Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 52 | Klassisch] Das Suicide Squad von Düsterwald (Die Werwölfe von Düsterwald)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sneek wrote:

      Mekkoga wrote:

      @Majikku: Wie verhält sich das eigentlich bei der Kombi Brandstifter und Jägerschuss?

      Als Beispiel:
      Wenn die Brandstifterin Tonja das Haus von Hasiprinzessin anzündet und du auf Hasi zielst.
      Wäre dann Hasi zu Hause und würde getroffen werden? Zu Hause kann sie ja eigentlich nicht sein, immerhin ist ihr Haus abgebrannt?
      Wobei ja der Jäger auf die Person zielt, nicht auf das Haus.
      Ja, das stimmt. Aber gleichzeitig muss ja die Person zu Hause sein, damit sie getroffen werden kann.
      Deswegen kann der Jägerschuss bei bestimmten Bürgerrollen verfehlen.
      Mich würde nun interessieren, ob die Wölfe über den Brandstifter den Jägerschuss ebenfalls umgehen könnten.
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Achso wundert euch nicht, dass ich diese Phase anders spiele, man zwingt mich dazu.

      Das mit dem Jägerschuss betrifft nur Leute, die wirklich nicht zu Hause sind und damit meinen wir Übernachtungsrollen (Waisenmädchen, Angsthase, Verliebte). Allerdings hätte dann im Text stehen müssem, dass ein Schuss angegeben wurde, es aber niemand zu Hause war (s. Beschreibung des Jägers). Also auch wenn es komisch ist aber die Bürger übernachten im brennenden Haus. Bzw. Es hat keinen Einfluss auf den Jägerschuss.

      Auf Grund der Rollen, die vorkommen, müssen wir uns einigen Dingen bewusst sein, besonders für Simsas Tabellen und ähnliches wäre es sehr sinnvoll, dass wir gut über alles nachdenken. Leider können die Wölfe dieses Wissen auch nutzen, aber es hilft uns Bürgern mMn mehr.

      1. Die Wahlen
      Letzte Runde wurde viel auf Grund der Wahlen argumentiert. Diese Runde haben wir leider eine Konstante mehr dabei, die berücksichtigt werden muss und vieles ändert. Der Hypnotiseur kann Spieler dazu zwingen andere Spieler wählen, als sie eigentlich wollen, also nicht jede Wahl wird immer freiwillig abgegeben, wobei in vielen Fällen klar sein sollte, wer hypnotisiert wird. Natürlich können dadurch aber auch "komische" Wahlen von Leuten gerechtfertigt werden. Damit es nicht zum Nachteil wird und wir überrascht werden, sollten hypnotisierte Spieler möglichst früh wählen, damit eindeutig ist mit welchen Stimmen gerechnet werden kann und mit welchen nicht. Im späteren Spielverlauf kann auch ein Opfer des hypnotisierten Spielers sinnvoll sein, wenn damit eine ÜberzahlSituation erzielt werden kann. Das sollte dann offen im Dorf besprochen werden.

      2. Die Outings
      Wir können Outings selbst dann nicht trauen, wenn die Spieler tot sind, mit wenigen Ausnahmen. Chara zum Beispiel wird sehr wahrscheinlich wirklich der Jäger sein. Dennoch ein Spieler der (vor allen am Tag
      ) stirbt, kann auch der Schatten sein und damit ein Wolf. Wir müssen also vorsichtig sein.


      So nun zu meiner "Spielweise"

      Ich wähle dann mal Tayro . Ich halte Tayro dadurch, dass ich ihn wählen muss für einen Bürger. Sollte Tayro Wolf sein, wäre GoPika wahrscheinlich Wolf, da ich ihm am ehesten zutraue dieses Risiko einzugehen. Tayro selbst wird zumindest nicht der Hypnotiseur sein. Ich denke nach letzter Runde will er einfach mal spielen.

      Dann frage ich mich aber warum man mich Tayro wählen lässt? Um einen von uns sofort loszuwerden? Ich denke eher um sowohl mich als auch Tayro in den Vordergrund zu spielen. Tayro evtl. Un ihn unter Druck zu setzen und mich zum diskutierten zu zwingen, weil man weiß, dass es mir nicht liegt.

      Von den Spielern, die in dieser Runde dabei sind würde ich ein solches Vorgehen und die Idee dazu Chara-666, Pintu und GoPika zutrauen. Chara ist tot und Pintu hat glaube ich nicht so ganz mitbekommen, wie ich zum Diskutieren stehe. Daher bliebe für mich GoPika als Initiator dieser Idee. Allen anderen traue ich das nicht direkt so zu, weil sie mich nicht gut genug kennem oder das so ausnutzen würden.

      Dürfe ich wählen, würde meine Stimme auf GoPika fallen, aber ich darf leider nicht. :/ Wenn ihr Bürger seid wählt Tayro Bitte nicht!

    • YunTakeo wrote:

      Ich wähle dann mal Tayro . Ich halte Tayro dadurch, dass ich ihn wählen muss für einen Bürger. Sollte Tayro Wolf sein, wäre GoPika wahrscheinlich Wolf, da ich ihm am ehesten zutraue dieses Risiko einzugehen. Tayro selbst wird zumindest nicht der Hypnotiseur sein. Ich denke nach letzter Runde will er einfach mal spielen.
      Warum genau traust du mir das am ehesten zu?

      YunTakeo wrote:

      Von den Spielern, die in dieser Runde dabei sind würde ich ein solches Vorgehen und die Idee dazu Chara-666, Pintu und GoPika zutrauen. Chara ist tot und Pintu hat glaube ich nicht so ganz mitbekommen, wie ich zum Diskutieren stehe. Daher bliebe für mich GoPika als Initiator dieser Idee. Allen anderen traue ich das nicht direkt so zu, weil sie mich nicht gut genug kennem oder das so ausnutzen würden.


      Hier verstehe ich dich schon wieder nicht. Wieso ich? Was habe gerade ich in den Runden, die wir zusammen gespielt haben, getan, dass du das erwartest?
      Ich kenne dich nicht, warum gehst du davon aus? Ich weiß, dass du das oft (sehr oft) erwähntest, dass du nicht gut diskutieren kannst, in der Runde, in der wir in einem Rudel waren, aber da waren einige dabei, die das mitbekommen haben und du hast das bei weitem nicht nur einmal gesagt, warum also sollte das Pintu bspw. nicht mitbekommen haben?

      Und warum traust du mir das zu, das so "auszunutzen"? Das klingt fast schon, als würdest du mich für einen Sadisten halten. Ja, in der letzten Runde habe ich ein bisschen Staub aufgewirbelt, vor allem bei Hasi, aber das war nicht meien Absicht und ich habe von mehreren Seiten gehört, dass ich nichts falsch gemacht hätte. Warum also?

