Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Star Wars Fanclub

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Gravity Argh, Ähnlichkeit zur Original-Triology, die gibt es eh schon zur Genüge.

      Star Wars Episode IV:
      Armer Junge, dessen Eltern ermordet wurden verlässt seinen Wüstenheimatplaneten mit einem Roboter, welcher wichtige Informationen hat. Eigentlich wollte er gar nicht gehen. Im Weltraum lernt er eine andere Frau sowie eine Widerstandsgruppe kennen, mit deren Hilfe er versucht eine große Kampfplattform zu zerstören. Kurz vor dessen Zerstörung wird ein alter Mann, welcher für beide eine Vertrauensperson ist ermordet.

      Star Wars Episode VII:
      Armes Mädchen, deren Eltern (vermutlich) ermordet wurden verlässt ihren Wüstenplaneten mit einem Roboter, welcher wichtige Informationen hat. Eigentlich wollte sie gar nicht gehen. Im Weltraum lernt sie einen Mann sowie eine Widerstandsgruppe kennen, mit deren Hilfe sie versucht eine große Kampfplattform zu zerstören. Kurz vor dessen Zerstörung wird ein alter Mann, welcher für beide eine Vertrauensperson ist ermordet.



      In Episode I gibt es zwar auch paralellen dazu, jedoch nicht allzu starke.

      Sorry, sollte ich wem auf die Füße getreten bin, jedoch sind die Ähnlichkeiten hier einfach nicht wegzureden. Auch das in beiden Teile beim Versuch den Wüstenplanet zu verlassen eine Ballerei zwischen gut und böse stattgefunden hat seie noch zu erwähnen. Und ich habe sicher noch einiges vergessen.

      Toll fand ich hingegen in Episode VII die ganzen Hintergründe, ist mir jedoch erst beim 2 gucken aufgefallen. Zum Beispiel beim Fluchtversuch das abgestürtzte Schlachtschiff.
    • Genau die Punkte mein ich. Die Ähnlichkeit ist alles in allem aber auch das einzige was mich stört, immerhin ist der Film von der Darstellung auf jeden fall beeindruckend.
      Außerdem gefällt mir, das der Film Lücken für eigene Überlegungen oder Vorstellungen bietet. Sternzerstörer in der Wüste, wie kam er da hin usw.
    • Genau.

      Der Sternenzerstörer ist vermutlich bei ner Weltraumschlacht, wie sie es in den Clonkriegen sowie im Kampf "Imperium gegen Rebelion" zur Genüge gab auf den Planeten gestürzt und liegt da halt noch. Überleg mal, dass Ding ist riesig, dass kann man nicht einfach mal wegwerfen oder wegräumen. Vor allem nicht in einer jungen Republik in der es Korruption, Gewalt und andere Probleme wie eine "Erste Ordnung" gibt, die scheinbar stark genug zu sein scheint um nicht von der Republik zerschlagen zu werden.

      Und ja, das meine ich, es gibt tolle Kulissen!
    • uhhh weiter gehts. :-)

      Dieses Jahr im Dezember startet der nächste Teil von Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi.
      - Werdet ihr ihn euch anschauen?
      Bin noch unsicher, das Disney Star Wars lässt mich eigentlich vollkommen kalt


      - Lasst ihr euch spoilern?
      In Zeiten von Clickbait und Facebook kann man das nie wissen xD


      - Welche Erwartungen habt ihr vom Film
      keine


      - Sollen neue Charaktere kommen beziehungsweise hofft ihr, dass ein Charakter nicht mehr auftaucht.
      der komische Pilot mit den Locken und der Admiral vom Imperium

      - Weitere Wünsche
      das dass neue Imperium nicht mehr so erbärmlich ist....


      Lieblingsszene in Star Wars.
      - Es gibt soooo viiele :-D

      - Episode 4: in der Cantina "Hey! Leute wie die bedienen wir nicht!"

      - Episode 5: als Lando Calrissian, Han und die Crew den Speißesaal betreten, Darth Vader sich umdreht und vorstellt und Han als erste Reaktion mit seinem Blaster drauf schießt.

      Wünsche für die Zukünftigen Filme
      - mal was ganz neues. Es muss nicht immer um den Skywalker Clan gehen.

      Wenn ihr euch eine Person aussuchen könnt im Star Wars Universum, die ihr hättet sein können und alle - -Fähigkeiten, die sie hat, haben könntet, welche wäre dies dann?
      -
    • So, dann bewerbe ich mich jetzt auch endlich mal um die Mitgliedschaft. :> Erstmal nur in der Kurzform, Begründungen werden gerne bei Bedarf später noch nachgeliefert ;)

      Lieblingsfilm
      Episode IV - VI

      Bester Charakter
      Obi-Wan Kenobi & Qui-Gon Jinn

      Bester Antagonist
      Jar Jar Binks
      Darth Vader

      Schlechtester Film
      'Schlecht' ist schon sehr drastisch ausgedrückt, von daher einfach mal der Film, den ich am wenigsten mochte: Episode VII.

