Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Gerüchte und Spekulationen zum Sonne/Mond-Nachfolger: UltraSonne und UltraMond

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Das es nicht alle Regionen in einem Spiel gibt hat ganz einfache Gründe: es macht keinen Sinn. Das Spiel wäre um ein vielfaches länger als alle anderen Pokemon Spiele. Schon jetzt kenne ich Leute die Pokemon nicht durchspielen wie soll das erst bei einem Spiel mit allen Regionen werden. Das einzige Spiel wo es Sinn machen könnte wäre ein Pokemon MMO wo man dann zu Beginn die Startregion wählen kann oder so ähnlich. In einer Edition werden wir wohl nie mehr als zwei Regionen sehen... selbst das hatten wir ja bisher leider nur einmal was ich sehr schade finde, denn obwohl sicherlich nicht perfekt implementiert war ist es immer noch mein Liebstes Endgame aller Pokemon Spiele. Aber mehr als zwei halte ich für ausgeschlossen. Also außer es kommt ein Pokemon MMO aber ich bezweifele stark das Switch mit seinem Fokus auf Portabilität der richtige Ort für ein Pokemon MMO ist.

    The post was edited 1 time, last by supertentacle ().

  • Doch, wenn du deinen PC mit vielen Daten zumüllst wird er tatsächlich mit der Zeit immer langsamer. Ein Rechner mit vollem Speicher ist immer langsamer, als ein neuer ohne Datenmüll. (Wegen dem Datenmüll sollte man seinen Rechner auch eigentlich ab und an neu aufsetzen ^^)
    Stell dir eine Bibliothek mit 5 Büchern vor und eine mit 100.000. In welcher davon geht es wohl schneller ein bestimmtes Buch zu finden?
    Ungefähr so verhält es sich sowohl mit Rechnern, als auch mit sehr Datenlastigen Spielen.
    Wie schon gesagt wurde wäre es überdies auch in Sachen Gameplay schwierig zu handhaben, weil man ab nem bestimmten Punkt entweder mitm max. level ne komplette Region machen muss (wenig reizvoller Gedanke) oder aber das maximale Level erheblich anheben.
    UND man bräuchte einen Plot, der alle Regionen glaubhaft verbindet (ich hätte kein Interesse an ein Spiel mit mehreren Storylines), wobei ich das GF noch zutraue, allerdings wär das schon extrem Umfangreich. Insofern man wirklich jede Arena und jede Liga reinpackt... + die Inselwanderschaft. Na ich weiß ja nicht... irgendwo reizvoll die Vorstellung, irgendwo hätte ich aber auch keine Lust drauf :V Da müsste er Plot schon SEHR gut sein.

    ...Aber das meiste hat @Majikku schon zum Thema gesagt. 8V
    Besucht meine Zeichner-Gallerien hier auf Filb oder direkt auf deviantArt! :)

    ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................
  • Schon zwei Regionen ist halt extrem schwer umzusetzen. Ich meine, wie willst Du erklären, dass sich die Story von meinetwegen Alola nach Sinnoh verlagert und wir mit ein und demselben Protagonisten spielen? Oder Sinnoh nach Alola, das ginge halt noch eher. Wäre aber irgendwie blödsinnig, meiner Meinung nach. Läuft das dann nach dem Motto ab, dass Team Galaktik nicht in Sinnoh, sondern in Alola zu besiegen ist? Ugh... Nee, danke.
  • das mit dem vollen Speicher liegt aber an Festplatten. Mit der Zeit fragmentiert eine Festplatte sie wird unordentlich, die Daten liegen nicht geordnet vor und brauchen so länger zum lesen. Moderne Betriebssysteme haben dafür eine Defragmentierungsfunktion eingebaut die Automatisch die Daten auf der Festplatte ordnet damit sie schneller gelesen werden können. Das Problem gibt es aber nur bei Festplatten da es ein Rotierendes System ist kann es Daten schneller lesen, wenn diese auch nebeneinander geordnet sind. Einem Festspeicher (wie in Modulen und SD Karten) ist es voll kommen egal wie die Daten geordnet sind. Deswegen bringt Defragmentierung bei SSDs auch nichts. Von der Warte her wäre es technisch schon möglich gewesen ein 8 GB Modul vom 3DS mit den Daten aller Regionen voll zuklatschen. Zumindestens bis zur 6. Gen. S/M hat ja schon allein fast 4 GB. Auf dem Standard hätte es nicht geklappt.

