Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Eure Lieblingszitate – Filb-Fanfiction Edition

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eure Lieblingszitate – Filb-Fanfiction Edition

      Endlich kann ich auch mal was Produktives zu diesem Unterforum beitragen, yeah! x3

      Beim Stöbern durch ältere Kommentare ist mir aufgefallen, dass es ab und an dazu kommt, dass wahrhaft prächtige Szenen in ein ganz gewöhnliches Kapitel einer Geschichte Einzug finden. Und diese Szenen geraten schnell wieder in Vergessenheit, wenn man das jeweilige Kapitel nicht erneut liest. Am besten nach einer ganzen Weile, dann ist der Effekt am schönsten.

      Also, ran an die Tastatur und rein hier mit euren liebsten Zitaten der Filb-Fangeschichten, egal ob lustig, wunderschön geschrieben, atmosphärisch-entspannend oder einfach nur anderweitig erinnernswert. Denn darum geht es in diesem Thread! Gebt uns hier einen Eindruck davon, was ihr an den Filber Fanfictions so liebt.

      Und damit niemand in einer awkward silence dumm herumstehen muss, gebe ich direkt einmal ein Beispiel aus Bestie, Kapitel 13:

      Undyne schrieb:

      "Va te faire enc- ..., ach, Yann, so ein niederträchtiger Crêpe wie du gehört einfach von einer Bratpfanne niedergeschlagen!"

      LG #i-felilou#




      stars in our eyes
      'cause we're having a good time
    • Eine umwerfende Idee :D

      Raikachu schrieb:



      „Wie ich sehe, habt ihr eure reizende Tochter mitgebracht“, sagte Noules und kam vom Podest herunter. Dafür, dass er so viel Macht besaß, war er nicht von großer Statur gebaut. „Hallo, Kleines.“
      Seine höhnischen Worte und seine grausam betörende Stimme drehten mir den Magen um. Am liebsten hätte ich ihn geohrfeigt.
      „Guten Tag, Edward“, sagte ich spöttisch. Noules sah mich entgeistert an, wie als wüsste er nicht, warum ich mich so aufregte. Dann drehte ich mich um und wand mich an alle Anwesenden. „Entschuldigung meine Herren.“
      Ich nahm mein Kleid hoch und stapfte wütend davon, wissend, dass mich knapp dreißig Leute verwundert und teilweise zornig anstarrten.
      „Aber Carolina“, stammelte mein Vater, doch er blieb wie angewurzelt stehen und ließ mich in die Kutsche einsteigen und davonfahren.
      Ach Carolina, deswegen liebe ich dich so :w: (At Wit's End #2)


      Zebra schrieb:

      „Und was ist nun der Plan?“ Themis nahm erstmal Platz zwischen Zenopos, dem Philosophen, und dem Weinhändler.

      „Ganz einfach“, antwortete der Navarch, „Hyppias muss verschwinden“

      Mit gespieltem Entsetzen entgegnete Blogis: „Was? Mehr nicht? Ich dachte du strebst nach Höherem, mein lieber Themis. Du bist ein Anführer, ich habe dich auf dem Schiff erlebt, wie du selbst die Betrunkenen noch dazu gebracht hast zu kämpfen. Hätte das dein Lord so hinbekommen? Das frage ich dich!“

      „Thronraub also“, mischte sich Zenopos ein, „vergesst nicht, dass die Dynastie einen Erben hat.“

      Unbekümmert antwortete der Dunkelgekleidete: „Darum kann ich mich kümmern…“

      „Er ist doch noch nicht einmal ein Mann! Das wäre höchst unehrenhaft!“

      „Was ist an diesem Treffen hier schon ehrenhaft?“, wandte Blogis entgegen, „Wir hier sind alle Verräter. Ein Verrat mehr oder weniger macht auch nichts mehr aus“
      Der Lauf der Geschichte, ein Themiskapitel ohne Nummer: Post 63.

