Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Auf nach Johto! [HG-Nuzlocke]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Auf nach Johto! [HG-Nuzlocke]

      Willkommen bei meinem ersten Versuch, eine Nuzlocke zu bestehen! Spielen werde ich Pokemon goldene Edition Heartgold. Unsere Protagonisten ist die 19 jährige Jolyne, die erst seit einigen Wochen in Johto wohnt und nun ihre große Reise durch die weite Welt von Johto wagt. Dabei hat sie ein so großes Interesse an den Pokemon, dass sie sich immer nur auf eines konzentrieren kann. Vielleicht wird ihr dies zum Verhängnis...

      Regeln:

      - Jedes Pokemon erhält einen Spitznamen
      - In jedem Gebiet darf nur das erste Pokemon gefangen werden
      - Trifft man zuerst ein bereits gefangenes Pokemon an, darf man es erneut versuchen
      - Im Kampf besiegte Pokemon steigen in den Himmel auf und müssen in einer gesonderten Box beerdigt werden
      - Pro Kampf dürfen fünf Heilitems benutzt werden
      - Die Challenge gilt beim Eintritt in die Ruhmeshalle als gewonnen

      Dann geht es auch schon los!

      Als ich aufwache, bin ich sehr aufgeregt. Heute ist der Tag endlich gekommen! Ich darf auf meine eigene Reise gehen! Meine Mutter will, dass ich meinem Vater in Saffronia City einen Besuch abstatten soll. Wenn ich stark genug bin, hat er mir versprochen, mich mit auf eine Reise durch Kanto zu nehmen. Erstmal muss ich mir aber ein Pokemon von Professor Lind abholen, der sicher schon geduldig auf mich wartet. Während meine Mutter mich mit einem tollen Beutel versorgt, der alles für die Reise nach Dukatia City enthält, begebe ich mich auch schon in das Labor. Mit einem "Guten Morgen" begrüßt er mich dann auch schon. Er führt mich zu dem Apparat, indem sich drei Pokebälle befinden. Doch kurz bevor ich sie genauer betrachten will, klingelt das Telefon des Professors. Ein Bekannter von ihm braucht wohl Hilfe. Also wird es doch nichts mit meiner Reise nach Dukatia. Muss wohl noch ein bisschen warten.

      Als ich mir dann die Pokemon anschaue, funkelt mich das kleine Karnimani an. Anschließend hüpft es auf und ab und grinst zufrieden. Nachdem ich ihm einige Streicheleinheiten gebe, scheint es sich wohl in mich verliebt zu haben. Doch auch ich kann dem kleinem Krokodil nicht wiederstehen. Ich gebe dem Männchen den Namen Cream. Somit steht mein Partner, der mich begleiten wird, fest! Ich erhalte Glückwünsche von Mitbewohnern aus Neuborkia, darunter auch von meiner Mutter. Als ich mich anschließend auf Route 29 begebe, bemerke ich, dass Cream nicht in seinen Pokeball will. Scheinbar liebt es mich so sehr, dass ich es von nun an hinter mir spazieren führe.

      Während wir Route 29 sicher überstehen, erreicht Cream schon sein erstes Levelup. In Rosalia City angekommen, will ich mir eigentlich Pokebälle zulegen, denn ich will doch ein sehr starkes Team haben, worauf ich stolz sein kann! Doch ein alter Mann führt mich durch die Kleinstadt und schenkt mir anschließend besseres Schuhwerk.
      Als ich zum Supermarkt hechte, muss ich traurigerweise feststellen, dass alle Pokebälle ausverkauft sind. Was hält mich denn noch alles von meiner Reise ab? Die Route 30 laufe ich dann gezwungenermaßen entlang. Damit ich mit den Wegen vertraut bin, haben ich und meine Mutter in den ersten Tagen Spaziergänge unternommen, die bis auf Route 30 führten. Auf weitere Spaziergänge verzichtete ich, denn ich will ja noch den Rest von der Region selbst erkunden! Auch bei Cream merke ich an seinem Schritttempo deutlich, dass es auf Abenteuer gehen will.

