Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Runde 65 | Klassisch] Die Werwölfe von Düsterwald

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Silvarro wrote:

      Angesichts meiner dritten Runde wäre diese Taktik wohl mehr als witzlos...oder würde mir das hier noch irgendeiner abkaufen?
      Nein.

      Ich muss @YnevaWolf recht geben, Saikx spielt sehr offensiv. Ich kenne das allerdings nicht von ihm als Wolf, sodass ich denke, dass beide Bürger sind, ein Saikx-Yneva-Team schließe ich aus, da weder Saikx noch Yneva sich in dieser Art leveln würden. Damit meine ich, dass einer derart in die Offensive geht und einer sich verteidigt. Gerade Saikx ist als Wolf eher vorsichtig und berechnend. Yneva ist gerade mehr Gefühlssache, aber mir fehlt irgendwas, das sie als Wolf hat, auch wenn ich das nicht klar benennen kann.
    • YnevaWolf wrote:

      Jetzt frag ich mich nur, was dich so verdammt sicher macht, dass ich tatsächlich Günstling bin. Denn du gehst ja massiv gegen mich vor. Ohne auch nur einen Anhaltspunkt zu haben. O_o
      Nicht verdammt sicher, aber meine eheste Kandidatin. Wäre ich mir so ultimativ sicher läge meine Stimme schon auf dir :p Und abseits von dir gibts momentan nicht wirklich etwas, zu dem ich was sagen könnte. Was das angeht werden die Dinge sich erst noch entwickeln müssen, sowie immer eben.

      @Majikku
      Du meintest "was sie als Wolf hat". Sie war erst einmal Wolf und da Tagelöhnerin. Meinst du durch diese, durch den Ausschluss beim Rudel, besondere Wolfssituation dieses fehlendes etwas erkennen zu können? Ich meine wäre sie schon ein paar Male Wolf gewesen könnte ich es ja nachvollziehen, wenn du meinst etwas bemerkt zu haben, was ihr als Wolf fehlt, aber bei einem Mal?
    • Ich gehe jetzt einfach nochmal alle drei Seiten durch, Achtung (!) dieser Post könnte lang werden!

      1. Strategie der Wölfe:

      Silvarro wrote:

      Oder...ausgelassener Wolfskill. Und bevor ihr jetzt schreit "Geht nicht, unlogisch!!!" ...ich erinnere in den Mystiker letzte Runde...
      Das sind zwei Paar Schuhe. Wir haben viele Möglichkeiten einen Wolfskill zu verhindern, da macht es einfach wenig Sinn, wenn das Rudel
      einen Kill verschenkt aus taktischen Gründen. Vor allem gibt es diese Runde viele starke Rollen auf beiden Seiten, da würde ich als Wolf
      frühestmöglich probieren wollen, die Bürger zu schwächen. Im Vergleich ist da der Nutzen einfach deutlich höher, als durch ein Kill auslassen
      die Bürger zu verwirren. Für Verwirrung können die Wölfe dazu auch über ein eher unerwartendes Opfer sorgen.
      Das ich als Mystiker dagegen letzte Runde einen Glückstreffer gelandet hatte, ist einfach aus Bürgersicht ein blöder Zufall gewesen, wo die Chance
      1/16 (?) oder so lag. Ich habe gerade die genaue Spieleranzahl nicht im Kopf. Sowas wird vielleicht alle 15 bis 20 Runden mal passieren,
      von daher war es einfach logisch dieses kleine Risiko letzte Runde bei Yneva einzugehen, auch wenn das Ergebnis aus Bürgersicht bitter war.

      2. Jabberwocky und Silvarros Liste:

      Jabberwocky wrote:

      Silvarro wrote:

      GoPika
      Mekkoga
      Yneva
      Yun
      (Hasenprinzessin)

      Wären die Opfer die ich zuerst legen würde, es sei denn man richtet sich nach letzte Runde aufgefallen, könnte gefährlich werden oder Random.org...oder denkt ihr anders darüber?
      Meine Liste wäre:
      Mekkoga
      Yneva
      Ich

      GoPika
      hasenprinzessin
      Saikx
      Yun
      Als ich Jabberwockys Liste gelesen habe, musste ich schmunzeln. Ich frage mich gerade, ob er als Wolf wirklich so dreist wäre und mich als
      wahrscheinliches Nachtopfer direkt als erstes nennen würde. Auf der einen Seite weiß er ja, dass er durch solch eine Auflistung bei mir auf die
      Verdächtigungsliste rutscht, nachdem ich entführt wurde, auf der anderen Seite könnte er jetzt damit argumentieren, dass er als Wolf so
      auffällig nie spielen würde. Ich tue mich gerade schwer es einzuordnen, irgendwie würde ich es aber ihn schon zu trauen.
      Silvarro hat mich dagegen nun als zweites genannt. Das würde grundsätzlich meiner Meinung nach eher zu einem Wolf passen.
      Das tatsächliche Ziel ziemlich weit oben in der Liste nennen, aber nicht als primäres Ziel (sondern in diesem Fall GoPika) ausgeben.
      Interessant finde ich auch die Überschneidungen und Nennung Yun und Hasenprinzessin. Yun war letzte Runde Spielleiter und hasenprinzessin
      müsste Wiedereinsteiger sein, von daher wären beide eher nicht auf meiner Nachtopfer-Liste gewesen.

      3. Balancing:

      hasenprinzessin wrote:

      ich finde übrigens das balancing echt interessant -> möglicherweise haben wir ja drei drittparteien :o ist doch etwas heftig bei 16 spielern o.O
      Das hat mich auch etwas überrascht. Das kann uns jedenfalls die Runde durchaus vor Probleme stellen. Auf alle Fälle sollten wir in unsere Überlegungen berücksichtigen, dass Doppelgänger oder Verliebte gegen uns spielen könnten und ihr eigenes Ding machen.

      4. Hasis Liste:

      hasenprinzessin wrote:

      nun meine opfer:
      go
      yneva
      silvarro
      tos
      saikx
      yun
      jabber
      -> hier schenke ich es mir für jeden eine begründung abzugeben; bei allen hadelt es sich um stammspieler, die immer mehr oder weniger lange leben^^ da hätte ich nicht mit einem "schlechten gewissen" zu kämpfen^^"
      Ich nehme mal an, dass du mich in der Liste einfach vergessen hast? Kann nur Zufall, dass ausgerechnet ich fehle, wollte ich aber trotzdem als Beobachtung kurz erwähnen.

      5. Zur Yneva-Saikx-Günstling Diskussion:

      Saikx wrote:

      YnevaWolf wrote:

      Da darf man sich direkt wieder fragen, wer wohl das Opfer hätte sein sollen. Und wer Günstling.
      Aber gut nochmal getrennter. Warum du und nicht andere gute bis sehr gute Spieler wie Yun, Simsa, Mekkoga, Protos oder ich?
      Ersteinmal wegen dem was ich bereits angesprochen habe, viele hier wissen, dass du gerne mal Rudelwolf werden möchtest. Der Günstling ist für ein mitfühlendes Rudel die perfekte Chance dir die Chance zu geben. Aber der Gedanke alleine wäre nicht so viel wert. Ein Rudel wird auch nach Qualität gehen. Und das ist der zweite Punkt und zwar deine Leistung in der letzten Runde. Wäre ich Wolf geworden und du noch nicht mit im Rudel sein hätte ich dich 100% als Günstling vorgeschlagen, insbesonders weil der Eindruck von der letzten Runde noch frisch ist. Zumal du schon selbst öfters gesagt hast, dass du eine Tendenz hast lange zu leben. Meiner Meinung nach perfekt für die Rolle des Günstlings.
      Grundsätzlich kann ich Saikx Gedankengänge nachvollziehen. Bloß wäre ich diese Nachtphase ausgeschieden, wäre YnevaWolf ziemlich in den Fokus gerückt.
      Wir beide haben die letzten Runden eigentlich ziemlich identisch lange überlegt, so dass die Frage aufgekommen wäre, warum ich und nicht YnevaWolf?
      In der momentanen Situation erscheint mir daher YnevaWolf als Günstling/Wolf eher unwahrscheinlich, außer wenn ich nur entführt wurde und nicht Nachtopfer war.
      Dann könnte man den Gedanken später wieder aufgreifen.

      6. Ok, unwichtig und darf gerne überlesen werden, aber ein bisschen unnötiger Smalltalk Maj/Mek muss einfach jede Runde sein :$

      Majikku wrote:

      Hehe, sorry. Diesen Punkt meiner WW-Karierre-To-Do-Liste schon mal erfüllt. Zur Info: ich wollte schon immer mal in meinem ersten Post irgendwen wählen und habe das jetzt mit mir selber gemacht, weil ich keinen Plan hatte. Liebe SLs, ihr müsst die Stimme nicht aufschreiben. Ich ziehe sie zurück.

      Aber YOLO trotzdem.
      Ich bin enttäuscht von dir ... noch keinen Plan? Letzte Runde hattest du in deinem ersten Post schon den Knurrer offenbart :hmm2:
      Mekkoga notiert sich: Unter Majikkus intensiven Spielen von Metroid leiden ihre Werwolfskills :tlmao:

      7. Was mich aber interessiert:

      Majikku wrote:

      Shizumi wrote:

      Random.org
      Die Göttin, von der @YunTakeo besessen ist.
      Wie meinst du das Majikku? YunTakeo wirkt auf mich immer ziemlich fokussiert und in seinen Aktion überlegt/geplant.
      Wann hat er mal Random.org benutzt?

      8. Nochmal zur YnevaWolf und Saikx Debatte:

      Majikku wrote:

      Ich muss @YnevaWolf recht geben, Saikx spielt sehr offensiv. Ich kenne das allerdings nicht von ihm als Wolf, sodass ich denke, dass beide Bürger sind, ein Saikx-Yneva-Team schließe ich aus, da weder Saikx noch Yneva sich in dieser Art leveln würden. Damit meine ich, dass einer derart in die Offensive geht und einer sich verteidigt. Gerade Saikx ist als Wolf eher vorsichtig und berechnend. Yneva ist gerade mehr Gefühlssache, aber mir fehlt irgendwas, das sie als Wolf hat, auch wenn ich das nicht klar benennen kann.
      Wir sind noch ziemlich früh in der Phase, ich würde noch etwas abwarten, wie sich die Diskussion zwischen beiden entwickelt, bevor ich eine richtige Einschätzung
      dazu abgebe. Zwar ist Saikx Verdächtigung offensiv, aber inhaltlich ziemlich "schwach", sodass sich Yneva gut verteidigen kann
      (was sie in vorherigen Runden ja auch bereits gezeigt hat) und Saikx könnte problemlos eine andere Wahl starten. In der jetzigen Diskussionsform würde ich
      beiden als Wolf noch Leveln zu trauen.
      Ich stimme dir aber in einem anderen Punkt zu, ich erkenne in YnevaWolfs Argumentation eine kleine emotionale Note (schwer zu beschreiben xD),
      welche mich an ihre letzte Bürgerrunde erinnert.

