Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Japan-Pokédex

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Japan-Pokédex

      Japan-Pokédex


      „Hallo! Herzlich willkommen in der Welt der POKéMON! Mein Name ist EICH! Man nennt mich den POKéMON-PROFESSOR! Diese Welt wird von Wesen bewohnt, die man POKéMON nennt! Für manche Leute sind POKéMON Haustiere, andere tragen Kämpfe mit ihnen aus. Ich selbst… …habe mein Hobby zum Beruf gemacht und studiere POKéMON. Wie lautet Dein Name?"
      Genta: "Genta."
      "Richtig! Dein Name ist Günther! Dies ist mein Enkel. Von jeher wollt Ihr einander übertrumpfen! Hmm, wie war noch gleich sein Name?"
      Genta: "Takashi."
      "Tag Arschi! Stimmt! Es lag mir auf der Zunge! Günther! Eine unglaubliche Reise in die Welt der POKéMON erwartet Dich! Eine Welt voller Wunder, Abenteuer und Geheimnisse! Kurz gesagt, ein Traum wird wahr! Und damit du auf deiner Reise durch Japan bestens informiert bist, überlasse ich dir hier einen meiner Pokédexe, indem sich alle Daten über Japans Pokémon befinden, die ich über die Jahre hinweg gesammelt habe.“

      #004 Glumanda/Japanischer Fünfstreifenskink (Plestiodon japonicus)



      (Echse mit blauem Schweif ist Jungtier)
      Japanischer Name: (日本蜥蜴)Nihontokage (Japanechse)
      Größe: 15-27 cm
      Fundort: Burg Himeji, Nobeoka (Route 119)
      Areal: West-Honshu (Ostgrenze: West-Fukui, Biwasee, West-Mie), Shikoku, Kyushu
      Beute: Käfer, Spinnen, Regenwürmer, gelegentlich Früchte


      #007 Schiggy/Chinesische Dreikiel-Schildkröte (Mausemys reevesi)



      Japanischer Name: (草亀)Kusagame (Grasschildkröte)
      Größe: 15-23 cm
      Fundort: Seika-Teiche und Seika-Waldfriedhof (Route 36)
      Areal: Korea, Japan ab Süd-Hokkaido; Taiwan (Neozoon)
      Beute: Muscheln, Insekten


      #015 Bibor/Asiatische Riesenhornisse (Vespa mandarinia)


      Japanischer Name: (大雀蜂)Oosuzumebachi (Große Spatzenbiene)
      Größe: 4,5 cm lang
      Fundort: Nara (Viola City)
      Areal: Ostasien zwischen Fernost-Russland und Indien-Indochina
      Beute: Zucker, Pollen


      #016 Taubsi/Feldsperling (Passer montanus)




      Japanischer Name: (雀)Suzume
      Größe: 14 cm lang
      Fundort: Fushimi Inari Taisha, Osaka-Shinsekai (Dukatia City), Todai-ji Nara (Viola City), Seika (Route 36), Otsu (See des Zorns)
      Areal: Eurasien außer Arabien und Indien
      Beute: Samen, Gräser, Kräuter, Getreide


      #021 Habitak/Büffelkopfwürger (Lanius bucephalus)
      (Männchen)
      Japanischer Name: (百舌)Mozu (Hundert Zungen)
      Größe: 20 cm lang
      Fundort: Asuka (Alph-Ruinen)
      Areal: Japan, Ost-Sibirien, Ost-China, Korea
      Beute: Insekten, fernfer kleine Wirbeltiere, Würmer, Spinnen


      #022 Ibitak/Graureiher (Ardea cinerea)



      Japanischer Name: (青鷺)Aozagi (Blaureiher)
      Größe: 93 cm
      Fundort: Sahogawa Nara (Viola City), Kamogawa Kyoto, Kyoto-Gion (Teak City), Otsu (See des Zorns), Koka (Mahagonia City), Ibusuki (Route 123), Nobeoka (Route 119)
      Areal: Gesamte Alte Welt außerhalb der Wüsten und Hochgebirge
      Beute: Fische, Frösche, Schlangen, Schermäuse, Ratten


      #052 Mauzi/Hauskatze (Felis silvestris)






