Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

The last hope - Fantasy RPG (Neustart!)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • The last hope - Fantasy RPG (Neustart!)


    >>Einst gab es ein Land, welches sich Dragtopia nannte. Dort lebten hunderte von Zauberwesen und einige von ihnen verbrachten ihr Leben im wunderbaren Reich der Einhörner und Feen, das den Namen Astoria trug.

    Vor langer Zeit wurde Astoria von Dämonen überfallen. Angeführt vom Mitternachtsdämon zivót verfluchten sie alle Pegasi des Reiches und verschleppen sie in einen dunklen Wald, den Wald der Finsternis.
    Doch es gab Hoffnung. Ein Einhorn mit dem Namen Azur nahm sich die stärksten und besten Zauberwesen Astoria’s und zog los, um zivót und die anderen Dämonen zu besiegen. Es gelang Ihnen allerdings nur, einige Dämonen zu töten und zivót das rechte Augenlicht zu nehmen.
    Seither wurde zivót nicht mehr gesehen und so wurde Azur zum König von Astoria gekrönt.

    Zivót jedoch, hatte sich im Wald der Finsternis zurück gezogen und dort sein eigenes Reich geschaffen. Es sollte den Namen Darkia tragen. Gemeinsam mit seinen verfluchten Pegasi, bösartigen Drachen und weiteren Dämonen würde er Astoria erneut angreifen und vernichten.

    Wird zivót es schaffen Astoria zu zerstören? Oder wird Azur mit allen anderen Bewohnern Astorias das Reich verteidigen können?<<



    Einleitung


    Hallo liebe RPGler und RPGlerinen!
    Wie ihr sicherlich gemerkt habt ist dies ein Fantasy RPG, in dem jeder ein Zauberwesen spielen kann.
    Je nachdem welches Wesen ihr spielt werdet ihr automatisch einem Reich zugeteilt.
    Ihr könnt also bspw. nicht ein Dämon sein, der in Astoria lebt.
    Aber mehr erfahrt ihr im zugehörigen Kapitel ;D
    Das RPG wird von @Eichenherz (Spielleiterin) und @shu (Zweiter Spielleiter) geleitet.
    Bei Fragen könnt ihr euch gerne an uns wenden.


    Spezien und Arten


    Astoria

    Einhörner

    Waldeinhorn
    Der Körperbau der Waldeinhörner ist schlank und wendig, jedoch robust. Sie haben eine lange Mähne und einen langen Schweif, der entweder silber oder weiß ist. Ihre Fellfarbe ist immer verschieden, jedoch gut angepasst an den Wald. So haben Sie meist braunes Fell. Ihr Horn kann ebenfalls braun, grau oder dunkelgrün sein. Die Schulterhöhe betrug beim bisher größten Waldeinhorn 1,7m.
    Die meist sanften und ruhigen Bewohner des Waldes sind für Ihre Hilfsbereitschaft bekannt. Außerdem sind diese Einhörner sehr loyal. Sie haben viel Wissen über Pflanzen und über den Wald. Manchmal leben sie mit Waldfeen gemeinsam, ansonsten sind diese Tiere Einzelgänger. Die Ausnahme bildet hierbei eine Familie.

    Flammeneinhorn
    Die meist muskulösen und starken Flammeneinhörner haben entweder rotes, braunes oder schwarzes Fell. Ihre Mähne hat von Tier zu Tier immer verschiedene Farben: Rot, braun, weiß oder grau. Das Horn glüht jedoch bei jedem Tier in einem dunklem rot. Die Schulterhöhe betrug beim bisher größten Flammeneinhorn 1,8m. Ein besonderes Merkmal sind die großen Hufen, die sie oft im Kampf benutzen.
    Der Name spricht für sich: Wie eine Flamme sind diese Einhörner ständig auf Trab. Sie sind wilde, abenteuerlustige Tiere, die zu einer Herausforderung meist niemals nein sagen. Sie sind die Boten der Freiheit und des Willens, wird oft gesagt. Sie leben immer mit jemanden zusammen: Sei es die Familie, eine Flammenfee oder ein anderes Flammeneinhorn. Mit ihnen leben sie meist auf Steppen oder weiten Wiesen.


    Greife

    Gebirgs-Greif
    Der Gebirgs-Greif ist ein sehr großer Greif. Das größte gesichtete Exemplar war 2,4m groß und 3,2m lang. Mit diesen Maßen gehört er zu den größten Tieren der Insel. Er hat große Flügel, die ihm mit einer durschnittlichen Spannweite von 3,2m in die Luft bringen können. Sie meist grau oder weiß, und sein Löwenfell ist eigentlich bei jedem Tier braun. Der Kopf mit Schnabel und Federn ist wiederum bei jedem Tier verschieden. Besonders auffallend sind die großen Adler-Vorderfüße, mit welchen er seine Beute mühelos packen kann. Die Löwen-Hinterpfoten sind ebenso groß und helfen ihn beim Fortbewegen auf dem Boden.
    Das Verhalten der Gebirgs-Greifen ist immer verschieden. Jedes Tier seine eigenen Charaktereigenschaften. Jedoch sind alle Gebirgs-Greifen Einzelgänger und leben im Gebirge.

    Höhlen-Greif
    Ein eher kleinerer Greif. Das am kleinsten gesichtete Exemplar war 1,9m groß und 2,9m lang. Die Spannweite beträgt im Durchschnitt 2,6m. Er hält sich oft in Höhlen auf, was seine grauen bis schwarzen Federn an den Flügeln und am Kopf erklärt. Sein Schnabel ist stabiler als der des Gebirg-Greifes und hat verschiedene Verwendungen. Seine Löwen-Hinterpfoten sind an den harten Untergrund angepasst und haben härtere Ballen.
    Auch bei diesen Greifen ist das Verhalten immer verschieden und variiert von Tier zu Tier. Alle Tiere sind allerdings gute Kletterer.


