Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Serie] Game of Thrones

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Uff, ganz ehrlich... Seit vier Jahren sage ich, dass GoT damit enden wird, dass sich keiner auf den Eisernen Thron setzt, entweder weil Westeros auf die glorreiche Idee kommt, die Demokratie einzuführen (unwahrscheinlich), alle Kandidaten sterben oder der Eiserne Thron schlichtweg zerstört wird. So langsam scheint sich das zu bewahrheiten. Womit meine These dass GoT vorhersehbar ist, sich zu bewahrheiten scheint.

      *Popcorn auspack* Ehrlich gesagt bin ich gespannter auf die übertriebenen Fanreaktionen als auf das Ende der Serie. Damit meine ich nicht euch, sondern die Leute, die es wirklich übertreiben mit dem Hype. Persönlich kann und konnte ich der Serie ja noch nie was abgewinnen, was eben auch an dem Hype liegt. Vielleicht irgendwann mal... Wenn der Hype weg ist.
    • Dass sich manche Fans sehr elitär verhalten ist oft ja wirklich peinlich, aber seit einigen Jahren hat sich bei Game of Thrones schon sehr deutlich eine Fangemeinde abgespaltet, die super nervig ist und über die man mMn zurecht urteilt. Diese anspruchslosen Fans, denen es nur um Drachenfeuer und epische Schlachten und möglichst "schockierende" Momente geht, weil das ist ja, was Game of Thrones auszeichnet. Right? RIGHT?! (Schlimm hierbei ist auch, dass Game of Thrones als genau das seit einigen Staffeln vermarktet wird und man von Außenstehenden deshalb als genauso anspruchslos abgestempelt wird.)

      Nein. Es ging nie darum, um des Schock willens zu schockieren, sondern darum, Konsequenzen für Handeln zu zeigen. -- Achtung, Spoiler für die erste Staffel -- Ned Stark ist nicht hingerichtet worden, weil sich irgendwer gedacht hat "YOLO, lass mal den Hauptcharakter töten, weil das ja noch niemand kennt", sondern weil Neds Dummheit, Cersei zu konfrontieren und Littlefinger zu vertrauen, seine logische Konsequenz hatte, die schließlich in seiner Hinrichtung endete. -- Spoiler Ende --

      Das ist seit einiger Zeit bei dieser Serie nicht mehr so. Aber schön, dass es die Allgemeinheit langsam auch mal merkt!


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.

      The post was edited 1 time, last by Rai ().

    • Spoiler zur neuesten folge

      Display Spoiler
      ehm okay. Danaerys wurde doch noch zu einer verrückten irren. Leider kam das viel zu plötzlich, viel zu sehr aus dem nichts, deshalb fand ich das schon so ein kleines bisschen kacke. Ich hätte es geiler gefunden, wenn man diese entwicklung zu einer mad-person mitbekommen hätte. Das ist meines erachtens komplett verloren gegangen, sie ist einfach aus dem nichts komplett eskaliert. mhh (zumal sie auch immer wieder gesagt hat, sie will menschen befreien und retten, sie will nicht Königin der Asche sein usw)

      aber abgesehen davon ist dieser kontrast schon hart nice irgendwie. Eis und Feuer, wie die Buchreihe heißt. Eis wurde immer als die krasse Gefahr gesehen (was sie halt auch war, in form der weißen wanderer), Feuer ist aber genau so eine Gefahr. Beides sind zerstörerische Mächte gewesen. Danaerys ist auf ihrer ganz eigenen Art und Weise "böse". Hm... ich denke das ist eigentlich schon ziemlich deep und das wird in der buchreihe bestimmt auch deutlicher.

      Ach und was war Varys' Plan? Wohin hat er die briefe geschickt und wieso wurde er hingerichtet? Wenns um geheimnisse erzählen geht, müsste auch tyrion hingerichtet werden. Wieso nur Varys? Irgendwas hatte er geplant, es wurde aber leider nicht ganz ersichtlich was.