      Japanischer Name: (猫)Neko (Katze)
      Größe: 50 cm lang
      Fundort: Bahnhof Tanakura (Kizukawa/Kyoto, Route 36), Fushimi Inari Taisha, Saho-gawa/Yamato-gawa Ufer (Viola City), Nara (Viola City), Nishinomiya (östlich von Oliviana City), Oita (Laubwechselfeld), Kagoshima-Hafen (Route 123), Enoshima (Route 16)
      Areal: Nahezu weltweit
      Beute: Mäuse, Spitzmäuse, Vögel


      #054 Enton/Östliche Fleckschnabelente (Anas poecilorhyncha)



      Japanischer Name: (軽鴨)Karugamo (Leichte Ente)
      Größe: 60 cm
      Fundort: Sahogawa Nara (Viola City), Seika (Route 36), Ibusuki (Route 123)
      Areal: Asien zwischen Pakistan, Mongolei, Südlicheres Japan und Indochina
      Beute: Sämtliche Pflanzen, seltener auch Insekten, Kaulquappen, Würmer, Früchte, Samen, Fische, Laich.


      #058 Fukano/Shiba Inu (Canis lupus familiaris)


      Japanischer Name: (柴犬)Shiba Inu/Shiba Ken (Brennholzhund)
      Größe: 40 cm
      Fundort: Yoshino, Nara, Hamakoshien, Kyoto, Osaka, Kobe
      Areal: Ursprünglich Japan, mittleweile weltweit
      Beute: Mäuse, Kadaver, Hundefutter


      #061 Quaputzi/Kajika-Frosch (Buergeria buergeri)


      Japanischer Name: (河鹿蛙)Kajika-Gaeru (Kajika-Frosch)
      Größe: 5-8 cm
      Fundort: Kyotanabe-Bambusbergwald (Route 36), Nara (Viola City)
      Areal: Honshu, Shikoku, Kyushu
      Beute: Spinnen, Insekten


      #062 Quappo/Nordamerikanischer Ochsenfrosch (Rana catesbeiana)



      Japanischer Name: (牛蛙)Ushigaeru (Ochsenfrosch)
      Größe: 20 cm
      Fundort: Teiche in Nara (Viola City)
      Areal: Ursprünglich mittleres und östliches Nordamerika, als Neozoon in Karibik, Hawaii, China, Taiwan, Japan, Westeuropa (v.a Nord- und Mittelitalien), Griechenland, Brasilien
      Beute: Kleine Nager, Reptilien, Amphibien, Schlangen, Fledermäuse, Krebse, Wirbellose - alles Kleinere


      #072 Tentacha/Northern Sea Nettle (Chrysaora pacifica)




      Japanischer Name: (赤海月)Akakurage (Rotqualle/Rotmeeresmond)
      Größe: bis zu 60 cm (2-3 Meter Tentakel, schwach giftig)
      Fundort: Hamakoshien (östlich von Oliviana), Ibusuki (Route 123)
      Areal: Nordpazifik
      Beute: Kopffüßer, Krabbenlarven, kleine Fische, Quallen, großes Zooplankton


      #098 Krabby/verschiedene Krabbenarten



      Japanischer Name: ???
      Größe: 3-10 cm
      Fundort: Hamakoshien (östlich von Oliviana), Gezeitentümpel
      Areal: ???
      Beute: ???


      #129 Karpador/Karpfen (Cyprinus carpio)


      Japanischer Name: (鯉)Koi (Karpfen)
      Größe: max. 120 cm
      Fundort: Seika-Teich (Route 36), Sahogawa/Nara (Viola City)
      Areal: ürsprünglich Zentralasien (Schwarzes/Kaspisches Meer), heute West-Europa, Australien, Ostasien, Nordamerika, Südamerika, Indien, Südafrika, Äthiopien
      Beute: Zooplankton, Würmer, Schnecken, Insektenlarven


      #167 Webarak/Giant Golden Web Spider (Nephilia pilipes)


      Japanischer Name: (大女郎蜘蛛)Oojorougumo (Große Prostituiertenspinne)
      Größe: 4 cm
      Fundort: Daian-ji (Tempel), Nara-Mitte (Viola City), Jigen-ji Friedhof, Koka (Mahagonia City)
      Areal: Südlicheres Ostasien ab wärmeren Teilen Chinas und Japans
      Beute: Insekten


      #168 Ariados/Huntsman Spider (Heteropoda venatoria)