    Aber wie gesagt es macht absolut keinen Sinn, auch aus Wirtschaftlicher Sicht. Warum ein Mega Spiel entwickeln das nur ein Bruchteil voll spielt, wenn man daraus auch mehrere Spiele machen könnte die alle zich Millionen fach verkauft werden
  • Nicht, wenn es gut gemacht ist.
    Reicht ja aus, wenn man in der ersten Region erst mal eine larifari-Storyline bekommt, die durchaus packend ist, so dass man sie beenden möchte - und dann kommt gegen Ende der ersten Region (evtl. noch vor dem 8. Orden) plötzlich TR dazu und wirft die ganze Story verquer. Also... sinnvoll. Stelle mit das wie bei Tales of Symphonia vor: Gefühlt 30h der Geschichte gefolgt (Das Kotelett Colette hat alle vier Tempel betreten), man hat das Gefühl bereits am Ende zu sein und dann machts bumm, alles verändert sich, die Guten sind die Bösen und die Bösen... sind immer noch deppert und man stellt fest, das man gerade mal 10% der Story gespielt hat... hach das war toll damals. *schmacht*
    Vielleicht entführen sie ja auch die Pokemon des Protagonisten, so dass er gezwungen wird mit einem vollkommen neuen Team anzutreten, sobald er die neue Region betritt. Da die Lagersysteme ja generell von verschiedenen Personen erstellt wurden, gibt es nämlich Kompatibilitätsprobleme und man kommt nicht einfach so an die bereits gefangenen Tierchen an. Also ab zum Prof, neuen Starter, wieder trainieren und das Level-Cap-Problem hätte man auch erst einmal umgangen. Jetzt erklärt dem Protagonisten noch, dass einige Arenaleiter wahrscheinlich zu TR gehören (wie im Manga, wenn ich mich nicht irre), aber niemand weiß, welcher Leiter noch vertrauenswürdig ist und schon hat man einen Grund alle acht Arenen abzuklappern.
    Und spätestens wenn man dann die zweite Liga geschlagen hat (deren Mitglieder natürlich auch konspiriert sind), hat man dann wieder Zugriff auf das "andere " Lagerungssystem.
    Ab der dritten Region käme es dann aber zu Problemen. Man kann ja schlecht nochmal alle Pokemon an irgendwelche Volltrottel verlieren und wieder nicht auf die Lagerungsdateien zugreifen. Da müsste man sich schon was neues ausdenken. Wobei da im Zweifelsfalle das Thema "da gibts auch ne Liga, kannste auch Champion werden" als Reiseanreiz dienen könnte. Und am Ende verbindet alle Regionengeschichten eine einzige, finstere Geheimorganisation, die heimlich die Strippen bei all den anderen zieht. Was weiß ich... Pokemons Variante zu den Illuminaten. Die dann eigentlich "nur" Arceus fangen wollen, um das Universum samt Leben neu zu erschaffen (nachdem sie die Weltherrschaft mit Mewtu, das ewige Leben mit Ho-Oh oder diverse Nebenwelten mit den anderen Legendären nicht erreichen konnten) und der Protagonist ist über seine Reisen da halt zufällig rein geraten und ist der große Auserwählte des... öh... Mews... um die Katastrophe zu verhindern.

