Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Das Pokemon von Route 101

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Das Pokemon von Route 101

      Vorwort
      Hallo und herzlich wilkommen zu meiner ersten Geschichte, hier auf Filb.de. Einiges schonmal vorweg: Ich bin kein großes Geschichtenschreib-Genie (Komma könnten fehlen oder Sätze machen keinen Sinn), Fehler und Kritik immer her damit, die Geschichte geht mit der Zeit in eine traurigere Richtung, die Geschichte ist sehr kurz da es meine erste ist und ich hoffe sie gefällt euch auch wenn es sich schrecklich liest.



      Ich habe kein für Banner für diese Geschichte.



      " Ich erinnere mich noch ganz genau an diesen Tag, an dem sich mein Leben für immer veränderte. Es war ein sonniger und schöner Tag auf Route 101. Ich war endlich alt genug um mit einigen Artgenossen zu jagen und mich um das Rudel zu kümmern. Der Rudelführer meinte zu mir ich wäre schneller, kräftiger und schlauer als die meisten Jüngeren von uns und dass ich ihn irgendwann übertreffen könnte. Es gibt nichts was ich nicht schaffen kann, ich fühlte mich als etwas besonderes. Meine dritte Jagd steht an, wir schlichen durch das hohe Gras, heran an drei Zigzachs. Sie waren umstellt und merkten noch nichts. Auf das Signal des Rudelführers sprangen wir aus dem hohen Gras und attakierten sie.
      Zwei von ihnen konnten wir erlegen, doch das dritte konnte in der Hitze des Gefechts entkommen. Dass wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und rannte deshalb sofort hinterher. Ohne es zu merken hatte ich mich von meiner Jagdgruppe entfernt. Jedoch war die Spur von dem dritten Zigzachs einfach weg, es ist spurlos verschwunden. Während ich mich fragte wie das passieren konnte, merkte ich wie etwas näher kam, etwas Großes.

      Es war ein Mensch!
      Ich hatte nur wenige Menschen bisher gesehen. Sein Blick war so gleichgültig. Aufeinmal kam wie aus dem Nichts eine monströse Kreatur die ich noch nie gesehen hatte und stellte sich vor dem Menschen. Mir stockte der Atem, ich hatte solche Angst. Ich wollte einfach nur wegrennen. Doch bevor ich auch nur einen Schritt setzen konnte, sah ich wie etwas rundes direkt auf mich zuflog. Danach wurde mir schwarz vor Augen und ich merkte das ich eingesperrt war.

      "Was passiert mit mir? Wo bin ich?" auf diese Fragen wollte ich möglichst schnell eine Antwort. Es dauerte aber nicht lange bis ich aus diesem viel zu engen Raum befreit worden war. Aber plötzlich war ich ganz wo anders, an einem Ort den ich noch nie gesehen hatte. Überall waren Gebäude und Menschen. Das war das genaue Gegenteil von Wurzelheim und Rosalstadt. Ich hörte wie jemand in der Nähe schrie: "noch so ein nutzloses Mistvieh". Und ich war plötzlich wieder eingesperrt und isoliert. Aber genauso schnell war ich wieder an einem anderen Ort. Diesmal war ich an einen Ort mit viel Wasser und Sand. Ich sah vor mir einen Menschen stehen, der mich finster ansah und schrie "was will ich mit so einem nutzlosen Pokémon". Nutzlos ich? Ich war der zweitbeste Jäger meines Rudels so schnell und kräftig war kein anderes Pokémon auf Route 101. Wie konnte der blöde Mensch nur behaupten ich wär nutzlos? Und schon war ich wieder wo anders und ein anderer Mensch stand vor mir. Der Mensch der diesmal vor mir stand hatte einen entäuschten Gesichtsausdruck. Nur dieses mal sagte er: "Und dafür habe ich mein Evoli getauscht?". Was sollte das bedeuten? Ich machte mir viele Gedanken, während ich wieder eingesperrt worden war. So langsam bekomme ich aber auch Hunger, ich hoffte das mir bald mal ein Mensch was zu essen gibt. Ein neuer Ort ein anderer Mensch. "Für dich ist hier kein Platz" sagte der Typ. Und schon wieder eingesperrt. Den ganzen restlichen Tag durfte ich immer wieder dass selbe durchmachen. Ich komm an einen fremden Ort raus und stehe immer wieder vor einem Menschen der mir wütend, entäuscht oder gleichgültig erzählt wie nutzlos ich bin.
      Es ist einfach kein Ende in sicht.

      Ich war verzweifelt, hatte Hunger und ich vermisste mein Rudel.

      Nach zwei weiteren Tagen wurde es nicht besser. Ich versuchte etwas was die Menschen nicht erwarteten, ich wehrte mich.
      Ich stand in einem Wald und vor mir stand ein großer Mann. Jetzt oder nie, ich fing an zu knurren, so laut wie ich nur konnte. Unbeeindruckt fragte der Mann nur was dass soll und nannte mich Abschaum. Daraufhin biss ich ihn ins Bein so stark wie möglich. Der Mann schrie Beleidigungen heraus und versuchte mich abzuschütteln. Als ihm das gelungen landete ich hart auf dem Boden. Er humpelte auf mich zu un gab mir einen Tritt ins Gesicht. Ich blutete. Der Mann sperrte mich wieder blutend in dieses runde Gefängnis. Ich fühlte mich schwach, wertlos, war am verhungern und hatte Heimweh. Mir wurde schwarz vor Augen ich würde nie wieder aufwachen. Als ich wieder bei Bewusstsein war merkte ich wie meine Verletzungen verheilt waren. Ich bin gestorben und stieg zum Himmel auf. Ich schaute ein letztes Mal auf meinen zurückgebliebenen Körper und sah wie ich da lag vor einem weinenden Mädchen. Das kleine Mädchen schluchzte: "Wie konnte es nur soweit kommen?" Ich fragte mich ob es auch gute Menschen gibt und drehte mich wieder in richtung Himmel."

      So endet die traurige Geschichte aus der Sicht eines Pokemon von Route 101. Wie würde sich ein Pokémon fühlen das aus seinem natürlich Lebensraum gerissen wird und dann immer wieder im Wundertausch rumgereicht wird? #i-fiffyen#

      Banner made by Isanya :bew1:

      Abonniert meinen Youtubechannel: youtube.com/channel/UCr_oQKbK-…1qXUTw?view_as=subscriber
    • Hey, ich mag deine Geschichte. :)

      Dass du noch kein ausgefeilter Profi bist, merkt man an den entsprechenden Stellen schon, was Kommata usw. betrifft, aber wenn ein Beta-Leser drüber lesen würde ... fehlt gar nicht mehr so viel. Es gibt Fehler, die existieren, und Fehler, die erheblich beim Lesen stören, bei dir trifft die erste Kategorie vor, das ist okay. ^^

      Die Handlung und die Sichtweise fand ich sehr interessant, so eine Geschichte hatten wir hier noch nie. Außerdem hat mir gefallen, dass du die Gedankengänge und Ängste des Pokémon etwas weiter ausgebaut hast, sodass man sich ein genaueres Bild davon verschaffen konnte.

      Tipps:
      Drüberlesen/Betaleser/Rechtschreibmaschine im Inet
      Bei wörtlicher Rede Absatz machen
      Umgebung/Figuren physisch mehr beschreiben, mit Gefühlen und Einschätzungen (gleichgültiger Blick) ist dir das ganz gut gelungen, aber man kann sich noch kein Bild machen von dem Ganzen. ^^

      Bis dann (:

      Team Scowzy - Shitposting is my kink
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.