      Das wäre es aber nun erstmal von mir :$
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • @Saikx: Tatsächlich war Aneva mal Ersatzspielerin und in beiden Runden habe ich geleitet. In beiden war sie Wolf. Vielleicht ist das der Spielleiterblick. Aber sie schreibt anders als in beiden Runden. Wie gesagt, ich kann es Dir nicht genau erklären. Wahrscheinlich trifft die emotionale Note, wie Mekkoga es gesagt hat, am besten. Als Wolf ist Yneva kühler, die Emotionalität fehlt. So könnte man es ausdrücken. Wie gesagt, ihr erscheint mir derzeit beide sehr bürgerlich, wobei Du Dich durch Dein offensives Spiel emotional (nicht rational, da Du sowas als Wolf normalerweise eben nicht tust) immer mehr ins negative Licht rückst.

      @Mekkoga: Das ist ein Insider, ein Verweis auf das Inka-Special, wo Yuni mitgeleitet hat. Deswegen habe ich ihn auch angepingt, damit er es notfalls richtig stellen kann. Es handelt sich also um einen meiner Witze, mehr nicht.
      Wo wir schon bei Witzen sind: wer sagt, dass ich keinen Plan habe? Immerhin bin ich der Bonbonrosa WWW, da braucht man doch einen Plan. Zum Beispiel wie man seinem Rudel das Fell lila färbt ;)

      ... Am Ende ist einfach mal Saikx der Günstling :lol:
    • Filb [Runde 65 | Klassisch] Die Werwölfe von Düsterwald



      16.09.17


      Tag 1, früh in der Nacht, 9°C, klarer Septemberhimmel, Südschweden, irgendwo in der Nähe von Småland


      • "Inte se skogen för alla träd . Um kein ProSieben-Gewinnspiel der Welt hätte ich, Kornelius Simsalabim für möglich gehalten, dass mich hier der frostige T…“
        Nein, diese Lektüre wollte mir so gar nicht gefallen, sie wirkte so…ermüdend vertraut?
        Feststand jedenfalls, dass ich dringend Beschäftigung brauchte, da die „spaßigste“ (danke Frau Hellström, nicht nur Ahnung vom Melken und Betten machen…) Aktivität hier in diesem selbsternannten Naturdorf das Weitwerfen von getrocknetem Kuhfladen war.
        Himmel, dabei dachte ich mir, dass, und Gott weiß wie viel Flaschen von diesem übriggebliebenen Mittsommer Snaps am Ende meine Kehle herunterflossen, mir diese erneute Einöde endlich hilft mein verdammtes Erstlingswerk fertig zu stellen. Eventuell sollte ich mich nächsten Sommer tatsächlich schlicht von der knallenden Sonne Santa Barbaras brutzeln lassen und zwischen einigen Long Island Ice Tea einen Reiseroman herunterschreiben.
      • Nun muss ich aber zunächst diese Zwei Wochen südschwedischen Urwalds hinter mich bringen, wehe die haben hier keine Steckdose für meine Nintendo Zwitsch!
      • Zeitgleich mit mir ist heute Mittag eine Reisegruppe aufgeschlagen, die mindestens so fremd wirkte wie ich mit meinem zerknitterten Tweed-Blazer und den löchrigen Ravenclaw-Socken.
        Herr Månsson, der knurrige „Bürgermeister“ mit diesen nervigen Mentholstäbchen, wird mir sicherlich morgenfrüh diese Gruppe Unbekannter vorstellen und dann endlich erklären, wieso er so um meine Person geworben hat und ob er wirklich Interesse an meiner Literatur hat oder doch etwas völlig anderes hinter diesem merkwürdigen Duft von Unglück, Matjes und Fichte steckt, der seit meiner Ankunft so um meine Nase tänzelt.



      En liten läcka kan sänka ett stort skepp.


      • Es gibt kein Opfer.
        Einerseits schön, wenn niemand bürgerliches über den Jordan geschickt wurde, andererseits bedeutet kein Opfer eben auch, dass keine inhaltlichen Verknüpfungspunkte gespannt werden können und wir mit der einzigen tatsächlichen Info (neben dem immerhin auch Fakt, dass niemand, egal von welcher Fraktion, von uns gegangen ist) arbeiten müssen, die da lautet Mekkoga wurde entführt.

        "Und besser eine Phase ohne Opfer als eine mit bürgerlichem." - Pintu Runde #52

        Dank der klassischen Runde kennen wir immerhin schon mal die Rollenverteilung. Dass es dennoch ein wenig Eingewöhnungszeit braucht, bis wir Spieler wirklich ein Gefühl für die Runde bekommen haben ist einer dieser schönen Punkte, wieso dieses Spielchen immer wieder neuen Kitzel, Frust und Freude auslösen kann.

      Die nächtlichen Schreibereien eines Schlaflosen (die Erste)


      • Ich möchte mal anmerken, dass ich das sog. „Balancing“ mindestens mutig finde. Wenn ich die Rollen gegenüber stelle und mal so ein paar Szenarien durchspiele bekomme ich da irgendwie mehr als mir lieb ist unschöne Endergebnisse.
        Allerdings habe ich mir das schon so oft gedacht (ob RL-Variante oder schriftliche) zumal man bekannterweise nicht mit dem unbekannten Planen kann. Ich wollte es dennoch anmerken, da solche subjektiven Eindrücke zu meiner Spielweise gehören und diese von der ersten Runde an bis jetzt, unabhängig der Rolle, Partei und Stimmungslage, nahezu identisch bleibt, da mein Fokus bei diesem Spiel ein etwas anderer ist, als bei den meisten anderen Mitspielern.
        Ich erläutere es deswegen nochmal, da ein Blick in die Runde viele unbekannte Gesichter zeigt und ich nur fair und nett finde, wenn man gegenüber Fremden ein wenig Input liefert, was auch immer damit gemacht wird, es ist besser als nichts und wie gesagt, es ist auch einfach eine nette Geste, damit auch neue Spieler besser ins Spiel kommen und sich nicht über mögliche „Spielweisen“ wundern bzw. zumindest nicht völlig aus dem Nichts davon überrollt werden, Überraschungen gab, gibt und wird es natürlich so oder so geben und deswegen ist dieses Spiel der pädagogischen Psychologie auch weiterhin so beliebt seiner vermeintlichen Einfachheit zum Trotz.
      • Wieso haben wir 16 Mitspieler, aber 17 Rollen (der Doppelgänger ist übrig), blicke ich gerade das offensichtliche nicht, oder wieso ergibt das für mich gerade rein quantitativ wenig Sinn? O__o
      • Zum Thema keine Toten: bin kein Freund von diesen „nach meiner Erfahrung ist es einfach unwahrscheinlich und ausgeschlossen, dass das Rudel ihre erste Nacht aussetzt“ Geschichten, das gilt übrigens auch allgemein bei allen Argumentationen a la „halte X für einen erfahrenen/guten Spieler“ oder „das ist bislang noch nie vorgekommen, daher schließen wir das wohl mal aus“. Eine weitere Anmerkung, mit wir von Beginn an klare Verhältnisse haben.
      • Ein anderer Punkt ist, dass ich inaktive Spieler wähle, wenn sich keine eindeutig bessere Option anbietet oder es für mich aus anderen, triftigen Gründen unklug wäre.
        Der Punkt korreliert ein wenig mit einem anderen Prinzip von mir: ich sehe eine Nichtwahl als legitime und völlig verständliche Alternative an und ziehe diese auch bei für mich nicht ausreichender Datenlage hervor. Zu diesem Verständnis gehört dann auch so ein Szenario wie in der ersten TP, in der es absolut keine Hinweise what so ever auf Täter, Mörder o.ä. gibt und man also eine Wahl versucht künstlich zu inszenieren (mir ist dabei gleich ob Wölflein oder Bürgerlein).
      • Das Problem mit der Günstlingswahl:
        Ein Teil des Problems dieser Thematik ist, dass es natürlich diverse Spielweisen gibt, wie man wen überhaupt als Günstling ermittelt als Rudel. Sprich: sollte „gewürfelt“ werden, können unsere ganzen, zwar netten und interessanten, Überlegungen und Hypothesen direkt entkräftet werden. Das Selbe natürlich vice versa, wenn gezielt ein Günstling ausgewählt anhand welcher Kriterien auch immer.
        Wenn also derjenige, der gerade noch in dieser TP auf Bürger sein eingestellt ist plötzlich da herausgerissen wird und sich in einem Rudel wiederfindet, wirft das natürlich auch die Planung des „Opfers“ durcheinander, denn nicht jeder freut sich auf solch eine ungeplante Zäsur.
      • Zu den Rollen allgemein nochmal: von den Bürgerrollen finde ich, für meine Spielweise und mein Spielverständnis, nur 5 Rollen entscheidend/stark. Der Rest ist eben aus unterschiedlichen Gründen dabei, daher habe ich auch immer das Gefühl, in einer unterlegenen Situation trotz Überzahl zu sein. Vor allem ist es umso schlimmer (für mich), wenn man selber bspw. „bloß“ eine dieser eventuell weniger starken Rollen bekommen hat. Aber auch das gehört natürlich dazu. Zum Glück hilft da die eventuell fehlende Rollenstärke durch den nicht zu unterschätzenden gruppenpsychologischen Spielraum zu kompensieren. Spielt hier jemand Poker? (:
      • Bei unseren haarigen Freunden in Spe finde ich sogar nur 2 ½ Rollen stark. Darunter ist natürlich auch der Günstling, eben wegen seiner unvorhersehbaren Stärke. Den WWW betrachte ich nach wie vor als gar nicht so großes, felliges Übel. Und der Feind meines Feindes ist, zumindest über einen Zeitraum, mein…
      • Wodurch das potentielle(!) Opfer geschützt wurde? Die Möglichkeiten wurden hier bereits aufgezählt, da ich es nicht weiß würde ich nun bloß einen weiteren, unnötigen Spekulationspunkt einbringen, der absolut nichts bringt. Sollte ich es wissen, würde ich an Steller der Person natürlich tunlichst die Zuckerschnutte beisammenhalten.
        Auch halte ich von dieser Opferspekulation aus genannten Gründen (s.o.) nicht viel, zumindest nicht so wie es aktuell und auch zuvor immer stattfindet. Aber jeder wie er mag, man hat ja nicht nur die geäußerten, sondern auch ungesäuerte Vermutungen.
      • Ach so ganz kurz noch ein weiterer allgemeiner Punkt: Ich halte weder etwas von dieser „der war so lange nicht mehr dabei, den sollte man schonen/nicht killen/ er wird bestimmt nicht gekillt, weil vermeintlicher Blubberkodex“ Geschichte noch von der „der X ist neu dabei, starb zuletzt sehr spät/früh etc.“ Sicht. Das gilt dann im Grunde auch für den Günstling, zumal wie erwähnt es uns ja nicht gesagt wird, welche Methode das Rudel für eine Wahl etc. gewählt hat.
      • Es ist beinahe ironisch, aber mir ist beim Nachlesen auch direkt eine Person ins Augenlicht gesprungen, die ich, dafür kann diese Person auch per se gar nicht mal so viel (zumindest nicht bewusst), vermutlich auch der Abschussliste habe, schlicht aus Wahrscheinlichkeitsgründen. Noch ironischer: dass eine weitere Person das so ähnlich sieht :‘D
        Hach, ein wenig Nostalgie verspüre ich ja schon.
      • Da ich ein Spieler bin, der weniger über rollentaktische Spielweise kommt, als über den ebenfalls oben angedeuteten Spielraum, erwähne ich, wie in jeder Runde meinem Gedächtnis nach, dass ich nicht dieses Rollenverständnis habe wie einige andere, zumal wir bereits herausgefunden hatte, dass die zahlreichen RL-Varianten sich doch schon arg unterscheiden und damit auch die „gewohnten“ Spielweisen (natürlich auch die seiner Mitspieler, die hier zusätzlich nicht visuell etc. analysierbar sind).
      • Ich habe dieses Mal meinen Text ohne konkreten Bezug auf bereits gemachte oder Aussagen die ich auch Teile verfasst, diejenigen, die allerdings mit meinen Punkten in Korrelation stehen dürften das aber eigentlich auch selber (ohne, dass ich sie zitiert oder konkret erwähnt habe) erblicken können.
      • Es gibt diverse Spielweisen (Ködern, Abwarten, Frontalangriff, Ausgeglichene Abgeklärtheit, Wait-and-Attack (<-statt selber von sich aus aktiv zu schreiben reagiert man auf getätigte Aussagen), Attack-and-Wait usw.), es gibt darunter natürlich auch einige, die jedem von uns mehr oder weniger liegen bzw. die uns eher nerven oder nicht, daher werde ich persönlich, wenn ein gewisser Typ Handlung auftaucht den- oder diejenige nicht nur ins Leere laufen lassen, sondern das ganze so herumdrehen, dass diese Person schnell merken sollte, dass wir beide von zumindest dieser Art Interaktion wenig haben und es für unsere, eventuelle, selbe Fraktion ebenso wenig nützlich ist. Man sollte daher mit Machtspielchen etc. aufpassen, an wen man gerät, manch Blume hat Dornen und manch Decke ist rauer als gedacht.
      • Ein letztes noch, man sollte immer ein wachsames Auge für das Detail haben (;

