Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Determination

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Determination

      Meine gut 1850 Wörter kurze Geschichte Determination aus der Rocket-Aktion des Bisaboards vom April. Allen Nuzlocke-, Rocket- und Undertale-Fans besonders ans Herz gelegt! Sie bekommt einen eigenen Thread, weil sie in der Pokémonwelt verwurzelt ist, der reinen Pokémonwelt. Stammbäume ist nur für mit den Hauptgeschichten verknüpfte Nebenquests gedacht.


      Determination




      "*Welp. Hast du dich jemals gefragt, wieso alles so geschehen ist, wie es passierte? Ich meine ... kam dir das nie komisch vor? Hand aufs Herz, Kiddo. Sämtliche Rocket Bosse schafften es, weder dir noch deinem ... Vorgänger ... die Stirn zu bieten. Woran lag das? Giovanni, ein Mann wie ein Baum, der sich jahrelang intensiv hätte vorbereiten können, zieht mit einem nicht mal vollständigen Team ins Gefecht, das an Stärke von jedem dahergelaufenen Trainer in Orre überboten werden könnte? Listen, pal."

      Der Wind hier am Fuße des Silberbergs ist so eisig kalt, dass es selbst dort schneit. Während du zitterst, dir beinahe schon die Knie schlottern, bleibt die junge Frau lässig mit verschränkten Beinen an den Höhleneingang gelehnt. Eine Hand ist völlig in der Tasche des dünnen Trainingsjäckchens befunden, das sie sich über die übliche Rocketuniform, bestehend aus einem schwarzen Longshirt mit dem markanten R, einem gleichfarbigen Minirock und hohen, dunkelgrauen Stiefeln, gezogen hat. Ganz klar handelt es sicher hierbei um ein Mitglied der Bösen, eines Verbrecherteams - Team Rocket.
      Du, der schweigende Hauptcharakter, äußerst dich nicht dazu, was dir Yaemaru sagte. Eigentlich bist du auf dem Weg, dich mit Red, der Legende Kantos zu duellieren und hast keine anderen Trainer hier erwartet. Nur das orange strahlende Zwielicht des Pokémon Centers erleuchtet die üppigen Wiesen, auf denen sich tagsüber Dodri und Gallopa Wettrennen liefern. Während nachts die Sniebel aktiv werden, stehst du einer Frau, seit nicht all zu vielen Jahren erwachsen, gegenüber. Klein, zierlich, zerbrechlich wirkend doch die roten, katzenartigen Mandelaugen lassen keine Angst erkennen. Angst kennst du nicht, stattdessen ist es die Entschlossenheit, die Determination, die dich deinen Weg entlang geführt hat. Ein Weg, der am Silberberg enden sollte, so hast du es dir vorgenommen. Yaemarus schwarzen, langen Haare peitschen rhythmisch im Wind umher. Sie spricht ganz unaufgeregt, entspannt, so wie immer.

      "*Buddy, er hätte jedes dieser Pokemon aus dem Silberberg fangen können, sie zwei Wochen in die Pokemonpension gegeben und dann ... dann hätte er seine perfekten Killermaschinen geschaffen. Tja, wie wir alle wissen, hat er auf diesen Weg verzichtet, so auch seine Vorstände. Es gibt nicht viele Trainer, die so stark sind wie du, von daher hätte es wohl auch absolut gereicht, aber man macht immer die Rechnung ohne die Zehnjährigen."

      Mit jedem der ruhigen Atemzüge, mit jedem Heben und Senken ihres Brustkorbs, pustete Yaemaru eine weiße Dampfwolke aus Atemluft aus ihrem Mund. Als du sie kennengelernt hast, hat sie oft gegrinst und war zu Scherzen aufgelegt. Doch nun hebt und senkt sich dein Brustkorb schneller. Du möchtest doch einfach nur in die Höhle rein.