      Bei Mister Pokemon begegne ich Professor Eich, der ursprünglich aus Kanto kommt. Auch er freut sich riesig darüber, dass ich endlich meine Reise antreten kann. Bevor ich aber aufbrechen will, rüstet er mich mit einem Pokedex aus, damit ich meinem Vater in Saffronia City all die für ihn fremden Pokemon zeigen kann. Während ich nun in Rosalia erneut mein Glück versuchen will, erreicht mich ein Anruf von Lind. Etwas schreckliches sei geschehen und ich muss sofort ins Labor! Aus Panik beginne ich noch schneller zu rennen als zuvor. Kurz bevor ich die Stadt verlasse, stellt sich mir ein rothaariger Junge entgegen. Er fordert mich zum Kampf heraus. Er schickt ein Endivie in den Kampf ... das habe ich doch auch im Labor gesehen! Hat er etwa ... das Pokemon geklaut?! Kampf ist aber Kampf. Deswegen gebe ich nicht nach und greife immer wieder an. Mit seiner neu erlernten Attacke Raserei kann Cream dann aber das Endivie besiegen. Der Passant tritt anschließend auf es ein und beschimpft es. Ich schnappe mir heimlich mithilfe von Cream seinen Ausweis und mache mich aus dem Staub.

      Sobald ich im Labor angekommen bin, ist auch schon die Polizei anwesend. Ich werde befragt und zeige ihnen den Ausweis. Er hat tatsächlich das Pokemon geklaut! Ich schwöre mir, das kleine Endivie wiederzuholen, denn ich werde dem Jungen sicherlich noch mehrmals bis Dukatia City begegnen. Auf dem Ausweis steht der Name "Enrico". Nachdem ich Lind beruhige, gibt er mir noch einige Pokebälle als Dank für die Hinweise. Und er will mich entmutigen, die ersten drei Arenen in Johto zu besuchen. Nun kann es also endlich losgehen!

      Da passiert es auch schon! Ein wildes Tausbi hüpft mir ins Gesicht! Vor lauter Aufregung werfe ich einen Pokeball ... gefangen! Den Vogel taufe ich auf den Namen Petso. Somit besteht mein Team also schon aus zwei Pokemon! Den ganzen Weg über begutachte ich nur mein frisch gefangenes Petso, so habe ich es genannt. Cream scheint leicht genervt. In Rosalia City verweile ich noch ein wenig, bevor ich mich mit meinen Pokemon auf den Weg mache, neue Gebiete zu erkunden.

      Zusammenfassung:

      - Starter erhalten
      - Mister Pokemon besucht
      - Pokedex und Pokebälle erhalten
      - Komischen Jungen getroffen
      - Erstes Pokemon gefangen

      Aktueller Status:

      #f-karnimani# ~ Cream Lv. 8
      #f-taubsi# ~ Petso Lv. 8

      In der Box:
      Noch keiner

      Verstorben:
      Noch keiner
    • Part 2

      Ein neuer Morgen bricht an und gemeinsam mit meinem kleinem Team verlasse ich nun endgültig Rosalia City. Jetzt gibt es auch kein zurück mehr. Beim Training habe ich am vorherigen Abend festgestellt, dass Petso ein kleiner Draufgänger ist. Bevor ich in Viola City ankomme, soll sich mein Team noch vergrößern. Kaum habe ich die Route auch schon betreten, springt mir ein Raupy ins Gesicht! Uagh! Vor Schreck werfe ich den Pokeball - und schon ist es gefangen. Das kleine Würmchen bekommt von mir den Namen Harvest. Doch unsere Begegnung ist nur von kurzer Dauer. Voller Mut schleudere ich Harvest in den Kampf gegen ein kleines Wiesor, welches jedoch Harvest blutig zerkratzt. Mit Tränen in den Augen laufe ich zurück ins Pokemon Center - doch Joy sagt mir, dass das kleine Raupy verstorben ist und sie nichts mehr für es tun kann. Nachdem wir es gemeinsam im Hintergarten des Pokemon Centers beerdigt haben, muss ich mich frustriert weiter auf die Reise machen. Ich fühle tiefen Schmerz in mir.

      Mir wurde gezeigt, wie grausam der tot von Pokemon sein kann. Cream und Petso jedoch muntern mich ein wenig auf. Kaum mache ich weiter, fordert mich ein Trainer zum Kampf heraus. Das gegnerische Rattfratz ist zwar flink, doch Petso lässt sich davon nicht aufhalten. Der nächste Trainer ist fasziniert von meinem Taubsi und fordert mich zu einem Stärkemessen mit seinem eigenem Taubsi heraus. Dies stellt jedoch auch kein Problem für uns da. Cream erledigt sein letztes Pokemon, ein Rattfratz. Diese beiden Kämpfe zeigen mir, dass ich sicher genug Potential habe. Cream und Petso verspreche ich, bald einen Partner zu bekommen. Am Ende des nächsten Kampfes springt Petso plötzlich in die Luft, schlägt mit seinen Flügeln, und lässt einen Windstoß frei! Es hat eine neue Attacke erlernt! Ein Routenschild zeigt mir an, dass wir mittlerweile auf Route 31 vorgedrungen sind. Als ich das hohe Gras betrete, fällt mir auf, dass mir ein kleines Raupy hinterherschleicht. Es guckt micht traurig an. Es klebt an meinem Bein. Ich merke schon bald, dass es sich um den Bruder von Harvest handelt. Ich nehme ihn mit auf meine Reise und verspreche ihm, ihn vor dem Tod zu bewahren. Ich nenne es Moon und nehme es in meinem Team auf.

