie, die ja für ihre Mordlust bekannt ist, da er im Buch ja nur einer von Cerseis Spielbällen ist, trotz seiner Herkunft. Ich hoffe, dass Margaery ihr politisches Geschick noch zeigen kann, am besten von Rosengarten aus mit einem Krieg gegen die Lannisters!

      - Haus Clegane: Gerüchte besagen, dass der Bluthund an den Drehorten gesichtet wurde. Wird es eine Revanche zwischen dem Berg und dem Bluthund geben? Wenn ja, wer wird gewinnen?

      Also ich glaube fest an den CleganeBowl / Cleganebowl! :'D

      Wer nicht wissen sollte, was das ist, obwohl ich das in einem Game-of-Thrones-Fanclub stark bezweifle
      Die Theorie des "Cleganebowls" besagt, dass Robert Strong aus der Königsgarde, der mittlerweile schon fast bestätigt Gregor Clegane ist, von dem Cersei als Streiter ausgewählt wird, um ihre Unschuld im trial by combat zu beweisen. Der Glauben bzw. die Sparrows bzw. der High Sparrow wird als seinen bzw. ihren Streiter Sandor Clegane auswählen, der im Buch ein Totengräber auf der Quiet Isle wurde, nachdem sich die Brüder seiner angenommen hatten, und so die Chance hat, sich bei seinem Bruder zu rächen.



      Und ich bin der Meinung, dass Sandor gewinnen wird. Obwohl ... GRR Martin ... na ja, in dem Fall hoffe ich trotzdem, dass Sandor gewinnt und seinen Bruder tötet, auch wenn Cersei dann gelitten hat. :)

      - Haus Lannister: Wird Jaime den Tod seiner Tochter rächen oder fährt er zurück in die Heimat?

      Ich für meinen Teil zweifle immer noch an dem Tod von Myrcella! Nein, Scherz, sie ist bestimmt tot, aber ich glaube nicht, dass Jaime selbst die Rache ausüben wird. Theorien besagen ja, dass Doran Ellaria mit der Ermordung Myrcella beauftrat hat, immerhin verfolgt der gute Herr meiner Meinung nach den besten Plan der gesamten Geschichte, was ihn unfassbar interessant macht. Trotzdem würde ich mich freuen, wenn die Lannisters in einen Zweifrontenkrieg mit den Tyrells (wenn Margaery frei kommt) und Martells geraten, da sich beide an Cersei rächen wollen. Abgesehen von diesen ganzen Ideen kann ich mir gut vorstellen, dass Jaime sofort abdreht, da er auf Dorans Zorn hofft, obwohl ich insgeheim hoffe, dass er zurück in King's Landing seine geliebte Schwester toben lässt, sollte sie irgendwie freikommen.


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.

      The post was edited 1 time, last by Rai ().

    • Ja Leute ich werde jetzt so ziemlich jeden Scheiß, den ich hier lese kommentieren, damit wir nicht untergehen :lol: (und mit "jeden Scheiß" meine ich "jede Sache" bzw "alles Mögliche", also nicht falsch verstehen xD)


      Raikachu wrote:

      - Lady Melisandre: Rote Priesterin im Dienst des Lord of Light, oder Schwindlerin mit magischen Kräften?

      Ich zweifle nicht an Melisandre und ich bin mir sicher, dass nur eine bestimmte Aktion fehlt (*räusper* Jon Snow *räusper* wiederbeleben), bis auch jeder andere von ihr überzeugt sein wird. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber in der Serie wurde recht wenig davon erzählt, dass sie sich in ihren Vorhersagen auch irren kann. Trotzdem hat sie recht und allein dadurch, dass sie weiß, dass die White Walkers die wahre Gefahr sind, macht sie zu keiner Schwindlerin.


      Also du willst damit sagen, dass sie sich bei der Sache mit Stannis geirrt hat, sehe ich das richtig? Finde ich sehr... "mutig" um es nett auszudrücken, dass sie so ein Risiko eingeht, immerhin ging eine ganze Adelsfamilie dadurch unter :O.O: Durch die Wiederbelebung Jon Schnees macht sie sich bei der Schwarzen Festung aber bestimmt keine Freunde, immerhin haben die ihn umgebracht :tlol: Aber ich verstehe schon, was du damit meinst, dass man spätestens dann von ihr überzeugt sein wird :^_^:


      Raikachu wrote:

      - Haus Tyrell: Werden Magery und Loras die Gefangenschaft des High Sparrow überleben?

      Zumindest Margaery ist ein viel zu interessanter Charakter als dass man sie einfach so in einem Kerker sterben lassen wird. Bei Loras wäre ich mir da nicht allzu sicher, besonders in der Serie, die ja für ihre Mordlust bekannt ist, da er im Buch ja nur einer von Cerseis Spielbällen ist, trotz seiner Herkunft. Ich hoffe, dass Margaery ihr politisches Geschick noch zeigen kann, am besten von Rosengarten aus mit einem Krieg gegen die Lannisters!


      Wieso von Rosengarten aus, wenn ich fragen darf? :hihi: Sie ist doch die Königin, im Endeffekt hat sie mehr Macht als Cersei und kann durch ihre Reize (also man versteht schon, was ich meine hoff ich :lol: ) Tommen gut beeinflussen, um nicht zu sagen manipulieren! Ein Krieg ist also nicht mal unbedingt nötig, sondern einfach nur ein Netz aus Intrigen :) Der Krieg wird eher mit den Martells geführt. Zwei Kriege auf einmal zu führen wäre ja sogar für die Lannisters scheiße, vor allem jetzt wo Tywin tot ist.

