Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Was erwartet/wünscht Ihr euch von Pokemon Sterne/Stars

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich wünsche mir in jedem Fall eine starke, vielschichtige Story, da war die SoMo-Handlung schon ein guter Schritt hin. Sowie ein Alola, das viele neue Facetten bietet. Hier mal meine Idee, wie man die Story aufbauen könnte (da ich unter Metroid-Einfluss stehe, ist der Entwurf eher düster). Dabei möchte ich allerdings berücksichtigt wissen, dass ich eher für eine erneute "Doppeledition" wäre, das bedeutet Sonnenfinsternis und Mondfinsternis als Namen. Eventuell könnte man das sogar als Triologie aufziehen, indem man in der 8. Generation oder zu einem späteren Zeitpunkt als Remake Sonnenaufgang und Vollmond aufzieht.

      Meine Idee für die Stars-Story
      Setting: Die Handlung spielt in einem postapokalyptischen Alola, welches starke Ähnlichkeiten mit der Ultradimension / Zerrwelt aufweist. Eines der Spielziele ist es unter anderem, die Geschichte, wie es dazu kam, herauszufinden.
      Vorgeschichte: Würde sich weitestgehend in einem DP-Remake abspielen.
      Protagonisten: Wir haben zwei vollkommen neue Protagonisten zur Auswahl - den männlichen Protagonisten Hel und die Protagonistin Nyx. Ein wichtiger unterstützender Charakter ist das Mädchen Eos.

      Handlung

      Zu Beginn erfährt der Spieler über einen eingeblendeten Text (eventuell in Verbindung mit Voice-Acting), was am Ende von Sonne und Mond passiert ist:

      "Die Ultra-Bestien wurden eingefangen. In Alola herrschte Frieden. Doch was wie das Ende des Schreckens aussah, war in Wirklichkeit nur der Anfang. Denn dann..." (an dieser Stelle könnte die Kamera über ein düsteres, dunkles Alola schwenken)

      Anders als in den bisherigen Teilen der Reihe startet man als schwarz verhüllte Figur, sodass das Geschlecht nicht deutlich wird, auf den Straßen einer industriell geprägten Stadt und erhält eine Nachricht über das einzige technische Gerät, das man bei sich trägt: ein schwebender, kleiner Computer, der sprechen kann. Professor Kukui erscheint und trägt dem Spieler auf, sich zu seinem Labor zu begeben, welches sich in der geheimen "Stadt unter der Stadt" befindet. Eos werde einem den Weg zeigen, wenn man sich zum Gully vor dem Pokémon-Center bewege.

      Eos stellt sich als ein rothaariges, junges Mädchen heraus, welche den Spieler in die Kanalisation führt. Dann fragt sie nach dem Namen und dem Geschlecht des Spielers und erklärt, dass dieser die Verkleidung nun nicht weiter benötige, da er sich nun in Sicherheit befände.

      Im Labor trifft man außer Professor Kukui noch den nicht gewählten Spielercharakter (von hier ab nur noch als Rivale bezeichnet). Professor Kukui beginnt, zu erklären, weshalb er die drei hergerufen hat. Wie man wisse, sei in Alola aufgrund einiger unschöner Ereignisse das Chaos ausgebrochen. Kukui denkt, dass es an der Zeit ist, dem Verantwortlichen dafür die Grenzen aufzuzeigen. Er erklärt, wie er auf die drei aufmerksam wurde: Eos ist eine fantastische Pokémon-Koordinatorin, die jedoch auf dem Heimweg von einem ihrer Wettbewerbe angegriffen wurde, den Angreifer jedoch überwältigen konnte und danach verschwand. Kukui hat es jedoch geschafft, sie ausfindig zu machen. Der Rivale ist der Cousin / die Cousine des Spielecharakters aus Sonne und Mond, der das gleiche Geschlecht wie der Rivale selbst hat, und der Spieler selbst hat den Rotom-Dex gefunden und ist zudem ein beachtenswerter Überlebensexperte.

      Aus diesem Grund stattet Kukui die drei nun mit je einem Starterpokémon aus, der Spieler darf zusätzlich den Rotom-Dex behalten. Um als die geheimen Hoffnungsträger Kukuis nicht enttarnt zu werden, trägt er ihnen auf, sich an den Arenen oder den Wettbewerben zu versuchen.

