Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

'Die S-Bahn-Diskussion' - Rylux' Bericht zum Japantag 2016

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 'Die S-Bahn-Diskussion' - Rylux' Bericht zum Japantag 2016

      Eigentlich planten Benni und ich ja zur VGC zu gehen. Aber zwei Tage vorher sagten uns drei Leute ab die der Hauptgrund fürs hinfahren waren. Also entschied ich dem Japantag noch eine Chance zu geben und so standen wir am Samstag um halb 10 auf. Erst um 10 Uhr fuhren wir mit dem Auto los nach Unna und der Zug sollte schon um 10:37 Uhr. Da der letzte Zug von Unna in mein kleines Dorf bereits um 20:13 Uhr abfährt, wollten wir nämlich das Auto in Unna abstellen um nicht so früh abhauen zu müssen. Grade so rechtzeitig kamen wir an und fuhren etwas mehr als eine Stunde mit dem RE nach Düsseldorf. Dort angekommen um 11:50 Uhr warteten wir auf Tonja's Truppe die sich ja für 12:30 Uhr angekündigt hatte. Während wir warteten lobte ein anderer Japantag-Besucher mein 'Frei.Wild-Shirt' und beschallte sogar über seine handlichen Boxen den Bahnhofsvorplatz mit ein paar ihrer Lieder. Er sollte nich der einzige sein der mich auf dieses Shirt anspricht.
      Kurz nach halb 1 kamen dann auch schon Tonja, Ciyta, Firefly und eine Nicht-Filberin bei uns an. Wir machten uns direkt auf den Weg Schmiddi von seinem Bahnsteig abzuholen, da sein Zug etwas Verspätung hatte. Zunächst standen wir am falschen Gleis, kamen aber kurz nach Einfahrt des ICEs am richtigen an. Schmiddi selbst war mit seiner Mütze auch nicht schwer zu finden und so betrug unsere Gruppengröße bereits sieben Leute. Nun galt es, an dem Gleis an dem wir vorher standen Vaylinor plus Begleitung abzuholen. Wer sie begleitet wussten wir nich, weshalb wir eigentlich mit ihrem Mann rechneten. Aber überraschenderweise war es Floh, was uns natürlich sehr freute. Nun wo wir quasi vollständig waren erwähnte ich erstmals, dass ich noch Bargeld abheben müsste und sowohl Benni als auch ich selbst noch nicht gegessen haben. Aber das sollte warten, denn wir wollten zunächst auf die Wiese beim Japantag am Rhein. Ich sprach davon lieber 'S-Bahn' zu fahren anstatt 45 Minuten zu laufen. Einige in der Gruppe waren überrascht, dass dort eine 'S-Bahn' hinfährt. Unter diesem Begriff verstehe ich 'Straßenbahnen'. Meine Begleiter aber bezeichneten etwas anderes als 'S-Bahn' und nannten das was ich meinte 'Bimmelbahn' oder 'U-Bahn'... Bestimmt ein regionaler Unterschied. Mit der 'Straßenbahn' fuhren wir dann innerhalb weniger Minuten zum Event-Gelände und suchten uns einen Platz um unsere Decke auszubreiten. Sie diente als Treffpunkt und zu jederzeit sollte mindestens eine Person dort sein. So blieben zunächst Ciyta und Tonja auf der Wiese und der Rest machte sich auf die gefühlt endloslange Straße zu erkunden.
      Wie letztes Jahr auch kam man kaum durch. Die Stände waren überteuert oder einfach sinnlos. Noch bevor wir das Ende erreicht hatten entschlossen wir uns zurück zu laufen, da kaum ein durchkommen möglich war und wir die anderen beiden nicht zu lange warten lassen wollten. Doch trotz allem waren wir erst 2 Stunden nach Aufbruch zurück an der Picknickdecke. Da Benni und ich nach wie vor nichts gegessen hatten, machten wir uns mit Tonja und Ciyta zusammen auf eine Volksbank zu finden. Das Internet war ja völlig überlastet weshalb wir uns erstmal vom Gelände entfernen mussten. Google Maps zeigte mir kurze Zeit später eine Volksbank 1,5km entfernt an. 15 Minuten Fußweg mussten wir bewältigen was bei der schönen Route kein großes Problem war. Nun galt es die Fressmeile zu suchen was eine Ewigkeit gedauert hat. Kurz vorm Ziel sprach mich der zweiten aufs T-Shirt an: 'Ich will auch so'n Shirt haben'. Aber auch er war nich der letzte. Die Preise waren natürlich alle erhöht also gingen wir letztendlich zu einem Burger King... ein Laden bei dem ich auch einfach hätte mit Karte zahlen können... naja egal. Ich hielt Plätze im überfüllten BK frei während die anderen das Essen besorgten und wir konnten ein gutes aber ungesundes Mittagessen zu uns nehmen.
      Nach dem wir alle vier aufgegessen hatten versuchten wir uns wieder durch die Menschenmassen auf den Weg zurück zum Treffpunkt zu machen. Als wir fast da waren, trennte ich mich von der Gruppe um aufs Klo zu gehen. Wir wussten ja wo wir uns finden würden. Beim alleine zurück gehen wurde ich dann für mein Shirt angepöbelt. Aber ein 2:1 spricht wohl für mich. Gegen 17 Uhr erreichten wir endlich das Ziel und beschlossen kurz darauf, das traditionelle Gruppenfoto zu schießen. Während unsere Nicht-Filbische-Begleiterin bei der Decke blieb, ließen entstand dann direkt am Rheinufer hinter dem Stand des WDR dieses Bild.

