Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Website zu Pokémon Sonne und Mond enthüllt neue Pokémon

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Das sind süße, neue Pokémon. Die deutschen Namen, wie oft, sehr gewöhnungsbedürftig aber klappt schon.
      Bei Frubberl (welches im Link, im Startpost, "Flubberl" geschrieben wurde, bitte ausbessern), frage ich mich allerdings wie dieses kleine Ding überlebt. Entweder es vermehrt sich durch Pollen, oder es müsste vom Aussterben bedroht sein, wenn es von anderen Pokémon gern mal verschlungen wird. Oder kommt es irgendwie unbeschadet wieder heraus? O_O

      Trotz allem, wirklich süß :)
    • Ich finde die Designs echt Klasse außer von Kosturso... an den muss ich mich gewöhnen ._. ich freue mich auf die Entwicklungen und kann es kaum abwarten :3 dennoch will ich niemals von einem Kosturso gedrückt werden... was für ein Pedo-Bär xD
    • Shakkou wrote:

      ENDLICH EIN BODEN-PKMN!!! Und es gefällt mir sehr gut! Ich bin glücklich!
      Mir gefällt es auch gut, werde es nach einem Krieger aus dem Trojanischen Krieg benennen.
      Sonst sind die Designs auch ok, bis auf diesen Bären (Pedo-Alarm: Over 9000!) Die Kirsche oder was das sein soll gefällt mir auch gut, genau wie der Blumenstrauß, kanns kaum zu erwarten, das Game Sonne bald zu zocken
    • aber genau das ist es ja. jede generation hat ihren stil und die pokemon von kalos fand ich zB allesammt toll und ich fühlte mich damit fast wieder in generation 1 zurückversetzt. aber bei alola ist das bisher so, dass mir die pokemon die am anfang gezeigt wurden besser gefallen, als die, die jetzt hier auf dem bild zu sehen sind. die sehen in meinen augen schon wieder albern aus, passen nicht ins schema oder wirken als ob man zwanghaft versuchen würde, die noch irgendwie in eine andere pregeneration einzuordnen, wie bei dem, das schon als kigugi-kopie gehandelt wird.
      Kontaktsafari:
      0533-4952-0234 #i-groink# #i-mitodos# #i-psiau#
      1177-7973-5584 #i-dodu# #i-tropius# #i-navitaub#
      -
      Seht meine Pokémon-Fanarts auf goldenmew.deviantart.com/
    • Ich halte es übrigens auch für durchaus möglich, dass die neuen Pokémon bereits existierenden Entwicklungsreihen hinzugefügt werden, das hatten wir schon lange nicht mehr!

      Meine Dummisel-Senlong-Theorie habe ich ja schon breit ausgewälzt, aber wieso sollte Kikugi nicht eine alternative Entwicklungsstufe erhalten? Könnte mir sogar vorstellen, dass Cureley zur Flabébé-Reihe gehören könnte, da es ebenfalls stark mit Blumen verknüpft ist, dennoch nicht dem Pflanzentyp angehört. Vielleicht ist Florges die offensive, und Curelei die defensive Variante. Da wir uns erst eine Generation später befinden, kann ich mir das bei zwei ähnlichen Pokémon durchaus vorstellen und da ich solche Entwicklungsformen liebe, fänd ich das ziemlich schön!
    • @Maxmiran
      Das wird aber wohl zum Großteil einfach Wunschdenken bleiben, denn wir haben eine vollkommen neue Region, die bisher herzlich wenig mit den anderen Regionen zu tun hat. Frubberl scheint einfach das typische Pflanzenpokémon zu sein, welches man auf den ersten 5 Routen antreffen wird, damit man sein Team ausbalanciert aufbauen kann. Die Kikugi-Reihe ist inhaltlich auf Kirschen beschränkt (Frucht selbst und Blüte), da würde eine Mangostane gar nicht reinpassen.

      Das ist eine ganz andere Frucht und nur, weil zwei Pokémon ähnlich sind, heißt das nicht, dass sie auch zwangsweise einer Entwicklungsreihe angehören müssen. Vorallem in der 5. Generation wurden einige Pokémon eingeführt, welche bereits existierenden Pokémon sehr ähnlich waren, weshalb man da auch einfach zu viel hinein interprätieren kann.