    Feen

    Waldfee
    Die kleinen, flinken Waldfeen haben starke Flügel und sind schnell in der Luft unterwegs. Sie werden bis zu 1,5m groß und ihre Flügel variieren bei jeder Fee. Ihr Verhalten ist immer verschieden, viele Waldfeen brauen jedoch Zaubertränke und verkaufen diese oder setzten sie selber ein. Sie leben oft mit Waldeinhorn erneut zusammen.

    Flammenfee
    Eine kleine, neugierige Fee. Sie wird bis zu 1,5m groß. Das Verhalten variiert bei jeder Fee, jedoch sind sie alle ein bisschen neugierig. Jede Fee kleidet sich anders ein. Um das Element Feuer unter Kontrolle zu haben, braucht man sehr viel Übung, daher sind die meisten Flammenfeen sehr geduldig. Oft leben sie mit Flammeneinhörnern zusammen.


    Darkia

    Dämonen

    Schlangendämon
    Ein intelligentes Wesen, welches sich an seine Umgebung anpasst. Er hat meist eine schlangenartige Form, manchmal zwei Vorderärmchen. Manche Schlangendämonen können schweben, andere schlängeln auf dem Boden entlang. Der größte Schlangedämon war 3,5m lang und 35kg schwer. Es sind allerdings auch kleine Schlangedämon gesehen worden: Der kleinste war 2m lang. Die Schuppenfarbe ist immer verschieden und bleibt niemals gleich, da sich, wie oben erwähnt, der Schlangendämon an seine Umgebung anpasst.
    Sie sind meist hinterlistig und haben manchmal ein gutes strategisches Denken. Sie leben niemals allein, sondern immer mit einem oder zwei weiteren Dämonen oder einem Drachen gemeinsam.

    Mitternachtsdämon
    Diese meist hässlichen und grausamen Kreaturen sehen zwar immer verschieden aus, jedoch sind sie bestimmt jedem mal im Alptraum begegnet. Der Mitternachtsdämon erreicht eine durchschnittliche Körperhöhe von drei Metern, aber es gab auch schon Berichte von kleineren Exemplaren. Viel Größere wurden jedoch noch nicht gesichtet. Diese hinterlistigen und meist blutrünstigen Kreaturen sind in der Lage, die Gedanken anderer Wesen zu lesen. Bei einem besonderen Ausmaß an Macht können sie einmalig in ihrem Leben andere Wesen verfluchten und auf finstere Gedanken bringen.


    Drachen

    Vulkandrache
    Gemeinsam mit dem Gebirgs-Greif ist der Vulkandrache das größte Geschöpf der Insel. Er ist im Durchschnitt 3,4m groß und 4,2m lang. Es wurden auch kleinere Vulkandrachen gesichtet, jedoch keine größeren. Die Spannweite beträgt meistens 3,4m. Seine Schuppen sind entweder rot, schwarz, grau oder (im seltensten Fall) silber. Die Schuppen sind steinhart und lassen sich nur schwer durchdringen. Das ist auch wichtig, denn dieser Drache ist in der Lage seinen Körper in Flammen zu setzten. Deshalb hält er eine Temperatur bis zu 1300° aus. Dieser Drache kann Feuer speien, dass von 800° bis zu 1000° heiß sein kann.

    Wasserdrache
    Dieser Drache hat zwei Seiten: Er kann durchaus sehr elegant und anmutig sein, aber auch stürmisch und wild. Mit einer durchschnittlichen Körpergröße von 2,9m und einer durchschnittlichen Körperlänge von 3,7m ist der Wasserdrache der kleinste Drache. Es wurden durchaus größere Wasserdrachen gesehen, jedoch würden sie niemals größer als ein Donnerdrache. Manche Wasserdrachen haben Flossen, andere haben Füße mit Schwimmhäuten. Die Schuppen können blau, grau oder silber sein. Der Wasserdrache lebt im Salzwasser, im Süßwasser und an Land. Er hält Temperaturen bis zu 100° aus und ist somit in der Lage nicht nur kaltes Wasser, sondern auch siedend heißes Wasser zu verschießen.

    Donnerdrache
    Die Donnerdrachen sind aggressive Tiere, die ihren Körper aufladen können (indem sie von einem Blitz getroffen werden) und entladen können. Ein äußerst gefährlicher Feind, wenn man bedenkt, dass er bis zu 60.000 Volt aushalten kann. Das Aussehen eines Donnerdrachen ist immer verschieden, jedoch ähnlich: Die Schuppen können schwarz, dunkelgrau oder dunkelblau sein. Der größte Donnerdrache war 3,1m groß und 2,2m lang, seine Spannweite betrug 3m.


    Pegasi

    Dunkler Pegasus
    Diese Pegasi sind verflucht worden und haben somit ihr Aussehen komplett verändert: Ihre Flügel besitzen schwarze oder graue Feder, ihr Fell ist auf jeden Fall dunkel. Ihre Augenfarbe variiert von Tier zu Tier, häufig ist sie aber rot. Ein dunkler Pegasus misst im Durchschnitt eine Schulterhöhe von 1,8m. Es gibt allerdings größere , sowie kleinere dunkle Pegasi. Die Spannweite beträgt im Durchschnitt 2,2m. Schweif und Mähne sind - passend zur Fellfarbe - ebenfalls schwarz oder grau. Das Verhalten der dunklen Pegasi ist unberechenbar und sehr verschieden. Über sie ist nicht viel bekannt.



    Regeln


    • Ich bitte um einen freundlichen Umganston.
    • Jeder Post muss mindestens zwei Paragraphen (=12 Sätze) beinhalten.
    • Über jeden Post wird Name des Charakters, Standort und Spezies geschrieben.
    • NPC’s sind grundsätzlich erlaubt, jedoch sollten sie nicht zu viel Einfluss auf die Story haben.
    • Kämpfe müssen miteinander abgesprochen werden.
    • Keine unsterblichen oder übermächtigen Charaktere!
    • Bitte rechtzeitig abmelden!
    • Es gibt Postingwochen!