    :shifty:
    Ich würds spielen. :ka:

    Aber ja, das Level-Cap ist eine Hürde, sofern man die nicht aufheben möchte. Was theoretisch möglich wäre. Nur weil Level 100 in vielen RPGs das Maximum ist, heißt das ja nicht, dass das ein ungeschriebenes Gesetz ist. Für den kompetitiven Bereich kann man die Pokemon dann ja wieder auf Level X runter skalieren. Ein größeres Problem würde ich eher darin sehen, das früher oder später der "Belohnungseffekt" wegfallen würde, weil die Pokemon keine neuen Attacken mehr erlernen (und wer will sein ultimatives Powerpakett für ein Tunier auf Level 398 trainieren, nur weil es gerade da DIE Attacke erlernt, die man unbedingt haben muss, um irgendwas zu reißen?). Und für die armen Trottelchen, die alle ihre Pokemon aufs Max-Level bringen wollen (obs dann 255 oder 1.000 ist...)... eieieiei, die tun mir jetzt schon leid.

    Wölfchen träumt mal wieder von unerfüllbaren Dingen
    Alternativ kann man das ganze als PC-Spiel rausbringen, bei jeden Regionswechsel erst mal einen harten Cut reinbringen (wie oben beschrieben: weil die Lagerungssysteme erst mal nicht kombinierbar sind... und das einführen von fremden Pokemon grundsätzlich verboten, so dass man die zu Hause lassen muss; Nur die Zonen, in denen man die Liga bereits schlagen konnte, können via Lagerungssystem untereinander Pokemon tauschen) und dann primär die Originalstorys durchlaufen lassen, nur halt mit leichten Änderungen, damit es vielleicht etwas flüssiger zu spielen ist (also die Story) und etliche Pokemon auf bestimmte Regionen beschränken... so das man viele Kanto-Pokemon nur in Kanto fangen kann usw. - jedoch ohne das knallhart durchzuziehen (so kann man dann z.B. Pikachu auch in Johto und Alola fangen bzw. durch Entwicklung erhalten oder ein Magby in Kanto finden, Taubsi kommt einfach überall vor außer in Alola, etc. pp.), so dass die Regionen durchaus als "gehören zur selben Welt" empfunden werden aber man auch das Gefühl hat, dass es sinnvoll ist, jetzt ins neue Gebiet zu reisen. Und wenns nur für die Sammlung ist.
    Warum für den PC? Weil man da die Welt am einfachsten via kostenpflichtigen Patch erweitern kann, wenn die nächste Generation draußen ist. Weil man hier am einfachsten ein theoretisches MMo umsetzen könnte, auch wenn das bei Pokemon sicher eher rein PvP wäre. Und damit die Handheld-Spiele noch gekauft werden, kommt der Regionspatch halt immer ein Jahr später. Gebe dann auch tolle Möglichkeiten bestimmte Pokemon zu verteilen - die Legendären z.B. nur zu bestimmten Ingame-Events, bestimmte Pokemon nur zu bestimmten Jahreszeiten, [...]
    Dann noch den Handheld via ID mit dem PC-Spiel gewissermaßen synchronisieren, so dass man die Pokis von einem Spiel zum anderen übertragen kann (evtl. nur als Einbahnstraße)...
    Und selbst da (oder gerade da) könnte man eine Art Übergeschichte zu den Gesamtregionen einfügen, die sie letztlich dann doch alle verbindet.
    Hach sorry... da schlägt wieder der unerfüllbare Wunsch in mir hoch. Ich weiß selbst, wie unwahrscheinlich DAS ist.


