Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

[Gescheitert] Pokemon Platinum - eine Reise durch Sinnoh

    • Beendet

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [Gescheitert] Pokemon Platinum - eine Reise durch Sinnoh





      Warum eigentlich nicht noch eine - ich hab Bock drauf.




      Team

      Seed Merula Leroy Jelly Hotaru Cypher
      Lv. 18Lv. 18Lv. 15Lv. 16Lv. 21Lv. 20
      LaschKauzigRuhigMildSoloErnst
      ChlorophyllPuderabwehrUnkenntnisSturmsogAngsthaseSchwebe
      KeinesKeinesKeinesKeinesSanftglockeKeines
      Absorber
      Zerschneider
      Fluch
      Rasierblatt
      Tackle
      Käferbiss
      Fadenschuss
      Giftstachel
      Tackle
      Einigler
      Zertrümmerer
      Aquaknarre
      Aquawelle
      Härtner
      Lehmsuhler
      Schlammbombe
      Tackle
      Rutenschlag
      Glut
      Flammenrad
      Donnerschock
      Konfustrahl
      Doppelteam
      Aufruhr



      Reserve: #i-zubat# #i-haspiror# #i-knospi# #i-haspiror# #i-meditie#
      Friedhof: #i-enton# #i-kleinstein# #i-staralili#


      Orden






      Kapitel:

      #1 - Aller Anfang ist schwer
      #2 - Jubelstadt
      #3 - steinige Angelegenheiten
      #4 - von Blumen und Honig
      #5 - Wind und Wald
      #6 - Ewigenau
      ________________________________________________________________________________________



      #1 Aller Anfang ist schwer


      Es war ein wunderschöner Frühlingsmorgen. Die Luft wehte kühl durch mein Fenster und direkt in mein Gesicht.
      Lächelnd strich ich mir das Haar zurück wärend ich desinteressiert durch das Programm zappte. Ich blieb kurz bei einem Bericht über den hiesigen Professor stehen, bekam aber nur noch die letzten Worte mit.
      Gerade wollte ich weiterumschalten als ich hörte wie jemand mit einem riesengetöse die Treppe hochmarschiert kam.
      Natürlich wusste ich, wer es war und ich machte mich schonmal auf einen gewaltigen Redeschwall gefasst.
      Wie zu erwarten war es mein "Freund" Brad. Ohne auch nur eine Sekunde mit einem 'Hallo' oder so zu verschwenden, sprudelte der Blondschopf schon los.
      Irgendwas über den Prof. und das wir uns ein Pokemon holen könnten. Ehrlich gesagt hatte ich überhaupt keine Lust rauszugehen.
      Ich wollte lieber Fernsehen. Doch kam ich gar nich zu Wort, denn wie ein Wirbelwind laberte er auch schon weiter und -genauso schnell - rauschte er auch schon ab.
      Inzwischen tierisch genervt und mit einem seufzer zog ich mich warm an und folgte ihm raus.
      Ich verabschiedete mich noch von meiner Mum und trat raus in die Kühle. Hie und da lag sogar noch Schnee und es war gewiss noch kein richtiger Frühling.
      Ich sah mich kurz um und beschloss dann sein Heim aufzusuchen um ihm zu sagen, das ich keine Lust hatte heute wegzugehen.
      Natürlich lief er direkt in mich hinein und ließ mir keine Zeit irgendwas zu sagen. Er wollte los und ich hatte mitzukommen.
      Warum war ich noch mal mit ihm befreundet?
      Als ich Brad - endlich - erreicht hatte, war dieser auch schon drauf und dran ins Gras zu laufen. Zu seinem Glück wurde er aber von einer energischen Stimme zurüclgehalten. Sowohl sein als auch mein Kopf zuckten herum.
      Brad hatte natrülich nichts besseres zu tun als den Mann "Opa" zu nennen, wärend ich vollkommen still blieb. Es war nicht das erste mal, dass uns sein Idiotismus in Schwierigkeiten brachten.
      Der Mann, nein, der Professor, fragte uns jedoch lediglich ob wir Pokemon mochten. Wir bejahten natürlich beide, doch er erschien nicht zufrieden.
      Dann passierte etwas seltsames. Brad schien sich zu besinnen und wollte lieber verzichten als mich in Schwierigkeiten zu bringen.
      Das brachte uns beiden ein Pokemon ein. Nur welches.
      Inzwischen war auch sein Asisstent aufgetaucht der den Koffer mit den Bällen bei sich hatte.
      Als ich mich über die Bälle beugte - Brad schien seine 5 Minuten zu haben, denn er ließ mir den Vortritt - erklärte mir der Professor, wer in welchem Ball steckte.
      Es gab Chelast - ein Pflanzenpokemon, Panflam - ein Feuerpokemon und Plinfa - Typ Wasser.
      Meine Augenbrauen zogen sich leicht zusammen, als ich darüber nachdachte. An sich waren sie ja alle niedlich.
      Letzendlich enschied ich mich für Chelast. Ich mochte Pflanzenpokemon sehr.
      Brad nahm sich den Feueraffen - passte zu ihm, befand ich.
      Nachdem dich die beiden verabschiedet und uns eingeladen hatten ihn in Sandgemme zu besuchen, hatte ich kaum Zeit alles zu verarbeiten als mich Brad auch schon spontan zum Kampf herausforderte.
      Herrgott wir haben sie doch gerade erst bekommen. Trotzdessen stimmte ich zu und musste auch feststellen, das sich mein Pokemon als unerhört Stark erwies.
      Es besiegte das Feueräffchen ohne auch nur einmal Schaden zu nehmen. Zufrieden machte ich mich auf den Weg Heim und berichtete meiner Mum was sich zugetragen hatte. Natürlich war sie nicht all zu begeistert, aber ihre Sorge hielt üblicherweise nur kurz.
      Sie schlug mir sogar vor den Professor zu besuchen.
      Genau das würde ich auch tun.