      Japanischer Name: (脚高蜘蛛)Ashidakagumo (Langbeinspinne)
      Größe: 9 cm (Beine)
      Fundort: Wakidenomiya-Schrein (Kizugawa/Kyoto, Route 36)
      Areal: Tropen und Subtropen
      Beute: Insekten, Skorpione, Fledermäuse


      #177 Natu/Japanbrillenvogel (Zosterops japonicus)


      (In der Mitte über dem großen Freiraum, achtet auf den weißen Kreis ums Auge!)
      Japanischer Name: (目白)Mejiro (Weißauge)
      Größe: 11 cm
      Fundort: Nara (Viola City)
      Areal: Japan, Südkorea, Ryukyu, Taiwan, Ostchina, Nordphilippinen; Hawaii (Neozoon)
      Beute: Blütennektar, Insekten


      #193 Yanma/Rote Libelle (Sympetrum frequens)


      Japanischer Name: (秋茜)Akiakane (Herbstrot)
      Größe: 4 cm
      Fundort: Grünreiches Wohngebiet in Mitte Nara (Viola City), Jigen-ji Friedhof, Nara-Park (Viola City), Bild: Männchen
      Areal: Russland, China, Korea, Japan (Juni-Oktober)
      Beute: Insekten


      #198 Kramurx/Dickschnabelkrähe (Corvus macrorhynchos)




      Japanischer Name: (嘴太烏)Hashibutogarasu (Dickschnabelkrähe)
      Größe: 53 cm
      Fundort: Nara Park (Viola City), Fushimi Inari Taisha, Nagai Park (Dukatia City), Asuka (Alph-Ruinen), Seika-Kyotanabe (Route 36), Kamogawa-Ufer Kyoto (Teak City), Otsu (See des Zorns), Himeji, Ibusuki (Route 123)
      Areal: Ostasien von Südsibirien bis Westindonesien
      Beute: Alles Tierische und Pflanzliche, Inhalt von Müllbeuteln


      #234 Damhirplex/Sikahirsch (Cervus nippon)


      Japanischer Name: (日本鹿)Nihonjika (Japan-Hirsch)
      Größe: 65-100 cm lang, 95-140 cm hoch
      Fundort: Nara Park (Viola City), Nordost-Nara (Viola City)
      Areal: Ganz Ostasien von Südsibirien bis Nordvietnam, außer in Japan überall gefährdet
      Beute: Gras, Shika sembei (Eine Art Cracker für Hirsche, die für 150 Yen an Besucher verkauft werden)


      #252 Geckarbor/Japanischer Gecko (Gekko japonicus)



      Japanischer Name: (日本守宮)Nihon yamori (Japan-Gecko)
      Größe: 12 cm
      Fundort: Kasuga Hotel Nara (Viola City), Wakidenomiya-Schrein (Kizugawa/Kyoto, Route 36)
      Areal: Ostchina, Korea, Japan südlich von Akita
      Beute: Insekten, Spinnen, Asseln


      #256 Jungglut (Gallus gallus domesticus)


      Japanischer Name: (軍鶏)Shamo (Armeehuhn)
      Größe: 70-80 cm
      Fundort: Miyazaki (Baumhausen City)
      Areal: Thailand, später auch Japan, mittlerweile weltweit
      Beute: Körner, Samen


      #266 Papinella/Japanischer Schwalbenschwanz (Papilio xuthus)


      Japanischer Name: (並揚羽)Namiageha (Gewöhnlicher Schwalbenschwanz)
      Größe: 4-6 cm (8-10 cm Spannweite)
      Fundort: Sahogawa-Ufer Nara (Viola City)
      Areal: Südchina, Nordburma, Japan, Korea, Taiwan Guam, Ogasawara; Hawaii (Neozoon)
      Beute: Blätter (Raupe), Blütennektar (Imago)


      #276 Schwalbini/Rauchschwalbe (Hirundo rustica)


      Japanischer Name: (燕)Tsubame (Schwalbe)
      Größe: 20 cm
      Fundort: Yoshino (Route 32), Otsu (See des Zorns), Nara (Viola City), Koka (Mahagonia City)
      Areal: Gesamte nördliche Hemisphäre ausgenommen Wüsten (Sommer), gesamte südliche Hemisphäre (Winter)
      Beute: Fluginsekten


      #291 Ninjask/Abendzikade (Tanna japonensis)



