Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Nintendo Switch

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dante2009 wrote:

      Dabei hätte Nintendo mehr Geld schäffeln können hätten sie den GPU drinngelassen und ein überteuertes Dock verkauft.
      Nicht unbedingt. Ich schätze ebenfalls, dass es aus Kostengründen so gemacht wurde und somit der Preis der Konsole (was einer der HAUPTgründe ist, warum jemand die Version kaufen sollte) gesichert wurde. Kleinste Änderungen können gigantische Änderung der Produktionskosten zur Folge haben, sodass es auch nichts bringen würde, wenn sogar mehr oder teurer verkauft wird.

      Ich frage mich ja, ob wir bald (in 2 Jahren) auch Gamecube Spiele bekommen werden, oder ob das technisch überhaupt möglich ist.... Und damit meine ich nicht, dass die Switch zu schwach ist (was sie nicht ist), sondern dass der gamecube einen hardwaretechnischen Unterschied zu den anderen konsolen hatte: Analog trigger (Ich hab das gefühl, dass dieses Detail oft übersehen wird, wenn über GC spiele gesprochen wird, wie auch zur WiiU zeit, als ständig nach VC spielen gefragt wurde).

      Das würde bedeuten, dass dies die ersten Switch Spiele wären, die UNBEDINGT einen Gamecube Controller brauchen, und selbst dann bin ich mir nicht sicher, ob der input genau übersetzt wird, oder ob die Konsole nur den einfachen Druck erkennt...
    • diamondjirachi2 wrote:

      Ich frage mich ja, ob wir bald (in 2 Jahren) auch Gamecube Spiele bekommen werden, oder ob das technisch überhaupt möglich ist.... Und damit meine ich nicht, dass die Switch zu schwach ist (was sie nicht ist), sondern dass der gamecube einen hardwaretechnischen Unterschied zu den anderen konsolen hatte: Analog trigger (Ich hab das gefühl, dass dieses Detail oft übersehen wird, wenn über GC spiele gesprochen wird, wie auch zur WiiU zeit, als ständig nach VC spielen gefragt wurde).
      Das ist zwar richtig, aber es gibt doch sehr wenige Spiele die diese Funktion nutzen, bzw bei denen es essentiell ist. Das einzige wirklich größere Spiel das mir da einfallen würde ist Super Mario Sunshine. Und da hier nur zwischen starkem und leichtem Drücken des Triggers unterschieden wird, könnte man hier zb Stark auf ZL/ZR legen und Leicht auf L/R. Z-Button auf die Minus Taste. Auch eine Kombination der Schultertasten mit dem Gyro wäre denkbar. Ich bin sicher dass sich Nintendo da was einfallen lassen könnte. Andererseits ist die Virtual Console auf der Switch irgendwie eh tot. Es gibt ja nur die Nintendo Online Spiele und da ist die Auswahl eher enttäuschend, vor allem wenn man bedenkt wie lange die Switch schon draußen ist. Ob sie sich da jemals die Mühe machen Gamecube Spiele hinzuzufügen ist irgendwie fraglich.
    • F3LIX wrote:

      diamondjirachi2 wrote:

      Ich frage mich ja, ob wir bald (in 2 Jahren) auch Gamecube Spiele bekommen werden, oder ob das technisch überhaupt möglich ist.... Und damit meine ich nicht, dass die Switch zu schwach ist (was sie nicht ist), sondern dass der gamecube einen hardwaretechnischen Unterschied zu den anderen konsolen hatte: Analog trigger (Ich hab das gefühl, dass dieses Detail oft übersehen wird, wenn über GC spiele gesprochen wird, wie auch zur WiiU zeit, als ständig nach VC spielen gefragt wurde).
      Das ist zwar richtig, aber es gibt doch sehr wenige Spiele die diese Funktion nutzen, bzw bei denen es essentiell ist. Das einzige wirklich größere Spiel das mir da einfallen würde ist Super Mario Sunshine. Und da hier nur zwischen starkem und leichtem Drücken des Triggers unterschieden wird, könnte man hier zb Stark auf ZL/ZR legen und Leicht auf L/R. Z-Button auf die Minus Taste. Auch eine Kombination der Schultertasten mit dem Gyro wäre denkbar. Ich bin sicher dass sich Nintendo da was einfallen lassen könnte. Andererseits ist die Virtual Console auf der Switch irgendwie eh tot. Es gibt ja nur die Nintendo Online Spiele und da ist die Auswahl eher enttäuschend, vor allem wenn man bedenkt wie lange die Switch schon draußen ist. Ob sie sich da jemals die Mühe machen Gamecube Spiele hinzuzufügen ist irgendwie fraglich.
      Mag sein, dass es nur wenige Spiele gibt, die die Funktion nutzen, aber ich denke, wenn Mario Sunshine und Luigis mansion die Funktion nutzen wird es schon ein Problem sein...Immerhin sind das quasi DIE Gamecube Spiele von Nintendo :lol:

      Ich denke schon, dass jährlich ein neuer katalog mit Spielen kommen wird (also zb n64 nächstes jahr, GC in 2021...vielleicht auch ein paar handhelds), nur werden die (logischerweise) kleiner (im Sinne von weniger Spiele) je größer ein einzelnes Spiel des Systems ist (ähnlich wie mit dem classic SNES der weniger Spiele als der Classic NES hatte, aber insgesamt wohl wesentlich mehr "Spielmasse" hatte). Und vielleicht gibts ja bis dahin auch ne Switch variante, die auch ohne adapter mit Gamecube Controllern verbunden ist und wenn diese dann schon "die norm" sind, sollte es dann kein Problem mehr sein.

      Allerdings denke ich eher, dass wir keine GC spiele (oder sogar Wii/wiiU) bekommen, sondern höchstens neue Versionen/Ports der Spiele (wie die ganzen WiiU ports)
    • Veniko wrote:

      diamondjirachi2 wrote:

      Allerdings denke ich eher, dass wir keine GC spiele (oder sogar Wii/wiiU) bekommen, sondern höchstens neue Versionen/Ports der Spiele (wie die ganzen WiiU ports)
      Die werden doch sicher keine VC-Games der GC-Ära rausbringen. Die müssen doch noch was für den nächsten "Mini" in Petto haben ;)
      der "nächste" mini (n64) hätte letztes jahr erscheinen müssen ;)
    • Ne den gab es nicht (stattdessen gab es die ziemlich enttäuschende Mini PS, was zu einer art zweiten mini Konsolen Krieg geführt haben könnte, wenn sie den mini n64 gemacht hätten...und den hätten sie auch mit ziemlicher sicherheit gewonnen, wenn man sich so ansieht, wie die Mini PS angekommen ist)

      Es gab auch Aussagen seitens Nintendo, dass kein mini n64 geplant ist (oder zumindest war) und dass NES und SNES quasi als eine Art "übergangslösung" bis zum erscheinen und Verkauf der Switch waren
    • Dante2009 wrote:

      Oh man, danke für die Erklärung.

      Dabei hätte Nintendo mehr Geld schäffeln können hätten sie den GPU drinngelassen und ein überteuertes Dock verkauft.
      Ich würde an deiner Stelle trotzdem die normale Switch kaufen. Der Akku hält bei der neuen Version bis zu 9h (damit 2h länger als bei switch lite). Vielleicht willst du gerne mal Pokemon SwSh am TV in Full HD spielen. Gewisse Switch Games, welche man zwar am Handheld spielen kann, sollte man besser am TV spielen: zB. Astral Chain und Xenoblade Chronicles 2. Bald ist ja Black Friday und dann kannst dir ja vllt die normale Switch (die revision) für unter 300 euro kaufen? Wenn dir die normale Switch im Handheldmodus auf Dauer zu schwer ist, dann kannst du ja auch den Tisch-Modus benutzen, wenn dies im ÖV geht.
      "....ist auf der Suche nach dem One Piece." #i-fuegro# #i-elevoltek#
    • diamondjirachi2 wrote:

      Ne den gab es nicht (stattdessen gab es die ziemlich enttäuschende Mini PS, was zu einer art zweiten mini Konsolen Krieg geführt haben könnte, wenn sie den mini n64 gemacht hätten...und den hätten sie auch mit ziemlicher sicherheit gewonnen, wenn man sich so ansieht, wie die Mini PS angekommen ist)

      Es gab auch Aussagen seitens Nintendo, dass kein mini n64 geplant ist (oder zumindest war) und dass NES und SNES quasi als eine Art "übergangslösung" bis zum erscheinen und Verkauf der Switch waren
      Die PS1-Mini war ohnehin überflüssig. Die alten Disks laufen noch problemlos auf PS3 (bei 4 weiß ich es nicht) und dazu soll es auch im Store noch ne gute Auswahl an Spielen geben und selbst wenn nicht, sollte es kein Hindernis darstellen, weitere anzubieten, wo es ja generell schon einige Titel wie Final Fantasy gibt.
    • Universe18 wrote:

      Dante2009 wrote:

      Oh man, danke für die Erklärung.

      Dabei hätte Nintendo mehr Geld schäffeln können hätten sie den GPU drinngelassen und ein überteuertes Dock verkauft.
      Ich würde an deiner Stelle trotzdem die normale Switch kaufen. Der Akku hält bei der neuen Version bis zu 9h (damit 2h länger als bei switch lite). Vielleicht willst du gerne mal Pokemon SwSh am TV in Full HD spielen. Gewisse Switch Games, welche man zwar am Handheld spielen kann, sollte man besser am TV spielen: zB. Astral Chain und Xenoblade Chronicles 2. Bald ist ja Black Friday und dann kannst dir ja vllt die normale Switch (die revision) für unter 300 euro kaufen? Wenn dir die normale Switch im Handheldmodus auf Dauer zu schwer ist, dann kannst du ja auch den Tisch-Modus benutzen, wenn dies im ÖV geht.
      Kann man eigentlich Datenverlustfrei mit seinem Profil auf eine neue Switch umziehen? Wenn die Switch 1.1 hält, was sie verspricht, könnte ich über nen Wechsel nachdenken.
    • Dante2009 wrote:

      Die Switch im Handheldmodus ist mir einfach zu groß. Die Switch Lite ist durch ihren Aufbau auch viel robuster im gegensatz zur normalen Switch die durch die angedockten Joy-Cons viel zu klapprig wirkt.
      Jetzt muss ich mich entscheiden zwischen der Lite die ich von den Maßen gut finde, aber man kein Dock nachrüsten kann oder der normalen die ich zwar im TV Anschließen kann aber beschiessen als Handheld funktioniert.
      Also ich weiß ja nicht was dein Neffe für eine Switch hat, aber ich würde dir trotzdem zu der normalen Switch raten.
      Grad die neue Revision hält noch länger als die Lite.
      Die Switch ist groß und auch etwas schwerer als die Lite, aber daran kann man sich schon gewöhnen.
      Also ich spiele öfter Pokémon Lets Go (in letzter Zeit nur um meinen Main-Stand zu pushen) im Handheld der normalen Switch, einfach weil ich nebenher meine Serie weiter schauen möchte.
      Oft spiele ich das 2-3 STunden am Stück, ohne das sie zu schwer wird, mit minimalen pausen da man ja die nächste Folge anklicken möchte, was trinken will etc.
      Der Tischmodus ist auch ganz ok, grad bei längeren Fahrten. Auf meiner Fahrt nach Berlin im Zug hatte ich darauf auch unterwegs gespielt.
      Klapprig kommt eher darauf an wie man die Switch behandelt, also meine JoyCons liegen da (noch) recht fest drin.
      Außerdem kann man sich auch einen Grip für die ganze Handheld-Konsole holen, wenn man sich net dran gewöhnen kann oder sie zu klapprig ist.

      Signatur by Chenqing / Userbar by Freigeist
      Meine auf Anime-Games ausgerichtete Seite: Anime-Games (Facebook) | Anime-Games (Instagram)

      The post was edited 1 time, last by Ephraim97 ().