    Die Insel, Orte und Reiche


    Dragtopia:




    Koralleninsel (vergrößert):



    Spieler


    Die Spielergrenze liegt bei 11 Spielern.
    Anmeldungen sind immernoch möglich!
    NameCharakterSpeziesReich
    @EichenherzZivót | AzurMitternachtsdämon | WaldeinhornDarkia | Astoria
    @shuEfaah | ErenirSchlangendämon | SchlangendämonDarkia | Darkia
    @IloveEvoliThunderiaDonnerdracheDarkia
    @FlamiraSkyWasserdracheDarkia
    @CeresHuyenGebirgs-GreifAstoria
    @RhaastCantorVulkandracheDarkia
    @ArrowSerenElfAstoria


    Warteliste:
    -


    Steckbrief


    1) Fakten
    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Reich:
    Spezies:
    Art:

    2) Aussehen
    Beschreibung (optional):
    Größe:
    Gewicht (optional):
    Spannweite (optional):
    Bild:
    Besonderheiten:

    3) Charakter
    Stärken:
    Schwächen:
    Vorlieben:
    Abneigungen:

    4) Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten:
    Vorgeschichte:
    Sonstiges:

    LG, eure Spielleitung

    The post was edited 24 times, last by Feuerherz ().

  • 1) Fakten
    Name: zivót
    Alter: 237 Jahre
    Geschlecht: Männlich
    Reich: Darkia
    Spezies: Dämon
    Art: Mitternachtsdämon

    2) Aussehen
    Beschreibung: Zivót rücken ist mit Stachel übersät, auf seiner Stirn befindet sich ein großes Horn. Seine Haut fühlt sich metallisch an und ist Stahlhart. Seine Augen sind klein und rot, der Mund ist nicht erkennbar. Seine Nase endet, wo der Mund sein sollte (siehe Bild!). An seinem Kopf befinden sich links und rechts zwei äußerst dicke Hörner, welche Risse besitzen. Man kann Lava durchschimmern sehen. Zivót ist ein Vierbeiner. Seine Beine sind groß und stark, seine Pranken haben nicht einfahrbare Krallen. Der Schwanzflosse des Dämons ist lang, aber keine besonders gute Waffe.
    Größe: 3 Meter groß, 5 Meter lang
    Gewicht: 6.000kg*
    Spannweite: /
    Bild:

    Besonderheiten: Ist am rechten Auge blind. Dieses Auge ist zwar rot, jedoch strahlt es nicht so, wie das linke Auge (siehe Bild!), sondern ist trüb.

    3) Charakter
    Stärken: Kämpfen, Lava
    Schwächen: Wasser, unfreundlich
    Vorlieben: Darkia, Zerstörung, Finsternis
    Abneigungen: Astoria, Azur, Wasser

    4) Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten: Gedanken lesen
    Vorgeschichte: Zivót hatte viele Brüder und Schwestern und war gegenüber seiner Familie sehr loyal. Als sein Vater eines Tages berichtete, dass keine Nahrung zu finden wahr, musste die große Familie neue Jagdgründe suchen und stieß dabei auf das Reich Astoria. Vater und Mutter starben auf der langen Reise und so musste der älteste Bruder die Führung übernehmen: Zivót. Er hatte es auf Astoria abgesehen und schickte die Schar der Dämonen los. Sie überfielen das Reich, verfluchten die Pegasi und verschleppten sie in ihre Heimat. Als Wochen darauf plötzlich Greife, Einhörner und Feen kamen, um sich zu rächen, starben viele seiner Geschwister und Zivót verlor sein rechtes Augenlicht. Er zog sich tief in den Wald der Finsternis zurück und schwor sich den Tod seiner Geschwister zu rächen. So gründete er Darkia, wo er gemeinsam mit den verfluchten Pegasi, den verbleibenden Dämonen und einigen Drachen trainierte und sich auf einen Krieg vorbereitete, der jedem in Erinnerung bleiben sollte.
    Sonstiges: Lebt in der zerfallenen Burgruine

    *soviel wiegt ein Afrikanischer Elefant

    The post was edited 2 times, last by Feuerherz ().

  • Teilnahme zurück gezogen.
    gohen verkauft seine Pokemon-Spiele und Konsolen! 3DS|Pokemon X| Omega Rubin| weitere folgen
    Du hast Fragen? Frag die KZV!
    Gib jetzt dein Feedback!

    The post was edited 1 time, last by gohan92 ().

  • 1) Fakten
    Name: Azur
    Alter: 36*
    Geschlecht: Männlich
    Reich: Astoria
    Spezies: Einhorn
    Art: Waldeinhorn

    2) Aussehen
    Beschreibung: Azur's Fell ist grau, seine Schnauze ist leicht schwarz und sein Horn ist - ebenso wie seine Mähne - weiß. Ungewöhnlich für ein Waldeinhorn. Das liegt wahrscheinlich daran, dass er öfter aus dem Wald raus geht, als andere Waldeinhörner. Sein Körperbau ist stark und drahtig, seine Mähne ist etwas kürzer und hat schwarze Spitzen.
    Größe: 1,7 (Schulterhöhe)
    Gewicht: 360kg
    Spannweite: /
    Bild:

    Besonderheiten: Verkrustete Schürfwunde an der Flanke

    3) Charakter
    Stärken: Geduldig, Nahkampf
    Schwächen: Feuer, manchmal stur
    Vorlieben: Wald, Ruhe, Astoria
    Abneigungen: Dämonen, Zivót, Darkia, Feuer