    Was ich aber mit diesen unsinnig langen Beitrag über "das könnte sein" sagen will:
    Möglichkeiten mehrere Regionen im selben Spiel unterzubringen sind theoretisch da. Man muss sie nur gut umsetzen. Und es wollen. Und deutlich mehr Entwicklungszeit reinstecken. Weswegen ich es für unwahrscheinlich halte, dass wir nochmal ein Regionsübergreifendes Spiel bekommen (unabhängig wie viele Regionen davon abgedeckt würden). Ich wäre aber auch mit die Erste, die sich darüber freuen würde, wenn sie sich irrt. ;)
  • Das mit dem Pokémon-Reset nach jeder Region (quasi Ash-like) wäre zwar eine Umgehungsmöglichkeit, aber wenn wir ehrlich sind, wäre das Ganze ohne irgendetwas, das man von einer Region in die andere "mitnimmt", kein wirklich zusammenhängendes Spiel mehr. Items müsste man ja auch zurücklassen, da man ja sonst beim Neuanfang in einer anderen Region mit Hypertränken aus der alten Region im Level 10 Bereich durchmarschiert (und man zwar nur 12-13 TMs pro Region findet, aber trotzdem irgendwann in eine Region kommt und seinem Level 5 Starter erstmal Feuersturm beibringt. Wir hätten also eher eine gestauchte Compilation aller Pokémon-Spiele als ein einziges Mega-Abenteuer. Ich würde drei Regionen mit einem finalen Champion im Level-100-Bereich als zusammenhängendes Spiel noch für umsetzbar halten, alles andere ist einfach mit zu vielen Problemen verbunden, die das ganze stocken lassen:

    - Normales Spiel mit allen Regionen: Leveltechnisch unmöglich
    - Normales Spiel mit allen Regionen, aber angehobenem Maximallevel: Attackenverteilung wäre quasi unmöglich, da die meisten Pokémon schon in der ersten Region so ausgelevelt sind, dass sie das restliche Spiel kaum noch Attacken lernen. Das mit dem Leveln wäre noch das geringste Problem. Wenn 255 z.B. das Maximallevel wäre, würde das natürlich für Pokémon in der letzten Region auch wilde Pokémon auf Level 200+ und in der Liga sogar auf Level 220+ etc. bedeuten, sodass man da zumindest noch gut leveln kann.
    Seperate Teams und Items für alle Regionen: Dann doch besser gleich alle Spiele einzeln kaufen, oder aus Programmierersicht einfach eine Compilation mit den Spielen als seperaten Einträgen herausbringen.
  • Oder einfach die benötigten XP hochschrauben...statt 1.000.000XP für LvL100 eben 16.000.000 oder so...einfach, dass es so viel länger dauern würde. Um das Zucht-Problem zu lösen, gilt diese 16mio-System an einem Ort wo halt die ganze Zuchtscheiße ist nicht. So, dass man dort normal züchten sowie trainieren kann. So würde man mit ner sinvollen Story auch alle Probeme lösen. Alte Pokemon würden natürlich die XP, entsprechend ihrem Levels angehoben bekommen damit sie nicht von 100 auf 15 fallen...
  • Wie gesagt, zwei Regionen finde ich noch machbar, mit Ynevas Konzept könnten sogar drei Regionen involviert werden, auch mit den 100 Leveln, sofern man in der 2. Region sein Team resettet bekommt. TMs können entweder so verteilt werden, dass "übermächtige" Attacken in der ersten Region noch nicht erhältlich sind oder man baut ein TM-Lesegerät ein, das einen Kurzschluss bekommt.
    Grundsätzlich ist ein Reset von Fähigkeiten zu Beginn eines neuen Spiels oder Spielabschnittes ein Problem - als Beispiel nehme ich mal Metroid her (chronologisch, also nach der Timeline in den Spielen):
    • Im Original, beziehungsweise in Metroid: Zero Mission besitzt Samus zu Beginn zwar bereits ihren Anzug, aber ohne sämtliche Power-Ups, selbst der Morph Ball muss erst gefunden werden. Von demher natürlich kein Problem.
    • Zusätzlich verliert Samus in Metroid: Zero Mission nach der scheinbaren Zerstörung von Mother Brain ihren Anzug inklusive Power-Ups durch einen Absturz ihres Raumschiffes.
    • In Metroid Prime verliert sie durch einen Kurzschluss ihre erlangten Fähigkeiten (wenn Wikipedia sich nicht irrt, da ich selber Metroid Prime leider nie spielen konnte). Im Rest der Triologie hat man das Problem damit gelöst, dass für verschiedene Aufgaben und Umgebungen einfach immer andere Ausrüstungen erforderlich waren und die bisherigen Power-Ups nahezu nutzlos.
    • In Metroid II: Return of Samus gab es so viele neue Power-Ups, dass es eigentlich nicht notwendig war, Samus ihre Fähigkeiten abzusprechen, was man teilweise allerdings trotzdem unbegründet gemacht hat, auch wenn es in wesentlich geringerem Umfang war.
    • Bei Super Metroid weiß ich es nicht mehr.
    • In Metroid: Other M "löste" man das Problem, indem Samus Teile ihrer Ausrüstung erst später einsetzen durfte, weil die Verwendung ansonsten möglicherweise höheren Schaden als Nutzen erbracht hätte.
    • In Metroid Fusion wurde Samus von einem Virus / Parasit infiziert, genau wie ihr aus organischem Material bestehender Anzug, sodass man ihr diesen abnehmen musste, ansonsten hätte sie wohl nicht überlebt. Die Reste ihres Anzuges werden daraufhin zum Fusion Suit, der allerdings an die Fähigkeiten, die ihr ihr alter Anzug verliehen hatte, nicht annähernd herankommt, sodass man wieder mal diverse Power-Ups einsammeln muss.
    Okay, das ist vielleicht ein schlechter Vergleich, aber es zeigt einfach auf, dass es viele Möglichkeiten gibt, um einem Protagonisten die Power zu nehmen. Bei Pokémon könnte ich mir auch durchaus vorstellen, dass die Pokébälle durch einen Fehler im Vitalisator fer Ruhmeshalle kurzzeitig unbrauchbar werden oder so, dann bräuchte man eigentlich nur noch einen Grund, um den Protagonisten in eine andere Region zu schicken.
    Vorstellen könnte ich mir das Ganze auch so:
    • Wir starten unser Abenteuer in Kanto, wo wir relativ standardmäßig eine Handlung mit Team Rocket etc. durchspielen. Praktisch das Kanto Remake, das sich viele Spieler wünschen. Eventuell lässt sich Sevii auch noch vor der Liga in die Handlung integrieren, es wäre dann halt näher an Kanto dran. Problematisch wären hier tatsächlich die Level, diese sollten nicht weit über 50 hinausgehen.
    • Nach Kanto erfahren wir, dass Team Rocket in Johto operiert und werden, da wir Team Rocket schon einmal in die Knie zwingen konnten und ganz nebenbei noch Liga-Champion sind, gebeten, ihre Aktivitäten ein wenig im Auge zu behalten. Natürlich dürfen wir dabei nicht erkannt werden, sodass wir uns als Trainer-Neuling ausgeben und ein Starter-Pokémon von Professor Lind erhalten, sowie die Arenen meistern. Allerdings gibt es eine kleine Änderung: wir dürfen unsere alten Pokémon nämlich benutzen, aber eben nur, wenn wir gegen Team Rocket kämpfen (deren Pokémon selbstverständlich angepasste Level haben). Man könnte da auch drüber diskutieren, ob man für diese Kämpfe überhaupt EP bekommt.
    • Wenn wir unsere Mission in Johto abgeschlossen haben und Team Rocket zerschlagen ist, können wir Hoenn bereisen, wobei Hoenn dann einfach den Status einer "Zwischenstation" zum Training einnimmt - heißt: es gibt manches zu entdecken und womöglich auch eine kleinere Handlung in der Region. Wenn man die Liga in Hoenn gemeistert hat, wartet die nächste Aufgabe.
    • Team Galaktik hat uns dummerweise im Moosbach-Raumfahrtcenter unsere Pokémon geklaut. Natürlich wollen wir sie nicht im Stich lassen und reisen nach Sinnoh hinterher, allerdings können wir aufgrund inkompatibler Technik oder einem technischen Fehler unsere Boxen nicht mehr nutzen. WIr jagen dann also Team Galaktik hinterher, um unsere Pokémon zurückzubekommen und nehmen dabei auch die Arena-Herausforderungen in Sinnoh an.
    • In Einall steigt das PWT, an dem wir als lebende Legende natürlich auch teilnehmen sollen. Der Rest wäre dann relativ langweilig, weil man in der Folge mit Level-80+-Pokémon durch Einall reisen würde und eine globale Verschwörung entdeckt, die aber noch nicht weiter aufgeklärt werden kann.
    • Team Flare operiert in Kalos und wir schleusen uns bei ihnen ein, um mehr über ihre geheimen Ziele und ihren Anführer zu erfahren. Selbstverständlich können wir dabei nicht unsere eigenen Pokémon benutzen, das tun wir nur, wenn wir mal im Zivil unterwegs sind und die Arenen erobern, wobei wir dafür auch wieder keine EP kriegen. Es ist jedoch notwendig, um die eigenen Items etc. zu finanzieren, da wegen der Kosten für den Beitritt unser Konto leer ist. Im Laufe der Story stellt sich dann natürlich heraus, dass auch Team Flare eine Verbindung zur globalen Verschwörung hat.
    • In Alola folgt dann der Showdown / die Aufklärung der Verschwörung.
    Und wer spielt so ein langes Spiel?
  • Majikku wrote:

    Und wer spielt so ein langes Spiel?
    ...lieber ein langes Spiel wofür ich 60+ Spielstunden brauch, als eins womit ich in max. 2 Tagen a 6/7 Spielstunden fertig bin und in weiteren 2 Tagen ein komplettes Zuchtteam auf 100 hab ^^
    Daher, ich! Einfach weil Pokemon immer so kurz ist...ich meine, allein wie viele Wendungen man da einbauen könnte...(#StarWars) der Vater des Protagonisten ist plötzlich der SuperBoss der GlobalenOperation...usw. wie viel mehr Möglichkeiten es da geben würde...
  • @Silvarro: Ich stimme Dir in dem Punkt zu, dass die Pokémonspiele oftmals zu einfach sind, das ist bei mir nämlich auch so. Aber anstatt das Spiel einfach "durchzurushen", kann man es auch einfach anders spielen, was ich mir mittlerweile angewöhnt habe. Und eine Story, die sich zieht wie Kaugummi, ist auch nicht schön.
  • Majikku wrote:

    @Silvarro: Ich stimme Dir in dem Punkt zu, dass die Pokémonspiele oftmals zu einfach sind, das ist bei mir nämlich auch so. Aber anstatt das Spiel einfach "durchzurushen", kann man es auch einfach anders spielen, was ich mir mittlerweile angewöhnt habe. Und eine Story, die sich zieht wie Kaugummi, ist auch nicht schön.
    Natürlich muss man aufpassen, dass es nicht Jahre braucht um das Spiel durchzuspielen. Pokemon ist allerdings auch kein reines Kleinkindespiel. Viele haben früh angefangen und sind jetzt schon Älter...man kann Pokemon doch auch etwas ernster gestallten...ein Spiel ab 0 und das Andere meinetwegen ab 12. Einfach, damit man das ab 12 anspruchsvoller gestallten kann (...gegen ne Liga wo man mit Zuchtpokemon ne faire Chance hat hätte ich nix).Oder auch mit ner ernsteren Story die schwerer zu verstehe ist, dafür aber auch vielseitiger ist...ich mein, als 16 Jähriger kann man ja wohl mit 6 Regionen zurecht kommen. Muss ja nicht ewig lang sein...40 Spielstunden sollte es trotzdem haben. Klar, es gibt Nutzlocken...doch habe ich bisher keine davon für mich entdecken können.
    Wenn jmd. da ne gute Empfehlung hat, immer her damit!
  • Wäre mal eine schöne Idee, da stimme ich Dir zu :) Allerdings ist es so, dass zumindest storytechnisch spätestens mit der 6. Spielegeneration ein ernsterer Ton angeschlagen wird. Die Menschheit dezimieren? Meteorit wird den Weltuntergang herbeiführen, wenn wir nichts dagegen machen? Eingefrorene Pokémon im Zimmer einer besessenen Präsidentin? Alles klar... Bester Stoff für ein Kinderbuch!

