Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Back in Black - Feuerherz' Nuzlocke (Schwarz 2)

    • Normale Regeln

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Back in Black - Feuerherz' Nuzlocke (Schwarz 2)

      #i-kyurem-3# Back in Black #i-kyurem-3#

      Willkommen zu meiner ersten Nuzlocke!
      Ich habe die Generation Schwarz 2 ausgewählt, einfach weil es die einzige ist, bei der ich noch keine Legis drauf hab' xD.

      #i-zekrom# Regeln:

      Ich habe mich folgende Regeln entschieden:
      • Jedes besiegte Pokémon gilt als tot und muss freigelassen werden (alternativ darf es auch in der Box gelagert, aber nicht mehr verwendet werden).
      • Das 1. Pokémon eines Gebietes (Route, Höhle, Seeweg etc.) muss gefangen werden. Sollte man dieses Pokémon besiegen, so darf in diesem Gebiet kein anderes Pokémon mehr gefangen werden. Auch nicht bei einem erneuten Besuch.
      • Sind alle Pokémon im Team besiegt worden, ist die Challenge zu Ende und gilt als verloren.
      • Jedem Pokémon muss ein Spitzname gegeben werden.
      • Das Starterpokémon muss ausgelost werden.
      • In den Optionen wird die Standarteinstellung beim Kampfstil von "Wechsel" auf "Folge" geändert


      • Besiegte Legis dürfen nicht erneut gefangen werden! Auch nicht nach der Pokémon Liga!
      • Es darf auch maximal ein Legi im Team befinden
      #i-reshiram# Pokémon:


      Team


      (Fire) Lv.14
      (Tina) Lv.12
      (Cloud) Lv.13
      (Taubini) Lv.15
      (Wolly) Lv.15



      Box

      -


      Tot

      #i-felilou# (Holly) Lv.4
      #i-nagelotz# (Olivia) Lv.7

      #i-kyurem# Kapitel:



      KapitelLink
      Kapitel 1 - Ein Anruf von Prof. EscheKlick!
      Kaptel 2 - Der erste KampfKlick!
      Kapitel 3 - Lauro?Klick!
      Kapitel 4 - Die erste BegegnungKlick!
      Kapitel 5 - Der erste OrdenKlick!
      Kapitel 6 - Die Vapydro WerkeKlick!


      Und nun Wünsche ich viel Spaß!

      The post was edited 11 times, last by Feuerherz ().

    • Kapitel 1
      Ein Anruf von Prof. Esche

      Hallo. Ich heiße May und wohne mit meiner Mutter in Eventura City in Einall. Meine Mutter ist vorhin zum Nachbar gegangen. Ich kann ihn nicht leiden, denn er und meine Mutter verstehen sich gut. Meinen Vater kenne ich nicht. Ich würde ihn gerne kennenlernen.
      Aber mal was zu mir: Ich bin 10 Jahre alt und liebe Pokémon! Ich sehe manchmal Trainer in unserer Stadt. Sie kämpfen dann gegen Cheren, der Leiter der Trainerschule. Ich war eine Zeit lang auch in der Trainerschule, aber ich hatte ihn nie als Lehrer.

      "May! Ich bin wieder zu Hause!" Die vertraute Stimme meiner Mutter hallte bis in mein Zimmer. Ich hatte es gerade sauber gemacht. Naja, ich gebe zu, nebenbei war ich am Computer. Aber sonst wäre das ja viel zu langweilig!
      Ich ging aus meinem Zimmer, um meine Mutter zu begrüßen, aber da kam sie schon auf mich zu. Sie strahlte förmlich.
      "Hey, Mom", sagte ich. "Ich habe das Zimmer sauber gemacht und..."
      "May", unterbrach mich meine Mutter, "kennst du Professor Esche?" Professor Esche?
      "Nein, noch nie gehört... Wer ist das?" Meine Zuversicht wuchs, denn Leute, die "Professor" vor ihrem Nachnamen setzten durften, waren meist Pokémon Wissenschaftler.
      "Sie ist eine Pokémon-Wissenschaftlerin und ich kenne sie schon ewig!" Da lag ich also Gold richtig!, dachte ich mir.
      "Ich habe mich vorhin mit ihr unterhalten" Sie holte tief Luft.
      "May, möchtest du einen Pokémon-Patner?", fragte sie. Ich riss die Augen auf. Das war der Traum meiner Träume!
      "Ja!", sagte ich aufgeregt.
      "Das ist sehr gut. Du weißt schließlich auch wie ein Pokèdex funktioniert nicht wahr?" Ich nickte heftig. Sie wollte doch nicht etwa, dass ich... Ein Pokémon Trainer werde?
      "May, ich möchte, dass du ein Pokémon Trainer wirst, dass du hinaus in die Welt ziehst, um alle Pokémon zu fangen" Ich zitterte vor Aufregung. Dann ging ich auf sie zu und umarmte sie.
      "Danke", flüsterte ich. Meine Mutter lächelte.
      "Gut, dann such ein Mädchen namens Bell. Sie gibt dir den Pokémon-Patner und den Pokèdex. Und jetzt geh und such sie", sagte meine Mutter und platzte fast vor stolz. Ich stakste also los, um diese Bell zu suchen.

      Es war doch noch etwas frisch draußen und ich sah unseren Nachbar. Er hatte ein orangenes T-shirt an. Orange war die Lieblingsfarbe meiner Mutter. Schleimer!
      "Hallo May!" Ich fuhr herum. Es war Taylor und seine kleine Schwester. Sie kamen dirket auf mich zu.
      "Hi", sagte ich nur und wollte auch schon wieder gehen, doch die Beiden versperrten den Weg.
      "Hast du jetzt endlich ein Pokémon?", fragte er. Taylor hatte schon ein Pokémon und gab damit überall an, wound wann es nur ging.
      "Hier gibt es keine Trainer und ich fange mich an zu langweilen"
      "Ich habe noch kein Pokémon, aber ich werde mir jetzt eins besorgen. Ein Mödchen namens Bell gibt mir eins. Und jetzt muss ich auch wirklich weiter, weil..."
      "Was? Im Ernst jetzt? Okay, ich komme mit!" Nicht wirklich jetzt...
      "Geh' du schon mal heim", sagte er zu seiner Schwester gewandt.
      "Okay, Bruderherz", antwortete sie und ging.
      "Okay... Dann los" Ich war nicht gerade begeistert, dass Taylor mit mir gehen musste. Insgeheim glaube ich nömlich, dass er mich mag. Das einzige Problem dabei ist: Ich mag ihn nicht! Ich meine, er ist ein guter Patner und so, aber als Freund? Ne!
      Wir gingen also durch die Stadt, über die Kopfsteinpflaster. Irgendwann hielt ich inne. Die Trainerschule. Nach einigen Minuten liefen wir weiter. Ich nahm mir vor, zum Aussichtsplattform zu gehen. Vielleicht genoss Bell ja die Aussicht? Wir bogen also links ein und liefen die Treppen hoch. Kurz vor der Aussichtsplattform blieb Taylor stehen.
      "Ich warte hier", sagte er. Ich nickte ihm zu und lief die letzten Stufen hoch.

      Tatsächlich: Auf der Plattform stand ein Mödchen mit einer grünen Mütze. Sie merkte dass ich da war und lächelte mich freundlich an.
      "Hallo, ich heiße Bell", sagte sie. Bingo! Ich machte den Mund auf um etwas zu sagen, doch Bell war schneller.
      "Ich suche jemanden. Kennst du May?" Ich schluckte mir die Wörter runter. Wie peinlich.
      "Äh, ja, ich kenne May... Ich bin May..."
      "Ups" Bell kicherte. Ich musste auch ein wenig grinsen.
      "Freut mich sehr", sagte sie.
      "Mich auch", antwortete ich.
      "Alles klar, kommen wir zur Sache" Bell holte tief Luft.
      "Eines davon soll dein zukünftiger Patner sein...", sagte sie und holte drei Pokébälle raus.
      Bell warf die drei Bälle in die Luft. Drei kleine Pokémon sprangen aus ihnen hinaus und landeten vor mir auf dem Boden.
      "Das ist unser Pflanzen Starter Serpifeu", erklärte Bell und deutete auf das grüne, schlangenartige Pokémon.
      "Das ist der Feuer Starter Floink" Es war ein kleines rotes Pokémon, mit einem gelben Fleck auf der Stirn.
      "Und das ist der Wasser Starter Ottaro" Das kleine, blaue Pokémon war irgendwie schon knuffig.
      Ich schaute sie mir alle nochmal an.
      "Ich nehme Floink", sagte ich. Ab heute wirst du Fire heißen...
      ___________________________________

      Team:
      #i-floink# Lv.5

      Besondere Ereignisse:
      - Floink erhalten

      The post was edited 3 times, last by Feuerherz ().