      -------------------------------------------------------


      Die Liste:



      Bürger (10 Bürgerrollen):
      Wölfe (6 Wolfsrollen):
      Unklar/Drittpartei: GoPika(), Protos(), Mekkoga(Paprika), Yneva(Apfel), Silva(), Tos(), Hasi(Kirsche), Saikx(Gurke), Jasu(), Simsa(), Froxy(), Gravi(), Shizumi(), Maji(), Jabber(), YunTakeo()
      Tote:

      Sonstiges: SA aktiv, Mekkoga wurde entführt, kein Opfer,



      Vorabmeldungen: Saikx (ab mittag bis nachmittag nicht dabei),


      Galgenwahl Tag 1

      • Maji wählte Maji, wählte wenig später wieder ab

      „O was ist der Mensch, dass er über sich klagen darf!
    • @Simsa: Schön, dass Du uns allen nochmal das Spielprinzip erklärst, aber was genau hat das nun gebracht? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz.
      Zu Deiner "Rolleneinschätzung": jede Rolle hat ihre Stärken und ihre Schwächen und jede Rolle kann spielentscheidend sein. Es geht nicht um sogenannte Stärke, es geht darum, wie man seine Fähigkeiten ausspielt. Natürlich gibt es Rollen wie Seher, die einen Wolf instant erkennen können - dafür aber auch eher auf dem Radar sein werden. Ein geheimer Rat dagegen wird gerade in der Endphase des Spiels häufig extrem wichtig. Es kommt auf die Spielsituation an.
      Des Weiteren verstehe ich nicht, inwiefern sich Dein Post auf das Spielgeschehen bezieht, außer die Zusammenfassung am Ende, denn nichts, absolut gar nichts von Deinem Geschreibsel hat hier irgendwas mit der aktuellen Runde zu tun, sondern sind Allgemeininfos, die man gerne hätte weglassen können. Man muss niemandem seinen Spielstil erklären, das finden die Leute schon selber raus.
      Für mich also ein typischer Alibipost. Mal sehen, was noch kommt.
    • Saikx wrote:

      Daher würde ich gerne mal darüber diskutieren wie sinnvoll ihr es halten würdet den EInsatz des Waisenmädchens und des Gelehrten etwas mher zu organisieren. Damit meine ich nicht wen sie besuchen/untersuchen sollten, sondern eher sowas wie wenn das Waisenmädchen einen Wolf gefunden hat und gefressen wurde, dass sich der Gehlehrte vlt. eher nicht selbst opfern sollte, um Wölfe unter vier Spielern zu finden. Oder wenn der Gelehrte seine Fähigkeit eingesetzt hat, dass das WM eher versucht Dörfler zu besuchen.

      Zumindest der Gelehrte sollte natürlich aufpassen, bevor er sich opfert. Dass das Waisenmädchen den Wolfskill negiert und damit für diesen Gedanken irrelevant ist, hast du ja schon später erkannt. Der Gelehrte sollte dabei immer vom Worst Case ausgehen, also dass der Doppelgänger einen Wolf kopiert hat.

      YnevaWolf wrote:

      Versuchst du schon wieder auf unerfahrenes Trottelchen zu machen? Der Günstling kann ab Nacht 2 mit dem Rudel kommunizieren und bereits am Tag das geführte Nachtgespräch nachvollziehen.

      Ich glaube nicht, dass es das ist, was er gemeint hat. Auch wenn das Rudel sich bereits nach diesem Tag mit dem Günstling unterhalten kann, wird aus jemandem, der immer schnell stirbt, auch mit Rudel-Unterstützung kein Naturtalent und Argumentationsgenie. Auch wenn Silvarro sich wirklich größteils unerfahren verhalten hat, finde ich die Unterstellung an dieser Stelle unangebracht.

      YnevaWolf wrote:

      Sehercheck. Waisenmädchen. Gelehrter. Sollen die mich doch die Runde checken. Seher wäre die einfachste Möglichkeit. Es gibt keinen Mystiker, der da was verfälschen kann.

      Nur weil kein Mystiker mitspielt, heißt es nicht, dass die Checks zu 100% stimmen, es gibt schließlich auch noch einen WWW. Die Checkrollen so offen aufzufordern, dich zu cheken, ist daher jetzt nicht unbedingt gut. Zumal bei solchen Aussagen immer die Gefahr besteht, dass sowohl Seher als auch Waisenmädchen dich checken, schließlich können sie sich ja nicht untereinander absprechen.

      Ich habe Simsas Post (noch) nicht gelesen, sonst hätte es noch länger gedauert, bis ich mich hätte melden können, und gerade nachdem ich Majikkus Reaktion gesehen hatte, schien es mir das nicht wert.
    • Klar bei mir wäre Yneva auch recht weit oben in der Günstlings Liste, aber das hat bei mir nur mit ihrer Spielstärke zu tun. Okay, dazu vielleicht noch der Aspekt das sie sonnst fast immer Bürger ist. Und man es nicht erwarten würde wenn sie mal die Böse ist.
      Aber irgendwie verstehe ich gerade deine Idee @Saikx warum Yneva ausgerechnet diese Runde Günstling sein könnte nicht so ganz :$ Ich meine es ist ja schon etwas länger bekannt das sie gerne mal Wolf sein würde.

      Im großen und ganzen geht es mir aber wie Simsa, wir haben zwar recht viele Starke rollen, aber zumindest Teile der Wölfe können das ausgleichen. Wir wissen dazu nicht, Wer Wolf ist und wer nicht. Im schlechtesten fall, sind 2 Bürger verliebt, der Günstling der Seher und der Doppelgänger hat einen Wolf Kopiert. Dann könnten in einer Runde sogar gleich 4 Bürger gleichzeitig Sterben. Die Verliebten, Das Weißenmädchen durch den Entführer und noch eine Zusätzliche Person, wegen des Wolfsbaby (heißt doch so oder ? )
      Ihr seht, wenn wir Pech haben sind wir ganz schnell weg vom Fenster.

      Klar, umgekehrt können wir aber auch genauso viel Glück haben, nämlich das sich 2 Wölfe verliebt haben ( Als Günstling sollte das doch durchaus möglich sein oder ? ) und der WWW einen anderen Wolf frisst.

      TosTos wrote:

      Nur weil kein Mystiker mitspielt, heißt es nicht, dass die Checks zu 100% stimmen, es gibt schließlich auch noch einen WWW
      Äh tschuldigung, da steh ich auf dem Schlauch :$ Was hat der WWW mit dem Mystiker gemeinsam ?
    • Simsa wrote:

      Wieso haben wir 16 Mitspieler, aber 17 Rollen (der Doppelgänger ist übrig), blicke ich gerade das offensichtliche nicht, oder wieso ergibt das für mich gerade rein quantitativ wenig Sinn? O__o
      Der Günstling erhält ja die Bezeichnung zusätzlich zu seiner Bürgerrolle. Das kann man zusammen fasen, daher 17 Rollen, aber nur 16 Spieler.

      Gravity wrote:



      TosTos wrote:

      Nur weil kein Mystiker mitspielt, heißt es nicht, dass die Checks zu 100% stimmen, es gibt schließlich auch noch einen WWW
      Äh tschuldigung, da steh ich auf dem Schlauch :$ Was hat der WWW mit dem Mystiker gemeinsam ?
      "Der weiße Wolf wird erst als Wolf entdeckt, wenn der Seher (oder Seherlehrling sobald er Seher wurde) ihn das zweite Mal checkt. Beim ersten Check (der jeweiligen Person; egal in welcher Nacht, damit ist nicht die erste Nacht zwingend gemeint!) wird er als Bürger angezeigt."
      +
      "3. Tarnfell: Er wird zusätzlich auch nicht von Maler, Gelehrter (alle Checkrollen außer dem Seher) nicht erkannt. Sollte das Waisenmädchen bei ihm übernachten, verhält es sich wie beim Veggiewolf und sie wird nicht gefressen."

      D.h. ein WWW kann die Checks zumindest auf sich ebenfalls verfälschen. Das ist die "Gemeinsamkeit".
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Keine Toten. Haben die WWs jetzt das Opfer ausgelassen oder kam das SA im Spiel? Ich sehe gerade keine weiteren Möglichkeiten. :$
      Zum Spielgeschehen kann ich jetzt nichts sagen, da ich es nur grob gelesen habe. xD Muss ich mir nochmal anschauen, aber dieses Mal sollte alles gut leufen, sonst läuft es wie die letzten zwei Runden hinaus. :$
      #i-rotom# JasuantiBzz #i-glaziola#
    • So, ich gehe jetzt mal chronologisch alles durch.

      Mekkoga wrote:

      Das Opfer sollte wohl ich werden, ich wurde nämlich entführt.
      Zuerst die Entführung von Mekkoga. Ich versuche, die Möglichkeiten mal aus der Sicht des Entführers bzw. des Wolfsrudels zu betrachten:
      • Die Wölfe entführen einen Spieler mit dem Ziel, diesen zu töten. Dann stellt sich mir die Frage, wieso das nicht geklappt hat, also was vor Entführung+Kill schützt. Antwort: Mekkoga müsste einen Schutz von außerhalb bekommen haben, der nicht mit seiner eigenen Fähigkeit zu tun hat, also Hexentrank oder SA. Könnte schon sein, dass die Hexe ihn geschützt hat, da er ja bei den meisten ein wahrscheinliches erstes Nachtopfer war. Andererseits wäre er aus diesem Grund schon wieder kein gutes Nachtopfer, weil vorhersehbar und daher leicht zu schützen.
      • Die Wölfe entführen einen Spieler, wollen aber einen anderen töten. Mit anderen Worten, Mekk sollte nicht das Opfer werden. Glaube ich eher als die andere Variante.
      • Die Wölfe entführen wollen irgendwen töten und entführen einen Mitwolf... um ihm ein Alibi zu verschaffen? Immerhin würde der Entführte so ziemlich sicher als Bürger dastehen. Gab es das schon mal und findet ihr das sinnvoll? Denn wenn die Entführung eines Wolfs Quatsch ist, können wir Mekkoga praktisch als sicheren Bürger ansehen, außer er hätte als Doppelgänger einen Wolf gedoppelt.
      • Bevor Mekk jetzt denkt, dass ich ihn verdächtige: Nein, das tue ich nicht, ich sehe dich derzeit eher als Bürger. Ich möchte nur sicher gehen, dass ich nichts übersehe.