      Raikachu wrote:

      - Haus Lannister: Wird Jaime den Tod seiner Tochter rächen oder fährt er zurück in die Heimat?

      Ich für meinen Teil zweifle immer noch an dem Tod von Myrcella! Nein, Scherz, sie ist bestimmt tot, aber ich glaube nicht, dass Jaime selbst die Rache ausüben wird. Theorien besagen ja, dass Doran Ellaria mit der Ermordung Myrcella beauftrat hat, immerhin verfolgt der gute Herr meiner Meinung nach den besten Plan der gesamten Geschichte, was ihn unfassbar interessant macht.


      Den besten Plan der ganzen Geschichte? Das müsstest du genauer erläutern wenns beliebt :D Ich hatte es ja eher so gesehen, dass er einfach gar keinen Plan verfolgt, sondern einfach alles dafür tut Frieden zu bewahren. Deshalb bezweifle ich auch, dass Doran den Auftrag zur Ermordung Myrcellas gegeben hat. So gesehen muss es nicht mal hiernach einen Krieg geben, da Doran Ellaria hinrichten lassen würde, wenn er es erfährt :ka:
    • Jun wrote:

      Also du willst damit sagen, dass sie sich bei der Sache mit Stannis geirrt hat, sehe ich das richtig? Finde ich sehr... "mutig" um es nett auszudrücken, dass sie so ein Risiko eingeht, immerhin ging eine ganze Adelsfamilie dadurch unter :O.O: Durch die Wiederbelebung Jon Schnees macht sie sich bei der Schwarzen Festung aber bestimmt keine Freunde, immerhin haben die ihn umgebracht :tlol: Aber ich verstehe schon, was du damit meinst, dass man spätestens dann von ihr überzeugt sein wird :^_^:

      Na ja, im Grunde genommen hat sie ja nur gesagt, dass er Azor Ahai ist, wegen ... Gründe. Gründe, die mir gerade nicht einfallen. Auf jeden Fall kann sie ja selbst nichts dafür! Zumindest in der Serie hat man ja deutlich gesehen wie traumatisiert sie war, nachdem Stannis so ... abgeschmiert ist. Aber gut, die Prophezeiung besagt ja nicht, dass Azor Ahai unsterblich ist. Wr weiß? Vielleicht war / ist doch Stannis Azor Ahai! D:

      Das mit Margaery stimmt wohl. :lol: Aber ich hoffe trotzdem sehr, dass die Lannisters militärisch in die Zange genommen werden! (Sagt man das so? :was:)

      Den besten Plan der ganzen Geschichte? Das müsstest du genauer erläutern wenns beliebt :D Ich hatte es ja eher so gesehen, dass er einfach gar keinen Plan verfolgt, sondern einfach alles dafür tut Frieden zu bewahren. Deshalb bezweifle ich auch, dass Doran den Auftrag zur Ermordung Myrcellas gegeben hat. So gesehen muss es nicht mal hiernach einen Krieg geben, da Doran Ellaria hinrichten lassen würde, wenn er es erfährt :ka:

      Ich zitiere aus (dem deutschen) Band 8, Seite 418:

      "Ihr [Arianne Martells] Vater nahm einen Cyvasse-Stein in die Hand. »Ich muss wissen, wie du erfahren hast, dass Quentyn [Martell] außer Landes ist. Dein Bruder ist mit Cletus Isenwald, Maester Kedry und drei von Lord Isenwalds besten jungen Rittern aufgebrochen, und es ist ungewiss, ob er an ihrem Ziel willkommen geheißen wird. Er ist fortgegangen, um uns zu bringen, wonach sich unser Herz sehnt.«
      Sie kniff die Augen zusammen. »Wonach sehnt sich unser Herz?«
      »Nach Rache.« Er
      [Doran Martell] sprach leise, als befürchte er, jemand könne lauschen. »Nach Gerechtigkeit.« Fürst Doran drückte ihr einen Onyxdrachen mit seinen geschwollenen, gichtigen Fingern in die Hand und flüsterte: »Feuer und Blut.«

      Einfach genial. Ich hoffe so sehr, dass das exakt genauso in die Serie kommt!
      Übrigens würde Doran, sollte er in der Serie genauso handeln wie im Buch, Ellaria nicht umbringen, weil sie Myrcella ermordet hat, sondern weil er damit seine Verbundenheit zu Haus Lannister noch besser vorheucheln würde!


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • @Raikachu: Ah okay, dein Wissen und deine Argumentationen basierten also eher auf die Bücher, deshalb konnte ich da nicht so durchblicken. Azor Ahai beispielsweise sagt mir nix :ka:

      Und werte Mitglieder des Fanclubs, wir haben nun endlich einen Banner! :bg: Ein großes Dankeschön dafür an die Userin Calhaora, ist echt schön geworden! :bew1:

      Wo ich schon dabei bin und da hier mal wieder (:shifty: ) tote Hose ist, einige Fragen:

      • Nennt eure Lieblingsmitglieder der einzelnen Häuser! (Targaryen, Lannister, Stark, Baratheon, Martell, Tyrell und Graufreud - der Rest ist optional. Die Herausforderung hierbei ist nur ein Mitglied zu nennen!)
      • Die tote Schattenwolfsmutter, in der ein Hirschgeweih steckte, und ihre 5 (+1) überlebenden Jungen - Was genau hat dieses Omen zu bedeuten? Welche Theorie ist am plausibelsten?