    4) Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten: Lässt Pflanzen durch seine Magie wachsen
    Vorgeschichte: Azur war schon immer ein mutiges Einhorn. Und ein Ausreißer. Er wollte schon immer die Welt außerhalb Astoria's sehen und war mehrfach als Fohlen abgehauen. Doch als ausgewachsenes Einhorn zeigte er schon mehr Verantwortungsbewusstsein.
    Eines Nachts würde Astoria von Dämonen überfallen. Schnell würde klar, dass der Mitternachtsdämon Zivót der Anführer war. Azur kämpfte gegen diese schrecklichen Kreaturen an, doch eine von ihnen verpasste ihm an seiner Flanke eine tiefe Wunde, an der er zu verbluten drohte. Als Azur mitgeteilt bekam, dass die Pegasi Astoria's verflucht und verschleppt wurden, fasste er seinen Mut, schnappte sich die besten Kämpfer Astoria's, um Zivót zu besiegen und seine verletzte Flanke zu rächen. Allerdings gelang es ihm und seinen Mitstreiter nur, einige Dämonen zu töten und Zivót das rechte Augenlicht zu nehmen.
    Sie kehrten trotz allem als Sieger zurück und als Zivót nicht mehr gesehen wurde, hielt man ihn für tot. Azur wurde zum König von Astoria ernannt und trug nun noch mehr Verantwortung.

    Sonstiges: Lebt in der Höhle der goldenen Eiche

    * in MeMenschenjahren

    The post was edited 2 times, last by Feuerherz ().

  • Fakten
    Name:
    » Efaah
    Alter:
    » {unbekannt}
    Geschlecht:
    » Weiblich / ♀
    Reich:
    » Darkia
    Spezies:
    » Dämon
    Art:
    » Schlangendämon

    Aussehen
    Beschreibung:
    » Mit ihrer Länge und ihrem Gewicht, liegt Efaah im guten Mittelbereich für Schlangendämonen. Sie besitz dennoch eine recht schlanke und muskulöse Statur, was ihr besonders agile und flexible Manöver erlaubt. Die eher dunkle Färbung ihrer Schuppen -- die, nebenbei, ihren kompletten Schweif, Teile des Kopfes, den Rücken und die Arme bis hin zu den Schultern bedecken -- steht dabei im starken Kontrast zu der fast schneeweißen Haut, die besonders den Oberkörper der Dämonin bedeckt. Blutrote Augen zieren ihr Gesicht und verlängerte Eckzähne sowohl oben als auch unten ihr Gebiss. Das gewaltige Geweih auf ihrem Kopf hat allerdings keinen besonderen Zweck; es dient lediglich der Imposanz.
    Größe/Länge:
    » ~3 Meter
    Gewicht:
    » ~180 KG
    Bild:

    Besonderheiten:
    » Die "Stachel", die sich über fast alle ihrer geschuppten Körperteile ziehen, sind so scharf, dass sie mit ihnen mit Leichtigkeit Gegner aufstechen könnte. Normalerweise tut sie dies allerdings nicht.

    Charakter
    Stärken:
    » Agilität/Flexibilität
    » Schnelligkeit
    » Charm/Manipulation/Verführung
    » Kontrolle der Magie (aufgrund Jahrhunderter lange Erfahrung)
    » Taktisches Denken/Strategie
    Schwächen:
    » Stolz/Arroganz
    » Wenig Geduld/Großes Temperament
    » Gewisses Maß an Eitelkeit
    » (fast krankhafte) Eifersucht
    » Wenig körperliche Ausdauer
    Vorlieben:
    » Erenírs Nähe (Stereotyp, ich weiß…)
    » Dunkle, warme, trockene Plätze
    » Märkte und interessante Verkaufsstände
    » Kämpfe
    » Lavendel
    Abneigungen:
    » Idioten
    » Kinder/Jungtiere
    » Zu viel Licht, insbesondere Feuer
    » Große Höhen (Höhenangst ab Baumkronen-Höhe)
    » Fisch und Meerestiere

    Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten:
    » Ganz getreu ihrer Spezies, kann Efaah den Schatten manipulieren. Sie kann ihn bewegen, drehen und verformen, um ihn ihren Wünschen anzupassen. Sie kann mit ihm sogar dreidimensionale Figuren erstellen. Nichtsdestotrotz sind die Figuren nicht sonderlich stabil. Einen Pfeil oder ein Schwert, sogar einen schweren Schlag, können sie nur bedingt aushalten und verformen sich wie eine Gelee-artige Masse, bis sie "reißen". Allerdings können sie sehr gut zum Verstecken von Dingen und zum Angriff aus der Ferne benutzt werden. Die physikalischen Gesetze von Schnelligkeit, Erdanziehungskraft und Widerstand weiten sich auch auf diese Schattengebilde aus. Ein Schattenpfeil, der aus hundert Metern Entfernung geworfen wird, kann bei günstigen Bedingungen schwere Verletzungen hervorrufen; aber dies hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.
    Vorgeschichte:
    » Da es für Dämonen nicht unüblich ist, viele Nachkommen zu zuegen, wuchs auch Efaah mit vielen Brüdern und Schwestern auf. Sie behielt sich allerdings nie eine besonders große Bindung zu ihrer Familie vor. Wenn es nach ihr ging, waren sie nicht mehr als Fremde, die sie durchgehend nervten. Und schlussendlich, als sie das Erwachsenen-Alter für Dämonen erreichte, war sie verschwunden. Von heute auf morgen hatte sie ihre Heimat, ihre Blutsverwandten verlassen, ohne auch nur das kleinste Wort des Abschieds zu verlieren und machte sich auf große Reisen. Etliche Jahre lang war sie auf Reisen. Sie war über die Dinge, die in der Welt vor sich gingen, zwar im Bilde, fühlte sich allerdings nicht verpflichtet, diesen entweder beizutragen oder sich gegen sie zu wehren. Es war nicht ihre Suppe, nicht ihr Bier, nicht ihre Bürde, die sie tragen musste. Die anderen hatten es verzapft und das brachte sie dazu, sich lediglich um ihr eigenes Wohlergehen zu kümmern. Schlussendlich rutschte sie so in das Business der Kopfgeldjagd. Sie nahm Jobs an, die rund um alles von ihr verlangten. Von schlichten Raubüberfällen bis hin zu richtigen Massakern wurde sie mit allem behelligt; und es gefiel ihr. Bis sie eines Tages ein weiteres Ziel bekam; Erenír. Er war nicht wie ihre vorherigen Ziele, noch verhielt er sich, wie die typischen Schlangendämonen. Und als es darauf ankam, als sie ihn endgültig -- trotz ihrer berechtigen Zweifel -- töten wollte, überschlugen sich die Ereignisse. Ein zweites Attentat brauch aus, jemand hatte einen Killer auf Efaah selbst angesetzt. Anstatt zu fliehen, als Erenír die Möglichkeit hatte, blieb er jedoch und verteidigte sie. Es sah zwar ziemlich stümperhaft aus, aber der Schlangendämon rettete sie. Und das war der Moment, an dem Efaahs kaltes Herz erweichte, an dem sie zum ersten Mal eine gewisse, verschränkte Form von Dankbarkeit zeigte und Erenír ein Geschenk darbrachte. Es war ein niederer Dämon, ein schluchzendes und wimmerndes Etwas, das es nicht verdient hatte, zu leben. Sie übergab Erenír sein Leben; woraufhin die beiden tatsächlich eine Verbindung fanden. Etwas Größeres, als das altbekannte menschliche Wort. Menschen konnten Gegebenheiten noch nie gut in Worte fassen…
    Sonstiges:
    » W.I.P.

