Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 58 | Klassische] Die Werwölfe von Düsterwald

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • da wäre ich mir nicht so sicher, Majikku. Jeder könnte das sagen, um noch irgendwie zu versuchen, seine Haut zu retten oder schlimmer noch den Sündenbock büßen zu lassen
      [IMG:http://fs1.directupload.net/images/150403/knduffi8.png][IMG:http://oi43.tinypic.com/f3864y.jpg]
      Avatar made by Vaylinor.
      Banner links made by Herochao.
      Banner rechts made by Ayakina.
      Vielen Dank dafür!
    • Achso lasst Majikku reden. Sinnvolles Material werden wir von ihr höchst wahrscheinlich nicht bekommen, sie wird vllt random einen Spieler wählen um zu verwirren oder sagen, dass sie nicht sterben wird, obwohl das nicht stimmt, geht am besten nicht zu viel darauf ein.
      Sorry Maji ist nicht böse gemeint. :knuddel:

      Mekkoga wrote:

      Das hast du schön zusammengefasst. Eine kleine Anmerkung hätte ich vielleicht zur letzten Nacht noch:
      Mit etwas Glück hat der Schlitzer nun schon einmal seine Fähigkeit verbraucht. Ich halte es zumindest nicht für unwahrscheinlich,
      dass die Wölfe sich frühzeitig eine Outingoption durch den Schlitzer sichern wollten.
      Hatte daran sogar auch gedacht, es dann aber doch weggelassen, da ich der Meinung bin, dass es uns nicht so viel weiterbringt. Eher eine andere Wolfrolle aber dazu komme ich später.

      anders wrote:

      Oh, ich bin einfach nicht gewohnt, dass Offensichtliche auszusprechen.

      Tonja wrote:

      Es kann morgen Abend eigentlich nur 3 Möglichkeiten geben. Majikku stirbt als Wolf. Eine Person die wir nicht gewählt haben stirbt (wahrscheinlich Bürger) -> Majikku ist Dämon. Oder aber es stirbt keiner. In diesem Fall ist Majikku entweder der Weiße Werwolf mit zwei Leben oder hat das Schutzamulett oder aber ist Dämon und ihr Opfer hat das Schutzamulett.

      Wenn Majikku morgen Abend also in 23 Stunden stirbt, kennen wir ihre Rolle und die Wölfe mussten einen herben Verlust hinnehmen, egal welche Rolle sie hat (außer vllt beim WW)
      Wenn ein Bürger stirbt also ihr Dämonenopfer ist das ziemlich ärgerlich und schadet uns ein wenig, aber der Dämon ist dann weg und wir müssen am Ende keine Panik mehr schieben, dürfte vor allem die erfahreneren Spieler freuen.
      Wenn keiner stirbt könnten die Wölfe das Amulett haben und man könnte überlegen, ob in diesem Fall sich ein Glückspilz das Amulett vielleicht schnappen sollte, um zu verhindern, dass die Wölfe es haben.
      Wenn Majikku nicht in der TP stirbt, wäre es doch etwas voreilig, direkt den Glückspilz einzusetzen, oder nicht?
      Wir hätten dann nämlich 4 mögliche Szenarien:
      1. Sie ist WW mit Überlebensinstinkt
      2. Sie ist "normaler Wolf" mit Schutzamulett
      3. Sie ist Dämon und ihr Opfer (bürgerlich) hat das Schutzamulett
      4. Sie ist Dämon und ihr Opfer (wölfisch, warum auch immer) hat das Schutzamulett

      Majikku ist also in TP2 mit Sicherheit nicht vom SA geschützt, weil ...

      1. und 4. Fall ... sie aus Sicht eines eventuellen Wolfes in Amulettbesitz offensichtlich WW ist und kein Wolf, der bei Verstand ist, dem WW das SA geben würde. Und Bürger sowieso nicht
      2. Fall ... Sie das Amulett zwar jetzt in TP1 hat, aber selbst als Glückspilz-Günstling nicht zwei Phasen hintereinander das SA haben könnte.
      3. Fall ... Der bürgerliche Besitzer des SA es wohl kaum an Majikku weitergeben würde

      Das heißt, im absolut besten Fall könnte durch die Glückspilz-Fähigkeit ein zufälliger Jägerschuss einen WW töten, der es sonst nicht getan hätte, oder der Glückspilz einen zufälligen Wolfsangriff überleben.