      Vielleicht merkt man das, aber ich bin gerade wirklich sauer, weil du meinst, mich zu kennen und gleichzeitig behauptest, ich würde dich gut genug kennen, dabei haben wir außerhalb des Spiels noch nie ein (virtuelles) Wort gewechselt. Du kennst andere gut und kannst ihnen deshalb ein solches Verhalten vielleicht abschreiben, das verstehe ich absolut, aber tu nicht so, als würdest du mich kennen. Ich hab dir in den letzten Runden oft genug (wieder: sehr oft) gesagt, du kannst gut diskutieren und auch wenn du das immer abstreitest, es ist so, also leb endlich damit.
    • Ach so, ich hatte zu Beginn etwas vergessen (geht fix und dann ist ja wieder "OT" ^o^);
      1. Sorry an @Chara-666 ich habe schon wieder Wasser gepredigt und Wein getrunken... (Stichwort An- bzw. Verwendung v. rhetorischen Mitteln in soz. Foren...)
      2. Ich hätte so gerne @Saikx @ProtosHikanios in dieser Runde :( wobei...nein, dadurch dass diese Runde angeblich schneller als eine blinde ablaufen soll, wünsche ich mir eine erneute blinde XXL-Runde. Dieses Mal mit über 100Seiten Posts! :freu: (natürlich mit dem ganzen Rest vom Schützenfest; Lieblingsfisch @Undyne, Foe + sein Bruder @foenix10000 und alle die mir gerade nicht einfallen aus der legendären Runde 51 :p ).
      - - - - - -
      So, zum Thema:

      YunTakeo wrote:

      Allerdings hätte dann im Text stehen müssem, dass ein Schuss angegeben wurde, es aber niemand zu Hause war (s. Beschreibung des Jägers).
      • Darum geht es ja uns Nachfragern bei der Sache. Irgendwie fehlt bzw. klingt es so, als wäre es nicht gänzlich sauber formuliert wurden.
      • Wurde geschossen und verfehlt, wurde nicht geschossen (es gehörte nur zu dem nett geschriebenen Text) und Chara hat seine Fähigkeit verpennt (I feel you! :( ) oderrr es wurde geschossen und eine Sache hat den Schuss "abgewehrt".
      • Problem ist, selbst wenn wir diese Frage klären, wäre ein Schuss in NP 1 völlig Random und rein aus Bauchgefühl und mit rest Gefühlen aus Runde 51...

      YunTakeo wrote:

      Auf Grund der Rollen, die vorkommen, müssen wir uns einigen Dingen bewusst sein, besonders für Simsas Tabellen und ähnliches wäre es sehr sinnvoll, dass wir gut über alles nachdenken. Leider können die Wölfe dieses Wissen auch nutzen, aber es hilft uns Bürgern mMn mehr.
      • Mir wurde eigentlich (nach meiner Anmeldung >_>) nahegelegt meine Tabellen, sagen wir "in meinem Köpfchen zu lassen" da diese + OT dazu beigetragen hatten, dass Debatten um triviales gingen und nicht um Ontopic.
      • Jedenfalls, dass wir als Bürger durch nur die Nutzung eines öffentlichen Sprachorgans einen erheblichen Nachteil haben hatte ich ja bereits mal angemerkt allerdings wie zuletzt gesehen, kann man dadurch auch WW zwingen Entscheidungen mitzutragen, daher sollten wir ein bestimmtes Vorgehen aus der letzten Runde vllt. beibehalten.

      YunTakeo wrote:

      Letzte Runde wurde viel auf Grund der Wahlen argumentiert. Diese Runde haben wir leider eine Konstante mehr dabei, die berücksichtigt werden muss und vieles ändert. Der Hypnotiseur kann Spieler dazu zwingen andere Spieler wählen, als sie eigentlich wollen, also nicht jede Wahl wird immer freiwillig abgegeben, wobei in vielen Fällen klar sein sollte, wer hypnotisiert wird. Natürlich können dadurch aber auch "komische" Wahlen von Leuten gerechtfertigt werden. Damit es nicht zum Nachteil wird und wir überrascht werden, sollten hypnotisierte Spieler möglichst früh wählen, damit eindeutig ist mit welchen Stimmen gerechnet werden kann und mit welchen nicht.
      • Und hier wird es nun richtig komplex; jeder Hans & Franz kann nun theoretisch behaupten (wie bei den Outings letztens...) er stand/stehe unter dem Einfluss des Imperius-Fluch.
      • Daher sehe ich deinen Vorschlag als latent spärlich an. Ich erinnere mich da an Saikx und sein spontanes umwählen. Zumal wer will denn falsifizieren wenn Zwei plötzlich behaupten sie seien hypnotisiert? Das bringt meiner Meinung nach eher nur unnötig Ablenkung und Zeit wird verschwendet.
      • Mein Vorschlag? Wir sind uns einig, dass in dieser TP es im Grunde 0 Anzeichen gibt jmd. zu Wählen. Wieso? Weil aus dem Opfer keinerlei Täter Rückschlüsse zu holen waren. D.h. diese Runde beginnt mit einer blinden Wahl und purer subjektivität. Es gibt zwar Rollen die vllt. schon etwas helfen könnten durch subtile Andeutungen (ich hoffe die entsprechenden Personen wissen was ich meine) allerdings wäre das halt auch gefährlich und ich möchte dieses mal nicht nur durch meine Stimmen mithelfen.
      • Daher bleibt tatsächlich fast nur ein reines Bauernopfer, was bedeutet es werden subjektive Wahlen abgeben und wir hoffen, auf unser unverschämtes Glück und auf mehr Infos in der nächsten TP. Es sei denn jmd. verplappert sich jetzt noch von den Fellkugeln, freiwillige vor? :)

      YunTakeo wrote:

      Wir können Outings selbst dann nicht trauen, wenn die Spieler tot sind, mit wenigen Ausnahmen. Chara zum Beispiel wird sehr wahrscheinlich wirklich der Jäger sein. Dennoch ein Spieler der (vor allen am Tag
      ) stirbt, kann auch der Schatten sein und damit ein Wolf.
      • Das musst du mir nochmal erklären da ich die Rolle bisher gar nicht kannte und auch ehrlich gesagt nicht ganz verstanden habe :sorry2: (ich denke btw. immer noch du bist SL xD fühlt sich noch so ungewohnt an)
      • Chara ist doch bestätiger Bürger s. Tabelle?