      Shizumi wrote:

      Aber das werde ich dann eher morgen intensiver machen, genauso wie rereaden, weil für heute bin ich ziemlich geschafft, bin grad erst heimgekommen, noch dazu etwas krank c:
      Gute Besserung! :)

      YnevaWolf wrote:

      Warum tust du es dann nicht 'schweigend'? Warum nicht erst doch mal schauen, ob ich Indizien hinterlasse? Das ich als Wolf welche hinterlasse, dass kann dir Jabber bestätigen. Der hatte zumindest in meiner Tagelöhnerunde ein schlechtes Gefühl bei mir, weil ich anders gespielt habe.
      Das könnte ich tun. Wobei du in der Hinsicht jetzt natürlich auch vorgewarnt wärst und vermutlich anders spielen würdest. Allerdings glaube ich im Moment auch eher nicht, dass du Wolf oder Günstling bist, da fand ich die Begründungen von Majikku und Mekkoga treffend.

      Majikku wrote:

      Ich muss @YnevaWolf recht geben, Saikx spielt sehr offensiv. Ich kenne das allerdings nicht von ihm als Wolf, sodass ich denke, dass beide Bürger sind, ein Saikx-Yneva-Team schließe ich aus, da weder Saikx noch Yneva sich in dieser Art leveln würden. Damit meine ich, dass einer derart in die Offensive geht und einer sich verteidigt. Gerade Saikx ist als Wolf eher vorsichtig und berechnend. Yneva ist gerade mehr Gefühlssache, aber mir fehlt irgendwas, das sie als Wolf hat, auch wenn ich das nicht klar benennen kann.
      Hm... In Runde 63 hat er als Wolf nicht so offensiv gespielt, ja. Aber wenn ich mich richtig erinnere, hatte er sich da auch ziemlich an einzelnen Charakteren (Arrow) abgearbeitet bzw. immer wieder an Tayros Verdächtigung gegen mich angeknüpft, die im Endeffekt ähnlich wenig handfest war wie die jetzt gegen Yneva. Von daher kann ich mir Saikx durchaus als Wolf vorstellen. An ein Saikx-Yneva-Team glaube ich im Moment auch weniger, sodass - falls Saikx Wolf ist - Yneva eher Bürger wäre.

      Mekkoga wrote:




      2. Jabberwocky und Silvarros Liste:

      Jabberwocky wrote:

      Silvarro wrote:

      GoPika
      Mekkoga
      Yneva
      Yun
      (Hasenprinzessin)

      Wären die Opfer die ich zuerst legen würde, es sei denn man richtet sich nach letzte Runde aufgefallen, könnte gefährlich werden oder Random.org...oder denkt ihr anders darüber?
      Meine Liste wäre:Mekkoga
      Yneva
      Ich

      GoPika
      hasenprinzessin
      Saikx
      Yun
      Als ich Jabberwockys Liste gelesen habe, musste ich schmunzeln. Ich frage mich gerade, ob er als Wolf wirklich so dreist wäre und mich alswahrscheinliches Nachtopfer direkt als erstes nennen würde. Auf der einen Seite weiß er ja, dass er durch solch eine Auflistung bei mir auf die
      Verdächtigungsliste rutscht, nachdem ich entführt wurde, auf der anderen Seite könnte er jetzt damit argumentieren, dass er als Wolf so
      auffällig nie spielen würde. Ich tue mich gerade schwer es einzuordnen, irgendwie würde ich es aber ihn schon zu trauen.
      Silvarro hat mich dagegen nun als zweites genannt. Das würde grundsätzlich meiner Meinung nach eher zu einem Wolf passen.
      Das tatsächliche Ziel ziemlich weit oben in der Liste nennen, aber nicht als primäres Ziel (sondern in diesem Fall GoPika) ausgeben.
      Interessant finde ich auch die Überschneidungen und Nennung Yun und Hasenprinzessin. Yun war letzte Runde Spielleiter und hasenprinzessin
      müsste Wiedereinsteiger sein, von daher wären beide eher nicht auf meiner Nachtopfer-Liste gewesen.
      Da musste ich jetzt auch schmunzeln, denn hinter der Liste steckt gar nicht so viel, wie du vielleicht denkst. Die Namen innerhalb jedes Blocks habe ich als gleich wahrscheinlich gesehen, nur einen musste ich ja als erstes nennen, und da bin ich nach der Reihenfolge in der Spielerliste gegangen.

      Simsa wrote:

      Wieso haben wir 16 Mitspieler, aber 17 Rollen (der Doppelgänger ist übrig), blicke ich gerade das offensichtliche nicht, oder wieso ergibt das für mich gerade rein quantitativ wenig Sinn? O__o
      Vielleicht wegen des Günstlings? Der hat ja quasi zwei Rollen: seine eigene plus eben die Eigenschaft als Günstling.

      Simsa wrote:

      Das Problem mit der Günstlingswahl:
      Ein Teil des Problems dieser Thematik ist, dass es natürlich diverse Spielweisen gibt, wie man wen überhaupt als Günstling ermittelt als Rudel. Sprich: sollte „gewürfelt“ werden, können unsere ganzen, zwar netten und interessanten, Überlegungen und Hypothesen direkt entkräftet werden. Das Selbe natürlich vice versa, wenn gezielt ein Günstling ausgewählt anhand welcher Kriterien auch immer.
      Wenn also derjenige, der gerade noch in dieser TP auf Bürger sein eingestellt ist plötzlich da herausgerissen wird und sich in einem Rudel wiederfindet, wirft das natürlich auch die Planung des „Opfers“ durcheinander, denn nicht jeder freut sich auf solch eine ungeplante Zäsur.
      Beim letzten Teil komme ich gerade nicht ganz mit. Der Günstling sollte bereits jetzt Bescheid wissen, dass er Günstling ist. Und die Wölfe werden Opfer- und Günstlingswahl wohl zusammenhängend geplant haben.

      Simsa wrote:

      Es ist beinahe ironisch, aber mir ist beim Nachlesen auch direkt eine Person ins Augenlicht gesprungen, die ich, dafür kann diese Person auch per se gar nicht mal so viel (zumindest nicht bewusst), vermutlich auch der Abschussliste habe, schlicht aus Wahrscheinlichkeitsgründen. Noch ironischer: dass eine weitere Person das so ähnlich sieht :‘D
      Hach, ein wenig Nostalgie verspüre ich ja schon.
      Um welche Person geht es?

      Simsa wrote:

      Bürger (10 Bürgerrollen):
      Wölfe (6 Wolfsrollen):
      Unklar/Drittpartei: GoPika(), Protos(), Mekkoga(Paprika), Yneva(Apfel), Silva(), Tos(), Hasi(Kirsche), Saikx(Gurke), Jasu(), Simsa(), Froxy(), Gravi(), Shizumi(), Maji(), Jabber(), YunTakeo()
      Tote:
      Was bedeuten die diversen Obst- und Gemüsesorten bei einigen Spielern? :D
    • Jabberwocky wrote:

      Zuerst die Entführung von Mekkoga. Ich versuche, die Möglichkeiten mal aus der Sicht des Entführers bzw. des Wolfsrudels zu betrachten:


      Die Wölfe entführen einen Spieler mit dem Ziel, diesen zu töten. Dann stellt sich mir die Frage, wieso das nicht geklappt hat, also was vor Entführung+Kill schützt. Antwort: Mekkoga müsste einen Schutz von außerhalb bekommen haben, der nicht mit seiner eigenen Fähigkeit zu tun hat, also Hexentrank oder SA. Könnte schon sein, dass die Hexe ihn geschützt hat, da er ja bei den meisten ein wahrscheinliches erstes Nachtopfer war. Andererseits wäre er aus diesem Grund schon wieder kein gutes Nachtopfer, weil vorhersehbar und daher leicht zu schützen.

      Die Wölfe entführen einen Spieler, wollen aber einen anderen töten. Mit anderen Worten, Mekk sollte nicht das Opfer werden. Glaube ich eher als die andere Variante.

      Die Wölfe entführen wollen irgendwen töten und entführen einen Mitwolf... um ihm ein Alibi zu verschaffen? Immerhin würde der Entführte so ziemlich sicher als Bürger dastehen. Gab es das schon mal und findet ihr das sinnvoll? Denn wenn die Entführung eines Wolfs Quatsch ist, können wir Mekkoga praktisch als sicheren Bürger ansehen, außer er hätte als Doppelgänger einen Wolf gedoppelt.

      Bevor Mekk jetzt denkt, dass ich ihn verdächtige: Nein, das tue ich nicht, ich sehe dich derzeit eher als Bürger. Ich möchte nur sicher gehen, dass ich nichts übersehe
      Am wahrscheinlichsten halte ich es, dafür das die Wölfe das Weißen Mädchen erwischen wollten(Entführung). Und jemand anderen dann halt extra Killen wollten :ka:
      WW entführt WW kann sein, glaub ich aber nicht. Mir wurde gesagt das das früher öfter praktiziert wurde, weshalb ich das für zu offensichtlich halten würde :ka: Aber das war wohl vor meiner Zeit hier auf Filb. Keine Ahnung ob das noch immer so gehandhabt wird.
    • Jasuanti wrote:

      Keine Toten. Haben die WWs jetzt das Opfer ausgelassen oder kam das SA im Spiel? Ich sehe gerade keine weiteren Möglichkeiten. :$
      Zum Spielgeschehen kann ich jetzt nichts sagen, da ich es nur grob gelesen habe. xD Muss ich mir nochmal anschauen, aber dieses Mal sollte alles gut leufen, sonst läuft es wie die letzten zwei Runden hinaus. :$
      Ähm...ja...wir sind seit vier Seiten am diskutieren und bereits seit Seite 1, Anfang Seite 2 sind alle Optionen bekannt...les die doch bitte nach O.o


      Mekkoga wrote:

      Silvarro hat mich dagegen nun als zweites genannt. Das würde grundsätzlich meiner Meinung nach eher zu einem Wolf passen.
      Das tatsächliche Ziel ziemlich weit oben in der Liste nennen, aber nicht als primäres Ziel (sondern in diesem Fall GoPika) ausgeben.
      Interessant finde ich auch die Überschneidungen und Nennung Yun und Hasenprinzessin. Yun war letzte Runde Spielleiter und hasenprinzessin
      müsste Wiedereinsteiger sein, von daher wären beide eher nicht auf meiner Nachtopfer-Liste gewesen.
      Muss ich dich leider enttäuschen ^^

      Wenn du die Liste mit der Spielerliste vergleichst, siehst du, dass sie danach geordnet sind. Dein Platz hat also absolut keine Bedeutung, und wenn, musst du den SL Fragen warum du auf Platz 2 steht :x

      Was Yun und hasi angeht...
      Nur weil Yun Leiter war (Außerdem war doch Saikx Leiter? Und Yun nur Co.) heißt es nicht, dass er nicht sterben sollte...grade Yun würde ich als Wolf fertig machen wollen...schon in Runde Eins. (Runde 63 und so...bin immer noch nicht so richtig durch mit der "Yneva ist Taglöhner etc-Geschichte".