      Folglich wäre es zumindest aus meiner Sicht Schwachsinn, wenn der Glückspilz seine Fähigkeit vor NP3 ausspielen würde, wenn Majikku konsequenterweise noch einmal in TP2 gewählt werden würde.

      Einwände gegen diese Ausführung?
      +

      anders wrote:

      Moment, ich revidiere:

      In Fall 3 und 4 gibt es trotzdem einen Toten
      +

      anders wrote:

      Also bleiben nur Szenarien 1&2, in deren Fällen sie aber trotzdem kein SA bekommen würde

      Glückspilzgberauch in NP2 ist trotzdem noch übereilt.
      Es war wie gesagt ein Vorschlag. Wenn die Wölfe nicht das Amulett haben, ist mir schon klar, dass Majikku es eher nicht bekommen würde wenn sie zum Beispiel als WWW überlebt. Ich habe da nur immer etwas Panik, denn es gab mal eine Runde wo ein geouteter Wolf (War glaube ich Meow) auch 3 Runden überlebte und Chara als WWW glaube ich auch irgendwann mal einfach nur weil er sich selbst so gut schützen konnte und die Wölfe eben das Amulett hatten. Möchte das eher ungern nochmal erleben. Aber darüber lässt sich ja jetzt schon diskutieren ^^ Ich weiß auch, dass der späte Einsatz eines Glückspilzes besser sein kann.


      Was mir übrigens aufgefallen ist, als ich nochmal über die Rollenliste gegangen bin... Eine alte Runzel spielt mit. Es gibt aber keine gerunzelte Person. Ich spare mir mal jetzt Vermutungen über die Person anzustellen die diese Rolle hat, um den Wölfen nicht zu helfen aber interessant ist es alle Male!

      Und ein weiterer Punkt ist mir aufgefallen. Ich gehe davon aus, dass hasi nicht das Opfer der Werwölfe sein sollte. Es ist eigentlich üblich gerade in Nacht 1 und einer Runde mit vielen Schutzrollen/Übernachtungsrollen den Entführer auf das Opfer zu setzen. Das ist bei Hasi aber nicht passiert, denn dann hätte sie Majikku nicht aufdecken können. Zudem ist Hasi Wiedereinsteiger und damit würden ihr viele Spieler wohl eine Schonfrist gewähren. Wenn der Entführer also nicht inaktiv war, gehe ich davon aus, dass man seitens der Wölfe versucht hat das Opfer zu entführen. Das Waisenmädchen hat diesen Kill jedoch verhindert. Nun wäre die Frage was ihr davon haltet, wenn sich die Person, die enführt wurde outet. Man erfährt ob man entführt wurde und die Person hat diese Nacht definitiv noch nichts zu befürchten, da ich davon ausgehe, dass die Wölfe (wenn maji nicht Entführer ist) wieder ihr Opfer entführen wollen und diese Person daher nicht angreifen werden. Das Risiko sollte ihnen mit Angsthase und Verliebten wohl zu hoch sein. In Nacht 3 könnte die Person vielleicht wieder entführt werden und WW Opfer werden, aber wir haben noch den Verführer der diese Person schützen könnte und eventuell ein Schutzamulett. Die entführte Person wird wahrscheinlich kein WW sein, daher könnte man als Bürger das Amulett wohl gut in die Hände dieser Person geben.
      Ich denke es hätte mehr Vorteile als Nachteile, wenn wir das offenbaren oder sieht das jemand anders?

      Meldet sich kein Spieler wüssten wir dass der Entführer inaktiv war und könnten auch hier wohl die Leute eingrenzen, sodass wir vielleicht noch einen zweiten Wolf finden.

      Banner made by Wichtel
    • Die Chance, dass ein Wolf, in den das WM in NP1 reinrennt das SA hat, ist 1/16 oder etwas mehr als 6%, es sei denn, Majikku wäre Geschwisterchen und könnte auch noch von dem Effekt ihres Brüderchens profitieren, dann wären es 9/128, also knapp mehr als 7%. Ich glaube, das ist das winzige Risiko durchaus wert. Außer natürlich, Majikku wäre als Glückspilzgünstling dabei, sich das SA in NP1 zu schnappen ohne zu wissen, dass sie Günstling ist. Aber das ist einfach so schwachsinnig, dass ich das hier nur der Vollständigkeit halber aufführe.