    • #i-ottaro# Kapitel 2 #i-ottaro#
      Der erste Kampf

      Nachdem Bell mir Floink und den Pokédex überreicht hatte und wir uns Glück für die Zukunft gewünscht hatten, wollte ich mich also auf machen, um Pokémon zu fangen und trainieren. Ich wollte die erste Stufe der Treppe hinabsteigen, als Taylor auf mich zu kam.
      "Hey! Wie lange willst du mich eigentlich noch warten lassen?" Ich wollte gerade etwas erwidern, als er einen fraglichen Blick auf meinen Pokédex warf, den ich in der Hand hielt.
      "Was ist das?", fragte er.
      "Das ist ein Pokédex. Er trägt automatisch und mit jeder Begegnung mit einem Pokémon Information zu diesem ein", erklärte Bell, die unser Gespräch mitgekriegt hatte. Lächelnd kam sie auf uns zu. Taylor musterte Bell genauer. Schließlich hellte er seinen Blick auf.
      "Ich will auch einen Pokédex!" Er klang entschlossen. Allerdings hatte Taylor sich ganz vergessen vorzustellen.
      "Und wer bist du?", fragte Bell.
      "Ich bin Taylor!", vekündete Taylor stolz, als ob das etwas ganz besonderes wäre.
      "ich bereise mit meinem Pokémon-Patner die Einall-Region, auf der Suche nach etwas sehr Wichtigem" Etwas sehr Wichtiges? Ich runzelte die Stirn. Was mochte das wohl sein?
      "Na gut!", seufzte Bell und kramte in ihrer Tasche.
      "Glücklicherweise habe ich meinen Ersatz-Pokédex dabei", sagte sie ohne aufzugucken. Schließlich fand' sie den Pokédex und reichte ihn Taylor. Er packte den Pokédex wiederum ein und wand sich zu mir.
      "Gut, dann wollen wir mal sehen, was dein Starter so drauf hat!", verkündete er.
      "Lass uns kämpfen!" Ich setzte ein lächeln auf.
      "Okay" Meine Stimme klang entschlossen. Taylor griff nach einem Pokéball und warf ihn.
      "Los, Ottaro!", schrie er. Das Pokémon sprang aus seinem Ball und landete vor Taylor.
      "Okay, los geht's, Fire!" Fire, der noch icht in seinem Pokéball war, rannte in die Kampffläche.
      "Los, Fire, setzte Tackle ein!" Meine Stimme hallte ein wenig und einen Moment später sprang Fire auf Ottaro los. Ottaro kämpfte sich wieder auf die Beine.
      "Ottaro, Tackle, los!" Auch Ottaro stürzte los. Fire jedoch rannte ihm entgegen und überempelte es fast. Ottaro lag auf dem Boden und regte sich nicht.
      "Super gemacht", sagte ich zu Fire. Dieser drehte sich um und sah mich mit leuchtenden Augen an. Ich holte den Pokéball raus, streichelte Fire ein letztes Mal über den Kopf und sagte dann: "Okay, zurück in den Ball" Einen Herzschlag später verschwand Fire als rotes Licht im Ball. Auch Taylor holte Ottaro in den Pokéball zurück.
      "Ich habe verloren...", murmelte er. Dann funkelte er mich an.
      "Naja, ich gehe jedenfalls schonmal vor", sagte er. Ich nickte ihm nur zu während Taylor die Stufen der Treppe hinab ging.
      "Ein guter Kampf", hörte ich Bell's Stimme hinter mir. Ich drehte mich zu ihr um
      "Danke" Ich lächelte.
      "Hier hast du ein paar Pokébälle" Bell drückte mir 10 Pokébälle in die Hand. Gemeinsam gingen wir die Treppe hinunter.

      Vor dem Durchgang, der zur Route führte, verabschiedete ich mich von Bell. Bevor ich mich auf die Reise machen wollte, nahm ich Fire's Pokéball und lies ihn raus.
      "Du musst nicht immer im Pokéball eingesperrt sein" Fire lächelte bei meinen Worten
      "Floink!", rief es glücklich.
      "May!" Es war die Stimme meiner Mutter. Ich wand mich um und sah, wie meine Mutter und die Schwester von Taylor auf mich und Fire zu kamen. Auch er hatte sich neugierig umgedreht. Als meine Mutter und die Schwester von Taylor bei uns ankamen, warf meine Mutter einen Blick auf Fire.
      "Du hast dich offensichtlich für Floink entschieden", sagte sie und streichelte dem Pokémon über den Kopf.
      "Ja, er heißt Fire", sagte ich.
      "Ähm... Das hier ist von mir", sagte die Schwester von Taylor und drückte mir zwei Karten in die Hand.
      "Warum zwei Karten?", fragte ich erstaunt.
      "Eine ist für meinen Bruder! Könntest du sie ihm geben?"
      "Klar", sagte ich mit einer sanften Stimme. Will die etwa, dass ich mit ihrem Bruder gemeinsam auf die reise gehe?, überlegte ich.
      "May, sei bitte vorsichtig", sagte meine Mutter.
      "Mach' ich" Ich lächelte. Dann ging meine Mutter und die Schwester von Taylor und ich stand alleine auf der Straße - naja, abgesehen von den Menschen um mich herum, die in Eventura City wohnten.
      "Können wir los?", fragte ich Fire.
      "Floink!", rief er wiederum und so liefen wir los, auf den Durchgang zur Route zu...
      ________________________________

      Team:
      #i-floink# Lv.6

      Besondere Ereignisse:
      Keine
    • #i-felilou# Kapitel 3 #i-felilou#
      Lauro?

      "Okay Fire, setzte Tackle ein!" Fire gehorchte und rannte auf das Felilou los, dem ich im hohen Gras begegnet bin. Das wilde Pokémon sprang auf Fire los, um ihn eine Kratz-Attacke zu verpassen, doch Fire sprang schnell zu Seite und Felilou kratzte bloß die Luft. Sofort kramte ich nach einem Pokéball, warf ihn auf Felilou zu und drückte die Daumen. Felilou wand sich in dem Ball und versuchte sich zu befreien. Klick! Ich sprang auf.
      "Ja!", hauchte ich und nahm den Ball an mich.
      "Was meinst du Fire? Wie wär's mit... Holly?"
      "Floink!" Fire sprang um mich herum. Ich packte den Pokéball weg.
      "Gut, gehen wir weiter", sagte ich bestimmt. Gemeinsam gingen wir weiter die Route entlang. Wir begegneten noch einigen Felilous, die Fire problemlos aus dem Weg räumte. Plötzlich überlegte ich, ob ich nicht einmal Holly kämpfen lassen sollte. Doch Holly war noch vom Kampf gegen Fire geschwächt und musste sich erst ausruhen. Aus der Ferne sah ich eine blaue Flasche im Gras liegen. Ich lief auf sie zu und erkannte, dass es ein Trank war. Ob den jemand verloren hatte? Ich sah mich um und packte ihn ein. Dann ing ich mit Fire weiter. Wir liefen an einer hohen Felswand vorbei und ich konnte schon die Umrisse der nächsten Stadt erkennen.
      "He, du da!" Ich sah mich um, doch konnte niemanden sehen.
      "Hier oben!" Tatsächlich! Auf der Felswand stand ein Mann auf einem dünnen Pfad.
      "Ich bin Lauro!", sagte er und sprang von der Felswand. Dann stand er vor mir.
      "Und du bist?"
      "May aus Eventura City", antwortete ich.
      "Verstehe...", murmelte Lauro.
      "Floink!", rief Fire. Lauro musterte es genauer. Dann lächelte er.
      "Dein Floink ist aber ein feines Pokémon. Was hälst du davon, wenn ich dich trainiere? Dich und dein Floink" Ich überlegte eine Weile.
      "Warum nicht?" sagte ich schließlich.
      "Gut, ich warte in meiner Hütte auf dich. Sie ist auf der anderen Seite von Dausing" Lauro nickte zum vorübergehenden Abschied und lief los. Ich blieb noch eine Weile stehen und verarbeitete das, was gerade geschehen war. Ich würde zu einem wildfremden Mann ins Haus gehen um Pokémon zu trainieren? War ich denn lebensmüde? Aber, gut ich habe es ihm versprochen.