      Es blieb beim würde. Brad schien seine fünf schlauen Minuten überwunden zu haben und schlug vor, das wir - zwei Kinder mit Pokemon die gerade erst in unsere Obhut gegeben wurden - ein Legendäres Pokemon fangen.
      Ich war zu genervt um zu wiedersprechen, also schleppte ich ihn mit zum See. Hier war es sogar noch kälter und ein leichter Schauer kroch mir den Rücken runter.
      Was wir jedoch vorfanden war nicht etwa ein Pokemon sondern einen seltsamen Kerl. Wir konnten nicht verstehen was er sagte als er sich auch schon recht unfreundlich an uns vorbeidrückte.
      Als nächstes kam dann auch schon das nächste Ärgernis. Meinem ach so tollen Kumpel fiel auf das er gar keine Pokebälle hatte. Gut das das geklärt is.


      Endlich konnte ich meinen Weg nach Sandgemme antreten.
      Kaum angekommen wurde ich auch schon zu Eibe gebeten der mir dankte und mich darüber Informierte, dass mein Pokemon glücklich mit mir war.
      Auch sagte er mir das mein Chelast ein Weibchen war und ob ich es benennen wollte. Ich bejahte und gab ihr den Namen 'Seed'.
      Gerade wollte ich mich verabschieden, als ich noch einen überraschenden Auftrag bekam. Ich sollte den PokeDex für den Professor füllen. Warum eigentlich nicht.
      Ich bedankte mich recht Freundlich und ging hinaus um mich ein wenig umzusehen. Vorher deckte ich mich noch mit Zeug ein und fand wenig später auch mein erstes Pokemon. Es war ein süßes #i-staralili# Staralili das ich Ace taufte.


      Nachdem ich meiner Mum sagte was ich vorhatte verabschiedete ich mich mit einer Festen Umarmung und machte mich auf den Weg die Welt zu entdecken. Kurz darauf stieß ich auch schon wieder auf Lucius, den Asisstenten. Er zeigte mir wie man Pokemon fing, auch wenn ich das selbst schon geschafft habe. Aber was sollte es.
      Ich bewies ihm, das ich das sehr wohl konnte , indem ich ein #i-bidiza# Bidiza fing und ihm den Namen Leroy gab. Er nickte mir zu und verabschiedete sich.
      Endlich war ich alleine.

      The post was edited 18 times, last by Chenqing ().

    • #1.5 Trainingslog

      Route 202
      Teenager Gunther o #i-staralili# Lv. 5
      Göre Nadine o #i-bidiza# Lv. 5
      Teenager Logan o #i-burmy# Lv. 5

      Route 204
      Göre Sabrina o #i-sheinux# Lv. 7
      Teenager Knut o #i-karpador# Lv. 8
      Göre Tina o #i-knospi# Lv. 7

      Schule
      Schulkind Lasse o #i-staralili# Lv. 6
      Schulkind Lotte o #i-bidiza# Lv. 6




      #2 Jubelstadt

      Kaum hatte ich die ruhige Gegend, die Route 202 war hinter mir gelassen, erstreckte sich auch schon die Großstad Jubelstadt vor mir aus.
      Wäre es abends würde sie in tausend Lichtern strahlen und schimmern. Nun jedoch lag sie angenehm unaufregend da.
      Ich hatte jedoch kaum Zeit den Anblick zu genießen, als ich auch schon erneut von Lucius angesprichen. Er textete mich damit zu, dass ich doch mehr Pokemon fangen sollte. Was auch immer ihn das anging wie viel ich fing. Er lud mich ein ihm zu Folgen um mir irgendwas zu zeigen.
      Ehrlich gesagt hatte ich ihm gar nich richtig zugehört. Was jedoch meine Aufmerksamkeit erregte war ein seltsam fahrig aussehnder Mann der hinter einer Laterne rumdruckste. Er schien verwirrt zu sein und so beschloss ich ihn in ruhe zu lassen.
      Meine selten schlaue Begleitung hatte jedoch nichts besseres zu tun, als das genaue Gegenteil zu tun. Es stellte sich heraus, das der Typ von der Internationalen Polizei war. Solche Idioten stellen die da ein?
      Ich äußerte mich jedenfals nicht, als der Kerl wie ein Plaudagei lossprudelte. Und das nur weil man ihn ansprach. Oh Lord Helix..
      Er nannte uns auch seinen Namen - LeBelle. Wer auch immer sich den Codenamen ausgedacht hatte, hatte wohl noch nie was von Labello gehört. Oder war das gerade der Grund? Bei den Redefluss wurden ihm gewiss die Lippen trocken. Ich konnte ein leises Kichern nicht unterdrücken, das glücklicherweise unbemerkt blieb.
      Eine gute Sache hatte es jedoch. Wir bekamen eine Kampfkamera überreicht. Ich hab absolut nichts gegen geschenktes Zeug.
      Ich könnte meiner Mum Kämpfe aufzeichnen und sie ihr schicken. Dann könnte sie meinen Fortschritt sehen.
      Endlich waren wir wieder alleine - auch wenn ich mir wünschte noch mehr allein zu sein. Lucius brachte mich zur Schule und informierte mch darüber, das Braddort wohl auch war. EIn Grund mehr mich von dem Gebäude fernzuhalten.