      Interessant übrigens, dass sie sich nicht als Dämon oder WWW hinstellt, was mit immerhin jeweils 20% deutlich wahrscheinlicher wäre :achja:
      Hat es sich da jemand einfach gemacht und die erstbeste Story ausgesucht, die ihm eingefallen ist? Oder versuchst du damit einfach nur den Schutzamuletträger aus der Reserve zu locken?
      Ganz, ehrlich, ich weiß nicht genau, wie an das interpretieren soll

      Tonja wrote:

      Und ein weiterer Punkt ist mir aufgefallen. Ich gehe davon aus, dass hasi nicht das Opfer der Werwölfe sein sollte. Es ist eigentlich üblich gerade in Nacht 1 und einer Runde mit vielen Schutzrollen/Übernachtungsrollen den Entführer auf das Opfer zu setzen. Das ist bei Hasi aber nicht passiert, denn dann hätte sie Majikku nicht aufdecken können. Zudem ist Hasi Wiedereinsteiger und damit würden ihr viele Spieler wohl eine Schonfrist gewähren. Wenn der Entführer also nicht inaktiv war, gehe ich davon aus, dass man seitens der Wölfe versucht hat das Opfer zu entführen. Das Waisenmädchen hat diesen Kill jedoch verhindert. Nun wäre die Frage was ihr davon haltet, wenn sich die Person, die enführt wurde outet. Man erfährt ob man entführt wurde und die Person hat diese Nacht definitiv noch nichts zu befürchten, da ich davon ausgehe, dass die Wölfe (wenn maji nicht Entführer ist) wieder ihr Opfer entführen wollen und diese Person daher nicht angreifen werden. Das Risiko sollte ihnen mit Angsthase und Verliebten wohl zu hoch sein. In Nacht 3 könnte die Person vielleicht wieder entführt werden und WW Opfer werden, aber wir haben noch den Verführer der diese Person schützen könnte und eventuell ein Schutzamulett. Die entführte Person wird wahrscheinlich kein WW sein, daher könnte man als Bürger das Amulett wohl gut in die Hände dieser Person geben.
      So weit, so logisch (abgesehen vom Fehlen der Möglichkeit, dass auch noch der Verführer entführt worden sein könnte und er sich schlecht selbst schützen kann), aber ich habe nicht genug Erfahrung, um spontan drüber zu urteilen, ob das eine gute Idee ist. Ich denke da erstmal die RL-Nacht drüber nach. Möge man mir das vergeben.

      Ansonsten hat Tonjas Erwähnung des Entführers nochmal vier Interaktionsfragen bei mir aufkommen lassen.

      1. Geliebter wird entführt und als Opfer gewählt, übernachtet aber beim Verliebten. Sterben die beiden oder nicht?

      2. Verführer wird in einer Nacht, in der er seine Fähigkeit einsetzen kann, entführt, stirbt aber nicht. Verliert er seine Fähigkeit für den Rest des Spiels?

      3. Jäger wird entführt und als Opfer gewählt, kann also keine Nachricht schreiben. Kommt der Schuss auf das letzte Ziel durch, oder kann er gar nicht erst schießen?

      4. Sündenbock wird entführt und als Opfer gewählt. Kann er trotzdem bestimmen, wer Stimmrecht hat?


      PS. Mir ist gerade aufgefallen, dass mein Revisionspost Schwachsinn ist, ich hab nicht sorgfältig gelesen und bin davon ausgegangen, dass der Dämon immer überlebt, wenn einer der beiden das SA hat. Tatsächlich kann immer nur der mit dem SA überleben, wenn der andere gewählt wird :!: Heißt also, der "Korrekturpost" kann getrost ignoriert werden. Ich bin gerade zu müde, nochmal zu gucken, ob hierüber irgendwelche daraus resultierenden Folgefehler entstehen. Wenn dem so ist, revidiere ich die Revision der Revision später :fp:

      PPS. Sorry für die unnötige Verwirrung
    • Majikku

      @anders
      warum wolltest du eigentlich nie ww spielen? Deine Post sind doch mehr als gut :$
      hoffe ich darf deine fragen beantworten.

      1. Nein sie würden nicht sterben. Der verliebte entscheidet wo das liebespaar übernachtet und es ist seine Fähigkeit die blockiert werden müsste.
      2. Nein der Entführer blockiert die Fähigkeit sodass der Verführer keine andere Chance hat. Er würde die Fähigkeit nicht verlieren.
      3. Er kann nicht schießen. Er darf theoretisch so viele Nachrichten schreiben wie er will aber es stirbt keiner.
      4. Da bin ich mir nicht sicher würde aber spontan nein sagen.

      ich weiß nicht ob es sinnvoll ist daß Entführeropfer zu outen also sich zu offenbaren, allerdings bringt das den wölfen keinen Vorteil denn die sollten wissen wen sie in nacht 1 entführt haben das wird eigentlich immer abgesprochen.