      _________________________

      Lieblingsmitglieder

      Haus Lannister
      Cersei Lannister - Wieso ich sie mag hab ich hier ja schon erwähnt, deshalb brauch ich das hier nicht nochmal ausführen denk ich :)

      Haus Stark
      Eddard Stark - Hier war ich anfangs unschlüssig, ob ich Ned nehmen soll oder Arya, da Zweitere mir grade am Ende einfach nur übertrieben gut gefallen hat und Ersterer ehrlich gesagt einigermaßen in Vergessenheit geraten ist :ups: Aber als ich mich wieder in die erste Staffel hineinversetzt habe, ist mir wieder eingefallen, wie sehr ich den guten Mann geliebt hab :lol: Wieso, brauch ich hier denk ich mal nicht zu sagen.

      Haus Targaryen
      Daenerys Targaryen - Ehm. Irgendwie dumm, dass ich die Familie reingenommen habe, da man in der Serie nur sie und Viserys sieht und den mag denk ich mal eh keiner xD Andererseits kann man sich ja durch die Erzählungen der Charaktere ein Bild der anderen Targaryens machen, die mir übrigens sehr "unsympathisch" erschienen, um es nett auszudrücken.

      Haus Martell
      Oberyn Martell - Er ist einfach übertrieben Badass, hat sich von niemanden was sagen lassen und hat einfach gemacht, worauf er Bock hatte. Seine Art zu kämpfen ist einfach nur hammer! Nur schade, dass er gegen Ende zu stur war und deshalb sterben musste :heul:

      Haus Tyrell
      Margaery Tyrell - Ach sie mag ich einfach :D Sie ist sehr hübsch und weiß dazu ihre Feinde zu manipulieren, was sie aber - im Gegensatz zu den Lannisters - eher für nen guten Zweck macht. Einfach ne hammer Kombi :^_^:

      Haus Graufreud
      Theon Graufreud - Naja, eigentlich hasse ich auch Theon, aber er tut mir mittlerweile irgendwie Leid :ka:

      Haus Baratheon
      Robert Baratheon - Er ist auch fast in Vergessenheit geraten, doch wenn man zurückdenkt, weiß man, dass er im Gegensatz zu seinen ganzen Nachfolgern viel mehr im Griff hatte und ja mit ihm liefs einfach :) Und er war nicht so ein Asi, der sogar von seinen Freunden krassen Respekt erwartet hat, nur weil er König ist. Mit Ned beispielsweise konnte er immer gechillt reden und mochte es nicht mal, wenn Ned sich vor ihm hingekniet hat lol

      Theorie zum Schattenwolf

      Nun, Game of Thrones ist ja bekannt für Metaphern und bildliches Gerede, was in der Welt von Westeros allerdings seine Richtigkeit hat.

      In den ersten Folgen wurde eine tote Schattenwolfsmutter gefunden, in der ein Hirschgeweih steckte. Kurz vor ihrem Tod konnte sie allerdings noch 6 Junge gebären. Das sechste war meines Wissens nach ein Albino oder? Naja, jedenfalls sagte Jon Schnee, dass dies ein Omen darstellt und die Wolfsjungen für die Stark-Kinder bestimmt waren. Anfangs sah es so aus, als gäbe es nur 5 Wolfsjunge, doch Theon fand kurze Zeit später das Sechste, welches sich nicht bei den anderen aufhielt und zudem ein Albino war (wenn ich mich richtig erinnere, korrigiert mich, wenns falsch ist :ups: ). Man könnte hier also sagen, dass die Wölfe tatsächlich für die Stark-Kinder bestimmt waren, da das Sechste eine klare Anspielung zu Jon, dem Bastard ist.
      Desweiteren fungieren die Schattenwölfe anfangs als eine Art Schutzengel - Arya wird von Nymeria vor Joffrey beschützt. Sommer beschützt Bran vor dem Attentäter, den Kleinfinger auf ihn gehetzt hatte. Sommer beschützt Bran vor Wildlingen. Und so weiter. Hier merkt man also, die Wölfe wurden tatsächlich gesandt, da Gefahren bevorstehen.
      Dazu kommt, dass die Schicksale von Wolf und Besitzer meistens ähnlich sind.
      - Nymeria muss anfangs abhauen, da Cersei sie sonst hinrichten ließe und auch Arya ist in einem anderen Kontinent
      - Als Robb stirbt, stirbt auch sein Schattenwolf
      - Die Schattenwölfe von Bran und Rickon begleiten sie überall hin und auch Jons Schattenwolf ist meistens in der Nähe
      - das einzige, was dem widerspricht ist die tote Lady, der Schattenwolf von Sansa. Das könnte vielleicht heißen, dass etwas in Sansa gestorben ist, was zwar Sinn machen würde, aber mit den Argumentationen von eben nicht übereinstimmen würde. Könnte mir höchstens vorstellen, dass Sansa eventuell noch stirbt, aber keine Ahnung :ka: vielleicht habt ihr ja ne Idee :ka:

      Jetzt mal zur genauen Situation - ein Hirsch steckt in einer Schattenwölfin. Ein Baratheon steckt in einer Stark. Könnte also tatsächlich sexuell gemeint sein. Überlegen wir also, welcher Baratheon mit welcher Stark liiert war. Lyanna war ja Robert versprochen - allerdings wurde Lyanna getötet (= tote Schattenwölfin), daraus ist die Kettenreaktion resultiert, wofür die restlichen Stark-Kinder Schutzengel brauchten. Die Tatsache, dass ein Hirschgeweih in der Schattenwölfin steckte und kein Hirsch zu sehen war, könnte bedeuten, dass mit Lyanna ein Teil von Robert gestorben ist. Aber keine Ahnung, das hab ich mir gerade spontan zusammengereimt xD Bin sehr gespannt auf eure Theorien :bg:


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist
    • @Jun: Ist ja nicht schlimm. ;) Übrigens kann ich in dem Fall sehr Kanäle wie EmergencyAwesome ans Herz legen, die erklären Wissen oder Theorien aus den Büchern sehr gut.