    ______________________________


    Fakten
    Name:
    » Erenír
    Alter:
    » {unbekannt}
    Geschlecht:
    » Männlich / ♂
    Reich:
    » Darkia
    Spezies:
    » Dämon
    Art:
    » Schlangendämon

    Aussehen
    Beschreibung:
    » Auch Erenír besitzt einen langen, geschuppten, dunkel gefärbte Schweif. Im Gegensatz zu Efaah ziehen sich die Schuppen allerdings nur einen kleinen Teil seinens Rückens hinauf. Weder seine Arme und Schultern, noch sein Hals oder sein Kopf weisen irgendwelche Schuppen auf. Seine Haut ist ebenfalls schneeweiß und die mächtigen Hörner auf seinem Kopf ziert die gleiche Farbe. Desweiteren besitzt auch dieser Dämon rot funkelnde Augen und verlängerte Eckzähne oben sowie unten.
    Größe:
    » ~3.5 Meter
    Gewicht:
    » ~250 KG
    Bild:

    Besonderheiten:
    » Während Efaah ihre Hörner lediglich zum Schmuck trägt, nutzt Erenír seine Hörner zur Kontrolle seines Elements. Mit ihnen kann er Licht speichern und jenes auch in den dunkelsten Gebieten benutzen; wie eine Solarzelle, die Energie speichert. Dementsprechend leuchtet sein Geweih auch von Zeit zu Zeit; wie eine lebende Taschenlampe. Nichtsdestotrotz verziert er seinen Kopf gerne mit dunkel gehaltenem Schmuck. Seine Hörner sind ihm dabei am liebsten. Diese beschmückt er oft mit dunklen Kettchen und Diamanten.

    Charakter
    Stärken:
    » Magische Fähigkeiten (aufgrund jahrhunderter langer Erfahrung)
    » Logisches Denken/Räumliches Vorstellungsvermögen
    » (Körperliche) Ausdauer
    » Optimismus
    » Enthusiasmus
    Schwächen:
    » Taktisches Denken/Strategie
    » Claustrophobie/Angst vor engen Räumen
    » Relativ un-agil/Relativ unbeweglich
    » Eitelkeit
    » Weist alle Schuld zu aller Zeit von sich
    Vorlieben:
    » Efaahs Nähe (Wer hätte es gedacht…)
    » Lichtspiele/Sternenhimmel
    » Fisch und Meerestiere
    » Lesen/Wissen aneignen
    » Sozialisieren/Kommunikatives Auftreten
    Abneigungen:
    » Blut/Kampf/Krieg
    » Pilze
    » Feen aller Art
    » Kälte/Eis/Wasser
    » Wälder

    Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten:
    » Erenírs Fähigkeit ist die Kontrolle des Lichts. Mit Hilfe seiner Hörner kann er dies auch in besonders dunklen Gegenden tun. Er kann das Licht verformen und die Intensität zu jeder Zeit kontrollieren. Je intensiver es wird, desto höher wird natürlich auch der Hitzeausstoß, womit er schlussendlich auch leichte Verbrennungen hervorrufen könnte. Im Gegensatz zu Efaah kann er allerdings keine komplexen Figuren beschwören, sondern lediglich Bälle und Akzente "weben". So kann er beispielsweise auch "Lichtbälle" als "Feuerbälle" benutzen, wenn diese in ihrer Intensität und ihrem Schaden allerdings echten Feuerbällen nachstehen.
    Vorgeschichte:
    » Trotz dem Fakt, dass Schlangendämonen generell als hinterlistig und täuschend gelten, beweist Erenír das absolute Gegenteil. In seiner Familie war er damals der Sonderling, mit dem niemand gesehen werden wollte. Seine schneeweiße Haut und die Tatsache, dass ihm ein Großteil der Schuppen fehlten, die einen Dämon seiner Klasse ausmachten, machten ihn zum Außenseiter. Er war nie sonderlich aufbrausend, fand kein Gefallen in Gewalt, Blut und Krieg. Trotz dass die meisten Dämonen das Weltgeschehen feierten, hielt Erenír sich eher zurück und isolierte sich. Dass er damals seine Familie verließ, war also keine freiwillige Entscheidung, sondern viel eher eine Notwendigkeit, um den Lynchen durch seine eigenen Brüder, Schwestern und Eltern zu entgehen. Denn trotz dass er so anders war, wollte er leben. Vielen Wesen waren seine Züge allerdings zuwider und bald musste er sich mit mehr Gefahren als kleinen Schlägereien oder verbalen Angriffen abgeben. Insbesondere aller Art Dämonen versuchten, ihn zu töten, um das schlechte Beispiel, die Neuheit, aus der Welt zu schaffen. Ein Dämon, der ein Gewissen hatte? Das musste ein Trick Astorias sein! Eines Tages wurde sogar eine Attentäterin der eigenen Art nach ihm geschickt, aber er hatte kein Interesse daran, sich zu verteidigen. Er wusste, dass sie anwesend war, wollte es gar über sich ergehen lassen, müde vom Kampf und den ständigen Problemen, die seine Anwesenheit zu bringen schienen. Als er dann allerdings noch eine weitere Person entdeckte, die ihre Aufmerksamkeit nicht auf ihn fokussierte, legte sich eine Art Schalter um. Statt der Natur den freien Lauf zu lassen, mischte sich der Lichtbändiger ein und rettete seine eigene Attentäterin vor dem Tod. Ob dies der Auslöser für die darauffolgende Opfergabe ihrerseits war, oder ob sie auch etwas gespürt hatte, wusste Erenír bis zu dem Zeitpunkt nicht, indem er den kleinen Dämon in den Händen hielt, den Efaah ihm dargebracht hatte. Normalerweise würde er ein solches Geschenk auf der Stelle ablehnen; aber die Nähe von Efaah tat ihm gut. Er realisierte langsam, dass er sich nicht für seine Art und Weise schämen muss, aber gleichzeitig auch Grenzen überschreiten kann, die er zuvor nicht eingesehen hat. Und damit beendete er das Leben des Dämonen, der ihm geschenkt wurde. Es dauerte nicht lange, da entschied er sich, seinen momentanen Aufenthaltsort zu verlassen und mit Efaah auf Reisen zu gehen…
    Sonstiges:
    » W.I.P.
    • Fakten
    Name: Thunderia
    Alter: 150
    Geschlecht: weiblich
    Reich: Darkia
    Spezies: Drache
    Art: Donnerdrache
    • Aussehen
    Beschreibung: Thunderia ist ein hellblauer Drache mit weißen Schuppen im oberen Brustbereich. Sie besitzt eine dunkelblaue Mähne, die ihr bis zu ihrem Schweif reicht und einen kurzen Drachenbart, der gelblich erscheint. Mit einer Größe von 2,5 Metern und einer Länge von 1,9 Metern gehört sie zu den größten Donnerdrachen. Sie besitzt ein großes Maul mit über 200 Zähnen, von denen einige sehr spitz zu sein scheinen.
    Größe: 2,5 Meter
    Gewicht (optional): /
    Spannweite (optional): /
    Bild:
    Besonderheiten: Thunderia stellt gerne Rätsel bevor sie angreift. Die Feinde werden dadurch auseinander und durcheinander gebracht. Anschließend benutzt sie ihre Blitze, um ihre Gegenüber in den Boden zu donnern.



    • Charakter
    Stärken: selbstsicher, erfahren, überzeugt von sich selbst

    Schwächen: wird selten zu selbstsicher, besitzt eine große Wunde am rechten Hinterbein, kann nicht mit Blitzen angreifen, wenn keine auf sie prallen
    Vorlieben: Gewitter
    Abneigungen: andere Lebewesen

    • Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten: kann Blitze auf feindlich gesinnte Lebewesen abschießen, kann bis zu 60.000 Volt speichern, starker Schweif, kann ihre Flügel zum Fliegen nutzen, Fernkampf, Nahkampf (mit dem Schweif)
    Vorgeschichte: Thunderia lebte schon immer in Darkia. Es gab noch keinen Grund für sie wegzuziehen oder sich gegen zivòt zu stellen. Sie kämpft nicht für Darkia, sondern um ihre Stärke unter Beweis zu stellen. Der Kampf für Darkia ist dabei zweitrangig. Der Drache liebte es schon immer Blitze zu entladen und anderen Wesen ihre Macht näher zu bringen. Von Beginn an trainierte sie gerne mit zivòt, um ihm zu zeigen, dass sie stark genug sei und keine Gesellschaft von anderen Wesen oder Drachen brauchte. Der Hass auf andere Lebensformen kommt von der Wunde auf ihrem Bein.
    Sonstiges: /

    The post was edited 2 times, last by IloveEvoli ().

  • 1) Fakten
    Name:
    Sky

    Alter:
    knappe 100 Junge Jahre

    Geschlecht:
    männlich

    Reich:
    Darkia

    Spezies:
    Drache

    Art:
    Wasserdrache



    2) Aussehen
    Beschreibung (optional):
    Ein blauer Drache. Schlangenförmige Grundstrukturcktur mit mächtigen Schwingen und einem Dreizackigen Schweif der normal zusammen liegt und nur bei Angriffen auseinander klappt und wie ein Dreizack alles durchdringt was nicht stärker ist. Die Schuppen Musterung ist normal ein dunkles blau und verbirgt ihn im Meer sehr gut vor allen anderen. Hat starke Hinterläufe und sehr bewegliche Vorderläufe mit Scharfen Krallen.
    Der gesamte Körper it so Stromlinienform das er den wiedererstand Wasser und der Luft kaum ausgeliefert ist.

    Größe:
    1,90 m groß (bis jetzt wächst noch)
    2,70 m lang

    Gewicht (optional):
    Ein Leichtgewicht. genaueres nicht bekannt, da er nichts verrät

    Spannweite (optional): /

    Bild:
    [IMG:https://images2.alphacoders.com/122/122302.jpg]

    giff kommt auch noch; s-media-cache-ak0.pinimg.com/o…e1ee2c2d1c424403a3986.gif


    Besonderheiten:
    Ein dunkles blau ziert seine Schuppen. Jedoch hat er eine Musterung aus sehr feinen roten Linien über den ganzen Körper verteilt.
    Ist er wütend strahlt er von innen herraus in einem hellen blauen Schimmer. Schuppen wirken dann als brennen sie blaue Flammen mit roten schimmer.