    • Tonja wrote:

      Und ein weiterer Punkt ist mir aufgefallen. Ich gehe davon aus, dass hasi nicht das Opfer der Werwölfe sein sollte. Es ist eigentlich üblich gerade in Nacht 1 und einer Runde mit vielen Schutzrollen/Übernachtungsrollen den Entführer auf das Opfer zu setzen. Das ist bei Hasi aber nicht passiert, denn dann hätte sie Majikku nicht aufdecken können. Zudem ist Hasi Wiedereinsteiger und damit würden ihr viele Spieler wohl eine Schonfrist gewähren. Wenn der Entführer also nicht inaktiv war, gehe ich davon aus, dass man seitens der Wölfe versucht hat das Opfer zu entführen. Das Waisenmädchen hat diesen Kill jedoch verhindert. Nun wäre die Frage was ihr davon haltet, wenn sich die Person, die enführt wurde outet. Man erfährt ob man entführt wurde und die Person hat diese Nacht definitiv noch nichts zu befürchten, da ich davon ausgehe, dass die Wölfe (wenn maji nicht Entführer ist) wieder ihr Opfer entführen wollen und diese Person daher nicht angreifen werden. Das Risiko sollte ihnen mit Angsthase und Verliebten wohl zu hoch sein. In Nacht 3 könnte die Person vielleicht wieder entführt werden und WW Opfer werden, aber wir haben noch den Verführer der diese Person schützen könnte und eventuell ein Schutzamulett. Die entführte Person wird wahrscheinlich kein WW sein, daher könnte man als Bürger das Amulett wohl gut in die Hände dieser Person geben.
      Ich denke es hätte mehr Vorteile als Nachteile, wenn wir das offenbaren oder sieht das jemand anders?
      An sich finde ich das eine gute Idee, denn die Chance ist ziemlich hoch das in der erste Nachtphase jemand entführt wurde (weil die WW nunmal eigentlich immer entführen) und ich mir nicht vorstellen kann, das ein WW sich mit einer Entführung in den Vordergrund spielen will, wenn eindeutig schon ein andere WW so früh geoutet ist. Dementsprechend finde ich das eigentlich eine gute Idee, warte aber mal noch ab was die anderen dazu sagen.

      anders wrote:

      So weit, so logisch (abgesehen vom Fehlen der Möglichkeit, dass auch noch der Verführer entführt worden sein könnte und er sich schlecht selbst schützen kann), aber ich habe nicht genug Erfahrung, um spontan drüber zu urteilen, ob das eine gute Idee ist. Ich denke da erstmal die RL-Nacht drüber nach. Möge man mir das vergeben.

      Ansonsten hat Tonjas Erwähnung des Entführers nochmal vier Interaktionsfragen bei mir aufkommen lassen.

      1. Geliebter wird entführt und als Opfer gewählt, übernachtet aber beim Verliebten. Sterben die beiden oder nicht?

      2. Verführer wird in einer Nacht, in der er seine Fähigkeit einsetzen kann, entführt, stirbt aber nicht. Verliert er seine Fähigkeit für den Rest des Spiels?

      3. Jäger wird entführt und als Opfer gewählt, kann also keine Nachricht schreiben. Kommt der Schuss auf das letzte Ziel durch, oder kann er gar nicht erst schießen?

      4. Sündenbock wird entführt und als Opfer gewählt. Kann er trotzdem bestimmen, wer Stimmrecht hat?
      Zum Fehler: aber das wüssten die WW nicht und ich bin mir da sicher, das die WW eher versuchen einen sicheren Kill zu bekommen indem sie den aus der ersten Nacht entführten nicht angreifen sonderen einen der eher nicht geschützt ist. (ich hoffe das ist verständlich ausgedrückt)

      Ich glaub, die 4 fragen stellst du besser mal an die SL (bin mir da selbst nämlich super unsicher) oder warte einfach mal ab, was die anderen sagen, vielleicht wissen die es ja.
    • anders wrote:

      Ganz, ehrlich, ich weiß nicht genau, wie an das interpretieren soll

      Aus meiner Erfahrung aus vollen zwei Runden Spielzeit:
      Das machen Wölfe gerne, wenn sie total verzweifelt sind, weil alle gegen sie sind - wie in diesem Fall. Sie hoffen so eine Runde mehr heraus schinden zu können. Der letzte Versuch Zweifel zu schüren. Denn es könnte ja eben doch sein, dass Maji das SA hat. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit so gering ist. Ich glaub im letzten Spiel ist die Aussage von gleich zwei Wölfen gekommen, die mit einem Bürgeropfer dazwischen nacheinander gehangen wurde. :ka:

      @Tonja

      An sich eine gute Idee. Selbst wenn unerfahrene Wölfe dabei sind, die das Opfer auch erneut reißen wollen, wenn sie es nicht entführen können, müssen sie damit rechnen, dass er bei einem Outing das SA eine Nacht eher - also diese - erhält.
      Insofern hat das Opfer eine hohe Wahrscheinlichkeit diese oder nächste Nacht erneut angegriffen zu werden, auch wenn es sich nicht outet. Dafür steigt seine Chance den nächsten Angriff zu überleben eklatant an, wenn es das tut.
      Natürlich gibt es auch noch die Möglichkeit, dass die Wölfe das Opfer nun in Ruhe lassen, einfach weil wir hier darüber diskutieren und das SA damit an diese Person geht und alle wissen, dass Opfer es schon mal hatte. Was im späteren Verlauf für die Wölfe vom Vorteil sein kann, insbesondere wenn sie das SA nicht haben. Denn dann haben sie - abgesehen von den Schutzrollen - einen sicheren Riss, da dass Opfer das SA definitiv schon hatte.

      Es gibt also sehr wohl einen kleinen Nachteil von uns, wenn das Opfer sich outet. :shifty:
    • YunTakeo wrote:

      ich weiß nicht ob es sinnvoll ist daß Entführeropfer zu outen also sich zu offenbaren, allerdings bringt das den wölfen keinen Vorteil denn die sollten wissen wen sie in nacht 1 entführt haben das wird eigentlich immer abgesprochen.
      Ich finde es durchaus interessant, aus welcher Perspektive du das ganze betrachtest.
      Im ersten Moment, als ich dazu etwas schreiben wollte, war mein Gedanke "Welchen Vorteil/Nachteil bringt es uns Bürgern?".
      Und erst dann habe ich mich probiert in die Perspektive eines Wolfes zu setzen.

      Du hast es nun anscheinend andersherum gemacht. Erstmal darüber Gedanken gemacht, "welchen Vorteil/Nachteil hat es für die Wölfe?"
      Finde ich etwas auffällig so beim Drüberlesen.

      Ich finde Tonjas Idee übrigens mit dem Entführungsopfer-Outing nicht schlecht. Sehr wahrscheinlich wird uns dadurch ein sicherer Bürger präsentiert
      und das ist für uns nur vom Vorteil. Darüber hinaus können wir Vermutungen anstellen, welche Motive für die Auswahl dieses Spielers und gegen andere
      Spieler sprechen könnten. Es würde einfach die Tagphase durch eine neue Erkenntnis etwas beleben. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass es sonst zum Abend hin relativ ruhig werden könnte, da die Wahlfrage bereits geklärt ist.
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Mekkoga wrote:

      YunTakeo wrote:

      ich weiß nicht ob es sinnvoll ist daß Entführeropfer zu outen also sich zu offenbaren, allerdings bringt das den wölfen keinen Vorteil denn die sollten wissen wen sie in nacht 1 entführt haben das wird eigentlich immer abgesprochen.
      Ich finde es durchaus interessant, aus welcher Perspektive du das ganze betrachtest.Im ersten Moment, als ich dazu etwas schreiben wollte, war mein Gedanke "Welchen Vorteil/Nachteil bringt es uns Bürgern?".
      Und erst dann habe ich mich probiert in die Perspektive eines Wolfes zu setzen.

      Du hast es nun anscheinend andersherum gemacht. Erstmal darüber Gedanken gemacht, "welchen Vorteil/Nachteil hat es für die Wölfe?"
      Finde ich etwas auffällig so beim Drüberlesen.