    Die Einstufung basiert auch immer auf dem psychologischen Effekt, den ein Spiel hat. Pokémon ist in dem Fall eigentlich psychologisch gesehen ein reines Lernspiel, da es nicht um die Vernichtung von Gegnern geht, sondern um Strategie und um Moral.
    Anders sieht es zum Beispiel bei Metroid aus, wo durch die isolierte Atmosphäre mit der menschlichen Psyche gespielt wird.
  • Majikku wrote:

    Wäre mal eine schöne Idee, da stimme ich Dir zu :) Allerdings ist es so, dass zumindest storytechnisch spätestens mit der 6. Spielegeneration ein ernsterer Ton angeschlagen wird. Die Menschheit dezimieren? Meteorit wird den Weltuntergang herbeiführen, wenn wir nichts dagegen machen? Eingefrorene Pokémon im Zimmer einer besessenen Präsidentin? Alles klar... Bester Stoff für ein Kinderbuch!

    Die Einstufung basiert auch immer auf dem psychologischen Effekt, den ein Spiel hat. Pokémon ist in dem Fall eigentlich psychologisch gesehen ein reines Lernspiel, da es nicht um die Vernichtung von Gegnern geht, sondern um Strategie und um Moral.
    Anders sieht es zum Beispiel bei Metroid aus, wo durch die isolierte Atmosphäre mit der menschlichen Psyche gespielt wird.
    Klar...aber der Tod von Flordelis (...der wurd nichtmal gezeigt) ist wirklich total überzogen dargestellt...man kann es kaum richtig ernst nehmen was in Pokemon passiert.
    Bestes Beispiel...Team Skull. Kann irgendwer die Typen hier ernstnehmen?! Irgendwer?! Nein? Ich auch nicht! Die 7.Gen ist einfach nur ein Kleinkinderspiel...wenn Nintendo die alten Spieler der 1. Gen wiederhaben will, sollten sie die Spiele ein wenig auf ihr Alter anpassen0, statt nur Alola-Formen rauszubringen...(#pray4Ballonkopf) ich fand Alola nur lächerlich...ich meine, so ein richtiges, ernstes Feeling kommt auch bei Pokemon im Eis nicht auf. Samantha ist gestört, gemessen aber an anderen Spielen ist sie ein Weichei.
    Ich meine, die Figuren sollen sich jetzt natürlich nicht über Drogen, Sex etc. unterhalten, aber eine ein bisschen krassere Story kann man wohl erwarten...Y war da schon ein guter Ansatz, aber wieso nicht ein Pokemon in deinen Armen sterben lassen? Ich hätte damit kein Problem...man muss halt nur die USK hochsetzen. Dadurch hat man auch Platz geschaffen für ne gute Story, anspruchsvolleres Gameplay mit schwereren Gegnern etc...
  • Das geht aber nunmal nicht. Weil Pokémon per se für Kinder konzipiert ist. Man geht da meiner Meinung nach einen ziemlich guten Weg, um einen Ausgleich zu finden, mal abgesehen davon, dass Team Skull in Alola nicht mal wirklich die Bösen waren. Soll ich Dir was sagen? Wenn ich ein Kind wäre, hätten sie mir schon etwas Angst eingejagt, ja.