      "*Weißt du, viele Leute wie Professor Eich halten große Stücke von dir. So sehr, dass sie dich ihrem eigenen nächsten Umfeld bevorzugen würden. Ich hätte dich aus dem Weg räumen sollen, als ich die Möglichkeit dazu hatte. Aber ich habe gezögert, immer wieder gedacht, dass du genug hättest. Welp. Schließlich bist du ein zehnjähriges Kind, das doch nur Spaß will, oder?"

      Yaemaru zuckt gleichgültig mit den Schultern. Du ballst fest entschlossen deine Fäuste und fragst dich, wieso sie dich aufhält, so wie alle anderen Trainer es zuvor auch taten.

      "*Nochmal zurück zu Giovanni. Er besitzt ein Snobilikat, das er nie im Kampf einsetzt. Vor drei Jahren verlor er sein Onix im Kampf gegen einen gewissen Red, der später in der Arena seine anderen Pokémon ebenfalls niederschlug. Einer fiel nach dem anderen. Er hat sich versucht, dieses Team nachzubauen. Aber nicht nur, dass diese Pokémon schwächer sind als die, die er vor drei Jahren besaß ... er weiß genau, dass er sie nie ersetzen könne. Er gab Team Rocket auf, plante jedoch, durch den Ruf seiner Vorstände, zurückzukehren. Doch als er erfuhr, dass du genauso so handelst wie einst dieser Red, verwarf er den Plan, seine neuen Pokémon DIR zum Fraß vorzuwerfen."

      Du hast dir keine großen Gedanken über Giovanni gemacht. Du hast dir aber Gedanken über die 16 Arenakämpfe gemacht. Flammenwurf, Hyperstrahl, Steinhagel, Donner, Kreuzhieb. Du hast deine Gegner nicht in die Knie gezwungen. Du hast so viel mehr. Yaemaru seufzt resigniert und schaut beschämt zur Seite. Du verharrst ebenso an Ort und Stelle. Du bist zu entschlossen, um umzudrehen und fortzugehen.

      "*Man mag natürlich damit argumentieren, dass wir keinen Deut besser sind. Heutzutage heißt Geld Einfluss, und zwar in allen Bereichen. Solches Geld kann investiert werden, zum Beispiel in den Fußballverein der Zinnoberinsel, den jedes aufstiegslose Jahr in der Regionalliga weiter in den Tod führt und das kulturelle Leben dieses Ortes weiter nahe der Erlöschung bringt. Welp. Das mag nur ein Beispiel von vielen sein, aber Team Rocket hat entgegen aller Erwartungen mehr als ein Ziel. Weltherrschaft und Dominanz ist NIE ein einziges Ziel. Ich erwarte nicht, dass du in deinem Alter in diesen Dimensionen denkst, aber ..."

      Für einen Moment hielt Yaemaru die Luft an. Die freundliche Team Rocket-Rüpelin, die dich die ganze Zeit in Ruhe gelassen hat. In deinen Gedanken ist jedoch ein Satz wie in Stein gemeißelt: "Team Rocket ist das Team der Bösen. Ich bin heldenhaft." Dass es eigentlich zwei Sätze sind, wirkt sich keinerlei auf deine Entschlossenheit aus.

      "Ich persönlich heiße die Vorkommnisse mit den Tragosso und Knogga im Pokémonturm auf keinste Weise gut. Aber der Rest? Kidnapping, Schmuggel, Putsche und sogar die abgeschnittenen Flegmonruten. Sowas gehört für uns als Verbrecher dazu, weswegen ich mir auch gar nicht anmaße, mich als Moralapostel hier aufzuspielen, aber wenn wir ehrlich sind, ist nach dem Fehlschlag in Lavandia kein Pokémon mehr zu Tode gekommen, nicht nur, weil sich lebende Pokémon auch einfach mehr rentieren, wie man an den Spielhallen gut sehen kann. Es ist egoistisch, es ist unmoralisch, es ist sordid, aber es ist der einfachste Weg, ohne allzu großen Aufwand zu großem Aufwand zu gelangen. Für mich als Faulpelz ist das nur allzu verlocken. Sheesh, ich bin sogar so faul, dass ich sogar das Angebot ausgeschlagen habe, eine höhere Position einzunehmen. Zu viel ... Arbeit. Lieber sonne ich mich am Fuchsania Strand und gönne mir einen schönen Cocktail. Wozu Geld verdienen, wenn man nicht die Muße hat, es auszugeben, kiddo?