      Endlich ließ er mich alleine, so dass ich das nächste Pokemon Center aufsuchen und mich etwas stärken konnte. Ich hatte inzwischen ziemlichen Hunger bekommen. Nachdem ich mit ein wenig ausgeruht und frisch gemacht hatte beschloss ich in der Umgebung nach neuen Pokemon zu suchen.
      Bald fing ich auch ein #i-knospi# das ich Steve taufte. Weiß auch nicht warum. Nachdem ich es ein wenig trainiert hatte beschloss ich der Trainerschule doch mal einen Besuch abzustatten. Drinnen sah ich eine Menge jüngerer sowie Altersgenossen an Tischen sitzend und offenbar lernend. Vorsichtig quetschte ich mich durch und schaffte es sogar einige kleine Trainingskämpfe zu bestreiten.
      Nachdem das abgefrühstückt war, fand ich auch meinen Freund. Er studierte die Tafel and der verschiedenes Wissenswertes stand. Von Statuseffekten über Typen und Pokemonfundorten. Es war sogar ganz interessant.
      Dann sprach ich Brad an und übergab ihm das Paket, das seine Mutter mit noch mitgegeben hatte.
      Ich hatte ehrlich gar nich mehr daran gedacht bis es mir eingefallen war.
      Sie hatte vorsorglich Karten eingepackt. Sehr gut, denn dann musste ich sie mir nicht einprägen. Brad machte sogar einen ganz ruhigen Eindruck. Ich war fast beeindruckt als er mit eine Lektüre über seine Intention gab.
      Er war sogar sehr kurz angebunden - für seine Verhältnisse - und informierte mich darüber das es in Erzelingen eine Arena gab. Das klang doch gar nicht schlecht.
      Als ich jedoch aus dem gebäude trat wurde ich prompt von einem Mann aufgehalten, der mir erkärte das er Poketche verschenkte, wenn man die Clowns fand und die Coupons gewann. Warum eigentlich nicht. Die Coupons an sich waren leicht zu bekommen und schon bald hielt ich das Gerät in der Hand.
      Heute war wohl mein Tag. Beziehungsweise Abend. Die Zeit war wirklich verflogen und so beschloss ich, die Nacht imPokeCenter zu verbringen.

      The post was edited 1 time, last by Chenqing ().

    • #2.5 Trainingslog

      unter anderem:
      Teenager Sebastian #i-machollo# Lv. 7
      Göre Madeleine o #i-staralili# Lv.5 o #i-bidiza# Lv. 5
      Göre Anette o #i-bidiza# Lv. 4 o #i-staralili# Lv. 4 o #i-knospi# Lv. 4
      Teenager Philip o #i-bidiza# Lv. 5 o #i-zubat# Lv. 5
      Teenager Detlef o #i-zirpurze# Lv. 7



      #3 steinige Angelegenheiten

      Ich begab mich weiter um Jubelstadt auf Erkundung und schaffte es sogar meinem Team noch ein #i-Zubat#, welches ich Alaine taufte und ein kleines #i-sheinux# , das ich ganz unkreativ Lux nannte, meinem Team hinzuzufügen.
      Ich war zuversichtlich das ich mich nun auf den Weg nach Erzelingen machen konnte. Natürlich kam mir Brad zwischendurch erneut in den Weg, doch erneut schaffte ich es ihn zu besiegen. Er nahm es gar nicht gut auf und bellte regelrecht, dass er mich irgendwann noch schlagen würde. Ich schenkte ihm ein schwaches Lächeln als der Blondschopf wie von der Tarantel gestochen davonrannte.
      Seine Richtung war auch die Meine, allerdings ging ich es gemütlicher an. Ich hatte die dämmrige, kühle Höhle die mich von meinem Ziel trennte gerade betreten, als mich ein bärtiger Wandersmann ansprach und mir eine VM schenkte. Einfach so
      Wie cool!