      Lieblingsmitglieder:

      Haus Lannister

      Ich bin hin- und hergerissen! D: Na ja, eigentlich finde ich alle toll. Aber ... spontan ... vielleicht auch Cersei Lannister. Ja, sie ist halt gut. Und böse. Vor allem böse. Ich finde es schön, dass sie in der Serie nicht eindeutig als Trottel dargestellt wird, auch wenn sie das durch viele ihrer Aktionen sehr gut zeigt. :)

      Haus Stark

      Auch hier fällt mir die Entscheidung schwerer, aber ich werde Arya Stark nehmen, weil sie zwar genauso interessant wie Sansa ist, finde ich, aber dafür ein gaaanz kleines bisschen mehr Spannung wegen ihrer Zukunft bereitet.


      Haus Targaryen

      Ich nehme mal bewusst Rhaegar Targaryen, auch wenn er nicht mehr lebt. Ein Mysterium! Sicher, wir wissen mehr über Rhaegar als über andere Charaktere, aber gleichzeitig auch weniger. Und wegen ihm stellt sich die Frage, wie Jons Eltern heißen!

      Haus Martell

      In den Büchern auf jeden Fall Arianne. Mir hat der Königinnenmacher-Arc sehr gefallen. In der Serie dann Doran, auch wenn Oberyn natürlich einen sehr guten Eindruck gemacht hat. Dafür habe ich sehr viel Hoffnung in die Entwicklung von Dorans Rolle in der Serie!

      Haus Tyrell

      Hm ... Umso weniger man weiß, desto interessanter kann ein Charakter sein. Deswegen wähle ich für die Bücher-Version Garlan, für die Serie aber Margaery. Man muss sie einfach lieben, in der Tat. :D

      Haus Graufreud

      In den Büchern auf jeden Fall Euron. Ich liebe diese Art von Charakter einfach, auch wenn er für meine Verhältnisse etwas zu grob ist und etwas sehr arrogant ist und zu utopistische Ziele hat. Da Euron ja auch in Staffel 6 in die Serie mit aufgenommen wird, bin ich mal auf seine dortige Präsentation gespannt, sage aber mal, dass er auch in der Serie mein Lieblings-Greyjoy ist.

      Haus Baratheon

      Stannis the Mannis!

      [IMG:http://i.ytimg.com/vi/VI5T18TWuDQ/hqdefault.jpg]

      Joa, ich glaube mal an die Theorien und hoffe, dass Stannis irgendwie überlebt. Ich habe mir viel von ihm versprechen lassen! :( Sollte Daenerys scheitern und Stannis (zumindest in den Büchern) bis Ende hin leben, würde ich ihn auf jeden Fall als Favorit auf dem Thron sehen, einfach weil er ... der Mannis ist! :nerd:

      Theorie zum Schattenwolf:

      Klar, die Schattenwölfe sind ein Omen für die Starks, keine Frage. Und Ghost steht auch für die Tatsache, dass Jon ein Bastard ist, denke ich. Dabei stellt sich aber die R+L=J-Frage, denn als Sohn von Lyanna und Rhaegar könnte Jon kein Bastard sein. Ich bin echt gespannt!
      Theorien müssen leider von oben nach unten stimmen.

      Jun wrote:

      Dazu kommt, dass die Schicksale von Wolf und Besitzer meistens ähnlich sind.
      - Nymeria muss anfangs abhauen, da Cersei sie sonst hinrichten ließe und auch Arya ist in einem anderen Kontinent
      - Als Robb stirbt, stirbt auch sein Schattenwolf
      - Die Schattenwölfe von Bran und Rickon begleiten sie überall hin und auch Jons Schattenwolf ist meistens in der Nähe
      - das einzige, was dem widerspricht ist die tote Lady, der Schattenwolf von Sansa. Das könnte vielleicht heißen, dass etwas in Sansa gestorben ist, was zwar Sinn machen würde, aber mit den Argumentationen von eben nicht übereinstimmen würde. Könnte mir höchstens vorstellen, dass Sansa eventuell noch stirbt, aber keine Ahnung :ka: vielleicht habt ihr ja ne Idee :ka:


      Die Tatsache, dass Ladys Schicksal der Theorie widersprechen oder mehrere Fragen aufwerfen, machen sie leider zunichte. Ein Fehler oder eine große Unklarheit in einer Theorie ist das Aus! :( Trotzdem wäre es schön, wenn Lady noch irgendeine Bedeutung zukommen würde.


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • Raikachu wrote:



      Klar, die Schattenwölfe sind ein Omen für die Starks, keine Frage. Und Ghost steht auch für die Tatsache, dass Jon ein Bastard ist, denke ich. Dabei stellt sich aber die R+L=J-Frage, denn als Sohn von Lyanna und Rhaegar könnte Jon kein Bastard sein. Ich bin echt gespannt!


      Wieso nicht? :noldachja: Rhaegar und Lyanna waren ja auch nicht verheiratet, somit wäre Jon ein uneheliches Kind aka ein Bastard. Oder bedeutet Bastard in der Westeros-Welt immer außereheliches Kind?

