Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Angepinnt Eure Film- und Serienempfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • How i meet you Mother:
      Super Serie, bin seit Jahren Fan davon und finde die Serie einfach immer noch der Oberhammer. Auch jetzt schaue ich es immer noch wen es zufällig läuft, ich kann nie genug von dieser Serie bekommen, denn egal wie ich gelaunt bin, wen ich diese Serie schaue, freue ich mich immer wieder drauf. Bin seit Jahren stolzer Fan davon und kann allen nur empfehlen das zu schauen, denn man bekommnt dort alles zu sehen, von Liebe bis Action, nur weiterempfehlbar.
    • Star Trek: Discovery ist nach dem eher mittelmäßigen Start inzwischen eine echt gute Serie. Verglichen mit den alten Serien ist sie deutlich düsterer aber schafft es, im Gegensatz zu den Filmen, doch immer noch gut das alte Star Trek-Feeling zu erhalten. Kann ich jedem SF-Fan nur empfehlen, auch ohne Vorkenntnisse!

      Und wo ich schon bei Science-Fiction Serien bin: The Expanse ist verdammt gut, insbesondere ab der zweiten Staffel. Sollte viel mehr Aufmerksamkeit bekommen die Serie.
    • Gravity Falls! Guckt es. Beste Cartoon-Serie, die ich bisher gesehen habe.
      Wenn der Disney Channel, Twin Peaks und Akte X ein Baby hätten, würde es so aussehen.
      Da stimmt echt alles. Liebenswerte Charaktere, interessanter Plot, viele Mysterien und Rätsel, Querverweise und Culture References ohne Ende, super Humor, gute deutsche Synchronisation und tolle Animationsqualität.
    • Ich sehe Vikings. Die irisch-kanadische TV-Serie über Ragnar Lothbrok,
      einen der größten Helden seiner Ära, der zum König der Wikingerstämme aufsteigt. Angesiedelt ist die Serie im ausgehenden 8. Jahrhundert – also zum Beginn der Wikingerzeit im Frühmittelalter.
      Es spielt keine Rolle, woher Du kommst. Alles was zahlt ist, wohin Du gehst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Georgiana ()

    • Möchte mal kurz ein kleines Ranking machen, welcher der James Bond Filme mit Danile Craig mir am besten gefallen hat.

      4. Platz Ein Quantum Trost
      3. Platz Spectre
      2. Platz Casiono Royal
      1. Platz Skyfall

      Tja Skyfall ist der Sieger, der Film hat mir von den vier am besten gefallen.
      Auch wenn ich gestehen muss, das ich von allen viel mehr erwatet hatte.
    • A Sister's All You Need war ein ziemlich guter Anime. Es hat interessante Charaktere, zeigt einen kleinen Einblick in die Light-Novel/ Manga/ Anime-Branche, der Humor ist gut dosiert und (der für mich wichtigste Faktor) die Animation ist hervorragend. Auf den 1. Blick ist es vielleicht ein bisschen Derb, aber das macht den Charakter von Nayu und Itsuki aus. Trotz des Humors und den Ecchi-Momente steht aber immer die Karriereentwicklung der Charaktere im Vordergrund.
      Just Charaxas
    • Hab mit American Horror Story angefangen, nachdem ich vor langem mal die erste Folge der sechsten Staffel gesehen hatte. Für alle, die es nicht wissen: Jede Staffel erzählt eine eigene Geschichte, also kann man sie vollkommen problemlos einzeln schauen.

      Die 6. Staffel heißt "Roanoake" und handelt von einem Ehepaar, das von LA weg in ein Landhaus North Carolina zieht. Wer sich ein bisschen mit Roanoake auskennt, kann sich ja denken, wer oder was eine wichtige Rolle spielen wird. Klingt zwar ein bisschen klischeehaft, aber besonders die ersten drei Folgen haben mich überzeugt, dass "Roanoake" ziemlich gut darauf versteht, die Horror-Elemente zu steigern und wieder abklingen zu lassen. Es gibt Szenen, da fragt man sich, ob das überhaupt eine Horror-und keine Mystery-Serie ist, aber dann kann es auch urplötzlich ziemlich gruselig und spannend werden.

      Weiß nicht, wie gut die 6. Staffel im Gegensatz zu den anderen ist, aber von mir kriegt sie einen Daumen hoch. Pluspunkt ist auf jeden Fall, dass man weder "gelangweilt" noch in den Boden gegruselt wird, sondern dass diese Szenen eben geschickt eingesetzt werden.


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • Rai schrieb:

      Hab mit American Horror Story angefangen, nachdem ich vor langem mal die erste Folge der sechsten Staffel gesehen hatte. Für alle, die es nicht wissen: Jede Staffel erzählt eine eigene Geschichte, also kann man sie vollkommen problemlos einzeln schauen.