      Am nächsten Morgen wacht der Spieler bei sich zu Hause auf und wundert sich, ob das, was er bemerkte, überhaupt wirklich passiert ist, jedoch ist das gewählte Starterpokémon noch da, sodass die Spielfigur verwundert erkennt, dass sie wohl nicht geträumt hat (innerer Monolog wäre an dieser Stelle echt cool). Von unten ruft die Mutter und fragt den Spieler, was er denn nun vorhabe. Als sie von der Reise erfährt, ist sie zunächst entsetzt, überreicht dem Spieler dann jedoch eine Taschenlampe.

      Als die Figur aus dem Haus tritt, sieht man, dass es noch immer dunkel ist (unabhängig von der eingestellten Zeit des Systems). Der Rivale tritt auf und fragt den Spieler, ob er auch schon so weit sei und fordert ihn zu einem ersten Kampf heraus.

      Nach dem Kampf bekennt der RIvale, dass der Spieler Talent habe. Es folgt eine kurze Cutscene, in der beide einen Blick zum Himmel werfen und es wird deutlich, dass eine Sonnenfinsternis herrscht. Der Rivale merkt an, dass Kukui wohl will, dass sie den Grund für diese nicht enden wollende Finsternis finden und ihn beseitigen. Und er könne es verstehen, denn auch er habe diese immerwährende Dunkelheit langsam satt.

      Auf der ersten Route trifft man wieder auf Eos, welche dem Spieler den Nutzen der Taschenlampe erklärt, denn ohne diese wird man von den wilden Pokémon erbarmungslos angegriffen, sodass der Spieler immer genügend Ersatzbatterien im Gepäck haben sollte. Jede Batterie hält 500 Schritte lang. Sie übergibt dem Spieler daraufhin auch gleich den ersten Satz Ersatzbatterien (enthält zehn Stück), da sie selbst noch genug besitzt. Es folgt das Fangtutorial, das Eos dem Spieler gibt, damit er sein Team vergrößern kann - sollte er doch mal keine Ersatzbatterien haben.

      Nach der ersten Arena begegnet man zum ersten Mal Mitgliedern des Aether-Personals, die von der Polizei verfolgt werden. Nachdem man ihnen hilft, ein Versteck zu finden, bedanken sie sich und schenken dem Spieler neben zwei weiteren Sätzen Ersatzbatterien auch den ersten Ultra-Ball, sowie das Bootsticket.

      Anschließend wird man von der Polizei befragt, jedoch begreifen diese nicht, dass man dem Personal geholfen hat. Es kommen jedoch zwei Anhänger des Team Eclipse hinzu, die den Spieler herausfordern. Nachdem man diesen Kampf gewonnen und die Stadt verlassen hat, folgt eine Cutscene, in der man den Eclipse-Vorstand Sophie beobachten kann, die in eine Art Funkgerät redet, dass man den Spieler besser im Auge behalten solle.

      Zu einem ersten Zusammentreffen mit Sophie kommt es, als diese mit ihren Truppen den Hafen von Mele-Mele blockiert und sich weigert, die Schiffe auslaufen zu lassen. Sie unterbreitet dem Spieler das Angebot (nachdem dieser sämtliche ihrer Rüpel besiegt hat), den Hafen sofort zu räumen, sollte er in der Lage sein, sie zu besiegen. Ganz egal, wie der Kampf ausgeht, der Spieler wird durch eine auftauchende Ultrabestie K.O. geschlagen, Sophie und ihre Leute fliehen, nachdem sie begriffen haben, dass diese zu mächtig ist.

      Man wacht auf und es stellt sich heraus, dass man vom Aether-Personal gerettet wurde und sich auf einem Schiff befindet, welches derzeit das Aether-Paradies ansteuert. Dies ist nur dank einer speziellen Technologie möglich, mit der das Schiff ausgestattet ist. Das Personal klärt über die Ultrabestie auf, bevor man im Aether-Paradies ankommt.