      Was mich noch genervt hat ist, dass Cersei nicht durch jemandes Hand gestorben ist. Sie hatte so verdammt viele Feinde, sie hat es (rational betrachtet) übelst verdient, zu leiden, gefoltert zu werden usw. Sehr viele leute haben wegen ihr gelitten. Und es hatte einfach mal niemand die möglichkeit sich persönlich zu rächen. Fand ich schade. Zumal ja prophezeiht war, dass sie von ihrem bruder getötet wird. Diese paraonia verfolgen sie doch die ganze zeit. Und das wurde einfach mal außer acht gelassen... ungeiiieellll

      Und jetzt zu Arya. Ich liebe sie. Ende. Nein im ernst, keine ahnung was ihre präsenz mit mir macht, aber ich liebe sie einfach. Als sie da die ganze zeit fast am sterben war hab ich einfach mal kurz geheult... und als sie "Sandor" sagte. LITERAL GOOSEBUMPS. Einfach ein verdammt starkes mädchen..

      Joa die folge fand ich so.. MHHHHHH. Irgendwie geil, irgendwie auch kacke. Hat was poetisches und deepes, andererseits sind die details aber alle so lieblos und langweilig. Liegt denk ich daran, dass die Staffel nur 6 Folgen hat. Und mir kann keiner erzählen, dass das am Budget liegt. GoT ist eines der größten Serien unserer Zeit, die haben genug Geld für alles und würden trotzdem noch profit machen. Das ist halt wirklich ein lächerliches argument


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist
    • Jun wrote:

      Display Spoiler
      ehm okay. Danaerys wurde doch noch zu einer verrückten irren. Leider kam das viel zu plötzlich, viel zu sehr aus dem nichts, deshalb fand ich das schon so ein kleines bisschen kacke. Ich hätte es geiler gefunden, wenn man diese entwicklung zu einer mad-person mitbekommen hätte. Das ist meines erachtens komplett verloren gegangen, sie ist einfach aus dem nichts komplett eskaliert. mhh (zumal sie auch immer wieder gesagt hat, sie will menschen befreien und retten, sie will nicht Königin der Asche sein usw)

      Display Spoiler

      Wer aufgepasst hat, der weiß seit Season 2, dass es so enden würde :x
      Es gab sooo viele Hinweise darauf. Das Einzige was schlecht gelöst wurde, ist dass die von nahezu 0 auf 100 geht. Ein / Zwei Eskalationsstufen mehr und es wäre perfekt gewesen. Sorry, aber mich gehen die ganzen "MIMIMI DANY WAR NIE SO - DIE FOLGE IST MÜLL" Äußerungen nur noch auf die Nerven :s - Sie war schon immer so. Immer, immer, immer, Immer.
      Ich fand die Folge super. Alles wurde angedeutet und im Sinne der Bücher perfekt zu einem Ende gebracht. die beste Folge der Staffel zusammen mit Episode 2.
      Einzige Ausname war der Schlachtbeginn. Der ging mir dann tatsächlich ein wenig zu schnell vorbei. Absolut grauenhaft war es aber auch nicht. Generell war die Folge halt sehr gut. #3 und #4 hatten zum Teil riesige Schwächen. Es ist aber defintiv unfair die fünfte Folge deswegen ebenfalls zu haten. genau das passiert nämlich grade überall. Die meisten haben dann einfach nicht richtig aufgepasst...(was nicht ehißt, dass ich nicht meine 4 weitere Episoden hätten der Serie gut getan...)
    • Folge 5

      Display Spoiler

      Bis zum Beginn der Schlacht fand ich die Folge rein von der Atmosphäre her echt gut, die Szene mit Varys und Tyrion und die Szene mit Tyrion und Jamie waren echt gut.

      Die Schlacht selbst war aber verdammt lausig, die Eiserne Flotte ist von nem gefährlichen Drachenkiller zu ner lächerlichen Dekoflotte verkommen die es nichtmal schafft ne ordentliche Salve abzufeuern. Gleiches gilt für die Hampelmänner auf den Mauern. Realistisch betrachtet hätte Drogon absolut keine Chance gehabt so einfach, so viel zu zerstören, sicherlich ein paar Schiffe hätte er mit dem richtigen Anflugwinkel und dem Überraschungsmoment geschafft aber das wars dann auch.

      Die goldene Kompanie ist dann auch so ein schlechter Witz wenn man mir glaubhaft machen will das die es nicht mitbekommt das in ihrem Rücken grade ein Drache alles in Schutt und Asche legt.

