Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Sind die Inhalte von USUM im Zeitalter der DLCs und Patches noch ein eigenes Spiel wert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sind die Inhalte von USUM im Zeitalter der DLCs und Patches noch ein eigenes Spiel wert?

      Frage siehe Threadtitel, das ist ja schrecklich hier! ... Sind die Inhalte von USUM im Zeitalter der DLCs und Patches noch ein eigenes Spiel wert? 37

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Darüber wird ja nun schon ewig dikutiert, also machen wir einfach eine meiner geliebten Umfragen!

      Ein wesentlicher Kritikpunkt an USUM ist, dass das Konzept einer Spezialedition nicht mehr zeitgemäß ist, da in Anbetracht von DLCs und Patches neue Inhalte auch aus dem Internet heruntergeladen werden können, im Fall von Ersterem kostenpflichtig als Zusatz oder Erweiterung des Spiels. Kritisiert wird, dass die Inhalte von USUM keine komplett neuen Spiele rechtfertigen und auch als DLC umsetzbar gewesen werden.
      Die Gegenseite argumentiert damit, dass die Änderungen in die Story implementiert sind und dies mit einem DLC nicht möglich wäre.

      Was denkt ihr darüber?

      Edit: Schöne Art, seinen 7.000sten Post zu feiern. Mit Gemecker :lol:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Majikku ()

    • Ich befürchte die weitestgehende DLC-Landschaft geht negative Wege. Es gibt zwar durchaus positive Beispiele, wo ich DLC als angemessen empfinde, aber auch genug negative.

      Was ist, wenn man nun für jeden Kleinkram ein DLC macht? 3-5€-Klamotten-Pack; 3-5€-Mysteriöses Pokémon; 15-20€-postgame-Story (Necrozma-Episode); 10€ Spezielle Quest als RR-Episode; 3-5€ Attacken-Lehrer; 10€ Minispiele wie Mantax-Surfen und Lunala/Solgaleo-Reiten; 5-10€ zusätzliche Herrscher und Prüfungen und ein paar neue Orte.

      Wer jetzt sagt: "ja, aber mysteröse Pokémon würde man nie als DLC machen, die gab es immer kostenlos." Dem sei gesagt das Zelda auch den Hardmode vorher kostenlos hatte und nun ist er im DLC-Pack integriert. Die Liste oben ließe sich entsprechend weiter fortführen: Hürdenmodus als DLC; mehr als ein Mysteriöses; ein Legi-Pack-DLC (quasi alles was jetzt dieses Jahr so noch rausgehauen wird) usw.

      Nicht jedes "mit der Zeit gehen" hat auch Vorteile. Klar kann man bemängeln, dass USUM Editionen sind und kein DLC-Content, dennoch - wenn man der Firma "Geldscheffelei" unterstellt, muss man sich auch nicht wundern, wenn mit einer DLC-Politik noch mehr Geld gefordert wird als mit zusätzlichen Editionen. Ich finde zu hoffen es gäbe nur günstige DLCs ist reine Augenwischerei bzw. ne Art "rosarote Brille". DLCs werden viel zu oft (wie gesagt, nicht immer. Gibt auch positive Beispiele) gerade dafür genutzt mehr Geld rauszuziehen und ich habe ehrlich immer in erster Instanz die Befürchtung dies würde auch geschehen, als das es damit besser werden wird. Und ich bin ein Befürworter von sinnvollen und ausgewogenen DLC und würde mir sowas die Delta-Episode als DLC (oder in USUM die RR-Episode) für einen humanen Preis wirklich wünschen zukünftig; allein mir fehlt aber der Glaube, dass es dann dabei bleibt.

      Lieber an alten Systemen festhalten, als neue Systeme vermurksen und ausschlachten. Sofern die neuen Systeme wirklich ausgewogener und besser sind, sage ich aber nichts dagegen. Wie gesagt - allein mir fehlt der Glaube. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cyrano ()

    • Ich bin grundlegend und schon aus Prinzip gegen DLCs (ganz BESONDERS gegen sogenannte kosmetische DLCs) und ich betrachte auf die DLC-Schiene aufzuspringen auch nicht als "mit der Zeit gehen" sondern als Geldgeil. Weit geldgeiler, als es eine Spezialedition jemals sein könnte.

      Was nicht heißt, dass es keine DLCs (allgemein gesprochen) gibt, für die ich bereit bin Geld auszugeben. Das sind DLCs mit angemessenem zusatzinhalt, der einem nicht das Gefühl gibt, man hätte es nur aus dem Hauptspiel rausgehalten, um Geld zu generieren. Schönes Beispiel sind die DLCs von Skyrim oder die Zusatzepisoden in Final Fantasy XV (die obendrein preislich vollkommen angemessen sind).