      Zebra schrieb:

      Superb. Themis hatte sich seinen großen Moment stets anders vorgestellt, heroischer. Doch schon als er Hyppias zum ersten Mal getroffen hatte, war ihm klar gewesen, dass er von ihm nichts zu erwarten hatte. Lieber werd‘ ich vom Hohen Rat ernannt als von diesem Bastard.
      Themis Number One. :D Post 31. Die Kapitel heißen halt alle Themis ...


      Curiosity schrieb:

      „ARCEUSVERDAMMTE SCHAISE!“, brüllte er, als das Bier dem Druck nachgab und in einem überraschend kräftigen Strahl oben zur Dosenöffnung herausgeschossen kam. Der goldgelbe Gerstensaft schimmerte bezaubernd im Licht der aufgehenden Sonne, als er die Wand der völlig versotteten Bude herunterlief und alsbald als kleines Rinnsal Ricardos Füße umspülte. Er gönnte sich einen Moment Trauer, zu Ehren dieses Biers, bevor er die Dose beiseite warf und sich die Nächste aufmachte. „
      Glückskinder (Prolog). So majestätisch und idealisiert ein Bier zu beschreiben ... großartig :D.



      San schrieb:

      „Versprich ihm nichts, was du nicht halten kannst“, mischte sich Metang wieder ein. „Seien wir ehrlich: Wir haben keine Ahnung, was uns erwartet. Wir können im Moment nichts tun außer warten. Diese Menschen haben uns im Griff, sie sitzen am längeren Hebel.“
      „Mach du ihm nicht noch mehr Angst!“, fauchte die Sengodame zurück.
      „Er wird von jetzt an lernen müssen, was die Realität ist. Wenn ich mir dieses schäbige Brutalanda ansehe, bezweifle ich, dass wir, so wir hier rauskommen, noch mit Wolle angefasst werden.“
      „Er ist noch ein Kind!“
      „Oh ja, konnte man sehen, wie das jemanden kümmert.“
      „Mich kümmert es.“
      Die Stimmen der beiden steigerten sich, bis Zyns panisches Fiepen die beiden zum Schweigen brachte. Das Metang seufzte und drehte sich ein wenig weg, soweit es ihm der mangelnde Platz erlaubte.
      „Sch… schon gut, Zyn, schon gut.“
      Nur mit Mühe konnte Giana das kleine Wablu wieder beruhigen, ehe sie von ihrer angespannten Haltung abließ, in die Gitterstäbe zurücksank und die Augen schloss.
      Giana das Sengo in Battelground Survivor F: Fear. Wie sie dem kleinen Wablüchen Mut macht, das ist so herzzerreißend. Gianaaaaa Dx



      Rheinfeuer schrieb:

      Michael van Moor trat gezielt auf zwei Polizisten zu und begrüßte diese.
      „Das hätte ich mir ja denken können, dass die Zentrale euch beide losschickt. Habt ihr das ganze Aufgebot hier bestellt?“
      „Weiß‘de, Michael“, antwortete Toto Haus, „als wir hier ankamen und uns den Fundort der Leiche anschauten, kamen wir zu dem Schluss, dat wir alleine dat hier nich bewältigen können. Also hamm wir Verstärkung anjefordert.“
      „Auf euch beide kann man sich echt verlassen“, lobte van Moor. „Toto und Harry, wo ihr auftaucht, herrscht Recht und Ordnung.“



      „Also dat war so gewesen“, begann der Familienvater. „Meine Perle un ich wollten mit die Kinder en gemütliches Picknick machen. Da kommt auf einmal so ein Schaf aussem Gebüsch raus. Und mein klein Schantalle is voll verrückt nach diese Viechers. Mein Perle Tabea sachte, sie soll dat Mäh ma ei machen, aber das Schaf wollte dat wohl nich. Jedenfalls hat et mein Tochter ein Elektroschock verpasst. Meine Perle rief dann, sie sollte bei die Mama bei kommen, doch nach ein paar Schritten drehte Schantalle sich um un rannte direkt in dat Gebüsch. Ich so hinter ihr her un dann höre ich, warum mein Mädchen in’t Gebüsch gerannt war.“
      Michael van Moor, Toto und Harry ... und Manfred Hauer aus den Schattengestalten (Kapitel 6). Einfach großartig und ein nordrhein-westfälisches Original :D
      [IMG:https://vignette.wikia.nocookie.net/gravityfalls/images/6/6a/S2e5_Paul_Robertson_Giffany_standing.gif/revision/latest?cb=20141010215747]
      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3
    • Hier mal mein persönliches "Best of fünf Minuten die ersten Kapitel von Jarus "Die Reise" überfliegen".