      Oder habe ich etwas ganz durcheinander gebracht? xD


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist
    • Jun wrote:

      Wieso nicht? :noldachja: Rhaegar und Lyanna waren ja auch nicht verheiratet, somit wäre Jon ein uneheliches Kind aka ein Bastard. Oder bedeutet Bastard in der Westeros-Welt immer außereheliches Kind?

      Oder habe ich etwas ganz durcheinander gebracht? xD

      Nein, da habe wohl eher ich etwas durcheinandergebracht. Oder doch nicht? Auf jeden Fall wäre Jon ein Bastard, da seine Eltern (womöglich und wahrscheinlich) nicht geheiratet haben. Sorry, mein Fehler. :'D


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • Hier sind meine Favoriten, auf nur einen konnte ich es meistens nicht beschränken... D:
      Aber ich wähle auch die Charaktere aus den Büchern, Show-Schauer bitte nicht wundern. Wobei einige der Buch-Charaktere in der GoT-Staffel 6 ihr Debüt haben werden, insbesondere was die Graufreuds betrifft. :woot:

      Haus Targaryen:
      Klar, als bestätigter Targaryen lebt nur Daenerys. Ich mag sie auch ganz gerne, auch wenn ich sie nicht so hype, wie so manch anderer es tut. Ganz besonders mögen, tue ich natürlich auch Aegon V., auch bekannt als der Unwahrscheinliche oder in Kurz einfach als Ei. Dafür muss man natürlich die Dunk&Egg-Geschichten gelesen haben, mittlerweile sind die ja zum Glück auch auf Deutsch erschienen. Außerdem mag ich aus mir unbekannten Gründen auch noch Aenys I. und Daeron I.. Nur die irren Targaryens mag ich nicht. :ups:

      Haus Baratheon:
      Der Punkt geht definitiv an Renly und Stannis. Renly mag ich einfach super gerne, der war ein Entertainer und wäre ein guter König gewesen. Stannis mag ich hingegen, da er einfach gerecht ist und auch für die gerechte Sache kämpft. Und die GoT-Folge 5.10 kann mich mal... :(

      Haus Stark:
      Joooon! :woot:
      Jon ist mein Lieblingscharakter in der gesamten Serie, konnte mich in den Büchern wohl auch einfach gut mit ihm identifizieren, alleine schon vom Alter her und so. Auch Arya mag ich sehr gerne und dasselbe galt für Eddard, der auch einfach gerecht war. Die rote Hochzeit hat mich aber auch ziemlich geschockt, also muss ich auch Robb gemocht haben.

      Haus Lennister:
      Tyrion und Jaime mag ich beide echt gerne. Tyrion natürlich von Anfang an, Jaime hingegen erst ab den späteren Büchern. Sind beide tolle Charaktere, nur Cersei kann ich nicht so gut ab. Alleine schon wie sie die Kontrolle des Kleinen Rats bei sich sieht und nicht checkt, dass das alles Tyrell-Vasallen sind. :ups:

      Haus Arryn:
      Man mag mich dafür hauen, aber ich mag den kleinen Robert/Robin Arryn irgendwie. Zu Beginn geht er mir mit seinem Fliegen schon ein wenig auf die Eier, aber ab seiner Freundschaft zu Alayne/Sansa finde ich ihn ganz nett. Eine Hochzeit der beiden wäre doch eine Idee. :hihi:
      Wobei Harrold ohne Frage der bessere Herrscher wäre. Wobei ich es nicht mag, dass er zur Hochzeit mit Alayne bereits einen Bastard hat. :grr:
      Aber im aktuellen Probekapitel hat sie ihn ja dennoch gut im Griff!

      Haus Nymeros Martell:
      Der Punkt geht an Oberyn und wohl auch an Quentyn, da ich den Serien-Trystan noch nicht kenne. Die Sandschlangen finde ich nicht sooo toll, auch wenn die Alleras/Sarella-Story in Altsass interessant wird. Oberyn musste man als Kämpfer für Tyrion einfach mögen, umso trauriger war diese Art zu verlieren. :(
      Und auch Quentyn hatte ich mehr Erfolg zugesichert. Aber Arianne mag ich nicht so, auch wenn ihr Plan echt interessant war. Denke trotzdem, dass sie der POV-Charakter ist, den GRRM sowieso nur zum Sterben vorgesehen hat. Wobei... Victarion?

      Haus Graufreud:
      Und da wären wir schon bei den Graufreuds! Der Punkt geht an Victarion, den ich auch gerne auf dem Seesteinstuhl gesehen hätte. Aber naja, die Reise in den Osten wird nicht von Erfolg gekrönt sein, denke ich. Aber als Anhänger von R'hllor, der bisher mehr göttliche Power eingesetzt hat, als die Sieben oder der Ertrunkene Gott, ist er mir auch sympathisch. Gegen die anderen hab ich auch nichts, aber die Eisenmänner sind mir generell ein unsympathischeres, zu grimmiges und brutales Volk. :ups:

      Haus Tyrell:
      Der Punkt geht an Orlenna und Loras. Orlenna ist ja eigentlich eine Rothweyn, aber ich zähle sie hier jetzt mal zu. Insbesondere in der Serie ist die Dornenkönigin ja exzellent umgesetzt, so einen witzigen Charakter findet man nur ganz selten. Loras mag ich auch, aber wer mag den besten Ritter der sieben Königslande denn nicht? Ich freue mich auch schon auf Willas und Garlan, die sollen in den neuen Büchern ja wichtige Rollen spielen. Vor allem Willas werde ich wohl gerne mögen, so als Bücherwurm wie ich es bin. :biggrin:
      Bei all den tollen Charakteren bleiben ja auch nur noch die Tyrells als Lieblingshaus für mich. Und ich meine: Innerhalb von 300 Jahren vom Haushofmeister zum Wächter des Südens, zur Königin und zum kompletten Rat des Königs. Die Tyrells ziehen die Fäden und diese intelligente Spielweise des Spiels um Throne, ist einfach nur genial. Mein Lieblingshaus! :w:

      Haus Tully:
      Die Tullys mag ich generell. Catelyn als Familienmensch ist da ganz vorne, auch wenn ich ihre Abneigung gegen Jon nicht mag. :gr:
      Lady Steinherz gilt wohl kaum noch als Tully, aber den Charakter finde ich auch sehr cool. Aber wer mag Frey-Killer nicht? :hihi:
      Edmure mag ich auch noch gerne, der ist nur manchmal ein wenig plump.