      Schon sind wir in Viola City angekommen! Die Stadt ist viel größer als Neuborkia und Rosalia zusammen. Zumindest fühlt es sich so für mich an. Während Moon noch im Pokemon Center versorgt wird, erkunde ich mit Cream und Petso die Stadt. Viele der Einwohner erkennen sofort, dass ich ein Trainer bin. Sie empfehlen mir, im Knofensa Turm zu trainieren und mich anschließend an der Arena zu versuchen. Unter strenger Aufsicht von Cream und Petso bringe ich jedoch erstmal Moon auf den gleichen Stand. Während es problemlos ein Knofensa besiegt, passiert etwas Merkwürdiges. Es hüllt sich in einen Kokon! Als ich Joy im Pokemon Center um Rat frage, freue ich mich. Denn Moon hätte sich zu einem Safcon entwickelt. Mit einem Augenzwinkern verspricht sie mir noch, dass ich mich über seine letzte Entwicklung freuen werde. Ich begebe mich nun zum Knofensa Turm.

      Dort springt mir im Eifer des Gefechts ein Rattfratz entgegen. Ich kann es fangen und taufe es auf den Namen Nezumi. Da ich bereits mit einem Normal Pokemon ausgerüstet bin, lege ich das Maus Pokemon auf die Box. Die Kämpfe im Turm langweilen mich zutiefst. Jeder will mich mit seinem Knofensa überzeugen. Während ich mit Safcon alles abwehre, geschieht es auch schon. Es entwickelt sich weiter! Smettbo lautet sein Name - und es ist das mit Abstand wunderschönste Pokemon, welches ich bisher gesehen habe. Schmetterlinge gehören nämlich zu meinen Lieblingstieren. Oben angekommen, höre ich eine mir bekannte Stimme. Enrico! Er erzählt mir, dass ich gegen den letzten Weisen bestehen muss, der definitiv zu schwach sei. Ob Enrico prahlt, werde ich bald herausfinden. So wage ich mich in den Kampf.

      Zusammenfassung
      - Raupy gefangen und verloren
      - Petso erlernt Windstoß
      - Neues Raupy gefangen (Moon)
      - Viola City erreicht
      - Moon entwickelt sich zweimal weiter
      - Knofensa Turm begonnen

      Aktueller Status:

      #f-karnimani# ~ Cream Lv. 10
      #f-taubsi# ~ Petso Lv. 11
      #f-smettbo# ~ Moon Lv. 10

      In der Box:
      #f-rattfratz# ~ Nezumi Lv. 5

      Verstorben:
      #f-raupy# ~ Harvest Lv. 3 (Route 29, Kampf gegen wildes Wiesor)
    • Part 3

      Der Kampf beginnt. Der Weise trägt den Namen Marek und will die Freundschaft zwischen mir und meinen Pokemon testen. Ich denke mir, dass dies nicht vonnöten ist. Unglücklicherweise schicke ich gegen sein Knofensa - in der Hoffnung, dass er auch andere Pokemon besitzt, Cream in den Kampf. Da es nicht in seinen Pokeball zurückkehren will, nehme ich es eigenhändig aus den Kampf und übergebe an Moon. Ein Verwirrung genügt, um dem Pflänzchen ein Ende zu setzen. Nun kommt die Überraschung - er besitzt ein Hoothoot! Hier darf Cream sich nach Herzenslust austoben. Zu Beginn ist es ein hartes Kopf an Kopf rennen. Aquaknarre gegen Schnabel. Der ersten Hypnose kann Cream noch ausweichen, doch die Zweite erwischt es mit voller Breitseite. Während ich hilflos da stehe schläft Cream und fest und wird mit Schnabel attackiert. Dabei wird seine Haut enorm verletzt. Aus Angst um meinen kleinen Freund renne ich inmitten des Gefechts zu ihm und besprühe ihn mit einem Trank - schlafen tut es noch immer. Doch als hätte es das geahnt, wacht es auf und schickt das Hoothoot in die Welt der Träume. Zum Schluss übernimmt Moon noch das restliche Pflänzchen. Die Freundschaft meiner Pokemon ist bewiesen und ich erhalte die TM Blitz.