      Yaemarus Gesichtszüge scheinen sich zu verfinstern. Sie ist bei einem Punkt angelangt, an dem sie ihre wahre Intention enthüllen wird. Aber wieso sollte Team Rocket jemanden wie SIE befördern? An ihr war nichts, das furchteinflößend aussah. Du bist hingegen einfach nur froh, von den Nordwinden nicht in ein Eis am Stiel verwandelt worden zu sein. Die warme Flamme deines Tornupto an deiner Seite zu wissen, erfüllt dich in dieser Situation mit Entschlossenheit.

      "Aber du. Du konntest von etwas Anderem nicht genug bekommen. Statt deine Pokémon mit Sonderbonbons oder Besuchen in der Pension großzuziehen, geierst du nach Erfahrungspunkten, Level Ups, neuen zerstörerischen Attacken! Weg mit Schlafpuder, weg mit Silberblick, weg mit Tackle und weg mit Aquawelle. Knirscher, Schlitzer, Feuersturm. Das ist schon eher dein Geschmack. Nichts, was ein Pokémon für gewöhnlich überleben kann, wenn es nicht unmittelbar ärztlich versorgt wird, doch wo hat man den Luxus, schon direkt neben einem Pokemon Center zu kämpfen? Du verstehst es immer noch nicht, oder? 16 Orden für den Preis von vielleicht 1600 Seelen, sind die es wert? Glaubst du, Team Rocket stattet seine Rüpel zum Spaß mit schwächlichen Pokémon wie Rattfratz oder Traumato aus? Nein, sie sind schwach genug, um Gegner ohnmächtig zu bringen, aber nicht, um zu töten. Diese knappe Überlegenheit war es auch, die Giovanni als 8. Arenaleiter in diese gute Ausgangslage brachte."

      Du, dem Professor Eich einst sagte, dass Pokémon deine besten Freunde sein werden, hast Pokémon getötet, was dir die mit immer mehr Galle und Verachtung angereicherte Stimme der Verbrecherin mitteilte. Die Finsternis hatte den Himmel über dem altehrwürdigen Silberberg komplett eingehüllt, als sich Yaemaru leicht nach vorne beugte, um nicht noch am Felsen mit ihren umherpeitschenden Haaren feszufrieren.

      *The North Wind is howling.

      "Sogar vor Suicune kanntest du keine Skrupel. Lieber hast du die Erfahrungspunkte eingesackt, statt es zu verschonen. Deine Pokémon sind genauso wie du. 4 Attacken, von denen jede ihren Gegner umbringen kann. Was meinst du, wie ich hier ohne auch nur einen Orden hinkam, mit Hypnose! Und selbst, als Team Rocket zum zweiten Mal zerschlagen war, hattest du nicht genug. Erinnerst du dich an den Rüpel mit dem seltsamen Akzent in Azuria City? Tja, das war mein Bro, der mit meiner Familie von Einall nach Kanto gezogen war. Nachdem Tod seines geliebten Golbat, harmloser als ein Taubsi, beging er kurz darauf Selbstmord. So naiv und unschuldig war er. Er, der nie wirklich wusste, was Team Rocket beabsichtigt, aber stets sein Bestes gegeben hat. Ironisch, dass sein Leben dort endete, wo das unserer Vorfahren vor 100 Jahren begonnen hatte."

