Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pinned [Gerüchte] Pokémon Schwert/Schild

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Da sprichst du mir förmlich aus der Seele. Pokémon Z kam nämlich nie und X und Y waren nicht sauber abgeschlossen, da sind noch massig offene Fragen und Baustellen in Kalos. Stattdessen hat man das Ash-Quajutsu und die neuen Zygarde-Formen völlig belanglos in S/M eingepflanzt. Zum 20. Jubiläum musste ja unbedingt "It all comes together" (ich lach mich heute noch schief) her, statt dass man erstmal die aktuelle Generation ordnungsgemäß beendet. Kalos ist wirklich grob fahrlässig und stiefmütterlich behandelt worden, da würde ich mir auch was dahingehend wünschen, aber nach so vielen Jahren glaub ich da nicht wirklich mehr dran.
    • New

      Das ist schon etwas länger bekannt aber scheinbar hier nicht. Es gibt schon länger leaks zu allen zurück kehrenden Pokémon. Ausserdem wurden neue Änderungen in movesets auch geleakt. Einiges davon ist sehr interessant vorallem für das CP

    • New

      Dass so viele Fans bis heute noch zwangsmäßig irgendwelche Zusatzeditionen oder Sequels wollen, geht mir bis heute nicht in den Kopf.
      Seht es mal so: Statt ein zweites Mal Kalos haben wir eine neue Region bekommen. Das ist einfach so viel besser als eine Zusatzedition. Zusätzlich hat es dafür gesorgt, dass Kalos die wohl am wenigsten ausgelutschte Region ist - eben weil wir sie nur einmal besucht haben. Wer Lust auf Kalos hat, soll die Spiele einfach spielen. Nur weil es einen ungenutzten Bahnhof und das Kraftwerk gibt, muss man dafür nicht dieselben Spiele nochmal rausbringen. Eine zusätzliche Stadt und eine weitere Konfrontation mit Team Flare im KW hätten das Spiel auch nicht viel besser gemacht.
    • New

      7om wrote:

      Dass so viele Fans bis heute noch zwangsmäßig irgendwelche Zusatzeditionen oder Sequels wollen, geht mir bis heute nicht in den Kopf.
      Seht es mal so: Statt ein zweites Mal Kalos haben wir eine neue Region bekommen. Das ist einfach so viel besser als eine Zusatzedition. Zusätzlich hat es dafür gesorgt, dass Kalos die wohl am wenigsten ausgelutschte Region ist - eben weil wir sie nur einmal besucht haben. Wer Lust auf Kalos hat, soll die Spiele einfach spielen. Nur weil es einen ungenutzten Bahnhof und das Kraftwerk gibt, muss man dafür nicht dieselben Spiele nochmal rausbringen. Eine zusätzliche Stadt und eine weitere Konfrontation mit Team Flare im KW hätten das Spiel auch nicht viel besser gemacht.
      und wie stehst du zu einem Sinnoh Remake, welches viele Leute sich wünschen?
      "....ist auf der Suche nach dem One Piece." #i-fuegro# #i-elevoltek#
    • New

      Naja, das gleiche könntest du auch über US/UM sagen. Die sind so rotzfrech, dass es schon wehtut. Das waren nichtmal 1 Jahr später gleich mal 2 weitere Editionen die dir ewig lange fast das gleiche erzählt haben, wie ihre Vorgänger und sich auch untereinander kaum unterscheiden. Bis US/UM endlich mal wirklich eine andere Richtung eingeschlagen haben, sind S/M ohnehin recht unspektakulär ausgedümpelt.

      Wenn das Grundspiel schon so gut ist, dass es keine Wünsche mehr offen lässt, ist eine Spezialedition nicht nötig. Hat das Grundspiel aber noch eine Reihe von offenen Baustellen, so wie X und Y damals, dann erwarte ich, dass gefälligst eine weitere Edition rauskommt, die dann den Sack zumacht. Die Spezialeditionen brachten ja immer Verbesserungen zu vorher, teils sogar sehr starke. Ein DLC anstelle einer weiteren Edition (oder gleich zwei), wie hier hätte es natürlich auch getan, schließlich war der 3DS damals auch schon auf diesen Zug aufgesprungen. Solange das Endergebnis dann das gleiche ist, soll mir auch das recht sein.