      Zu Daenerys sag ich mal nichts aber von dem was mit ihrem Charakter aufgebaut wurde ist einfach nichts mehr übrig, das ist verdammt schade und enttäuscht mich fast mehr als alles andere. Ich meine sie war zu Beginn der Serie verdammt jung (in den Büchern sogar noch jünger) und hat einiges durchmachen müssen aber das ist keine Begründung für so eine Entwicklung.

      Grauer Wurm gefällt mir seit dieser Folge übrigens auch nicht mehr, klar der trauert aber dem werden aktuell sehr dunkle, fast schon böse Züge angedichtet.

      Zu den wenigen Charakteren die mir aktuell noch gefallen und nen halbwegs glaubwürdigen Job machen gehören eigentlich nur noch Jon und Tyrion, der Rest hat entweder zu wenig Screentime oder hat kräftig abgebaut.

      Was sollte eigentlich der Kampf zwischen Euron und Jamie? Der kommt halb ersoffen an Land und will erstmal jemanden killen? Verschwendung wenn man mich fragt aber wenigstens hat Jamie mal wieder seine goldene Hand als Waffe eingesetzt, fand ich schon in Dorne klasse als er das Schwert abgefangen hat.

      Und dieses Drachenfeuer ist ja mal sowas von OP, da zerfetzt es Steintürme und Drogon fliegt da unbeschadet durch, meterdicke Mauern werden wie Papier zerfetzt und der Bergfried zerfällt schneller als ne Sandburg im Hochsommer.

      Dafür gefiel es mir aber wie der Bluthund sich um Arya gesorgt hat, zwar wie bei der letzten Folge schon erwähnt etwas seltsam aber würde ich gerne glauben (und ich glaube sie wird noch ne Königin killen, zumindest falls sie ihr Talent nicht verloren hat, ihre Trittsicherheit war ja in der Stadt praktisch nicht mehr vorhanden, angesichts des Drachens durchaus verständlich aber etwas mehr hätte ich mir da schon erhofft). Der Kampf vom Bluthund war ja auch etwas auf das man gelauert hat, wie zu erwarten deutlich unterlegen und am Ende auch etwas...naja ich fands nicht so umwerfend aber ich könnte mir vorstellen das ist Geschmackssache.

      Sehr schön war auch das Chaos in der Stadt, so würde ich mir die Zustände bei nem Drachenangriff vorstellen, da ist man echt nicht zimperlich gewesen und hat alle Register gezogen.

      Schlussendlich bleibt eigentlich nur noch anzumerken das es keine Rolle mehr spielt ob die Weißen Wanderer schon an Winterfell gescheitert sind oder nicht, Königsmund wurde so oder so vollständig vernichtet. Ich hoffe aber in den Büchern schaffen sie es bis dahin und das ganze geht etwas eleganter aus. Achja erinnert ihr euch noch an die Szene als Daenerys diese Vision vom Eisernen Thron hatte und dort alles voller Schnee war? Jetzt könnte das auch Asche gewesen sein oder xD?
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • Silvazwiebel wrote:

      Jun wrote:

      Display Spoiler
      ehm okay. Danaerys wurde doch noch zu einer verrückten irren. Leider kam das viel zu plötzlich, viel zu sehr aus dem nichts, deshalb fand ich das schon so ein kleines bisschen kacke. Ich hätte es geiler gefunden, wenn man diese entwicklung zu einer mad-person mitbekommen hätte. Das ist meines erachtens komplett verloren gegangen, sie ist einfach aus dem nichts komplett eskaliert. mhh (zumal sie auch immer wieder gesagt hat, sie will menschen befreien und retten, sie will nicht Königin der Asche sein usw)

      Display Spoiler
      Wer aufgepasst hat, der weiß seit Season 2, dass es so enden würde :x
      Es gab sooo viele Hinweise darauf. Das Einzige was schlecht gelöst wurde, ist dass die von nahezu 0 auf 100 geht. Ein / Zwei Eskalationsstufen mehr und es wäre perfekt gewesen. Sorry, aber mich gehen die ganzen "MIMIMI DANY WAR NIE SO - DIE FOLGE IST MÜLL" Äußerungen nur noch auf die Nerven :s - Sie war schon immer so. Immer, immer, immer, Immer.
      Ich fand die Folge super. Alles wurde angedeutet und im Sinne der Bücher perfekt zu einem Ende gebracht. die beste Folge der Staffel zusammen mit Episode 2.
      Einzige Ausname war der Schlachtbeginn. Der ging mir dann tatsächlich ein wenig zu schnell vorbei. Absolut grauenhaft war es aber auch nicht. Generell war die Folge halt sehr gut. #3 und #4 hatten zum Teil riesige Schwächen. Es ist aber defintiv unfair die fünfte Folge deswegen ebenfalls zu haten. genau das passiert nämlich grade überall. Die meisten haben dann einfach nicht richtig aufgepasst...(was nicht ehißt, dass ich nicht meine 4 weitere Episoden hätten der Serie gut getan...)