      YunTakeo wrote:

      Ich wähle dann mal Tayro . Ich halte Tayro dadurch, dass ich ihn wählen muss für einen Bürger. Sollte Tayro Wolf sein, wäre GoPika wahrscheinlich Wolf, da ich ihm am ehesten zutraue dieses Risiko einzugehen. Tayro selbst wird zumindest nicht der Hypnotiseur sein.
      • Wie bereits gesagt, und du wirst mich da nachvollziehen können weil es reines absichern aller Fälle ist, kann doch auch einfach jmd. behaupten er würde unter fremden Einfluss stehen und durch die Wahl einen späteren Mitwolf decken, korrekt?
      • Und nun kommt halt was ich ebenso schon erwähnt hatte, das subjektive einfach so in den Bauch piksen und wer zuerst schreit ist es. Wir, alle Spieler aus Runde 51, sollten aufpassen uns nicht zu sehr von den Emotionen aus der letzten Runde leiten zu lassen oder aber meinen wir würden Spieler/ Spielweisen bereits kennen. Ich bin da durch Runde 51. ehrlich gesagt ein wenig zum gebrannten Kind geworden :noldohno: wenn jmd. eine Eigendynamik vorgibt war das zuletzt oft eine böse Falle :< . Und wieso Tayro selber es nicht sein könnte der dich verflucht hat ist mir auch nicht klar, laut Rolle wäre das möglich(?).
      • Daher reicht mir das nicht bzw. wird wie erwähnt, es in dieser Phase eh viele unterschiedliche Wahlen geben, zumindest rechne ich damit und leider kann man diese dieses Mal nichtmals verwerflich finden.

      YunTakeo wrote:

      Um einen von uns sofort loszuwerden? Ich denke eher um sowohl mich als auch Tayro in den Vordergrund zu spielen. Tayro evtl. Un ihn unter Druck zu setzen und mich zum diskutierten zu zwingen, weil man weiß, dass es mir nicht liegt.
      • Ist eher Offtopic: Äh, war das jetzt falsche Bescheidenheit oder? ^^ :v: Ich hatte eig. sehr auf unsere neuen Mitspieler gesetzt da sie schwer für alle Parteien sind was einschätzbarkeit angeht und dich für einen größeren Analysten als mich gehalten. Lässt mich jedenfalls gerade nicht unbedingt sicherer schlafen :ups:

      YunTakeo wrote:

      Von den Spielern, die in dieser Runde dabei sind würde ich ein solches Vorgehen und die Idee dazu Chara-666, Pintu und GoPika zutrauen. Chara ist tot und Pintu hat glaube ich nicht so ganz mitbekommen, wie ich zum Diskutieren stehe. Daher bliebe für mich GoPika als Initiator dieser Idee. Allen anderen traue ich das nicht direkt so zu, weil sie mich nicht gut genug kennem oder das so ausnutzen würden.
      • Wie gesagt, gerade dieses Denken von euch Stammspielern hat zuletzt für ziemliches Chaos gesorgt weswegen ich das persönlich nicht mehr gerne lese so sehr ich auf deine Theorien setze.
      • Das unterschätzen ist eine Arroganz die wir uns nicht erlauben können und gerade bei so einer Runde scheint jede falsche Wahl noch gefährlicher zu sein als zuvor.
      • Vor Wahlen also nochmal einen Augenblick Abstand zur Sache nehmen und von eventuellen Befangenheiten versuchen zu befreien (auch wenn ich wie gesagt selber durch die fast 95% selben Mitspieler paranoia schiebe :'D aber Fischi & Imp sind ja als nahezu lebendige Riddler nicht dabei).

      YunTakeo wrote:

      Dürfe ich wählen, würde meine Stimme auf GoPika fallen, aber ich darf leider nicht. :/ Wenn ihr Bürger seid wählt Tayro Bitte nicht!
      • Zusammenfassend aus meinem Text bzw. meiner Reaktion auf deinen Beitrag: Für mich ist genauso wenig klar/ unklar wie zuvor auch, sorry Yun :noldmäh: ich hoffe dass wir schnell an Sicherheit/en gewinnen ansonsten wird es fast blindes Raten, in der gesamten Runde...

      „O was ist der Mensch, dass er über sich klagen darf!
    • @GoPika Noch jmd. eine Nachteule? #i-hoothoot# :lol:
      Nur mit wir uns nicht missverstehen, junger Reimgott, du bist mir durch meinen Text oben an Yun nicht weniger suspekt als zuvor.
      Zu eurem Disput kann ich ansonsten nix sagen, da ich nur vorhin kurz mal versucht habe nachzulesen wie neue Mitspieler für mich, in vergangenen Runden gespielt haben bzw. allgemein so drauf sind (PikaPika du folgst mir? :'D Why? :lol: )
      Btw. dachte ich ihr alle kennt euch schon sehr gut usw. :$

      „O was ist der Mensch, dass er über sich klagen darf!
    • Möglichkeiten (Yun=X, der von Yun Gewählte=Y):

      1 X ist Bürger

      1.1 X ist Bürger und wurde vom Wolf gezwungen, einen Bürger zu wählen.
      Die Wölfe könnten darauf spekulieren, dass X für einen Wolf gehalten wird, der seine anti-bürgerliche Wahl tarnen will. Darum könnte X gewählt werden.
      Andererseits könnte man annehmen, Y sei ein Wolf, dessen Wölfischkeit durch die Wahl des Hypnosiseurs und dadurch auch die von X verschleiert werden soll.

      1.2 X ist Bürger und wurde vom Wolf gezwungen, einen Wolf zu wählen.
      Wird der Bürger gehängt, würde man annehmen, Y sei ein Bürger, da der Hypnotiseur ja sicher befohlen hätte, einen Bürger zu wählen,
      Würde Y zuerst sterben. könnte dies entweder Y als safer dastehen lassen oder ihn belasten, je nachdem, wie man lustig wäre.


      2 X ist Wolf

      2.1 X ist Wolf und wurde vom Wolf gezwungen, einen Bürger zu wählen.
      "Warum sollte der Hypnotiseur seine Fähigkeit auf einen Wolf verschwenden?" -> Wäre eine möglicherweise von den Wölfen beabsichtigte Schlussfolgerung der Bürger. X würde fälschlicherweise für einen Bürger gehalten.
      Würde Y zuerst sterben, stünde X um so sicherer als Bürger da.
      Würde X zuerst sterben, wäre die Bürgerlichkeit von Y dadurch in Zweifel gezogen.

      2.2 X ist Wolf und wurde vom Wolf gezwungen, einen Wolf zu wählen.
      Die Wölfe könnten darauf spekulieren, dass aufgrund der Hypnose sowohl Y als auch X für Bürger gehalten werden.
      Würde Y gehängt, könnte X sich damit rausreden, dass er ja nur Opfer des Hypnotiseurs sei.


      Das wären die Möglichkeiten, die mir so spontan um drei Uhr nachts nach ein paar Gläschen Wein zu Yun einfallen würden. Falls ich irgendwo X und Y vertauscht habe, möge man es mir nachsehen, und wem noch mehr Möglichkeiten einfallen, nur zu.

      Sollte Yun ein Wolf sein, würde ich darauf tippen, dass der Hypnotiseur seine Fähigkeit nicht eingesetzt hat. Denn würde Yun sich als hypnotisiert ausgeben, und sich dann plötzlich noch jemand - und in dem Falle dann zurecht - als hypnotisiert melden, so hätte sich Yun völlig ohne Not in eine heikle Lage gebracht, die ihm früher oder später seinen Tod einbrächte.