    • Ich würde nicht sagen, dass sie überflüssig war. Immerhin besitze ich zB. keine Playstation Konsole, aber da ich als Kind öfter bei nem Freund PS1 gespielt habe, hatte ich trotzdem noch ein wenig nostalgie und hab mir das ding geholt (für etwa 20€ ;) ), weil es einfach die günstigste Variante ist, bei der sich die hardware noch echt anfühlt (am PC zocken ist nix für mich).

      Das problem war einfach, dass die gewählten Spiele merkwürdig sind (im gegensatz zu NES und SNES die größtenteils aus Top-spielen ihrer generation oder anderen seltenen und teuren Spielen bestehen), das menü lieblos ist, das Savepoint system müll ist und Auch sonst nichts wirklich...gut an der Konsole ist (es gibt nichtmal filter und PAL und NTSC versionen sind zufällig zusammengewürfelt)
    • Veniko wrote:

      Universe18 wrote:

      Dante2009 wrote:

      Oh man, danke für die Erklärung.

      Dabei hätte Nintendo mehr Geld schäffeln können hätten sie den GPU drinngelassen und ein überteuertes Dock verkauft.
      Ich würde an deiner Stelle trotzdem die normale Switch kaufen. Der Akku hält bei der neuen Version bis zu 9h (damit 2h länger als bei switch lite). Vielleicht willst du gerne mal Pokemon SwSh am TV in Full HD spielen. Gewisse Switch Games, welche man zwar am Handheld spielen kann, sollte man besser am TV spielen: zB. Astral Chain und Xenoblade Chronicles 2. Bald ist ja Black Friday und dann kannst dir ja vllt die normale Switch (die revision) für unter 300 euro kaufen? Wenn dir die normale Switch im Handheldmodus auf Dauer zu schwer ist, dann kannst du ja auch den Tisch-Modus benutzen, wenn dies im ÖV geht.
      Kann man eigentlich Datenverlustfrei mit seinem Profil auf eine neue Switch umziehen? Wenn die Switch 1.1 hält, was sie verspricht, könnte ich über nen Wechsel nachdenken.
      Sofern ich weiß ja, man kann auch mit dem selben Account auf 2 Switchs arbeiten.
      Nur halt nicht beides zur selben Zeit, außer wenn man Cartridge Spiele nutzt.
      Aber eine komplette Übertragung der Daten, sprich das die alte Switch dann leer ist ist auch möglich.
      Läuft ähnlich wie beim 3DS damals.

      Signatur by Chenqing / Userbar by Freigeist
      Meine auf Anime-Games ausgerichtete Seite: Anime-Games (Facebook) | Anime-Games (Instagram)
    • Veniko wrote:

      Universe18 wrote:

      Dante2009 wrote:

      Oh man, danke für die Erklärung.

      Dabei hätte Nintendo mehr Geld schäffeln können hätten sie den GPU drinngelassen und ein überteuertes Dock verkauft.
      Ich würde an deiner Stelle trotzdem die normale Switch kaufen. Der Akku hält bei der neuen Version bis zu 9h (damit 2h länger als bei switch lite). Vielleicht willst du gerne mal Pokemon SwSh am TV in Full HD spielen. Gewisse Switch Games, welche man zwar am Handheld spielen kann, sollte man besser am TV spielen: zB. Astral Chain und Xenoblade Chronicles 2. Bald ist ja Black Friday und dann kannst dir ja vllt die normale Switch (die revision) für unter 300 euro kaufen? Wenn dir die normale Switch im Handheldmodus auf Dauer zu schwer ist, dann kannst du ja auch den Tisch-Modus benutzen, wenn dies im ÖV geht.
      Kann man eigentlich Datenverlustfrei mit seinem Profil auf eine neue Switch umziehen? Wenn die Switch 1.1 hält, was sie verspricht, könnte ich über nen Wechsel nachdenken.
      Ja kann man.
      Nutzer- und Speicherdaten übertragen:
      "....ist auf der Suche nach dem One Piece." #i-fuegro# #i-elevoltek#
    • ""Taya zufolge haben viele Rollenspiele heutzutage die Eigenart, dass sie sehr umfangreich ausfallen und damit auch sehr zeitaufwendig für Spieler sind.