      Rasch hatte ich den Tunnel auch hinter mir gelassen und wurde von einem freundlichen Jungen zur Arena geleitet. Als ich jedoch Brad dort stehen sah, drehte ich direkt ab und machte mich erstmal zum PokemonCenter auf.
      Dann beschloss ich mich ein wenig nach Pokemon umzusehen und fand sogar ein einzeln Grasendes #i-ponita#, welches ich fing. Da ich der Meinung war, dass mir ein Feuerpokemon eher etwas nützen würde Tauschte ich mein Zubat aus und nahm das Feuerpferd, das ich Hotaru getauft hatte ins Team.
      Nachdem ich sie dann ein wenig meinem Team angeglichen hatte beschloss ich der Arena einen Besch abzustatten. Was ich dort jedoch vorfand war ein wütend an die Tür hämmernder Brad. Anscheinend war der Leiter gerade nicht da.
      Er hatte sich wohl auch mal eine Pause verdient. Also entschloss ich mich noch ein bisschen umzuschauen. Die Miene war besonders spannend. Man konnte sie sogar ansehen, wie ich schnell rausfand.

      Die dort zu findenden Pokemon waren vornehmlich Gesteinspokemon, jedoch auch Zubats, de Plage einer jeden Höhle.
      Ich fing dort ein Kleinstein und fand auch wenig später den Arenaleiter bei einer Vorführung. Er zerschmetterte einen Stein. Klatschend näherte ich mich und bevor ich fragen konnte, ob ich ihn herausfordern konnte, fiel ihm schon ein, das er ja ganz woanders sein sollte.
      Wie von der Tarantel gebissen machte er sich auf, die Treppen nach oben. Seufzend folgte ich ihm und machte mich auf den Weg zur Arena.
      Das Gebäude sah recht schlicht aus, doch als ich eintrat fand ich mich in einem Steinig gestallteten Raum wieder. Passend zur Aufgabe der Stadt schien der Leiter wohl Gesteinspokemon zu benutzen.
      Dagegen hatte ich nun nicht, denn meine beiden Pflanzen würden sich der Sache gut annehmen können.
      Als ich endlich vor dem Rotschopf stand, der sich mir als Veit vorstellte - bestätigte er mir, das er Gesteinspokemon benutzte.
      Der Kampf begann:


      Der Kampf gegen sein Kleinstein und Onix gestalltete sich als unspektakulär. Meine #i-chelast# Seed machte mit beiden kurzen Prozess. Doch dann ging es in sein Ace. Ich hatte ein wenig Sorge, doch war eigentlich zuversichtlich, dass sie es schaffen würde.
      Es ging jedoch alles reibungslos und schon hatte ich meinen ersten Orden. Das hieß, das ich nun auch Steine kaputtmachen durfte. Wieso auch immer ich dafür nen Orden brauchte. Vielleicht war das ja ne Erlaubniss oder so. Keine Ahnung.
      Es war jedenfals erfreulich, dass ich meinen Orden hatte. Munter verließ ich die Arena, beschloss aber für den heutigen Tag einfach nur noch zu faulenzen. Ich hatte mir das schließlich verdient.

      The post was edited 1 time, last by Chenqing ().

    • Wuhu ne Reise durch meine Lieblingsregion! *schnappt sich Popcorn und freut sich*
      Ja..ja...Barry/Perl/Brad ist wirklich doof. Neben Bell und Cheren der nervigste Rivale ._.
      Glückwunsch zum Orden! :3
      *hust* Kryppuk wäre eig schon interessant zu sehen aber..das ist kackenschwer :c
      Ich freu mich ja schon auf die folgende Kapitel <3
      Bitte zeig uns den Untergrund wenn du in Ewigenau bist..auch wenn das noch dauert *-*

      Ich werde das hier fleißig beobachten und dir Kommis hinterlassen :3


      LG Shinju aka Rose
    • Gibt diesmal keinen Trainingslog, ich finde keine vernünftige Trainerliste und habs damals vergessen.. sorry!!


      #4 von Blumen und Honig

      Nachdem ich meine Vorräte aufgestockt und mich zurück nach Jubelstadt machen wollte, stieß auch schon wieder Brad in mich.
      Nachdem er mich erneut vollgelabert hatte, und ich wider nicht zuhörte machte er sich auch schon auf.
      Was auch immer er so schnell machen musste. Der Tunnel und auch der Waldpfad zurück in die Stadt stellte kein Problem mehr dar. So schaffte ich es doch in recht schneller Zeit wieder zurück. Kaum hatte ich jedoch Jubelstadt betreten kam mir schon wieder der Detektiv in die Quere. Er redete davon das hier nichts zu finden sei, und er nun ginge.
      Was geht mich das denn an.
      Endlich ließ er mich in Ruhe und ich schlenderte noch ein wenig durch die Straßen als ich eine bekannte Gestallt sah. Der Professor und auch noch Lucius.
      Bei genauem hinsehen sah ich das noch zwei weitere Gestallten bei ihnen standen. Sie sahen aus wie Cosplayer. Seltsamer anzug und Türkiser Topfschnitt. War eine Space-Konvention in der Stadt?
      Ich bemerkte jedoch, als ich näher herantrat, dass sie sich in einer hintzigen Argumentation befanden. Offenbar wollten sie Dinge vom Professor.
      Der alte Mann schien jedoch wenig eingeschüchtert und ignorierte sie sogar um mich zu meinem Orden zu beglückwünschen.
      Ehrlich gesagt, würde ich die auch nicht ernstnehmen. Dafür sahen sie einfach viel zu lächerlich aus.
      Man begann sich sogar schon über sie lustig zu machen, was ich persönlich sehr amüsant fand.
      Dann jedoch wurde es "ernst", als Eibe uns zum Kampf aufrief. Gezwungenermaßen Partnerte ich mit Lucius und zusammen stellten wir uns den Kerlen entgegen. Der Kampf verlief unaufregend und kaum das wir deren letztes Pokemon besiegt hatten, liefen sie auch schon davon.
      Was für Idioten.
      Doch als ich mich von den beiden verabschiedet hatte, nachdem Lucius mir erklärt hatte das des Professors Forschungen über die Entwickung wohl wichtig für diese Widerlinge waren, wurde mir von einem Mitarbeiter JubelstadtTVs ein Geschenk in die Hand gedrückt. Er hatte den Kampf gesehen und schien wohl mächtig beeindruckt.
      Ich werde mich nicht beschweren.