      Haus Bolton:
      Die Roten Könige haben zur Zeit der Hundert Königreiche bereits Winterfell niedergebrannt und die Könige des Winters gehäutet. Also die Praktiken von Haus Bolton mag ich generell nicht, aber Roose mag ich dann doch lieber als Ramsay. Ramsay ist zu brutal, Roose hingegen ist ein cleverer Spieler des Spiels um Throne und hat es zum Wächter des Nordens geschafft. Mögen tue ich ihn nach seiner Verletzung des Gastrechts zwar immer noch nicht, aber wenigstens ist er kein psychopatischer, aggressiver Häuter. :ups:

      Haus Baelish:
      Natürlich Alayne,... äh Petyr! Als neuer Lord Protektor der Flusslande zähle ich das Haus Baelish hier auch mal mit auf. Kleinfinger ist einfach ein Genie, das innerhalb von 20 Jahren genau so viel schaffte, wie das Haus Tyrell in 300 Jahren. Sein Verrat an Eddard hat mich ziemlich gestört, doch darf man eines nicht vergessen: Erliegt Kleinfinger auch dem Fluch von Harrenhal, wie die vielen Häuser zuvor? Ich tippe auf Ja!

      Kleiner prophetischer Kommentar zu den Schattenwölfen: Lady tot, Sansa ...?

      ― Beiträge automatisch zusammengefügt ―

      Jun wrote:

      Rhaegar und Lyanna waren ja auch nicht verheiratet
      Naaa, wenn du dich da nicht irrst. Aegon der Eroberer hatte auch zwei Frauen, nach valyrischer Tradition. Wieso sollte Rhaegar es für die Liebe nicht ebenso im Geheimen getan haben? :hihi:
      Und warum sollten sonst drei hochrangige Mitglieder der Königsgarde Lyanna Stark bewachen? Da muss beim Turnier in Harrenhal ordentlich was los gewesen sein.

      Außerdem bin ich der Meinung, dass es etwas zu bedeuten hat, dass Jon der 998. Lord Kommandant der Nachtwache ist. Wer wird nur die 1000 sein...?

      The post was edited 1 time, last by Pk-fan ().

    • @Pk-Fan:

      Naja, Lyanna und Robert waren zu dem Zeitpunkt doch schon einander versprochen, also würd das für mich nicht so ganz passen :ka: Aber kann hier wieder sein, dass mir wichtiges Buchwissen fehlt, um mir da ne kompetente Meinung zu bilden... Naja, den Serienguckern allerdings wird in keinster Weise angedeutet, dass zwischen Rhaegar und Lyanna vorher schon etwas war, das kann ich mit Sicherheit sagen :D Deshalb geht man halt davon aus, dass Jon so oder so ein Bastard ist.

      Weiterhin danke für den Tipp mit dem YT Kanal, aber da ich noch nicht ausgeschlossen habe, die Bücher selbst mal zu lesen, will ich mich mit sowas noch nicht spoilern.

      Die Theorie zu den Wolfsjungen wurde ja schon kommentiert, doch zu der Sache mit dem Hirschgeweih in der Wolfsmutter wurde noch nix gesagt. Wie seht ihr das?


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist
    • Jun wrote:

      Naja, den Serienguckern allerdings wird in keinster Weise angedeutet, dass zwischen Rhaegar und Lyanna vorher schon etwas war, das kann ich mit Sicherheit sagen :D
      Das wird in Staffel 6 kommen, dort wird der "Turm der Freude", wo Lyannas Tod passiert, ins Set mit aufgenommen. Die werden da demnächst filmen. :hihi:

      Und das Hirschgeweih heißt für mich schlichtweg, dass die Reise mit Robert in den Süden Neds Tod verursacht hat. :ka:
    • Ok Leute, ich muss hier mal etwas loswerden...
      Mit eurer Anmeldung habt ihr euch alle freiwillig dazu entschieden, Teil dieses Clubs zu sein, heißt aktiv mitzudiskutieren, Spekulationen und Theorien zu mitzuteilen und auch viele andere Sachen. Aber wie lief es hier bisher immer ab? Einer (meistens ich bzw. einmal Floh) stellt Fragen, einige antworten darauf, ohne dass man auf die Antworten der anderen eingeht und ja dann wars das erstmal ne Zeit lang bis wieder neue Fragen gestellt werden. Sorry, aber bitte was genau ist daran aktives Diskutieren? Ich hab mal ne Zeit lang versucht, auf alles Mögliche hier zu antworten, damit wenigstens einigermaßen flüssige Diskussionen entstehen, aber nix. Ich hatte nie das Gefühl, dass da auch etwas von euch kommt und verzweifelt alles dafür zu tun, damit hier irgendwas am leben bleibt macht auch keinen Spaß, wenn man merkt, dass man der einzige ist. Ich mag vielleicht der Leiter des Fanclubs sein, aber den Club gestalten wir alle gemeinsam und das hier kann nur funktionieren, wenn auch alle aktiv mitmachen und nicht nur stupide auf Fragen antworten, die hier gestellt werden. Wenn ihr von Anfang an keine Lust darauf gehabt habt, und ja so kommt es leider rüber, hättet ihr euch doch gar nicht erst anmelden brauchen. Ich finde das ehrlich gesagt traurig, da soviel Potential besteht, diesen Club geil und spaßig zu machen, aber nichts dafür getan wird :(