    3) Charakter
    Stärken:
    Wasserbeherrschung, kann heißes Wasser speien und mit Wasser Schleier erzeugen um zu tarnen.

    Schwächen:
    Schwach gegen Donnerattacken.

    Vorlieben:
    Wasser, schwimmen, fliegen, Gold, Freunde

    Abneigungen:
    Dämonen, Feuer und Kämpfe

    4) Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten:
    Tarnung und Täuschung, Siedendes Wasser speien

    Vorgeschichte:
    Sky hatte nie viel. Er hat sehr früh seine Familie verloren und zieht nun einsam umher. Er ist noch jung für einen Drachen und hatte durch seinen Verlust schnell lernen müssen zu überleben. dadurch entwickelte er die Fähigkeit mit Wasser Schleier zu erschaffen die Tarnen und nur sehr scher durchschaut werden können, aber dennoch ist es möglich. Noch beherrscht er dies nicht sonderlich gut. Doch er trainiert ständig weiter.
    Meist hält er sich im Wasser auf. Und freut sich wenn er mal einen Freund findet. für freunde würde er sehr viel tun, da er doch etwas loyal ist.

    Sonstiges:
    #s-nachtara#

    The post was edited 7 times, last by Flamira ().

  • Kleine Ankündigung!

    Hallo liebe Spieler und Interessenten :)

    Da im Startpost ehemals "Das RPG startet mit sechs Spielern" stand, wir aber schon 8 sind, startet das RPG am Freitag, den 18. August 2017. Natürlich kann man sich auch noch nachträglich für das RPG anmelden und steigt dann einfach später ein. ;)

    Jedoch gilt diese Information insbesondere für:
    @Flamira
    @Arrow
    @Ceres
    @Rhaast

    LG, die Spielleitung. :>
  • Ich poste im laufe des Abends meinen Char.
    Okay wird doch erst Morgen was sorrey <.<


    Werd das noch mehr ausarbeiten aber so bin ich erstmal zufrieden.

    1) Fakten

    Name: Cantor
    Alter: 90
    Geschlecht: männlich
    Reich: Darkia
    Spezies: Drache
    Art: Vulkandrache

    2) Aussehen

    Beschreibung (optional): -folgt-
    Größe: 2,50
    Gewicht (optional): ca. 210kg
    Spannweite (optional): 3,20
    Bild:

    Besonderheiten: keine nennenswerten.

    3) Charakter

    Stärken:

    - Kraft ( Drache. 'nuff said.)
    - allgemeine Tiefenentspanntheit (wenn man mit nem Paar zusammen durch die Weltgeschichte zieht hat man die einfach irgendwann.)
    - wendig, sowohl am Boden als auch in der Luft
    - schnelle Auffassungsgabe
    - geschickt im Feuerspucken

    Schwächen:

    - recht faul (Schlafen is awesome!)
    - verfressen ( er is ein Drache im Wachstum, also bitte.)
    - kaum Durchsetzungsvermögen (setz dich mal gegen zwei Bekloppte durch..)
    - panische Angst vor größere Wassermassen (Seen, breitere Flüsse etc.)
    - neigt zu sarkastischen Kommentaren, wenn es gerade keiner braucht

    Vorlieben:

    - essen
    - seine "Freunde"
    - schlafen
    - glitzernde Gegenstände
    - sonnige Tage

    Abneigungen:

    - Alles was mit großen Mengen an Wasser zu tun hat (Regen wird tolleriert. NICHT gemocht, tolleriert.)
    - Hektik und lautes Stimmengewirr
    - Rumzickereien (schaue jetzt keinen an.)
    - das nicht vorhandensein von Nahrung
    - dumme, naive Wesen aller Art und Altersstufen

    4) Sonstiges

    Besondere Fähigkeiten: Feuerspucken..? Is das besonders?
    Vorgeschichte:
    Schon bald nachdem er sich aus seinem Ei befreit und ein wenig Zeit im heimatlichen Nest verbacht hatte zog es den Halbstarken hinaus in die Welt.
    Oder besser gesagt. Er flatterte zum nächstbesten Wald, packte sich dorthin und schlief erstmal gründlich aus.
    Die Tage waren relativ friedlich und nichts störte die Ruhe des jungen Drachen.
    Bis ihm eines Tages ein seltsames Paar begenete. Sie waren echt lang, und seltsam. Natürlich dachte er sich nichts weiter dabei, als seine Augen auf das schönste fielen, dass er je gesehen hatte.
    Den unvergleichlich schönen Schmuck des männlichen Dämons.
    Ohne sich um irgendwas anderes zu kümmern, folgte er dem geglänze. Das ihm die Beiden eventluell gefährlich werden könnten kam ihm gar nich in den Sinn.
    Vielleicht war es einfach diese naivität die ihn vor schaden bewarhte. Oder schieres Glück Fakt war aber, er verblieb bei ihnen.
    Sonstiges: -

    The post was edited 8 times, last by Chenqing ().

  • So endlich vorzeigbar! Ergänzungen erfolgen ggf. später c:

    1) Fakten
    Name: Huyen
    Spitzname: Himmelskomet
    Alter: 23
    Geschlecht: weiblich
    Reich: Astoria
    Spezies: Greif
    Art: Gebirgs-Greif

    2) Aussehen
    Beschreibung: Huyen's Löwenfell ist dunkelbraun gefärbt, während das Gefieder weiß ist und die Schwungfedern ein Graphitgrau aufweisen. Der Schnabel und die Füße sind zitronengelb und die Schnabelspitzen, sowie die Krallen sind dunkelgrau. Die Augen sind hellorange. An der einen Schnabelseite weißt Huyen eine Kerbe auf, die von dem oberen bis zum unteren Schnabelteil verläuft.
    Größe: 2,1m(Größe), 2,9m(Länge)
    Gewicht: 300kg
    Spannweite: 2,9m
    Bild: -
    Besonderheiten: Huyen's Narbe am Schnabel stammt aus einem Revierkampf in der Vergangenheit.