      Und was hasi angeht, für mich ist sie eine gute Spielerin. Warum also nicht legen? Aber weil eben nicht Yun oder sonst wer, eben in Klammern
    • Jabberwocky wrote:

      So, ich gehe jetzt mal chronologisch alles durch.

      Mekkoga wrote:

      Das Opfer sollte wohl ich werden, ich wurde nämlich entführt.
      Zuerst die Entführung von Mekkoga. Ich versuche, die Möglichkeiten mal aus der Sicht des Entführers bzw. des Wolfsrudels zu betrachten:
      • Die Wölfe entführen einen Spieler mit dem Ziel, diesen zu töten. Dann stellt sich mir die Frage, wieso das nicht geklappt hat, also was vor Entführung+Kill schützt. Antwort: Mekkoga müsste einen Schutz von außerhalb bekommen haben, der nicht mit seiner eigenen Fähigkeit zu tun hat, also Hexentrank oder SA. Könnte schon sein, dass die Hexe ihn geschützt hat, da er ja bei den meisten ein wahrscheinliches erstes Nachtopfer war. Andererseits wäre er aus diesem Grund schon wieder kein gutes Nachtopfer, weil vorhersehbar und daher leicht zu schützen.
      • Die Wölfe entführen einen Spieler, wollen aber einen anderen töten. Mit anderen Worten, Mekk sollte nicht das Opfer werden. Glaube ich eher als die andere Variante.
      • Die Wölfe entführen wollen irgendwen töten und entführen einen Mitwolf... um ihm ein Alibi zu verschaffen? Immerhin würde der Entführte so ziemlich sicher als Bürger dastehen. Gab es das schon mal und findet ihr das sinnvoll? Denn wenn die Entführung eines Wolfs Quatsch ist, können wir Mekkoga praktisch als sicheren Bürger ansehen, außer er hätte als Doppelgänger einen Wolf gedoppelt.
      • Bevor Mekk jetzt denkt, dass ich ihn verdächtige: Nein, das tue ich nicht, ich sehe dich derzeit eher als Bürger. Ich möchte nur sicher gehen, dass ich nichts übersehe.

      Den Absatz würde ich grundsätzlich so unterschreiben. Ich habe nur noch kleine Anmerkungen:
      • Eine Option hast du vergessen, es spielt auch noch der Verliebte mit. Auch dieser könnte mir Schutz gewährt haben.
      • Ich glaube Saikx(?) hatte den Punkt auch schon mal angesprochen. Auf alle Fälle wurde das in anderen Runden im Verlauf des Spiels schon mal gemacht, wo man tatsächliche Rollenvorstellungen (wie Waisenmädchen) beim Entführten hatte. Das würde dann meiner Meinung nach aber für ein erfahreneres Rudel sprechen.
      • Also in blinden Runden haben wir das als Rudel tatsächlich mal gemacht, um zu gucken, ob wir einen Entführer haben. Ob es in einer klassischen Runde sinnvoll ist, wo die Wölfe stand jetzt noch jede zweite Phase den Entführer für den WWW brauchen. Ich glaube, ich würde es eher nicht machen, weil man in den ungeraden Nächten schon das Risiko bei der Nachtwahl eingehen muss. Aber direkt als Quatsch würde ich die Idee auch nicht abstempeln und zu sicherer Bürger will ich auch nicht sein. Du hast es ja angesprochen, Doppelgänger-Wolf könnte ich auch theoretisch noch sein.
      • Alles gut, solange ich nicht meine Rolle offenbart habe und bestätigter Bürger bin, darfst du gerne Restzweifel an meiner Bürgerlichkeit haben. Ich möchte auch eher wegen meinen Beiträgen als Bürger gesehen werden und nicht Dingen, welche ich nicht Beeinflussen kann (wie eine Entführung).


      Jabberwocky wrote:



      Da musste ich jetzt auch schmunzeln, denn hinter der Liste steckt gar nicht so viel, wie du vielleicht denkst. Die Namen innerhalb jedes Blocks habe ich als gleich wahrscheinlich gesehen, nur einen musste ich ja als erstes nennen, und da bin ich nach der Reihenfolge in der Spielerliste gegangen.
      Ok, die Spielerliste hatte ich jetzt nicht im Blick als Kriterium für die Reihenfolge. Das macht dann aber Sinn :lol:

      Jabberwocky wrote:





      Simsa wrote:

      Bürger (10 Bürgerrollen):
      Wölfe (6 Wolfsrollen):
      Unklar/Drittpartei: GoPika(), Protos(), Mekkoga(Paprika), Yneva(Apfel), Silva(), Tos(), Hasi(Kirsche), Saikx(Gurke), Jasu(), Simsa(), Froxy(), Gravi(), Shizumi(), Maji(), Jabber(), YunTakeo()
      Tote:
      Was bedeuten die diversen Obst- und Gemüsesorten bei einigen Spielern? :D
      Simsa hatte schon immer besondere Methoden bei seiner Einordnung von Spielern. Ich denke mal nicht, dass er dir diese Codesprache schon zum jetzigen Zeitpunkt erklären wird. Einfach zur Kenntnis nehmen und abwarten :D
      - Werwölfe im Düsterwald -
    • Majikku wrote:

      Wie gesagt, ihr erscheint mir derzeit beide sehr bürgerlich, wobei Du Dich durch Dein offensives Spiel emotional (nicht rational, da Du sowas als Wolf normalerweise eben nicht tust) immer mehr ins negative Licht rückst.
      Jup, kann sein. Ist eben mal ein etwas anderer Spielstil, auf den ich mich da mit der Volloffensive eingelassen habe^^

      Majikku wrote:

      Schön, dass Du uns allen nochmal das Spielprinzip erklärst, aber was genau hat das nun gebracht? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz.
      Überraschenderweise meine ich ausnahmsweise mal alle Aussagen verstanden zu haben (auch wenn ich sie jetzt aus dem kopf nicht widergeben kann). Wichtig ist da mMn der letzte Punkt, dass man ein Auge fürs Detail haben sollte. Bin mal gespannt, ob ich alles richtig aufgefasst habe.

      Gravity wrote:

      Klar bei mir wäre Yneva auch recht weit oben in der Günstlings Liste, aber das hat bei mir nur mit ihrer Spielstärke zu tun. Okay, dazu vielleicht noch der Aspekt das sie sonnst fast immer Bürger ist. Und man es nicht erwarten würde wenn sie mal die Böse ist.
      Aber irgendwie verstehe ich gerade deine Idee @Saikx warum Yneva ausgerechnet diese Runde Günstling sein könnte nicht so ganz Ich meine es ist ja schon etwas länger bekannt das sie gerne mal Wolf sein würde.
      Es hat eben auch viel mit dem Eindruck der letzten Runde zu tun. Yneva hat da sehr stark um ihr Überleben gekämpft und besonders ihr mega langer Beitrag ist mir da hängen geblieben. Diese Eindrücke sind noch sehr frisch, weil die Runde noch nicht so lange her ist, weswegen ein Rudel mMn besonders jetzt eher dazu geneigt sein könnte Yneva bei sich aufzunehmen.

      Jabberwocky wrote:

      Die Wölfe entführen wollen irgendwen töten und entführen einen Mitwolf... um ihm ein Alibi zu verschaffen? Immerhin würde der Entführte so ziemlich sicher als Bürger dastehen. Gab es das schon mal und findet ihr das sinnvoll? Denn wenn die Entführung eines Wolfs Quatsch ist, können wir Mekkoga praktisch als sicheren Bürger ansehen, außer er hätte als Doppelgänger einen Wolf gedoppelt.
      Nicht bei diesen Rollen. Wir haben einen Seher, ein WM und eine Hexe mit ihrem Schutztrank. Zudem haben die Wölfe keinen Mystiker. Die Zeit läuft aktuell gegen sie, da können sie es sich mMn eher weniger erlauben auf eine Entführung zu verzichten. Weswegen ich Mekkoga die Entführung auch eher abkaufe, also ist er für mich eher entweder Dörfler oder Doppelgänger.

      Jabberwocky wrote:

      Was bedeuten die diversen Obst- und Gemüsesorten bei einigen Spielern? :D
      @Simsa
      Darf ich versuchen zu lösen oder willst du das erstmal noch für dich behalten? :D
    • Oh Leute -.- Da hab ich gestern mal keine große Lust, direkt einzusteigen und jetzt hab ich vier vollgepackte Seiten vor mir :heul:

      Mekkoga wrote:

      Silvarro wrote:

      Also sehe ich das richtig, dass wir von folgenden "Schützen" (...ich steh aufm Schlauch, was ist die Mehrzahl von Schutz?!) haben:

      Hexe
      Angsthase
      Waisenmädchen
      Verliebte
      SA

      und davon Hexe erstmal ausschließen?
      Ich würde Hexe grundsätzlich nicht ausschließen. Also ich selbst würde mich zwar diese Runde als Hexe in ersten Nachtphase schützen, aberwenn ich ein Wiedereinsteiger oder Person wäre, welche letzte Runde früh ausgeschieden ist, würde ich unter Umständen das Risiko in Kauf nehmen
      und jemand anderen beschützen.

      Meine Günstlingskandidaten wären TosTos , Saikx und YunTakeo. Ersterer ist im Komitee und ein erfahrener Spieler.
      Die anderen beiden waren letzte Runde Spielleiter und sind ebenfalls starke Spieler.

      Das Opfer sollte wohl ich werden, ich wurde nämlich entführt.
      Es ist schon nicht ungewöhnlich, in Phase 1 jemand andern zu entführen, als tatsächlich getötet werden soll. Ich wurde auch schon mal entführt und jemand anderes getötet, damals war Tayro Entführer und wollte mich dazu bringen, die Info als Neuling fallen zu lassen, um mich dann damit anzugreifen, dass ein Bürger das nie sagen würde und sie wohl das Opfer entführt haben. In dem Fall wäre es von Mek komisch, die Info hier fallen zu lassen, aber es gab im Gegensatz zu meienm Beispiel kein Opfer. Er geht sogar davon aus, selbst Opfr geworden zu sein, deshalb finde ich Mek momentan sehr bürgerlich.
      Hätten die Wölfe, die ja mit einem Opfer rechnen, vorher festgelegt, dass sich einer von ihnen als Entführter outet, wäre das mMn kein guter Plan, da dieser Entführter dann im Spotlight gestanden hätte. Aber sie konnten auch nicht damit rechnen,dass ihr Opfer nicht stirbt und deshalb einem Wolf die Aufgabe geben, sich fake zu outen als Entführter zumal dann der eigentlich entführte ja noch gelebt hätte. Also macht es für mich nur Sinn, dass Mek entweder der Entführte und Opfer war, oder nur entführt wurde und jemand anderes tot sein sollte. So konnten sie Mek, wenn er die Info doch fallen lässt, als Wolf hinstellen, der sich dadurch schützt. Vielleicht sollte ich mal nachsehen, wer neben Tayro damals noch in diesem RUdel war und diese Idee für letztere Aktion gehabt haben könnte.