      Gute Nacht, bzw. guten Morgen. :)


      [Ironie]PS:

      Yun Takeo wrote:

      Wenn ihr Bürger seid wählt Tayro Bitte nicht!
      Das "Bitte" hätte in diesem Falle eigentlich klein geschrieben werden müssen. Dadurch, dass es groß geschrieben ist, kann der Eindruck entstehen, es sei ein Punkt vergessen worden. Bestimmt eine versteckte Mitteilung eines Wolfes an die Wölfe, Tayro zu wählen!
      Durch das zusätzliche Verzichten auf das Komma wird der Satz in seiner Eindringlichkeit für die Bürger erhöht, die sich dadurch eher dazu genötigt sehen, der Bitte Folge zu leisten.
      [/Ironie]
      "Three nations fallen in 6 days of war
      Traitorous neighbors
      Received as deserved
      Under the sun in the dust of the war
      One nation standing stronger than before"
      Sabaton - Counterstrike


    • Apfel wrote:

      Jetzt zurück zum Thema: Ich hab mir mal die Rollen genauer angeschaut um komme zu dem Schluss, dass wenn wirklich Chara geschossen hat und das Ziel geschützt wurde dies nur zwei Möglichkeiten hat (sonst ist mir jedenfalls keine in Auge gesprungen).1. Hexe (egal ob auf sich selbst oder jemand anderen)2. Schutzamulet und da diese Wissen nur den WW helfen würde, finde ich schon einmal die Menschen mehr verdächtig, welche versucht haben daraus was zu erfahren, als die, welche es lieber Ruhen lassen wollen.

      Soweit ich weiß, kann die Hexe nur vor einen Werwolfangriff retten. Nach dem Beitrag von YunTakeo kann bei den mitmachenden Rollen nur das Waisenmädchen und/oder ein Schutzamulettträger einen Jägerschuss überleben. Die dritte Möglichkeit dürfte der Besserwisser oder Chara-666 selbst sein. Hier gibt es die Varianten nicht blind einen Schuss abgegeben zu wollen oder Chara-66 hat keine Zweitwahl abgegeben.

      Mekkoga wrote:

      Wenn sie dieses Thema schon konkret anschneidet, dann kann sie in meinen Augen auch alle Option nennen.
      Das rechne ich Apfel nicht unbedingt negativ an. Ich hätte zum Beispiel vor dem Beitrag von YunTakeo nicht wirklich sicher gewusst, dass ein Waisenmädchen dem Schuss ausweichen kann, auch wenn es recht logisch ist. Beim ersten Überlegen sucht man wohl eher nach Schutzmöglichkeiten. Deswegen fiel Apfel vielleicht auch die Hexe und das SA ein.

      Ich habe dich gar nicht so in Erinnerung, dass du relativ schnell schießt.

      YunTakeo wrote:

      Dann frage ich mich aber warum man mich Tayro wählen lässt? Um einen von uns sofort loszuwerden? Ich denke eher um sowohl mich als auch Tayro in den Vordergrund zu spielen. Tayro evtl. Un ihn unter Druck zu setzen und mich zum diskutierten zu zwingen, weil man weiß, dass es mir nicht liegt.
      Du, diese Wahl wird einen Grund haben. Ich habe mir den Hypnotiseur noch einmal durchgelesen. Er kann nur dreimal im Spiel einen Spieler zwingen einen bestimmten Spieler zu wählen. Wenn du also das Opfer des Hypnotiseurs warst, haben die Wölfe nur noch zwei Ladungen. Für mich ein komischer Einsatz.

      Eine weitere Möglichkeit wäre der Besserwisser. Dort stören mir allerdings zwei Punkte.

      - um den Hypnotiseur zu beeinflussen, muss er ohnehin vorgehabt haben jemanden als Ziel zu wählen
      - wenn er beeinflusst wurde, dann hat er das Gegenteil vom Besserwisser gemacht (Das würde bedeuten, dass ich gar nicht das Hauptziel war)

      GoPika wrote:

      Vielleicht merkt man das, aber ich bin gerade wirklich sauer, weil du meinst, mich zu kennen und gleichzeitig behauptest, ich würde dich gut genug kennen, dabei haben wir außerhalb des Spiels noch nie ein (virtuelles) Wort gewechselt. Du kennst andere gut und kannst ihnen deshalb ein solches Verhalten vielleicht abschreiben, das verstehe ich absolut, aber tu nicht so, als würdest du mich kennen. Ich hab dir in den letzten Runden oft genug (wieder: sehr oft) gesagt, du kannst gut diskutieren und auch wenn du das immer abstreitest, es ist so, also leb endlich damit.
      GoPika? *knufft dich* Ich glaube nicht, dass dir YunTakeo damit irgendeinen bestimmten Charakterzug oder so unterstellen wollte.

      Sneek wrote:

      Bestimmt eine versteckte Mitteilung eines Wolfes an die Wölfe, Tayro zu wählen!
      Mhmmm. Da wäre etwas auffällig. Auch bezweifle ich, dass man meine Rolle aus den ersten Beiträgen von mir schon ablesen konnte. Eine Überlegung wäre noch der Schatten, der das Trüffelschwein kopiert hat. Als Wolf würde ich da wohl nach Seher oder Hexe fragen, da das Waisenmädchen nur schwer zu fassen ist und der Schatten in der Runde nur einmal eine Rolle nachfragen darf.

      Zwischenfazit:

      Die Sache mit YunTakeo und meiner Zwangswahl ist komisch. Dadurch verzichten die Wölfe auf eine Ladung. Um YunTakeo und mich ins Gespräch zu bringen? Diese Beeinflussung finde ich selbst viel zu kostbar für so eine Aktion. Lasst mich überlegen. Im Moment sehe ich bei uns beiden eher zwei Bürger. Aber es schadet nicht YunTakeo im Auge zu behalten. Wählen würde ich ihn nicht. Ich finde seinen Beitrag hilfreich und nicht verdächtig.

      Wäre YunTakeo Wolf, hätte er sich mit der Aktion in den Vordergrund gespielt. Ein seltsamer Start, besonders bei Runden mit Seher und ohne Mystiker und WWW. Wenn YunTakeo sich wirklich zu so einer Aktion hat hinreißen lassen, dann müsste er eine "Weg-Werf-Rolle" haben. Ich persönlich finde jede Wolfrolle zu wichtig und zu ungeschützt, um sie gleich am ersten Tag den Massen zuzuwerfen. Nein. Das haut für mich hinten und vorne nicht hin. Selbst ein Prinz-Günstling wäre albern. Der ist zu jeder Zeit kostbar. Da braucht man nicht extra auffällig werden und mich in den Vordergrund schieben.