    3) Charakter
    Stärken: loyal Freunden und Familie gegenüber, scheut sich nicht schwierige und gefährliche Aufgaben zu bewältigen, zeigt bei Kindern ihre fürsorgliche Seite
    Schwächen: ist sehr leicht reizbar, greift Feinde meist ohne Vorwarnung an, kann nicht schwimmen
    Vorlieben: Sonnenlicht, Schafs- und Ziegenfleisch, wohlriechende Dinge (Kräuter, Blumen, Harz, etc), Gewitter
    Abneigungen: Eis und Schnee, Fisch, andere Gebirgs-Greifen, Gestank

    4) Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten: Gute Flugfertigkeiten, kann Klettern
    Vorgeschichte: Huyen hatte eine eher ruhige Kindheit, die sie mit Elterntieren und einem Bruder verbrachte. In ihrer Jugend bekam sie durch ihre außergewöhnlich guten Flugmanöver und Jagdtechniken den Spitznamen „Stahlflügel“. Schnell gewann sie durch die Aufmerksamkeit einen Partner mit dem sie später ein Nest baute und ein Ei legte.
    Nachdem das Jungtier schlüpfte, brav sie an einem Tag zur Jagd auf, um Futter zu beschaffen, während der Partner sich um das Kleine kümmerte. Die beiden wurden in ihrer Abwesenheit von einem anderen Gebirgs-Greifen angegriffen und bei dem Versuch das Junge zu beschützen, schaffte es der Feind ihm den Flügel so zu verletzen, dass er von der Klippe in die Tiefe fiel, auf der das Nest gebaut wurde. Gerade als Huyen mit einem Widder zurückkam, konnte sie nicht schnell genug reagieren, um das Jungtier vor dem Tode zu bewahren und griff nachdem das Jungtier gefressen wurde den Eindringling an. Den Kampf gewann die Greifendame, blieb aber mit einer Narbe am Schnabel und ihrer toten Familie zurück.
    Sonstiges: -



    LG Ceres

    The post was edited 1 time, last by Rosyraptor ().

  • 1) Fakten
    Name: Seren
    Alter: unbekannt
    Geschlecht: weiblich
    Reich: Astoria (ursprünglich die Gefilde der Elfen)
    Spezies: Elf (Charakterklasse von der SL genehmigt)
    Art: /

    2) Aussehen
    Beschreibung: Eine gut durchtrainierte junge Elfe mit blonden Haaren, dunkelblauen Augen und einem überaus hübschen Gesicht, das jedoch meistens von einem Mundschutz verdeckt wird. Ihre dunkelgrüne Kleidung stellt sie nach den Lehren ihrer Heimat aus den unterschiedlichsten in der Natur vorhandenen Materialien selbst her - die sogenannte Elfenseide ist bekannt für ihre Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit. Auf ihrem Rücken trägt sie meistens einen Bogen und ein Schwert aus reinem Kristall, beides alte Familienerbstücke.
    Größe: 1,80m
    Bild:
    Besonderheiten: /

    3) Charakter
    Stärken: Loyal, selbstbewusst, ehrgeizig & hilfsbereit.
    Schwächen: Sehr misstrauisch, wirkt nach außen hin zudem oftmals sehr emotionslos.
    Vorlieben: Die Natur & deren Bewohner, die Gefilde der Elfen und exotische Früchte.
    Abneigungen: Die Diener des Jashin, der Clan der Dunkelelfen sowie jede finstere und zerstörerische Präsenz.

    4) Sonstiges
    Besondere Fähigkeiten: Kristallmagie
    Vorgeschichte: Seren stammt ursprünglich aus dem weit entfernten Land der Elfen, wo sie der sogenannten Wächtergarde angehörte, die sich dem Schutz ihrer Welt verschrieben hatte. Da die Gefilde der Elfen jedoch schon lange Zeit im Zeichen des Friedens standen und die Kriege des früheren Zeitalters nur noch böse Erinnerungen waren, streiften die Mitglieder der Garde meist in kleineren Gruppen oder alleine durch das Reich und kümmerten sich um die Anliegen der Bewohner. Dies änderte sich eines Tages allerdings schlagartig, als einige Elfen die ursprünglichen sieben Clans verrieten und einen uralten Dämonengott - Jashin - aus seinem Gefängnis befreiten. Das Reich versank in Chaos und schon bald entbrannten heftige Kämpfe, die das Land der Elfen langsam aber sicher an den Abgrund brachten. Mit einem uralten Artefakt, das ihnen ihre Göttin selbst hinterlassen hatte, konnte Seren den Dämonengott schließlich erneut an sein Gefängnis binden, wurde jedoch von seinem letzten Fluch getroffen, der nicht nur das Artefakt zerbrach, sondern auch die Elfe quer durch das dimensionale Gefüge der Welt schleuderte und weit fernab ihrer Heimat im Meer landen ließ. Mit letzen Kräften konnte sie dort noch beobachten, wie sieben hell leuchtende Fragmente auf einer nahegelegenen Insel niedergingen und sich an den Strand eben dieser retten.

    Seither ist sie auf der Suche nach jenen Fragmenten, um das Artefakt der Göttin wiederherstellen und in ihre Heimat zurückkehren zu können. Auf ihrer Reise quer durch den Kontintent (die Insel war am Ende doch etwas größer als zuerst gedacht) schloss sie sich schließlich auch dem Kampf Astorias gegen das Dämonenreich Darkia an.

    The post was edited 1 time, last by Arrow ().

Impressum · Datenschutz

© 1999–2019 Filb.de

Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.