      Endlich konnte ich meinen Weg fortsetzen. Durch eine weitere Höhle ging es. Einen kleinen hübschen Pfad entlang.
      Hier und da blühten wunderbare Blumen in allen Farben. Nach und nach nahm ihre dichte zu bis ich schließlich Flori betrat.
      Der Ort war einfach wunderschön, voller Blumen die einen süßlichen Gesuch absonderten. Papinella wanderten von Blume zu Blume und ich erspähte sogar ein paar Knospis. Es war alles so friedlich und schön.
      Jedoch änderte sich dieser Eindruck schnell, als mich ein Mädchen ansprach. Sie erzählte mir das Gestallten, die in der Beschreibung den Typen die ich traf und das sie ihren Vater als Geisel hielten.
      Das war sehr besorgnisserregend, so sehr sogar, dass ich dem nachgehen wollte. Ich hatte ja keine Schwierigkeiten gehabt diese Idioten plattzumachen.
      Was sollte schon schief gehen. Auf dem Weg begenete mir noch ein kleines #i-schalellos# Schalellos, das ich fing. Es war pink und niedlich. Daher entschied ich mich für den Namen Jelly. Es wurde auch prompt für Steve ins Team genommen, da ich bereits ein Pflanzenpokemon hatte.

      Da ich das Kraftwerk nicht betreten konnte beschloss ich mich ein wenig umzusehen. Irgendwo wird doch jemand sein der einen Schlüssel hatte. Wie durch Zufall fand ich zwei von diesen Trotteln und nachdem ich sie besiegt hatte und einen Mann dabei auch noch "gerettet" hatte,bekam ich genau das was ich wollte. Einen Schlüssel und sogar noch Honig.
      Dann konnte es ja schon losgehen.

      The post was edited 3 times, last by Chenqing ().

    • # 5 Wind und Wald


      Nachdem ich mich ein wenig neu EIngedeckt hatte, lief ich zurück durch das wunderschöne Blumenmeer, das sich in der Leichten Briese wogte die inzwischen aufgekommen war. Mein Ziel war klar, dachte ich mit ersntem Ausdruck. Es war absolut nicht nett, das diese komischen Sektentypen einfach nahmen was sie wollten.
      Am eingang wurde ich auch schon ziemlich rüde zum Kampf herausgefordert. Nachdem ich ihn ziemlich aufs Kreuz gelegt hatte, beschloss dieser Typ ziemlich prolerisch einen auf Kleinkind zu machen und sich einzuschließen.
      Nachdem er mir natürlich freundlicherweise nochmal die Bestätigung gab, das der Schlüssel, den ich von den Beiden anderen Heinis erhalten habe wirklich hierhergehört.

      Ohne noch groß nachzudenken steckte ich den Schlüssel in die Tür und betrat das Gebäude.

      Der Heini war davon natürlich gar nicht begeistert und jaulte nur irgendwas von "Commander". Was für eine Truppe war das bitte.
      Meine Miene wechselte von dem ernsten, ruhigen Ausdruck zu einem der kompletten Verwirrung. Inzwischen war ich einfach nur noch neugierig, welche Seltsamheiten sich in diesem Gebäude noch zutragen würden.
      Es war überraschend ruhig, als ich den gefliesten Flur entlang ging. Man hörte nur das regelmäßige tuckern der Generatoren, die von den Winderrädern mit Energie gefüttert wurden und meine Schritte auf den ebenso gefließten Boden.
      Bald kam jedoch einer dieser Typen in Sicht. Mutig stellte ich mich ihm entgegen. Er tat nicht viel mehr, als sich zu beschweren, das es zu Anstrengend sein.
      Was waren das bitte für Kriminelle, die sojemanden einstellten?
      Nichtsdestotrotz arbeitete ich mich durch das Gebäude. Hie und da kamen weitere von diesen Kerlen - ich begann mich ehrlich zu fragen, warum die alle gleich aussahen - und versuchten mich mit ihren Pokemon aufzuhalten. Jeder von ihnen scheiterte jedoch mieserabel.
      Leider ging es nicht ohne verlusste.
      Mein Ace wurde von einer fünffachen Kartzfurie niedergestreckt. Jedoch hatte ich keine Zeit ihn zu betrauern. Es musste noch ein Kampf gewonnen werden..