      Ich finde Tonjas Idee übrigens mit dem Entführungsopfer-Outing nicht schlecht. Sehr wahrscheinlich wird uns dadurch ein sicherer Bürger präsentiert
      und das ist für uns nur vom Vorteil. Darüber hinaus können wir Vermutungen anstellen, welche Motive für die Auswahl dieses Spielers und gegen andere
      Spieler sprechen könnten. Es würde einfach die Tagphase durch eine neue Erkenntnis etwas beleben. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass es sonst zum Abend hin relativ ruhig werden könnte, da die Wahlfrage bereits geklärt ist.
      Das hat Tonja aber eigentlich bereits gemacht und ziemlich vollständig. Mein Post war nur die Ergänzung dazu. Bei einem solchen Vorschlag sind zwei Fragen wichtig:

      1. Welchen möglichen Nachteil bringt es den Bürgern?
      2. Welchen Vorteil ziehen die Wölfe daraus?

      Beispiel Outen:
      Wenn wir uns alle outen haben 1. Die bürger zwar den Vorteil dass sie wahrscheinlich die wölfe kennen, aber 2. Die wölfe den Vorteil dass sie alle wichtigen Rollen kennen/zuordnet können.
      Hier überwiegt der Vorteil der wölfe deshalb nutzt man die Strategie nicht.

      Bei Tonis Vorschlag gibt es nun keinen Vorteil der Wölfe und die Bürger bekommen keine großen Nachteile, sodass man diesen Vorschlag in die Tat umzusetzen kann.

    • Über Majikku und das wird auch das letzte sein was ich zu der Thematik dazu schreibe:

      anders wrote:

      Interessant übrigens, dass sie sich nicht als Dämon oder WWW hinstellt, was mit immerhin jeweils 20% deutlich wahrscheinlicher wäre
      Hat es sich da jemand einfach gemacht und die erstbeste Story ausgesucht, die ihm eingefallen ist? Oder versuchst du damit einfach nur den Schutzamuletträger aus der Reserve zu locken?
      Ganz, ehrlich, ich weiß nicht genau, wie an das interpretieren soll

      YnevaWolf wrote:

      Aus meiner Erfahrung aus vollen zwei Runden Spielzeit:
      Das machen Wölfe gerne, wenn sie total verzweifelt sind, weil alle gegen sie sind - wie in diesem Fall. Sie hoffen so eine Runde mehr heraus schinden zu können. Der letzte Versuch Zweifel zu schüren. Denn es könnte ja eben doch sein, dass Maji das SA hat. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit so gering ist. Ich glaub im letzten Spiel ist die Aussage von gleich zwei Wölfen gekommen, die mit einem Bürgeropfer dazwischen nacheinander gehangen wurde.
      Was Yneva sagt ist richtig. Auch einen Dämon würden wir jetzt lynchen. Wir würden vermutlich einen starken Spieler dabei verlieren ja, aber das Risiko müssen wir eingehen. Majikku ist 100% ein Wolf. Sie jetzt nicht zu lynchen ist nicht sinnvoll. Letzte Runde war es nicht so eindeutig. Wir könnten jetzt eine andere Person lynchen, aber das bringt uns nicht weiter. Majikku kann genauso gut Entführer sein und wir können uns dadurch jetzt einen großen Vorteil erspielen. Wir wissen es nicht.
      Ebenso mit dem WWW, auch er ist ein Feind von uns. Ja er kann die Wölfe weiter dezimieren, er will ja selbst gewinnen, aber wir müssen ihn auch loswerden. Je später desto besser und dennoch würde es keinen Sinn ergeben sie leben zu lassen, wenn sie sich als WWW outet. Denn was werden wohl die Wölfe tun, wenn wir Majikku leben lassen und sie der WWW wäre? Ganz einfach. Sie würden Majikku wahrscheinlich entführen, damit sie nicht töten kann. Das könnten die Wölfe jede Nacht tun, in der sie töten könnte, sodass es auch nicht viel bringt einen geouteten WWW leben zu lassen, wenn es einen Entführer gibt.
      Ich denke Majikku weiß das sehr gut und versucht durch das Amulett jetzt 2 Dinge:

      1. Herauszufinden wer es hat (wenn die Wölfe es nicht haben sollten). D.h. Sollte jemand das Amulett haben, möge er bitte schweigend vor sich hinlächeln und mit keinem Wort erwähnen, dass er es hat. Bitte nicht sagen. Wir wissen es spätestens heute Abend.
      2. Zu überleben, in dem sie uns verunsichert. Ja es kann sein, dass sie das Amulett hat und dann? Dann wissen wir es heute Abend vermutlich und wir könnten es uns holen ^^

      Ich könnte jetzt anfangen zu erklären, warum ich aus diesem Verhalten eher schließe, dass sie das Amulett nicht hat, aber das ist wahrscheinlich nicht hilfreich.