      Also ich bleibe dabei. Für mich ist YunTakeo im Moment eher Bürger.
    • Tayro wrote:

      Apfel wrote:

      Jetzt zurück zum Thema: Ich hab mir mal die Rollen genauer angeschaut um komme zu dem Schluss, dass wenn wirklich Chara geschossen hat und das Ziel geschützt wurde dies nur zwei Möglichkeiten hat (sonst ist mir jedenfalls keine in Auge gesprungen).1. Hexe (egal ob auf sich selbst oder jemand anderen)2. Schutzamulet und da diese Wissen nur den WW helfen würde, finde ich schon einmal die Menschen mehr verdächtig, welche versucht haben daraus was zu erfahren, als die, welche es lieber Ruhen lassen wollen.
      Soweit ich weiß, kann die Hexe nur vor einen Werwolfangriff retten. Nach dem Beitrag von YunTakeo kann bei den mitmachenden Rollen nur das Waisenmädchen und/oder ein Schutzamulettträger einen Jägerschuss überleben. Die dritte Möglichkeit dürfte der Besserwisser oder Chara-666 selbst sein. Hier gibt es die Varianten nicht blind einen Schuss abgegeben zu wollen oder Chara-66 hat keine Zweitwahl abgegeben.
      Auf diese Option bin ich noch gar nicht gekommen, aber ein interessanter Gedankengang. Das könnte ich mir unter einer Platzpatrone ebenfalls gut vorstellen.
      Man könnte den Besserwisser auch so beschreiben, dass ein zweiter Spieler den Platz der Erstwahl übernehmen muss.
      Wenn Chara nun dazu keine Zweitwahl abgegeben hat, wäre es ein amüsantes Wortspiel mit der Platzpatrone.

      Aber nochmal zu Chara selbst:
      Also ich habe ihn als vernünftigen und klugen Spieler kennengelernt, dessen Verhalten zumindest ich immer ganz gut nachvollziehen konnte.
      Ich könnte mir daher auch vorstellen, dass er in der ersten Nachtphase noch gar keinen Spieler als Erst- oder Zweitwahl genannt hat.
      Als Jäger hätte ich zumindest es wohl so gemacht, weil mir das Risiko einen Bürger im Vergleich zu einen Wolf zu erwischen doch zu hoch gewesen wäre.

      Tayro wrote:

      Mekkoga wrote:

      Wenn sie dieses Thema schon konkret anschneidet, dann kann sie in meinen Augen auch alle Option nennen.
      Das rechne ich Apfel nicht unbedingt negativ an. Ich hätte zum Beispiel vor dem Beitrag von YunTakeo nicht wirklich sicher gewusst, dass ein Waisenmädchen dem Schuss ausweichen kann, auch wenn es recht logisch ist. Beim ersten Überlegen sucht man wohl eher nach Schutzmöglichkeiten. Deswegen fiel Apfel vielleicht auch die Hexe und das SA ein.
      Ich habe dich gar nicht so in Erinnerung, dass du relativ schnell schießt.
      Das hängt immer etwas von der Fraktion und den zeitlichen Möglichkeiten ab. Das ich mich aber so früh im Spiel probiere einzubringen, kannst du eher als positives Zeichen sehen.
      Zumindest wenn wir auf derselben Seite stehen sollten.


      Zu YunTakeo Post:
      Das ganze klingt für mich erstmal alles ziemlich plausibel.
      Das einzige, was mir an dem Beitrag etwas komisch erscheint, ist die Liste der Spieler, welchen er solch eine Idee zu traut, bzw. das er sich sehr auf GoPika fokussiert hat.
      Das liegt an zwei Punkten:
      a) Die Begründung warum er es Pintu nicht zu traut, finde ich halbherzig und schwammig.
      Einen Spieler, von dem ich diese Runde noch nichts gehört habe, würde ich nie von solch einer Liste von vornerein streichen.
      b) Die Liste hätte ich an deiner Stelle um mindestens 3 Spieler erweitert:
      Shadow, Nicki und mich (Mekkoga).
      Wir alle drei haben etwa schon viel Erfahrung oder/und schon einige Runden mit dir gespielt.
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Simsa wrote:

      - Und genau darum geht es mir, egal ob Hexe, SA oder was auch immer. Ich finde das nämlich, scheinbar als fast einziger, durchaus wichtig zu klären. Wieso auch nicht? Kostet uns das etwas? Warum möchte man dieses THema nicht besprechen?
      Aber gut, wie oben erwähnt, können wir auch einfach so irgendwas in den Raum werfen und damit weitermachen...
      Naja, ich frag mich halt wie man so etwas rausfinden soll ohne das die betreffende Rolle sich meldet, und wenn die Rolle das tuen würde, dann würde das nunmal nur den WW helfen und das will ich nicht. Vielleicht versteh ich dich auch nur falsch, dann erkläre es mir bitte.

      Mekkoga wrote:

      Von daher finde ich Apfels Post verdächtigt.
      Wenn sie dieses Thema schon konkret anschneidet, dann kann sie in meinen Augen auch alle Option nennen.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Wölfe solch eine Option wie das WM übersehen und daher werden sie eh in der kommenden Nachtphase drüber sprechen.
      Das ein einzelner Bürger dagegen solch eine Option mal übersehen kann, halte ich für viel wahrscheinlicher.
      D.h. wenn man so ein Thema anschneidet, dann richtig ... halbherzig hilft es aus meiner Sicht noch mehr den Wölfen.
      Ich hab nicht ans WM gedacht. Und wie irgendjemand auch noch schrieb würde die Hexe ja noch nichtmal vor dem Schuss retten. Also war alles was ich aufgeschrieben habe vollkommen falsch. Entschuldigung.

      Simsa wrote:

      Mir wurde eigentlich (nach meiner Anmeldung >_>) nahegelegt meine Tabellen, sagen wir "in meinem Köpfchen zu lassen" da diese + OT dazu beigetragen hatten, dass Debatten um triviales gingen und nicht um Ontopic.
      Okey nurmal so weit hergehohlt: Wo hat man dir das gesagt? Der einzige Platz den ich mir hierfür vorstellen kann ist eine WW-Konversation, irgendwie kann ich mir nämlich nicht vorstellen das irgendwelche Leute zu dir kommen und sagen, lass deine Spielweiße sein, ausser du bis WW und es würde zu viel verraten.

      Tayro wrote:

      Du, diese Wahl wird einen Grund haben. Ich habe mir den Hypnotiseur noch einmal durchgelesen. Er kann nur dreimal im Spiel einen Spieler zwingen einen bestimmten Spieler zu wählen. Wenn du also das Opfer des Hypnotiseurs warst, haben die Wölfe nur noch zwei Ladungen. Für mich ein komischer Einsatz.

      Eine weitere Möglichkeit wäre der Besserwisser. Dort stören mir allerdings zwei Punkte.