      Bestreiten lässt sich jedenfalls nicht, dass das Ash-Quajutsu, der Zygarde-Würfel und die neuen Zygarde-Formen in einer eigenen Edition die voll und ganz ihnen gewidmet ist, viel besser aufgehoben wären. Zygarde spielt in S/M in etwa eine so große Rolle wie Verhütung im Leben einer Nonne. Das hat sich auch in US/UM nicht geändert. Hier wurde auf höchstem Niveau geschlampt und es will mir nicht in den Kopf rein, wie man Kalos mit bloß zwei Editionen unfertig abspeisen kann, aber Alola kriegt danach gleich vier Editionen spendiert und dann auch noch solche.
    • New

      7om wrote:

      Dass so viele Fans bis heute noch zwangsmäßig irgendwelche Zusatzeditionen oder Sequels wollen, geht mir bis heute nicht in den Kopf.
      Seht es mal so: Statt ein zweites Mal Kalos haben wir eine neue Region bekommen. Das ist einfach so viel besser als eine Zusatzedition. Zusätzlich hat es dafür gesorgt, dass Kalos die wohl am wenigsten ausgelutschte Region ist - eben weil wir sie nur einmal besucht haben. Wer Lust auf Kalos hat, soll die Spiele einfach spielen. Nur weil es einen ungenutzten Bahnhof und das Kraftwerk gibt, muss man dafür nicht dieselben Spiele nochmal rausbringen. Eine zusätzliche Stadt und eine weitere Konfrontation mit Team Flare im KW hätten das Spiel auch nicht viel besser gemacht.
      Also ich fand die Spezialeditionen, die auch wirklich noch genau das waren, nämlich eine Art Best of des vorangegangenen Duos und keine Fortsetzung oder 1:1 derselbe Brei nochmal aufgewärmt und mit neuen Inhalten versehen (USUM), immer toll, weil es sich damals auch noch richtig gelohnt hat. In Smaragd bekam man dadurch, dass Rayquaza im Mittelpunkt stand und die beiden Teams beide Stress machten, eine völlig neue Story und auch bei Platin hat es sich gelohnt, weil wir nicht nur erstmals neue Formen bei bekannten Pokemon gesehen haben, sondern auch neue Gebiete wie die Zerrwelt hinzukamen. Zudem wurden editionsspezifische Pokemon NEU verteilt und auch die zuvor editionsspezifischen Cover-Legis waren beide im Spiel fangbar, somit haben sich die Spezialeditionen besonders für die gelohnt, die das Duo noch ausgelassen haben, weil sie vielleicht den "Gameboy" dafür noch nicht hatten oder sich nicht entscheiden konnten, denn bis Platin konnte man sich auch noch darauf verlassen, dass die 3. Edition kommt, die das Duo in Sachen Pokemon zusammenfasst, sodass man sich eben NICHT zwischen den Cover-Legis entscheiden muss. Ich hätte jedenfalls lieber auf Sonne und Mond mit den (wie bereits erwähnt) lieblos integrierten Quajutsu- und Zygarde-Formen verzichtet und lieber ein richtiges Pokemon Z gehabt, wo sich um Zygarde mehr gekümmert worden wäre, dass es auch einen vernünftigen Hintergrund gibt und auch das mit den Zellen deutlich besser gelöst worden wäre und dass neben Quajutsu dann vielleicht auch Brigaron und Fennexis neue Formen gekriegt hätten (Rocko- und Misty-Formen, lol :B), aber nein, man muss ja im Eiltempo die nächste Generation raushauen. Mir geht das mit den Generationen ohnehin viel zu schnell. Es werden immer mehr Pokemon und man schafft es kaum noch, den Pokedex zu füllen und schon wird die nächste Gen wieder angekündigt. Und dass es dann immer nur so wenige neue Pokemon sind stört mich ebenfalls, auch wenn das hier jetzt gewissermaßen ein Widerspruch ist. Worauf ich aber hinaus will, ist dass ich lieber noch ein paar Jahre länger warte und dafür dann aber eine vernünftige Menge an neuen Pokemon bekomme. Kalos, Alola und Galar hätte man in Sachen Anzahl neuer Pokemon sicher auch gut zusammenfassen können. Vielleicht hätte man nochmal einen Versuch wie mit Schwarz und Weiß wagen können, der dann vielleicht sogar besser angekommen wäre, denn von den Designs her finde ich Kalos und Galar schon mal deutlich besser als Einall. Alola hat mir leider auch wieder viele Designs, die mir nicht zusagen. So hätte ich es zB auch lieber gehabt, wenn die Ultrabestien gar keine Pokemon gewesen wären, sondern einfach nur besiegt werden und gut ist.