      V.l.: Schmiddi, Egiruu, Rylux, Floh, Tonja, Vaylinor und Ciyta (Fotografin: Firefly)
      Für den Rest des Tages wollten die meisten jetzt auf der Decke bleiben und wir unterhielten uns über diverse Filb-Thematiken. Größenteils übers Werwolf-Spiel. Zwischendurch sprach mich dann noch das damalige 'Saftbar-Mitglied' McFluff an zu einem kurzen Floskel-Austausch. Er hatte seinen Platz nur ein paar Meter weiter. Relativ früh mussten dann leider Floh und Vay den Rückweg antreten, da sie noch 3 Stunden Fahrt vor sich hatten. Gegen halb 8 dann sahen wir den ersten der vor lauter Alkohol nicht mal mehr liegen konnte ohne sich festzuhalten. Eine Blutabnahme von Sanitätern später lag er nur noch ruhig auf dem Rücken und war still. Es folgten noch einige Gespräche und Laola-Wellen aus Klatschen und Jubeln einfach weils Spaß macht bis Benni und ich uns um 21 Uhr entschließen den Rückweg anzutreten. Leider gab es nun keine direkte Bahn mehr von Düsseldorf so dass wir über Hamm oder Dortmund fahren mussten. Den nach Hamm verpassten wir trotz meines Ablenkversuches des Zugführers um eine Minute, weil Benni noch eine Fahrkarte kaufen musste. Wir kamen also grade in Dortmund an als die das DFB-Pokalfinale verloren hatten. So mussten wir also die vom Public Viewing zurückkehrenden sturztrunkenen Fans ertragen. Die 4 Männer im gegenüberliegenden 4er-Platz waren aber ganz lustig, wenn auch laut. Die zwei Frauen in ihrem Schlepptau hielten sie noch vom schlimmsten ab, glaube ich. Immer nett zustimmen, dass die Bayern scheiße sind und schon kommt man gut mit den Dortmundern klar. Einer fragten uns noch ob wir von der im Westfalenpark veranstalteten 'Tattoo und Piercing-Convention' kämen, konnte aber im zweiten Versuch erraten, dass wir aus Düsseldorf waren. Mir wurde dann noch gesagt, dass wir ja dann Kampftechniken drauf hätten um die Männer vor ihren Frauen zu beschützen, war alles ganz nett. Beim aussteigen wurde mir vom selbigen dann noch zugerufen ich solle Naruto grüßen. Nach einem "Mach ich" konnten wir uns dann auf dem Weg zurück zum Auto machen und kamen schlussendlich um 0:10 Uhr zuhause an. Es dauerte also doppelt so lange wie der Hinweg...

      Alles in allem war es ein super Tag. Das Wetter war top und die kleine Truppe war ne nette Abwechslung zu anderen Treffen. Keiner ist irgendwie negativ aufgefallen und man hat aufeinander Rücksicht genommen. Das kann man gerne wiederholen. Der Japantag selber hat mich aber gar nicht wirklich 'abgeholt'. Die Cosplays waren nice, aber der Rest war entweder teuer oder sinnlos. Die Überfüllung kommt dann noch dazu.
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor

      The post was edited 1 time, last by Rylux: Bild repariert ().

    • @Rylux also ich muss mal was richtig stellen :$ Firefly blieb auf der Decke und die Fotografin war unsere Nicht-Filbische Meltingiceflower, wie ihr Nickname in allem ist ^^

      Nachdem Rylux und Benni sich verabschiedet hatten verbrachten Schmiddi, Ciyta, Melt, Firefly und ich den Tag noch mit essen, nochmal kurz die Stände anzusehen (die um kurz nach 8 schon fast alle zu waren :$ ) und DS spielen xD.
      Das Feuerwerk war jedoch großartig und man konnte es endlich mal im Liegen genießen, weil alle so schlau (oder faul) waren sitzen zu bleiben. Einzelne Rebellen wurden mit lauten "Hinsetzen! Hinsetzen!"- Rufen niedergestreckt, sodass wir uns auch der Picknickdecke in unsere Jacken kuschelten und das Feuerwerk genossen, was leider viel zu schnell wieder vorbei war und damit leider auch das Ende des Tages einleutete, der uns wohl allen sehr sehr viel Spaß gemacht hatte.
      Wir kamen noch an einem Fressstand vorbei, der seine Sachen um die Hälfte reduziert hatte und so teilten wir uns 3x Reis mit Hühnchen in sehr scharf ( :( ) und pfannkuchen-Nachtisch-bei-dem-ich-den-namen-vergessen-hab. Es war aber sehr lecker und wir schlenderten in Richtung Hbf, denn da Schmiddis Zug erst um 2:30 kommen sollte, wollten wir ihn noch ein bisschen länger begleiten. Nachdem wir und auch Schmiddi sich versichert hatten, dass wir im richtigen Zug saßen (der natürlich um 0:47 erst abfuhr, aber gut dass wir 10 minuten in der vollen S-Bahn (@Rylux S-Bahn weil die Linie S1 heißt :D ) standen fuhr die Bahn ab. Schmiddi musste dann alleine am HBF rumhängen bis sein Zug kam, weil wir Ciyta nach Hause bringen mussten, aber er hat Marv und Marv (Dusk und HoLy) getroffen sodass es wohl doch nicht so langweilig war ^^

      Bei uns heißt es :

      S-Bahn -> S1/S2 ect. das ist dann eine Art Regionalbahn für ne kürzere Strecke, die öfter hält.
      Deine Straßenbahn heißt bei uns hier einfach U-Bahn (zB wegen der Linie U79 ) weil die auch unter der Erde fährt :$


      Es war ein echt cooler Tag und wir haben einstimmig beschlossen, dass wir mal ein Filbtreffen ohne JT/VGC/KidsTour machen müssen, wo man dann einfach etwas mehr Ruhe und keine überfüllten Städte und überteuertes Essen hat :$

      Banner made by Wichtel
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.