      Display Spoiler
      entschuldige mal. Seit season 2 weiß man so garnichts. Klar gab es foreshadowing durch diese visionen und so, aber ehm du willst mir doch nicht erzählen, dass du SCHON IMMER WUSSTEST, dass das weiße Pulver in der einen vision im thronraum Asche darstellen sollte und kein schnee oder? :hmm: und ja es gab hinweise darauf, dass Dany schon ein bisschen machtgeil ist, natürlich gab es das, immerhin dachte sie, sie wäre die letzte ihrer art. Fakt ist aber, es hat sich bei ihr immer so angefühlt, als wäre es in einem gesunden rahmen gewesen, war es ja auch. Sie war definitiv NICHT "schon immer" so. Und ja, meine hauptkritik ist halt auch dass es einfach von 0 auf 100 eskaliert ist. Wenn sie diesen teil schon immer in sich hatte, wäre es besser gewesen wenn man gesehen hätte, wie er schritt für schritt sichtbar wird. Dann wäre ja alles ok gewesen. Aber zu sagen, dass das komplett vorhersehbar war und das schon seit STAFFEL 2 (ehm yeah) geht halt nicht, einfach weil es nicht mal ansatzweise so war, im gegenteil


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist

      The post was edited 1 time, last by Jun ().

    • Jun wrote:

      Display Spoiler
      entschuldige mal. Seit season 2 weiß man so garnichts. Klar gab es foreshadowing durch diese visionen und so, aber ehm du willst mir doch nicht erzählen, dass du SCHON IMMER WUSSTEST, dass das weiße Pulver in der einen vision im thronraum Asche darstellen sollte und kein schnee oder? :hmm: und ja es gab hinweise darauf, dass Dany schon ein bisschen machtgeil ist, natürlich gab es das, immerhin dachte sie, sie wäre die letzte ihrer art. Fakt ist aber, es hat sich bei ihr immer so angefühlt, als wäre es in einem gesunden rahmen gewesen, war es ja auch. Sie war definitiv NICHT "schon immer" so. Und ja, meine hauptkritik ist halt auch dass es einfach von 0 auf 100 eskaliert ist. Wenn sie diesen teil schon immer in sich hatte, wäre es besser gewesen wenn man gesehen hätte, wie er schritt für schritt sichtbar wird. Dann wäre ja alles ok gewesen. Aber zu sagen, dass das komplett vorhersehbar war und das schon seit STAFFEL 2 (ehm yeah) geht halt nicht, einfach weil es nicht mal ansatzweise so war, im gegenteil

      Display Spoiler

      Um zu erkennen DASS es schon immer so war, muss man sich nur die Frage stellen "Was hätte Dany alles gemacht, wären Jorah und andere Berater nicht Gott sei Dank zur Stelle gewesen.
      Zudem, nein, natürlich wusste ich nicht, dass es Asche ist ^^ - Ich sage nur, dass die Entwicklung nicht aus dem Nichts kommt. Und spätestens seit Brans Vision wie Drachen über Königsmund fliegen hat man sich seinen Teil denken können. Die Kritik an der Entwicklung ist meiner Meinung nach einfach unangebracht groß. Ja sie war zu schnell am Ende, aber die wurde über 7 Seasons auf gebaut. Da kann man beim besten Willen nicht mehr von "Unerwartet" sprechen. Ebentuell habe ich auch einfach einer verzerrte Sicht als Jemand der sämtliche Werke MArtins die mit GoT irgendwie in Verbindung stehen gelesen hat und deswegen einige Sachen ein wenig durcheinander wirft
    • Folge 5:

      Display Spoiler
      Schwierig wie ich diese Folge einordnen soll … also die Darsteller, Bilder und Musik waren großartig. Inhaltlich war es für mich ein auf und ab. Ich glaube, ich fange direkt mal bei Dany und Drogon an. Ich habe erwartet, dass Dany Richtung Mad Queen geschoben wird, aber mir war das gestern einfach to much. Das Ganze hat sich für mich mega konstruiert angefühlt und hatte nichts mehr mit sinnvoller Charakterentwicklung zu tun, sondern sollte nur als möglichst großer Schockmoment dienen am Ende von Game of Thrones (so kamen mir auch wieder die Aussagen von D&D im Behind the Scenes rüber :doh2: ) . Das Dany gegenüber ihren Feinden auch grausam sein kann und unbedingt die Macht haben will, ja das wurde seit Staffel 1 / 2 in der Serie mehrmals angedeutet. Wäre sie beim Glocken läuten direkt zum roten Bergfried geflogen, hätte diesen in Brand gesetzt und dabei dort noch unschuldige Bürger und kapitulierende Lennistersoldaten erwischt, ja das hätte ich nach der letzten Folge nachvollziehen können. Sie hat aber gestern in ihrer Wut wahllos die arme Bevölkerung, alte Leute, Kinder mit Frauen angezündet und wurde damit zur grausamsten Tyrannin in Game of Thrones überhaupt! Und dabei war sie vor 2 Folgen (!) noch die Königin, welche in der langen Nacht am meisten (!) Truppen geopfert hat, um Westeros und die Menschen dieses Kontinents zu schützen! Im Vergleich, Cersei war es scheiß egal, was im Norden passiert (wie sagte Jon so schön in Staffel 7: "Ihr seid immerhin besser als Cersei"). Wir bewegen uns nun bei Dany zwischen zwei Extremen, welche meiner Meinung in so kurzer Zeit miteinander in der Serie nicht mehr funktionieren. Ich traue aber GRRM durchaus zu, dass er es schafft in den Büchern so darzustellen, dass das Ganze viel nachvollziehbarer rüberkommt.

      Was mir dann noch sehr missfiel, war das Ende von Jamie und Cersei. Warum wurde die Prophezeiung nun so ignoriert? Meiner Meinung nach hätte ein Dolch-/Schwertsstoß von Jamie gegen eine völlig nervlich und emotional fertige Cersei der Szene noch mehr Tiefe gegeben, weil Cersei wusste, dass sie am Ende ist und dann hätte das Ganze etwas erlösendes für sie gehabt. Und Jamie wäre dann an seinen Wunden von Kampf gegen Euron erlegen. Als Jamie letzte Woche aus Winterfell wegreitet, hatte ich wirklich das Gefühl, dass er Cerseis und seinem Leben ein Ende setzen möchte, weil sie so viele grausame Dinge getan haben, dadurch das er anscheinend nun wirklich Cersei retten wollte, wurde Jamies Charakterentwicklung für mich nun leider auch völlig über Bord geschmissen. Diese einstürzenden Felsen wirkten mir als Ende für zwei so grandiose und wichtige Charaktere in GoT einfach zu plump.

      Ansonsten fand ich den Clegane Bowl ganz cool (ja, ich weiß "Fanservices", aber auf den Moment habe ich so lange gewartet). Und die Szenen in der Stadt von Jon, Arya und Co. fand ich auch super inszeniert. Und ich fand die Anspielung zu Battle of the Bastards ganz witzig, wie Joe Connigton like Jon Snow dort steht und Danys Armee auf ihn zu kommt, er im Gegensatz zu Jon aber dann in 4 Sekunden getötet wird. Dazu hatte ich gestern auch ein geiles Meme gesehen xD
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Jun wrote:

      Silvazwiebel wrote:

      Jun wrote:

      Display Spoiler
      ehm okay. Danaerys wurde doch noch zu einer verrückten irren. Leider kam das viel zu plötzlich, viel zu sehr aus dem nichts, deshalb fand ich das schon so ein kleines bisschen kacke. Ich hätte es geiler gefunden, wenn man diese entwicklung zu einer mad-person mitbekommen hätte. Das ist meines erachtens komplett verloren gegangen, sie ist einfach aus dem nichts komplett eskaliert. mhh (zumal sie auch immer wieder gesagt hat, sie will menschen befreien und retten, sie will nicht Königin der Asche sein usw)