      Schlechtester Charakter:
      Kylo Ren. Ich berufe mich dabei auf die Argumente im Anmeldungspost von DonKarma ^^ Das Aussehen bzw. die Besetzung ist mir grundsätzlich egal, aber bei allen anderen Punkten kann ich ihm nur zustimmen.

      Lieblingsspiel:
      Hier muss ich leider passen, hab' bislang kein einziges gespielt ^^ Wenn es Empfehlungen gibt, immer her damit ;)

      Seite der Macht
      Die Helle. Mit einer kleinen Tendenz in Richtung neutral, um kritisch und offen zu bleiben.
    • Na, habt ihr schon den Trailer vom Han Solo Film gesehen?



      Sieht absolut schrecklich aus, aber das war ja zu erwarten. Die Vergangenheit von Han Solo ist einfach eine Geschichte, die nicht erzählt werden muss. Der relevante Lebensabschnitt von ihm beginnt immerhin erst in Episode IV, denn da wird er zum Helden. Wen kümmert es schon was Han zuvor gemacht hat? Es hilft dem Film auch nicht, dass er wie der generischte Actionfilm überhaupt aussieht. Und Lando, der eigentlich ein Charmeur sein soll, sieht eher wie eine Nervensäge aus.
      Mein Interesse hat der Trailer also schon mal nicht geweckt. Bin mir auch ziemlich sicher, dass ich mir den Film nicht ansehen werde, genau wie Rogue One schon zuvor. Aber bei Rogue One habe ich zumindest die Motivation ihn mir irgendwann mal anzusehen.
      Ich sage es euch: Star Wars ist tot. Star Wars ist nicht mehr das Kultfranchise von früher, von dem der größte Hype von drei bzw. sechs Filmen ausging. Jetzt wird jedes Jahr ein mittelmäßiger Film ins Kino gebracht, obwohl die neue Trilogie schon mehr als genug gewesen wäre. Neue Star Wars Filme sind jetzt quasi etwas Selbstverständliches. So wie die ganzen Marvel Filme. Man weiß, dass immer neue kommen und wenn mal einer halbwegs interessant aussieht, dann sieht man ihn halt an. Genauso ist das nun auch mit Star Wars. Mit der Zeit wird die Original Trilogie immer weiter nach hinten rücken. Die mittelmäßigen Filme werden überhand nehmen (bzw. das haben sie jetzt schon getan). Und dann wird man sich an Star Wars nicht mehr wegen der ersten Trilogie erinnern, sondern wegen dem Schrott, der jährlich erscheint. RIP.
    • Ich glaube, der Club wird bald obligatorisch werden, nicht? :bg2:

      Lieblingsfilme: VII & VIII
      Tatsaechlich bin ich einer von der umgekehrten Sorte. Vor der originalen Trilogie halte ich nicht so viel, da der einzige Selling-Point, den diese Filme fuer mich damals hatte, fuer die Zeit exzellente Action war. Mit den neuen Filmen kam ein neuer Wind rein, die Lust, aus diesem ikonischen Franchise etwas Neues zu machen. Der Mix aus dem Action-Spektakel und dem Willen der neuen Charaktere, ihren eigenen Weg zu gehen, ist fuer mich sehr interessant. Zudem stechen die Thematiken der neuen Filme besser heraus (was aber vielleicht auch am Stil der Direktoren liegt): Star Wars VII ist die Suche nach einem Ankerpunkt, den alten Star Wars Charakteren. TLJ dagegen zeigt, wie die Charaktere versagen, wie Sie an ihre Grenzen stossen und dabei zu besseren Charakteren werden. Es sind keine perfekten Filme, aber sie tun das gut, was Star Wars aus meiner Sicht ausmacht.
      Bester Charakter: Qui-Gon Jin (Ahsoka Tano)
      Okay, technisch schummle ich, weil ich hier einen Charakter bringe, der nicht aus den eigentlichen Filmen kommt. Aber um stark aufzuraeumen.
      Qui-Gon Jin repraesentiert fuer mich das, was die Jedi haetten sein sollen. Er ist ein herausragender Jedi, der sogar ein Meister haette sein koennen. Aber anstelle seine Meinung den anderen unterzuordnen, folgt er dem Ruf seines Herzens. Er handelt dort richtig, wo der Verstand und der Codex der Jedi einen Riegel davorgeschoben haette. Gleichzeitig ist ihm klar, dass er nicht nur mit Guete fuer sein Ziel eintreten kann.
      Ahsoka geht in seine Richtung, allerdings mehr aus einer menschlichen Sicht. Dadurch, dass sie jung ist, hat sie natuerlich noch nicht die Erfahrung und die Souveraenitaet anderer Jedi. Allerdings macht sie dies mit ihrer eigenen Durchsetzungsfaehigkeit, ihrem kuehnen Wesen und ihrem starken Sinn fuer Gerechtigkeit weg. Gleichzeitig ist sie sowohl ein Charakter, der schon ziemlich gut kaempfen kann, aber der auch noch staendig am Wachsen ist. Schade, dass sie nur in den Spin-Offs vorkommt.