      "Ich hätte gerne fünf Tränke", sagte ich zum Verkäufer im Pokémon Center.
      "Gerne doch", antwortete dieser und packte die Tränke in einen Beutel.
      "Das macht dann 1500§" Ich fing an zu kramen. Nach einigen Minuten fand ich ein paar zerknüllte Scheine.
      "Bitte sehr...", murmelte ich beschämt. Der Verkäufer lächelte mich an und drückte mir ein Portmonee in die Hand. "Es ist von meiner Tochter, du kannst es behalten" Schleimt der etwa?
      "Oh, d-danke", sagte ich verdutzt und steckte die restlichen Scheine hinein. Dann machte ich mich auf, um mich in Dausing umzusehen.
      Ich lief also durch die Gassen Dausing's und sah viele verschiedene Menschen. Irgendwann lief ich auch bei einem alten Glockenturm vorbei. Welche Geschichte er wohl verbarg? Dann kam ich zu einer Treppe. Ich stapfte die Stufen hinauf und sah eine Hütte oberhalb der Treppe stehen. Lauro stand auch dort. Im Vorhof war ein Fußballfeld in den Sand gemalt worden.
      "Da bist du ja!", sagte Lauro. ich ging auf ihn zu.
      "Gut beginnen wir mit dem Training, ich muss noch eine Karte zu jemanden bringen", sagte ich nervös. Lauro zog' die Augenbrauen hoch.
      "Meinst du Taylor? Er trainiert auf Route 20, ich habe ihn dort gesehen. Er hat ein Ottarto bei sich, nicht?" Ich nickte.
      "Gut, dann bring' ihm erstmal die Karte, ich warte hier auf dich"
      "Floink!", meldete sich Fire und deutete mit seiner Schnauze zum Pfad, der zu Route 20 führte. Dort lief gerade ein Nagelotz vorbei. Ich zuckte einen Pokéball um es zu fangen.
      "Okay, man sieht sieht, Lauro", sagte ich noch und rannte dann auf das Pokémon zu, um es zu fangen...
      ___________________________________


      Team:
      #i-floink# Lv.8
      #i-felilou# Lv.4

      Besondere Ereignisse:
      - Felilou gefangen

      The post was edited 2 times, last by Feuerherz ().

    • #i-terribark# Kapitel 4 #i-terribark#
      Die erste Begegnung

      Fire und ich rannten hinter das Nagelotz her, bis es letztlich stehen blieb und sich dem Kampf stellte.
      "Fire, setzte Tack..." Doch statt meinem Befehl zu gehorschen, schleuderte Fire einen Feuerball auf das Nagelotz. Ich lächelte. Fire hatte Glut erlernt.
      "Gut so", lobte ich ihn, nahm den Pokéball und warf es auf das Nagelotz. Dieses verschwand im Pokéball und versuchte sich zu befreien, doch schließlich machte es Klick! und ich konnte den Pokéball problemlos aufheben.
      "Wie wäre es mit Olivia?"
      "Floink!" Fire hüpfte fröhlich um mich herum. Ich kicherte.
      "Komm lass uns weiter..."
      "Hey, du! Lass uns kämpfen!" Ich wirbelte herum und sah einen Teenager. Neben ihm stand ein Nagelotz.
      "Okay, aber sag' nicht, ich hätte dich nicht gewarnt. Fire, setze Glut ein!" Fire sprang los, ins Schlachtfeld und schleuderte - wie er es bei Olivia getan hatte - einen Feuerball auf das Nagelotz. Der Ball traf es genau im Gesicht und das Nagelotz viel rückwärts um. Der Teenager sah es unglaubwürdig an, holte es dann jedoch in den Pokéball zurück.
      "Du bist wirklich gut" Ich stemmte die Arme in die Hüften und erwiderte: "Nicht ich, sondern mein Floink" Fire sah mich mit leuchtenden Augen an.
      "Hier, den schenke ich dir als kleine Trophäe", sagte der Junge und drückte mir einen Para-Heiler in die Hand. Noch ein Schleimer?
      "Danke" Ich packte den Para-Heiler weg und ging mit Fire weiter.