      Bei Schwert und Schild bin ich jedenfalls ganz froh, dass sie es diesmal mit DLCs gelöst haben, statt dieselben Spiele unter leicht anderem Namen nochmal rauszubringen und durch die Extras zu ergänzen.
      Jedenfalls steht für mich fest, dass ich lieber die dritte Edition im klassischen Sinne wieder hätte oder gar nichts. Ich meine, wer sagt denn dass eine Generation nur aus Haupteditionen und Remakes ODER erweiterter Neuauflage bzw klassischer Spezialedition bestehen muss oder darf? Man könnte zB anstelle des Remakes sich einfach nur die Region als Basis nehmen und ein gänzliches neues Spiel machen. Neue Helden, neue Ausgangsstadt (zB Blizzach), vielleicht neues Verbrecherteam, da das vorige erfolgreich zerschlagen wurde und nicht wie Team Rocket sich wieder neu organisiert, und und und. Das wäre doch mal eine Idee und es gäbe sicher weniger zu nörgeln, weil die Nostalgiker sich nicht auf den Schlips getreten fühlen müssen, weil "ihr" Lieblingsspiel versaut wurde und die Nicht-Nostalgiker können nicht sagen "och nö, nicht schon wieder Remakes!"
      Sollte man vielleicht mal in Erwägung ziehen.

      The post was edited 2 times, last by Veniko ().

    • New

      Universe18 wrote:

      und wie stehst du zu einem Sinnoh Remake, welches viele Leute sich wünschen?
      Remakes sind wieder etwas anderes. Bei denen wird nämlich das ganze Spiel wieder von Grund auf neu programmiert (nunja, inzwischen eigentlich nicht mehr, da seit Generation 6 die 3D-Modelle von Spiel zu Spiel übernommen werden). Spezialeditionen hingegen sind das gleichen Spiele wie die vorherigen + ein paar neue Features. Dementsprechend finde ich Remakes okay. Da liegen auch immer 10 Jahre zwischen ihnen und den Originalen.


      Alexander16 wrote:

      Naja, das gleiche könntest du auch über US/UM sagen. Die sind so rotzfrech, dass es schon wehtut. Das waren nichtmal 1 Jahr später gleich mal 2 weitere Editionen die dir ewig lange fast das gleiche erzählt haben, wie ihre Vorgänger und sich auch untereinander kaum unterscheiden. Bis US/UM endlich mal wirklich eine andere Richtung eingeschlagen haben, sind S/M ohnehin recht unspektakulär ausgedümpelt.
      Das habe ich auch schon über USUM gesagt, bevor sie überhaupt erschienen sind.