      Nachdem ich mich leise aus dem Gebäude stahl und meinen Freund neben dem hübschen goldenen Tannenbaum beerdigt hatte, ersetzte ich ihn notgedrungen durch mein Waumpel, Merula. Diese musste noch ein wenig vorbereitet werden, also tat ich das auch.
      Die Typen dadrinne schienen noch viel zu beschäfftigt zu sein.

      Das Training erwies sich nicht wirklich als lohnend, also beschloss ich das mein restliches Team ausreichen müsse.
      Viel passierte auf meiner Rücktour nicht mehr, und so stand ich schon bald einer hitzigen Rothaarigen gegenüber, die sich Mars nannte.
      Irgendwie bekam ich bei dem Namen Hunger.


      Sie forderte mich zu einem Kampf heraus - der Verlierer würde gehen und niewieder zurückkehren.

      Ich hatte damit kein Problem: Womit ich aber eines hatte waren ihre Pokemon. Sie waren doch ziemlich stark und ihr Zubat setzte mir mit Toxin doch sehr zu. Ein Glück war ich jedoch auf sowas vorbereitet und so gelang es mir sie schließlich zu bezwingen.
      Nach dem Kampf entwickelte sich sogar Seed weiter. Wie cool!
      Wie versprochen zog sie mit ihren Untergebenen und diesem komisch Quatschenden Opa ab. Leider hatten sie inzwischen genug Energie in ihren tragbaren generatoren gesammelt. Das war also ein Fehler auf meiner Seite.

      Nachdem alles wieder ruhig war, trat ein müde aussehender Mann zu mir. Es war besagter Vater den die Kleine retten wollte. Er erzählte mir etwas mehr über diese Typen. Sie wollen mit Straom und Pokemon ein neues Universum aufbauen. Was auch immer das heißen mochte.
      Ich bedankte mich und trat den Weg raus an - als mich auch schon erneut jemand ansprach. Es war der Polizist. Er redete unermüdlich und ich musste beinahe schreien um ihm zu sagen. das das Problem schon längst gelößt war. Wie jeder Erwachsene musste der Polizist NATÜRLICH nachsehen, aber wie ich schon sagte war alles gelößt. Er sagte mir nur noch, das es wohl in Ewigenau etwas gäbe das mit ihnen zu tun hätte und dann sprintete er auch schon los. Er erinnerte mich irgendwie an meinen Nachbarn.

      Ich setzte mich für einen Moment auf die Wiese, aß ein Brot und dachte über mein gegangenes Pokemon. Es tat seh, das ich nichts tun konnte als zuzusehen wie dieses Biest meinen kleinen Vogel zerfetzte.
      Ein leises seufzen entwich mir, als ich weiterging. Es wurde nun deutlich hügeliger, und ich traf ein paar Wanderer die ich zum Zeitvertreib herausforderte. Es war sogar ganz Lustig und half mir mich etwas abzulenken.
      Die Luft hier oben war Herrlich frisch und der Wind hatte deutlich zugenommen. Es war einfach schön. Kurz sah ich mich nach hinten um. Am Fuße des Hügels sah ich noch das bunte Farbenmeer, das Flori war. Vor mir erstreckte sich nur Gras und ein großer dunkler Wald.
      Auf dem Weg trainierte ich Merula ein wenig, die sich sehr bald in ein #i-panekon# Panekon entwickelte. Ein wenig hatte ich ja auch Shaloko gehofft, aber das würde wohl auch gehen.
      Kaum hatte ich den Wald betreten sprach mich eine freundlich aussehende Frau an. Sie fragte mich ob sie mich durch den Wald begleiten könnte, da sie gehört habe das hier Leute von Team Galaktiv rumlaufen sollen.
      Ich stimmte zu, da es sicher Lustig wäre nicht die ganze Zeit alleine zu sein. So machten wir uns auf Auf dem Weg begegnete mir noch ein #i-haspiror# Haspiror, das ich fing. Ich wollte es gern meinem Team hinzufügen, allerdings wusste ich noch nicht wann. Es würde erstmal in der Box entspannen können. Es machte auch nicht den intelligentesten Eindruck, denn es hielf eine Berre in den Händen, die es einfach nicht benutzen wollte. Ich beschloss daher doch erstmal auf mein Team zu vertrauen wie es war.
      Glücklicherweise entwickelte sich mein Panekon weiter und ich beschloss die Zeit für ein wenig Training zu nutzen.

      The post was edited 1 time, last by Chenqing ().