      Nach einer Übernachtung im Pokemon Center sind ich und meine Pokemon wieder topfit. Joy hat mich darauf hingewiesen, das Falk, der Arenaleiter von Viola City, hauptsächlich Pokemon vom Typ Flug benutzt und dass es sicher nicht leicht wird. Gemeinsam mit meinem Team beschließen wir, dass Moon sich eher ausruht und Petso und Cream zum Einsatz kommen. Kaum sind wir da, werden wir auch schon mit einer Hebetribüne auf das obere Stockwerk der Arena transportiert. Zwei Trainer warten auf mich und dann folgt auch schon der Endkampf. Cream schaut mich vertrauensvoll an und so begeben wir uns in die ersten Kämpfe. Petso muss sich einem wütenden Habitak stellen und Cream zwei Taubsi. Alles kein Problem für uns. Schon bevor wir das Podest erreichen, wo der Arenakampf ausgetragen wird, erkennt Falk mich und spricht mich an. Mit einem Lächeln blickt er auf Petso und Cream, die ihn böse anstarren. Er führt mich weiter zum Podest, wo mir ein Schiedsrichter die Regeln erklärt. Jeder darf zwei Pokemon einsetzen und das Pokemon beliebig austauschen. Ich nehme meinen ganzen Mut zusammen und ich fordere Falk heraus. Cream ist hochmotiviert, also schicke ich es zuerst in den Kampf. Falk schickt ein Taubsi in den Kampf. Cream schafft es jedoch ohne Probleme, es zu besiegen. Ich schicke es zurück und setze Petso ein. Und plötzlich steht es seiner Weiterentwicklung entgegen. Doch ich lasse mich nicht von der Angst einkriegen und kämpfe mit voller Mut weiter.

      Noch bevor Petso angreifen kann, wird es von einem Windstoß in die Luft gewirbelt. Nachdem Petso sich mit aller Kraft gegen es tackelt, wird es von einem erneuten Windstoß erfasst. Schweren Herzens tausche ich es aus, um schlimmere Schäden zu vermeiden. Cream gibt sein Bestes, um mit den Windstößen mitzuhalten, doch auch es nimmt schwer Schaden. Ich besprühe es mit einem Trank nach dem anderen und befehle ihm, immer wieder mit Aquaknarre anzugreifen. Mit seinem Tackle landet Tauboga einen Volltreffer. Schwerverletzt krümmt sich Cream auf dem Boden und atmet schwer aus und ein. Einen Trank finde ich in meinem Beutel noch und benutze ihn. Bevor ich denke, ich kann es besiegen, heilt es sich immer wieder mit Ruheort. Cream kämpft bis zum Umfallen. Erneut schwerverletzt spritzt es mit voller Kraft dem Tauboga mit Aquaknarre ins Gesicht und kann diesem Alptraum zum Glück ein Ende setzen. Doch nach der Aquaknarre beißt es Tauboga kräftig in den Schnabel. Mit der neu erlernten Attacke ist Tauboga nun besiegt und Karnimani stärker geworden. Falk ist von meinem Kampfgeist erstaunt und belohnt mich mit dem Flügelorden sowie der TM Ruheort.

      Nachdem ich die Arena verlassen habe, wird Cream schwindelig. Während ich es zum Pokemon Center trage, erhalte ich einen Anruf von Lind. Im Pokemon Center wartet ein Assistent mit einem Ei auf mich. Welches ich auf meiner Reise mitnehmen soll. Während meine Pokemon behandelt werden, unterhalte ich mich mit ihm und nehme es mit. Er rät mir dann, die Arena in Azalea City zu besuchen, der Weg bis dorthin sei jedoch weit. Nach einer weiteren Nacht geht die Reise für mich weiter. Auf Route 32 versuche ich mein Glück im Fangen eines neuen Pokemon. Das Schicksal entscheidet, dass Knofensa mein neues Pokemon sein soll. Das Pflanzenweibchen nenne ich Cindarella und schicke es auf die Box. Die Route hält etliche Trainer für uns bereit. Moon holt so die verlorene Erfahrung wieder auf. Am späten Abend lege ich dann erneut eine Pause im Pokemon Center auf der Route ein und beende den Tag.

      Zusammenfassung
      - Arena knapp bestanden
      - Flügelorden erhalten
      - Cream hat Biss erlernt
      - Petso hat Ruckzuckhieb erlernt
      - Cindarella gefangen

      Aktueller Status:
      #f-karnimani# ~ Cream Lv. 13
      #f-taubsi# ~ Petso Lv. 13
      #f-smettbo# ~ Moon Lv. 13

      In der Box:
      #f-rattfratz# ~ Nezumi Lv. 5
      #f-knofensa# ~ Cindarella Lv. 4

      Verstorben:
      #f-raupy# ~ Harvest Lv. 3 (Route 29, Kampf gegen wildes Wiesor)
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.