      Display Spoiler
      Wer aufgepasst hat, der weiß seit Season 2, dass es so enden würde :xEs gab sooo viele Hinweise darauf. Das Einzige was schlecht gelöst wurde, ist dass die von nahezu 0 auf 100 geht. Ein / Zwei Eskalationsstufen mehr und es wäre perfekt gewesen. Sorry, aber mich gehen die ganzen "MIMIMI DANY WAR NIE SO - DIE FOLGE IST MÜLL" Äußerungen nur noch auf die Nerven :s - Sie war schon immer so. Immer, immer, immer, Immer.
      Ich fand die Folge super. Alles wurde angedeutet und im Sinne der Bücher perfekt zu einem Ende gebracht. die beste Folge der Staffel zusammen mit Episode 2.
      Einzige Ausname war der Schlachtbeginn. Der ging mir dann tatsächlich ein wenig zu schnell vorbei. Absolut grauenhaft war es aber auch nicht. Generell war die Folge halt sehr gut. #3 und #4 hatten zum Teil riesige Schwächen. Es ist aber defintiv unfair die fünfte Folge deswegen ebenfalls zu haten. genau das passiert nämlich grade überall. Die meisten haben dann einfach nicht richtig aufgepasst...(was nicht ehißt, dass ich nicht meine 4 weitere Episoden hätten der Serie gut getan...)

      Display Spoiler
      entschuldige mal. Seit season 2 weiß man so garnichts. Klar gab es foreshadowing durch diese visionen und so, aber ehm du willst mir doch nicht erzählen, dass du SCHON IMMER WUSSTEST, dass das weiße Pulver in der einen vision im thronraum Asche darstellen sollte und kein schnee oder? :hmm: und ja es gab hinweise darauf, dass Dany schon ein bisschen machtgeil ist, natürlich gab es das, immerhin dachte sie, sie wäre die letzte ihrer art. Fakt ist aber, es hat sich bei ihr immer so angefühlt, als wäre es in einem gesunden rahmen gewesen, war es ja auch. Sie war definitiv NICHT "schon immer" so. Und ja, meine hauptkritik ist halt auch dass es einfach von 0 auf 100 eskaliert ist. Wenn sie diesen teil schon immer in sich hatte, wäre es besser gewesen wenn man gesehen hätte, wie er schritt für schritt sichtbar wird. Dann wäre ja alles ok gewesen. Aber zu sagen, dass das komplett vorhersehbar war und das schon seit STAFFEL 2 (ehm yeah) geht halt nicht, einfach weil es nicht mal ansatzweise so war, im gegenteil

      Display Spoiler
      Aber genau das ist der Punkt. Sie hatte schon immer diese radikal/grausamen Umgangsweisen in Essos, wurde aber von den Personen denen sie vertraut hat zurückgehalten. Nun hat sie genau dieses Vertrauen verloren, durch den Verrat von Jon und ihrer Berater wie Tyrion und Varys. Dazu kommt Verlust von geliebten Menschen und was bleibt dann noch übrig um sie zu zügeln? Richtig, also brennt folgerichtig Kings Landing.

      Die Folge hat definitiv Probleme... zum Beispiel Jamies und Eurons Kampf mit Dolch gegen Schwert, wie nun die Machtverhältnisse zwischen Ballisten und Drachen etc... Hätte man alles deutlich besser lösen können indem man Drogon einfach eine Rüstung gibt die dem Beschuss standhalten kann bzw ihn nicht sofort bei einem Treffer umbringt oder was auch immer. Aber so schlecht wie die vorherigen war sie auf keinen Fall.
      Storm clouds, fire and steel! Death from above, made the enemy kneel! Fighting, power and grace! Death from above, it's an army of wings!