      Bester Antagonist: Kylo Ren
      Hier moechte ich meine Erfahrung mal mit der von @DonKarma, einfach nur um zu sehen, wie sehr persoenliche Erfahrung eines Ansicht aendern.

      DonKarma schrieb:

      Schlechtester Charakter:

      Kylo Ren. Mochte das Design am Anfang,war aber schon nach der ersten Szene enttäuscht, dass der so klein ist und so bucklig und ohne Selbstvertrauen rumläuft und einfach sonst fast alles von Vader kopiert wurde. Laserschwertform ist höchst unpraktisch und die Tatsache dass der Kyberkristal nicht geschliffen wurde macht es fast gefährlicher für ihn als für seinen Gegner. Ausserdem ist er ein weinerlicher, unentschlossener Abklatsch von Vader und killt seinen eigenen Vater um einem deformierten Etwas Eindruck zu machen. Seine Wutanfälle machen ihn für mich als praktizierenden Kampfsportler zum schwächsten Vertreter der dunklen Seite und absolut nicht ernst zu nehmen, da jeder Kampfsportler weiss, dass man eigentlich schon verloren hat wenn man sich so eine Blösse gibt. Schauspieler passt ebenfalls überhaupt nicht, es hätte meiner Meinung nach einige bessere Kandidaten gegeben, wie: Kit Harington (Jon Schnee, GoT) oder Taylor Kitsch (Friday Night Lights).
      Was die Schauspieler angeht, kann ich nichts zu sagen. Da kenne ich mich kaum aus.
      Aber aus meiner Sicht macht Kylo sehr viel Sinn. Als Sohn von Han und Leia steht er ja im Schatten seiner Eltern, ob sie das wollten oder nicht. Kommt dann dazu noch die Furcht von Luke ueber die emotionale Instabilitaet von Kylo und man merkt, weshalb Snoke ihn auf seine Seite ziehen konnte. Fuer ihn sind die Helden der alten Generation diejenigen, die ihm nicht weiterhelfen konnten, sich in der Welt zu integrieren. Luke wollte ihn sogar beinahe ermorden. Daher ist es fuer ihn unmoeglich, gut ueber die Jedi zu denken.
      Ausserdem finde ich, dass seine Wutausbrueche ihn staerker und bedrohlicher wirken lassen. Denn von dem, was ich von generellen Kampfsport erfahren habe, laesst fuer mich eher den Eindruck entstehen, dass erst, wenn man sie emotional aus der Wallung bringt, wirklich ihre volle Staerke und Hoechstleistung bringen. Er ist in dem Sinn eher wie ein wildes Tier: Ein furchtgebietender, aber auch furchterregender Gegner, bei dem rohe Kraft nicht weiterhilft.

      Schlechtester Film:
      Obwohl ich kein absoluter Fan der originalen Filme bin, ist doch AoTC mit Abstand der schlechteste Film. Die Szenen, in denen die Schauspieler masslos uebertreiben, ist Wahnsinn. Ausserdem schafft es der Film aus meiner Sicht nicht, Welterkundung und Handlung in einen Strang zu bringen...

      Schlechtester Charakter (Gott, dafuer werden mich alle toeten): Darth Vader
      Warum nur? Meine Frage waere: Wenn er nicht ein Inbegriff von Coolness fuer die dunkle Seite der Macht ist (was er fuer mich nicht ist, da ich kein Interesse an Charakteren habe, die keine zumindest verstaendliche Background-Geschichte haben), was bleibt von ihm uebrig? Ein Roboter, der ziemlich zweifelhafte One-Liner raushaut, versagt, die wichtigsten seiner Gegenspieler zu eliminieren und gegen einen emotionsueberladenen Jedi verliert. Er ist nicht der objektiv schlechteste Charakter (hust* JarJar hust*), aber mein Interesse an im ist gegen 0.
      Die Frage ist dann nur: Was ist mit den Prequels? Das Problem ist, dass sich der Anakin, der Palpatines Untergebener wird und Darth Vader vom Charakter so unterschiedlich sind, dass sie fuer mich kein einziger Charakter sind. Palpatine kommt zumindest als Charakter dort an, wo er dann als Imperator herauskommt.

      Lieblingsspiel: LSW - Complete Sage
      Ich mag alle Teile der Lego Star Wars Spiele sehr. Fuer mich sticht eben die complete Saga heraus, weil man die ganze Crew hatte.

      Seite der Macht: Jedi
      Als ob ich jemals willentlich etwas Boeses tun wuerde. Allerdings muss ich sagen, dass ich mich nicht allzu dogmatisch an die Lehren der Jedi halten wuerde. Mehr so in Richtung Qui-Gon Jin, man muss ja auch was von der Lehre nach aussen weitergeben. Ansonsten ist die Lehre nutzlos. Hab ich nicht recht, mein liebes katholisches Lehramt? :madlol:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sanchez619 ()

    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.