      Alexander16 wrote:

      Hat das Grundspiel aber noch eine Reihe von offenen Baustellen, so wie X und Y damals, dann erwarte ich, dass gefälligst eine weitere Edition rauskommt, die dann den Sack zumacht.
      Da denke ich anders. Es ist so gut wie nie gerechtfertigt, innerhalb eines so kurzen Zeitraums dasselbe Spiel zweimal auf den Markt zu bringen. Hat ein Spiel versagt, dann hat es das halt. Ich bete zu Gott, dass Schwert und Schild nicht nochmal erscheinen und wir stattdessen etwas neues oder Remakes bekommen. Das wird wohl auch eintreffen, weil diese Generation der DLC statt Zusatzeditionen die Kassen der Entwickler gefüllt hat.
      Außerdem: Wenn man XY ganz nüchtern betrachtet, dann sind es gute Spiele. Bin zwar nicht der größte Fan von ihnen, was aber eher an der Region und den Charakteren liegt, aber ich muss offen und ehrlich zugeben, dass es keine misslungene Spiele sind. Ein paar Gebiete und Handlungsstränge mehr würden den Braten auch nicht mehr fett machen.

      Alexander16 wrote:

      Bestreiten lässt sich jedenfalls nicht, dass das Ash-Quajutsu, der Zygarde-Würfel und die neuen Zygarde-Formen in einer eigenen Edition die voll und ganz ihnen gewidmet ist, viel besser aufgehoben wären. Zygarde spielt in S/M in etwa eine so große Rolle wie Verhütung im Leben einer Nonne.
      Da hast du wohl Recht. Für Zygarde war früher mal mehr geplant. Aber seien wir mal ehrlich, was wäre das gewesen? In einer eigenen Z-Edition hätte man Zygarde wohl weiterhin über das gesamte Spiel hinweg eingesammelt, was ich übrigens für eine gute und spaßige Idee halte. Einziger Unterschied wäre gewesen, dass es mehr in der Story integriert gewesen wäre. Eventuell eine Cutscene, in der es gegen Yveltal und Xerneas kämpft oder einen großen Laserstrahl abwehrt. Also nicht wirklich etwas besonderes, da Pokemon-Storys eh nie gut sind. Also so viel Unterschied zur letztendlichen Umsetzung hätte es nicht gegeben.

      Alexander16 wrote:

      Das hat sich auch in US/UM nicht geändert. Hier wurde auf höchstem Niveau geschlampt und es will mir nicht in den Kopf rein, wie man Kalos mit bloß zwei Editionen unfertig abspeisen kann, aber Alola kriegt danach gleich vier Editionen spendiert und dann auch noch solche.
      Wie gesagt, auch ich halte USUM für einen Fehler. Aber ich finde, der rechtfertigt noch immer keine XY-Spezialedition. Spezialeditionen sind ein veraltetes Konzept, das wohl genau aus diesem Grund in Generation 5 abgeschafft wurde. Am besten wäre es, würden die Entwickler gleich vollständige Spiele auf den Markt bringen. DLC kann man sich dann auch sparen. Aber wir Spieler lassen uns einfach viel zu viel gefallen.
    • New

      Wenn Spezialeditionen ein veraltetes Konzept sind, dann frage ich mich warum US/UM existieren. Das wurde damals schon öfters als Grund genannt, warum, wir nennen es jetzt einfach mal, Pokémon Z nicht kam. Schwarz 2 und Weiß 2 sind die ersten Ausnahmen gewesen und noch dazu Nachfolger und keine Spezialeditionen, auch wenn sie vom Inhalt her vergleichbar sind. Dann kam keine weitere Kalos Edition mehr, X und Y blieben alleine. Es schien, als entspräche es der Wahrheit, dass Spezialeditionen out sind. Aber dann kam die Generation S/M und gerade mal ein halbes Jahr später wurden US/UM angekündigt: Spezialeditionen und auch noch gleich zwei. Da frag ich mich doch, wo war denn dann bei X und Y das Problem? Offenbar sind Spezialeditionen wohl doch noch nicht out! Jetzt erst mit dem Erweiterungspass für Schwert und Schild wurde offiziell gesagt, Spezialedition sind Vergangenheit, jetzt wird das Grundspiel höchstpersönlich einfach per DLC erweitert. Umso besser sag ich, brauch ich bloß eine Edition zu kaufen. Hätte ihnen auf dem 3DS schon einfallen können. Dann könnten S/M selbst auf dem Stand von US/UM sein, X und Y wären rund und für OR/AS hätte man auch die Kampfzone (und sonstige Features die man so derbe hat vermissen lassen) nachreichen können, schließlich war sie ja laut Kampfresort in Planung.

