Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

UNDERTALE FANCLUB <3

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hm achso. Das wusste ich gar nicht. Ich dachte halt es ist überall erschienen.
      Schade drum. Jetzt kann ich nur auf ein Europa Release hoffen. Danke euch.

      Ich habe Lust mit euch über etwas zu reden.
      Es geht darum das man überall im Internet hört dass das Undertale Fandom der totale "Cancer" oder "total edgy" sei, dazu noch
      Abschaum und ähnliches.

      Sogar hier im Thread vor einen Posts hat sich ein User von Undertale Interesse (guuut sowas ist normal, irgendwann verliert vieles seinen Reiz) verloren hat, aber halt auch nichts mit dem Fandom zu tun haben will.

      Jetzt frage ich mich aber trotzdem warum?
      Klar es gibt ziemlich schlechte Fanarts und die AU's sind dumm (Underfell ist aber beschte) und es gibt halt auch Rule34
      aber wovon nicht? Auch finde ich manche "lustigen" Videos oder Comic Dubs auf You Tube nicht gerade lustig.

      Trotzdem.
      Was macht die Undertale Fangemeinde jetzt krebsiger, mehr edgy oder zu nem größeren Abschaum als Bronys, Pokemonfags (hey das Wort find ich ganz goldig^^), Weebos also Otakus oder andere Fandoms?

      The post was edited 3 times, last by Kyubey ().

    • Naja, meiner Meinung nach liegt das daran das der Großteil der Undertale-Fangemeine einem quasi befielt wie man das Spiel zu spielen hat. Die meisten sagen ja immer zuerst True Pacifist dann Genocide oder überhaupt kein Genocide. Das wäre ja alles nur halb so wild aber der Ton macht die Musik. Sowas dann zu beobachten ist auch nicht schön, da viele von dieser Methode komplett überzeugt sind und sich darauf versteifen. AU's und AT's und Geschmackssache, darüber lässt sich bekannterweise nicht streiten. Mir ist Underplayer als letztes über'n weg gelaufen, fand ich persönlich ganz interessant, ist mal ein anderer Ansatz.

      Die Methode erst den True Pacifist und dann den Genocide zu spielen würde ich ja als die "No Consequences-Route" bezeichnen.
      Just Charaxas
    • Dieses tolle Video beschäftigt sich mit der Umsetzung von Sprache, insbesondere Pronomen und anderer richtungsweisender Elemente der neuen japanischen Übersetzung, eine offizielle Übersetzung, die erst vor kurzer Zeit realisiert wurde. Es gibt in der Sprache nicht nur "Ich" und "Du" sondern zahllose Varianten mit unterschiedlichen Nuancen, was diesen Punkt überhaupt erst analysierenswert macht für den Charakter von Personen. Zum Beispiel das "Oresame" als Übersetzung für "The Great Papyrus" ist ja wirklich großartig gewählt. Und was es mit "oira" auf sich hat, mit dem Sans sich betitelt? Seht selbst!


      Team Scowzy - Shitposting is my kink


    • Hahaha das ist als Idee super gelungen - Sans mit der tieferen Stimme in der Rolle des Bowser und Asriel in der Rolle des Mario buhlen um die Gunst ihrer Prinzessin Peach, und zwar Female Frisk. Der Text wurde nicht bearbeitet, wie denen mit kleinen Japanischkenntnissen vermutlich sofort aufgrund der Namen auffallen wird, aber das Videomaterial wurde entsprechend angepasst. Später taucht noch ein dritter Mitbewerber auf, und zwar ist das eigentlich:

      Luigi.

      Der schlacksige, kuchentvförmige, leicht dusselige Giraffenhals mit dem Herz am rechten Fleck.

      Der im ähnlichen Sinne wie Sans oder Asriel an einer Freundschaft zu Frisk interessiert ist.

      Und auf wen fällt die Wahl der Videoersteller? Auf fucking Chara statt auf die offensichtlichste und passende Lösung Papyrus, der Frisk zu einem Date eingeladen hat und ihr Spaghetti gekocht hat. Ja nee, is klar. Das hat mich sehr überrascht, weil eigentlich dachte ich, da könnte es nur eine Lösung geben. Aber WIESO CHARA? Weil sie Seelen sammelt? Tut sie das überhaupt? Das ist doch Asriels Metier ... also ich weiß nicht, ich wäre mit Papyrus in dieser Rolle glücklicher gewesen.

      Team Scowzy - Shitposting is my kink
    • @Miao Stehlen vielleicht nicht, aber Chara macht ein Angebot das man nicht ausschlagen kann. Chara tut schon eher sammeln.