      - um den Hypnotiseur zu beeinflussen, muss er ohnehin vorgehabt haben jemanden als Ziel zu wählen
      - wenn er beeinflusst wurde, dann hat er das Gegenteil vom Besserwisser gemacht (Das würde bedeuten, dass ich gar nicht das Hauptziel war)
      Interessanter Punkt. Aber dazu muss doch schon ziemlich viel auf einmal eingetreten sein und irgendie kann ich mir nicht vorstellen, das der Besserwisser es sowohl geschafft hat Chara als auch den Hypnotiseur in der gleichen Runde direkt auszuspielen. Generell finde ich das der Besserwisser schon einiges an Glück braucht um überhaupt mal etwas zu beeinflussen und wenn man davon ausgeht das auch nur der Hypnotiseur beeinflusst wurde und Chara irgendwie anderst gestoppt wurde, ist die Chance immernoch gering. Dementsprechend denke ich eher nicht an einen Besserwisser. Wohingegen es bei Chara schon eher nach sowas aussieht. Gehen wir einfach mal davon aus das Chara auf jemanden feuern wollte aber keine zweitwahl abgegeben hat und der Besserwisser genau die Person vor Chara "geschütz" hat, welche Chara erschießen wollte. Dann würden Platzpatronen voll und ganz Sinn machen.
      (okey mein müdes Gehirn schreibt wohl alle meine Gedanken wirr auf, aber egal)
    • Tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde. Wusste gestern einfach nicht was ich beitragen soll, außer das ich die Diskussion nicht sonderlich hilfreich finde, was dann aber auch schon von jmd anderem, ich meine es war Nicki, gemacht wurde und vorhin hat mein Laptop mal wieder den Geist aufgegeben. Wie ihr an dem mal wieder schon erkannt haben dürftet ist das nicht das erste mal das das passiert ist und es war sogar schon das zweite mal in dieser Woche. Also bitte wundert euch nicht, falls ich iwann mitten in einer Diskussion auf einmal nicht mehr antworte und erst nach einer halben Stunde oder so wieder da bin. Ich weiß inzwischen wie ich ihn wieder zum laufen kriege, dauert aber leider immer etwas. .-.
      Dann noch was, ich werde heute nicht so viel schreiben können, da ich auf einem Geburtstag bin... Werde iwann Nachmittags aber wieder da sein. Tut mir leid
      So, nun zur Runde:
      Ich sehe momentan sowohl Tayro, als auch Yun eher bürgerlich, zumindest vorrst! Jedoch habe ich beide im Auge. Mir erscheint die Aktion vom Hypnotiseur ziemlich komisch und ich habe auch keine plausieble erkärung, die zumindest iwie Sinn ergibt. Das einzige was mir in den Sinn kommt ist das beide sehr starke Spieler sind, die man lieber nicht gegen sich haben möchte und so eben versucht wurde die beiden in den Vordergrund zu schieben, sodass jede Aktion, die sie starten sofort komplett analysiert wird. :ka:
      Warum Yun direkt auf GoPika kommt kapiere ich auch nicht ganz...
      Wie oben schon gesagt halte ich die Diskussion darüber ob Chara nun geschossen hat oder nicht für eher nnegativ, da dieses Wissen denke ich mehr den Wölffen hilft. Was bringt es uns zu wissen ob er geschossen hat? Nichts, denn wir wüssten somit immer nohc nicht auf wen. Auch wenn wir dann rätseln würden wer es sein könnte würde dieses Wissen mehr den Wölfen helfen. Ich hoffe man kann es iwie nachvollziehen... sry
      Bisher ist mir niemand extrem stark aufgefallen und die Personen, die bei mir ein schlechtes Gefühl hervorgerufen haben werde ich mir nochmal genauer ansehen, bevor ich da mehr zu sage, sry
      Lg Ciyta
    • Zur Frage von @Mekkoga bezüglich der Jäger-Brandstifter-Kombination: Wie Yuni bereits gesagt hat, das Anzünden eines Hauses hat keinen Einfluss auf den Besitzer, beziehungsweise darauf, wo der Besitzer übernachtet. Es ist lediglich für die Rollen relevant, die bei dem Besitzer des Hauses übernachten wollen. Insofern hat ein abgebranntes Haus auf den Jägerschuss nur dann eine Auswirkung, sofern es sich um eine Übernachtungsrolle handelt und diese eben nicht in einem abgebrannten Haus übernachten kann. Sprich: der Besitzer eines Hauses, sofern er zu Hause ist, wird immer getroffen, egal ob das Haus brannte oder nicht.

      Edit: Ich möchte auch nochmals darauf hinweien, dass in die Texte nicht zu viel hineininterpretiert werden soll. Wir SLs gucken, was passiert und sehen dann, wie wir es in eine Geschichte verpacken können.

      The post was edited 1 time, last by Majikku ().

    • Tayro wrote:

      Wäre YunTakeo Wolf, hätte er sich mit der Aktion in den Vordergrund gespielt. Ein seltsamer Start, besonders bei Runden mit Seher und ohne Mystiker und WWW. Wenn YunTakeo sich wirklich zu so einer Aktion hat hinreißen lassen, dann müsste er eine "Weg-Werf-Rolle" haben. Ich persönlich finde jede Wolfrolle zu wichtig und zu ungeschützt, um sie gleich am ersten Tag den Massen zuzuwerfen. Nein. Das haut für mich hinten und vorne nicht hin. Selbst ein Prinz-Günstling wäre albern. Der ist zu jeder Zeit kostbar. Da braucht man nicht extra auffällig werden und mich in den Vordergrund schieben.
      Sehe das exakt wie Tayro. Yuns Hypnose ist aus genannten Gründen glaubhaft.
      Ich verstehe nur nicht, was für einen Sinn sie gehabt haben soll, wie einige andere hier auch. Es mahct keinen Sinn, Yun zu hypnotisieren und ihn auf Tay gehen zu lassen, weil doch klar sein sollte, dass beide dadurch eher als Bürger abgestempelt werden. Yun ist meiner Meinung nach nicht der Typ dazu ist, sich sowas auszudenken bzw. das als Wolf in einen Plan zu verpacken und damit die ganze Runde lang als Bürger zu gelten (gell PK? ;) ). Tayro würde ich die Idee zutrauen, sich selbst wählen zu lassen, um eben besser dazustehen, aber gerade, wie Yun es auch sagte, im Lichte der letzten Runden meine ich, dass er lieber einfach spielen möchte, als gleich wieder in den Vordergrund zu treten. Kann natürlich gerade deshalb eine gute Idee sein, aber vorerst sehe ich ihn erst einmal als Bürger.