      Mir persönlich wäre es auch lieber wenn nichts davon notwendig wäre und das Spiel einfach direkt volle Kanne auf die 12 haut, ohne eine Spezialedition oder nen DLC zu brauchen um perfekt zu sein. Aber da das nicht der Fall ist, ist DLC die bessere Option. Gen 7 war einfach nur kackedreist, 4 mal Alola und ewig lange nahezu der gleiche Ablauf, bis sich endlich mal die Richtung ändert. Smaragd und Platin haben das gut gemacht seinerzeit, US/UM sind hier eher vergleichbar mit Gelb und Kristall, die hätte man sich vom Inhalt her auch sparen können. Nur, dass US/UM mehr bieten, aber dafür gleich zu zweit sind und noch dazu erst am Ende mit ihrer achso "alternativen Geschichte" anfangen. S2/W2, das war wirklich ne alternative Geschichte mit einer anderen Zeitebene als S/W. Somit sind beide gerechtfertigt, Vorgänger wie Nachfolger. Auch wenn Einall auch 4-fach existiert, es ist von Grund auf ein anderer Sachverhalt wie bei Alola und das ist hier der feine Unterschied, der das ganze zur Frechheit macht und auch äußerst unfair gegenüber X und Y. Ich finde die Spiele auch toll, Kalos ist eine schöne Region und die Story ist auch ganz gut, nur leider zu kurz und mit mehr Potenzial als genutzt wurde. Bei den Spielen war einfach noch mehr Luft nach oben, mit Zygarde und den ganzen Geheimnissen in Kalos.

      X/Y kamen 2013 und 2014 kamen dann erstmal OR/AS zwischenrein, Pokémon Z wäre also auch nicht direkt hintendran gehangen. Und das Jubiläum war erst 2016. Natürlich dachte man zum Jubiläum brauchts was besseres als "bloß" ne Spezialedition und somit kam dann ne neue Generation und mit ihr S/M. Aber 2015 war ein leeres Jahr, das vorbeigezogen ist, ohne dass was kam. Pokémon Z hätte man 2015 bringen können und dann planmäßig zum Jubiläum eben Gen7. Aber nix kam und somit war Gen6 noch gar nicht sauber beendet und Gen7 war entsprechend zeitlich fehl am Platz und inhaltlich auch noch schlecht dazu. Mir kommt es vor, als war Pokémon Z geplant, aber wurde dann zugunsten von "it all comes together" letztendlich gecancelt und das was in Z vorkommen sollte und dort eine tragende Rolle gespielt hätte und somit eigentlich dort besser aufgehoben gewesen wäre, wurde dann einfach 0815 in S/M reingepfuscht. Dort zwar total random und sinnbefreit, aber hauptsache irgendwie da. Und offensichtlich scheint es auch nicht wirklich viele zu stören, dass hier was gehörig daneben gelaufen ist. Seit Pokémon auf den 3DS gewechselt ist, ist der totale Schlendrian drin und auf der Switch setzt sich das jetzt irgendwie grad so fort. Über den Erweiterungspass kann man nämlich durchaus auch streiten, das ist Content, der schon im Grundspiel hätte sein müssen. Ohne den DLC ist es um Galar schlecht bestellt, das Grundspiel ist an sich viel zu mager.
    Impressum · Datenschutz

    © 1999–2020 Filb.de

    Pokémon © 2020 Pokémon. © 1995–2020 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.