    • Wie ich erstmal nicht verstanden habe was du mit:

      Calhaora wrote:

      Irgendwie bekam ich bei dem Namen Hunger.
      ..meintest..und dann saß ich erstmal 5min da und hab nur noch gelacht :'D

      Wow..wie kann dir Zubat mehr Probleme machen als das Scheiß Shnurgarst? D: Das vermöbelt mich immer am Meisten :c

      Wuhu PANEKON! 8D Au ja ich freu mich schon auf Ewigenau x3



      LG Rose
    • @Ceres Jap. oLo


      #6 - Ewigenau

      Endlich sahen wir das Ende des Waldes, wo wir uns wortreicht verabschiedeten. Es war irgendwie betrüblich, das ich nun wieder alleine rumlaufen würde, aber so war das nunmal. Ich entschloss mich zu ein wenig Training, wo ich leider meine hübsche Sheinunxdame an ein Nebulak verlor.
      Ich bettete sie vor einem schönen Busch im Wald und machte mich betrübt daran weiterzutrainieren.
      Ihr Ableben hatte ein Loch in mein Team gerissen. Irgendwann betrat ich Ewigenau. Es war ein hübsches, ruhiges Städtchen. Auf der Suche nach der Arena lief ich in meinen "Kumpel". Wenigstens ist er diesmal nicht in mich reingerannt. Er meinte zu mir er wolle mir eine Statue zeigen.
      Ohne auf eine Antwort zu warten zog er mich mit um sie sich anzusehen. Sie war hübsch, dachte ich, als mein Blick auf einen ernstguckenden, blauhaarigen Mann fiel. Er erinnerte mich ein wenig an diese Clowns im Windkraftwerk. Er strahlte allerdings eine Ernstigkeit auf die mir die Haare aufstellten.
      Zum Glück entfernte er sich auch rechnt schnell und wir konnten und das Pokemon ansehen. Es sah ziemlich alt aus - Moos wuchs die basis hoch.
      Ich suchte nach einer Beschreibung, doch fand ich keine. Nur ein leeres Viereck wo vermutlich mal ein solches hing.

      Als ich mich umdrehte war ich schon wieder alleine. Leise seufzend machte ich mich auf zurück in die Stadt als ich erneut angesprochen wurde. Es war eine blonde Frau, die wie der Typ vorhin irgendwie eine Aura aus Seriösität ausstrahlte. Ich bekam von ihr eine VM geschenkt, die ich dankend annahm. Vielleicht würde sie mir ja helfen.
      Nachdem ich wieder allein war beschloss ich die Arena in angriff zunehmen, bevor ich nochtmal gestört wurde.



      Die Arena war hübsch, voller Blumen und Brunnen, mit einer riesigen Blumenuhr. Ich kämpfte mich durch die Trainer und stand auch bald vor der Leiterin. Sie stellte sich als eine pflanzenliebende Frohnatur heraus. Ihre Pokemon waren ziemlich stark, hatten meinem Ponita aber nichts entgegenzusetzen. Selbst ihr Roserade viel vor meinem mächtigen Feuerpferd.

      Ich nahm meinen Orden entgegen und sie erzählte mir von einem alten Haus im Wald. Dort sollte es von Geisterpokemon wimmeln. Und spuken. Klang doch nicht schlecht!
      Ich bedankte mich für die Info und betrat erneut den Wald und fand nach einigem Suchen auch die Villa.
      Die Sonne ging langsam unter und tauchte das eins schöne Gebäude in ein mystisches, fleckiges Licht. Vorsichtig betrat ich das Gebäude und sah mich um. Als es noch bewohnt war, war es sicher wunderschön gewesen. Lange Hallen führten in so viele Zimmer, dass ich bald aufhörte zu Zählen.
      Bis ich in einen Raum trat, der wohl ein Fernsehzimmer war. Der TV sah alt aus, doch.. er bewegte sich unruhig. Als wollte etwas aus ihm raus. Ich rüttelte leicht an dem Gerät, ein verirrtes Geistpokemon erwartend.
      Es stellte sich als ein kleiner Orangener Blob heraus, der um mich herumtanzte und immer wieder meine Pokebälle antippte.
      So kämpfte ich gegen das Pokemon und fing es sogar. Mein Dex informierte mich, das es sich um ein Rotom handelte - ein Geist Elektropokemon.
      Das war doch perfekt. Es würde das Team perfekt ergänzen. Vorsichtig verließ ich das Gebäude, es war inzwischen Stockduster. Meinen Weg suchend fand ich mich endlich in dem PokemonCenter wieder wo ich das Bett aufuschte.
    • Ponita in der Ewigenau-Arena ist eh genauso lucky wie ein Panpyro xD Das Chelast hilft uns so unglaublich mit dem Sonnentag :'D

      Zählt der Untergrund eigentlich als eigenes Gebiet in Nuzlockes? Ich meine..wenn du da Fossilien ausbuddelst..die werden ja in Erzelingen wieder zu Pokemon..gilt das "Gebiet" nun der Untergrund oder Erzelingen? °_°

      Ich freu mich auf den nächsten Part :3


      LG Ceres
    • #7 -Team Galaktik Letzter Akt.