      Jaru schrieb:

      „Halt deine Klappe und erfreue dich weiter an deinem Affen. (...)“
      Hauptcharakterin Lira weißt hier ihren Rivalen Nico freunlichst darauf hin, sich nicht über die Tatsache lustig zu machen, dass sie nachsitzen muss. Der zweite Teil des Satzes steigert das humoristische Potential des Gesamtkunstwerks um ein Vielfaches.

      Jaru schrieb:

      Als Kampffeld diente die Wiese vor dem Flughafen, während Lira einen Pokéball auf die Wiese warf, aus dem kurz darauf ein Goldini erschien, das mehrmals seinen Namen rief, während es aufgrund seines Wasser-Types eine Art Fähigkeit, das jedes Fisch-Pokémon hatte aktivierte und so in der Luft „schwimmen“ konnte.
      Die Beschreibung eines alltäglichen Ereignisses, das jeder selbigen spottet. :lol:

      Jaru schrieb:

      „Los geht’s, Staralili, vernichte dieses lebende Sushi mit Flügelschlag“
      Wenn "attackiere das Goldini mit Flügelschlag" nicht kräftig genug ist. Dieser Satz war unglaublich inspirierend für meine erste Kampfbeschreibung bei Pokémon Gemma. (Ja, das ist ernst gemeint.)

      Jaru schrieb:

      Die Freunde wollten gerade die Eise nehmen, als ihnen auffiel, das noch ein Schokoladeneis und ein Erdbeereis übrig war. Natürlich wollten beide das Schokoeis, um das sie sich so lange stritten, bis beide Eis nur noch Soße waren. „Wegen dir hab ich kein Eis bekommen“ sagte Lira wütend. „Aber...“ wollte Nico gerade wiedersprechen, (...).
      Kann man sich bei den Charakteren gut vorstellen. Entscheidend ist aber, dass sie sich danach noch ewig hätten weiterstreiten können, wenn nicht plötzlich... , ja wenn nicht ...
      Spoiler anzeigen
      Lest doch die Geschichte selbst weiter. :p
    • Er hat es schon wieder geschafft!

      Stammbäume, Unknown Diclonius:

      Undyne schrieb:

      „Fei is happy to have fine talks with Americanos! Yo soy learning Espanol, too! Mucho kawaii! If wants to get help from Fei for speaking with muchacho hombres even if scarce time is having, then come to me and get council of big mistress Fei who is number one but in control of Tao! Second in command after greatest short skirt empress Miyuuuuu*! Muchos Latias!”

      Fei-Fei <3




      stars in our eyes
      'cause we're having a good time
    • Raikachu schrieb:

      "Dafür, dass du schon so einige Orte gesehen hast, weißt du recht wenig von dieser Welt. Also, ich halte mich kurz. Bevor man auf den Genuss afrikanischer Sklaven kam, benutzte man in Louisiana die hier ansässigen Indianer, in dem Fall die Chitimacha. Und da diese gerade erst einen Krieg gegen die französischen Siedler verloren hatten, traf sich das ganz gut. Seitdem sind die Stämme hier etwas ... schlecht auf Fremdlinge zu sprechen, um es so zu sagen." -


      (At Wit's End #21, Edward Thatch zu Carolina)


      Raikachu schrieb:

      Doch jetzt war ich hier. Ich und zwei Stimmen, von denen eine zu jenem Mann gehören musste, den ich in meinen Erinnerungen an dem grauen Strand von St. Theodore sah. Es war ein grauer Tag gewesen. Ein grauer Geburtstag für Carolina Anne Dunkin, die wohl ich sein musste. (At Wit's End #34)