      Japanischer Name: (蜩)Higurashi
      Größe: 2-4 cm
      Fundort: Überall, laut hörbar von Juli bis Oktober, Leichen oft auf dem Boden
      Areal: Südhokkaido bis Südliche Japanische Inseln (Amami)
      Beute: Xylemsäfte verschiedener Baumarten


      #292 Ninjatom/Singzikadenhülle


      Japanischer Name: (蝉)Semi
      Größe: 2-13 cm
      Fundort: Nara (Viola City)
      Areal: Japan
      Beute: -


      #329 Vibrava/Östlicher Blaupfeil (Orthetrum albistylum)


      (Weibchen; Männchen sind blau)
      Japanischer Name: (塩辛蜻蛉)Shiokaratonbo (Salzige Libelle)
      Größe: 5-5,5 cm
      Fundort: Miyazaki-Jingu (Baumhausen City)
      Areal: Eurasien von Polen bis Japan
      Beute: Kleininsekten, andere Libellen


      #341 Krebscorps/Süßwassergarnele (Atyidae)


      Japanischer Name: (沼海老)Numaebi (Sumpfgarnele)
      Größe: 3-5 cm
      Fundort: Teiche in Nara (Viola City)
      Areal: Süßwasser, weltweit
      Beute: Detritus, Algen


      #349 Barschwa/Blauer Sonnenbarsch (Lepomis marcochirus)


      Japanischer Name: (ブルーギル)Buruugiru (Bluegill)
      Größe: 30 cm
      Fundort: Biwa-See (See des Zorns)
      Areal: ursprünglich Flüsse und Seen in den mittleren und östlichen USA, eingeführt in Europa, Südafrika, Südamerika, Asien, Ozeanien, insbesondere Biwa-See (Japan)
      Beute: Wasserflöhe, Insektenlarven, Schnecken, Egel, kleinere Fische, Krebstiere


      #396 Staralili/Weißwangenstar (Sturnus cineraceus)



      Japanischer Name: (椋鳥)Mukudori (Ulmenvogel)
      Größe: 24 cm
      Fundort: Burg Nijo Kyoto (Teak City), Otsu (See des Zorns)
      Areal: Fernostrussland, China, Korea, Japan, Indien außer Süden
      Beute: Früchte, Insekten


      #412 Burmy (Eutrix albomaculata)


      Japanischer Name: (竹枯れ葉)Takekareha (Bambus-Welkblatt)
      Größe: 4-7 cm
      Fundort: Seika (Route 36)
      Areal: Ganz Japan
      Beute: Laub
      Imago: #414 Moterpel


      #519 Dusselgurr/Straßentaube (Columbia livia)


      Japanischer Name: (河原鳩)Kawarabato (Ufertaube)
      Größe: 32 cm
      Fundort: Osaka (Dukatia City), Nagai-Park (Dukatia City), Seika-Kyotanabe (Route 36), Nara (Viola City), Kobe (Oliviana City), Kyoto (Teak City), Otsu (See des Zorns), Himeji, Koka (Mahagonia City), Tokyo (Saffronia City/Prismania City)
      Areal: Alle moderneren Länder, insbesondere in größeren Städten
      Beute: Pflanzensprossen, Samen, Schnecken, Würmer, Insekten


      #542 Matrifol/Kayakiri (Pseudorhynchus japonicus)

      Japanischer Name: (カヤキリ)Kayakiri
      Größe: 6,5-8 cm
      Fundort: Nara (Viola City) im Dezember
      Areal: Honshu ab Süd-Tohoku, Shikoku, Kyushu
      Beute: Sprossen, Samen


      #557 Lithomith/Einsiedlerkrebse



      Japanischer Name: (宿借) Yadokari (Unterkunftsausborger)
      Größe: 5 cm
      Fundort: Hamakoshien (östlich von Oliviana), Gezeitentümpel
      Areal: ???
      Beute: Algen, Plankton


      #581 Swaroness/Höckergans (Anser cygnoides)


      Japanischer Name: (白鵞鳥)Shirogachou (Weiße Gans)
      Größe: 80-95 cm
      Fundort: Otsu (See des Zorns)
      Areal: Mongolei, Mandschurei, Ostchina, Korea, Japan, Inlandfernostsibirien
      Beute: Wurzeln, Samen, Sprossen