      Zur Überraschung der Spielfigur herrscht im Aether-Paradies keine Sonnenfinsternis: die Sonne scheint. Lillie tritt auf und erklärt, dass das Schiff soeben einen Dimensionssprung gemacht hat, so ist es möglich, dass die Sonne an diesem Ort scheint und anderswo nicht. Sie bittet den Spieler dann, mit Regionalleiterin Pia zu sprechen, da diese wichtige Informationen für die Mission des Spielers habe und ihre Mutter Samantha derzeit nicht im Aether-Paradies war.

      Pia erwartet den Spieler in einer Lounge unter Wasser und beginnt, zu erzählen. Vor nicht allzu langer Zeit lagen das Aether-Paradies und die vier Inseln in ein und derselben Dimension. Doch dann geschah etwas Schreckliches und seitdem ist die Alola-Region zerrissen. Da die Aether-Forundation sich seither um eine Rückgängigmachung dieses Vorganges bemüht und an entsprechenden Technologien forscht, wird sie im dunklen Alola der Gegenwart verfolgt, sodass sich ihre Aktivitäten auf ein Minimum reduziert haben und vor allem im Untergrund stattfinden, sowie von Personen ausgeführt werden, die offiziell nicht zur Foundation gehören. Pia bittet den Spieler, sich auf keinen Fall in die Verdachtsposition zu begeben und sich daher von jeglichem Aether-Personal fernzuhalten. Danach verlässt man das Aether-Paradies wieder.

      Auf das Team Eclipse trifft man als Nächstes auf Akala. Dieses Mal werden die Truppen von Murphy angeführt, welcher den Spieler bereits persönlich am Hafen empfängt und erklärt, dass Sophie bereits vom Spieler erzählt habe und er ihn auf jeden Fall im Auge behalten werde. Dabei erklärt er auch gleich, dass Sophie als Vorstand für die Verwaltung von Mele-Mele zuständig ist, während er, Murphy, der Akala-Vorstand ist. Es kommt jedoch nicht zum Kampf.

      Nach dem zweiten Orden trifft man auf zwei Rüpel des Team Eclipse, die Eos die Pokémon abnehmen wollen, diese kann sich jedoch erfolgreich zur Wehr setzen und die Rüpel mit der Hilfe des Spielers endgültig in die Flucht schlagen. Kurz bevor diese jedoch abhauen, entführt Eos den Spieler scheinbar.

      Es wird klar, dass der wahre Grund, weshalb Eos verschwunden ist, nicht ihre Furcht vor erneuten Angriffen ist, sondern dass auch sie eine Verfolgte ist: Eos war in Sinnoh bei den Ereignissen auf der Speersäule und in der Zerrwelt anwesend und ist somit die einzige Person in der Welt des dunklen Alola, die das Geheimnis um Zyrus' Verbleib kennt. Sie versteht den Grund nicht, aber das ist der Grund, warum man sie aus dem Weg räumen will. Nachdem sie dies erzählt hat, fordert sie den Spieler zum Kampf heraus und verschwindet.

      Vor dem dritten Orden trifft man auf den Rivalen, der einem nicht nur einen Kampf, sondern auch neue, wichtige Informationen liefert. Er erzählt, dass Team Eclipse angeblich etwas mit der ewigen Dunkelheit zu tun hat oder vielmehr: der unbekannte Anführer des Teams. Zudem verrät er, dass der Zwillingsbruder / die Zwillingsschwester seiner Cousine / seines Cousins damals verschwunden und nicht wieder aufgetaucht sei. Er fragt sich, ob ein Zusammenhang besteht, als wieder zwei Eclipse-Rüpel auftauchen. Diese halten den Spieler und den Rivalen für Aether-Personal, weswegen es zum Kampf kommt. Hinterher bemerken sie allerdings ihren Irrtum, entschuldigen sich und verschwinden wieder.

      Nach dem dritten Orden trifft man wieder auf Murphy und kämpft auch gegen ihn, allerdings fordert er den Spieler rein aus Interesse an dessen Können heraus. Er fragt später, wie der Spieler Eos entkommen konnte, erhält jedoch keine Antwort, mit welcher er zufrieden ist.

      Rest folgt dann irgendwann, ich sitze seit zwei Stunden hier dran und mag auch mal was anderes machen.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.