Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Soll es in Sonne Mond einen neuen Typen geben?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Soll es in Sonne Mond einen neuen Typen geben?

      Soll es in Sonne Mond einen neuen Typen geben? 89
      1.  
        Nein, der Fee-Typ als Neuerungen in der 6. Generation reicht vollkommen aus. (58) 65%
      2.  
        Mir egal, beides ist für mich in Ordnung. (20) 22%
      3.  
        Ja, wir können noch ein paar neue Typen gebrauchen. (7) 8%
      4.  
        Ich bin noch unentschlossen (4) 4%
      Hallo liebe User. Wie ihr sicher alle mitbekommen habt, kam in X/Y ein neuer Typ dazu. Hofft ihr, das auch diese Reihe ein weiterer kommt, oder sogar mehrere?

      Ich persönlich bin da eher zwiegespalten, einerseits würde es mich freuen, wenn er ein paar stärkere schwächen würde und ein paar schwächere stärken würde. Das wäre echt praktisch.

      Andererseits würde es eh wieder anders sein außerdem müsste man bei jedem neuen Typ noch mehr aufpassen, dass man in Kämpfen immer etwas effektives gegen möglichst viele Typen hat.

      The post was edited 4 times, last by Jaru: Umfrage hinzugefügt. Edit: Neue Antwort hinzugefügt + Stimme darf geändert werden ().

    • Ich finde ja, dass das Maximum an Typen erreicht ist und alle wichtigen "Elemente" abgedeckt sind. Wenn es aber unbedingt einen neuen Typ geben soll, sollte es meiner Meinung nach den "Licht"-Typen geben. Sachen wie ein "Sound"- oder "Kristall"-Typ, die sich einige Fans wünschen, finde ich überflüssig.
    • ich glaube mit 18 typen ist vorerst genug^^
      fee bringt ein gutes gleichgewicht rein und ich befürchte ein neuer typ würde da nur wieder zwischen funken^^
      (außerdem muss man sich so schon genug merken welcher typ wogegen effetiv ist >.<)

      ich fände da eher einen typen-zusatz ganz schön :) (sowas wie crypto bsp^^ also dass man die pokis erst von irgendwas befreien muss o.ä. falls man versteht was ic meine XD)

      lg hasüüü
    • Irgendwie hatte ich mit Einführung des Feentyps gehofft, dass diese diskussion fürs erste beendet sei.
      Tja, ich kenn die Pokémonfans selbst nach 20 Jahren noch zu schlecht XD

      Also ich glaube nicht daran. Fee war als Typ für das Balancing (vorallem für den Drachentyp) von nöten.
      Aber jetzt passt doch an sich alles? Gibt ja auch nich wirklich Hinweise für n neuen Typ. (Nein....ich glaube bei Magearna nicht daran <<"")
      Besucht meine Zeichner-Gallerien hier auf Filb oder direkt auf deviantArt! :)

      ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................
    • @Jaru
      Bei sowas bieten sich doch unsere Umfragen an, weshalb ich eine eingefügt habe.

      Ich für meinen Teil finde, dass der Typ Fee schon eine große Neuerung war und wir dadurch ein gutes Balancing innerhalb der Typen haben.
      Umso mehr Typen hinzu kämen, umso schwieriger wird es, mit einem Team von 6 Pokémon auf alle Stärken und Schwächen eingehen zu können, sodass Kämpfe dann nicht Können abverlangen, sondern reines Glücksspiel werden, je nachdem, welche Pokémon man im Team hat.

      Die meisten Typen, welche bisher aufgeworfen wurden, finde ich sowieso etwas unpassend, da man viele mit Hilfe der alten Typen erklären kann.
      Licht zum Beispiel gehorcht dem Welle-Teilchen-Gesetz und wird von Feuer und Elektrizität erzeugt. Hinzu kommt, dass der Typ Fee als solches stark gegenüber dem Typen Unlicht ist, welcher im japanischen sowohl für die Dunkelheit, als auch für das Böse steht und somit eine Form des Lichtes (oder das Gute an sich) ist.
    • Fee reicht erstmal, mehr möchte ich gar nicht haben^^ Bin zwar immernoch der Meinung, dass der Name "Licht" besser passen würde, aber sonst bin ich mit dem Fee-Typ zufrieden. Sowas wie Alien, Künstlich oder Sound brauch ich jetzt nicht unbedingt.
      Was mit den Typen aber noch zusammenhängt, das ist eine neue Evolition. In Generation 2 gab es mit Nachtara und Psiana Counterparts und in Generation 4 mit Folipurba und Glaziola auch wieder. Nur Feelinara hat keinen Counterpart, wobei eine Drache-Evolition da am sinnvollsten wäre. Also: Keinen neuen Typen, aber neue Evolition mit dem Drachen-Typen! :3
    • Flastanarbo wrote:

      Fee reicht erstmal, mehr möchte ich gar nicht haben^^ Bin zwar immernoch der Meinung, dass der Name "Licht" besser passen würde, aber sonst bin ich mit dem Fee-Typ zufrieden. Sowas wie Alien, Künstlich oder Sound brauch ich jetzt nicht unbedingt.
      Was mit den Typen aber noch zusammenhängt, das ist eine neue Evolition. In Generation 2 gab es mit Nachtara und Psiana Counterparts und in Generation 4 mit Folipurba und Glaziola auch wieder. Nur Feelinara hat keinen Counterpart, wobei eine Drache-Evolition da am sinnvollsten wäre. Also: Keinen neuen Typen, aber neue Evolition mit dem Drachen-Typen! :3
      Ich finde auch, dass im Moment mit dem Typ Fee jetzt das Gleichgewicht ziemlich gut ausbalanciert ist.

      Und ich würde mir auch wirklich seeeehr ein Drachen-Evoli wünschen!!! :D
    • Nein, nein und nochmal nein. Ich fand den Feen-Typ schon mehr als genug. Schon wieder das ganze Metagame komplett aufmischen mit nem neuen Typen? Nein danke...


      Ich mache den selben Fehler nicht nur 2 oder 3 mal, ich mache ihn 5 oder 6 mal um sicher zu gehen.




      © Ich selbst


    • Ich denke, die Typen, die wir jetzt haben reichen aus. Ich wüsste auch nicht, was für einen Typ man einführen könnte, der nicht schon von anderen Typen abgedeckt werden kann:

      Schall = Normal
      Cyber/Künstlich = Stahl, Elektro, Normal
      Licht = Fee, Psycho
      Magie = Fee, Psycho
      Das sind die häufigsten Vorschläge, die ich so sehe...
      Ausserdem ist das Typensystem jetzt endlich ausgeglichen. Warum das jetzt wieder mit einem neuen Typen durcheinander bringen? Je mehr Typen wir haben, desto schwieriger wird es, neue Typen einzuführen, ohne dass das Gleichgewicht zu gefärden.
    • MagicFox96 wrote:

      Ich denke, die Typen, die wir jetzt haben reichen aus. Ich wüsste auch nicht, was für einen Typ man einführen könnte, der nicht schon von anderen Typen abgedeckt werden kann:

      Schall = Normal
      Cyber/Künstlich = Stahl, Elektro, Normal
      Licht = Fee, Psycho
      Magie = Fee, Psycho
      Das sind die häufigsten Vorschläge, die ich so sehe...
      Ausserdem ist das Typensystem jetzt endlich ausgeglichen. Warum das jetzt wieder mit einem neuen Typen durcheinander bringen? Je mehr Typen wir haben, desto schwieriger wird es, neue Typen einzuführen, ohne dass das Gleichgewicht zu gefärden.
      Das Typen System ist vieles aber nicht ausgeglichen. Der Fee Typ hat es sogar schlimmer gemacht.
    • Ich finde es sollte (erstmal) nix Neues an Typen kommen. Aber nicht weil das System jetzt eine bessere Balance hat, sondern weil der neue Typ erstmal ausgebaut und voll ausgeschöpft werden muss. Momentan ist der Typ für mich nur so ne hohle Hülle die noch mit Inhalt gefüllt werden muss, sowie es bei allen anderen Typen auch der Fall ist - sprich: Mehr Pokémon mit dem Typen, neue Typkombis, neue ausgefallenere Attacken, weitere Fee-exklusive Fähigkeiten usw. Würde man jetzt einen neuen Typen einführen, würde Fee wieder in den Hintergrund rutschen und es würde größtenteils eine leere Hülle bleiben und dat will ich nicht :D

      und ja ne neue Evolition hätte ich auch gerne, aber bisher kamen davon immer in jeder GERADEN Generationszahl neue dazu, mit Ausnahme der 1. Gen wo Evoli ja erst eingeführt wurde. (heißt, in Gen 2, Gen 4 und Gen 6).