      #688 Bithora/Seepocken


      Japanischer Name: (亀の手)Kame no te (Schildkrötenhand)
      Größe: 1 cm
      Fundort: Hamakoshien (östlich von Oliviana)
      Areal: ???
      Beute: Mikroorganismen


      #701 Resladero/Schwarzmilan (Milvus migrans)



      Japanischer Name: (鳶)Tobi (Milan)
      Größe: 60 cm
      Fundort: Flugzone über Kamogawa Kyoto (Teak City), Otsu (See des Zorns), Wakayama (Route 34)
      Areal: Europa außer Skandinavien, Britischen Inseln und Küstengebieten; Ex-Sowejetunion, Mongelei, Korea, Japan, Indien, Ostchina, Indochina; Australien (nur Winter)
      Beute: Aas, kleine Säugetiere, seltener Tauben, Krähen, Wirbellose, Amphibien, Reptilien


      #753 Imantis/Kokamakiri (Statilia maculata)


      Japanischer Name: (子蟷螂)Kokamakiri (Kindermantis)
      Größe: 4-6 cm
      Fundort: Nara (Viola City)
      Areal: Honshu, Shikoku, Kyushu
      Beute: Insekten


      #??? Orpheusbülbül (Hypsipetes amautoris)



      Japanischer Name: (鵯)Hiyodori
      Größe: 28 cm
      Fundort: Kangou Jinja (Schrein), Nara (Viola City)
      Areal: Ganz Ostasien
      Beute: Insekten, Früchte, Samen


      #??? Östliche Kohlmeise (Parus minor)


      Japanischer Name: (四十雀)Shijuukara (Vierzigspatz)
      Größe: 14,5 cm
      Fundort: Todai-ji Gelände
      Areal: China, Korea, Japan
      Beute: Insekten, Larven, Insekteneier, Spinnen, Samen usw.


      #??? Buntmeise (Poecile varius)


      Japanischer Name: (山雀)Yamagara (Bergspatz)
      Größe: 12 cm
      Fundort: Todai-ji Gelände
      Areal: Japan, Korea, Taiwan, an manchen Stellen in China und Russland
      Beute: Samen, Insekten, Schmetterlingsraupen


      #??? Spiegelrotschwanz (Phoenicurus auroreus)


      (Männchen)

      (Weibchen)
      Japanischer Name:(尉鶲)Joubitaki
      Größe: 14-15 cm
      Fundort: Botanischer Garten Osaka-Nagai (Dukatia City), Nara (Viola City)
      Areal: Nordostasien, Wintervogel in Japan und Südchina
      Beute: Insekten, Würmer, Spinnen (Sommer), Sprossen, Beeren (Winter)


      #??? Kormoran (Phalacrocorax carbo)


      Japanischer Name:(河鵜)Kawau (Kormoran)
      Größe: 85 cm
      Fundort: Botanischer Garten Osaka-Nagai (Dukatia City), Saho-gawa/Yamato-gawa (Viola City), Otsu (See des Zorns), Ibusuki (Route 123)
      Areal: Westeuropa, Mitteleuropa, Südeuropa, Indien, Südkorea, Japan, Ost-Australien (Küste), Neuseeland, Nordost-Amerika (Küste)
      Beute: Süßwasserfische, seltener Krabben und Garnelen


      ??? Japanstelze (Motacilla grandis)


      Japanischer Name: (背黒鶺鴒)Segurosekirei (Schwarzrückenstelze)
      Größe: 22 cm
      Fundort: Sahogawa Nara (Viola City)
      Areal: Hokkaido, Honshu, Sado, Shikoku, Kyushu
      Beute: Samen, Würmer, Schnecken, Insekten


      ??? Glogers Bachstelze* (Motacilla alba lugens)

      *mittlerweile Unterart der Bachstelze

      Japanischer Name: (白鶺鴒)Hakusekirei (Weißstelze)
      Größe: 21 cm
      Fundort: Seika (Route 36), Otsu (See des Zorns), Himeji
      Areal: Fernost-Russland, Hokkaido, Honshu, Mandschurei
      Beute: Samen, Würmer, Insekten


      #??? Rotwangen-Schmuckschildkröte (Trachemys scripta elegans)