      Mekkoga wrote:

      Das liegt an zwei Punkten:
      a) Die Begründung warum er es Pintu nicht zu traut, finde ich halbherzig und schwammig.
      Einen Spieler, von dem ich diese Runde noch nichts gehört habe, würde ich nie von solch einer Liste von vornerein streichen.
      b) Die Liste hätte ich an deiner Stelle um mindestens 3 Spieler erweitert:
      Shadow, Nicki und mich (Mekkoga).
      Danke Mek, das ist genau das was ich meinte. Eben weil ich Yun als Bürger ansehe hat es mich um so wütender gemacht, dass er nur mir sowas zutraut, dass ich es "ausnutze", wie er so schön gesagt hat. Klar, er kann einigen gerade durch seine Superkraft in diesem Spiel gewisse Hypnose-Situationen die seine Person betreffen absprechen, aber ich kann einfach nicht verstehen, warum ich seiner Meinung nach als einziger auf so eine Idee kommen sollte.
    • Zum Jäger: Der Besserwisser darf diesen gar nicht beeinflussen, damit fällt zumindest die Möglichkeit keiner angegeben Zweitwahl raus. Nur als Anmerkung, da ich das irgendwo aufgeschnappt habe

      Nun zu Yun: Ich glaube ihm nicht. Das liegt zum einen an der, von Mekkoga erwähnten, schwammigen Liste von den 3 Leuten die er dazu verdächtigt und zum anderen daran, dass ich den Einsatz des Hypnotiseurs in der ersten Tagphase für unwahrscheinlich halte. Nehmen wir mal an Yun ist der Schatten. Der Schatten doppelt Rollen, nicht Spieler. Was würde passieren wenn der Schatten den Prinzen doppelt und heute gehangen wird? Richtig, er stirbt nicht und wird uns als Prinz offenbart. Die Wölfe könnten das ausnutzen, da sie sich gegenseitig vertrauen und outen können um ihren Schatten zu sichern und gleichzeitig den Verdacht auf Tayro legen (was auch immer das heißen soll). Es steht zur Zeit 10 zu 5, bei so einem Stand können sich die Wölfe so etwas durchaus leisten, da zu Beginn eher Uneinigkeit unter den Bürgern herrscht.

      Von daher wähle ich YunTakeo
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Ciyta wrote:

      Ich sehe momentan sowohl Tayro, als auch Yun eher bürgerlich, zumindest vorrst! Jedoch habe ich beide im Auge. Mir erscheint die Aktion vom Hypnotiseur ziemlich komisch und ich habe auch keine plausieble erkärung, die zumindest iwie Sinn ergibt. Das einzige was mir in den Sinn kommt ist das beide sehr starke Spieler sind, die man lieber nicht gegen sich haben möchte und so eben versucht wurde die beiden in den Vordergrund zu schieben, sodass jede Aktion, die sie starten sofort komplett analysiert wird.
      Ich bin recht sicher, dass es sich hier um zwei Bürger handeln. Wenn die Wölfe sich schon dafür entscheiden, so früh den Hypnotiseur auszuspielen, ist das auch eine strategische Entscheidung. Sie haben sich über diesen Schritt Gedanken gemacht. Deswegen halte ich es für unwahrscheinlich, dass sie einen Besserwisser nicht beachten würden.

      Um so eine Aktion mit einem Mitwolf erfolgreich durchzubringen, wären hier doch gleich zwei Wölfe als Ziel des Hypnotiseurs notwendig. Wenn man sich nicht gerade auf Glück verlässt. Damit wären bis zu drei Wölfe involviert. Hypnotiseur, Erstwahl und Zweitwahl. Natürlich kann sich der Hypnotiseur auch selbst als Ziel wählen.

      Wenn man sich die Wolfrollen ansieht, halte ich es für bedenklich gleich zwei Wölfe in den Topf zu hauen und in der ersten Tagphase ins Rampenlicht zu stellen. Hypnotiseur, Schatten, Brandstifter, Günstling ... dass sind für mich alles wichtig Rollen, die man nicht in der ersten Nacht gewiss nicht gleich dem Seher vorwerfen möchte.

      Pinturicchio wrote:

      Nehmen wir mal an Yun ist der Schatten. Der Schatten doppelt Rollen, nicht Spieler. Was würde passieren wenn der Schatten den Prinzen doppelt und heute gehangen wird? Richtig, er stirbt nicht und wird uns als Prinz offenbart. Die Wölfe könnten das ausnutzen, da sie sich gegenseitig vertrauen und outen können um ihren Schatten zu sichern und gleichzeitig den Verdacht auf Tayro legen (was auch immer das heißen soll). Es steht zur Zeit 10 zu 5, bei so einem Stand können sich die Wölfe so etwas durchaus leisten, da zu Beginn eher Uneinigkeit unter den Bürgern herrscht.
      Eine kleine Frage. Nimmst du gerade an, dass YunTakeo der Schatten ist und den Prinzen gedoppelt hat? Oder befürchtest du, er wird es tun, wenn mehrere Spieler ihn abwählen wollen? Soweit ich die Rolle verstanden habe, hält die Dopplung nur eine Nacht- und Tagphase, weshalb es eher riskant wäre den Prinzen jetzt schon zu doppeln. YunTakeo konnte schlecht einschätzen, dass die Bürger ihn gleich deswegen hängen wollen.

      Hast du vergessen, dass der Prinz noch lebt und YunTakeo sofort wählen würde, wenn dieser als Prinz offenbart wird? Er würde sich noch nicht einmal outen müssen, weil eine direkte Wahl nach der Offenbarung halt sehr auffällig ist.

      Das ist mir persönlich alles viel zu wackelig, um es als Plan zu sehen, einen Wolf eher unschuldig dastehen zu lassen oder den "Prinzen" auszuspielen.

      1. Man muss den Prinzen doppeln und genau die Tagphase treffen
      2. Der Besserwisser muss auch bei so einem Plan beachtet werden
      3. Ebenfalls gibt es einen Spieler, der die Scharade schnell auflösen wird
      4. Der Schatten ist viel zu nützlich um ihn in der ersten Tagphase zu verbraten.

      Es bleibt für mich ein Versuch der Wölfe zwei Bürger zum Gesprächsthema zu machen. Alles andere ist viel zu wackelig, unberechenbar, verschwenderisch und gefährlich.
    • Pinturicchio wrote:

      Die Wölfe könnten das ausnutzen, da sie sich gegenseitig vertrauen und outen können um ihren Schatten zu sichern und gleichzeitig den Verdacht auf Tayro legen (was auch immer das heißen soll).
      Bei den vielen Runden in denen ich jetzt bereits Wolf war, ist es gar nicht so unlogisch so zu handeln. Tayro und Yun waren, wenn sie nicht grade im Rudel waren, immer mit die erste Kill-Wahl, weil sie gefährlich sind und super Rollenlesen können. Ich würde ja jetzt Namen nennen, de immer direkt auf die beiden draufgegangen sind... nur leider spielt davon keiner diese Runde mit. Die anderen Spieler wollten die beiden immer möglichst lange Leben lassen, weil sie jedes Mal früh sterben.
      Ich sehe es also schon als taktischen Zug, die beiden loszuwerden oder in die Liste der Verdächtigen zu rücken. Ich würde erstmal von einer Wahl von beiden absehen.
      Lass Dir von niemanden je einreden, dass Du was nicht kannst. Auch nicht von mir. Ok? Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere was nicht können, wollen sie dir immer einreden dass du es auch nicht kannst. Wenn Du was willst, dann mach es. Basta
    • Ja, ich gehe davon aus, dass Yun der Schatten ist und den Prinzen gedoppelten hat.