      Yuns Post fand ich übrigens gut. Ein "Die Wölfe haben dadurch Nachteil XY" , hätte ich persönlich komischer gefunden. Tatsächlich habe ich auch bei meinem Vorschlag überlegt ob die Wölfe dadurch große Vorteile bekommen, sonst hätte ich das nicht vorgeschlagen. Das muss also nicht unbedingt etwas heißen.

      Banner made by Wichtel
    • YnevaWolf wrote:

      Wenn wir nur sagen, ob wir entführt wurden oder nicht, wie sollen die Wölfe da die Rollen lesen können yun? Abgesehen von so begnadeten rollenlesern wie dir. ;)

      (Geschrieben mit Handy... Habt erbarmen)
      Wenn du Yuns Post oben meinst, ich glaube Yun meinte damit noch sein Beispiel. @YunTakeo erklär mal bitte ^^

      Theoretisch gibt es ein Indiz welche Rolle vermutlich entführt wurde und das ist der einzige Punkt der mich etwas zögern lässt bei meiner Idee. Und zwar die alte Runzel. Klar kann sie auch so nicht gerunzelt haben, aber es ist etwas auffällig, sodass ich mir unsicher bin, ob wir damit nicht vielleicht die alte Runzel outen. Das wäre für die alte Runzel an sich nicht schlimm. Die dürfte dann ignoriert werden, aber für alle anderen Rollen, wäre es vielleicht blöd, weil die Wölfe eine Person weniger haben, die Maler/Verliebter/Verführer/Angsthase oder eine andere starke Rolle haben kann.

      Banner made by Wichtel
    • gut, alles nachgelesen.

      Die Idee durch das outen des Entführten, finde ich nicht schlecht.

      Die Vermutung, dass die alte Runzel entführt wurde klingt plausibel. Einziges Problem dabei ist, dass die Wölfe nun wissen wer die Runzel ist - falls sie auch wirklich entführt wurde. Natürlich kann es auch sein, dass die Runzel keine Lust hatte jemanden Schweigen zu lassen oder es gar vergessen hat. Natürlich verstehe ich das, ich war schließlich in meiner aller ersten Runde Runzel und das war ein Special, weshalb ich total durcheinander kam (es gab keine Werwölfe nur Wölfische Bürger).

      Was Majikku und Hasi angeht ist es für beide tragisch, da Majikku schon letzte Runde (oder vorletzte?) früh starb und Hasi erst wieder eingestiegen ist. Dennoch können wir nicht tatenlos zusehen.

      Majikku wrote:

      Tse. Ihr schafft's eh nicht, mich zu lynchen. Ist Zeitverschwendung, glaubt mir.
      Warum? Hast du etwa das SA? Bist du Dämon? Oder versuchte du dich da rauszureden.
      Zeitverschwendung wohl kaum. Für den Fall, dass du heute nicht stirbst durch SA, Dämon oder einen anderen Effekt, wissen wir entweder deine Rolle (Dämon) oder ob die Wölfe das SA haben.

      _______________________________

      Das wär's vorerst gewesen

      LG, Feuerherz (Glurak13)
    • Naja jetzt wo Feuerherz es erwähnt hat xD Wenn ich Recht habe mit der Runzel, wissen die Wölfe wahrscheinlich eh schon wer die Runzel ist. Dann soll sich das Entführeropfer einfach melden, weil selbst wenn du Runzel bist, dadurch dass ich in meinem Post die Theorie erklärt habe, werden die Wölfe so oder so die These haben. Es spricht also absolut nichts dagegen, dass diese Person sich meldet.

      Also? ^^

      Banner made by Wichtel
    • Tonja wrote:

      Ebenso mit dem WWW, auch er ist ein Feind von uns. Ja er kann die Wölfe weiter dezimieren, er will ja selbst gewinnen, aber wir müssen ihn auch loswerden. Je später desto besser und dennoch würde es keinen Sinn ergeben sie leben zu lassen, wenn sie sich als WWW outet. Denn was werden wohl die Wölfe tun, wenn wir Majikku leben lassen und sie der WWW wäre? Ganz einfach. Sie würden Majikku wahrscheinlich entführen, damit sie nicht töten kann. Das könnten die Wölfe jede Nacht tun, in der sie töten könnte, sodass es auch nicht viel bringt einen geouteten WWW leben zu lassen, wenn es einen Entführer gibt.
      Ich stimme mit dir überein, das jeder WW sterben sollte und das so schnell wie möglich. Will aber nurmal anmeken, dass ich den rest deiner Aussage sinnfrei finde, denn wenn Maj wirklich der WWW wäre, dann wäre das super für die Bürger, denn jede zweite Nacht müssten die WW den WWW entführen und somit hat der potenziel angegriffene (der dann nicht entführt wird) eine größere Chance zu überleben. Aber ich hoffe einfach mal das ein anderer der WWW ist, denn dann würde das oben immernoch passieren (sobald die WW den WWW gefunden haben).