      Japanischer Name: (赤耳亀)Akamimigame (Rotohrschildkröte)
      Größe: 18-30 cm
      Fundort: Teiche von Seika-Kyotanabe (Route 36), Kizugawa (Fluss), Burg Himeji (Burggraben)
      Areal: Mississippi-Flusssystem mittlere USA, Nordmexiko; Honshu/Shikoku/Kyushu/Ryukyu/Ogasawara (8 Mio. Neozoen), Europa, Australien, Naher Osten, Südafrika, Karibik (alles Neozoen)
      Beute: Blumen, Früchte, kleine Fische, Frösche, Insekten, Würmer, Spinnen


      #??? Chinese bushbrown (Mycalesis gotama)


      Japanischer Name: (姫蛇目)Himejanome (Prinzessinnen-Schlangenauge)
      Größe: ???
      Fundort: Seika-Teiche (Route 36)
      Areal: Zentral- und Südchina, Korea, Japan, Taiwan, Thailand, Nordvietnam, Myanmar
      Beute: Pollen


      #??? Japanische Grasechse (Takydromus tachydromoides)


      Japanischer Name: (日本金蛇)Nihon-Kanahebi (Japan-Goldschlange)
      Größe: 16-25 cm (davon 2/3 Schweif)
      Fundort: Seika-Bambusbergwald (Route 36)
      Areal: Ganz Japan
      Beute: Insekten, Asseln, Spinnen


      #??? Silberreiher (Ardea alba)



      Japanischer Name: (大鷺)Daizagi (Großer Reiher)
      Größe: 90 cm
      Fundort: Sahogawa Nara (Viola City), Kamogawa Kyoto (Teak City)
      Areal: Subsahara-Afrika, Südamerika, Balkan (ganzjährig), asiatische Steppe, Japan (nur Unterart A. a. modesta), USA; Türkei, Frankreich
      Beute: Mäuse, Kaltblütige Wirbeltiere, aquatische Wirbellose


      #??? Kolibrifalter (Graphium sarpedon)


      Japanischer Name: (青条揚羽)Aosujiageha (Blausehnenschwalbenschwanz)
      Größe: 3-4,5 cm (Spannweite 6-9 cm)
      Fundort: Ibusuki (Route 123)
      Areal: Ostasien, Südostasien, Nordaustralien, Japan: Süd-Tohoku bis Okinawa
      Beute: Blätter (Raupe), Blütennektar (Imago)


      #??? Chinesischer Grashüpfer (Acrida cinerea)


      Japanischer Name: (精霊蝗虫)Shouryoubatta (Geistergrashüpfer)
      Größe: 5-9 cm
      Fundort: Sasuke-Inari-Schrein Kamakura (Route 16)
      Areal: Gemäßigtes mit Tropisches Eurasien
      Beute: Blüten, Blätter, besonders Reisblätter

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}

      Dieser Beitrag wurde bereits 33 mal editiert, zuletzt von Miao ()

    • Mittlerweile ist wieder ein bisschen was an Tieren zusammengekommen.

      Zusätzliche Bilder:
      #052 Mauzi
      #198 Kramurx
      #??? Orpheusbülbül

      Neue Pokémon:
      #022 Ibitak
      #054 Enton
      #292 Ninjatom
      #542 Matrifol
      #??? Spiegelrotschwanz (Männchen und Weibchen)
      #??? Kormoran

      Die Kayakiri (#542) werden in Nagano übrigens gebraten und mit Soyasauce gegessen.

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Miao ()

    • Dios Mio *fällt um*

      Hat das lange gedauert. Aber gut, es gab auch einiges aufzuholen. Monsterupdate.

      Die Updates im Folgenden:

      Neue Einträge:
      #007 Schiggy
      #058 Fukano
      #061 Quaputzi
      #129 Karpador
      #276 Schwalbini
      #396 Staralili
      #412 Burmy
      #581 Swaroness
      #701 Resladero
      Japanbrillenvogel
      Japanstelze
      Glogersbachstelze
      Rotwangenschmuckschildkröte
      Chinese bushbrown (Schmetterling)
      Japanische Grasechse*

      Zusätzliche Bilder:
      #016 Taubsi
      #022 Ibitak
      #052 Mauzi
      #054 Enton
      #072 Tentacha
      #098 Krabby
      #198 Kramurx
      #557 Lithomith