      Furthermore I believe Victoria 3 must be made! | made by ItsQbiKS
    • Display Spoiler

      Silvazwiebel wrote:

      Um zu erkennen DASS es schon immer so war, muss man sich nur die Frage stellen "Was hätte Dany alles gemacht, wären Jorah und andere Berater nicht Gott sei Dank zur Stelle gewesen.
      Ich würde sagen nichts, was man mit grundlosen Massenmord vergleichen kann. Klar sie wäre grausamer vorgegangen, aber nie aus purer Blutlust, sondern um Ihren Zielen näher zu kommen oder aus einer Art Sinn für Gerechtigkeit (Wie als sie die Sklavenhalter von Meereen getötet hat). In dieser Folge hat sie einfach eine besiegte Stadt grundlos komplett verwüstet und in Brand gesteckt. Wie @Mekkoga denke ich dass das durchaus eine plausible Entwicklung für sie hätte sein können, aber die Serie hat uns diese Entwicklung eben nicht plausibel gezeigt, sondern hat versucht in nur einer Folge Danys Entwicklung zur "Mad Queen" zu zeigen. Damit sind sie absolut fehlgeschlagen. Mir kommt es zunehmend so vor, dass viele der grundlegende Ereignisse die diese Staffel passiert sind vielleicht sogar ähnlich in den Büchern passieren könnten (schließlich haben sie mit GRRM über das Ende gesprochen), aber dass die Autoren der Serie es einfach nicht schaffen diese Ereignisse plausibel miteinander zu verbinden. Wird wohl auch einer der Gründe sein warum GRRM so lange bracht, ist eben nicht einfach.

      Jaimes ganze Charakterentwicklung wurde diese Folge auch eben mal in die Tonne getreten. Schade um einen meiner Lieblingscharaktere. Die Szenen mit Sandor und Arya waren ganz ok, immerhin. Auch hatte diese Schlacht keine billigen Death-Fakeouts wie in Folge 3 alle paar Minuten. Ich würde sie deshalb leicht oberhalb von Folgen 3 und 4 platzieren, da es zwar zweifelhafte Charakterentwicklungen aber keine extremen Logikfehler gab.

      Finde es witzig dass inzwischen selbst die Schauspieler sagen dass die Staffel nicht gut geschrieben ist. Ich finde, dass man das schon lange hat kommen sehen, mit den letzten 2 eher schwachen Staffeln, aber schade dass es diese letzte Staffel noch schafft, die vorigen deutlich zu unterbieten.

    • Display Spoiler

      @F3LIX und @Mekkoga fassen eigentlich ganz gut zusammen, wovon ich rede

      dabei denk ich nicht mal unbedingt, dass D&D grundsätzlich zu dumm zum schreiben sind, ich denke eher es liegt einfach daran, dass sie lächerliche 6 Folgen für die letzte Staffel der aktuell größten Serie bekommen haben. SECHS. FOLGEN. Da ist halt irgendwie normal, dass man eine komplexe charakterentwicklung (wie es bei Dany in den Büchern höchstwahrscheinlich sinnvoller, schlüssiger und vor allem stepbystep passieren wird) auf das nötigste runterbrechen muss. Rechtfertigt zwar nix, aber dadurch versteht man es wenigstens.

      Sie hätten für die letzten zwei Staffeln einfach mehr Folgen kriegen müssen. Am Geld kanns wie schon gesagt halt wirklich nicht liegen. Sie würden ALLES wieder rausholen plus mehr...


      [IMG:http://img.xrmb2.net/images/924531.png]

      Avatar von ShadowArcanine
      Signatur von Freigeist
    • Display Spoiler

      Bezüglich Daenerys Charakter und der Absehbarkeit des ganzen. Ich finde nicht das es sich so deutlich abgezeichnet hat, ja sie hat eine gewisse unvorteilhafte Ausgangsposition wenn man sich überlegt was ihr Bruder mit ihr angestellt hat, das sie permanent verfolgt wurde und nie jemandem trauen konnte. Auch das ihr nahe stehende Personen innerhalb kürzester Zeit gestorben sind kann eine gewisse Kaltherzigkeit erklären. In meinen Augen ist das aber alles keine Begründung, die Story spielt über Jahre, sie hat eine lange Zeit lang eben diese gemässigteren Persönlichkeiten mit all ihren klugen Ratschlägen um sich gehabt, sowas verändert einen Menschen und das wurde hier einfach ignoriert. Diese Brutalität gegenüber den Sklavenhändlern fand ich absolut nachvollziehbar, die haben andere Menschen wie Dreck behandelt und sie selbst ist kurz zuvor durch die Hölle gegangen und hat diese "Menschen" einfach einen kleinen Teil dieser ganzen Grausamkeit spüren lassen (und da war sie ja noch nicht lange in ihrer Position), auf der anderen Seite hat sie viel Gnade walten lassen (und das aus eigenständigem Antrieb) und sich darum bemüht Unschuldige zu verschonen (da hatte man aber schon versucht dem ganzen einen gewissen Unterton zu geben, nur war das noch ne Mischung aus Machterhalt und konsequenten Handeln).