      Was Pokémon angeht so ist es mir ein Rätsel, wie man USUM mit all seinen liebevollen Zusatzdetails in ganz Alola (und seien es nur die Blumen am Wegesrand) als DLC hätte bringen sollen? DLC als patch, so dass nach dem Download keine Rückkehr zu S/M mehr möglich ist? Lieblos dazugeklatschte DLC-Insel mit Necrozma-Story und auf alle anderen Kleinigkeiten verzichten? Sorry mir persönlich erscheint keine dieser DLC-Lösungen als besser oder angemessener, als einfach eigenständige Editionen rauszuhauen. :ka:

      Jetzt kommt sicher gleich "Mimimi hätte man doch schon in S/M so umsetzen können." Ja, hätte man. Aber Spezialeditionen gehören ja eigentlich traditionell zum Franchise und haben vorher auch keinen gestört, warum also jetzt? Beziehungsweise und das is viel interessanter, haben all die, die jetzt rumheulen, man hätte USUM als DLC machen sollen, damals nach einem Pokémon Z geschrien. Wisst ihr, wie ein Pokémon Z ausgesehen hätte? Genau, ein minimal aufpoliertes Kalos mit einer alternativen Zygarde Story. Ihr jammert also wegen genau DEM rum, was ihr nach XY noch ganz toll gefunden habt und unbedingt haben wolltet.... ich hoffe ihr merkt es selbst? :lol:

      Ich bevorzuge jetzt und auch in Zukunft die Politik wahlweise eigentständige Spezialeditionen zu produzieren oder wie in Gen 6 einfach darauf zu verzichten.

      DLCs in Pokemon: Nein, danke.


      Kleiner Edit am Rande:
      Was viele vergessen, sagen wir, USUM wäre wirklich ein Cashgrab gewesen (ein DLC wär nix anderes, also kann euch das ja nich so sehr stören), dann war USUM in der Produktion billiger als SM (das meiste war ja schon vorhanden) und hat nochmal zusätzliches Geld generiert um es, jetzt kommts, in Pokémon Switch zu stecken. Also eigentlich ne gute Sache, nicht wahr? :3

      ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tekila ()

    • USUM ist für mich ein Grenzfall.

      Die zusätzlichen Funktionen, die Gelb, Kristall, Smaragd und Platin in ihren Generationen gebracht haben, könnte man in der heutigen Zeit auch als DLC nachreichen. Allerdings muss man auch bedenken, dass die Story teilweise mal stärker, mal weniger stark abgeändert wurde, was aber meiner Meinung nach trotzdem keine vollpreisige Zusatz-Editionen rechtfertigt.

      Bei Schwarz 2 / Weiss 2 sind die Editionen meiner Meinung nach den Vollpreis wert. Da hat man eine komplett neue Story, neue Städte und Routen und natürlich die üblichen Änderungen. Sollten zukünftige Spezial-Editionen in dieses Muster fallen, würden sich vermutlich die wenigsten Leute beklagen.

      Allerdings hatten USUM genau dieses Problem: Die Leute haben eine Zusatz-Edi à la S2W2 erwartet und waren danach enttäuscht. Dabei bieten sie doch wesentlich mehr als die Spezial-Editionen der Generationen 1 bis 4. Allerdings ist das nicht nur die Schuld der Fans, wenn GF schon eine alternative Handlung verspricht.

      Um auf die DLCs zu kommen: DLCs könnten problemlos die zusätzlichen Features ersetzen und ebenso Post Game Content hinzufügen, aber die Story abzuändern wäre von einem DLC wohl etwas zu viel verlangt. Zudem sind die DLCs von Nintendo auch nicht immer gerade das, was man ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis nennt. Zwar hat Nintendo gezeigt, dass sie gute DLCs zu guten Preisen machen können (Zelda BotW) oder sogar neue Features gratis nachreichen können (Super Mario Odyssey), allerdings beklagen sich auch viele Leute, dass DLCs für Super Smash Bros. 4 oder Pokkén viel zu teuer sind, und der Preis den Inhalt nicht rechtfertigt.

      Kurzum gesagt: DLCs könnten viele Funktionen der Spezial-Editionen ersetzen, aber ob sich das am Ende positiv auf die Kunden auswirkt, kann momentan niemand sagen. Vor allem sollte man hier die Argumente von @Cyrano & @Tekila beachten, denn Fakt ist: DLCs können schnell von einer gut gemeinten Erweiterung in eine Abzocke abdriften, ohne dass es sich Nintendo und GF vielleicht bewusst sind.

      Und um die Threadfrage zu beantworten: Kann ich nicht sagen, denn dafür müsste man erst mal einen potenziellen Pokémon DLC sehen.

      Lenka (aus dem Song "Unique") schrieb:

      I am happy to be sad. It's funny when I am mad.
      I don't really make sense but I know that that's not bad.
      I am lonely in a crowd and I am quiet when it's loud
      No I don't know what I want but I will figure it all out [...]
      [...] Why should I be like everybody? It's overrated being ordinary.
      I am me and that's unique.

      Curse (aus dem Song "Was du bist") schrieb:

      Wenn du dich zeigst und sie checken dich nicht...
      Dann ist das der Beweis, du bist perfekt wie du bist!
      Sie schauen in die Sonne, sind geblendet vom Licht...
      Hab keine Angst vor dem, was du bist!
    • Bei Pokemon bin ich persönlich gegen DLC und Zusatzeditionen. Diese wirklich lachhaften Neuerungen von USUM hätte man sich generell sparen können. Ich meine was haben wir in diesen Editionen bekommen? Eintönige Minispiele, die vergleichbar mit PlayStore Shovelware sind. Einen neuen Plot um Necrozma, der aus der Feder eines Kleineskindes stammen könnte. Und zu guter letzt belanglosen Fanservice in Form von Rainbow Rocket.

      Lustig finde ich Tekila, die etwas gegen DLC hat, der aus entfernten Inhalten der Hauptstory besteht. Dabei macht GF doch genau das auch mit ihren Zusatzeditionen. Die Geschichte um das dritte Legendäre wird uns immer vorbehalten, nur um weitere Editionen auf den Markt bringen zu können. Die Attackenlerner werden nie am Anfang einer Generation eingebaut, damit man sich die späteren Editionen kauft, um kompetitiv erfolgreich sein zu können. Und ein paar Blumen am Wegesrand sehe ich nicht als liebevolle Details an. Die Umgebung wurde halt ein bisschen aufgehübscht. Solche neue Details finde ich eher logisch als liebevoll.