      Zusätzliche Standorte:
      #519 Dusselgurr


      *Und ihr fragt euch jetzt sicher, wieso ich die Echse nicht als Glumanda gewählt habe? Ganz einfach. Es gibt in Japan genau zwei Eidechsenarten und insgesamt drei Echsenarten überhaupt, und die seltenere Japaneidechse (Nihontokage) besitzt sowohl einen in Relation zum Körper kürzeren Schwanz als auch eine rotbräunlichere, dunklere Färbung, sodass Glumanda eher zu dieser Spezies passen würde. Vielleicht finde ich ja noch eins!
      Schlangen- und Schildkrötenarten an Land und Meer gibt es in Japan dafür viele. Die dritte Echsenart ist übrigens der Gecko (#252).

      @draconira , @Shirogarasu , @Rai , @F3LIX

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miao ()

    • Diesmal gibt es die Pokedex-Updates vor der Galerie selbst.

      Heute habe ich den See des Zorns erkundet, wo man ja eigentlich Girafarig finden kann. Den giraffenhälsigen Lauch KuchenTV habe ich zwar nicht entdecken können, aber einiges an Vogelviehzeug.

      Gebietsaktualisierungen:
      #276 Schwalbini
      Kormoran
      Gloger's Bachstelze

      Gebietsaktualisierung + neue Bilder:
      #016 Taubsi
      #022 Ibitak
      #198 Kramurx
      #396 Staralili
      #701 Resladero

      Neue Einträge:
      #349 Barschwa
      #581 Swaroness (überarbeitet)

      Ich musste Swaroness überarbeiten, da das neue RL-Ebenbild einfach viel besser passt. Außerdem hatte ich mich bei dem Reiher in der Art geirrt - es war ein größerer Silberreiher mit gelbem Schnabel, kein kleinerer Seidenreiher mit schwarzem Schnabel!

      Zu Barschwa gibt es noch eine spannende Geschichte zu erzählen, aber da müsst ihr aufs Update in der Hauptgalerie warten!

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}
    • Seht ihr in dem Japanbrillenvogel ein Natu? 3
      1.  
        Ja (3) 100%
      2.  
        Nein (0) 0%
      Zuerst eine Umfrage: schaut euch den Vogel #??? Japanbrillenvogel/Mejiro an (Google Pictures ist wohl besser). Er ist klein, etwas kugelförmig und grün, aber der Rest der Färbung unterscheidet sich von Natu. Soll ich diesen Vogel trotzdem als Natu registrieren, weil es kein wirkliches Vorbild für Natu gibt? Stimmt ab!




      Ansonsten imala kein Update, aber der Vollständigheit halber liste ich jetzt einfach mal die Sachen auf, die ich gesehen, aber nicht fotografiert habe, weil sie meistens auch so allerweltsmäßig sind. Also vor allem Pflanzen, deswegen keine Fundorte, denn die gibt es mehr oder weniger überall zu sehen.

      In Viola City habe ich übrigens auch ein Zubat an der Mauer knipsen können, welche Art genau kann ich leider nicht herausfinden, denn die sind leider ziemlich artenreich, sodass eine Silhouette von nicht viel Wert ist. Generell kann ich sagen, dass die Tiere in Europa viel scheuer sind als in Japan (außer die Schildkröten), man kann also viel, viel näher kommen und auch die Eagles Milane creisen auf niedrigerer Höhe, sodass bessere Fotos möglich sind.

      #041 Zubat (Viola City) - Foto wird irgendwann nachgereicht (ist leider nur ein Handyfoto)


      #043 Myrapla
      #074 Kleinstein
      #075 Georok
      #081 Magnetilo
      #100 Voltobal
      #103 Kokowei
      #187 Hoppspross
      #188 Hubelupf
      #189 Papungha
      #204 Tannza
      #218 Schneckmag
      #270 Loturzel
      #283 Geweiher (Route 36 bei den Teichen)
      #285 Knilz
      #421 Kinoso (Sakura-Fotos im Hauptthread)
      #568 Unratütox
      #582 Gelatini
      #607 Lichtel
      #608 Laternecto
      #632 Fermicula
      #666 Vivillon blau (gesehen in Süd-Osaka, leider kein Foto geschafft)
      #684 Flauschling
      #685 Sabbaione
      #709 Trombork
      #761 Frubberl (Route 36)