      Eine Träne rollt Yaemarus Wange herunter, doch sie erstarrt zu Eis. Du zitterst wie Espenlaub und kannst nur mit großer Mühe deinen PokéCom schnappen, auf dem die Daten deines Pokémonteams eingespeichert sind:

      Tornupto Lv 63 (m) - Flammenwurf, Donnerschlag, Erdbeben, Feuersturm
      Ampharos Lv 60 (w) - Donner, Blitzkanone, Donnerschlag, Juwelenkraft
      Dragoran Lv 59 (m) - Wutanfall, Surfer, Drachentanz, Orkan
      Machomei Lv 61 (m) - Steinhagel, Kreuzhieb, Erdbeben, Gifthieb
      Gengar Lv 60 (m) - Spukball, Finsteraura, Toxin, Giftschock
      Tauboss Lv 57 (w) - Fliegen, Orkan, Hyperstrahl, Fassade

      Das ist ein starkes Team. Die beeindruckenden Daten deines Teams erfüllen dich mit Entschlossenheit. Zufrieden steckst du den Pokécom wieder in deinen Rucksack.

      Yaemaru hebt ihre Arme seitlich an, als ob sie das Ganze nicht gewollt hätte. Sie scheint nicht sauer zu sein, doch sie hat auch nicht gelächelt, seit sie hier steht. In ihrer linken Hand befindet sich ein Pokéball, den sie eben von ihrem Gürtel gelöst haben muss.

      "Ich könnte einfach warten, bis du von deinem Vorbild, dem großen Helden ... Red ... niedergeschlagen wirst und deine Pokémon sich in Asche verwandelt haben. Doch da es um meinen Bruder geht, nehme ich die Sache selbst in die Hand. Wie fühlt es sich an, so kurz vor dem Ziel zu scheitern? Alles, was man auf sich genommen hat, ist nun umsonst. Ich denke, viele Leute, denen du begegnet bist, werden diese Situation logisch nachvollziehen können. Welp. Es gibt nicht mehr viel zu sagen, buddy. Go, Kingdra!"




      Team Rocket Yaemaru möchte kämpfen! Team Rocket Yaemaru schickt Seedraking in den Kampf!
      Du klappst deinen Pokécom auf und scannst deinen Gegner.
      Seedraking Lv 91 (w).

      *You feel like you're going to have a bad time.

      Los, Dragoran!
      Das gegnerische Seedraking setzt Drachentanz ein!
      Seedrakings Angriff steigt. Seedrakings Initiative steigt.
      Dragoran schreckt zurück!

      Du schlussfolgerst daraus, dass Seedraking einen King-Stein tragen muss.

      Das gegnerische Seedraking setzt Drachentanz ein!
      Seedrakings Angriff steigt. Seedrakings Initiative steigt.
      Dragoran benutzt Wutanfall! Die Attacke ist sehr effektiv!


      Mit Drachentanz hast du auch immer sehr gerne gekämpft, um deine Gegner nicht nur zu schlagen, sondern zu brüskieren, zu zerschmettern, zu demütigen, zu vernichten.

      *You felt your sins crawling on your back.

      Das gegnerische Seedraking setzt Wutanfall ein! Die Attacke ist sehr effektiv.
      Dragoran wurde besiegt.


      Nicht nur besiegt, sondern tot. Ein Szenario, das schon in dem alten Klassiker Locke's Challenge hinlänglich beschrieben wurde. Der Tod deines Pokémon. Fünf hast du noch zur Auswahl, doch du siehst kein Licht am Ende des Tunnels. Nur das gähnende Höhlenmaul des Silberbergs. Selbst das Pokémon Center hat seine Lichter erlöschen lassen. Hier würde sowieso nie ein Trainer vorbeikommen.

      *It's the end.

      Team Scowzy - Shitposting is my kink

      The post was edited 1 time, last by Kitsuran ().

    • Meowt, ich muss Dich loben. Also großes Lob :)

      Mir gefällt der One-Shot. Dass die Dinge halt mal anders gesehen und interpretiert werden, als man das sonst so kennt. Und ja, als "Standardspieler" hat man ja normalerweise solche Attacken. Ich persönlich habe immer eine nicht so heftige im Arsenal. Erstens, weil das einen strategischen Nutzen hat. Und zweitens, weil ich beim "Hau-drauf-Finish", wenn ein Pokémon eh nicht mehr so viele KP hat, immer ein schlechtes Gewissen kriege...