      Also in Zukunft wäre es am besten, sich diese Zusatzeditionen ganz zu sparen.
    • Ich mag keine DLCs. Wenn man das Gefühl hat, dadurch tatsächlich (viel) mehr Inhalt zu bekommen, die Geschichte weiter zu spinnen - obwohl das ursprüngliche Ende ein durchaus befriedigendes Ende hatte - und ähnliches, kann ich mich gerade noch damit anfreunden. Das Grundspiel darf eben nicht so wirken, als sei es nie fertig geworden sondern muss ohne DLCs auch komplett bestehen können. Und: der DLC darf das Grundspiel nicht kaputt machen (und selbst dann bin ich immer noch megakritisch und verzicht auf die DLCs, weils für mich Geldverschwendung ist). Alternativ sind sie für kurze Zeit kostenlos erhältlich. Das kann Pokemon nebenbei ganz gut.

      Entsprechend hätte ich mir USUM als DLC nicht gegönnt. Als eigenständiges Spiel dagegen schon.
      Wieso? S/M hatte für mich durchaus den Eindruck eines fertigen Spiels gemacht, auch wenn ich so meine Kritikpunkte daran hatte, die durchaus in die Sparte unfertig hineinpassen könnten (kein N-Dex, kaum Levelmöglichkeiten nach der Liga, kaum PvE-End-Content) - aber die Geschichte war ja trotzdem abgeschlossen. Fertig. Ende. Aus. Hatte nicht das Gefühl, dass da Geschichten nicht erzählt wurden.
      USUM interpretiert die Geschichte (teilweise) neu und setzt sie zum Teil fort. Wie sollte das als DLC klappen? Wie sollen zum Beispiel die neuen, veränderten, schwereren Prüfungen ins alte Spiel gebracht werden ohne das die ursprünglichen Prüfungen nicht mehr erhaltbar sind und beide Spielertypen (die "noch nicht gespielt" und die "schon seit Monaten am langweilen") davon profitieren? Prüfungen nochmal machen? Wie gewichtet man das? Welches Level haben die Pokemon dann? Sind sie zu niedrig, ist es für die Langweiler zu leicht. Ist es zu hoch, haben die Erst- oder NOMAL!-Spieler Probleme. Ersetzt man die alten Prüfungen komplett durch sie, haben die Langeweiler gar nichts mehr davon und die alten Prüfungen sind verloren. Wie hätte man die Ultraforscher langsam vorstellen sollen? Einfach mal mit fertig gelevelten Agoyon einmal kämpfen lassen, ohne das man eine Beziehung zu den Beiden aufbaut? Und Wölkchen wird einen nochmal weggenommen, damit Necro es benutzen kann? Oder es taucht ein zweites (bzw. drittes) Cosmog auf, dass dann in die Hände von Necro fällt, so dass man am Ende dann dreimal das selbe Legi auf der selben Edition erhalten kann (oder noch besser das Gegen-Cover-Legi, damit man nicht mehr tauschen braucht?)?
    • Tekila schrieb:

      Lieblos dazugeklatschte DLC-Insel mit Necrozma-Story und auf alle anderen Kleinigkeiten verzichten? Sorry mir persönlich erscheint keine dieser DLC-Lösungen als besser oder angemessener, als einfach eigenständige Editionen rauszuhauen.
      Wer sagt denn, dass das alles lieblos dahingeklatscht wäre? Alleine durch die Existenz der Ultra-Dimensionen/ alternativen Dimensionen wäre es kein Problem gewesen ein neues Gebiet sinnvoll hinzuzufügen. Andere Spiele haben das geschafft, warum also nicht Pokémon?

      Tekila schrieb:

      Aber Spezialeditionen gehören ja eigentlich traditionell zum Franchise und haben vorher auch keinen gestört, warum also jetzt?
      Zu Zeiten von Gelb, Kristall und Smaragd (wobei wann kam das raus und wann TES:Oblivion? könnte vlt. ab hier schon möglich sein) es noch nicht DLCs gegeben hatte. Zu Zeiten von Platin waren sie, würde ich mal behaupten, noch in den Kinderschuhen. Und zu den Zeiten, wo man auf eine Z-Edition hoffte oder aber US/UM kamen gab es bereits einige Beispiele von guten und sinnvollen DLCs auf dem Markt (Beispiel: Dark Souls in allen drei Spielen) und so manches Spiel (wo dann anders als zuvor einfach für jeden irgendwas dabei war), welches einfach mehr neues boten als eine Spezialedition.
      Letzteres war z.B. für mich ein großer Grund, warum ich vom Kauf von US/UM abgesehen habe, da ich S/M bereits gespielt hatte und es für den geforderten Preis (+- paar €'s) einfach auch Spiele zu kaufen gab, die mir einfach mehr Neues gaben.