      Nach einiger Zeit kamen wir bei einer Art Hof an. Als Eingang wurden drei Stämme zusammen gebunden und aufgestellt. Daneben war ein Schild festgenagelt. "Pokémon überall! Der Dausing-Hof, nicht weit von Dausing, lädt ein zum Besuch!", stand darauf. Entschlossen ging ich durch den Eingang, als ich ein Yorkleff sah.
      "Los geht's Fire", flüsterte ich. Fire wusste was zutun war. Er machte einen Feuerball und schoss ihn auf das Yorkleff. Überrascht fiel das Yorkleff hin. Ich zuckte einen Pokéball und warf ihn auf das Yorkleff. Es dauerte eine Minute, bis das Yorkleff aufgab. Plötzlich musste ich an meine Tante Tina denken. Sie war recht Robust und gab' niemals auf.
      "Ich nenne dich Tina", sagte ich, während ich de Pokéball aufhob. Nachdem ich ihn in der Tasche verstaut hatte, fiel mir eine Lücke im Zaun, die zu einer Voltilamm-Weide führte, auf. Es sah nach einer Art Ein-und Ausgang aus. Neugierig ging ich darauf, doch Taylor kam mir entgegen.
      "Hi May!", sagte er, als er auf mich zukam. Gut, gebe ich ihm die Karte und gehe dann zu Lauro zurück. Doch das war leichter gedacht als getan, denn Taylor hatte andere Pläne.
      "Lass uns kämpfen! Lass mich sehen, wie stark du geworden bist!" Er schaute entschlossen drein und ich wusste, dass ich keine Chance hatte ihn zu überreden.
      "Okay", sagte ich.
      "Los, Fire!", rief ich dann. Fire sprang vor mich.
      "Los geht's, Ottaro!", rief Taylor und warf einen Pokéball. Ottaro sprang heraus und landete vor Taylor. Ich wusste, dass Feuer-Attacken keinen Sinn hatten, also sagte ich nur zu Fire: "Tackle". Fire gehorchte und sprang los.
      Während wir kämpften, merkten wir gar nicht, dass sich zwei Farmer näherten. In dem Augenblick, wo Fire Ottaro besiegte, standen sie ein paar Meter hinter mir.
      "Nicht schlecht!", lobte mich Taylor und holte Ottaro zurück in den Ball. Ich streichelte Fire über den Kopf, holte dann aber die Karte von taylor's Schwester raus.
      "Hier. Die ist von deiner Schwester", sagte ich und hielt ihm die Karte hin. Er ahm sie entgegen. Dann murmelte er irgendwas.
      "Ein Pokémon-Kampf also", kam eine Stimme hinter mir. Ich zuckte leicht zusammen und drehte mich um. Die zwei Farmer standen dort und schauten uns interessiert an. Sie hatten ein Terribark dabei.
      Er kannte anscheinend Cheren und sie unterhielten sich lange. Dabei habe ich mit Cheren's Yorkleff gespielt.
      "Wer bist du?", fragte Taylor den Farmer. Erst jetzt erkannte ich, dass der zweite Farmer eine Farmerin war.
      "Wer ich bin? Ich bin der Besitzer dieses Hofs und das hier ist meine Frau" Taylor und ich nickten.
      "Ihr habt nicht zufällig, bei eurem Pokémon-Kampf ein Terribark gesehen? Es ist vor einiger zeit verschwunden und ich weiß nicht wo es sein könnte"
      "Ich habe es nicht gesehen, aber ich könnte es suchen gehen", sagte ich.
      "Ich komme mit!", sagte Taylor. Och ne! Abe na gut, man jede freie Hand gebrauchen...
      "Okay, dann geh' du schon mal vor, Taylor. Ich werde noch meine Pokémon...", doch ich konnte nicht meinen Satz beenden, da war Taylor auch schon losgerannt. Ich seufzte.
      "...trainieren", fügte ich hinzu und trottete dann mit Fire los.
      Wir liefen durch die ganze Voltilamm-Weide und suchten in jeder Hecke. Einmal fanden wir sogar ein wildes Voltilamm und fingen es. Ich hatte es Wooly genannt. Wooly fing ich allerdings mit Tina und nicht mit Fire, weil ich der Meinung war, dass die anderen Pokémon auch Training benötigten. Ich trainierte viel mit Tina und beschloss, immer mal jemand anderen zu trainieren. Doch dann begegneten wir einem Dusselgurr
      "Los geht's, Tina, setzte Tackle ein!", rief ich. Tina tat, wie befohlen, und sprang auf das Dusselgurr los, welches in die höhe flog und einen Windstoß erzeugte. Tina hielt durch, sprang in die Luft und riss das arme Täubchen hinunter, dann trat Tina zu Seite, damit ich einen Pokéball auf Dusselgurr werfen konnte. Es blieb mit Erfolg im Ball, wobei ich doch das Gefühl hatte verfolgt zu werden. Ich sah mich um, konnte aber niemanden entdecken.
      "Ich nenne es... Taubini!"
      Wir trainierten noch eine Zeit lang, bis es geschah. Es war wie in einem Alptraum. Wir kämpften gegen ein ziemlich starkes Yokrleff. Es brachte Tina an ihre Grenzen, also wechselte ich es gegen Holly. Doch Holly war noch zu schwach und so besiegte das Yorkleff sie. Ich brachte es ins Pokémon Center und schwörte, dass ihr nie wieder etwas geschehen würde, denn ich würde sie in der Box lagern´. Das tat ich dann auch und damit hatte ich nur noch fünf Pokémon im Team.
      Als ich vom Pokémon Center zurück kam, sah ich, wie Taylor in einer hinteren Gasse, die anscheinend zu einem Wald führte, verschwand. Ich folgte ihm natürlich und fand mich tatsächlich in einem Wald wieder. Fire stand dicht bei mir, schnüffelte vorsichtig in der Luft und beäugte so manchen Busch. Erst jetzt fiel mir wieder ein, weshalb ich wirklich hier war. Nicht zum Pokémon trainieren, sondern um das Terribark zu suchen!
      "Terribark! Wo bist du?", schrie ich durch den Wald.
      "Suchst du etwa dein Terribark?", fragte mich ein Trainer, den ich im ersten Moment nicht gesehen hatte.
      "Es ist nicht meins, sondern das Terribark, der Farmer. Aber du siehst aus wie ein Trainer. Was hälst du von einem Kampf?", fragte ich den Trainer. Er verschränkte die Arme.
      "Aber gerne doch", sagte er voller stolz, als hätte er schon gewonnen. Ich holte einen Pokéball aus der tasche und rief: "Los, Taubini!". Dann warf ich den Ball in die Luft und Taubini befreite sich aus diesem. Kampfbereit stand es vor mir.
      "Mach es fertig Yorkleff", sagte der Trainer lässig. Hinter ihm erschien ein Yorkleff.
      "Taubini, Windstoß!"
      "Yorkleff, Tackle!"
      Yorkleff rannte auf Taubini zu, doch Taubini flog in die Luft und schlug mit den Flügeln so, dass ein Windstoß entstand. Das Yorkleff wehte förmlich davon und war besiegt. Taubini landete vor mir und plusterte sich vor stolz auf. Der Trainer versuchte seine Nervosität zu verstecken, doch seine Hand zitterte, als er einen Pokéball warf, aus dem ein Voltilamm sprang.
      Ich hob' den Pokéball und sagte: "Taubini, komm zurück" Taubini verschwand als rotes Licht im Pokéball. Ich wechselte den Ball.
      "Los, Wooly!" Meine Stimme hallte durch den Wald.
      "V-Voltilamm, setzte Donnerwelle ein", stoterte er. Ich lächelte böse.
      "Wooly, Tackle", sagte ich diesmal lässig. Voltilamm setzte Donnerwelle ein und Wooly wurde paralysiert, doch Wooly rappelte sich wieder auf und warf sich gegen das Voltilamm. Es fiel kopfüber um und war ebenfalls besiegt.
      "Das... das war ein Volltreffer!" Der Trainer schaute unglaubwürdig drein.

      ~ ~ ~
      Fire und ich liefen noch eine ganze Weile durch den Wald und verirrten uns des Öfteren. Wir kämpften gegen Trainer und wilde Pokémon, dennoch fanden wir Terribark nicht. Doch plötzlich hörten wir ein jaulen. taylor kam im selben Moment angerannt.
      "Hast du das gehört?!", fragte er.
      "Ja. Es kam von dort hinten" Ich zeigte auf die Stelle, wo die Bäume am dichtesten waren.
      "Dann auf geht's!", sagte Tylor und rannte los. Ich lief etwas langsamer hinter her. Irgendwann blieb Taylor endlich stehen und sah sich um. Ich ging weiter auf den Ort mit den dichten Bäumen zu. Vorsichtig kletterte ich durch das Geäst, bis ich im Zentrum des Waldes war. Dort stand ein Mann mit einer schwarzen Müze auf dem ein durchgestrichenes P abgebildet war. Er hatte ebenfalls schwarze Klamotten an. Was für ein schräger Typ... Der Mann schubste das Terribark, welches ein lautes Jaulen von sich gab.
      "Hey! Lass das Terribark in ruhe!", schnauzte ich ihn an. Taylor war inzwischen hinter mir aufgetaucht.
      "ich hole den Besitzer", zischte er mir ins Ohr und rannte dann davon. In dem Moment wirbelte der schwarze Typ herum.
      "Mist! Du störst!", schrie er.
      "ich gehöre zu Team Plasma! Wir bringen jeden zum Schweigen!" Ich ballte die Hände zu Fäusten. Fire stand neben mir, kampfbereit.
      "Hey, ich will keinen Streit. Nimm das! Ich verschwinde" Er warf mir eine TM zu. Ich fing sie und las an einem kleinen Zettel "Frustration" ab. Als ich wieder hoch sah, war der Typ verschwunden...
      _____________________________

      Team:
      (Wooly) Lv.7
      (Olivia) Lv.4

      #i-yorkleff# (Tina) Lv.10
      (Fire) Lv.10
      (Taubini) Lv.10
      (wie im Spiel angeordnet)

      Besondere Ereignisse:
      - Nagelotz gefangen
      - Yorkleff gefangen
      - Voltilamm gefangen
      - Dusselgurr gefangen
      - Floink hat Glut erlernt

      - Holly ( #i-felilou# Lv.4) verstarb

      The post was edited 2 times, last by Feuerherz ().

    • Dann möchte ich als Erstes mal wegen deiner Nuzlocke was schreiben. :pwink:

      Obwohl ich bisher noch nie ein Spiel der 5. Generation gespielt habe, und damit auch nicht Schwarz 2, kann ich mich gut in den Szenen deiner Nuzlocke zurechtfinden und mir vorstellen, was passiert, das machst du also gut. Es ist schön, wie du dem Protagonisten deine Gedanken hinzugibst; deshalb ist er ja auch in jedem Pokemon-Spiel still & emotionslos, damit der Spieler sich seine eigenen Gedanken & Gefühle hinzudichten kann. So wie auch an diesen Stellen, an denen May das Gefühl hat, Leute wollen sich bei ihr einschleimen. :hexe:
      Mir gefällt die Stelle, an der May (also du) ihr Floink rausgelassen hat. Wieso verfolgen einem die Pokemon nicht mehr so wie in HGSS? :xheul:
      Uhh, endlich kann ich Kritik ablassen :D wobei das nicht wirklich Kritik ist, sondern eher ein ... nicht aufzwingender Verbesserungsvorschlag.
      Dass mit Floinks leuchtenden Augen ist schon ein authentisches Stilmittel, deswegen wünsche ich mir so etwas für die anderen Pokemon auch; aber natürlich musst du das nicht einbringen. Ein Dusselgurr, das sich die Federn putzt, oder ein schnurrendes Felilou würden das Ganze eben lebhafter gestalten ... wobei sich das mit dem Felilou ja inzwischen erledigt hat, da Holly gestorben ist. :sorry:
      Oder auch sowas wie die Erlernung von Glut, das hätte man mehr ausschmücken können. In den Spielen passiert das zwar auch einfach nur so, aber deiner Fantasie sind trotzdem keine Grenzen gesetzt. Wie gesagt, das ist ein nicht aufzwingender Hinweis :!:
      Ach so, die Dausing Ranch gibt es wirklich. Ich habe sie im Anime gesehen und dachte, das wäre einfach nur ein erfundener Ort für eine Fillerepisode. Und Lauros früher Auftritt hat mich schon sehr überrascht. Auch der Rüpel hat mich etwas verwirrt, denn ich dachte eigentlich, dass Team Plasma darauf aus sei, alle Pokemon gut zu behandeln und sie zurück in ihre freie Wildbahn zu schicken. Aber es ist ja auch nur ein Rüpel. Ich glaube, ich sollte die Spiele endlich mal selber spielen ...
      Taubini ist übrigens ein lustiger Name. :hihi:

      Feuerherz wrote:

      Ich werde diese Nuzlocke kurz pausieren und eine vorziehen, da ich mein Spiel irgendwie nicht mher finden kann. Bitte nicht ins Archiv verschieben!!!!!!!!!!!!!
      Ohje, das ist blöd. :hexe: Ich wünsche dir viel Glück beim Wiederfinden!