      Papyrus hat aber doch kein Interesse und will für Frisk jemand besseres... die beste Wahl nach ihm selbst finden. Man hat auch Chara genommen, weil sie Geschwister sind. Und wenn man Papyrus genommen hätte, wäre es Bowser und sein Bruder Luigi gewesen. Man hätte Papyrus nehmen können aber dann hätten Sans und Asriel Rollen tauschen müssen.
      Just Charaxas
    • Das Ende des Kapitels war Herzergreifend... im wahrsten Sinne.

      Sakata wrote:

      Schon durch und wow, da steckt viel Potential drinnen!

      Ich bin mir immer noch sehr unsicher, ob es ein Pre- oder Sequel ist, oder ob es eine ganz andere Geschichte erzählt
      Sequel kann es ja nicht sein, dazu gibt es vieles das dagegen spricht, Prequel kann's aber eigentlich auch nicht sein. Scheint eher so eine "Was wäre wenn" Geschichte zu sein.

      Asriel 2 war wohl zu einfallslos weswegen daraus Ralsei wurde. Dafür hat man von Frisk das F und K vertauscht und das F anschließend gestrichen und schon hat man den Namen des Protagonisten.
      Just Charaxas

      The post was edited 1 time, last by Charaxas ().

    • Uff, ich verstecke meine Antworten mal, falls jemand Angst vor Spoilern hat:

      Sakata wrote:

      Ich bin mir immer noch sehr unsicher, ob es ein Pre- oder Sequel ist, oder ob es eine ganz andere Geschichte erzählt

      Jaderrene wrote:

      Ich glaube Toby Fox hatte einfach mal selber Bock eine AU zu gestalten xD

      Display Spoiler
      Prequel würde ich mal ausschließen, aus dem einfachen Grund, dass Charaktere wie bspw. Asriel und das Monster Kid offensichtlich älter geworden sind. Auch die Grabsteine (vor allem der von Gerson) westlich der Kirche verweisen eindeutig darauf, dass Zeit vergangen ist. Was in weiterer Folge auch bedeutet, dass es sich um keine zu Undertale zeitgleiche Timeline handeln kann.

      Und dann gibt es natürlich noch einige ziemlich offensichtliche Gründe, die eine nahtlose Fortsetzung von Undertale ausschließen, bspw.:
      - Bratty und Catty sind Erzfeinde.
      - Undyne hat noch beide Augen und zudem keine Ahnung, wer Alphys ist.
      - Alphys hat immer noch eine Schwäche für Asgore.
      - Asriel lebt und ist normal aufgewachsen.
      - Mettaton ist ein Geist.
      - Der Aussage des Fire Elementals im Cafe zufolge hat es wohl Grillby's nie gegeben.

      Wobei drei Charaktere diese Offensichtlichkeit wieder etwas durcheinander werfen. Einer dieser Charaktere ist natürlich Sans, der zwar scheinbar niemanden mehr kennt, aber mit seinen Reaktionen darauf anspielt, doch mehr zu wissen, als er angibt. Der zweite seltsame Fund sind Asgores sieben Blumen, von denen sechs auf die Seelen (rosa, blau, cyan, orange, gelb, grün) und eine (golden) auf Flowey verweisen. Und dann ist da noch Chara. Mal abgesehen von den schon sehr frühen Anspielungen (Blutfleck, Pullover von Kris, Chairiel), bringt vor allem das Ende des ersten Kaptiels eine ziemlich beunruhigende Botschaft mit sich, die im Endeffekt noch einmal das Intro und das gesamte Gameplay unterstreicht, bei dem man im Grunde keine eigenen Entscheidungen treffen kann. Was auch der wesentliche Punkt ist, der Undertale und Delta Rune voneinander unterscheidet.

      Das alles bringt zwar im Endeffek keine Klarheit, es lässt aber zumindest einige Ideen zu, was denn nun genau in Delta Rune vorgehen könnte:
      1) Es handelt sich um die Fortsetzung einer stark beschädigten Pazifisten-Route (unter anderem beeinflusst durch die Genocide-Route, die bereits in Undertale das Pazifisten-Ende nachhaltig verändert).
      2) Das Ganze ist ein AU oder die Fortsetzung einer alternativen Timeline, in dem/der es entweder *) gewisse wichtige Charaktere nicht gibt, *) der Krieg nie stattgefunden hat, *) die Monster den Krieg gewonnen haben.
      3) Die Geschichte spielt in einem AU, in dem Kris und Susie eine Art RPG spielen und sich die ganze Geschichte nur ausdenken. (vgl. die nach der Rückkehr im Kasten liegenden Gegenstände)
      4) Die Welt von Delta Rune ist die neue Welt nach der Genocide-Route, von der Chara in Undertale gesprochen hat. Demnach hätte Chara die vollkommene Kontrolle über den Spieler-Charakter.
      5) Es gibt keine Zusammenhänge und die alten Charaktere sind reiner Fanservice. Wäre zwar ziemlich traurig, aber durchaus möglich.