      Wieso sollte es nicht, wenn es ein Pokémon in Form einer Kirsche gibt, nicht noch weitere Fruchtpokémon geben?
      Bei Pflanzen ist es ganz normal, dass sie ihre Nährstoffe in Form von Früchten speichern (siehe Tropius), da ist sowas bei Pfkanzenpokémon ganz normal. Und bei Curelei und Flabébé sehe ich außer dem Typ und den Blumen auch keinen Zusammenhang, genauso bei Dummisel und Senlong. :ka:
    • Maxmiran wrote:

      Wer schreibt denn, dass es zwangsweise so sein wird? Ich meinte, dass ich mir das vorstellen kann und mir mehr verzweigte Entwicklungsbäume wünsche, das ist schon was anderes. ;)
      Ich würde mir auch wünschen, dass bereits existierende Pokémon erneut eine Verbindung zu der neuen Region schaffen würden, indem es diverse, neue Splitterentwicklungen gibt, aber bei den aktuell vorgestellten Pokémon gibt es außer diesem Wunsch keinen Anhaltspunkt dafür. Die Farben sind teilweise ähnlich, aber das war es auch schon. Hinzu kommt, dass wir meistens erst die typischen Pokémon vorgestellt bekommen, welche man recht früh fangen können wird, die einfach nur dazu da sind, die Vielfalt im Team zu ermöglichen, um auch gegen jeden Arenaleiter eine Chance zu haben.
    • Maxmiran wrote:

      wir können ja einfach auch andere Bestandteile der Flora wie Blüten, Gräser oder Obst mit hinzunehmen und machen ''Pflanze'' daraus, fänd ich auch ne nette Idee!
      Wie meinst du das denn. Verstehe irgendwie die Idee nicht wenn ich ehrlich bin.
    • macherJo9 wrote:

      Maxmiran wrote:

      wir können ja einfach auch andere Bestandteile der Flora wie Blüten, Gräser oder Obst mit hinzunehmen und machen ''Pflanze'' daraus, fänd ich auch ne nette Idee!
      Wie meinst du das denn. Verstehe irgendwie die Idee nicht wenn ich ehrlich bin.
      Maxmiran meinte damit, dass es unnötig ist, den bereits existierenden Typ Pflanze, welcher alle Bestandteile von Pflanzen in sich vereint, weiter in kleinere Splitter zu unterteilen.
      Gehört Holz nicht zu Pflanzen?

      Wäre so, wie wenn man jetzt den Typ Gift in die verschiedenen Toxine aufgliedert, nur weil sie auf andere Teile von Organismen wirken oder den Typ Flug in aktiven Flug und Gleitflug zu teilen. Ist recht unnötig, wenn wir doch schon einen Typen haben, der das als übergeordneten Begriff alles beschreibt.
    • dass eine region wenig bis gar nichts mit vorigen zu tun hat, muss nichts heißen. für mich hat sinnoh auch so gut wie nichts mit kanto gemeinsam und trotzdem bekamen mehrere kanto-pokemon dort neue entwicklungsstufen.
      und einall sollte ursprünglich so weit von den anderen regionen weg sein, dass bekannte exemplare dort gar nicht vorkommen sollten und dennoch sah man nach der pokemonliga von SW1 bekannte gesichter, die in SW2 sogar noch mehr ausgeweitet und sogar in den pokedex integriert wurden. also nur weil eine region weit von anderen weg ist oder auf dem ersten blick nicht viele gemeinsamkeiten hat, heißt das nicht, das neue entwicklungen ausgeschlossen sind. man siehe sich nur mal die galapagos inseln an, wo sich ständig tiere in andere richtungen entwickeln, um sich anzupassen. alola könnte zB (ich spinn jetzt einfach mal rum) eine neue entwicklungsmethode für pikachu bereithalten oder ein pokemon, dass sich regulär zu einem flieger entwickelt, dazu zwingen ins wasser zu gehen. die evolution bietet viele möglichkeiten, in echt wie auch in spielen.
      Kontaktsafari:
      0533-4952-0234 #i-groink# #i-mitodos# #i-psiau#
      1177-7973-5584 #i-dodu# #i-tropius# #i-navitaub#
      -
      Seht meine Pokémon-Fanarts auf goldenmew.deviantart.com/
    • Floh wrote:

      Wäre so, wie wenn man jetzt den Typ Gift in die verschiedenen Toxine aufgliedert, nur weil sie auf andere Teile von Organismen wirken oder den Typ Flug in aktiven Flug und Gleitflug zu teilen. Ist recht unnötig, wenn wir doch schon einen Typen haben, der das als übergeordneten Begriff alles beschreibt.
      Da stimme ich dir voll und ganz zu. Allerdings war es für mich schon in Gen 6 etwas schwierig Fee und Psycho zu unterteilen. Beide haben was mystisches an sich und sind mehr oder weniger Magie, oder? Wieso hätte man da nicht Magie als Überbegriff verwenden können? Oder wollten die Macher hier eine spezielle Aufteilung machen, um zu erreichen, dass Fabeltiere extra in die Spate fallen können?
    • ashfan wrote:

      Floh wrote:

      Wäre so, wie wenn man jetzt den Typ Gift in die verschiedenen Toxine aufgliedert, nur weil sie auf andere Teile von Organismen wirken oder den Typ Flug in aktiven Flug und Gleitflug zu teilen. Ist recht unnötig, wenn wir doch schon einen Typen haben, der das als übergeordneten Begriff alles beschreibt.
      Da stimme ich dir voll und ganz zu. Allerdings war es für mich schon in Gen 6 etwas schwierig Fee und Psycho zu unterteilen. Beide haben was mystisches an sich und sind mehr oder weniger Magie, oder? Wieso hätte man da nicht Magie als Überbegriff verwenden können? Oder wollten die Macher hier eine spezielle Aufteilung machen, um zu erreichen, dass Fabeltiere extra in die Spate fallen können?
      Mit Magie hat der Typ Psycho eigentlich nichts zu tun, denn es geht um die psychischen Kräfte eines Menschen (oder Pokémon).
      Daher werden Psychopokémon auch oft als sehr intelligente Pokémon dargestellt, die über ihre Gedankenkraft sogar mit Trainern kommunizieren können.

      Es wird zwar gerne mit Magie in den Topf der übernatürlichen Dinge geworfen, vorallem da es oft bei Zaubershows als Telekinese vorgeführt wird, aber als Magie würde ich es nicht einstufen, da der Typ Psycho lediglich die Kraft des Geistes verkörpert. Dies geht von Vorhersagen, über Kontrolle von Gegenständen, bis hin zu Levitieren.

      Den Typ Fee würde ich eher als Gegenstück zu Unlicht ansehen, denn die meisten Fee-Pokémon sind heilende Pokémon, die Menschen gegenüber freundlich sind (Guardevoir zum Beispiel schützt seinen Trainer).

      Zauberei wurde im westlichen Sinne ursprünglich nur von Hexen verübt, welche sie durch den Verkauf ihrer Seele an den Teufel erhalten haben, doch dagegen gab es auch weiße Magie, welche natürlich an gewisse Wesen gebunden war und niemals für den eigenen Vorteil genutzt wurde, weshalb der Typ Fee deutlich eher zur weißen Magie passt.

      The post was edited 1 time, last by Floh ().

    • @Floh

      Für mich ist Fee nicht nur vom Typ selbst her, sondern auch symbolisch eher ein Gegenstück zu Drache.
      Beide sind Fabelwesen, beide haben mit Magie zu tun und sind relativ mächtig. Beide beschreiben zwei seiten der selben Magie.
      Die Feen sind die Guten und die Drachen die 'bösen' (deswegen schlägt Fee Drache und nicht umgekehrt).

      Unlicht ist und war immer das Gegenstück zu Kampf ^^"
      Unlicht (immerhin im original als "Evil"-Typ bezeichnet!) steht für unfaire Mittel, Feigheit und Verschlagenheit,
      während Kampf für den ehrenhaften, ehrlichen und vor allem fairen Kampf(sport) steht.


      Tatsächlich bilden Kampf, Unlicht und Psycho für mich ein Typen-Trio.
      Denn Psycho stellt den Kampf auf psychologische Ebene, auf geistige Ebene.
      Illusionen (Doppelteam, Bizarroraum), Telekinetische Energie (Psychokinese usw) etc.
      Da passt Fee IMO gar nicht rein ö.ö
      Besucht meine Zeichner-Gallerien hier auf Filb oder direkt auf deviantArt! :)

      ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.