    Fakt ist aber: Pokémon ist und bleibt kein Metroid. Es ist und bleibt auch kein Bayonetta oder Tomb Raider. Dass Pokémon Tod zwar thematisiert, aber eben nicht offen, ist nämlich verdammt klug, wenn Du für Kinder ein Spiel machst, denn sie kommen damit in Kontakt und lernen, damit umzugehen. Aber als Thema und nicht, weil man die Gefühle erlebt. Weißt Du, was es psychologisch gesehen mit einem Kind macht, wenn eine geliebte Person unter seinen Augen wegstirbt?
    Je nachdem, wie bereit Du für das Thema bist, kannst Du Dir denken, dass Flordelis und Zyrus wohl gestorben sind. Wenn Du noch nicht so weit bist, dann tust Du das nicht. Es hängt da viel an der Interpretation und das ist meiner Meinung nach ein kluger Weg.
  • Majikku wrote:


    wenn Du für Kinder ein Spiel machst, denn sie kommen damit in Kontakt und lernen, damit umzugehen. Aber als Thema und nicht, weil man die Gefühle erlebt. Weißt Du, was es psychologisch gesehen mit einem Kind macht, wenn eine geliebte Person unter seinen Augen wegstirbt?
    Ich meine ja auch eine alternativ Edition wo diese Themen offener angesprochen werden können. Es gibt Pokemon Friedhöfe. Das reicht ja für 6/7 Jährige. Für ältere sollte es kein Problem sein damit umzugehen. Wenn die Eltern ihren Kindernd ann ein Spiel für 12/16 Jährige holen, ist das ja auch nicht das Problem von Pokemon. Mal abgesehen davon, wie viele 10 Jährige Spielen heutzutage schon GTA oder CS:GO ._. Traurig sowas...es geht mir auch eher um die Schwierigkeit und um das logische Denken was man für so ein Spiel nutzen könnte...statt "Such 3 Ratzfratz und besiege sie" könnten dort deutlich anspruchsvollere Aufgaben gestellt werden. Wer damit nicht zurecht kommt, sollte sich auch an die USK halten...Spiele ab 12/16 sind eben nix für kleine Kinder.
  • @Silvarro - GF hatte in Interviews bereits gesagt: Pokémon ist ein Spiel was auch für Kinder konzipiert ist. Heißt die Hauptstory wird immer einfach sein (Zitat in etwa: Das Spiel muss für *jeden* schaffbar sein) also auch für Kinder. Man hat doch seitens GF gar kein Interesse daran die Spiele mit einer höheren USK zu haben, weil dann eine Käufergruppe entfällt, die Geld in die Kassen spült (Sorry, aber GF ist immer noch ein Wirtschaftsunternehmen). GF sagte aber auch, sie wissen um ihre mittlerweile älteren Fans, die eben schon seit einigen Generationen Pokémon spielen und deswegen werden für diese - nach dem Maingame - auch Herausforderungen eingebaut. Der Kampfbaum ist da ein entsprechendes Beispiel.
  • Ich wäre euch allen auch dankbar, wenn wir wieder von den diversen Utopien und Fan-Träumen auf die Realität und das Thema "Sonne/Mond-Nachfolger" zurück kehren würden.
    Ist doch etwas stark ausgeartet und gehört schon zum Großteil gar nicht mehr hier rein.
  • Naja, @Floh, irgendwo schon. Es zeigt einfach, wie es sein könnte, auch wenn es tatsächlich hochutopisch ist (programmieren wir eine Fanedition und nennen sie Utopia).

    Mal davon abgesehen: was haltet ihr von dem Gerücht, dass die neue Edition in einer ganz neuen Region spielen soll? Also, nicht GenVIII, sondern GenVII.5?
  • Ich würde mich auch über ein Spiel freuen, dass in einer alten Region spielt, aber eine völlig neue Geschichte hat. Ähnlich wie in Schwarz 2 und Weiß 2. Beispielsweise Sinnoh nach 10 Jahren, neue Arenaleiter, neue Gegner, vielleicht neuer Professor? Es wäre echt viel möglich und es müssten keine ganz neuen Pokémon dazukommen. Vielleicht neue Formen, oder aber Invasoren etc. Es würde mich sehr reizen, so ein Spiel zu spielen.
    [IMG:http://i66.tinypic.com/vras8p.png]
    ~Sieh die Welt nicht so wie sie ist, sondern wie sie sein sollte~
Impressum · Datenschutz

© 1999–2020 Filb.de

Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.