      Tekila schrieb:

      Beziehungsweise und das is viel interessanter, haben all die, die jetzt rumheulen, man hätte USUM als DLC machen sollen, damals nach einem Pokémon Z geschrien.
      Erstens finde ich es mutig alle über einen Kamm zu scherren (vorallem mit Worten wie rumheulen, also bitte...) und zweitens können die Leute doch alle möglichen Gründe dafür haben, oder?
      Da nehme ich mal gerne meinen Fall als Beispiel:
      Als X/Y rauskamen hatte ich noch keinen 3DS gehabt und wollte warten, bis eine Z-Edition kommt. Später habe ich mich zwar zum Relase von MH4U zum Kauf eines 3DS entschieden, aber ich habe immer noch auf eine Z-Edition gehofft. Kam aber nicht, was ich mich etwas überrascht hatte, womit ich das erste Mal eine ganze Generation übersprungen hatte...
      Und nur damit du mich jetzt nicht falsch verstehst, wäre die Z-Editon als DLC für X/Y gekommen hätte ich natürlich zu einer der beiden Editionen gegriffen, wäre ja nur logisch gewesen.

      @Cyrano
      Beispiele in der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Preispolitik von DLCs auch sinnvoll sein kann. Ich bin willens zu hoffen, dass wenn GF irgendwann mal die Pokémon Spiele per DLCs erweitern wird, dass sie das in einem vernünftigen Rahmen machen werden. Wenn dem nicht so sein sollte, werde ich eben beim nächsten Relase eine beträchtliche Zeit warten, bevor ich mir eine Edition holen würde und die DLC-Politik dann anzusehen war. Wenn GF mir dumm und gierig kommt, reagiere ich als pot. Käufer einfach entsprechend, so einfach ist das.
    • YnevaWolf schrieb:

      Ich mag keine DLCs. Wenn man das Gefühl hat, dadurch tatsächlich (viel) mehr Inhalt zu bekommen, die Geschichte weiter zu spinnen - obwohl das ursprüngliche Ende ein durchaus befriedigendes Ende hatte - und ähnliches, kann ich mich gerade noch damit anfreunden. Das Grundspiel darf eben nicht so wirken, als sei es nie fertig geworden sondern muss ohne DLCs auch komplett bestehen können. Und: der DLC darf das Grundspiel nicht kaputt machen (und selbst dann bin ich immer noch megakritisch und verzicht auf die DLCs, weils für mich Geldverschwendung ist). Alternativ sind sie für kurze Zeit kostenlos erhältlich. Das kann Pokemon nebenbei ganz gut.

      Entsprechend hätte ich mir USUM als DLC nicht gegönnt. Als eigenständiges Spiel dagegen schon.
      Wieso? S/M hatte für mich durchaus den Eindruck eines fertigen Spiels gemacht, auch wenn ich so meine Kritikpunkte daran hatte, die durchaus in die Sparte unfertig hineinpassen könnten (kein N-Dex, kaum Levelmöglichkeiten nach der Liga, kaum PvE-End-Content) - aber die Geschichte war ja trotzdem abgeschlossen. Fertig. Ende. Aus. Hatte nicht das Gefühl, dass da Geschichten nicht erzählt wurden.
      USUM interpretiert die Geschichte (teilweise) neu und setzt sie zum Teil fort. Wie sollte das als DLC klappen? Wie sollen zum Beispiel die neuen, veränderten, schwereren Prüfungen ins alte Spiel gebracht werden ohne das die ursprünglichen Prüfungen nicht mehr erhaltbar sind und beide Spielertypen (die "noch nicht gespielt" und die "schon seit Monaten am langweilen") davon profitieren? Prüfungen nochmal machen? Wie gewichtet man das? Welches Level haben die Pokemon dann? Sind sie zu niedrig, ist es für die Langweiler zu leicht. Ist es zu hoch, haben die Erst- oder NOMAL!-Spieler Probleme. Ersetzt man die alten Prüfungen komplett durch sie, haben die Langeweiler gar nichts mehr davon und die alten Prüfungen sind verloren. Wie hätte man die Ultraforscher langsam vorstellen sollen? Einfach mal mit fertig gelevelten Agoyon einmal kämpfen lassen, ohne das man eine Beziehung zu den Beiden aufbaut? Und Wölkchen wird einen nochmal weggenommen, damit Necro es benutzen kann? Oder es taucht ein zweites (bzw. drittes) Cosmog auf, dass dann in die Hände von Necro fällt, so dass man am Ende dann dreimal das selbe Legi auf der selben Edition erhalten kann (oder noch besser das Gegen-Cover-Legi, damit man nicht mehr tauschen braucht?)?
      Du weißt schon, dass man so manches auch einfach umschreiben könnte, damit es wieder reinpasst? Damit meine ich nicht, dass die Story von S/M angefasst wird, sondern eher, dass man unter anderen Umständen z.B. auf die Ultraforscher trifft. In einem DLC-Gebiet zum Beispiel, dieses müsste nur groß genug sein, damit es nicht nur zu ein bis zwei Begegnungen kommt. Wie wäre es zum Beispiel mit deren Stadt, nur mehr begehbar?
      Man kann auch Bedingungen knüpfen dazu, wann das DLC betretbar wäre. In diesem Falle zum Beispiel erst nachdem Samantha in der Ultra Dimension erledigt wurde und Cosmog sich bereits entwickelt hat.
      Mit genug Kreativität sollte das so passen, dass es nicht einfach erwzungen wirkt.
    • @Saikx Eine einfach nur dazugepatchte Insel/Ultradimension, egal wie liebevoll sie im einzelnen gestaltet ist, würde als DLC auf mich viel mehr den Eindruck machen, als hätte man den Inhalt absichtlich bei S/M zurückgehalten, um damit später zusätzliches Geld zu generieren. Das ist ja, wenn ich es richtig verstehe, eines der Argumente der PRO-DLCler (wie gesagt, ich sehe es wie @YnevaWolf : Ich bin kein großer Freund von DLCs).