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}
    • Ich würde in dem Japanischen Brillenvogel schon ein Natu drin sehen, auch wenn sich die Farbgebung ein wenig unterscheidet. Bei Schiggy hat das Vorbild aus der Natur ja auch andere Farben ;) Und Ibitak hat auch mehr von anderen Vögeln als vom Graureiher ;)

      Kann man also durchgehen lassen mit Natu und dem Brillenvogel :)
      Wer immer lacht, dem glaubt man nicht, dass er auch weinen kann
      Und wenn ihm auch das Herz zerbricht, man sieht es ihm nicht an
      Und von mir erwartet ihr nur Spaß und schönen Schein
      Es ist nicht leicht, ein Clown zu sein
    • Zazou schrieb:

      *Und ihr fragt euch jetzt sicher, wieso ich die Echse nicht als Glumanda gewählt habe? Ganz einfach. Es gibt in Japan genau zwei Eidechsenarten und insgesamt drei Echsenarten überhaupt, und die seltenere Japaneidechse (Nihontokage) besitzt sowohl einen in Relation zum Körper kürzeren Schwanz als auch eine rotbräunlichere, dunklere Färbung, sodass Glumanda eher zu dieser Spezies passen würde. Vielleicht finde ich ja noch eins!

      Schlangen- und Schildkrötenarten an Land und Meer gibt es in Japan dafür viele. Die dritte Echsenart ist übrigens der Gecko (#252).
      Erinnert ihr euch noch? Ich konnte Glumanda finden! Und zwar auf der Burg Himeji, einer von zwölf original erhaltenen Burgen Japans ... überwiegend ein Holzbau. What could possibly go wrong? #i-glurak#

      @draconira , @Shirogarasu , @Rai , @F3LIX

      Neue Einträge:
      #004 Glumanda
      #062 Quappo
      #291 Ninjask
      #341 Krebscorps
      #753 Imantis (@Shirogarasu kennt es ja schon^^)

      Zusätzliche Bilder:
      #129 Karpador
      #252 Geckarbor

      Zusätzliche Standorte:
      #007 Schiggy
      #022 Ibitak
      #061 Quaputzi
      #167 Webarak
      #198 Kramurx
      #276 Schwalbini
      #519 Dusselgurr
      #??? Glogers Bachstelze
      #??? Rotwangen-Schmuckschildkröte

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}
    • Letztes Update im Pokédex:

      Neue Einträge:
      #256 Junglut
      #266 Papinella
      #329 Vibrava
      #??? Kolibrifalter
      #??? Chinesischer Grashüpfer

      Zusätzliche Bilder:
      #004 Glumanda
      #052 Mauzi
      #072 Tentacha

      Zusätzliche Standorte:
      #022 Ibitak
      #054 Enton
      #198 Kramurx
      #519 Dusselgurr
      #??? Kormoran

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miao ()

    • Ein neues Update. :w: Wie schade, dass wie jetzt scheinbar am Ende des Projekts angelangt sind, hab das Ganze immer sehr gerne mitverfolgt. :< (oder ist 'letztes Update' anders gemeint?)

      Auf jeden Fall tolle Arbeit, die Sammlung ist wirklich sehr beeindruckend geworden und man merkt, wie viel Herzblut in dem Projekt steckt!

      lg,
      Ignio
    • Ignio schrieb:

      Ein neues Update. :w: Wie schade, dass wie jetzt scheinbar am Ende des Projekts angelangt sind, hab das Ganze immer sehr gerne mitverfolgt. :< (oder ist 'letztes Update' anders gemeint?)

      Auf jeden Fall tolle Arbeit, die Sammlung ist wirklich sehr beeindruckend geworden und man merkt, wie viel Herzblut in dem Projekt steckt!

      lg,
      Ignio
      Ja, die letzten fehlenden Daten von den Ausflügen nach Kanto und Kyushu wurden eingespeist, alle Bilder aufgebraucht. ^^ Erst wenn ich irgendwann mal wieder nach Japan komme, kann ich hier irgendetwas Neues beitragen. Der Hauptthread von Japan wird auch nur noch maximal ein oder zwei Updates an Kyotobildern erfahren, dann ist das Pulver verschossen. :O Vielen Dank fürs Interesse, Verfolgen und Kommentieren!

      {Fraaaank! Oh my gaaawd!} {Have you eaten someone's hands again, Frank?}
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.