      Gut Erholt und Munter startete ich in den neuen Tag. Es gab ja noch so viel zu tun. Ich musste ja schließlich Pokemon helfen.
      So machte ich mich auf zu dem hohen Gebäude, welches von Büschen umstellt und lauernd über dem Ort thronte.
      Kaum hineingegangen sprach mich schon wieder dieser seltsame Kerl von der internationalen Polizei an und bat mich seinen Job zu machen.
      Leise seufzend tat ich das auch.
      Die Galaktikertypen hatten die unschöne Angewohnheit mich zu zweit herauszufordern. Ich beschloss meinen neuesten Zuwachs zu benutzen.
      Es war ziemlich quirklig und ausgesprochen nützlich.

      So kämpfte ich mich bis zur Spitze hinauf um dann vor einer Dame zu stehen, die der Dame mit dem Snacknamen recht ähnlich war. Sie hatte die gestohlenen Pokemon.
      Sie stellte sich als Jupiter vor - ein Name der absolut nicht Lecker klang - und forderte mich heraus.
      Auch sie hatte ein Zubat, welches aber direkt von Hotaru wieder in seinen Ball beordert wurde.
      Ihr Zweites war ein... #i-skunktank# Skunktank. Ich fragte mich gerade, wie sie es geschafft hatte schon eines zu haben, als ich feststellen musste, das es einiges auf dem Kasten hatte.
      Noch noch dazu meine Seed mit einem Crit ausschaltete. Auch Hotaru unterlag einem solchen. So langsam hatte ich meine zweifel ob ich überhaupt gewinnen konnte.
      Ich konnte es nicht. Eins nach dem anderen wurde mir durch Kritische Treffer genommen.

      Damit endete mein Abenteuer und voller Tränen lief ich heim.


      Und ja... jedes Pokemon bis auf zwei wurden Runtergecrittet. Alter ich hasse dieses Stinktier.
    • Diese kritischen Treffer stellen sich aber auch immer wieder als der natürliche Feind von Nuzlockes heraus. Die Pokémon-Professoren sollten mal dieses Phänomen untersuchen, statt nur Forschungen auf ihren jeweiligen Gebieten zu unternehmen.

      Ich hab' die 4. Gen nie besonders ausgiebig gespielt, aber Team Galaktik hatte schon ein paar lästige Gegner. Snickers Milky Way Bounty Mars (hab's nicht so mit Namen, aber mit Schokoriegeln umso mehr) ging vielleicht noch, aber Jupiter mit ihrem Skuntank ist auch ohne kritische Treffer ganz schön hart. Bestimmt hat sie irgendein Cheat-Modul benutzt. Diese NPCs betrügen doch ohnehin, bei Nuzlockes umso mehr. (die dürfen Top-Genesungen benutzen, aber wir nicht? Das ist doch eine Frechheit)

      Naja, schade dass du gleich 2 Nuzlockes frühzeitig beenden musstest. Du kannst dir zur Aufmunterung ja einen Jupiter-Riegel gönnen. (Warum werden Süssigkeiten eigentlich nach Planeten benannt? Ich muss echt mal zum Mars fliegen und daran lecken, um festzustellen, ob er auch wirklich wie der Schokoriegel schmeckt...)
      Kate Nash - Don't You Want to Share the Guilt?
      I don't know how more people haven't got mental health problems
      Thinking is one of the most stressful things I've ever come across

      Donato - Einfach
      Ich gehe es an
      Bin auf dem Weg in mein Paradies, die Regeln umgangen
      Schwimme gegen den Strom, steinigen Wegen entlang
      Ohne Echolot, wo ich lande sehe ich dann

      Against the Current - Comeback Kid
      I'm gonna be a comeback kid and I want to find the words I need to say
      Yeah, I'm gonna survive with my head held high and finally walk away
      I'm gonna be a comeback kid and I want to be the one that's not afraid
      To jump from every sinking ship 'cause I'm done waiting to be saved
      I'm done waitin'

      Anton Nachtwey (aka Serk) - Wunderkinder
      Und wenn du nicht weisst, was hinterm Horizont liegt,
      dann find´ es heraus, pack´ deinen Koffer und zieh´
      Und wenn du nicht weisst, ob das was kommt dich besiegt,
      kannst du erst sicher sein, wenn du es probierst

      Escape The Fate - I Am Human
      I am strong, I am weak, I am everything between
      I am proud to be me, I am human
      I am weird, I'm a freak, I am different, I'm unique
      I will love who I please, I am human
      You are just like me

      Donato - Ferngesteuert
      Es gab falsche Freunde. Und echte, die ich enttäuschte.
      Von den echten fehlen Adressen. Die falschen treff' ich noch heute.
      Auch wenn ich falsche begrüsse, von echten träum' ich noch heute.
      Warum sollte ich lügen? Es macht kein' Sinn es zu leugnen.

    • Ja leider :I Und Skunktank is auch drauf ausgelegt dich zu critten, da beide seine Attacken erhöhte Critchangse haben. :I
      Und Gen4 is irgendwie sowieso sehr Triggerhappy, was Crits angeht.

      Vielleicht schaffe ich Platin ja irgendwann mal :tlmao: ..
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2019 Filb.de

    Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.