      Aber Fairnesshalber: Ich sagte ja selbst, es gibt DLCs wo es funktioniert. Beispiele hatte ich in meinem ersten Posting genannt.

      Vielleicht bin ich da auch etwas... parteiisch, weil ich froh bin, dass Game Freak bisher auf DLCs verzichtet hat. Nur weil sie funktionieren KÖNNEN brauch ich sie nicht überall, dann verzichte ich lieber komplett auf eine Zusatzedition, wie es eben in Gen6 geschehen ist.
      Zumal ich für Zusätze vom Format von Team Rainbow Rocket schlicht nichts über 3€ (und das auch nur widerwillig) ausgeben würde. Dazu war es mir weder lang noch umfangreich genug.

      Sicher geht es so ne Dinger ungezwungen umzusetzen, aber wozu? Game Freak kann aus dem Feedback zu USUM auch einfach seine Schlüsse ziehen und die nächste Spezieledition erhält wieder umfangreichere Änderungen a la SW2. :ka: Fänd ich besser.
      Aber jut, ich versteh auch nicht wie man DLCs grundlegend befürworten kann in einem Zeitalter wo Videospielentwickler und Publisher links und rechts diesen Scheiß vor allem benutzen um ECHTE Cashgrabs zu bringen, gegen die USUM niedlich wirkt. Selbst Nintendo hat sich dessen schon schuldig gemacht (Charaktere in Smash Bros anyone?) von EA, Ubisoft und Microsoft ganz zu schweigen. Da bin ich doch froh, dass zumindest Game Freak die Finger davon lässt.

      Außerdem, wenn man von Pokémon Switch ausgeht:
      Das Spiel wird 70€ kosten. Falls dir das nicht klar sein sollte... das ist auch so schon arschteuer.
      Dann nochmal worst case 20~30€ zu verlangen ist in meinen Augen einfach dreist. Sorry.
      Sollense gleich 100€ verlangen und alles reinhaun oder kostenlos nachpatchen. Läuft aufs selbe hinaus.
      Reicht, dass alle möglichen anderen Spiele mich derzeit (überspitzt gesprochen) arm machen.

      ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tekila ()

    • @Tekila
      Aber du weißt schon, dass du mit dem Kauf von US/UM, falls du bereits S/M besitzt (falls nicht finde ich übrigens natürlich völlig logisch auf die zusatzedition zu warten), bereits quasi(!) für einen DLC bezahlst, oder? Und zwar für 40€. Zusammen mit S/M sind das 80€ für ein Spiel + dasselbe Spiel nochmal mit einigen Änderungen. DAS ist doch der Unsinn, den ich kritisiere und weswegen ich mich für das dann im Vergleich günstigere DLC-System ausspreche, denn das Zusatzeditionssystem ist in meinen Augen einfach teurer. Du hast ja schon Pokémon Switch angesprochen und die 70€ (ich würde eher 60€ sagen). Und jetzt bedenke mal, was du insgesamt letztendlich für das Originalspiel + eine Zusatzedition blechen müsstest:
      140€ (bzw. 120€)!

      Diese Summen sind mir einfach zu viel und ich finde es heutzutage einfach Wahnsinn bereit zu sein solche Summen zu bezahlen, wenn man von der zweiten Hälfte des Preises gar nicht mal so viel neues bekommt.
      Glaub mir, ich wäre sehr glücklich, wenn es keine DLCs gäbe (mal abgeseen von den kostenlosen), aber so wie es jetzt steht würde ich ein Z-DLC oder ein Ultra-DLC (oder eben einen Season Pass für 20€) auf jeden Fall bevorzugen.
      Und bei jedem Fall von hinzugefügten Content davon auszugehen, dass dieser von Anfang an zurückgehalten wurde, finde ich auch nicht so richtig. Manchmal, da ist bereits wirklich etwas auf dem Datenträger hinter einer Paywall verborgen, aber in anderen Fällen kommt es mir wirklich wie Content vor, der nach dem Release noch extra entwickelt wurde. Sicherlich, es wäre schöner gleich alles zu haben, aber dann müsste man dafür auch länger warten. Sowas braucht eben seine Zeit.
    • ..Ja, 60€ hast Recht,ich vergess immer, dass die Switch-Spiele dezent billiger sind als die anderen Konsolenvertreter ^^ Aber ändert ja nix an der Aussage.

      Ich bekomme zwei vollwertige Spiele jeweils für den Hauptpreis. Für MICH war USUM sein Geld vollständig wert. Ich hatte sogar fast mehr Spaß als mit S/M :p
      Also ja, lieber 80 bzw 120€ ausgeben und ZWEI vollständige Spiele bekommen als nochmal 20€ zu blechen und nur ne Storyline hinterhergepatcht zu bekommen, die mir das Gefühl gibt, man habe es nur des DLCs und des Geldes wegen im nachhinein hinterhergehaun. :3 Das Gefühl hatte ich bei Spezialeditionen noch nie~

      Und nein, eine Zusatzedition ist kein DLC. Ein DLC wäre immer Zusatzcontent für das selbe Spiel. Bitte bei der korrekten (und nich der eigenen) Definition bleiben <3


      Wie gesagt: Im Zweifelsfall würde ich lieber verzichten anstatt so einen Dreck wien DLC in Pokémon hinzunehmen.
      Wenn es so kommt, isses so, dann muss man für sich gucken, ob ein DLC das Geld wert ist, aber alles in einem bleibe ich bei einem Nein.

      ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tekila ()

    • Die größte Tragödie ist ja einfach, dass die Fortschritte von S2W2 mehr oder weniger weggeworfen wurden. Ein sehr ähnliches Muster, das man schon anderswo in der Videospielwelt beobachten durfte, und wahrscheinlich steht bei Gamefreak genau dasselbe Muster dahinter -- Faulheit und Gier. Ich kenne Gamefreak als Firma und Spieleentwickler nicht, ich weiß nicht, ob sie genauso unausstehlich wie EA sind, aber dass sie offenbar eine ähnliche Richtung einschlagen, ist inakzeptabel.

      Ich stimme Tekila auf jeden Fall in dem Punkt zu, dass USUM als komplettes Spiel besser als ein DLC ist. Der DLC wäre wahrscheinlich in seinen Inhalten ziemlich überteuert und mMn auch vollkommen unnötig, da ich nicht unbedingt sehe, was so begehrenswert an den neuen Inhalten ist, abgesehen von dem Attackenlehrer, der ja -- wie hier bereits erwähnt wurde -- auch einfach als Patch in SM hätte landen können. Der zusätzliche Inhalt von USUM besteht ja gerade daraus, dass er in Verbindung mit der alternativen Handlung des Spiels präsentiert wird. Zumindest kann ich mir keinen Reiz dahinter vorstellen, nach Beenden der Story für (wahrscheinlich) zu teures Geld ein bisschen Endgame-Content mit Team Rainbow Rocket usw. zu kaufen. Das würde einfach leer und fad wirken, weil es besser kommt, wenn es mit der Basegame-Story verflochten ist und nicht einfach hintenangestellt wird. Hätte dann was von herausgeschnittenem Inhalt.

      Deshalb wünsche ich mir, dass sich die Pokémon-Serie auf der Switch ordentlich viel Freiraum nimmt, um einiges umzukrempeln. Das Spiel muss auf längere Hinsicht für die breite Masse unterhaltsam sein (den PokéDex zu vervollständigen schließe ich demnach aus) und Innovation zeigen. Wir brauchen auf jeden Fall sehr viel mehr RPG-Elemente und eine riesige Region zum Erkunden, die nicht nach dem Durchspielen ihren kompletten Reiz verliert, wie es mMn bei SM der Fall war. Dann brauchen wir auch keine Sondereditionen, vor allem keine im Stil von USUM, und DLCs kann man sehr viel interessanter gestalten, sodass man neue Quests und neue Orte zum Bereisen erhält.

      Aber wer weiß, vielleicht ist das auch nur Wunschdenken und wir bekommen denselben Brei mit aufgemotzter Grafik aufgetischt. USUM war kein gutes Omen. :ka:




      stars in our eyes
      'cause we're having a good time
    • Tekila schrieb:

      ..Ja, 60€ hast Recht,ich vergess immer, dass die Switch-Spiele dezent billiger sind als die anderen Konsolenvertreter ^^ Aber ändert ja nix an der Aussage.

      Ich bekomme zwei vollwertige Spiele jeweils für den Hauptpreis. Für MICH war USUM sein Geld vollständig wert. Ich hatte sogar fast mehr Spaß als mit S/M :p
      Also ja, lieber 80 bzw 120€ ausgeben und ZWEI vollständige Spiele bekommen als nochmal 20€ zu blechen und nur ne Storyline hinterhergepatcht zu bekommen, die mir das Gefühl gibt, man habe es nur des DLCs und des Geldes wegen im nachhinein hinterhergehaun. :3 Das Gefühl hatte ich bei Spezialeditionen noch nie~

      Und nein, eine Zusatzedition ist kein DLC. Ein DLC wäre immer Zusatzcontent für das selbe Spiel. Bitte bei der korrekten (und nich der eigenen) Definition bleiben <3


      Wie gesagt: Im Zweifelsfall würde ich lieber verzichten anstatt so einen Dreck wien DLC in Pokémon hinzunehmen.
      Wenn es so kommt, isses so, dann muss man für sich gucken, ob ein DLC das Geld wert ist, aber alles in einem bleibe ich bei einem Nein.
      An und für sich sind S/M und US/UM ja zwei unterschiedliche Spiele, das ist Tatsache. Aber der Unterschied zwischen den beiden ist mMn einfach zu klein. Ich meine, was bekommt man alles dazu, wenn man auch noch zu US/UM greift? Ca. 5 neue Pokémon, leicht abgeänderte alte Gebiete und Aufgaben (Prüfungen), ein paar neue Areale (dessen Größe soweit ich gehört und gesehen habe aber sehr minimal ist, zumindest ist das glaube ich so bei der Ultraforscherstadt), eine etwas andere Story, etwas mehr Endgame-Content und... andere kleine Änderungen?

      Das quasi hast du aber schon gelesen? Habs ja sogar mit nem Ausrufezeichen hervorgehoben... Dass US/UM nunmal keine DLCs, sondern "Zusatzeditionen" genannt werden, wurde ja bereits klar gestellt. Daher aber auch das quasi. Denn für mich ist eine Zusatzedition quasi ein DLC. Für das doppelte, was ich normalerweise für einen DLC dieser Größenordnung blechen würde.

      Edit: Pardon, ich meinte "Sondereditionen", nicht "Zusatzeditionen".