      Mit Little Town Hero habe man stattdessen versucht, ein Rollenspiel zu entwickeln, das auch für Leute mit wenig Freizeit gut spielbar ist."

      Quelle:
      Für mich klingt das eher wie eine Ausrede, damit sie weniger Zeit invenstieren müssen.
      Wie gut Town ist, ist mir ansich egal. Aber wenn sie den fokus auf Town gelegt haben, und Town wenig Umfang hat, dann wird Pokemon swsh nicht viel besser sein. Bei Town hatten sie ja mehr Zeit, weil es niemand erwartet hat. Sie hätten 5 jahre daran arbeiten können
      "....ist auf der Suche nach dem One Piece." #i-fuegro# #i-elevoltek#
    • PC Games wrote:


      Schatz, die Switch brennt
      Die Switch-Umsetzung bringt neben den genannten und mannigfaltiger weiterer neuer Inhalte, die aufzuzählen hier den Rahmen sprengen würde, auch einige Makel mit sich. Vor allem in Gebieten mit aufwändigen Wettereffekten wie einem Schneesturm kam es während unseres Tests zu Rucklern. Auch einige Spielabstürze nagten an unserem Nervenkostüm, welche dank des Autosave-Features jedoch keine gravierenden Auswirkungen mit sich brachten. Trotzdem war es mehr als nur störend, als das Spiel relativ spät in der Story innerhalb von wenigen Minuten satte fünf Mal abgestürzte. Ob das an unserer Version respektive Konsole liegt oder ein allgemeines Problem ist, können wir nicht sagen. Zusätzlich sieht das Spiel auf der Nintendo Switch logischerweise nicht ganz so schick aus wie auf der Playstation 4. Dafür gibt's einen Fotomodus! Auch die Weitsicht respektive die Distanz, ab der Umgebungsobjekte, NPCs und Feinde angezeigt werden, fällt sehr gering aus. Man merkt, dass die Switch mit Dragon Quest 11 S an ihre Limits kommt, da die Konsole während unserer Zeit mit dem Spiel auch merklich heiß wurde. Angesichts der zahlreichen neuen Features und einer trotz allem beeindruckenden Grafikleistung sind diese Einschränkungen aber verschmerzbar.
      Schon traurig, dass die Switch jetzt schon, quasi noch am Anfang ihres Lebenszyklusses, bereits mit Spielen überfordert ist...
      Ich verstehe aber auch ehrlich gesagt die Entwickler nicht, die die Spiele für Switch umsetzen. Wenn man schon im Vorfeld weiß, dass die Switch nicht so leistungsstark wie die PS4 ist, warum wird dann die Switchversion eines Spiels so dermaßen vollgeknallt?

      DQ11 für Switch bietet neben der normalen Handlung in 3D nochmal dasselbe Spiel in SNES-Grafik, was schon bald einem 2-in-1-Spiel gleichkommt. Dazu eine neue Stadt, die scheinbar nur im Retromodus besucht werden kann, wenn ich den Text richtig verstehe und die es einem erlaubt, Abstecher in die Welten vorangegangener DQs zu machen. Dann noch viele neue Kostüme und zusätzlich zur englischen auch noch die japanische Sprachausgabe. Und dann wundert man sich, wenn das Spiel auf Switch Schluckauf bekommt? Die hätten diese Extras mal lieber auf PS4 rausbringen sollen und sei es als DLC. Stattdessen bekommen wir eine unfertige Version (behaupte ich jetzt einfach mal, aufgrund dieser vielen Extras), während die Switch-Spieler wieder verwöhnt werden, denn man muss ja schon ne ordentliche Schippe an Extras drauflegen, damit Spiele überhaupt auf der Switch gekauft werden, nicht wahr?
      Echt mal, was soll diese Einstellung von Seiten der Entwickler? Ein Port muss keine 198 Extras draufgepackt bekommen, damit er gekauft wird. Spieler der entsprechenden Konsole werden die Portversion doch schon aus dem Grund kaufen, weil sie die andere Konsole gar nicht besitzen und einfach auch mal in den Genuss des Spiels kommen wollen. Muss man Spieler der einen Konsole denn unbedingt dazu bewegen, sich wegen der vielen Boni dasselbe Spiel, was sie bereits durchgezockt haben, nochmal auf einem anderen System anzuschaffen und das System selbst gleich noch mit, wenn sie es noch nicht besitzen?
    • Veniko wrote:

      Schon traurig, dass die Switch jetzt schon, quasi noch am Anfang ihres Lebenszyklusses, bereits mit Spielen überfordert ist...
      Ich verstehe aber auch ehrlich gesagt die Entwickler nicht, die die Spiele für Switch umsetzen. Wenn man schon im Vorfeld weiß, dass die Switch nicht so leistungsstark wie die PS4 ist, warum wird dann die Switchversion eines Spiels so dermaßen vollgeknallt?
      Meh, kann davon nach 30 Stunden DQ11 überhaupt nichts bestätigen. Es läuft wunderbar, die Switch wird nicht heißer als in anderen 3D-Spielen wie Zelda und Abstürze hatte ich noch keinen Einzigen. Bei letzterem denke ich dass die getestete Version die Prerelease-Version ohne den Day 1 Patch war, der die Abstürze behoben hat. Und ich muss sagen, es ist eines meiner Lieblingsspiele für die Switch geworden.

      Und komm schon... Die Switch ist eine tragbare Konsole, die leistungsfähigste auf dem Markt und nach 2,5 Jahren auch kaum mehr am Anfang ihres Lebenszyklus. Es ist nichts Trauriges daran, dass Portierungen von deutlich leistungsfähigeren, sperrigeren, TV-gebundenen Konsolen gewissen graphische Abstriche machen müssen - das ist einfach nur logisch.

      Veniko wrote:

      Echt mal, was soll diese Einstellung von Seiten der Entwickler?
      Die Entwickler haben damit schonmal gar nichts zu tun, wenn überhaupt die Publisher. Und selbst da denke ich eher dass Nintendo dafür gezahlt hat, dass die Boni eine Weile Switch-exklusiv sind. Und es ist auch durchaus logisch dass die Switch Version Extras hat. Schließlich ist sie dank ihrem neueren Release deutlich teurer als die anderen Version - also will man Leute die mehrere Plattformen besitzen trotzdem davon überzeugen sich für die Switch-Version zu entscheiden. Hätte ich für die 60€ nur einen stinknormalen reinen Port bekommen, hätte ich mir wohl auch eher die PC-Version geholt, da ich dann das selbe Spiel mit besserer Grafik für ca 40€ weniger bekommen hätte. Macht also aus wirtschaftlicher Sicht - denk dran dass wir hier von einem profitorientierten Unternehmen sprechen - durchaus Sinn der Switch Version Extras zu geben.
    • F3LIX wrote:

      Die Entwickler haben damit schonmal gar nichts zu tun, wenn überhaupt die Publisher. Und selbst da denke ich eher dass Nintendo dafür gezahlt hat, dass die Boni eine Weile Switch-exklusiv sind. Und es ist auch durchaus logisch dass die Switch Version Extras hat. Schließlich ist sie dank ihrem neueren Release deutlich teurer als die anderen Version - also will man Leute die mehrere Plattformen besitzen trotzdem davon überzeugen sich für die Switch-Version zu entscheiden. Hätte ich für die 60€ nur einen stinknormalen reinen Port bekommen, hätte ich mir wohl auch eher die PC-Version geholt, da ich dann das selbe Spiel mit besserer Grafik für ca 40€ weniger bekommen hätte. Macht also aus wirtschaftlicher Sicht - denk dran dass wir hier von einem profitorientierten Unternehmen sprechen - durchaus Sinn der Switch Version Extras zu geben.
      Gut, aber gleich so dermaßen viele? Ich glaube zB nicht, dass dasselbe Spiel in 2D draufzupacken unbedingt nötig gewesen wäre.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.