      Saikx wrote:

      YnevaWolf wrote:

      Warum zum Teufel bist du dann nicht im Rudel?
      Ich weiß, dass du nicht der Einzige bist, der mir das gönnen würde. Aber genau dieser Gedanke macht das Ganze eigentlich schon wieder sinnfrei mich ins Rudel zu holen. Ehrlich. Denn genau auf diesen Gedanken dürfte früher oder später ein Bürger kommen und damit eine Wahl auf mich initiieren. Weil ich so gern ins Rudel will, nie Losglück habe und man Mitleid mit mir haben könnte.
      Wenn du mich für den Günstling hältst, weil jeder von meinem Wunsch weiß: schön. Aber such bitte vorher nach mehr Wolfszeichen, bevor du mich hängst. Ja? :/ Sonst dürften dir alle Bürger am Ende böse sein, wenn ich hänge und kein Günstling bin.
      Du hast schon so einige Runden jetzt mitgespielt und in einigen sollte es bisher auch einen Günstling gegeben haben. So vorhersehbar ist es nicht, dass jemand auf meinen Gedanken kommen würde. Es sehen dich zwar einige ebenfalls als Günstlingkandidatin, aber daneben gibt es meist ebenso logische Kandidaten. Zumindest die anderen Spieler, die sich schon zum Günstling geäußert hatten, hatten vor meinen Post bzgl. des Günstlings keine Anzeichen gemacht ähnlich tief bei dir nachzudenken.
      Und ob ich deinen Wunsch mit Wolfszeichen befolge muss ich erst noch schauen. Aktuell würde ich dich auch ohne Wolfszeichen hängen, denn dafür, so fürchte ich, könnte ich, falls du Wolf bist, lange warten. Wobei sich dein letzter Satz ehrlichgesagt etwas so ließt, als würdest du mir Angst machen wollen. Aber nein, die anderen Bürger neben mir würden mir auch bei jedem anderen gehängten Dörfler, wo ich meine Stimme drauf habe, böse sein, daher macht zumindest das für mich keinen Grund deswegen von einer Wahl auf dir abzusehen. Ich werde noch darüber nachdenken. Es kann durchaus sein dass ich falsch liege oder aber sich ein besserer Lynchkandidat herauskristallisiert, dennoch fühle ich eine gewisse Sicherheit bei meinem Gefühl/ meiner Theorie.
      Yneva als Günstling zu wählen, wäre eine Idee, aber es gibt schon noch genug andere Kandidaten. Zudem könnte Yneva auch einfach so im Rudel sein. Persönlich sehe ich diese Diskussion nicht als gestellt an, ich glaube, hier hat sich Saikx mal iweder im VOrhinein viele Gedanken gemacht und seine These über Yneva klingt valide. Wahrscheinlich will er sie auch einfach nur auf Reaktionen testen, um eben ihre Fraktion besser herauslesen zu können. Momentan sehe ich deshalb Yneva auch etwas kritisch, da sie sich gefühlsmäßig etwas anders verhält als letzte Runde.

      YnevaWolf wrote:

      Jabberwocky wrote:

      Die Saikx-vs.-Yneva-Geschichte finde ich gerade interessant, zumal sie sonst meiner Erinnerung nach nie so wirklich in der Schusslinie stand. Ich hatte seinen ursprünglichen Beitrag letztlich so verstanden, dass Yneva doch nicht Günstling ist, weil sie die Rolle so deutlich in ihrem ersten Post angesprochen hat. Daher fand ich deine Reaktion @YnevaWolf etwas heftig. Kann aber auch sein, dass ich etwas falsch gelesen habe.
      Ährm. Er hat mir vorgeworfen Günstling zu sein, weil ich nie Wolf werde und will mich nur deswegen hängen. Also nicht weil ein Check das so ergeben hat oder er irgendwo etwas heraus gelesen hat, sondern einfach weil ich nie ins Rudel darf, obwohl ich doch so gerne will.
      Und nach seinem letzten Beitrag dazu will er nicht mal Indizien dazu sammeln sondern würde mich bei fehlenden Gegenkandidaten direkt deswegen wählen. Weil ich noch nie im Rudel war. Nur deswegen. Was soll da an meiner Reaktion heftig sein, wenn die Begründung dermaßen dämlich ist und er nicht mal in Betracht ziehen will, dass mich die Wölfe genau wegen dieser Denkweise nicht ins Rudel hohlen wollen. Obwohl ich schon in früheren Runden mal gemeint habe, dass man mich früher oder später nur deswegen hängen wird, weil ich einfach mal statistisch gesehen Wolf sein muss. Er ist also bei weitem nicht der erste, der auf den Gedanken kommt. Nur der Erste, der es scheinbar auch mal durchziehen will.

      Und mal ehrlich: unabhängig davon ob ich Wolf bin oder nicht. Zu hängen, weil "du musst einfach auch mal Wolf sein", ist so dermaßen unter die Gürtellinie, wenn es keine andere Begründungen dazu gibt. Ich würde Saikx direkt entfolgen, wenn ich ihm folgen würde, weil mich das echt zickig werden lassen würde. Das hat dann nämlich nichts mehr mit dem Spiel an sich sondern mit Statistik zu tun. Und das würde ich niemals einen Spieler antun wollen - und will es auch selber nicht erleben. Ehrlich.

      @Saikx

      Nein, dass soll dir keine Angst machen. Nur eine Prophezeiung. Einen Bürger zu hängen, weil der Mist spielt oder weil man auf wölfische Propaganda hereingefallen ist, ist das eine. Einen Bürger zu hängen, weil der noch nie im Rudel war, eine Andere. Und darauf läuft es hinaus.
      Zumal wir die Möglichkeiten haben sicher zu gehen. Sehercheck. Waisenmädchen. Gelehrter. Sollen die mich doch die Runde checken. Seher wäre die einfachste Möglichkeit. Es gibt keinen Mystiker, der da was verfälschen kann.
      Ok, hier hingegen verhält sie sich wieder wie letzte Runde als Bürger :thinking:
      Ich verstehe ihre Motive gegen Saikx auch, allerdings kenne ich Saikx so offensiv, wenn er Dinge ins Rollen bringen will, dass sie das jetzt nicht so toll findet, ist aber verständlich :D

      Mekkoga wrote:

      Ich gehe jetzt einfach nochmal alle drei Seiten durch, Achtung (!) dieser Post könnte lang werden!

      1. Strategie der Wölfe:

      Silvarro wrote:

      Oder...ausgelassener Wolfskill. Und bevor ihr jetzt schreit "Geht nicht, unlogisch!!!" ...ich erinnere in den Mystiker letzte Runde...
      Das sind zwei Paar Schuhe. Wir haben viele Möglichkeiten einen Wolfskill zu verhindern, da macht es einfach wenig Sinn, wenn das Rudeleinen Kill verschenkt aus taktischen Gründen. Vor allem gibt es diese Runde viele starke Rollen auf beiden Seiten, da würde ich als Wolf
      frühestmöglich probieren wollen, die Bürger zu schwächen. Im Vergleich ist da der Nutzen einfach deutlich höher, als durch ein Kill auslassen
      die Bürger zu verwirren. Für Verwirrung können die Wölfe dazu auch über ein eher unerwartendes Opfer sorgen.
      Das ich als Mystiker dagegen letzte Runde einen Glückstreffer gelandet hatte, ist einfach aus Bürgersicht ein blöder Zufall gewesen, wo die Chance
      1/16 (?) oder so lag. Ich habe gerade die genaue Spieleranzahl nicht im Kopf. Sowas wird vielleicht alle 15 bis 20 Runden mal passieren,
      von daher war es einfach logisch dieses kleine Risiko letzte Runde bei Yneva einzugehen, auch wenn das Ergebnis aus Bürgersicht bitter war.

      2. Jabberwocky und Silvarros Liste:

      Jabberwocky wrote:


      Silvarro wrote:

      GoPika
      Mekkoga
      Yneva
      Yun
      (Hasenprinzessin)

      Wären die Opfer die ich zuerst legen würde, es sei denn man richtet sich nach letzte Runde aufgefallen, könnte gefährlich werden oder Random.org...oder denkt ihr anders darüber?
      Meine Liste wäre:Mekkoga
      Yneva
      Ich

      GoPika
      hasenprinzessin
      Saikx
      Yun
      Als ich Jabberwockys Liste gelesen habe, musste ich schmunzeln. Ich frage mich gerade, ob er als Wolf wirklich so dreist wäre und mich alswahrscheinliches Nachtopfer direkt als erstes nennen würde. Auf der einen Seite weiß er ja, dass er durch solch eine Auflistung bei mir auf die
      Verdächtigungsliste rutscht, nachdem ich entführt wurde, auf der anderen Seite könnte er jetzt damit argumentieren, dass er als Wolf so
      auffällig nie spielen würde. Ich tue mich gerade schwer es einzuordnen, irgendwie würde ich es aber ihn schon zu trauen.
      Silvarro hat mich dagegen nun als zweites genannt. Das würde grundsätzlich meiner Meinung nach eher zu einem Wolf passen.
      Das tatsächliche Ziel ziemlich weit oben in der Liste nennen, aber nicht als primäres Ziel (sondern in diesem Fall GoPika) ausgeben.
      Interessant finde ich auch die Überschneidungen und Nennung Yun und Hasenprinzessin. Yun war letzte Runde Spielleiter und hasenprinzessin
      müsste Wiedereinsteiger sein, von daher wären beide eher nicht auf meiner Nachtopfer-Liste gewesen.

      3. Balancing:

      hasenprinzessin wrote:

      ich finde übrigens das balancing echt interessant -> möglicherweise haben wir ja drei drittparteien :o ist doch etwas heftig bei 16 spielern o.O
      Das hat mich auch etwas überrascht. Das kann uns jedenfalls die Runde durchaus vor Probleme stellen. Auf alle Fälle sollten wir in unsere Überlegungen berücksichtigen, dass Doppelgänger oder Verliebte gegen uns spielen könnten und ihr eigenes Ding machen.
      4. Hasis Liste:

      hasenprinzessin wrote:

      nun meine opfer:
      go
      yneva
      silvarro
      tos
      saikx
      yun
      jabber
      -> hier schenke ich es mir für jeden eine begründung abzugeben; bei allen hadelt es sich um stammspieler, die immer mehr oder weniger lange leben^^ da hätte ich nicht mit einem "schlechten gewissen" zu kämpfen^^"
      Ich nehme mal an, dass du mich in der Liste einfach vergessen hast? Kann nur Zufall, dass ausgerechnet ich fehle, wollte ich aber trotzdem als Beobachtung kurz erwähnen.
      5. Zur Yneva-Saikx-Günstling Diskussion:

      Saikx wrote:

      YnevaWolf wrote:

      Da darf man sich direkt wieder fragen, wer wohl das Opfer hätte sein sollen. Und wer Günstling.
      Aber gut nochmal getrennter. Warum du und nicht andere gute bis sehr gute Spieler wie Yun, Simsa, Mekkoga, Protos oder ich?Ersteinmal wegen dem was ich bereits angesprochen habe, viele hier wissen, dass du gerne mal Rudelwolf werden möchtest. Der Günstling ist für ein mitfühlendes Rudel die perfekte Chance dir die Chance zu geben. Aber der Gedanke alleine wäre nicht so viel wert. Ein Rudel wird auch nach Qualität gehen. Und das ist der zweite Punkt und zwar deine Leistung in der letzten Runde. Wäre ich Wolf geworden und du noch nicht mit im Rudel sein hätte ich dich 100% als Günstling vorgeschlagen, insbesonders weil der Eindruck von der letzten Runde noch frisch ist. Zumal du schon selbst öfters gesagt hast, dass du eine Tendenz hast lange zu leben. Meiner Meinung nach perfekt für die Rolle des Günstlings.
      Grundsätzlich kann ich Saikx Gedankengänge nachvollziehen. Bloß wäre ich diese Nachtphase ausgeschieden, wäre YnevaWolf ziemlich in den Fokus gerückt.Wir beide haben die letzten Runden eigentlich ziemlich identisch lange überlegt, so dass die Frage aufgekommen wäre, warum ich und nicht YnevaWolf?
      In der momentanen Situation erscheint mir daher YnevaWolf als Günstling/Wolf eher unwahrscheinlich, außer wenn ich nur entführt wurde und nicht Nachtopfer war.
      Dann könnte man den Gedanken später wieder aufgreifen.