      Tonja wrote:

      Theoretisch gibt es ein Indiz welche Rolle vermutlich entführt wurde und das ist der einzige Punkt der mich etwas zögern lässt bei meiner Idee. Und zwar die alte Runzel. Klar kann sie auch so nicht gerunzelt haben, aber es ist etwas auffällig, sodass ich mir unsicher bin, ob wir damit nicht vielleicht die alte Runzel outen. Das wäre für die alte Runzel an sich nicht schlimm. Die dürfte dann ignoriert werden, aber für alle anderen Rollen, wäre es vielleicht blöd, weil die Wölfe eine Person weniger haben, die Maler/Verliebter/Verführer/Angsthase oder eine andere starke Rolle haben kann.
      Soweit hab ich das noch garnicht bedacht, aber die runzel ist wohl die einzige, die das beantworten kann (und das sollte sie besser nicht tun!)
    • nein @Tonja , da hast du was missverstanden xD

      Ich meinte mit dem Satz Einziges Problem dabei ist, die Wölfe wissen nun wer die Runzel ist - falls sie wirklich entführt wurde. etwas anderes. Nämlich wissen die Wölfe ja, wen sie entführt haben bzw. der Entführer weiß es, falls er sich nicht abgesprochen hat. Wenn wir nun die Vermutung stellen, dass die Runzel entführt wurde, könnten die Wölfe wissen, welche Rolle die entführte Person inne hat. Verstehst du?
    • Apfel wrote:

      Ich stimme mit dir überein, das jeder WW sterben sollte und das so schnell wie möglich. Will aber nurmal anmeken, dass ich den rest deiner Aussage sinnfrei finde, denn wenn Maj wirklich der WWW wäre, dann wäre das super für die Bürger, denn jede zweite Nacht müssten die WW den WWW entführen und somit hat der potenziel angegriffene (der dann nicht entführt wird) eine größere Chance zu überleben. Aber ich hoffe einfach mal das ein anderer der WWW ist, denn dann würde das oben immernoch passieren (sobald die WW den WWW gefunden haben).
      Ja und nein. Natürlich wäre es gut, wenn Majikku bzw der WWW jede Nacht entführt werden muss

      Apfel wrote:

      Soweit hab ich das noch garnicht bedacht, aber die runzel ist wohl die einzige, die das beantworten kann (und das sollte sie besser nicht tun!)
      Ja schon klar, aber da ich es eh schon erwähnt habe ist es komplett egal. Die Person die entführt wurde, wird von den WW vllt für die alte Runzel gehalten, ob die Person sich jetzt öffentlich outet oder nicht. Die Person sollte natürlich nicht sagen ob sie die Runzel ist. Aber die Wölfe werden es eh denken. Sprich es ist mein Fehler es in der Art und Weise erwähnt zu haben. Jetzt macht es für die Wölfe wahrscheinlich keinen Unterschied mehr.
      Für die Bürger aber schon, weil wir das Wissen eben nicht haben wer entführt wurde. Ich setze hier mal die Annahme, dass die Wölfe sich abgesprochen haben, weil es bei vier Wölfen eigentlich unwahrscheinlich ist dass sie sich anschweigen. Wobei man hier auch darüber nachdenken könnte, dass die Kommunikation je nachdem wer die anderen sind, vielleicht schwieriger ausgefallen ist, als in anderen Runden, da wir wissen, dass ein Wolf (Majikku) kein Skype hat, aber das ist eh nur so semiwichtig, denn über Konvis hat das auch schon geklappt, bevor die Leute überhaupt die Idee mit Skype hatten.

      Also nochmal:
      Entführeropfer, du solltest dich melden, aber dabei bitte bitte nicht erwähnen, ob du die alte Runzel bist, sondern einfach schweigen.

      und memo an mich: vllt doch dreimal überlegen bevor ich eine theorie in den Raum stelle. :(

      Banner made by Wichtel
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.