      Meiner Meinung nach wäre es nachvollziehbar gewesen wenn sie die Armee vollständig vernichtet und Cersei durch Drogon gegrillt hätte. Das wäre verdammt hart und brutal gewesen aber eben verständlicher.
      "Wann denkt Ihr stirbt ein Mensch?
      Wenn er von einer Pistolenkugel im Herz getroffen wird? Nein.
      Wenn er an einer unheilbaren Krankheit leidet? Nein.
      Wenn er eine Suppe aus giftigen Pilzen gegessen hat? Nein!!
      Man stirbt, wenn man vergessen wird."

      – Doc Bader
    • @Jun Ich glaube, dass D&D als Showrunner die Entscheidung herbeigeführt haben, nur 6 und 7 Folgen zu drehen. HBO hat sie wahrscheinlich um mehr gebeten, weil das dem Sender wsl mehr Kohle gebracht hätte. Und GRRM hat mehrmals gesagt, dass es genug Material gegeben hätte, um weitere Staffeln zu füllen, was sicherlich nicht nur den Inhalt einschließt, der bereits geschrieben ist (und ignoriert wurde *räusper* Arianne Martell und zahllose andere Plots *räusper*). Die einzigen Verantwortlichen, die ich für zwei verkürzte letzte Staffeln sehe, sind die beiden Showrunner, die das Projekt schnell abschließen wollen, um mit Star Wars oder sonstwas das nächste große Geld einzufahren bzw. einfach keine Ideen mehr hatten, gewisse Plots anders zu beenden als es hier geschehen ist.


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.

      The post was edited 1 time, last by Rai ().

    • Eine definitiv positive Auswirkung die der finanzielle Erfolg von Game of Thrones hat ist dass wir in den nächsten Jahren mehrere weitere High Budget Fantasyserien bekommen werden. Von Netflix kommt ja "The Witcher" und von Amazon "Wheel of Time". Beides Buchreihen die mir sehr am Herzen liegen, also bin ich D&D dafür schonmal dankbar. Man kann natürlich nur hoffen dass sie gut werden. ;) Was denkt ihr wird das nächste Game of Thrones?
    • F3LIX wrote:

      Was denkt ihr wird das nächste Game of Thrones?
      Das Spin-Off zu Game of Thrones, das Game of Thrones gegenüber überlegen ist: Der Dance of Dragons. :nerd:


      Hoc est enim corpus meum. Hermione saltica, regina festorum, saltatrix summa, mimema inclyta, malefica fabulosa, arbitratrix Vesperae Omnis Sanctae.
    • Rai wrote:

      F3LIX wrote:

      Was denkt ihr wird das nächste Game of Thrones?
      Das Spin-Off zu Game of Thrones, das Game of Thrones gegenüber überlegen ist: Der Dance of Dragons. :nerd:
      Was Spinoffs angeht fände ich ja die "Dunk & Egg" Geschichten sehr cool. Aber ich denke wir werden nach der Serie erstmal ein bisschen Downtime haben, auch wenn ich es nicht für unwahrscheinlich halte dass wir irgendwann ein Spinoff bekommen.
    • Game of Thrones war viel zu erfolgreich alsdass es nicht irgendwann ein Spinoff gäbe - es seidenn, die Hardcore-Fans sind so enttäuscht von der letzen Folge, dass es einen derartigen Shitstorm gibt, dass davon abgesehen wird, weil Risiko zu groß.
    • Es gibt wohl schon eine Online-Petition, die fordert das die aktuele Staffel neu und mit anderen Drehbuchautoren gedreht wird. Na ob das funktioniert, immerhin waere es ein riesen Verlustgeschaeft und ich glaube nicht das die Macher sicher darauf einlassen werden.
      A knight in sworn to valor
      His heart knows only virtue
      His blade defends the helpless
      His might upholds the weaks
      His word speaks only truth
      His wrath undoes the wicked

      Draco, Dragonheart
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.