      6. Ok, unwichtig und darf gerne überlesen werden, aber ein bisschen unnötiger Smalltalk Maj/Mek muss einfach jede Runde sein :$

      Majikku wrote:

      Hehe, sorry. Diesen Punkt meiner WW-Karierre-To-Do-Liste schon mal erfüllt. Zur Info: ich wollte schon immer mal in meinem ersten Post irgendwen wählen und habe das jetzt mit mir selber gemacht, weil ich keinen Plan hatte. Liebe SLs, ihr müsst die Stimme nicht aufschreiben. Ich ziehe sie zurück.

      Aber YOLO trotzdem.
      Ich bin enttäuscht von dir ... noch keinen Plan? Letzte Runde hattest du in deinem ersten Post schon den Knurrer offenbart :hmm2:Mekkoga notiert sich: Unter Majikkus intensiven Spielen von Metroid leiden ihre Werwolfskills :tlmao:

      7. Was mich aber interessiert:

      Majikku wrote:

      Shizumi wrote:

      Random.org
      Die Göttin, von der @YunTakeo besessen ist.
      Wie meinst du das Majikku? YunTakeo wirkt auf mich immer ziemlich fokussiert und in seinen Aktion überlegt/geplant.Wann hat er mal Random.org benutzt?

      8. Nochmal zur YnevaWolf und Saikx Debatte:

      Majikku wrote:

      Ich muss @YnevaWolf recht geben, Saikx spielt sehr offensiv. Ich kenne das allerdings nicht von ihm als Wolf, sodass ich denke, dass beide Bürger sind, ein Saikx-Yneva-Team schließe ich aus, da weder Saikx noch Yneva sich in dieser Art leveln würden. Damit meine ich, dass einer derart in die Offensive geht und einer sich verteidigt. Gerade Saikx ist als Wolf eher vorsichtig und berechnend. Yneva ist gerade mehr Gefühlssache, aber mir fehlt irgendwas, das sie als Wolf hat, auch wenn ich das nicht klar benennen kann.
      Wir sind noch ziemlich früh in der Phase, ich würde noch etwas abwarten, wie sich die Diskussion zwischen beiden entwickelt, bevor ich eine richtige Einschätzungdazu abgebe. Zwar ist Saikx Verdächtigung offensiv, aber inhaltlich ziemlich "schwach", sodass sich Yneva gut verteidigen kann
      (was sie in vorherigen Runden ja auch bereits gezeigt hat) und Saikx könnte problemlos eine andere Wahl starten. In der jetzigen Diskussionsform würde ich
      beiden als Wolf noch Leveln zu trauen.
      Ich stimme dir aber in einem anderen Punkt zu, ich erkenne in YnevaWolfs Argumentation eine kleine emotionale Note (schwer zu beschreiben xD),
      welche mich an ihre letzte Bürgerrunde erinnert.

      Das wäre es aber nun erstmal von mir :$
      +

      Simsa wrote:


      • Wieso haben wir 16 Mitspieler, aber 17 Rollen (der Doppelgänger ist übrig), blicke ich gerade das offensichtliche nicht, oder wieso ergibt das für mich gerade rein quantitativ wenig Sinn? O__o


      Die Liste:



      Bürger (10 Bürgerrollen):
      Wölfe (6 Wolfsrollen):
      Unklar/Drittpartei: GoPika(), Protos(), Mekkoga(Paprika), Yneva(Apfel), Silva(), Tos(), Hasi(Kirsche), Saikx(Gurke), Jasu(), Simsa(), Froxy(), Gravi(), Shizumi(), Maji(), Jabber(), YunTakeo()
      Tote:

      Sonstiges: SA aktiv, Mekkoga wurde entführt, kein Opfer,



      Vorabmeldungen: Saikx (ab mittag bis nachmittag nicht dabei),


      Galgenwahl Tag 1

      • Maji wählte Maji, wählte wenig später wieder ab

      Sabrina, der Günstling ist ja gleichzeitig auch eine andere Rolle, deshalb 17 Rollenbeschreibungen, aber trotzdem 16 Rollen ;)

      Ach ja, die typische Simsa-Liste, letztes mal noch mit irgendwelchen Symbolen, die auch nach Erklärunh keiner verstanden hat, jetzt mit Gemüse, das nach Erklärung wohl auch keiner verstehen wird :D

      Saikx wrote:

      Majikku wrote:

      Wie gesagt, ihr erscheint mir derzeit beide sehr bürgerlich, wobei Du Dich durch Dein offensives Spiel emotional (nicht rational, da Du sowas als Wolf normalerweise eben nicht tust) immer mehr ins negative Licht rückst.
      Jup, kann sein. Ist eben mal ein etwas anderer Spielstil, auf den ich mich da mit der Volloffensive eingelassen habe^^

      Majikku wrote:

      Schön, dass Du uns allen nochmal das Spielprinzip erklärst, aber was genau hat das nun gebracht? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz.
      Überraschenderweise meine ich ausnahmsweise mal alle Aussagen verstanden zu haben (auch wenn ich sie jetzt aus dem kopf nicht widergeben kann). Wichtig ist da mMn der letzte Punkt, dass man ein Auge fürs Detail haben sollte. Bin mal gespannt, ob ich alles richtig aufgefasst habe.

      Gravity wrote:

      Klar bei mir wäre Yneva auch recht weit oben in der Günstlings Liste, aber das hat bei mir nur mit ihrer Spielstärke zu tun. Okay, dazu vielleicht noch der Aspekt das sie sonnst fast immer Bürger ist. Und man es nicht erwarten würde wenn sie mal die Böse ist.
      Aber irgendwie verstehe ich gerade deine Idee @Saikx warum Yneva ausgerechnet diese Runde Günstling sein könnte nicht so ganz Ich meine es ist ja schon etwas länger bekannt das sie gerne mal Wolf sein würde.
      Es hat eben auch viel mit dem Eindruck der letzten Runde zu tun. Yneva hat da sehr stark um ihr Überleben gekämpft und besonders ihr mega langer Beitrag ist mir da hängen geblieben. Diese Eindrücke sind noch sehr frisch, weil die Runde noch nicht so lange her ist, weswegen ein Rudel mMn besonders jetzt eher dazu geneigt sein könnte Yneva bei sich aufzunehmen.

      Jabberwocky wrote:

      Die Wölfe entführen wollen irgendwen töten und entführen einen Mitwolf... um ihm ein Alibi zu verschaffen? Immerhin würde der Entführte so ziemlich sicher als Bürger dastehen. Gab es das schon mal und findet ihr das sinnvoll? Denn wenn die Entführung eines Wolfs Quatsch ist, können wir Mekkoga praktisch als sicheren Bürger ansehen, außer er hätte als Doppelgänger einen Wolf gedoppelt.
      Nicht bei diesen Rollen. Wir haben einen Seher, ein WM und eine Hexe mit ihrem Schutztrank. Zudem haben die Wölfe keinen Mystiker. Die Zeit läuft aktuell gegen sie, da können sie es sich mMn eher weniger erlauben auf eine Entführung zu verzichten. Weswegen ich Mekkoga die Entführung auch eher abkaufe, also ist er für mich eher entweder Dörfler oder Doppelgänger.

      Jabberwocky wrote:

      Was bedeuten die diversen Obst- und Gemüsesorten bei einigen Spielern? :D
      @SimsaDarf ich versuchen zu lösen oder willst du das erstmal noch für dich behalten? :D
      Versuch es bitte :D

      Nebenbei, ich glaube, von mir kommt in dieser TP weniger, als ihr von mir gewohnt seid, da ich momentan etwas im Stress bin und ich beim Nachlesen jetzt auch nur überflogen habe. Vielleicht kommt nächste TP mehr von mir, aber zumindest heute kann ich nicht versprechen, immer für euch da zu sein.
    • GoPika wrote:

      Wahrscheinlich will er sie auch einfach nur auf Reaktionen testen, um eben ihre Fraktion besser herauslesen zu können.
      Eher weniger. Ich bin tatsächlich in die Runde mit dem Gedanken reingekommen, dass Yneva Günstling werden wird und sie daher schon sehr früh auf meiner "Würde ich wählen"-Liste stehen würde. Allerdings will ich auch nicht zu voreillig sein und möchte auch die Meinung der anderen Spieler dazu sehen. Da werden zwar bis zu fünf fake-meinungen dabei sein, falls ich richtig liege (bzw. ich falsch liege sie aber einer der anderen fünf Wölfe ist), aber wenn wirklich fast alle meinen meine Theorie sei völliger Unsinn, wäre das schon ein klareres Zeichen, dass ich womöglich tatsächlich falsch liege.

      Auch wenn es für mich jetzt nicht wirklich hilfreich sein wird, aber ich wollte es schon gerne richtig stellen^^
    • Ich melde mich nun auch mal wieder zu Wort. Gleich mal zu Anfang: Was bedeutet eigentlich "SA"? Meint ihr damit vllt Schutzamulett? Bin mir nicht so sicher, deshalb hake ich lieber nach.

      YnevaWolf wrote:

      Zumal wir die Möglichkeiten haben sicher zu gehen. Sehercheck. Waisenmädchen. Gelehrter. Sollen die mich doch die Runde checken. Seher wäre die einfachste Möglichkeit. Es gibt keinen Mystiker, der da was verfälschen kann.
      Ich persönlich würde eher nicht den Rollen so öffentlich sagen, was sie tun soll. Das sollen die Rollen schon selber entscheiden, wie sie ihre Nachtaktionen und auf wen einsetzen, die werden schon wissen was sie tun, mMn.

      Simsa wrote:

      Einerseits schön, wenn niemand bürgerliches über den Jordan geschickt wurde, andererseits bedeutet kein Opfer eben auch, dass keine inhaltlichen Verknüpfungspunkte gespannt werden können und wir mit der einzigen tatsächlichen Info (neben dem immerhin auch Fakt, dass niemand, egal von welcher Fraktion, von uns gegangen ist) arbeiten müssen, die da lautet Mekkoga wurde entführt.
      Orange und fett heißt ja dass du Mekkoga wählst. Habe ich die Begründung übersehen oder warum wählst du Mekkoga als Lynchziel?