      Also gebe ich euch hiermit die Möglichkeit, euch aus dem Club auszutragen, wenn ihr keine Lust darauf habt, aktiv mitzumachen, was ich zwar megaschade fänd, aber immernoch besser als so zu tun als ob. :<

      ___________________________________

      Und damit dieser Post nicht nur reines Rumgeheule meinerseits ist, hier noch ein Persönlichkeitstest - Welcher GoT Charakter bist du? - klick -

      (ist im Übrigen auf englisch, aber das sollte hier wohl kein Problem sein :hihi: )

      Ich bin übrigens Jaimie Lannister, was zwar meiner Meinung nach nicht so passt aber naja xD


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist
    • Dass im Club nur Fragen gestellt und die dann beantwortet werden, scheint ganz normal. Es gibt auf dieser Seite irgendwie keinen Club, in dem "aktiv diskutiert" wird. Da muss man sich eben mit abfinden, aber besser, wenn wenigstens alle ihre Beiträge zu den Fragen machen, man muss ja nicht gleich diskutieren. Ist zwar schade, aber irgendwie auch nicht anders zu erwarten, denke ich. Außerdem ist man ja nicht stundenlang auf Filb und checkt auch nicht immer alle Threads. :/

      Also bei mir ist Jon rausgekommen. Irgendwie ironisch, aber ich denke, das passt ganz gut, zumindest mit den Charaktereigenschaften. :ka: :tlol:

      [IMG:http://www4.pictures.zimbio.com/mp/5Au4F4UUUdbl.jpg]


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • Allgemein weiß ich manchmal nicht, was ich noch schreiben soll und mir fallen leider auch nicht immer gute Themen oder Fragen ein, weshalb es eigentlich normal ist, dass es mal keine Diskussionen gibt. Wir sollten generell nur immer mal wieder ein paar Themen einwerfen, damit wir immer etwas zum Reden haben.

      @ Schattenwolftheorie:

      Grundsätzlich sind die Welpen des Schattenwolfes fast immer mit den Kindern der Starks gleichzusetzen, oder spiegeln das wieder, was in ihren Besitzern vor sich geht, doch wie ihr schon sagt, ist Sanzas Wolf Lady da eine Ausnahme.

      Ich für meinen Teil würde die Wölfe teilweise als Symbol der Freiheit und auf der anderen Seite als Symbol der Zugehörigkeit zur Starkfamilie auslegen, denn Sanzas Schattenwolf starb erst, als sie zu Jeoffrey hielt und damit sich gegen ihre Familie stellte. Sie ist ebenfalls die einzige Tochter, welche zeitweilig auch wirklich zu einer Lannister wurde, bis sie sich rauswinden konnte, weil die Ehe nie vollzogen wurde.

      Durch die Hochzeit zum Bolton Bastard wurde sie zu einer Bolton, auch wenn sie immer noch der Schlüssel zum Norden ist. Er hat die Ehe vollzogen und damit ist sie nun keine Stark mehr.

      Robb dagegen starb als Stark und so auch sein Schattenwolf.

      Bei John Snow ist die Symbolik noch Mal etwas anders auszulegen, denn Albinos sind in der Natur sehr oft benachteiligt durch ihre fehlenden Pigmente. Es wird also angedeutet, dass er kein einfaches Leben hat und haben wird, da er immer durch seinen Nachnamen zu kämpfen haben wird. Hinzu kommt, dass man evtl damit schon die allgemeine Theorie andeuten wollte, dass Ned nicht unbedingt sein Vater ist, bzw er aus der Blutlinie der Targaryen ist, welche sich durch besonders helles, wie Silber wirkendes Haar auszeichnen.

      @ Test:

      Was die Wertevorstellung angeht, so liegt der Test schon richtig, aber irgendwie habe ich Probleme, mich mit Ned zu identifizieren.

      [IMG:http://www2.pictures.zimbio.com/mp/LypCatsTCBGl.jpg]
    • Raikachu wrote:

      Dass im Club nur Fragen gestellt und die dann beantwortet werden, scheint ganz normal. Es gibt auf dieser Seite irgendwie keinen Club, in dem "aktiv diskutiert" wird. Da muss man sich eben mit abfinden, aber besser, wenn wenigstens alle ihre Beiträge zu den Fragen machen, man muss ja nicht gleich diskutieren. Ist zwar schade, aber irgendwie auch nicht anders zu erwarten, denke ich. Außerdem ist man ja nicht stundenlang auf Filb und checkt auch nicht immer alle Threads. :/


      Unter einem Fanclub verstehe ich aber etwas ganz anderes, als einen reinen Frage-Antwort-Pause-Prozess... nur weil das in den Filb-Fanclubs so ist, heißt es lange nicht dass es richtig ist und daran nix geändert werden kann. Ich denke schon dass man da was anderes erwarten kann, wenn jeder einzelne seine Meinung zu den Meinungen anderer mitteilt reicht das ja schon vollkommen. Hauptsache nicht so, wie es momentan ist...