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Saikx ()

    • @Saikx

      Was bekam man bei Kristall?
      Animierte Sprites, eine so minimal abgewandelte "Story", dass der eigentlich einzige Unterschied Eusin und die Art wie man Suicune gefangen hat war.

      Weißt du was man bei Smaragd dazu bekam? Gar keine Pokémon, nur die minimal abgewandelte Story und die Kampfzone (überspitzte reduzierung, genau wie bei USUM gab es noch mehr, kleinere Details die dazu kamen).

      Platin habe ich selbst nie Gespielt, aber sooo viel mehr war es nach meinem letzten Infostand auch nicht?

      Jetzt kommst du sicher wieder mit "Ja, das waren andere Zeiten."
      NEIN. Das ist wie Pokémon über Jahre hinweg funktioniert hat. SW2 sind Fortsetzungen und somit keine gültigen Beispiele.
      Generation 6 hatte gar keine Spezialedition, obwohl die Fans reihenweise danach geschrien haben.
      USUM hat die alte Tradition, mit der dieses Franchise begonnen hat, wieder aufgegriffen und das weit besser als alle anderen Spezialeditionen. (Nochmal, damit es sich einprägt: SW2 sind keine Spezialeditionen.)

      Und viele, die hier meckern sind doch Fans aus den alten Zeiten und haben mit Gen 1, 2 oder 3 angefangen.... Habt ihr damals AUCH gesagt "Ja ne mimimi das is mir zu wenig Anderung" und trotzdem gekauft? Oder habt ihr, wie viele nachdem sie wussten wie der Hase läuft, entweder nur die Mainedition geholt oder eben auf die Spezialedition gewartet? Zumindest in meinem Bekanntenkreis war das warten, ob ne Spezialedition kommt und wie weit die anders is, weit verbreitet.
      Statt den Entwicklern die Schuld zu geben, könnte man auch über die eigenen Kaufstrategien nachdenken.
      Oder die eigenen Erwartungen was USUM angeht. Enttäuschung generiert sich aus Erwartung... und offenbar ist die Zahl derer, die ne Spezialedition in USUM gesehen und somit eher minuzöse Änderungen an Alola erwartet haben eher gering.


      Aber heeey einigen wir uns darauf uns nicht einig zu sein, ich werde NIE nachvollziehen können, wie man DLCs (wo es sie bisher nie gab) befürworten kann und du kannst offenbar nich verstehen, wieso man lieber n vollwertiges (Fertiges.) Game kauft statt zuzusehen wie in dem einen alten Franchise, das ohne DLCs auskommt diese Unsitte der Gamingindustrie Fuß fasst.

      ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................
    • Tekila schrieb:

      @Saikx

      Was bekam man bei Kristall?
      Animierte Sprites, eine so minimal abgewandelte "Story", dass der eigentlich einzige Unterschied Eusin und die Art wie man Suicune gefangen hat war.

      Weißt du was man bei Smaragd dazu bekam? Gar keine Pokémon, nur die minimal abgewandelte Story und die Kampfzone (überspitzte reduzierung, genau wie bei USUM gab es noch mehr, kleinere Details die dazu kamen).

      Platin habe ich selbst nie Gespielt, aber sooo viel mehr war es nach meinem letzten Infostand auch nicht?

      Jetzt kommst du sicher wieder mit "Ja, das waren andere Zeiten."
      NEIN. Das ist wie Pokémon über Jahre hinweg funktioniert hat. SW2 sind Fortsetzungen und somit keine gültigen Beispiele.
      Generation 6 hatte gar keine Spezialedition, obwohl die Fans reihenweise danach geschrien haben.
      USUM hat die alte Tradition, mit der dieses Franchise begonnen hat, wieder aufgegriffen und das weit besser als alle anderen Spezialeditionen. (Nochmal, damit es sich einprägt: SW2 sind keine Spezialeditionen.)

      Und viele, die hier meckern sind doch Fans aus den alten Zeiten und haben mit Gen 1, 2 oder 3 angefangen.... Habt ihr damals AUCH gesagt "Ja ne mimimi das is mir zu wenig Anderung" und trotzdem gekauft? Oder habt ihr, wie viele nachdem sie wussten wie der Hase läuft, entweder nur die Mainedition geholt oder eben auf die Spezialedition gewartet? Zumindest in meinem Bekanntenkreis war das warten, ob ne Spezialedition kommt und wie weit die anders is, weit verbreitet.
      Statt den Entwicklern die Schuld zu geben, könnte man auch über die eigenen Kaufstrategien nachdenken.
      Oder die eigenen Erwartungen was USUM angeht. Enttäuschung generiert sich aus Erwartung... und offenbar ist die Zahl derer, die ne Spezialedition in USUM gesehen und somit eher minuzöse Änderungen an Alola erwartet haben eher gering.