      Die 6. Staffel heißt "Roanoake" und handelt von einem Ehepaar, das von LA weg in ein Landhaus North Carolina zieht. Wer sich ein bisschen mit Roanoake auskennt, kann sich ja denken, wer oder was eine wichtige Rolle spielen wird. Klingt zwar ein bisschen klischeehaft, aber besonders die ersten drei Folgen haben mich überzeugt, dass "Roanoake" ziemlich gut darauf versteht, die Horror-Elemente zu steigern und wieder abklingen zu lassen. Es gibt Szenen, da fragt man sich, ob das überhaupt eine Horror-und keine Mystery-Serie ist, aber dann kann es auch urplötzlich ziemlich gruselig und spannend werden.

      Weiß nicht, wie gut die 6. Staffel im Gegensatz zu den anderen ist, aber von mir kriegt sie einen Daumen hoch. Pluspunkt ist auf jeden Fall, dass man weder "gelangweilt" noch in den Boden gegruselt wird, sondern dass diese Szenen eben geschickt eingesetzt werden.
      Dem kann ich mich nur anschliessen. Für Horror-Fans kann ich zudem auch noch die 1. Staffel (Murder House) sehr empfehlen. Die 2. & 7. Staffel (Asylum, bzw. Cult) sind auch noch ziemlich zu empfehlen, allerdings bin ich mit Staffeln 3 bis 5 nicht ganz so warm geworden. Aber Staffeln 1 & 6 sind wirklich Paradebeispiele, dass Horror im Serienformat sehr gut funktionieren kann.

      Und wenn wir schon dabei sind: Ich habe in letzter Zeit doch so einige Serien gesehen, also liste ich mal ein paar auf, die mir sehr gefallen haben, und die der ein oder andere vielleicht nicht kennt:
      • Modern Family (Jeder, der Fan von Comedy-Serien ist, sollte der Sendung zumindest mal eine Chance geben. Der Humor ist sehr angenehm und im Gegensatz zu anderen Komödien auch ziemlich niveauvoll und überhaupt hat die Sendung dank der vielen Hauptdarsteller, welche allesamt auf ihre eigene Weise witzig sind, einen sehr speziellen Charme)
      • Once Upon A Time (Mystery / Fantasy von den Machern von Lost. Es geht darum, dass Märchenfiguren in unserer Welt gefangen sind und sich durch einen Fluch nicht an ihre wahre Identität erinnern können. Die Effekte sind nicht ganz so überzeugend, aber die Geschichte ist durch alle 6 Staffeln hinweg doch ziemlich mitreissend. Ab der 7. Staffel findet dann ein Reboot statt)
      • Heroes (Es geht um Menschen mit übernatürlichen Kräften. Trotz des Namens ist es im Grunde keine Superhelden-Serie. Es sind lediglich Menschen, die in erster Linie versuchen wollen, ihre Kräfte zu erforschen und zu begreifen. Dass natürlich jemand mit solchen Superkräften einen eher etwas dunkleren Pfad einschlägt, muss natürlich so sein und sorgt für die nötige Spannung)
      • Haven (Mystery / Fantasy und zu Beginn hat es eher noch ein paar Krimi-Elemente drin. Am Anfang ist es vielleicht etwas schwierig in die Serie hineinzukommen, aber die Serie wird wirklich von Staffel zu Staffel besser. Auch hier geht es um Menschen mit übernatürlichen Kräften, aber im Gegensatz zu Heroes handelt es sich hierbei um grösstenteils negative Kräfte, welche die Betroffenen nicht kontrollieren können. Die Polizei versucht dabei den betroffenen Leuten zu helfen und vor allem die Hauptfigur versucht dabei auch mehr über sich selbst zu erfahren und ob sie mit all dem zusammen hängt)
      Escape The Fate - I Am Human
      I am strong, I am weak, I am everything between
      I am proud to be me, I am human
      I am weird, I'm a freak, I am different, I'm unique
      I will love who I please, I am human
      You are just like me

      Donato - Ferngesteuert
      Es gab falsche Freunde. Und echte, die ich enttäuschte.
      Von den echten fehlen Adressen. Die falschen treff' ich noch heute.
      Auch wenn ich falsche begrüsse, von echten träum' ich noch heute.
      Warum sollte ich lügen? Es macht kein' Sinn es zu leugnen.

    • Ich habe letztes Jahr "Le Casa de Papel" - also im deutschen "Haus des Geldes" - nachgeholt und war absolut begeistert. Anfang des Jahres zeigte mir @Rosikohl die Serie RWBY, bei der ich mir dann auch nur dachte "Wie konnte ich das all die Jahre nicht mitkriegen?".

      Aktuell hole ich "Der Tatortreiniger" nach, was wirklich ein einmaliges Projekt is, dass mich bei jeder Folge erneut überrascht. Alle drei Serien kann ich bedingungslos weiterempfehlen.
      Avatar: ©draconira | Signatur: ©Vaylinor
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.