      Ausgerechnet ein Rocket Rüpel stellt sich dem Protagonisten in den Weg und wenn Du mich fragst, wirkt sie ein bisschen so wie Undyne dabei. Für das einzig Richtige kämpfen... Und die Welt vor dem wahren Monster Spieler bewahren, ist schließlich Undynes Devise. Was man gut verstehen kann, wenn man das so liest.

      Ich mag ja Geschichten, die einen ein bisschen nachdenklich machen, muss ich gestehen... Und diese gehört definitiv dazu. Großes Lob, Meowt.
    • Danke für deinen Kommi, Matschy-chan;A; :w:

      Also ein bisschen Undyne ist schon in ihr drin, wie man auch an "the wind is howling" erkennen kann. Im Großen und Ganzen basiert die Figur jedoch auf Sans, dem Endgegner der Genocide-Route. Ich weiß nicht, ob du den Kampf und das Vorgeplänkel dort schon gesehen hast, aber diese tiefgründige Art und Weise, wie das in das ganze Spiel eingebettet wurde ... einzigartig. Da will ich dich auch nicht weiter spoilern, im Grunde genommen ähnelt der Ablauf sehr stark dem in der Geschichte, daher auch die Musik.
      Das Monster ist der Spieler, weswegen ich auch die Du-Perspektive gewählt habe, sodass sich jeder, egal ob Junge oder Mädchen, damit konfrontieren muss, so wie es Undertale selbst handhabt und dir vor Augen führt, was du da eigentlich getan hast.

      Und ja, ich habe mich schon immer gefragt, wie das Lv 4 Raupy ein Läuterfeuer überlebt. oO 3 Sekunden Pokemon-Center, fertig, als ob nichts geschehen wäre! Ja logisch! Ja sicherlich!

      Team Scowzy - Shitposting is my kink
    • Nuzlocke fan? Maybe. Undertale fan? Not so much. Rocket fan? HELL YEA!! :aevil:

      Story-relevanter Kommentar

      Sämtliche Rocket Bosse schafften es, weder dir noch deinem ... Vorgänger ... die Stirn zu bieten. Woran lag das?
      Allein durch diese Aussage erkenne ich, dass es sich hier um eine sehr ernste Geschichte handeln muss! Nein, das erkennt man schon anhand des ersten Videos. Ist also Gold nun der neue Champ, der auf dem Silberberg herumschweigt?

      Ganz klar handelt es sicher hierbei um ein Mitglied der Bösen, eines Verbrecherteams - Team Rocket.
      ... nur leider habe ich irgendwie Schwierigkeiten damit, mir Team Rocket als wirklich "böse" vorzustellen. Die sind so naiv und knuffig, dass man sie einfach nicht ernst nehmen kann. Leider! ;A;

      Yaemarus schwarzen, langen Haare peitschen rhythmisch im Wind umher.
      Und ich dachte immer, -maru sei eine typisch männliche Namensendung ... :o

      Nochmal zurück zu Giovanni. Er besitzt ein Snobilikat, das er nie im Kampf einsetzt.
      Na, der Grund ist doch offensichtlich! Giovanni möchte sein liebstes Lieblings-Kätzchen nicht sterben sehen. Er braucht es zum Flauschen!