      1./2. Da der Schatten Rollen doppelt und keine Spieler kein Problem. Der Besserwisser muss hier den Prinzen richtig predicten, bei 15 Spielern. Unwahrscheinlich. Den Hypnotiseur braucht es ja nicht wenn Yun Wolf ist.
      3. Nun ja, man hat dann die Aussage von Yun gegen die von jemand anderem, eine 50/50 Entscheidung also die den Wölfen nochmal Zeit geben könnte.
      4. Wir haben nur eine kleine Runde in der sich die Wölfe sicher untereinander outet können. Da halte ich eine sehr offensive Herangehensweise (kommt natürlich auf das Rudel an) für gar nicht mal so unwahrscheinlich.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Tayro wrote:

      Ich bin recht sicher, dass es sich hier um zwei Bürger handeln. Wenn die Wölfe sich schon dafür entscheiden, so früh den Hypnotiseur auszuspielen, ist das auch eine strategische Entscheidung. Sie haben sich über diesen Schritt Gedanken gemacht. Deswegen halte ich es für unwahrscheinlich, dass sie einen Besserwisser nicht beachten würden.
      Um so eine Aktion mit einem Mitwolf erfolgreich durchzubringen, wären hier doch gleich zwei Wölfe als Ziel des Hypnotiseurs notwendig. Wenn man sich nicht gerade auf Glück verlässt. Damit wären bis zu drei Wölfe involviert. Hypnotiseur, Erstwahl und Zweitwahl. Natürlich kann sich der Hypnotiseur auch selbst als Ziel wählen.

      Wenn man sich die Wolfrollen ansieht, halte ich es für bedenklich gleich zwei Wölfe in den Topf zu hauen und in der ersten Tagphase ins Rampenlicht zu stellen. Hypnotiseur, Schatten, Brandstifter, Günstling ... dass sind für mich alles wichtig Rollen, die man nicht in der ersten Nacht gewiss nicht gleich dem Seher vorwerfen möchte.
      Ich denke, du hast da einen kleinen Denkfehler. Nur mal angenommen, YunTakeo wäre ein Wolf und hinter seiner Wahl auf dich stünde irgendein raffinierter Plan: dann wäre es dumm von den Wölfen gewesen, den Hypnotiseur auch tatsächlich auszuspielen. Denn es wäre ja überhaupt nicht nötig gewesen, YunTakeo zu zwingen, er ist ja auf der selben Seite wie der Hypnotiseur.
      Die Wölfe hätten also den Hypnotiseur überhaupt nicht eingesetzt, und Yun behauptete nur, hypnotisiert worden zu sein. Es gäbe dabei kein Risiko für ihn, als Lügner entlarvt zu werden: setzt der Hypnotiseur seine Rolle nicht ein, braucht man sich keine Gedanken wegen des Besserwissers zu machen. Auch hätte der Hypnotiseur seine Fähigkeit aufgespart und könnte noch dreimal jemanden zur Wahl zwingen. Da das dritte Mal relativ spät kommen würde und "zur Not" auch einfach nicht benutzt werden könnte, würde Yun nicht durch die Anzahl der Hypnosen auffliegen.
      Da also der Hypnotiseur, falls Yun ein Wolf ist, seine Fähigkeit ganz sicher nicht eingesetzt hätte, geht deine Rechnung mit den drei involvierten Wölfen nicht auf. Der Hypnotiseur fällt schließlich raus, ebenso vermeintliche Erst- und Zweitwahl.
      Es wäre ersteinmal nur und ausschließlich Yun involviert. Eventuell noch du als seine Wahl. Wären maximal zwei Wölfe.



      Tayro wrote:

      Ich bin recht sicher, dass es sich hier um zwei Bürger handeln.
      So, wie du das sagst, klingt es, als seist du nicht einer von den zwei Bürgern, über die du sprichst. So kommst du natürlich gleich viel objektiver daher, und ich muss zugeben, mir wurde erst nach einem Moment klar, dass du hier als direkt Betroffener und auch über dich selbst sprichst.
      Welch wunderbar manipulative Wortwahl.
      Lasst uns Tayro hängen, er manipuliert!
      "Three nations fallen in 6 days of war
      Traitorous neighbors
      Received as deserved
      Under the sun in the dust of the war
      One nation standing stronger than before"
      Sabaton - Counterstrike


    • Blöd, dass der Jäger in der ersten Runde gestorben ist und keinen Wolf mit nehmen konnte... Na ja, positiv gesehen hat er wenigstens nicht ausversehen einen Bürger erschossen...

      Ich weiß noch nicht, ob ich glauben soll, dass YunTakeo hypnotisiert wurde. Hab halt noch nicht mit ihm zusammen gespielt und kenne seine Spielweise noch nicht. Meiner Meinung nach ist es auch nicht so schlau in der ersten Runde jemanden zu hypnotisieren, die WW haben ja nur insgesamt viermal die Chance dazu. Allerdings gab es letzte Runde keinen Hypnotiseur und ich weiß nicht ob die WW in den vorherigen Runden schonmal so mit dem Hypnotiseur gestartet sind...
      Da gibt es so viele Möglichkeiten, die Sneek ja schon aufgezählt hat.

      Für mich sind YunTakeo und Tayro bis jetzt deswegen noch am ehsten verdächtig, aber das reicht mir lange nicht um einen von beiden zu wählen... Ich werde sie wohl erstmal beobachten. (Alle andere natürlich auch, ich will ja nicht, dass sich jemand vernachlässigt fühlt. ^^)


      Ach ja, ich bin in etwa zweieinhalb Stunden weg und schaffe es auch nicht mehr vor der Deadline online zu kommen. Also wird von mir heute wohl keine Wahl kommen.
    • @Sneek Oh, der Hinweis ist natürlich gut. Man kann den Hypnotiseur auch gar nicht einsetzen.

      @Pikapika Ist dir beim Lesen vielleicht jemand aufgefallen, wo du die Beiträge gekünstelt findest oder den Eindruck hast, er könnte ein Wolf sein?

      Ich weiß aber gerade nicht @Pinturicchio warum du dann YunTakeo jetzt wählst und den Plan der Wölfe damit unterstützt? Hättest du geschrieben, du hältst YunTakeo für den Schatten und willst verhindern, dass er sich den Prinzen holt, hätte ich es eher verstanden.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.