      Simsa wrote:

      Es ist beinahe ironisch, aber mir ist beim Nachlesen auch direkt eine Person ins Augenlicht gesprungen, die ich, dafür kann diese Person auch per se gar nicht mal so viel (zumindest nicht bewusst), vermutlich auch der Abschussliste habe, schlicht aus Wahrscheinlichkeitsgründen. Noch ironischer: dass eine weitere Person das so ähnlich sieht :‘D
      Hach, ein wenig Nostalgie verspüre ich ja schon.
      Welchen Grund hat es, dass du nicht sagst, um welche Person es sich handelt? In meinen Augen wäre es schon sinnvoll, diese zu nennen und warum auch diese in dein Augenlicht sprang. Diese Person sollte dies doch auch wissen, damit diese sich verteidigen kann, je nachdem ob du sie verdächtigst oder in irgendeinem positiven Sinne abschätzt, das weiß ich ja nicht.

      Jabberwocky wrote:

      Die Wölfe entführen wollen irgendwen töten und entführen einen Mitwolf... um ihm ein Alibi zu verschaffen? Immerhin würde der Entführte so ziemlich sicher als Bürger dastehen. Gab es das schon mal und findet ihr das sinnvoll? Denn wenn die Entführung eines Wolfs Quatsch ist, können wir Mekkoga praktisch als sicheren Bürger ansehen, außer er hätte als Doppelgänger einen Wolf gedoppelt.
      Ich würde einen Entführten nicht gleich als Bürger sehen. Das liegt einfach daran, dass man auch einen Mitwolf entführen kann und die Wölfe ggf. auch genau das wollen, dass wir so denken, dass es eher unwahrscheinlich und unsinnig ist einen Mitwolf zu entführen und man diesen eher als Bürger sieht. Verdächtigen tue ich Mekkoga deswegen nicht, aber man sollte sie wegen diesem Grund nicht gleich als Bürger abstempeln. Ich meine du siehst es ähnlich wie ich, das merke ich, aber als Quatsch, einen Mitwolf zu entführen würde ich das nicht abstempeln, zudem man auch theoretisch lügen könnte, entführt worden zu sein. (Oder ist es Pflicht, dass der Entführer jede Nacht entführen MUSS? Das verstehe ich nicht so ganz in der Rollenbeschreibung)
      Auch wenn es keine Pflicht ist, ist es eher unwahrscheinlich, dass man behaupten würde entführt worden zu sein, also mMn. Wäre ja risky wenn einer, der wirklich entführt wurde, auch sagt er wurde entführt. Und es kann ja nur eine Person pro Nacht entführt werden. (Hoffe ihr versteht was ich meine)

      Jabberwocky wrote:

      Gute Besserung!
      Danke (:
    • Majikku wrote:

      @Simsa: Schön, dass Du uns allen nochmal das Spielprinzip erklärst, aber was genau hat das nun gebracht? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz.
      Zu Deiner "Rolleneinschätzung": jede Rolle hat ihre Stärken und ihre Schwächen und jede Rolle kann spielentscheidend sein. Es geht nicht um sogenannte Stärke, es geht darum, wie man seine Fähigkeiten ausspielt. Natürlich gibt es Rollen wie Seher, die einen Wolf instant erkennen können - dafür aber auch eher auf dem Radar sein werden. Ein geheimer Rat dagegen wird gerade in der Endphase des Spiels häufig extrem wichtig. Es kommt auf die Spielsituation an.
      Des Weiteren verstehe ich nicht, inwiefern sich Dein Post auf das Spielgeschehen bezieht, außer die Zusammenfassung am Ende, denn nichts, absolut gar nichts von Deinem Geschreibsel hat hier irgendwas mit der aktuellen Runde zu tun, sondern sind Allgemeininfos, die man gerne hätte weglassen können. Man muss niemandem seinen Spielstil erklären, das finden die Leute schon selber raus.
      Für mich also ein typischer Alibipost. Mal sehen, was noch kommt.
      • Mir war so, als hätte noch zu meiner Zeit "Leseverstehen" als Kernkompetenz im Curriculum des deutschen Zentralabiturs gestanden, es kann natürlich sein, dass man das gestrichen hat, weil Baum
      • Ich glaube du unterliegst hier einer kleinen Fehlannahme:
        Nicht jeder Spieler hat daran Interesse, oder überhaupt die Muße (schriftlich, im Internet mit fremden Menschen), sich bei einem anderen Spieler beweisen/rechtfertigen zu müssen. Was du von mir, ich von dir oder wer auch immer hälst, ist dem Individuum überlassen. Man kann es auch konträr formulieren: wieso sollte ich deinen ziemlich laschen "Antworttext" nicht als versuch nehmen, Nebenkriegsschauplätze zu eröffnen oder irgendwelche Perspektiven zu verschieben.
        Das könnte man nämlich deshalb glauben, da bspw. für mich (um dir mal meinen Eindruck zu vermitteln) die Beiträge Nr.3 - Nr.9 Nonsense, unnötige Phrasen und Grüße sind. Die haben dich allerdings noch in keiner Runde tangiert (inhaltlicher Wert = -2), auch haben dich meine Einstiegstexte zuvor nie gejuckt.
      • Da ich dich, und nun nehme ich dir deine Sorge, nicht für so jemanden halte, aber nicht für jemanden halte, der via einem wirklich billigen Versuch Reaktionen provozieren möchte, die meinen Beitrag ebenfalls als vermeintlich nichtssagend betrachten um dann für die zweite TP eine Wahl (je nach Ergebnisse der Nacht etc.) anleiten, glaube ich eher, dass du tatsächlich einfach nicht verstanden hast, was ich in den Punkten geschrieben habe und mit welcher Intention, obwohl ich diese mal ausnahmsweise relativ offen und klar geschildert habe.
      • Das Thema ist für mich übrigens an dieser Stelle damit geklärt, d.h. siehe bei einem meiner Punkte: wir konzentrieren uns wieder auf die eigentlichen Spielinhalte, nebenbei wäre ein kompletter Offtopic-Text auch, aus meiner Sicht, ein Verwarngrund.


      TosTos wrote:

      Ich habe Simsas Post (noch) nicht gelesen, sonst hätte es noch länger gedauert, bis ich mich hätte melden können, und gerade nachdem ich Majikkus Reaktion gesehen hatte, schien es mir das nicht wert.
      • Ich hoffe das ist ein ziemlich schlechter Scherz und bin dir zumindest dankbar, dass du ein "noch" in Klammern zwischengequetscht bekommen hast. Das ist ganz allgemein eine ziemlich unsoziale Reaktion und gehört sich allgemein nicht, allein schon aus dem Respekt für seine Mitspieler.
      • Niemand verlangt hier, dass alle Spieler 24 Stunden vor ihren Bildschirmen den Thread refreshen oder alles lesen, aber Texte (die auch mühsam waren zu schreiben, Yneva kann davon ein Lied singen) aufgrund einer Aussage eines anderen Mit"spielers" (oder eben Mitwolfes) direkt zu skippen ist für mich schon beinahe ein Wahlgrund, sorry.
      • Das nochmal allgemein zu dem Thema.

      Mekkoga wrote:

      Der Günstling erhält ja die Bezeichnung zusätzlich zu seiner Bürgerrolle. Das kann man zusammen fasen, daher 17 Rollen, aber nur 16 Spieler.
      • Ach...siehste, manchmal überliest du gegen zu Uhrzeiten jenseits der 1Uhr die einfachsten und offensichtlichsten Dinge. Ich hatte die Rolle aus dem Startpost einfach untereinander weg aufgezählt und dann vergessen, den Günstling "von den Bürgern wegzunehmen" bzw. den Doppelgänger etc.

      Jabberwocky wrote:

      Bevor Mekk jetzt denkt, dass ich ihn verdächtige: Nein, das tue ich nicht, ich sehe dich derzeit eher als Bürger. Ich möchte nur sicher gehen, dass ich nichts übersehe.
      • Kommen wir nochmal zu einem der beiden Fakten dieser TP: Mekk wurde entführt.
        Okay, die Optionen, die es gibt, wenn Mekk nicht lügt haben wir ja nun wirklich mehrfach lesen dürfen und so langsam hat die jeder auswendig im Köfpchen, schön und gut.
        Da ich mich aber gerade für unkonventionelle Möglichkeiten interessiere Frage ich mich, was es bedeuten würde, wenn Mekk lügen würde.
      • Der Entführer könnte einen Wolf entführt haben um ihn zu schützen what so ever und Mekk ein weiterer Wolf sollte sich als angebliches Entführungsopfer bei den Bürgern (die dazu ja noch kein Opfer zu beklagen haben und daher für eine bestimmte Option sehr empfänglich sein könnten) einnisten und schon mal einen sicheren Bürgerslot einnehmen.

      Jabberwocky wrote:

      Beim letzten Teil komme ich gerade nicht ganz mit. Der Günstling sollte bereits jetzt Bescheid wissen, dass er Günstling ist. Und die Wölfe werden Opfer- und Günstlingswahl wohl zusammenhängend geplant haben.
      • Okay, das habe ich dann falsch in Erinnerung. Ich sollte mir eventuell nochmal fix die Rollen in den Beschreibungen durchlesen ^^.

      Jabberwocky wrote:

      Um welche Person geht es?
      • Wenn ich Andeutungen mache, dann mache ich die nicht unbewusst. Wenn ich etwas zu sagen habe, tue ich das auch ^^.

      Saikx wrote:

      Darf ich versuchen zu lösen oder willst du das erstmal noch für dich behalten? :D
      • Bitte nicht, zumal ich mir nicht sooo sicher bin, ob du weißt, wohin mein Code dieses mal führen soll, da ich ja auch nur mit meinen Infos arbeiten kann und diese bislang offensichtlich überschaubar sind.
      • Außerdem: so gerne ich mal mit Saikx als Bürgerduo a la Sherlock Saikx & Dr. Simsa die südschwedische Pampa unsicher machen wollen würde, so sehr schreckt mich natürlich noch die, eventuelle, Ungewissheit über deine Partei in diesem Spielchen ab ^^, verständlicherweise wie ich finde. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

      Saikx wrote:

      Überraschenderweise meine ich ausnahmsweise mal alle Aussagen verstanden zu haben (auch wenn ich sie jetzt aus dem kopf nicht widergeben kann). Wichtig ist da mMn der letzte Punkt, dass man ein Auge fürs Detail haben sollte. Bin mal gespannt, ob ich alles richtig aufgefasst habe.
      • Dass du, mal unabhängig von welcher Partei, zumindest etwas damit anfangen kannst habe ich eigentlich auch vermutet, zumal es dieses mal ja wirklich verhältnismäßig "klar" geschrieben ist, da gab es früher weitaus mehr Potpourri (siehe GoPikas Reaktion von vorhin).
      • Jedenfalls lass uns noch ein wenig abwarten, wenn du 1. friedlich gesinnt bist und 2. wirklich schon erahnst was was bedeutet.
      • In einem Punkt scheinen wir uns aber davon unabhängig schon einig zu sein, auch wenn das für einen Dritten natürlich ziemlich "gemein/schade" sein dürfte.

      GoPika wrote:

      Ach ja, die typische Simsa-Liste, letztes mal noch mit irgendwelchen Symbolen, die auch nach Erklärunh keiner verstanden hat, jetzt mit Gemüse, das nach Erklärung wohl auch keiner verstehen wird :D
      • Was, Gott sei Dank, nicht stimmt, aber lustig wäre jetzt, wenn du Wolf wärst und das mit diesem vermeintlich spaßigen Satz durchaus bewusst meintest, aber das würdest du mir ja nie antun :lol:
        äh...oder?! :(

      „O was ist der Mensch, dass er über sich klagen darf!
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.