      Raikachu schrieb:

      Der Witz, die Redegewandtheit und nicht zuletzt das meisterliche Beherrschen von Hohn und Spott, verkleidet wie das Magnayen im Volitlammspelz, – all dies waren untrennbare Eigenschaften der beiden, von denen Vater keinerlei besaß. (At Wit's End #37)



      San schrieb:

      Es dauerte nicht lange, bis eine ältere Frau die Tür öffnete, Joey sogleich am Arm hinein zog und ihn freudig umarmte: „Oh! Mein Kleiner Schatz, was führt dich denn hierher?!“
      Sie hielt mit einem mal inne, schob den Blonden beiseite und musterte das nur wesentlich gekleidete Mädchen.
      „Joey, was hast du mit diesem armen Mädchen angestellt?“
      Mit vorwurfsvollen Blick sah die Frau ihren Neffen an, während sie ihre Hand als freundliche Geste dem Mädchen entgegenstreckte.
      „Wa- Ich hab gar nichts mit ihr angestellt! Ich hab sie so gefunden, als sie in den Bergen von einem Stahlos angegriffen wurde!“ - (Super Potion #3, Joeys Oma zu Joey über Lavar)



      San schrieb:

      Das Mädchen krabbelte auf allen Vieren ganz nah an Joey heran, ließ ihn mit seinem Kopf und Oberkörber schreckhaft zurückweichen und starrte ihn fragend an.
      „Eh… also… uhm… eees ist so… s-so nah kommt man sich e-eigentlich nicht, wenn man sich nicht so gut kennt… also.... n-normalerweise u-und … so…“
      „Aber wir kennen uns doch“, legte Lavar ihren Kopf nun auf die andere Seite schief. „Du bist Joey und ich bin … naja… Lavar, wie du mich nennst.“
      „Ahh…. So meinte ich das nicht“, wandte Joey seinen roten Kopf ab.
      Nun musste er sich eingestehen, dass es ihm noch nicht einmal so unangenehm war. Sie war schließlich hübsch und er… eben ein jugendliches Menschlein mit der natürlichen Überdosis an pubertären Hormonen. - (Super Potion #9)


      Auf seine Frage kam sie sich wieder etwas näher, drehte seinen Kopf zu ihr und verzog seine Mundwinkel zu einem leicht debil wirkenden Grinsen. - (ebenso)


      Das hier aus Mischblut #69 nur am Rande:
      "Diese Irre muss als Erste über den Jordan geschickt werden ..." - Delta über Kagayaku
      [IMG:https://vignette.wikia.nocookie.net/gravityfalls/images/6/6a/S2e5_Paul_Robertson_Giffany_standing.gif/revision/latest?cb=20141010215747]
      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miao ()

    • San schrieb:

      Logisch, der geborene Einzelgänger. Deutlicher könnte das ja nur noch sein, wenn jetzt mitten aus dem Nichts ein leuchtender Pfeil mit der Aufschrift 'Ich hasse Menschen' oder so ähnlich, erscheinen würde..., dachte sich Matt und musste über seinen eigenen Gedanken lächeln. - über Chris (ToC #03)

      San schrieb:

      „Meine Güte, was ziehst du denn für ein Gesicht? Und wer ist der Junge? Ein Praktikant?“
      Einen langen Augenblick lang blickte Chris den schwach lächelnden Herrn mit Halbmondbrille von unten her an, ehe er seine Antwort murrte: „Ich würd mir die Kugel geben, wenn.“
      „Sehr freundlich“, bemerkte Matt trocken auf die Aussage des Detektivs. - (ToC #05.1)



      San schrieb:

      Wir brauchen eine Unterkunft, nur für eine Nacht. Am beste eine, in der ich mit dir vorort reden kann.“
      „Definiere ‚wir‘.“
      Ein skeptischer Blick auf Matt folge. „Eineinhalb Portionen.“ - (ToC #06, Chris)



      San schrieb:

      Murrend lehnte Chris am Türrahmen, hatte zumindest den letzten Part des Gesprächs verfolgt und war dabei erfolgreich unbemerkt geblieben.
      „Willst du ne Doktorarbeit oder ein psychologisches Gutachten über mich schreiben?“, raunte er schließlich ohne sich zu bewegen. - (ToC #07)
      [IMG:https://vignette.wikia.nocookie.net/gravityfalls/images/6/6a/S2e5_Paul_Robertson_Giffany_standing.gif/revision/latest?cb=20141010215747]
      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3
    • San schrieb:

      Matt sah den Kapitän mit weit aufgerissenen Augen an. Ach du Scheiße. Ein mitleidiger Blick folgte.
      „Oh man.“ Skeptisch musterte Chris den soeben zu Boden gegangen Erwachsenen und zückte seinen Hut zurecht. Wenn der als Kapitän genauso labil ist, fahr ich mit dem lieber nicht mit.
      Ein Flüstern drang von Matt. „Na toll, und was jetzt?"
      „Was wohl?“, murrte dieser und sprach seine Lösung absolut ernst aus, als wäre sie die logischste Schlussfolgerung dieser Situation: „Wir buddeln ihn ein, damit das niemand mitkriegt.“
      Der junge Trainer sah ihn ungläubig an. Das meinen sie doch wohl nicht ernst?, schien sein Blick zu sagen.
      Natürlich ist das mein Ernst, was sollen wir sonst mit dem Kerl anstellen?, antwortete Chris‘ Blick. - (ToC #08.2)

      San schrieb:

      „Wann kann ich ihn weiter befragen?“
      Es war eine Frage, die eiskalt spürbar rein dem beruflichen Interesse galt. Entsprechend gereizt reagierte der ältere Sanitäter darauf und sah Chris scharf an. - (ToC #08.2)

      San schrieb:

      „Und sag jetzt nicht ‚Sie haben nicht gefragt‘.“
      Dieser sah etwas eingeschüchtert zu dem Detektiv hinauf.
      „Sie haben nicht.... nachgefragt?“, brachte der Trainer kleinlaut hervor uns kratzte sich verlegen am Kopf.
      Ein leichtes Beben durchzog Chris Körper, als er schnaufend die Augen schloss und anschließlich einen tiefen Atemzug durch die Nase nahm, der den Zweck hatte, ihn unter Kontrolle zu halten. [i]Er ist nuuuur ein Kind… nuuuur ein Kind… - (ToC #08.2)[/i]
      [i]
      [/i]
      [i][i]Ebenso: Jetzt wär der perfekte Moment ihn einfach zu erdrosseln.
      [/i][/i]
      [IMG:https://vignette.wikia.nocookie.net/gravityfalls/images/6/6a/S2e5_Paul_Robertson_Giffany_standing.gif/revision/latest?cb=20141010215747]
      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3
    • Undyne schrieb:

      Besenval hatte von dem ganzen Geburtstagstrubel wieder frühzeitig die Schnauze gestrichen voll gehabt und dafür sogar freiwillig in seinen sonst so verhassten Pokéball zurückgezogen, sodass sich für mich wohl nun die Gelegenheit des noch jungen Jahres bot. Ich stülpte mein spitz bezahntes Bestienmäulchen über den kleinen Ball und trug ihn heimlich davon, während ich als Letzte von uns drei Geschwistern zum Auto trippelte, mit dem Eiko uns nach Osaka fahren würde. Die Universal Studios Japan, der größte Themenpark Westjapans wartete schließlich auf uns … und Besenval!
      8D
      luv it!