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist
    • Ich fände es völlig in Ordnung, wenn alles so bleibt, wie es ist. Ich finde den Typen Fee gut, mehr gibt es von meiner Seite aus nicht zu sagen.

      ABER :!: man muss bedenken, dass jede Eeveelution für einen neuen Typen der Entwicklung steht, das bedenkt hier anscheinend niemand.
      • 1. Generation: Flamara, Blitza und Aquana stehen für die Entwicklung durch die Elementsteine
      • 2. Generation: Psiana und Nachtara stehen für die Entwicklung bei Tag und Nacht
      • 3. Generation: / (keine neue Entwicklungsart)
      • 4. Generation: Folipurba und Glaziola stehen für die Entwicklung an bestimmen Orten
      • 5. Generation: / (keine neue Entwicklungsart)
      • 6. Generation: Feelinara steht für die Entwicklung durch PokéMonAmi
      Ich würde mir wünschen, dass dieses System beibehalten wird, heißt also im Klartext: Feelinara braucht keinen Counterpart. Auch braucht nicht jedes Pokémon eine Vor- oder Weiterentwicklung! Es gibt Dinge, die so gut sind, wie sie sind. Ich wünsche mir also eine reguläre Entwicklung für Evoli, es sei denn, es kommt eine neue Methode zum Entwickeln ins Spiel.


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • Ich fände es gut, wenn wir letztlich wieder eine "runde" Zahl mit 20 Typen hätten, denke aber, dass die Zeit für einen neuen Typen noch nicht reif ist. Zudem hätte ich momentan keine Idee, außer einen Kristall-Typ. Andererseits ist es gerade so schön ausgewogen, nur Stahl ist meiner Meinung nach immer noch unfair benachteiligt...
    • Eigentlich reicht es zwar von den Typen her, aber ich bin der Meinung, dass es immernoch Typen gibt, die noch zu nachteilhaft sind. Pflanze hat die meißten defensiven und offensiven Nachteile. Käfer sind offensiv auch sehr schlecht. Ich meine beide Typen treffen jeweils 7 von 18 Typen nicht effektiv.
      Okay, Pflanzen haben immerhin Egelsamen und gute Regenerationsattacken - aber die armen Käfer haben eine Tarnsteinschwäche. Die sind schon seit der ersten Generation einer der Typen gewesen, der nie besonders herausgestochen ist. Schade für die Käfer, die den Erfinder überhaupt auf die Idee des Spiels gebracht haben.
    • Ich find auch dass das Typenverhältnis zwar gut, aber immernoch verbesserungswürdig ist. Es gibt Typen mit 5 offensiven Stärken (Kampf und Boden) und es gibt Typen mit 5 defensiven Schwächen (Pflanze und Gestein). Das finde ich noch etwas unausgewogen (man hätte in der zweiten Generation die neuen Typen Unlicht und Stahl nicht schwach gegenüber Kampf machen dürfen).
    • Flastanarbo wrote:

      Ich find auch dass das Typenverhältnis zwar gut, aber immernoch verbesserungswürdig ist. Es gibt Typen mit 5 offensiven Stärken (Kampf und Boden) und es gibt Typen mit 5 defensiven Schwächen (Pflanze und Gestein). Das finde ich noch etwas unausgewogen (man hätte in der zweiten Generation die neuen Typen Unlicht und Stahl nicht schwach gegenüber Kampf machen dürfen).
      Gegen irgendwas müssen Unlicht und Stahl aber schwach sein. Und da gibt's ja extra einen Thread, wo das behandelt wird. Muskelkraft kann Stahl verbiegen!
      Und es kann eben nicht jeder Typ gleich stark sein. Pflanze hat nun einmal gemeinsam mit Gestein die meisten defensiven Schwächen.
      Deshalb spiele ich selten Pflanzen-Pokémon und nehme auch nie den Pflanzen-Starter. :blah2:
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.