      Die Fenster von Toriels Haus könnten btw. auch eine Art Hinweis enthalten, zumindest sieht es auf dem zweiten Blick so aus, als würden sie immer zwei Personen in unterschiedlichen Situationen zeigen.
    • @Arrow

      Display Spoiler
      1 halte ich für unwahrscheinlich. Egal wie beschädigt die Pazifisten-Route wäre, alles was vor Frisk's Fall in den Untergrund passiert würde sich ja nicht verändern.

      4 Widerspricht sich mit dem Ende von Kapitel 1. Kris/Chara scheint zwar Kontrolle zu haben aber die scheint eher schwer durchzukommen.
      Just Charaxas
    • @Charaxas

      Display Spoiler
      1) Grundsätzlich ja. Allerdings gab es auch vor Frisk schon verschiedene Timelines, an denen Flowey rumgespielt hat. Von daher sind durchaus Abweichungen möglich. In dem Zusammenhang ist auch ganz interessant, dass ein Reset Frisk wieder vor den Berg befördert, wodurch bei jedem Neustart eine kurze Zeitspanne offen bleibt, in der Flowey noch reseten kann. Wodurch Chara theoretisch zwei Timelines zurückspringen könnte, wenn sie beide Charaktere beeinflusst. Ihre Präsenz scheint ja nach dem ersten Genocide nicht mehr zu verschwinden. Ganz weit gesponnen wäre sogar ein Sprung durch drei Timelines möglich, da Chara ursprünglich selbst auch eine rote Seele hatte.Und ja, das ist ne mehr als nur verrückte Theorie, ich weiß. :'D

      4) Findest du? Während des gesamten Spiels hat man im Grunde nie die Kontrolle über das, was geschieht und man landet am Ende immer am gleichen Punkt, egal, was man macht. Zudem erwähnt der Untersuchen-Text des Käfigs, dass er ziemlich abgenutzt ist, was auf eine recht häufige Verwendung hindeutet.

      Was vielleicht noch ganz interessant zu ergänzen ist: Das Hintergrundpattern der dunklen Quelle entspricht dem des Intros.
    • Display Spoiler
      Eine Idee die mir wegen der fehlenden Kontrolle gekommen ist war, dass die rote Seele nicht nur Entschlossenheit bedeutet, sondern auch Schicksal. Determination kann beides bedeuten. Desweiteren wird nach dem "Charakter gestalten" gesagt, dass in dieser Welt alles vorherbestimmt ist. Man hat nie eine Entscheidung, sondern muss immer wieder das befolgen, was andere sagen. Man muss Toriel zur Schule folgen, man muss Alphys gehorchen, man muss Susie folgen, ob man will oder nicht, Wenn man die Schlüsselfragmente zum Kerker gesammelt hat und dann mit Jevils Zellentür redet zwingt Jevil einen die Tür zu öffnen.. Unser Schicksal ist durch die anderen Charaktere sehr vorherbestimmt. Meine Vermutung ist, dass Kris sich die Seele herausreißt um diesen zu entgehen. Keiner sagt ihm, dass er es tun soll, er widersetzt sich den Normen mit diesem Verhalten

      Mittlerweile glaube ich, dass dieses Spiel mit dem Wappen der Dreemurr Familie zu tun hat. Wie Kris und Susie in diese andere Zeit gekommen sind, keine Ahnung. Allerdings zeigt das Wappen zwei Dreiecke, die nach oben zeigen und eines, was nach unten zeigt. Kris und Susie sind Lighteners während Ralsei ein Darkener ist und alle drei sind die ausgewählten Helden laut Ralsei. Vielleicht ist da ja was dran? (Vorallem da das Spiel wie das Wappen heißt

      Des Weiteren hat mein Freund mich hierauf hingewiesen: kanotynes.tumblr.com/post/2010…done-theres-a-good-lesson
      Toby scheint dies wohl schon etwas länger zu planen
    • Von Toby hörte man ja mittlerweile das Delta Rune und Undertale nichts miteinander zutun haben, von der Handlung her. Die Lyric von Don't Forget hatte mich irritiert: Stehen tut "Light inside your Soul" und gesungen wird "Fight inside your Soul".
      Just Charaxas
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.