      Doch als er erfuhr, dass du genauso so handelst wie einst dieser Red, verwarf er den Plan, seine neuen Pokémon DIR zum Fraß vorzuwerfen.
      Also waren Giovannis Team bisher nur willenlose und austauschbare Sklaven? Wie gemein. Zeig es ihm, Protagonist! D:

      Weltherrschaft und Dominanz ist NIE ein einziges Ziel.
      Liegt vielleicht daran, dass "Herrschaft" und "Dominanz" zwei unterschiedliche Begriffe mit zwei unterschiedlichen Bedeutungen sind? :hihi:

      Kidnapping, Schmuggel, Putsche und sogar die abgeschnittenen Flegmonruten.
      Und dann dazu diese Musik? *die Musik spiel, wenn man von einem Rocket-Rüpel herausgefordert wird* Süß! :tlol:

      Die warme Flamme deines Tornupto an deiner Seite zu wissen, erfüllt dich in dieser Situation mit Entschlossenheit.
      Das Tornutpo an ihrer Seite erfüllte sie mit Entschlossenheit. Lara, ich vermisse dich. Überall gibt es Hinweise auf dich und deine Posts, aber nie findet man dich selbst! :jammer:

      Nein, sie sind schwach genug, um Gegner ohnmächtig zu bringen, aber nicht, um zu töten.
      Und jetzt kommt der größte Plottwist der Pokémon-Geschichte? Die Protagonisten sind in Wahrheit also die Bösewichte, die für ihr Ziel, Pokémon-Meister zu werden, tausende von Pokémon ihrem natürlichen Lebensraum entreißen und anderen Trainer wiederum ihre langjährigen Partner auf brutale Art und Weise entreißen? Ich komme der Moral der Geschichte langsam näher, zumindest fühlt sich das so an ... :o

      Nachdem Tod seines geliebten Golbat, harmloser als ein Taubsi, beging er kurz darauf Selbstmord.
      Das süße kleine Schleckermaul ... Es wird immer düsterer. Ich mag düstere Geschichten.

      Mit Drachentanz hast du auch immer sehr gerne gekämpft, um deine Gegner nicht nur zu schlagen, sondern zu brüskieren, zu zerschmettern, zu demütigen, zu vernichten.
      Ein wahrer Sadist also auch noch? Gewieft. Und traurig. Irgendwie sehr traurig.

      Fünf hast du noch zur Auswahl, doch du siehst kein Licht am Ende des Tunnels.
      Eine schwache Darbietung des Trainers. Lange hat er Pokémon getötet und gedemütigt und nun kann er nicht mal den Tod des eigenen aushalten. Jämmerlich! :mad:


      Nun, diese Geschichte war stilistisch gesehen natürlich ein kleines Feuerwerk. Vielleicht auch, weil ganz viele hier zusammengekommen sind, aber eher in der Hinsicht, dass du, Meow, mal irgendwie etwas Neues probiert hast. Präsenz, Undertale, der Schreibstil selbst. Das ist irgendwie ganz neu. Und ich mag es! Zwar ist durch die wirklich spannende Erzählweise, sowohl in Sachen Kreativität und der Spannung selbst, manchmal sehr intransparent, wer nun gerade das Wort hat, aber das macht der Geschichte selbst keinen Abbruch. Auch gelingt es, dass der Stil durch die vergleichsweise wenigen Wörter seine volle Pracht entfalten kann. Wären es tausend Wörter mehr, hätte man als Leser vielleicht irgendwann genug von *..., aber so hat man eine Kostprobe, die zwar schnell geschluckt ist, aber hervorragend schmeckt. In der Kürze liegt die Würze, was hier wirklich stimmt.

      Der Inhalt darf natürlich auch glänzen. Verstärkt durch den doch recht außergewöhnlichen Erzählstil bekommen wir hier eine sehr tiefgründige Geschichte aufgetischt, die die Pokémon-Welt umdreht. Das Ende präsentiert sich dem Leser mit gemischten Gefühlen, zumindest von meinem Standpunkt aus, denn einerseits fragt man sich, warum der Kampf nun schon beendet ist, aber andererseits liegt die Antwort nahe genug, dass sie praktisch direkt parat ist. Ganz klar schwingt hier eine Moral mit, aber diese habe ich vorher ja schon halbwegs erkennen können.


      Also, ein hervorragendes Werk, gerne mehr davon! Und vielleicht mit einem anderen Bezug!


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.