      LG Turtacos, der sich schon auf die weiteren Kapitel freut. :pwink:

      The post was edited 1 time, last by Turtacos ().

    • Turtacos wrote:

      Und Lauros früher Auftritt hat mich schon sehr überrascht. Auch der Rüpel hat mich etwas verwirrt, denn ich dachte eigentlich, dass Team Plasma darauf aus sei, alle Pokemon gut zu behandeln und sie zurück in ihre freie Wildbahn zu schicken. Aber es ist ja auch nur ein Rüpel. Ich glaube, ich sollte die Spiele endlich mal selber spielen ...
      Ja, als ich das Spiel zum ersten Mal spielte, habe ich mich auch gewundert, warum Lauro jetzt da war, der Champ. Aber gut, ich löse mal nicht auf, warum man ihn so früh zu sehen kriegt, um dir nicht den Lese Spaß zu versauen. Das gleiche gilt für den Rüpel. Doch es ist tatsächlich so, und ich habe mir den Rüpel und Lauro nicht ausgedacht!

      Turtacos wrote:

      Taubini ist übrigens ein sehr Name. :hihi:
      sehr Name... :hihi:
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Ich danke dir für deine Rückmeldung, Turtacos, und freue mich, dass meine Nuzlocke dir gefällt. :) Ich werde auf deine Vorschläge achten und sie versuchen einzubauen, sobald ich das Spiel wieder habe ( :shifty: ).

      LG, Feuerherz (Glurak13) #i-floink#
    • #i-yorkleff# Kapitel 5 #i-yorkleff#
      Der erste Orden

      "Ich danke euch! Ohne euch hätte ich mein Terribark vielleicht nie wieder gesehen!" Ich war wieder zurück zum Dausing Farm gegangen, wo Taylor den Besitzern der Farm schon alles erzählt hatte.
      "Immer gerne", sagte ich. Gemeinsam mit Taylor ging ich auf das hölzerne Tor zu, zurück auf die Route. Dort blieb Taylor stehen und meinte: "Ich werde weiter trainieren gehen. Man sieht sich!" Und damit ging er zielstrebig los. Ich schüttelte den Kopf. So viel Ehrgeiz...
      "Floink!", meldete sich Fire und erinnerte mich an das Training mit Lauro. Ich nickte ihm dankbar zu und wir gingen nach Dausing.

      In Dausing erwartete mich Lauro bereits.
      "Und? Hast du ihm seine Karte gegeben? Also deinem Freund?", fragte er. Ich unterdrückte eine scharfe Entgegnung. Freund? Was fällt dem eigentlich ein!
      "Ja", antwortete ich sanft.
      "Gut, dann komm in meine Hütte" Lauro wirbelte herum und schlenderte zu seiner Hütte. Wer ist er eigentlich? Warum möchte er mir Training geben? Plötzlich kamen mir Zweifel, b ich zu einem wildfremden Mann in eine alte Hütte gehen sollte. Ich atmete tief ein und ging auf die Tür zu, öffnete sie und trat ein. Lauro stand beim Eingang und führte mich zu zwei Kindern. Ein Junge und ein Mädchen. Das Haus sah von innen gar nicht so schlimm aus wie erwartet. Vier längliche Tische standen wie in einer Schule neben einander. Davor jeweils zwei Kissen, auf die man sich anscheinend setzte. Im Hinteren Bereich war ein Regal auf dem drei Pokébälle lagen. Am Boden waren einige Kartons und ein riesiger Teppich.
      "Oh, Lauro! Mit dieser Trainerin sollen wir trainieren?", fragte das Mädchen.
      "Die sieht aber ziemlich stark aus", murmelte der Junge.
      "Das stimmt. Diese Trainerin ist stark. Aber man kann auch aus Niederlagen viel lernen!" Lauro schmunzelte, als erinnerte er sich an etwas. Dann wand er sich mir zu.
      "Also May. Tritt gegen die Beiden an" Ich nickte zur Bestätigung. Daraufhin kam der Junge auf ich zu. Erst jetzt viel mir auf, dass die Beiden jeweils ein Pokémon hinter sich stehen hatten. Der Junge hatte ein Pokémon, dass aussah wie ein Affe. Das Mädchen ebenfalls. Doch sie unterschieden sich. Der Junge hatte ein grünes, das Mädchen ein blaues Äffchen.
      "Los, Vegimak!", befahl der Junge. Das Vegimak sprang vor ihn
      "Vegi!"
      "Los, Wooly!" Ich warf einen Pokéball in die Luft, aus dem sich Wooly befreite.
      "Setzte Kratzer ein!" Der Junge zeigte auf Wooly. Das Vegimak sprang los und verpasste Wooly eine ordentliche Kratzer-Attacke.
      "Wooly, Donnerwelle!"
      "Volti!" Wooly erzeugte eine elektronische Welle, welche das Vegimak paralysierte. Dieses kratze Wooly erneut. Ich sah, dass Wooly an ihren Grenzen war.
      "Komm zurück, Wooly!", schrie ich. Fire stand neben mir kampfbereit. Er wusste, dass ich ihn gleich einsetzten würde. Wooly verschwand als rotes Licht im Pokéball. Fire sprang auf das Vegimak zu und verbrannte dieses mit einer gehorsamen Glut-Attacke. Das Vegimak war zu geschwächt, um weiter zu kämpfen, also sah ich es als besiegt. Verstört, sah der Junge auf sein Pokémon hinab.
      "Sehr gut gemacht, May", sagte Lauro.
      "Aber auch du hast gut gekämpft, Mike" Mike heißt er also... Mike sah Lauro mit glänzenden Augen an.
      "Okay, jetzt bin ich dran" Das Mädchen trat vor. Das blaue Äffchen sprang hervor.
      "Soda!", rief es.
      "Gut, gut. Ich mag deine Motivation, Marlen, aber zunächst werde ich May's Team heilen, damit es ein fairer Kampf wird" Lauro nahm meine Pokébälle an sich und heilte sie. Dann gab er sie mir zurück. Das scheint ein Wasser-Pokémon zu sein, überlegte ich. Am besten setzte ich Wooly ein.
      "Los, Wooly!", rief ich und ließ Wooly geradewegs wieder raus.
      "Sodamak, setzte Kratzer ein!" Es ist das selbe Spiel...
      "Wooly, setzte Donnerschock ein!", rief ich und bevor das Sodamak etwas tun konnte, elektrisierte Wooly das Sodamak. Das arme Wasser-Pokémon wurde mit so einer Wucht gegen die Wand geschleudert, dass es sich als besiegt zeigte.
      "Das nenne ich einen Volltreffer" Lauro nickte beeindruckt. Während Marlen und Mike also ihre Pokémon pflegten, sagte Lauro zu mir: "Und May? Ist dir etwas aufgefallen? Mike hatte ein Pflanzen-Pokémon, dass du mit deinem Feuer-Pokémon Floink schnell besiegt hattest. Marlen hatte ein wasser-Pokémon. Da wärst du mit Floink nicht gegen angekommen, also hast du das Elektro-Pokémon Voltilamm eingesetzt. Merke dir eins also gut: Wasser ist effektiv gegen Feuer, Feuer ist effektiv gegen Pflanze und Pflanze ist effektiv gegen Wasser. Es ist ein Kreislauf" Lauro machte eine kurze Pause. "Und nun geh' weiter auf deine Reise. Und das hier schenke ich dir, weil du so siegreich warst" Er drückte mir 5 Sinelbeeren in die Hand. Ich packte sie in meine Tasche.
      "Versuch' dich doch mal in der Arena von Cheren, in Eventura City", schlug er dann vor. Mir lief ein Schauer über den Rücken. Doch dann viel mir ein, wen ich bei mir hatte: Mein Team. Meine Freunde, die Pokémon. Ich nickte entschlossen.
      "Das werde ich"