      Undyne schrieb:

      „Wieso verstellst du dich? Mittlerweile kenne ich dich mehr, als mir lieb ist … und gestalkt hast du mich ein weiteres Mal!”, blaffte ich, meinen Körper in angriffsbereite Spannung versetzt.
      Rin strich sich durch ihre Haare und spielte an einer nicht entzündeten Zigarette herum, während ich eine Antwort erhielt: „Du bist wirklich ein Idiot, mein kleines Mayunäschen. So wichtig bist du jetzt auch nicht für mich. Oh, und was das Verstellen betrifft? Ich mag eben Cosplay. Das ist cool, ich mag das.”
      „Cosplay ...”
      „Cosplay. Genau.”
      „Und deswegen … auch gleich ein anderer Sprachstil?”, fragte ich zweifelnd, meine nassen Ohren seitlich herunterhängend.
      Da musste Rin nun kurz auflachen, ihre Zigarette immer wieder in die Luft werfen und auffangend, bis sie sie sich ein letztes Mal schnappte, in die Hocke ging und mir gefährlich nahe ins Ohr hauchte: „Die Mayu … wenn du wüsstest. Es gibt sogar welche, die sich den Sprachstil vom … hier … dings … Adolf aneignen – nur meinen die das todernst! Da binde ich dir kein Ursaring auf!”
      „Der … Adolf? WER?”, starrte ich die verwandelte Füchsin mit weiten, vollkommen ratlosen Augen an.
      Fassungslos erwiderte die Fuchsschweifträgerin den Blick: „Was hat die Mishato dir eigentlich beigebracht, sag mal? Naja jedenfalls solche Leute wie dieser Höcken da, den ich in Deutschland gesehen habe, der … der … der produziert jedenfalls mehr braune Schleimspuren als ein Gastrodon mit Dünnpfiff, also sei gewarnt! … Was … schaust du mich so an?”
      8DD

      Fangeschichten #f-sandan# Lesecke #f-sandan# Redaktion
      Schreibworkshop #f-icognito-!# Lesezirkel
      San.Art.Now #f-farbeagle# GFX-Kabinett #f-farbeagle# Spriting Runes

      Nicki | Renee | Miao | Cube | Kampfhamster | Wemo | Ren | Jaderrene | Stolli | Rai | Rheinfeuer | Draconira
    • San schrieb:

      „... Guten Tag, Herr Fortner. Ja, es... es geht mittlerweile."
      Der Kapitän rieb sich mit seiner einen Hand den Kopf.
      „Nur habe ich fürchterliche Kopfschmerzen...", verzog der Braunhaarige das Gesicht.
      Hypochonder. Unverkennbar unbeeindruckt war der Detektiv von dieser schlechten schauspielerischen Leistung, seufzte genervt und trat ans Bett heran. - (ToC #11)
      Classic Rana;v; again and again, die beiden würden ein tolles Paar abgeben #Liebe <3 und ein Flausch von Rin-Ran!

      San schrieb:

      „Nooooo!!!“, ertönte es aus dem roten Strahl, der auf dem Boden tänzelte, sich aufbaute, aufbauschte, langsam Form annahm und schließlich das mit großen, weißen Augen dennoch grimmig aussehende gelbe Psychopokemon entließ. - (ToC #11)
      [IMG:http://www.lovethispic.com/uploaded_images/219357-Dashing-Through-The-No.jpg]
      (Meinst du dieses Pokémon?) o_O


      San schrieb:

      Matt war sichtlich bemüht, ein Lachen zurückzuhalten. Was ihm jedoch nicht ganz gelang. „Dein Rexblisar heißt... Flocke?!“
      Gerade, als das böse guckende Baumpokemon gerufen wurde, nahm Chris den ersten, tiefen Zug seiner soeben angesteckten Zigarette. Und verschluckte sich prompt bei der Kombination zwischen Name und Erscheinungsbild, da er zwanghaft versuchte ein Lachen zu unterdrücken, was in einem Hustenanfall endete. Na… das kann ja heiter werden. Armes Rexblisar. - (ToC #12)
      Ich musste nowala auch lachen :'D ... Flocke x3 ... Why not ... Flöckchen? 'D


      San schrieb:

      „Wie alt werden sie eigentlich? Fünfzig?“ Diese Nachfrage seitens Matt war absolut ernst, seine Stimme trug nicht einmal den Hauch von Sarkasmus in sich.
      Ein langes, von einem genervten, geradeaus gerichteten Blick begleitetes Schweigen folgte. Ist das sein Ernst? - (ToC #12)
      Rin-Rin wird immer jünger geschätzt~ ^_^ ... und Dämonin Mina;v; auch!
      [IMG:https://vignette.wikia.nocookie.net/gravityfalls/images/6/6a/S2e5_Paul_Robertson_Giffany_standing.gif/revision/latest?cb=20141010215747]
      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3
    • San schrieb:

      „Mal ganz ruhig, Stinkstiefelchen“, entgegnete Bea nahezu frohlockend, was dem Detektiv eher missfiel.
      Seine Wort- und Tonwahl machte dies deutlich.
      „Sags oder ich kotze noch.“


      (ToC #14)
      - KAWAIIIII! ^w^

      San schrieb:

      „Das ist lieb von dir, Matt.“ Ihre Stimme wie ihr Ausdruck waren sehr sanft, ehe sie Matt skeptisch musterte und wieder stärker wurde. „Apropos dir. Wenn ich dich duze, duzt du mich auch. Sonst sieze ich dich! Oder würde dir das Ihnen gefallen, Mister Matt?“
      Sie streckte ihm leicht provokant die Zunge raus, was den Angesprochenen dazu brachte, rasch mit dem Kopf zu schütteln.


      (Chris:) Moah. Ich kotz gleich von so viel Enthusiasmus… hat er überhaupt ne Ahnung, was das bedeuten kann?
      - (ToC #14)
      Min: ^w^ Ich mag Bea, sie ist süß. :3 Und Chris ... er ist ein Chrisdere :tlmao:


      San schrieb:

      „... Hatten sie überhaupt schon jemals gute Laune?“
      Die Frage brachte Chris ins Stocken.


      - (ToC #15)
      NEEEEIN ò.Ó !!!


      San schrieb:

      Das Lachen seiner Tochter, das vor neun Jahren erloschen war, erklang nun aus seinen Erinnerungen wieder in seinen Ohren.
      „Papa!“ Unter diesem fröhlich aufschrei hüpfte sie locker auf den Bauch des Polizisten, der einen überraschten Laut von sich gab und seine Muskulatur für den Moment der Ankunft anspannte.
      Schließlich ein Grinsen zwischen den winzigen Stoppeln des Bartes. „Man, bist du schwer geworden!“
      Gespielt beleidigt blieb Mariah sizten, verschränkte ihre Arme vor dem Oberkörper und sah mit leicht erhobener Nase zur Seite. „Das sagt man nicht zu einer Dame!“
      Chris‘ rechter Mundwinkel zuckte ein Stückchen weiter nach oben, als er der Kleinen ein Wehe Schnee entgegen winkte, die sich locker in der Luft zerteilte. „Frechdachs.“
      Nun konnte seine Tochter die gespielte Miene nicht mehr aufrecht erhalten und grinste zurück.

      - (ToC #15)
      Nichts Besonderes als einzelner Satz, aber das Gesamtbild ... die Emotionen ... orz q_q

      San schrieb:

      Man konnte sagen, Chris besaß nur noch 98% seiner Grummelleistung. - (ToC #15)
      Der Satz an sich ist ja einfach nur eine geniale Meisterleistung xD
      [IMG:https://vignette.wikia.nocookie.net/gravityfalls/images/6/6a/S2e5_Paul_Robertson_Giffany_standing.gif/revision/latest?cb=20141010215747]
      I AM YOUR NYUU WAIFU - CARRY MY BOOKS ò_ó
      Avatar von Valentinstagsaktion, zeigt Chloe und Bongo II, merci~ <3
    • Um kurz Meows neueste Kurzgeschichte zu zitieren:

      Miao schrieb:

      „Kawaiiiii~“, freute sich Min über das atemberaubend hübsche Kirlia, das mit baumelnden Beinen auf einem Holztischchen Platz genommen hatte und die Finger durch die schulterlangen grünen Haare gleiten ließ: „Wie heißt siiiie?“

      "Wie heißt siiiie?" :grin: Ich weißt nicht wieso, diese Vorstellung mit dem Gesichtsausdruck ist einfach so herrlich :'DD #KowaiMin




      stars in our eyes
      'cause we're having a good time
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.