      Floh wrote:

      Allgemein weiß ich manchmal nicht, was ich noch schreiben soll und mir fallen leider auch nicht immer gute Themen oder Fragen ein, weshalb es eigentlich normal ist, dass es mal keine Diskussionen gibt. Wir sollten generell nur immer mal wieder ein paar Themen einwerfen, damit wir immer etwas zum Reden haben.


      Das ist unter anderem das Problem. Dadurch, wie es hier gerade abläuft, ist es normal, dass einem irgendwann die Fragen ausgehen. Wenn man es so angehen würde, wie ich eben sagte (was meiner meinung nach eher normal ist lol) würde man automatisch von Thema zu Thema kommen und so ein Problem würde gar nicht oder eher selten auftreten..

      Floh wrote:

      @ Schattenwolftheorie:

      Grundsätzlich sind die Welpen des Schattenwolfes fast immer mit den Kindern der Starks gleichzusetzen, oder spiegeln das wieder, was in ihren Besitzern vor sich geht, doch wie ihr schon sagt, ist Sanzas Wolf Lady da eine Ausnahme.

      Ich für meinen Teil würde die Wölfe teilweise als Symbol der Freiheit und auf der anderen Seite als Symbol der Zugehörigkeit zur Starkfamilie auslegen, denn Sanzas Schattenwolf starb erst, als sie zu Jeoffrey hielt und damit sich gegen ihre Familie stellte. Sie ist ebenfalls die einzige Tochter, welche zeitweilig auch wirklich zu einer Lannister wurde, bis sie sich rauswinden konnte, weil die Ehe nie vollzogen wurde.

      Durch die Hochzeit zum Bolton Bastard wurde sie zu einer Bolton, auch wenn sie immer noch der Schlüssel zum Norden ist. Er hat die Ehe vollzogen und damit ist sie nun keine Stark mehr.


      Das mit Sansa ist zwar interessant, aber trifft meiner Meinung nach nicht ganz zu, da Lady viel früher gestorben ist als Sansa aus dem Starkbusiness ausgestiegen ist :/ Sich bei einem kleinen Streit auf die Seite des Feindes zu stellen, ist ja nix Offizielles. Also ne richtige Antwort auf den frühen Tod von Lady haben wir leider immernoch nicht :-(


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist


    • Hab mich zwar bisher noch nicht wirklich als Tyrion gesehen, aber irgendwo passt das schon ein wenig. Zumindest gewisse Ähnlichkeiten sind wohl vorhanden. :hihi:

      Ich hab übrigens auch noch eine Frage, zu der ich gerne eure Meinung gehört hätte. Leider bezieht sich das nur auf die Bücher (Auch erst Buch 9 und 10 :run2:) und ich bezweifle mal, dass es noch in der Serie auftauchen wird. D:
      Frage steht im Spoiler:
      Buchspoiler: Buch 9 & 10 (Bzw. Englisches 5. Buch)
      Wenn Varys und Illyrio die ganze Zeit Aegon "VI." auf dem Thron haben wollten, wieso haben sie Viserys und Daenerys so unterstützt? Sie haben diesen Aufenthalt geboten und sogar eine ganze Dothraki-Armee zugesichert. Außerdem hat Illyrio Dany ja noch ganze 3 Dracheneier geschenkt. Warum haben sie Aegon und Daenerys nicht beispielsweise einfach zusammengebracht? Der Drache hat 3 Köpfe und es gab 3 Targaryens. Selbst wenn Aegon kein Targaryen sein sollte (sondern ein Schwarzfeuer oder gar Illyrios Sohn, wie einige Spekulationen behaupten), man hätte die drei doch gemeinsam unterstützen können. Und warum hat Varys dann in Buch 1 bzw. 2 tatsächlich einen Meuchelmörder nach Daenerys ausgeschickt? Der Epilog von Buch 10 zeigt ja offenbar erstmals Varys' wahre Ziele, aber die passen aus meiner Sicht einfach nicht zu seinen bisherigen Handlungen.
      Was meint ihr dazu?

      Und noch eine Sache: Bald erscheint das GoT-Malbuch! :bg:
      Nur dass das kein Kindermalbuch ist, sondern eines für die Großen. :blah:
    • [IMG:http://www2.pictures.zimbio.com/mp/92NTwKNYq-zl.jpg]

      Hm, okay :lol: Dabei meint Dargos ich sei wie Daenerys :tlol:

      Ich komm zZ einfach nicht dazu hier große Posts zu tätigen, da ich kaum am Rechner bin (und sich dazu eine Erkältung anbahnt). Es liegt aber wohl auch daran, dass die Serie gerade etwas "weiter weg", das wird sich wohl wieder bessern, wenn eine neue Staffel ausgestrahlt wird ;)
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Pk-fan wrote:


      Und noch eine Sache: Bald erscheint das GoT-Malbuch! :bg:
      Nur dass das kein Kindermalbuch ist, sondern eines für die Großen. :blah:

      Dann erwarte ich aber schön viel Fanart von dir! :tlol:

      Ja, das mit Aegon VI. ist verwirrend. :was: Doch wir wissen nicht, wer die drei Köpfe sind. Damit spiele ich jetzt weder auf Tyrion noch Jon an, ich hinterfrage eher, ob die Targaryens, die uns als Targaryens aufgetischt wurden oder werden, wirklich Targaryens sind. Wäre lustig, wenn sie gegen Ende noch mal alles ändert, vielleicht ist ja nur Aegon ein echter Targaryen. ^^
      Und außerdem wissen wir auch nicht, ob mit den drei Köpfen auch Targaryens gemeint sind! *:O


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.