      Ich atmete tief ein. Es war schön wieder in Eventura City zu sein. Ich ging auf der gepflasterten Straße auf die Pokémon Schule zu, die zugleich die Arena von Eventura City war. Als ich den ersten Schritt in das Gebäude machte, kamen mir wieder Zweifel auf. Doch ich schüttelte den Kopf. Dafür war jetzt keine Zeit. Ich durchquerte das Schulgebäude und fand eine Tür, die zum Kampf-Platz der Schule führte. Ich schritt durch sie durch und fand mich auf einer Kampf-Fläche wieder. Der Boden war etwas sandig. Cheren stand mit zwei Teenagern auf einer der Kampf-Fächen.
      "Ah, ein Herausforderer", sagte er.
      "Nehmt eure Positionen ein, ihr Beiden" Cheren blickte die Teenager ein. Einer der Beiden ging auf eine weitere Kampf-Fläche.
      "Wenn du die Beiden besiegen solltest, darfst du gegen mich antreten!", verkündete Cheren. Damit ging er auch.

      Die Teenager waren gar nicht mal so schlecht. Der erste Teenager hatte allerdings die selben Pokémon wie der zweite: Ein Nagelotz und ein Yorkleff. Nun kam der Moment, in dem ich gegen Cheren kämpfen musste. Er stand auf einem Podest und blickte zu mir herab.
      "Lass den Kampf beginnen" Cheren warf einen Ball in die Luft und ein Nagelotz sprang heraus. Es sah stärker aus als die anderen Pokémon in der Arena.
      "Los, Wooly!" Aus dem Pokéball, den ich in die Luft geworfen hatte, befreite sich Wooly, wie aus Zauberhand.
      "Setzte Donnerschock ein!" Ohne zu zögern elektrisierte Wooly das Nagelotz, welches hart geschockt wurde. Es ist paralysiert, dachte ich. Das Nagelotz kämpfte noch gegen die Stromschläge an, die es empfand, weshalb es nicht angreifen konnte. Wooly setzte erneut Donnerschock ein, welches das Nagelotz endgültig besiegte. Nun setzte Cheren ein sehr starkes und ungewöhnlich großes Yorkleff ein. Ich nahm an, dass es sehr gut trainiert worden war. Wooly jedoch wirkte erschöpft.
      "Komm zurück Wooly!", rief ich und augenblicklich verschwand das Schäfchen im Pokéball. Daraufhin setzte ich Olivia ein.
      "Yorkleff, Kraftschub!", schrie Cheren. Yorkleff sammelte Kraft an. Es erhöht seinen Angriff...
      "Olivia, Biss!", rief ich Olivia zu, welche schon auf das Yorkleff zu rannte und ihm eine gehorsame Biss-Attacke verpasste. Doch das Yorkleff lies nicht mit sich spielen und setzte Tackle ein. Doch das war nicht das Schlimmste: Es war ein Volltreffer! Olivia fiel zu Boden und regte sich nicht. Ich kniete mich vor sie hin.
      "Ich werde dich sobald es geht ins Pokémon Center bringen", flüsterte ich und holte sie in den Pokéball zurück. Ich habe Olivia einfach nicht genug trainiert... Sie war schon die ganze Zeit das schwächste Pokémon! Ich glaube ich werde sie in die Box legen.
      "Los, Fire!" Fire sprang hervor und warf ohne zu zögern einen Glutball auf das Yorkleff. Dieses erlitt eine Verbrennung. Sofort warf es sich mit aller Wucht gegen Fire. Doch das Feuer-Pokémon rappelte sich wieder auf und setzte erneut Glut ein. Das Yorkleff fiel zu Boden.
      "Nicht schlecht", sagte Cheren. "Den hast du dir auf jeden Fall verdient" Er reichte mir den Grundorden.
      "Für deinen Sieg möchte ich dir aber auch das hier schenken" Er gab mir noch eine CD auf der TM83 Kraftschub geschrieben stand.
      "Danke sehr" Ich verstaute die TM in meiner Tasche.
      "May, sammle noch mehr Orden. Sammle alle der Einall-Region. Wenn du alle Orden erhalten hast, kannst du nämlich in der Pokémon Liga antreten" Das war keine schlechte Idee.
      "Floink!" Fire schien den selben Gedanken zu haben. Ich nickte. Anschließend verabschiedete ich mich von Cheren und ging aus der Arena raus.
      Ich stand schließlich auf den Stufen des Schulgebäudes, als Bell mich rief.
      "Hey!" Ich ging auf sie zu.
      "Und wie war's denn so?", fragte sie mich.
      "Was meinst du?" Ich runzelte die Stirn.
      "Den Kampf gegen den Arenaleiter meine ich!"
      "Gut..."
      "Oh!", unterbrach mich Bell.
      "Das ist doch der Grundorden!" Ich blickte verlegen auf den Grundorden hinab, den ich noch immer in der Hand hielt.
      "Ja", sagte ich verlegen. Bell musterte mich genauer.
      "Du hast Potenzial, May. Deshalb schenke ich dir das" Sie drückte mir eine weitere CD in die Hand, auf der TM27 Rückkehr geschrieben stand.
      "Danke", sagte ich und packte die TM in meine Tasche. Plötzlich stürzte Cheren aus der Tür. Er sah sich hektisch um, sah aber erleichtert aus, als er mich entdeckte.
      "Ist alles inordnung, Cheren?", fragte Bell. Cheren nickte und kam auf uns zu.
      "Ich dachte es wäre eine gute Idee, wenn ich mich in deinen Viso-Caster eintrage", sagte er.
      "M-mich auch!" Bell trug sich ebenfalls ein.
      "Jetzt kannst du uns jederzeit anrufen", erklärte Cheren. Ich nickte ihm dankbar zu, als ich aus meinem Blickwinkel Taylor auf uns zukommen sah.
      "Bist du der Arenaleiter? Dann lass uns gleich kämpfen!", sagte er zu Cheren. Dieser fuhr herum und sagte: "Du siehst mir nach einem starken Trainer aus. Alles klar! Komm zu mir in die Arena" Damit verschwanden die Beiden im Schulgebäude. Bell öffnete den Mund um mich weiter vollzulabern, doch ich hatte Olivia versprochen, sie ins Pokémon Center zu bringen.
      "Ich muss jetzt auch gehen", sagte ich und ging ins Pokémon Center gegenüber.

      _________________________________

      Team:
      #i-dusselgurr# (Taubini) Lv.10
      #i-voltilamm# (Wooly) Lv.11
      #i-yorkleff# (Tina) Lv.10
      #i-floink# (Fire) Lv.13
      (Gleiche Reihenfolge wie im Spiel)

      Besondere Ereignisse:
      - Training bei Lauro
      - Kampf gegen Cheren
      - Den Grundorden erhalten

      - Olivia ( #i-nagelotz# Lv.7) verstarb

      The post was edited 2 times, last by Feuerherz ().

    • Schön, du hast dein Spiel wiedergefunden. Dann kann es ja weitergehen. :noldbew1:

      Lauro ist also doch kein Perverser. :lol: Interessant, so lernt man also die Wechselwirkungen zwischen den Startertypen kennen.

      Mhm ... tut mir Leid, wenn ich schon wieder was zu meckern habe, aber irgendwie ging mir der Arenakampf zu schnell ... Olivia ist einfach gestorben, und Fire hat dann einfach gewonnen. Und erst nach dem Kampf so "Oh stimmt, Olivia ist ja tot". Unten steht ja auch immer, dass die Pokemon wirklich verstorben sind, wenn sie besiegt werden, also würde ich da noch ein bisschen mehr ... Emotionen einbauen, verstehst du?

      Sonst fand ich natürlich alles exzellent.

      The post was edited 1 time, last by Turtacos ().