      Aber heeey einigen wir uns darauf uns nicht einig zu sein, ich werde NIE nachvollziehen können, wie man DLCs (wo es sie bisher nie gab) befürworten kann und du kannst offenbar nich verstehen, wieso man lieber n vollwertiges (Fertiges.) Game kauft statt zuzusehen wie in dem einen alten Franchise, das ohne DLCs auskommt diese Unsitte der Gamingindustrie Fuß fasst.
      Sicherlich hatte es mich damals nicht gestört. Wie denn auch? Wie sollte ich als Kind damals wissen, dass sowas eines Tages möglich sei neue Dinge zu implementieren? Und ein richtiges Kaufbewusstsein konnte ich damals natürlich auch noch nicht haben. Aber soviel sei sicher, hätte ich dieses Bewusstsein gehabt, hätte ich womöglich tatsächlich entweder auf Gelb/kristall/Smaragd verzichtet oder aber tatsächlich auch auf die ersten Spiele der Generation verzichtet (mit der offensichtlichen Ausnahme Rot/Blau, weil wer konnte damals schon wissen, dass es mal Gelb geben wird?). Bei Platin habe ich sogar tatsächlich das erste Mal verzichtet, da ich schon Diamant besaß und keinen Sinn dahinter sah mr Platin zu holen. Denn ich habe keine Lust für fast dasselbe Spiel zweimal zu blechen und das ist nunmal womöglich dasselbe, was die anderen nein-Wähler sich gedacht haben. Die Änderungen mögen von der Anzahl mehr geworden sein, zumindest im Vergleich zu Gen. 1 bis 4. Aber zwischen S/M und US/UM war mir da eben noch zu viel des Alten. Bei einem DLC allerdings hätte ich nur Neuerungen gehabt, für weniger Geld (nun sofern GF nicht wahnsinnig geworden wäre und alles in einzelne DLCs gesteckt hätte und nicht nur ein großes angeboten hätte)
      (Edit: für weniger Geld, da ich nicht noch für das Alte, was ich schon kenne, dazu zahlen muss.

      Und dir ist das vlt. nicht aufgefallen, aber ich habe nie auch nur S2W2 erwähnt, denn ich habe mich nie wirklich mit den Spielen auseinandergesetzt. Das einzige, was ich darüber glaube ich sagen kann ist, dass es eben eine komplett neue Story hatte, die nicht nur ein paar Abwandlungen von der SW-Story waren, sondern wirklich eine Geschichte weitersponn. Und abseits davon gab es eben noch anderen neuen Kram, aber wie gesagt, Details kann ich da nicht wirklich nennen, bis auf dass es ein paar neue Gebiete gab, neue Pokémon-Formen und ich glaube neuen Endgame-Content/Nebenaufgaben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saikx ()

    • Sorry, aber die Änderungen sind für mich kein neues Spiel wert. Lieber was wie Schwarz Weiß 2, wo es kaum ähnlichkeiten gibt bis auf die Region und die Städte und man nicht verkrampft nach Änderungen suchen muss.

      Btw bin ich ein ziemlich neuer Fan hätte mir aber als Spezialedition, wenn ich die Originale hätte auch nicht geholt. Bestenfalls Gelb, weil das im Gegensatz zu Blau und Rot ein paar geile Änderungen hatte.

      Und Platin hatte eine Ligarunde 2. DP nicht wenn mich nicht alles täuscht (Habe die beiden aber nicht gespielt)
      Ihr habt Interesse an Star Wars? Seht doch mal hier vorbei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sheev ()

    • USUM SIND "Chashgrab". Das sind Spezialeditionen, bis auf eine Ausnahme eh alle gewesen. Und ja "Mimimi" die Spezialeditionen waren damals schon ihr Geld nicht wert gewesen. Wäre man damals geistig schon so reif gewesen, wie man es heute ist, hätte man das damals auch schon gesagt. Diese minimalen Unterschiede sind den Preis nicht wert und ein DLC oder ein minimaler Patch hätte es da auch getan, weil soo gravierend diese "Neuerungen" nun wirklich nicht waren.
      Freundescode: 4570 - 9534 - 0140
    • Dann lieber GAR KEINE neuen Inhalte wie würdet ihr denn das finden? :D
      Und wo ein DLC "kein" Cashgrab sein soll (wo so ein DLC dank des wegbleibens der Produktions und Lagerkosten für Retailversionen ohnehin weitaus billiger in der Produktion ist, als eine Spezialedition) müsstet ihr mir erklären.

      Oh, nein, warte...

      Pokémon macht keine Spezialedition -> Mimimi wir wollen eine Spezialedition D8<
      Pokémon macht eine Spezialedition -> Mimimi zu wenig Änderungen D8<

      ... Wollen wir wetten, was hier losgeht, sollte GF WIRKLICH DLCs bringen? :D

      ..............................................DeviantArt| Filb .....................................................

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tekila ()

    • Tekila schrieb:

      ... Wollen wir wetten, was hier losgeht, sollte GF WIRKLICH DLCs bringen?
      Oder noch besser: Wenn GF Lootboxen einführt. ;) ("Kaufen Sie Sich Paket XYZ, worin sie eine 1%ige Chance haben, ein Shiny Zygarde zu erhalten und das für nur 1 Euro!" Wäre bestimmt witzig, oder? :achja: )

      Lenka (aus dem Song "Unique") schrieb:

      I am happy to be sad. It's funny when I am mad.
      I don't really make sense but I know that that's not bad.
      I am lonely in a crowd and I am quiet when it's loud
      No I don't know what I want but I will figure it all out [...]
      [...] Why should I be like everybody? It's overrated being ordinary.
      I am me and that's unique.

      Curse (aus dem Song "Was du bist") schrieb:

      Wenn du dich zeigst und sie checken dich nicht...
      Dann ist das der Beweis, du bist perfekt wie du bist!
      Sie schauen in die Sonne, sind geblendet vom Licht...
      Hab keine Angst vor dem, was du bist!
    Impressum

    © 1999–2018 Filb.de

    Pokémon © 2018 Pokémon. © 1995–2018 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.