    • Turtacos wrote:


      Mhm ... tut mir Leid, wenn ich schon wieder was zu meckern habe, aber irgendwie ging mir der Arenakampf zu schnell ... Olivia ist einfach gestorben, und Fire hat dann einfach gewonnen. Und erst nach dem Kampf so "Oh stimmt, Olivia ist ja tot". Unten steht ja auch immer, dass die Pokemon wirklich verstorben sind, wenn sie besiegt werden, also würde ich da noch ein bisschen mehr ... Emotionen einbauen, verstehst du?
      Ja, das stimmt. Beim durchlesen, nach dem Absenden, ist mir das dann auch aufgefallen, aber aus Zeitmangel habe ich das etwas gekürzt. Aber jetzt erweiter ich das ein wenig ;) kannst es dir dann ansehen.
    • Feuerherz wrote:

      Die Teenager waren gar nicht mal so schlecht. Der erste Teenager hatte allerdings die selben Pokémon wie der zweite: Ein Nagelotz und ein Yorkleff. Nun kam der Moment, in dem ich gegen Cheren kämpfen musste. Er stand auf einem Podest und blickte zu mir herab.

      "Lass den Kampf beginnen" Cheren warf einen Ball in die Luft und ein Nagelotz sprang heraus. Es sah stärker aus als die anderen Pokémon in der Arena.
      "Los, Wooly!" Aus dem Pokéball, den ich in die Luft geworfen hatte, befreite sich Wooly, wie aus Zauberhand.
      "Setzte Donnerschock ein!" Ohne zu zögern elektrisierte Wooly das Nagelotz, welches hart geschockt wurde. Es ist paralysiert, dachte ich. Das Nagelotz kämpfte noch gegen die Stromschläge an, die es empfand, weshalb es nicht angreifen konnte. Wooly setzte erneut Donnerschock ein, welches das Nagelotz endgültig besiegte. Nun setzte Cheren ein sehr starkes und ungewöhnlich großes Yorkleff ein. Ich nahm an, dass es sehr gut trainiert worden war. Wooly jedoch wirkte erschöpft.
      "Komm zurück Wooly!", rief ich und augenblicklich verschwand das Schäfchen im Pokéball. Daraufhin setzte ich Olivia ein.
      "Yorkleff, Kraftschub!", schrie Cheren. Yorkleff sammelte Kraft an. Es erhöht seinen Angriff...
      "Olivia, Biss!", rief ich Olivia zu, welche schon auf das Yorkleff zu rannte und ihm eine gehorsame Biss-Attacke verpasste. Doch das Yorkleff lies nicht mit sich spielen und setzte Tackle ein. Doch das war nicht das Schlimmste: Es war ein Volltreffer! Olivia fiel zu Boden und regte sich nicht. Ich kniete mich vor sie hin.
      "Ich werde dich sobald es geht ins Pokémon Center bringen", flüsterte ich und holte sie in den Pokéball zurück. Ich habe Olivia einfach nicht genug trainiert... Sie war schon die ganze Zeit das schwächste Pokémon! Ich glaube ich werde sie in die Box legen.
      "Los, Fire!" Fire sprang hervor und warf ohne zu zögern einen Glutball auf das Yorkleff. Dieses erlitt eine Verbrennung. Sofort warf es sich mit aller Wucht gegen Fire. Doch das Feuer-Pokémon rappelte sich wieder auf und setzte erneut Glut ein. Das Yorkleff fiel zu Boden.
      "Nicht schlecht", sagte Cheren. "Den hast du dir auf jeden Fall verdient" Er reichte mir den Grundorden.
      "Für deinen Sieg möchte ich dir aber auch das hier schenken" Er gab mir noch eine CD auf der TM83 Kraftschub geschrieben stand.
      "Danke sehr" Ich verstaute die TM in meiner Tasche.
      "May, sammle noch mehr Orden. Sammle alle der Einall-Region. Wenn du alle Orden erhalten hast, kannst du nämlich in der Pokémon Liga antreten" Das war keine schlechte Idee.
      "Floink!" Fire schien den selben Gedanken zu haben. Ich nickte. Anschließend verabschiedete ich mich von Cheren und ging aus der Arena raus.
      Ich stand schließlich auf den Stufen des Schulgebäudes, als Bell mich rief.
      "Hey!" Ich ging auf sie zu.
      "Und wie war's denn so?", fragte sie mich.
      "Was meinst du?" Ich runzelte die Stirn.
      "Den Kampf gegen den Arenaleiter meine ich!"
      "Gut..."
      "Oh!", unterbrach mich Bell.
      "Das ist doch der Grundorden!" Ich blickte verlegen auf den Grundorden hinab, den ich noch immer in der Hand hielt.
      "Ja", sagte ich verlegen. Bell musterte mich genauer.
      "Du hast Potenzial, May. Deshalb schenke ich dir das" Sie drückte mir eine weitere CD in die Hand, auf der TM27 Rückkehr geschrieben stand.
      "Danke", sagte ich und packte die TM in meine Tasche. Plötzlich stürzte Cheren aus der Tür. Er sah sich hektisch um, sah aber erleichtert aus, als er mich entdeckte.
      "Ist alles inordnung, Cheren?", fragte Bell. Cheren nickte und kam auf uns zu.
      "Ich dachte es wäre eine gute Idee, wenn ich mich in deinen Viso-Caster eintrage", sagte er.
      "M-mich auch!" Bell trug sich ebenfalls ein.
      "Jetzt kannst du uns jederzeit anrufen", erklärte Cheren. Ich nickte ihm dankbar zu, als ich aus meinem Blickwinkel Taylor auf uns zukommen sah.
      "Bist du der Arenaleiter? Dann lass uns gleich kämpfen!", sagte er zu Cheren. Dieser fuhr herum und sagte: "Du siehst mir nach einem starken Trainer aus. Alles klar! Komm zu mir in die Arena" Damit verschwanden die Beiden im Schulgebäude. Bell öffnete den Mund um mich weiter vollzulabern, doch ich hatte Olivia versprochen, sie ins Pokémon Center zu bringen.
      "Ich muss jetzt auch gehen", sagte ich und ging ins Pokémon Center gegenüber.

      @Turtacos ;)

      The post was edited 1 time, last by Feuerherz ().

    • #i-waaty# Kapitel 6 #i-waaty#
      Die Vapydro Werke
      „Setzte Windstoß ein!“, rief ich. Taubini flog in die Luft und schlug mit den Flügeln. Ein Windstoß entstand und wirbelte das Felilou davon. Taubini landete vor meinen Füßen.
      „Dusselgurr!“ Ich streichelte dem Vögelchen über den Kopf.
      „Super gekämpft, Taubini“, sagte ich.
      Olivia hatte ich im Pokémon Center von Eventura City behandeln lassen und in der Box abgelegt. Nun war ich auf den Weg zu Dausing, denn ich wollte in die nächste Arena. Sie lag in Vapydro City und Vapydro City lag wiederum hinter Dausing. Unterwegs waren wir einem Felilou begegnet.
      „Gut, gehen wir weiter“ Entschlossen schritt ich voran.
      Nach gefühlten fünf Minuten liefen an Lauro’s Haus vorbei. Ich bog rechts ab, um auf Route 20 zu gelangen, als ich Bell rufen hörte. „Warte!“ Ich blieb stehen und wirbelte herum. Bell kam auf mich zu. Sie keuchte schwer. Was will die denn jetzt schon wieder?
      „Ich habe ganz vergessen, den Pokédex aufzurüsten“, keuchte sie.
      „Ich füge die Habitatliste hinzu. Gib mir mal kurz deinen Pokédex“ Ich reichte ihr meinen Pokédex, welchen sie aufrüstete. Dann gab sie ihn mir zurück.
      „Was ist eine Habitatliste?“, fragte ich.
      „Mit der Habitatliste kannst du prüfen, welche Pokémon sich in der Gegend finden. Du wählst einfach den Ort aus und siehst welche Pokémon du schon dort gefangen hast oder welche noch nicht“ Ich nickte. Das war nicht schlecht.
      „Nun, ich wünsche dir viel Glück. Bis dann“, damit ging sie wieder in Richtung Dausing. Ich aber setzte meinen Weg fort und betrat Route 20. Dort kämpfte ich gegen einen Wanderer. Er hatte ein seltsames blaues Pokémon, dass ich noch nie gesehen hatte. Ich holte meinen Pokédex raus.


      Pokèdex wrote:


      Riolu, das Kampf-Pokèmon


      Es kommuniziert mit seinen Artgenossen über Wellen, die je nach Gefühlslage eine andere Form annehmen.


      Ich war sofort begeistert. Ein Riolu hätte ich auch gerne. Später sehe ich in der Habitatliste nach, wo man es finden kann.
      „Riolu, Ruckzuckhieb!“ Riolu rannte los und machte einen Ruckzuckhieb. Der traf ziemlich gut. Ich vermutete, dass es ein Volltreffer war.
      „Taubini, Windstoß!“, rief ich. Taubini flog in die Höhe und erzeugte mit seinen Flügeln einen Windstoß. Riolu setzte erneut Ruckzuckhieb ein. Es sprang hoch und versetzte Taubini eine Schlag. Taubini stürzte, doch konnte sich rechtezeitig abfangen, um erneut Windstoß einzusetzten und Riolu zu besiegen.
      „Ich muss mich dir geschlagen geben“, sagte der Wanderer.
      „Du warst aber auch nicht schlecht“, meinte ich. Der Wanderer nickte zum Abschied und ging. Ich aber zuckte meinen Pokédex und suchte auf der Habitatliste, wo es Riolu zu finden gab.
      „Dausing-Hof…“, murmelte ich.
      „Wir müssen kurz einen Abstecher beim Dausing-Hof machen, Fire“
      „Floink!“ Fire willigte ein und so gingen wir zum Dausing-Hof.

      Wir suchten sehr lange, doch dort fanden wir kein Riolu. Sie waren wohl sehr selten.
      „Schade“, sagte ich. Am liebsten hätte ich den ganzen Tag weiter gesucht, doch das würde nur Zeit verschwenden.
      „Am besten wir gehen weiter nach Vapydro City“, schlug ich vor. Wir machten uns also auf den Weg, zurück auf die Route. Wir kamen zu dem Platz, wo ich mit dem Wanderer gekämpft hatte. Daneben war eine Treppe, welche wir runtergingen. Am Grund der Treppe, hörte ich Cheren rufen. „May! Warte!“ Ich drehte mich um. Er hatte Taylor im Schlepptau. Als er bei mir und Fire ankam, sagte er: „Folgt mir, ihr Beiden“ Taylor, ich und Fire gingen also hinter Cheren her. Er hielt vor dunklem, hohen Gras an.
      „Das ist das hohe, dunkle Gras. Es passiert zwar selten, doch ab und zu stößt man dort auf zwei Pokémon gleichzeitig, oder ein starkes Pokémon versteckt sich darin“
      „Ist ja cool“, meinte Taylor. Also ein Doppelkampf?
      „Als Nächstes versucht ihr euch also an der Arena von Vapydro City?“, fragte Cheren nach einer Pause. „Dann nehmt die hier an euch“ Er drückte mir eine Hand voll Pirsifbeeren in die Hand. Sie waren gut gegen Vegiftungen. Taylor gab er auch welche.
      „Gut, dann gebt euer Bestes!“ Mit diesen Worten ging Cheren wieder auf die Treppe zu.
      „Man sieht sich“, sagte Taylor und ging in Richtung Vapydro City. Ich jedoch wagte mich ins hohe, dunkle Gras. Dort kämpfte ich mit Wolly und Taubini gegen ein Nagelotz und ein Strawickel.

      Nach einiger Zeit ging aber wieder aus dem Gras raus und setzte meinen Weg fort. Unterwegs traf ich auf einige Trainer und wilde Pokémon, bis ich schließlich in Vapydro City ankam. Es war eine Stadt mit Gassen und Gengstern. Ich ging auf das Pokémon Center zu, doch davor stand ein Mädchen mit einer E-Gitarre und ein Mann mit einer Kapitän-Mütze.
      „Mica! Versuch nicht, mich aufzuhalten! Ich gehe nach Pokéwood, um herauszufinden, was in mir steckt! Mein Ziel ist es, sowohl Kapitän als auch ein Filmstar zu sein!“, sagte der Mann. Er ist also Kapitän…
      „Na hör mal! Du bist doch in erster Linie ein Kapitän!“, sagte das Mädchen, dass anscheinend Mica heißt.
      „Mein liebes Töchterchen. Du hast doch auch zwei Jobs! Du bist Arenaleiterin und hast eine Band!“ Und mit diesen Worten ging der Mann links um die Ecke, am Pokémon Center vorbei, zu einem Durchgang.
      „Mir reicht’s!“, sagte die Arenaleiterin und ging Richtung Arena.
      „Floink...“, murmelte Fire leise. Ich hockte mich hin und streichelte ihm über den Kopf. Dann gingen wir ins Pokémon Center, um ihn und die anderen Pokémon zu heilen. Außerdem kaufte ich noch fünf Tränke, zwei Supertränke und zwei Gegengift. Dann verlies ich das Pokémon Center, um die Arena von Vapydro City aufzusuchen.
      Ich sah die Arena schon von weitem, doch ich sah ebenfalls ein Schild auf dem geschireben stand:


      Die Vapydro-Werke
      Eine Fusion von Feuer und Stahl!

      Ich wurde neugierig, und zwang mich zu einem Abstecher bei den Vapydro-Werken.
      Vorsichtig sah ich mich um. Ein etwas dicker Mann stand an einer Mauer. Als er mich erblickte, sagte er: „Hey, Trainer! Du hast da ein paar aufgeweckte Pokémon, wie mir scheint!“ Ich ging auf den Mann zu.
      „Kann ich dich um einen Gefallen bitten?“ Ich nickte.
      „Es geht darum, die Arbeiter hier in den Werken mal ein wenig zu motivieren. Am besten kämpfst du gegen sie“, erklärte er.
      „Okay, dass ist auch ein gutes Training für mich“ Ohne auf eine Antwort zu warten, marschierte ich los.

      Es waren genau Arbeiter, gegen die ich kämpfte. Dort gab’ es auch hohes Gras und hohes, dunkles Gras. Ich fing mir ein Smogon, dass fast Tina besiegt hätte, und nannte es Cloud. Einmal traf ich auf einen Wissenschaftler.
      “Sieh nur die Schornsteine. Welch kraftvolle Silhouette… Schon faszinierend, nicht wahr? Dort werden Grasrückstände verbrannt. Allerdings hat man in letzter Zeit verschiedene Verwendungszwecke für solche Grasrückstände gefunden.”, murmelte er. Dann bemerkte er mich und wirbelte herum.
      “Du wurdest soeben Zeuge meines umfangreichen Wissens, vor dem ich nur so überschäume! Hier, das hast du dir verdient” Er gab mir ein Äther. Ich verstaute es in der Tasche und nickte ihm dankbar zu. Damit wandte sich der Wissdenschaftler von mir ab und ging davon. Plötzlich hatte ich eine Idee. Ich warf alle Pokébälle in die Luft und daraus sprangen jeweils Cloud, Wolly, Tina und Taubini. Fire war bereits draußen. Gemeinsam machten wir eine Pause. Allerdings lief es nicht wie geplant – dachte ich jedenfalls zuerst. Und zwar wurde Wolly plötzlich ganz weiß. Man konnte nur noch die Konturen des Voltilamm’s erkennen.
      „Wolly!“, schrie ich. Doch Wolly wuchs. Ihr Fell wurde länger und Wolly stand nun auf zwei Beinen statt auf vier. Sie entwickelt sich!, dachte ich erstaunt. Als Wolly wieder Farbe bekam, erkannte ich, dass sie nun rosa war. Aus meinem Voltilamm wurde ein Waaty!
      „Waaty“ Wolly schaute mich an. Ich umarmte es. Zugleich war ich stolz und erleichtert.
      Nach der Pause holte ich die Pokémon in die entsprechenden Pokébälle zurück – außer Fire natürlich. Ich stand auf und ging ein paar Schritte, als ich über ein Item stolperte. Verwirrt und zugleich verärgert schaute ich vor mich auf dn Boden. Dort lag eine TM! Ich hob sie auf und las: TM46 Raub. Unbemerkt packte ich sie ein. Dann machte ich mich auf den Weg nach Vapydro City.
      ______________________________________

      Team:
      #i-floink# (Fire) Lv.14
      #i-yorkleff# (Tina) Lv.12
      #i-smogon# (Cloud) Lv.13
      #i-dusselgurr# (Taubini) Lv.15
      #i-voltilamm# (Wolly) Lv.15
      (In gleicher Reihenfolge wie im Spiel)

      Besondere Ereignisse:
      - Wolly entwickelte sich zu Waaty
      - Smogon gefangen
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.